Oersted A0NBLH


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 12.02.21 19:35
Eröffnet am: 07.07.20 13:55 von: slim_nesbit Anzahl Beiträge: 39
Neuester Beitrag: 12.02.21 19:35 von: TillyI Leser gesamt: 7.607
Forum: Börse   Leser heute: 23
Bewertet mit:
1


 
Seite: < 1 | 2 >  

912 Postings, 248 Tage slim_nesbitOersted A0NBLH

 
  
    #1
1
07.07.20 13:55
Nachdem Ørsted der größte Offshore-Windparkbetreiber ist, braucht es zu dem neuen Namen auch einen eigenen Threads (der alte ist hier:https://forum.onvista.de/forum/...gt_neuen_Wind_an_die_Boerse-t538390  )  
Die onshore-Windkraft ist in D tot, wodurch große GW-Offshore-Anlagen zunehmend an Bedeutung gewinnen, sowohl im Power-to-Gas-Segment
als auch was den Einsatz immer größer werdender Turbinen anbelangt.
Der Wert hat bislang eine schöne, statische Entwicklung, steigt und bringt Ruhe ins Depot. Oersted baut Anlagen im Auftrag für seine Kunden
(also kein reiner Versorger mehr) mit Elektrolysekapazitäten und ist bspw. an dem im letzten Jahr gestarteten Gigatackprojekt  u. a. mit ITM und Air Liquide beteiligt.
Wir werden wahrscheinlich immer wieder Schnittmengen finden; Interessantes vom JV über Forschung und Auftrag kann hier rein.
 
13 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

912 Postings, 248 Tage slim_nesbitNee ist schon richtig. Chart

 
  
    #15
25.11.20 14:57
Der Wert kämpft sich gerade in seinen Vor-Coronakanal zurück.
Sieht auch alles nach Plan und Wachstum aus. Newsflow bedingte Hopser würde ich zeitnah gar nicht erwarten.
Hier mal een lekker Chart.
 
Angehängte Grafik:
oersted_25-11-2020.png (verkleinert auf 26%) vergrößern
oersted_25-11-2020.png

291 Postings, 129 Tage p3t3rwas geht hier ab?

 
  
    #16
04.12.20 14:18
Keine News, und schon geht's aus dem Kanal wieder raus?  

488 Postings, 2125 Tage west263@p3t3r

 
  
    #17
04.12.20 14:28
doch es gibt News, man muss sie nur suchen.
Steuerzahlung und möglich weitere Zahlungen.
 

291 Postings, 129 Tage p3t3rach, und ich dachte,

 
  
    #18
04.12.20 17:01
es sei nur in Deutschland möglich, dass man die eigene Industrie schädigt (aber dafür für Tesla eine Fabrik baut, und zugunsten von Amazon den Einzelhandel vor die Hunde gehen lässt).
Die Dänen sind also auch bekloppt.  

245 Postings, 2741 Tage Armasarliegt nicht an der Firma...

 
  
    #19
1
07.12.20 05:56
...sondern am Staat: https://www.energyvoice.com/...tax-bill-hornsea-one-walney-extension/

Dänemark hat selber Verhandlungen über ein Doppelbesteuerungsabkommen abgebrochen. Berufung sollte daher eigentlich Erfolg haben. Witzig dass der Staat seiner eigenen erfolgreichsten Beteiligung ans Schienbein tritt, aber warum sollten Politiker dort schlauer sein.

Ganz gut: https://www.evwind.es/2020/12/06/...ts-25-of-ocean-wind-to-pseg/78416  

291 Postings, 129 Tage p3t3rwieder mal zu wenig

 
  
    #20
28.12.20 19:38
davon gekauft. Wo Energie doch bald ein riesen Geschäft wird.
Meine Nachbarn bauen schon ihre Ladestationen. Ich bin gespannt, ob das alles funktionieren wird...  

2983 Postings, 63 Tage WinsloaLöschung

 
  
    #21
31.12.20 23:21

Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

912 Postings, 248 Tage slim_nesbitOersted, Siemens Gamesa, ITM

 
  
    #22
08.01.21 11:12

Endlich, nach 4 Jahren geht jetzt FCH2-JU an den Start.
Ich bin kein Freund von langen Linksammlungen. Für denjenigen, der es noch nicht kennt, lohnt es sich unter dem Keyword zu Infos zusammenzutragen.
Das wesentliche ist, das ist eine privates Forschungsprojekt mit 5 Mio €, diese Technologie hat ordentliches Potential zum Gamechanger.
 

