Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

PVA Tepla


Seite 1 von 63
Neuester Beitrag: 19.08.18 07:21
Eröffnet am: 01.12.06 10:29 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 2.56
Neuester Beitrag: 19.08.18 07:21 von: Paxton14 Leser gesamt: 371.631
Forum: Börse   Leser heute: 157
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 63  >  

25182 Postings, 4917 Tage BackhandSmashPVA Tepla

 
  
    #1
27
01.12.06 10:29
PVA Tepla erhält Auftrag von Siltronic Samsung

01. Dezember 2006

Der Geschäftsbereich Kristallzucht-Anlagen der PVA TePla AG hat von der in Singapur ansässigen Firma Siltronic Samsung Wafer Pte. Ltd., einem Joint Venture zwischen der Siltronic AG und der Samsung Electronic Corp. Ltd eine Bestellung über die Lieferung von Kristallzucht-Anlagen in Höhe von rund 60 Mio Euro erhalten. Die Anlagen vom Typ EKZ 3000/450 werden im Verlaufe der Jahre 2007 und 2008 an das Joint Venture für die erste Ausbaustufe geliefert werden. In einem Letter of Intent, über den bereits berichtet worden war, ist zwischen beiden Unternehmen über die Bestellung der Kristallzucht-Anlagen bereits im Vorfeld verhandelt worden.
 
1535 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 63  >  

86 Postings, 1899 Tage ometepe??

 
  
    #1537
01.08.18 07:58
Was hat Apple mit Tepla zu tun? Ich verstehe den technischen Zusammenhang nicht. Erklär mal!
Oder meinst Du allgemein die gute Stimmung an der Börse?  

292 Postings, 1350 Tage garklngibt es einen bestimmten grund für die kräftige

 
  
    #1538
02.08.18 17:40
korrektur heute?  

652 Postings, 535 Tage Paxton14Überbewertet.

 
  
    #1539
1
06.08.18 17:31
Der Kursanstieg wird vielleicht noch auf 25 oder 30 steigen, für ein Oppermann Fonds genug Grund hier zu  investieren. Der Kurs ist von ca. 2,50€ auf 20 € hochgegangen, Möglich war diese durch den Einstieg von Fonds, sollten die Ihre Zielmarken erreichen und kommen zu der Erkenntnis daß die Kurssteigerung begrenzt ist, gehen die genauso schnell wieder raus. Die Aufträge müssen erstmal abgearbeitet werden. Wir sind hier in der Endphase eines Wirtschaftsbooms, da haben Ausrüster wie PVA Tepla Hochkonjunktur. Wer das nicht begreift, ist selber schuld. Es gab zwar immer wieder Rücksetzer, die durch solche Käufe durch Fonds kompensiert wurden aber hat nie die 20 Euro erreicht, und dass geht schon eine Weile so.  

652 Postings, 535 Tage Paxton14In den letzen 3 Monaten

 
  
    #1540
08.08.18 16:06
ist der Kurs gerade mal 5 % gestiegen, nach den Push der letzten 2 Jahre ein bisschen wenig. Auch wenn es einigen Lesern meiner Beiträge negative sehen, weil ich den Trend als sehr begrenzt bis auf negativ sehe bleibe ich der Meinung. Manche wollen nur das schnelle Geld und machen damit gesunde Aktien regelrecht kaputt. Viele denken ich will billig hier rein. Meine Interessanten Kurse waren 2,45 Euro, da wird der Kurs so schnell nicht mehr zurückfallen, aber jedem sollte klar sein, daß sich der Umsatz und Ertrag sich nicht innerhalb von 2-3 Jahr um das 7 fache steigen wird.  

39 Postings, 2027 Tage vince_12@Paxton14

 
  
    #1541
09.08.18 13:33
Also mir ist nicht klar, warum wir uns in 2 bis 3 Jahren nicht um das 7-fache oder auch mehr steigern sollten...?

Ich bin schon sehr lange investiert und habe solch‘eine vielsversprechende strukturelle technologische und finanzielle Entwicklung noch nicht erlebt.

Glück Auf  

549 Postings, 213 Tage Der ParetoMorgen die Halbjahreszahlen!

 
  
    #1542
09.08.18 18:23
... könnte noch mal turbulent werden.

Ich gehe mal davon aus, dass einige SLs gerissen werden (wie heute).

