Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

PUT-OPTIONEN bei TELEKOM-Vorständen ?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 18.06.02 11:57
Eröffnet am: 18.06.02 07:57 von: Dein Juenge. Anzahl Beiträge: 2
Neuester Beitrag: 18.06.02 11:57 von: Dein Juenge. Leser gesamt: 992
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

169 Postings, 6516 Tage Dein JuengerPUT-OPTIONEN bei TELEKOM-Vorständen ?

 
  
    #1
18.06.02 07:57
Telekom-Vorstand verzichtet freiwillig auf Aktienoptionen
 
Hamburg (vwd/AFP) - Telekom-Vorstandsvorsitzender Ron Sommer und seine
sieben Vorstandskollegen wollen nach Informationen der "Bild"-Zeitung
(Dienstagausgabe) in diesem Jahr freiwillig auf den Erhalt von
Aktienoptionen als Teil ihrer Vergütung verzichten. Der Telekom-Vorstand
wolle diesen Vorschlag dem Aufsichtsrat als freiwillige Einsparmaßnahme
unterbreiten, berichtet das Blatt. Neben den Telekom-Vorständen sollen
außerdem 3.000 weitere Führungskräfte auf die Hälfte ihrer Aktienoptionen
verzichten.
vwd/18.6.2002/mr


Die müssen PUT-OPTIONEN haben, denn CALL-OPTIONEN könnten sie bei dem niedrigen Aktienkurs doch gar nicht ausüben. Oder?
 

169 Postings, 6516 Tage Dein JuengerSTOIBER zur TELEKOM

 
  
    #2
18.06.02 11:57
Unionskanzlerkandidat Edmund Stoiber (CSU) hatte am Montag vor dem Hintergrund der Wirtschaftskrise die Gehaltsentwicklung bei Managern und insbesondere im Vorstand der Telekom scharf kritisiert.

»Wenn ich mir anschaue, wie sich die Vorstandsgehälter entwickelt haben, während gleichzeitig tausende Stellen weggefallen sind - da muss ich sagen: Das ist negativ für die Akzeptanz unserer Wirtschaftsordnung«, sagte Stoiber in einem Interview des »Manager Magazin«.

»Es ist den Bürgern nicht zu vermitteln, wenn zum Beispiel bei der Telekom die Vorstandsgehälter um bis zu 89 Prozent erhöht werden, wenn gleichzeitig die Volksaktie, in die viele kleine Sparer ihr Geld gesteckt haben, historische Tiefststände erreicht.«
 

   Antwort einfügen - nach oben