Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Osram Licht (WKN: LED400)


Seite 1 von 143
Neuester Beitrag: 12.10.18 14:30
Eröffnet am: 08.07.13 09:16 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 4.56
Neuester Beitrag: 12.10.18 14:30 von: Pitman Leser gesamt: 449.407
Forum: Börse   Leser heute: 312
Bewertet mit:
29


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
141 | 142 | 143 143  >  

25374 Postings, 4974 Tage BackhandSmashOsram Licht (WKN: LED400)

 
  
    #1
29
08.07.13 09:16
Weltweit größter reiner Lichtkonzern startet in den Handel

Die OSRAM Licht AG startet heute unter dem Börsenkürzel "OSR" an der Frankfurter Wertpapierbörse und an der Börse München in den Handel. "Das heutige Listing schlägt ein neues Kapitel in der über 100-jährigen Unternehmensgeschichte auf und eröffnet große Chancen für die künftige Entwicklung des Unternehmens", so der Osram-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Dehen. Das Management war zuletzt auf Roadshow an wichtigen internationalen Kapitalmärkten und hatte bei rund 400 Fonds und Banken für Osram geworben.

mehr unter:
http://www.osram.de/osram_de/presse/...ankfurt-und-muenchen/index.jsp  
Angehängte Grafik:
osram.gif
osram.gif
3535 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
141 | 142 | 143 143  >  

719 Postings, 1971 Tage chaculNaja,

 
  
    #3537
26.09.18 11:25
rein charttechnisch gesehen stünde dann ein Test des Jahrestiefs bei 31,54€ an.  Eine Erholung gibts für mich nur wenn der Bereich um 35€ (genaue Marke ist die 35,06€) hält. Dann wären auch Kurse um 40€ denkbar.  

719 Postings, 1971 Tage chacul@Pfandflasche

 
  
    #3538
26.09.18 11:50
Hier noch eine aktuelle Analyse, der technische Analyst sieht das ähnlich wie ich.

https://www.godmode-trader.de/analyse/...-verkaufswelle-rollt,6450217  

933 Postings, 1844 Tage BilderbergKlarer Nachkauf!

 
  
    #3539
26.09.18 15:12
Der Konzern wird gerade umgebaut, trennen sich ja von allem was den Namen der Aktie beinhaltet  

1986 Postings, 2594 Tage realist11Osram klar zu teurer

 
  
    #3540
2
26.09.18 17:45
schaut man auf das KBV mit 2,76 klar zu hoch  KGV mit 17,xx auch viel zu hoch und dazu die Charttechnische Lage sieht nicht berauschend aus ich beobachte diesen Titel und kaufe um die 25 eine erste Position wenn sie soweit runter kommt gut und wenn nicht eben nicht !  

1087 Postings, 1688 Tage Mister86Das Problem...

 
  
    #3541
3
27.09.18 10:48
Das Problem ist, dass Osram zwar mal eben lockere 60 Prozent seines Börsenwertes verloren hat seit Jahresanfang, aber auf dem gegenwärtigen Niveau IMMER noch keine attraktive Aktie ist, bei den gegenwärtigen Fundamentals, und bei den in der nahen Zukunft zu erwartenden Fundamentals ebensowenig.

Und noch dazu eben die saumäßig grottenschlechte Informationspolitik. Diese fing ja nicht erst mit den beiden Gewinnwarnungen an, sondern Osram hat schon letztes Jahr viel zu optimistische Prognosen herausgegeben. Und als diese dann nicht mehr zu halten waren, ging halt das Drama los. Zuerst im Februar der verhaltenere Ausblick, dann die erste Gewinnwarnung , die wohl vor allem ein Versuch war, den Markt zu beschwichtigen, und man schob die Hälfte der Schuld auf den Dollarkurs. Möglicherweise wäre man auch damit durchgekommen, wenn der Dollarkurs noch schlechter geworden wäre. Und man hätte Osram vielleicht bei einem sehr schlechten Dollarkurs die zweite Gewinnwarnung sogar mehr oder weniger verziehen.  Aber spätestens als Osram dann trotz eines besser werdenden Dollarkurses immer noch eine zweite Gewinnwarnung liefern musste, war klar, dass das nur ein Vorwand war. Und selbst zwischen diesen beiden Gewinnwarnungen hat man versucht, den Markt mit inhaltslosen Wischi-Waschi-Nachrichten einzulullen. Während man tatsächliche Hinweise auf Osrams immer schlechter werdende Finanzsituation tunlichst ausgespart hat.

