Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Osram Licht (WKN: LED400)


Seite 1 von 108
Neuester Beitrag: 25.05.18 18:52
Eröffnet am: 08.07.13 09:16 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 3.699
Neuester Beitrag: 25.05.18 18:52 von: Mister86 Leser gesamt: 352.057
Forum: Börse   Leser heute: 110
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
106 | 107 | 108 108  >  

24899 Postings, 4832 Tage BackhandSmashOsram Licht (WKN: LED400)

 
  
    #1
27
08.07.13 09:16
Weltweit größter reiner Lichtkonzern startet in den Handel

Die OSRAM Licht AG startet heute unter dem Börsenkürzel "OSR" an der Frankfurter Wertpapierbörse und an der Börse München in den Handel. "Das heutige Listing schlägt ein neues Kapitel in der über 100-jährigen Unternehmensgeschichte auf und eröffnet große Chancen für die künftige Entwicklung des Unternehmens", so der Osram-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Dehen. Das Management war zuletzt auf Roadshow an wichtigen internationalen Kapitalmärkten und hatte bei rund 400 Fonds und Banken für Osram geworben.

mehr unter:
http://www.osram.de/osram_de/presse/...ankfurt-und-muenchen/index.jsp  
Angehängte Grafik:
osram.gif
osram.gif
2674 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
106 | 107 | 108 108  >  

646 Postings, 4366 Tage paris03@Pfandflasche

 
  
    #2676
17.05.18 09:47
klar kann man Pech mit SL und KB haben, denn die Boerse ist ja nicht berechenbar.
die SL Kurse loesen sich dort ein , wo man den Handelsplatz angegeben hat und bei SL bevorzuge ich immer Xetra und Frankfurt.
Nicht nur der Handelsplatz spielt eine Rolle sondern auch ob Parkett oder Xetra.
ich handele nur innerhalb der normalen Boersenzeiten und Tradegate ist nicht so mein Ding.

Osram laueft nach oben und das ist sehr gut so, denn so wird mein Depot virtuell groesser.  

646 Postings, 4366 Tage paris03so

 
  
    #2677
17.05.18 11:49
Aktie nun ueber 54 Euro und ich habe meinen SL auf 51.10 hochgezogen.

haette nicht gedacht, dsass Osram sich in so kurzer Zeit so stark erhalt.

das Gab nach der Gewinnwarnung ist zu 2/3 schon geschlossen und das sieht nun wirklich recht gut aus.  

17 Postings, 12 Tage Pfandflasche@paris03

 
  
    #2678
17.05.18 11:55
Bei Xetra habe ich bisher nicht direkt gehandelt, weil ich die Häufigkeit von Teilausführungen nicht einschätzen kann und das kann die Gebühren ja treiben.

Dass Osram jetzt so abgeht, finde ich einfach unglaublich. Ist ja nicht so, als würde alles steigen ...  

180 Postings, 177 Tage DekeRiversAusnahmsweise

 
  
    #2679
17.05.18 11:56
heute mal ein anderes Bild im Vormittagshandel sehr stark 2,5 % wenn die Us Märkte nachziehen wär das gut. DAnn muss man eher schauen ob hier Kaufsignale ausgelöst werden udn noch andere auf die Kurse aufspringen.

Gesamttechnisch bleibt das Risiko der Geopolitischen Lage. EU auf Konfrontationskurs zu den USA mit Iranabkommen. Japan bereitet ebenfalls Strafzölle vor udn die US Bonds sind auf 3,11 % gesteigen das ist natürlich nicht so gut und riskant. Positive der Euro ist nun knapp bei 1,18 Tendenz weiter fallend. Der Dax generell fast 1000 Punkte in den letzten Wochen zugelegt, pendelt aber derzeit um die 13.000 ohne Ausbruch nach oben oder unten. Auch gefährlich ! Aufgrund der gesamtlage eher fallendes Risiko. Es sei denn es kommen plötzlich ganz positive Nachrichten.