Hier haben wohl einige vor den Zahlen kalte Füße bekommen.

Könnte für Trader ein interessanter Tag werden.

Für mich sowieso!


 

154 Postings, 234 Tage Ghost0012Kurs drücken

 
  
    #1543
09.08.18 19:51
Ich glaube, dass hier einige versuchen den Kurs zu drücken, um morgen günstig rein gehen zu können. Könnte natürlich auch anders kommen.  

236 Postings, 2198 Tage AudiomanZahlen sind da.

 
  
    #1544
10.08.18 08:52
PVA TePla AG: Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2018

DGAP-News: PVA TePla AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
PVA TePla AG: Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2018

10.08.2018 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


--------------------------------------------------
PVA TePla: Veröffentlichung des Halbjahresberichts 2018

- Umsatz-/EBITDA in der erwarteten Größenordnung

- Auftragseingang auf 76,5 Mio. EUR (+68%)

- Auftragsbestand 171,1 Mio. EUR (230%)

- Jahresprognose bestätigt: Umsatz bei 94 Mio. EUR, EBITDA bei 11 Mio. EUR

Die PVA TePla - Gruppe, Wettenberg, Produzentin von Anlagen zur Herstellung
von industriell genutzten Kristallen, Vakuum- und Hochtemperaturanlagen
sowie Plasmaanlagen und Systemen zur zerstörungsfreien Qualitätsinspektion,
erzielte in der ersten Jahreshälfte 2018 einen Konzernumsatz von 38,2 Mio.
EUR (VJ: 43,6 Mio. EUR) und ein EBITDA von 2,0 Mio. EUR (VJ: 2,6 Mio. EUR).
Bei der Umsatzrealisierung im ersten Halbjahr 2018 ist zu berücksichtigen,
dass nach dem neu geltenden IFRS 15 Teilumsatzrealisierungen von laufenden
Aufträgen nicht mehr im ursprünglichen Umfang möglich sind. Zum 30. Juni
hätte die PVA TePla AG bei Anwendung der bisherigen
Rechnungslegungsgrundsätze nach IAS 11 und IAS 18 Mehrerlöse in Höhe von 5,4
Mio. EUR und ein zusätzliches EBITDA von 1,5 Mio. EUR erzielt.

Auftragseingang und -bestand
Zum 30. Juni 2018 mit wurde mit 76,5 Mio. EUR gegenüber dem
Vergleichszeitraum des Vorjahres (45,6 Mio. EUR) ein signifikant höherer
Auftragseingang erzielt. Sowohl der GB Industrial Systems als auch der GB
Semiconductor Systems hatten Anteil an diesem Anstieg. Insbesondere der
Produktbereich Kristallzuchtanlagen mit 50% des gesamten Auftragseingangs im
GB Semiconductor Systems entwickelte sich erneut sehr erfreulich. Der
Produktbereich Ultraschallmesssysteme erzielte nahezu 50% mehr Aufträge als
in der Vorjahresperiode. Die Book-to-Bill-Ratio beträgt 2,00 (VJ: 1,05). Der
Auftragsbestand hat sich gegenüber dem Vorjahreswert mit 51,7 Mio. EUR zum
30. Juni 2018 mit 171,1 Mio. EUR mehr als verdreifacht.

Liquidität
Der operative Cash Flow lag in den ersten sechs Monaten 2018 bei -12,6 Mio.
EUR (1. Halbjahr 2017 [VJ]: 10,2 Mio. EUR). Darin enthalten sind 6 Mio. EUR
Zahlungsmittel, die in kurzfristige Geldanlagen investiert wurden und nicht
als Zahlungsmitteläquivalente ausgewiesen werden. Weiterhin hat die PVA
TePla Gruppe im Geschäftsjahr 2017 erhebliche Anzahlungsvolumina für
Großaufträge vereinnahmt, diese werden nun im Rahmen der Anlagenproduktion
sukzessive in Anspruch genommen. Die Nettofinanzposition (Zahlungsmittel
abzüglich der kurz- und langfristigen Finanzverbindlichkeiten) betrug 15,9
Mio. EUR (VJ: 0,8 Mio. EUR).