Man kommt nicht umhin, Osram DRINGEND ans Herz zu legen, die verantwortlichen Positionen in der Finanzabteilung neu zu besetzen.

Die Börse vergisst sowas jedenfalls nicht. Osram hat hier auf lange Zeit sehr viel Porzellan zerschlagen und sich was den Ruf als Börsenunternehmen angeht zum Schmuddelkind der Siemens-Familie gemacht. Und obendrein sind halt die Aussichten der Autoindustrie, zu der Osram mit 40 Prozent Umsatz im Automotive-Bereich eben auch halb dazu gehört, nicht die besten.  

20080 Postings, 3240 Tage WeltenbummlerWir laden heute wieder gerne ab und sehen Kurse

 
  
    #3542
01.10.18 11:25
locker unter 30 €. Ist nur unsere meinung. Bis Jahresende wird es noch deutlicher.  

1087 Postings, 1688 Tage Mister86@Weltenbummler

 
  
    #3543
02.10.18 12:53


Wir laden heute wieder gerne ab und sehen Kurse


In welchem Land seid Ihr denn König, Euer Majestät? smile


Teile aber die Meinung. In ein paar Wochen wird Osram die 30 von unten sehen.

 

20080 Postings, 3240 Tage WeltenbummlerWir deckeln ab 34,5 € weiter mit Ziel unter 28 €

 
  
    #3544
04.10.18 11:06

443 Postings, 824 Tage mad-jayArzt

 
  
    #3545
04.10.18 11:15
Wir empfehlen manchen Leuten den Gang zum Arzt weil der Deckel nicht mehr dicht auf dem Kopf sitzt...  

20080 Postings, 3240 Tage WeltenbummlerWer braucht den Arzt? Du oder ich.

 
  
    #3546
04.10.18 13:01
Ab 32 € will ich eine Entschuldigung von der Pappnase, wenn sie Manns genug ist.  

443 Postings, 824 Tage mad-jayOh, es spricht und deckelt

 
  
    #3547
04.10.18 13:36
nicht nur...

Wenn du mir glaubhaft belegen kannst das du deckelst und ablädst, dann will ich mich gerne entschuldigen. Solange ist das nicht mal heiße Luft die du hier los lässt und du ein armes Würstchen.
grüße
pappnase  

20080 Postings, 3240 Tage WeltenbummlerEs wird trotzdem ab ca. 34,5 € gedeckelt.

 
  
    #3548
04.10.18 14:49

57 Postings, 803 Tage Pitman@Weltenbummler

 
  
    #3549
05.10.18 10:23
Kannst du mir mal erklären, wer vor einem halben Jahr noch 80 EUR dafür bezahlt hat :)??? Und jetzt gehen wir unter 30 EUR. Ab wann lohnt es sich wieder einzusteigen?  

2297 Postings, 1924 Tage bayern88Vorschau Osram kommende Woche:

 
  
    #3550
07.10.18 21:40
Osram wurde in den letzten Wochen extrem überverkauft und steht nciht mehr weit weg vom Juni-Jahres-Tief. Meine Intuition läßt mich spüren, dass es Montag eine charttechnische Gegenbewegung, nach dem Ausverkauf in den DAX-Familien und im besonderen bei Osram, geben wird. Entspreched habe ich mich Freitag mit Eindeckungen beschäftigt, während die meisten Börsianer eher am Verkaufen dachten und realisierten. Irgendwann kommt auch beim DAX ein Crash, aber der kündigt sich selten an. Momentan wird zu viel über Crash diskutiert, als das er Realität werden könnte. Aktien sind sicherlich nicht überbewertet und es stehen weiterhin genügend an der Seitenlinie um Rücksetzer zum Einstieg zu nutzen. Wo sind die alternativen zur Aktie? Gold, der wird vom angloamerikanischer Seite nach unten manipuliert und solange sich die USA nicht selbst groß eindeckt bleibt der Preis auf aktuellem Niveau. Beim Zins freuen sich nur die Finanzminister von Bund und Länder. Betongold längst überteuert. Entsprechend ist man aktuell in Osram mit den Phantasien und starken Kursverlusten nach zwei Gewinnwarnungen sicherlich nicht mit der schlechtesten Aktie unterwegs. Negative dürfte längst im Kurs eskompiert sein. Entsprechend ist bei Osram Chance/Risiko-Verhältnis klar auf Chance zu sehen!  