Man muss halt schauen was sich die Märkte so an Nachrichten zurecht legen. Irgendwann heißt es der steigende Ölpreis ist schlecht für die Wirtschaft, obwohl der auch schon mal deutlich über 100 $ war. Aktuell ca 80 $  

977 Postings, 1546 Tage Mister86@Pfandflasche

 
  
    #2680
17.05.18 12:10
@Pfandflasche:

"Der Markt" braucht deine genaue Stop-Order garnicht genau zu kennen. Dem Markt sind auch deine paar Aktien egal die ausgerechnet du hältst.

Was aber vorhersagbar ist ohne dass die genauen Stop-Loss-Order der Kleinanleger bekannt sind, das ist, wo die Mehrheit der Marktteilnehmer ihren Stop gesetzt hat. Denn auch wenn du denkst, du hättest deinen Stop Loss anders gesetzt als die meisten anderen, am Ende wird die große Masse der Anleger in etwa ihre Stopps im gleichen Bereich haben. Man spricht dann auch von Stop Loss-Clustern. Und diejenigen, die diese Stopps von den Anlegern einsammeln wollen, haben auch die Markterfahrung um zielsicher vorherzusagen, wo sich die Mehrheit der Stops befindet. Und die Chance ist dann groß, dass es dich mit erwischt, ganz einfach weil viele andere Anleger genauso denken werden wie du.

Und Banken, welche ja auch zu den Großanlegern gehören, haben außerdem Einblick in die Orderbücher und sehen schwarz auf weiß, wo die Stops sich befinden. Aber in Zeiten von Trading-Algorithmen ist selbst das egal, denn zumindest die Algorithmen die auf das Auslösen von Stopps getrimmt sind beinhalten meistens auch Vorhersagemodelle dazu, wo sich die Stop-Cluster befinden.

Wenn ich mich richtig erinnere, wird auf dieses Phänomen bereits in dem Buch "Why you win or lose..." hingewiesen, welches wie gesagt immerhin von 1930 ist. Selbst damals war bekannt, dass alle Marktteilnehmer, zumindest diejenigen die nicht zu den "allwissenden Großanlegern" gehören, ihre Stopps alle ähnlich setzen.

Was die Frage angeht, ob Stop Loss-Order generell sinnvoll sind, nun ja... in der Literatur liest man, dass sie Sinn machen bei kurzfristig orientierten Anlegern, und vor allem bei solchen, die viel und oft traden. Das mag durchaus stimmen und leuchtet vielleicht auch ein. Aber diese Gruppe von Anlegern hat für gewöhnlich ein ganz anderes Problem, nämlich jenes, dass sie langfristig niemals so profitabel sein werden wie jemand, der "buy and hold" als Anlagestrategie verfolgt. Und wenn ich "buy and hold" mache mit dem Ziel, dass die Aktie langfristig vielleicht mal richtig gut steigen kann, dann sollte mir üblicherweise auch egal sein, ob sie doch nochmal zehn Prozent unter meinen Einstand fällt bevor ich anfange, mit dieser Aktie doch noch Kursgewinne zu machen. Stop Loss-Order sind dann für mich einfach nicht zielführend, weil die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist, dass ich per SL aus meinen Aktien rausfliege und dann die Rally ohne mich stattfindet.  

113 Postings, 229 Tage John Walkerwenn der Markt liquide ist

 
  
    #2681
17.05.18 12:53
also Wertpapier und Börsenplatz nicht klein (was bei Osram und Xetra der Fall ist) können größere Marktteilnehmer den Wert nicht einfach 10% runterprügeln, wenn keine news den Kurs treiben, ..bei kleinen Werten und Börsenplätzen ist ein SL sicher schwierig zu setzen und muss großzügig gesetzt werden...

am besten in einen steigenden Kurs investieren, dann SL nachziehen, dann hat man nicht gleich das Problem, einen Buchverlust zu haben, damit steigt die Gelassenheit und objektive Bewertung und kann der SL mal größer gesetzt werden ohne, dass bei reissen de SL gleich 10% Verlust realisiert wird  ..
dazu versuche ich den Chart zu lesen, ob sich ein Trend durchgesetzt hat und ich muss daran glauben, dass der Wert noch Potential hat

bei Osram habe ich heute früh abgewartet, ob sich ein Trend nach oben klar zeigt und bin eingestiegen, zwar habe ich Bedenken geäußert, aber hier liegt ein klar positives Momentum vor,
vor den Quartalsergebnissen werden ich mein SL aber sehr eng setzen, sofern sie enttäuschen....