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2018
Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Vorstand einen Konzernumsatz in
einer Größenordnung von 94 Mio. EUR und ein Betriebsergebnis (EBITDA) in
einer Größenordnung von 11,0 Mio. EUR.
Der Halbjahresbericht kann ab heute auf der Unternehmens-Internetseite
www.pvatepla.com heruntergeladen werden.

 

549 Postings, 213 Tage Der ParetoAlle Jahre wieder...

 
  
    #1545
10.08.18 09:10
nach den Zahlen vorbörslich erst einmal im Minus.

Habe mal ein paar Abstauber Limits gesetzt...  

154 Postings, 234 Tage Ghost0012Habe ich auch gedacht

 
  
    #1546
10.08.18 14:22
Zahlen da, wie erwartet gut. Hohes Minus. Paar Tage bzw. Wochen später die Explosion.  

652 Postings, 535 Tage Paxton14Ghost0012

 
  
    #1547
13.08.18 21:23
Nun sind die Zahlen raus, und man sieht, es gibt Verdopplungen und vielleicht Verdreifachungen, aber der Kurs hat sich verzigfacht von 2.45 € auf aktuell 15,20€. Der Kurs ist nur so hoch, weil Fonds drin sind. Sobald die raus gehen, fällt die Aktien wie ein Stein. Das ist meine Erfahrung mit diesem Wert, und ich kenne diese Aktie seit Börsengang. Pusher wie du haben in der Aktie nix zu suchen. Wenn du mir nicht glaubst, wirst du Lehrgeld bezahlen. Im Übrigen, wenn du mir nicht glaubst, dann Audioman, der hat seine Anteile bei ca. 18 euro komplett verkauft, der kennt die Aktie genauso lange wie ich. In seinem Post #1508 hat er dies mitgeteilt. Wir müssen uns auch im klaren sein, Tepla lebt jetzt gut von seinem jetzigen Auftragsbestand. Ich bezweifle, daß wir in den nächsten Jahren weiter solch ein Auftragseingang haben werden. Es steht ein gewaltiger Abschwung bevor. Wenn China keine 7,5 % mehr wächst, sondern nur noch 5%, daß werden wir bösen zu spüren bekommen. Wir haben bereits das Hoch gesehen.  

236 Postings, 2198 Tage AudiomanDanke Paxtron

 
  
    #1548
14.08.18 21:49
Deine Sichtweise teile ich.
Gesunde Mittelständler sollte kein Interesse an Spekulation haben. Die Tepla ist für mich total überbewertet.
Mit einer Dividendenrendite von knapp 1% ist hier auch mit besten Willen keine Musik mehr drinnen.
Nein, die PVA muss konsolidieren und die Spekulanten müssen raus, damit die PVA wieder eine Langfristanlage wird und keine Spekulation.

Um eine Dividendenrendite von 4 % zu bekommen müsste der Kurs bei knapp 5 € liegen.
Damit ist das Potential nach unten beschrieben.
Und wenn der Boom wieder vorbei ist? Was passiert dann? Wieder in Richtung 3-4 Euro..????...
PVA ist ein Zykliker, der unter klaren Randbedingungen arbeitet.

Euer Audioman  

86 Postings, 1899 Tage ometepeUnsinn, Audiomann

 
  
    #1549
15.08.18 06:51
Du hast damals bei 8 oder so verkauft und versucht, Tepla runter zu schreiben. Seitdem bist Du dem Kurs nachgelaufen. Neulich hast Du 11 vorausgesagt und sie stieg auf 18. So richtig toll sind Deine Analysen also nicht. Ich meine, der Boom der neuen Generation von Chips geht erst los und warum ein so gut positionierter Zulieferer wie Tepla fallen sollte, verstehe ich nicht.
Ich bin auch vor vielen Jahren eingestiegen, habe den Aufstieg durch den Aufbau der Solarproduktion durch Bosch mitbekommen (Aleo hieß die Tochterfirma, glaube ich, die von Tepla Anlagen erhielt) und dann auch den Absturz, als China die deutschen Solarfirmen platt machte. Aber ich kann nicht nachvollziehen, was Du daraus für heute ableitest, Paxton. Die Situation war vollkommen anders.
Ich erwarte, dass wir noch viel Freude mit Tepla haben werden und sehe auch nirgendwo eine lockendere Alternative. Bei Deinen Salzgitter- und Deutsche Rohstoff-Aktien schon gar nicht, Audioman.  