1087 Postings, 1688 Tage Mister86die 29,xx ist nah

 
  
    #3551
10.10.18 20:26
Na, da wird es wohl bei Osram demnächst vielleicht noch ordentlich rappeln.  Sehr sportliche Verluste bisher wieder diese Woche, und bei €29-€30 dürften noch massenweise Stopps liegen, die  noch nicht rausgeschubst worden sind. Die Verlockung für die Shorties dürfte sehr groß sein, die Aktie jetzt nochmal ein zwei Euro weiter zu drücken.

Wenn's am Gesamtmarkt diese Woche bei der Panik von heute bleibt, dann sind 28 Euro zum Wochenschluss jedenfalls durchaus plausibel. Sollte man auf der Rechnung haben, auch wenn man wirklich glaubt, Osram hätte auf dem jetzigen Niveau ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis.

Mein Gesamteindruck: Börsenjahre wie das gegenwärtige, wo es fast nur seitwärts mit fallender Tendenz ging, enden oft mit einem letzten finalen Rutsch nach unten. Denn solche Jahre sind dadurch gekennzeichnet, dass nach einer starken Rally (die hatten wir von Anfang 2016 bis Ende 2017) die Großanleger aus ihren Positionen aussteigen und an, sagen wir mal, weniger schlaue Anleger verkaufen. Die "Dummen" sind dann alle in Aktien, aber zu Kursen, zu denen die Großanleger sie ihnen nicht wieder abkaufen wollen. Also muss die Börse nach unten gezogen werden, damit die schwachen Anleger wieder aus ihren Aktien rausfliegen, die dann am unteren Ende die Großanleger dankend wieder einsammeln. Aktien hören meisten auf zu steigen, wenn es niemanden gibt, der dumm genug ist um noch mehr Geld für sie auszugeben. Und an den dann anfangenden Rückgang hängen sich natürlich die Shorties mit dran, und so kommt es dann langsam aber sicher zum Crash.

Wobei wir ja bei Osram schon seit Januar diesen Jahres einen astreinen Salami-Crash gesehen haben, der die Aktie um lockere 60 Prozent hat ausbluten lassen bisher.

Ob wir jetzt aber diesen Herbst einen großen markt- oder sogar wie 2008 einen finanzsystemweiten Crash bekommen, kann einem niemand sagen. Sagen wir mal so: ich glaube, es wird demnächst wieder einmalige Gelegenheiten geben, viele Aktien zu unglaublichen Spottpreisen zu kaufen.  

101 Postings, 154 Tage Pfandflasche@Mister86

 
  
    #3552
10.10.18 22:04
Das klingt für mich plausibel. Aber was macht man jetzt?
Bin leider mit einem stop-buy eingestiegen, das bei einem Tages-Peak um 10 Cent überschritten wurde. Pech gehabt ...  

57 Postings, 803 Tage PitmanHm

 
  
    #3553
10.10.18 23:24
Wenn Großanleger aussteigen, dann müssen sie es auch wieder an Großanleger verkaufen, denn wie der Name schon sagt, Kleinanleger haben gar nicht die Mittel, den Großanlegern den ganzen "teuren Mist" abzukaufen.  

57 Postings, 803 Tage PitmanWahnsinn...

 
  
    #3554
11.10.18 12:42
Bin jetzt mit 32% im Minus bei Osam, Durchschnittskurs 44 EUR :(. Wann hat das mal ein Ende...

Ich glaube jezt auszusteigen ist zu spät, da hätte ich früher auf den Verkaufsknopf drücken müssen.  