kannst mal das Webinar anschauen auf:
http://www.erdal-cene.de/startseite/


 

646 Postings, 4366 Tage paris03Kaufen, wenn die Kanonen donnern!

 
  
    #2682
17.05.18 13:10
hat sich auch bei Osram wieder als richtig erwiesen und nach einer Gewinnwarnung warte ich persoenlich immer einen oder zwei Tage ab und dann wird gekauft.

Wenn alle Analysten die Kursziele kappen, dann ist der Tiefstkurs nicht mehr weit und wenn dann die Analysten paar Wochen oder Monate spaeter die Kursziele nach oben treiben, dann sollte man zumindest einen Teil verkaufen.

 

646 Postings, 4366 Tage paris03BlackRock

 
  
    #2683
17.05.18 13:26
teilt heute morgen mit, dass sie weiter reduziert haben ( von 6.6 auf nun 6.16%) und die Aktien steigt dann um gut 3% in der Spitze.

dieser Grossaktionaer scheint jedenfalls am Markt kein grosses Vertrauen zu haben.
 

977 Postings, 1546 Tage Mister86Positionsmanagement

 
  
    #2684
17.05.18 13:33
Ich glaube fürs erste nicht, dass Black Rock sich vollkommen aus der Osram-Aktie verabschieden wird. Black Rock hat jede Menge Beteiligungen im deutschen Markt, auch an einigen MDax-Unternehmen, und sie haben im Mai einige Beteiligungen sogar noch aufgestockt.

Ganz zurückziehen werden sie sich wohl nicht aus dem deutschen Markt, und auch die Reduzierung des Osram-Anteils sehe ich vorerst nur als Positionsmanagement. Man muss sagen, dass über neun Prozent selbst bei einer Marktkapitalisierung von "nur" 5-7 Milliarden Euro ein ziemlicher Batzen war. Die hohen Erwartungen die Black Rock an Osram hatte wurden dann halt nicht erfüllt, die Gewinnprognose wurde kassiert, ergo fährt Black Rock seine Anteile runter weil es mit dem Geld das dadurch frei wird anderswo mehr zu verdienen gibt.

Solange wie Black Rock nicht weiter massiv abbaut oder ganz aus Osram aussteigt, sollte man sich vorerst nicht zuviele Gedanken darüber machen. Und wir sehen ja, die Aktie steigt jetzt, und das obwohl Black Rock reduziert hat.  

646 Postings, 4366 Tage paris03BlackRock

 
  
    #2685
18.05.18 08:45
und taeglich wird reduziert - jetzt von 6.19  %auf 5.79%
die Reduzierung fand am 14.05.2018 statt.

gehen wir heute ueber 55?  

180 Postings, 177 Tage DekeRiverswird schwer

 
  
    #2686
18.05.18 09:48
55 ? hmm man weiß es nicht. Heute ist wieder Verfall an der deutschen Börse.

Trump wettert wieder gegen EU und Deutschland. Kann dem ollen mal jemand sagen das ich seine scheiß US Autos nicht mal geschenkt haben will. Ich mag einfach keine US Autos.

Montag ist wiede Schontag wegen dem Feiertag, ich glaube nicht das jemand große Positionen eingeht. Ich beobachte zu 80 % eher die Gesamtlage.

3,11 % bei den Anleihen. Spread bei 5 und 10 jährigen Anleihen wird immer kleiner (Inversive Zinskurve) Bin mal gespannt wann der erste zuckt und die großen Gewinnmitnahmen einsetzen.  Zu den gesamten Spannungen halten wir uns extrem gut.

Fragt sich nur wie sich die LAge entwickelt udn ob die Prognosen bleiben. Ich glaube 2019 wird ein schwieriges Jahr. Es würde mich auch nicht wundern wenn Herr Trump Strafzölle auf EU AUTOS verhängt und dann Gute Nacht Aktienmarkt !
 