27942 Postings, 6617 Tage Robinwohin ???

 
  
    #1550
15.08.18 12:10
200 Tage LInie bei € 13,4  

30 Postings, 274 Tage Kosto4everUrsache - Wirkung

 
  
    #1551
15.08.18 16:08
Kann man irgendwo nachvollziehen, wenn ein Altaktionär Kasse macht, vor allem bei dieser Entwicklung.

                    Stimmrechte          Veränderung                    §
     Datum  Schwelle         %             absolut§ Schlusskurs Stichtag
19.10.2011        3%     4,22%   917.958          §                 3,466
10.11.2011        5%     5,10% 1.109.092   191.134§ 3,410
08.09.2014        5%     4,01%   872.070  -237.022§ 2,400
09.08.2018        3%     2,48%   538.491  -333.579§ 15,800

Interessante Diskussion zwischen Audioman und ometepe.

Ohne die "neuen" Aktionäre, sprich Fonds wie z. B.  Oppenheimer, Oddo oder Quaero wäre der Freefloat größer und die Aktie würde sicherlich noch deutlich unter 10€ vor sich her dümpeln.

Liegt sicher auch an der neuen "Aufmerksamkeit" durch "BörseOnline" & Co., die auch Privatanleger auf die Aktie aufmerksam gemacht haben.

Nicht zu vernachlässigen sind aber die folgenden Effekte
- allgemeiner Run auf Chipaktien,
- der neue Vorstand mit vermutlich offensiverer Vermarktungsstrategie
- das Chinaprojekt (Lizenzen)

Bin gespannt wohin die Reise geht. Schön wäre ein Abprallen an der 200-Tage Linie und dann wieder Richtung € 20,00. Oppenheimer will sicher mit Gewinn die nächste Schwellenmeldung machen...
 

652 Postings, 535 Tage Paxton14Audiomann

 
  
    #1552
15.08.18 17:57
@ometepe, Audiomann hat am 30.03.18 mit geteilte in seinem Post #1419, daß er ausgestiegen ist, da war der Kurs nicht bei 8 Euro, kann man im Chart nachsehen. Als scheibe hier keine falschen Fakten wie du das im Post #1549 machst. Am 12.04.18 hast du selbst geschrieben, daß er da zu zeitig raus ist.

Im übrigen steigt bereits ein Großaktionär aus, der seit Jahren die Aktie hält.  https://www.ariva.de/news/...pla-ag-veroeffentlichung-gemaess-7121801
Herr Graf Dürckheim Christian hat am 09.08.2018 die Hälfte verkauft. Damit wird es weitergehen.

Hoffentlich verbrennen sich die Pusher und Spekulanten die Hände.
 

236 Postings, 2198 Tage AudiomanMinus 6%....

 
  
    #1553
16.08.18 09:21
Guten Morgen Ometepe,
vielen Dank für die Blumen. Ich verstehe deine Sichtweise. Ich versuche jedoch auch den Markt zu verstehen.
PVA ist ein sogenannter Spätzykliker, der sich in der Halbleiterausrüstungsindustrie tummelt.
Hier kommt es alle 5-6 Jahre zu einem neuen Investitionsschub. Dauer 1-2 Jahr. Die restlichen 3-4 Jahre „ruhe“.
PVA profitiert davon, dass sich in den USA ein Mitbewerber verabschiedet hat und dass in erheblichen Umfang umstrukturiert wurde. Der Break-Even-Grenze wurde erhebliche reduziert. das ist positiv. Da bin ich voll bei Dir.

Fakt ist jedoch: Der Markt ist sehr begrenzt. Um die Aufträge abzuarbeiten, muss die PVA wieder wachsen. Wachstum kostet Geld.
Neue MA fallen nicht gerade vom Himmel und sind meist recht teuer. Die müssen eingestellt werden und sich erst einmal

Jetzt aber das „aber“:
Der Kurs hat sich verzehnfacht. Die Auftragsspitze ist schon fast erreicht. Das Wachstum wird sich schon aus mathematischen Gründen verlangsamen, wenn nicht sogar zum Stillstand kommen.
Lizenzen aus dem China-Geschäft können Geld einbringen. Da ich beruflich viel mit der chinesischen Industrie zu tun habe, kann ich nur warnen davor zu glauben, dass es nicht
in kürzester Zeit zu illegalen Kopien kommt. Das Knowhow wird von Staatswegen abgegriffen.
Mit einem geplanten KGV von 25  und einer Dividendenrendite von 1 % ist die PVA Tepla schlechter als der Markt und daher fehlt mir jedenfalls klar die Phantasie. Und wer jetzt bei den Kursen noch rein geht, der sollte sich fragen, unter welchen Bedingungen der Kurs noch ansteigen kann, um einen ROI zu erzielen.
4/18 hat der Kurs schon abgegeben. 6 weitere werden noch folgen.
 