53 Postings, 3974 Tage Seraphin-32% ist

 
  
    #3555
11.10.18 12:58
schon fies. Tut im Auge weh, definitiv.

habe selbst auch einige Euronen in den letzten Tag verloren. Aber zum einen, meinerseits, eingestiegen, nachdem die Werte wie Osram, Schaeffler, Leoni und Co eh schon runtergeprügelt worden waren und bin zum anderen in Werten wie hier Osram, die ja nicht substanzlos sind , sondern tatsächlich einen Wert erschaffen, den man bewerten kann und nicht so fragil wie immaterielle Güter im Sinne von Dienstleistungen sind.

Daher kann ich nach wie vor ruhig schlafen, bzw. mache solange Winterschlaf. Denn nach dem Knall ist vor dem Aufstieg.  

1087 Postings, 1688 Tage Mister86nix zu holen

 
  
    #3556
11.10.18 13:31
Am deutschen Aktienmarkt ist erstmal nix zu holen, ich glaube, das ist jetzt jedem klar. Osram derweil heute schon mal kurz unter der 30.

Es wird bald wieder sehr günstige Einstiegskurse bei vielen Aktien geben. Ich glaube sogar, dass eine Jahresendrally möglich ist. Nur eben wird die wohl losgehen von einem sehr viel niedrigen Niveau aus als dem jetzigen. DAX-Stände unter 11.000 sind auf jeden Fall einzukalkulieren bevor es wieder richtig nach oben geht.  

1294 Postings, 4508 Tage paris03@pitman

 
  
    #3557
11.10.18 13:33
da hast du vollkommen Recht!

unter 30 Euro kann man schon wieder die ersten Positionen aufbauen

fuer mich hat die Aktie unter 30 Euro viel Potential nach oben und auch der Gesamtmarkt wird sich wieder drehen...  

4692 Postings, 3168 Tage mikkkialso

 
  
    #3558
11.10.18 13:33
ich bin grade zu 30 zugestiegen weil ich das schon als günstig ansehe. Hallo Moin!  

57 Postings, 803 Tage Pitman@Paris

 
  
    #3559
11.10.18 14:06
Ich denke auch, dass Osram unter 30 kein schlechter Einstiegszeitpunkt ist. Bei ca. 25 EUR hat Osram ein KGV von 11.

Werde eine letzte Position bei 26 EUR kaufen, sollte es so weit runter gehen.

Wie Mister86 schon gesagt hat, vermutlich haben wir noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht.

Ich glaube nicht an schnelle Leitzinsanstiege in der EU, dies würde die Konjunktur abwürgen und verschuldete Staaten in Bedrängnis bringen. D.h. es gibt auch keine Alternative zu Aktien.

Immobilien als Investition sind auch schwierig da schon sehr sehr teuer, vor allem in den Metropolen.

Gold vielleicht nicht schlecht und Rohstoffe an sich, vorallem dann, wenn es eine nächste Finanzkrise gibt.  

599 Postings, 136 Tage stockpicker6844€ ?

 
  
    #3560
12.10.18 13:04

http://www.finanztreff.de/analyse/...am-auf-44-euro-overweight/242507



 

57 Postings, 803 Tage PitmanLeerverkäufer

 
  
    #3561
12.10.18 14:30
Die Leerverkäufer machen das sehr geschickt, sie suchen sich Aktien, die auf Grund von schlechten Nachrichten und Unsicherheiten schon gebäutelt wurden und Leerverkaufen dann insbesondere an solchen Tagen, wo die Gesamtmarkt runter geht, wie z.B. gestern. Leoni und Osram wurden gestern wieder gut attackiert.

Der doppelte Effekt, zieht die Aktien massiv nach unten, was noch verstärkt wird durch panische und verunsicherte Anleger, die dann auch eventuell aussteigen.

Das geht eine zeitlang gut, bis sich eine Trendumkehr zeigt und Anleger das gebeutelte Papier für unterbewertet einstufen. Bleibt spannend zu sehen, wann dieser Zeitpunkt eintritt :).
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
141 | 142 | 143 143  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Huslerjoe, investor_dame, newshareholder, profi108, Talismann, uljanow, WatcherSG