180 Postings, 177 Tage DekeRiversubs ist positiv gestimmt :-

 
  
    #2687
22.05.18 14:30
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...-oben-1024956177/6  

977 Postings, 1546 Tage Mister86Pullback und dann ab nach oben

 
  
    #2688
1
22.05.18 17:48
Die 54 Euro werden wohl erst einmal ein kleiner Widerstand sein, weil dort der Abwärtstrend seit Januar verläuft. Könnte erstmal zu ein paar Gewinnmitnahmen kommen.

Aber dann dürfte es auch bald weiter Richtung gap close gehen und später auch Richtung  60 Euro.

Die Aktie hat eine sehr mustergültige Bodenbildung vollzogen seit Ende April. Ein Chartbild, das nun wieder mit jedem Tag besser wird.

Der Dollar scheint auch mitzuspielen, was die Gewinnsituation von Osram deutlich verbessern sollte.

Es gibt wenig Gründe, bei Osram momentan nicht optimistisch zu sein.  

180 Postings, 177 Tage DekeRiversLöschung

 
  
    #2689
22.05.18 18:59

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 24.05.18 12:09
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

180 Postings, 177 Tage DekeRiversOsram und Autos ?

 
  
    #2690
24.05.18 09:33
Ist Osram auch sehr stark im Automobilbereich Tätig ?
Lampen, Scheinwerfer, Glühbirnen ? Ich hab ehrlich gesagt noch keine Osram SCheinwerfer oder Rückleichten gesehen, eher nur die Glühbirnen.

Heute morgen leidet Osram auch wieder stark 2,4 % minus, seit Freitag bereits schon knapp 5 % Minus.  

Also am Euro kann s eher nicht liegen der ist ja nun deutlich schwächer unterwegs.
Baader Hat Kursziel gesenkt auf 60 (73) Buy belassen. Ob das immer so wichtig ist

Es werden teilweise auch Kursziele nach oben ausgerufen die niemals erreicht werden, es sind halt Schätzungen, was möglich wäre.  

977 Postings, 1546 Tage Mister86punktgenau abgeprallt

 
  
    #2691
24.05.18 14:32
Osram ist erstmal punktgenau an der oberen Begrenzung des Abwärtstrends seit Januar abgeprallt. Das ist nicht schön, aber dass erstmal ein paar Leute Kasse machen nach dem beachtlichen Anstieg seit Ende April, musste man auf dem Schirm haben.

Halt geben sollte der gleichzeitig Ende April begonnene kurzfristige Aufwärtstrend. Von dort aus sollte die Aktie eigentlich in den nächsten Handelstagen wieder nach oben laufen, und im zweiten Anlauf den Abwärtstrend seit Januar überwinden. Dies wäre dann ein stark bullishes Sigal, und es sollte zu einer Rally führen, die eigentlich sehr lange auf keine obere Begrenzung stoßen würde.

Ein Retest der 50 Euro nach unten hin könnte dieses Szenario aber wieder in Frage stellen.

Für längerfristig orientierte Anleger heißt es ganz einfach drin zu bleiben. Die Chancen auf der Long-Seite sind um ein vielfaches größer als auf der Short-Seite.  
Angehängte Grafik:
hy4k5syd.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
hy4k5syd.png

84 Postings, 1090 Tage argiUnd jetzt...

 
  
    #2692
24.05.18 16:33
Und jetzt prallt es anscheinend von unten am Aufwärtstrend wieder nach unten ab. Ist halt so ne Sache mit der Chartwahrsagerei.  

180 Postings, 177 Tage DekeRiversjo

 
  
    #2693
24.05.18 16:50
es ist halt immer so es gibt wohl kaum Aktien die sich gegen den gesamtmarkt stemmen,
wenn eine Aktie eh schon schwach ist oder ein Index zieht der mit den Us Börsen immer nach.

Kann man jedesmal beobachten Dax -1,0 US Börsen -0,1 Dax auch minus 1,1 es geht genau immer um die zehnte rauf und runter.