39 Postings, 2027 Tage vince_12Paxton et al.

 
  
    #1554
16.08.18 09:46
Was Ihr schreibt und die für Euch einzig wahre in die Zukunft gerichtete Kursentwicklung, die Ihr im Indikativ formuliert, ist absoluter Schwachsinn.
Ihr stellt Euch damit förmlich als die allwissenden Börsenversteher und im Speziellen als unfehlbare Experten für die zukünftigen PVA- Kurse dar.
Das ist unlauter, vlt. sogar kriminell.
Ein guter Rat, haltet Euch mit solchen Aussagen zukünftig zurück.
Vince  

652 Postings, 535 Tage Paxton14VINCE

 
  
    #1555
16.08.18 10:45
Mir kann es egal sein, hier ist jedes gute Wort zu viel. Es ist euer Geld,  nicht meins. Allein der Umstand dass die Aktie in einer BörsenZeitschrift in ein MusterDepot aufgenommen ist, sollte einem zur Vorsicht walten lassen. Dort ist die mit über 400 Prozent gestiegen, wenn dort die Gewinne mitgenommen werden......  , viel Spaß,  

30 Postings, 274 Tage Kosto4evermeine Meinung

 
  
    #1556
1
16.08.18 11:33
Für mich persönlich ist das hier ein Börsenforum für Privatanleger (um nicht zu schreiben für Amateure). Ich sehe das als Gelegenheit an, mich mit anderen über bestimmte Aktien auszutauschen.

Eine Kursbeeinflussung (um nicht zu schreiben Kursmanipulation) habe ich hier nicht im Sinne. Umgekehrt lasse ich mir hier auch nicht von anderen meine Anlagestrategie beeinflussen.

Hier gibt es gewisse Bordregeln, an die es sich zu halten gibt. Im Zweifel gibt es Moderatoren, die einen hier unterstützen. Ansonsten gilt die Meinungsfreiheit. Wer das nicht mitmachen möchte, muss hier weder schreiben noch lesen…

Es wäre aber schade, auf Meinungen verzichten zu müssen, selbst wenn man dazu anderweitig steht. Stichwort Meinungsvielfalt.

P.S.: Eigentlich schon zu flach, aber wenn man wüsste, welcher Kurs der richtige ist, dann …
 

43 Postings, 954 Tage SusanneReindelStatement an einem lauen Sommerabend

 
  
    #1557
1
16.08.18 21:27
Audioman
Zumindest für heute, nur noch 3/18 sind vom Kurs abgegeben worden :-) ... hoffen wir doch für alle Anleger auf das Beste, dass jeder Käufer mit seinem Gewinnziel aussteigen kann ... nur das kann ja nicht funktionieren ...

Den riesigen Gewinnen in den letzten Monaten stehen natürlich auch geringe Gewinn der vielen Jahre zuvor gegenüber, damit ist der Gewinn auf das Jahr umgerechnet grob vergleichbar mit den Gewinnen des DAX der vergangenen Jahre. Die Dividendenrendite ist doch auch sehr unterschiedlich in den einzelnen Branchen ... wenn ein Unternehmen das Geld rentierlich investieren kann, brauchen ich keine Dividende ... aber das sehen andere Anleger sicherlich anderst ...

Zur Kultur der Auseinandersetzung hier, ein Zitat aus den Physikern von Friedrich Dürrenmann:
Im paradoxen erscheint die Wirklichkeit.

Dh, für mich sind die Argumente wichtig, die (bisher) nicht meine Argumente sind ... denn mit diesen kann ich meine Argumente für einen Kauf oder Verkauf hinterfragen ...  Zu welcher Entscheidung dies führt, ist die Verantwortlichkeit jedes einzelnen Anlegers ...