Trump twittert kein treffen mit Korea udn abwärts geht es. Osram folgt jetzt gerade dem Markt und hat leider auch die 52 nach unten verlassen.

Schauen wir mal wie weit es runter geht. ichschätze die 50 wird nochmal getestet. Fragt sich ob Sie hält.  

977 Postings, 1546 Tage Mister86naja

 
  
    #2694
24.05.18 17:18
Bei Osram hat es schon beinahe Tradition, dass sie immer zu den größten Verlierern gehört an Tagen wo der Gesamtmarkt nach unten geht. Ich kann mich kaum an Zeiten erinnern, wo es anders war. Osram ist halt eine Aktie mit erhöhter Volatilität, die immer schon viele Zocker angezogen hat.

Dem gegenüber ist die Aktie dann aber auch immer wieder für steile Aufwärtstrends gut, wenn man sich die letzten vier Jahre anguckt, wo sie dann auf mittlere Sicht mehrfach den Markt deutlich outperformt hat.

Wer etwas längerfristiger denkt, der wird dafür belohnt werden, dass er in der jetzigen Phase die Nerven behält und einfach drin bleibt.

 

84 Postings, 1090 Tage argiGenau das

 
  
    #2695
24.05.18 20:00
meinte ich ja. Man kann im nachhinein immer sehr schön erzählen was da gerade an irgendwelchen imaginären Linien so absolut selbstverständlich passiert ist (wie könnte es auch anders sein). In die Zukunft allerdings hat man exakt dieselbe Trefferquote wenn man statt komplizierter Charttools einfach haushaltsüblichen Kaffeesatz verwendet.
Deswegen liest man ja auch immer in diversen Börsenblättchen so exakte Vorhersagen wie "es geht rauf oder es geht runter". Und ein paar Tage später dann: "Volltreffer!"  

977 Postings, 1546 Tage Mister86unterm Strich...

 
  
    #2696
24.05.18 21:06
Unterm Strich kann man aber das folgende sagen:

Osram wurde dieses Jahr bisher riesig abgestraft und war zwischenzeitlich der mit Abstand schlechteste MDax-Wert, schön und gut, teilweise auch verdient. Aber letzten Endes scheint der große Verkaufsdruck vorbei zu sein, und die Kurse haben wieder angezogen.

Mit dem steigenden Dollar fällt außerdem einer der Hauptgründe weg, die Osram die Quartalsbilanz verhagelt haben.

Selbst wer nicht an Charttechnik glaubt, der sollte bei solchen Eckdaten zumindest hellhörig werden.

Charttechnik finde ich an sich schon brauchbar. Solange, wie man sie nicht zu deterministisch sieht. Aber sie gibt einem trotzdem oft hilfreiche Informationen darüber,  welche Preisentwicklungen bei einer Aktie die wahrscheinlicheren sind.

Und hier bei Osram glaube ich zu sehen, dass hier erst einmal ein paar Anleger Kasse gemacht haben. Der übliche Verlauf ist dann, dass die "kleineren" Anleger, die die Aktien gerade gekauft haben von denen die Kasse gemacht haben,  als nächstes erst einmal wieder aus dem Markt gekickt werden. Die Großanleger greifen dann meistens wieder zu, und auf einmal macht die Aktie den Sprung nach oben, auf den die Kleinen gewartet haben,  der dann aber ohne sie stattfindet.

€54,50 war halt der Punkt, wo die Großen gesagt haben, gut, das wars kurzfristig erstmal, wir ziehen uns erstmal wieder zurück. Weil's halt so schön direkt am Abwärtstrendkanal war. Der Kleinanleger wittert seine Chance, weil die Aktie vermeintlich doch nochmal zurücksetzt vor der Überwindung des Abwärtstrends, aber ihnen werden die Aktien dann halt ein zwei Euro tiefer wieder abgenommen. Das dürften wir momentan gerade durchmachen. Der Break über den Abwärtstrend kommt dann meistens plötzlich, wenn keiner damit rechnet.

Ist halt ein ewiges Hase- und Igel-Spiel. Kann man nur gewinnen, wenn man seine Aktien beharrlich nicht aus der Hand gibt. In ein paar Jahren wird der Osram-Kurs vermutlich eh bei 100 Euro stehen. Und belohnt wird dann derjenige, der sich seine Aktien nicht durch die Hütchenspielereien der Großen zwischenzeitlich abluchsen lassen wird.  

646 Postings, 4366 Tage paris03Gewinnabsicherung

 
  
    #2697
25.05.18 13:00
hoch auf 51.80 Euro!

die Aktie macht seit der Gewinnwarnung und Kursen unter 48 Euro Freude.  

977 Postings, 1546 Tage Mister86habs doch gesagt

 
  
    #2698
25.05.18 14:23

Habs doch gestern gesagt. Vor der Barriere, die der Abwärtstrend seit Januar darstellt, haben schnell noch mal ein paar Anleger Kasse gemacht. Und die kommen jetzt erst wieder, wo diejenigen, die ihnen die Aktien abgekauft haben, wieder aus dem Markt geflogen sind.

Manche Dinge ändern sich eben nie.

Die Chance ist groß, dass Osram nun Anfang nächster Woche tatsächlich diese Hürde nimmt und Kurse jenseits der 55 Euro ansteuert.

Hier nochmal als Lesetipp fürs Wochenende ein Verweis auf das Buch "Why you win or lose - The psychology of speculation", von dem ich bereits sprach:


https://books.google.de/...QZCNwQ6AEIKjAA#v=onepage&q&f=false

Nein, ich bekomme nichts dafür, dass ich dieses Buch hier bewerbe. wink Aber wenn ihr noch was sucht womit ihr euch dieses Wochenende ein bisschen die Zeit vertreiben wollt, dann kauft euch dieses E-Book im Play Store für nicht einmal vier Euro.

Mir fallen wenige Bücher ein, die so präzise und in so handlicher Form die Grundzüge der Börsenpsychologie erklären wie dieses 74-Seiten-Werk. Sicher, es ist von 1930, und seitdem haben sich die Börsen so gewandelt, dass sich Anleger von damals heute nur ratlos die Augen reiben würden. Aber es erwähnt sogar schon Dinge wie Daytrading oder Leerverkäufe, oder dass Großanleger Informationskanäle missbrauchen um Anleger auf die falsche Fährte zu locken (denken wir nur an Black Rocks Stimmrechtsmitteilungen zu Osram).

Passable Englischkenntnisse sind allerdings Voraussetzung, siehe die Leseprobe da in dem Link.


 

27 Postings, 661 Tage Pitmanhm

 
  
    #2699
25.05.18 17:53
Wahnsinn, kann sich jemand den außerbörslichen Kursanstieg erklären? Osram ist gerade bei 55 EUR angelangt.  

977 Postings, 1546 Tage Mister86short squeeze (?)

 
  
    #2700
25.05.18 18:52
WorldQuant hat gestern seine Netto-Short-Position auf 0,71% erhöht. Kann sein, dass sie damit den Mund etwas zu voll genommen haben und dass sie jetzt rausgeflogen sind.

Leerverkaufspositionen sind fast immer dann am größten, wenn ein neuer Aufwärtstrend vor der Tür steht. Das Thema hatten wir ja schon...

Und wenn nicht WorldQuant rausgeflogen ist, dann vielleicht jemand mit ner kleineren Short-Position unterhalb der Meldeschwelle oder so... wer weiß...

Osram scheint de facto wieder einen übergeordneten Aufwärtstrend beginnen zu wollen. Der wichtigste Meilenstein wird wohl ein nachhaltiger Break über 54-55 Euro sein. Aber wenn das geschafft ist, dann dürfte die Rally richtig los gehen. Ein EUR/USD-Kurs von 1,16 sollte auch zu wieder verbesserten Quartalsgewinnen führen. Die Gewinnwarnung wurde immerhin auf der Grundlage eines Kurses von fast 1,25 Dollar gemacht.

Mir fällt nach wie vor kein Grund ein, bei Osram nicht bullish zu sein für die nächsten Monate. Hier dürfte nach oben hin sehr bald noch einiges passieren.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
106 | 107 | 108 108  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: profi108, uljanow