Ich denke auch, Kurse bis 20 EUR sind hohe Kurse ... zu Kursen von 15 EUR würde ich nicht einsteigen ... aber andere Anleger haben Argumente für sich, genau das aber zu tun ... auch ein Fonds hat neulich seinen Anteil erhöht ... was für das Unternehmen sicherlich auch wichtig ist ... vll. stellt sich ja eines Tages die Frage nach einer Kapitalerhöhung, weil man die Produktion erweitern will ... und für die Unternehmen an der Börse sind Anleger mit einem langen Anlagehorizont auch sehr wichtig ...

Und natürlich kommen Anleger auch zu der Überzeugung, dass in den nächsten Monaten und Jahren hier wohl kaum noch überdurschnittliche Kurssteigerungen zu erwarten sind, dass vielmehr das Ergebnis je Aktie sich dem hohen Kurs anpassen muss ... sonst wird sich unweigerlich der Kurs anüassen ... und realisieren, zumindest teilweise, ihre hohen Kursgewinne ...

So werde ich es auch in den nächsten Monaten halten, steigen die Kurse noch mal auf 17,50, dann werde ich einen Teil meines Bestandes verkaufen ... habe noch Aktien, deren Gewinn ich steuerfrei vereinnahmen kann ...

In diesem Sinne, wünsche ich hier paradoxe Auseinandersetzungen, die sachlich bleiben sollen, denn dann habe ich auch etwas davon ...

Audipman:
Werde ich die 17,50 EUR in diesem Jahr nochmals sehen????
 

86 Postings, 1899 Tage ometepeHeute

 
  
    #1558
17.08.18 09:49
geht's wieder los, der Kurs wird mit ganz kleinen Beträgen erstmal runter gezogen.  

652 Postings, 535 Tage Paxton14Ometepe

 
  
    #1559
18.08.18 15:41
Man kann schon bei 14,40 € einsteigen, und hoffen der Kurs geht noch mal auf 20€ hoch bis nächstes Jahr März. Mehr ist da nicht drin, dafür ist mir das Rückschlagspotenzial einfach zu hoch, wenn ich weiß,  dass Fonds drin sind und die Aktie in einem Musterdepot einer Zeitschrift aufgenommen ist. Schaut man sich die letzten Meldungen der Verkäufe der Großanleger an, würde ich nicht zum Einstieg blasen. Am 17.08.18 wurde die Aktie mit 15€ bewertet, woher soll der Schwung herkommen. Das 4.Quartal und das 1.Quartal sind noch die besseren Monate für die Aktie. Manche glauben wohl, daß sich die verzigfachung der letzten 36 Monate wiederholen lassen? Ganz schön naiv, und mit pushen erreicht man vielleicht noch das Gegenteil.  

86 Postings, 1899 Tage ometepePushen?

 
  
    #1560
18.08.18 21:58
Was wir hier hin und her schreiben, ist doch mehr Unterhaltung und fröhliche Spekulation.
Ich hab nicht mal ganz 10.000 Stück, kann also am Kurs gar nichts verändern, sondern lass die einfach liegen. Und ob ich die Aussichten für Tepla super finde oder ob Du eher skeptisch bist, juckt doch in Wirklichkeit niemanden.  

652 Postings, 535 Tage Paxton14Konservatives Investment

 
  
    #1561
19.08.18 07:21
Ich halte Telpla für ein konservative Aktie. Die Kurssprüngen sind einfach geschuldet der Tatsache, das die Firma nicht so gross ist. Nun ist die Marktkapitalisierung schon ambitioniert. Wenn sich die Aktie auf dem Niveau einpendelt und hineinwächst, wovon ich ausgehe - sinkt das Rückschlagpotential. Die Fonds und die Depotaufnahme im Musterdepot sind das Problem, wenn die aussteigen, geht die Aktie sofort runter. Zwischen 18€ und 13.5€ sind schon heftige Schwankungen, wo größere Adressen den Kurs nach oben und unten beeinflussen. Solche Schwankungen sind eher unüblich für die Aktie. Das Potenzial wurde Jahrelang verkannt, daher hatte die Aktie auch so ein Nachholbedarf.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
61 | 62 | 63 63  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Topings, kochfritz, investor_dame, newshareholder, profi108, uljanow, VIAIMMOBILIEN, WatcherSG