1383 Postings, 50 Tage NatalesaLöschung

 
  
    #23
10.01.21 06:43

Moderation
Zeitpunkt: 10.01.21 11:55
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

912 Postings, 248 Tage slim_nesbitOersted, Signal zum Nachlegen

 
  
    #24
1
28.01.21 11:52
im unteren Bollinger und wird den Retracelevel wohl nicht verlassen. Der Kauf im unteren Bollinger war bei dieser Aktie immer richtig. - Ausnahmslos, übrigens.  
Angehängte Grafik:
oersted_28-01-2021.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
oersted_28-01-2021.png

10135 Postings, 6631 Tage big lebowskyDein Wort in Gottes Gehörgang...:-)

 
  
    #25
1
28.01.21 13:14
Ich habe dann nachgelegt bei 157,90 schon wieder. Chart sieht gut aus und der Kurs--wie Du sagst--lädt zum Kauf ein.

Ahoi


73 Postings, 297 Tage Mike7710Unsicher.

 
  
    #26
31.01.21 09:49
Bei Marketscreener werden einige Risiken erwähnt. Die Aktie wird mit einem Durchschnittskurs von 1077 DKK (145 €) gesehen.
Das heißt,  dass man die Aktie halten sollte.
Für mich bedeutet es, zunächst weiter an der Seitenlinie zu warten.

## Nur meine Meinung.  ##  

912 Postings, 248 Tage slim_nesbit@Mike fair value und targets

 
  
    #27
1
01.02.21 13:46
Ja Du hast recht. Die Bewertungen der Analysten sind handwerklich korrekt ermittelt. Bei Oersted gibt es ein paar Besonderheiten, unter anderem, dass man bspw. das PEG-Ratio nicht aussagekräftig ermitteln kann, dazu müsste man es bereinigen, indem man die Investitionen der letzten Jahre rausrechnet und sie wieder ratierlich mit den abgezinsten Werte aus dem Amortisationsverlauf zuschlägt. Das ist aber sowohl bei der Vielzahl als auch bei der Art der Investition (bspw. Forschungsprojekte) kaum möglich. Das verzerrt das Bild. Man hat also das Dilemma - einen large cap mit nicht ermittelbaren (daher tw. genullten) Growthfaktoren.
Unter den ganzen Analysten nehmen ich von Beginn an auch gerne Morningstar, weil sie ein unabhängiger Bezahldienst sind und keiner Zeitung oder Bank zugehörig.
Wenn Du bspw. ganz simple nach Multiple der letzten 60 Monate ermittelst und dann 20% pauschal abschlägst liegst Du so um 118 €, Morningstar empfiehlt aktuell 820 DKK als fairen Preis - nicht als Target. Also gar nicht weit vom vorbezeichneten Wert entfernt. D. h. nicht, dass die Aktie falsch bewertet oder überkauft ist. Man kann halt kein dynamisches Wachstum herleiten, daher auch dieser schwer zu fassende Korrekturfaktor.
Parallel dazu kann man als Außenstehender (das sind die meisten Analysten halt leider auch) keinen sauber ermittelten good will für die angefangenen Projekte einpreisen.

Die high Targets liegen noch bei 1700 DKK, selbst wenn es nur 1400 werden ist das für einen Versorger noch sehr gut.
 

1 Posting, 21 Tage Fabian86Dänemarks künstliche Energieinsel

 
  
    #28
1
05.02.21 09:23

zeit.de/wirtschaft/2021-02/erneuerbare-energien-daenemark-kuenstliche-insel-offshore-windenergie



Keine direkte News zu Oersted, aber gut möglich, dass hier der ein oder andere Auftrag anfällt.

 

245 Postings, 2741 Tage Armasarund die 3-Monatsgewinne...

 
  
    #29
09.02.21 07:31
...sind futsch. Woran liegt bloß diese enorme Schwäche im Windsektor? Örsted hat es besonders hart erwischt obwohl der Ausblick schon ein paar Wochen her ist. Ich bleib zwar drin weil meine Position sehr klein ist aber nachlegen werd ich auch nicht.  

245 Postings, 2741 Tage Armasarkonkret negativ...

 
  
    #30
1
09.02.21 13:41
...ist eigentlich nur das hier:

https://www.nytimes.com/2021/02/08/business/...hore-wind-britain.html

Örsted hat keine Ausbaulizenzen in UK ersteigert weil ihnen die Gebühren zu hoch waren. Den Zuschlag haben Shell und Total bekommen. Was daran nun so furchtbar sein soll weiß ich auch nicht.  

394 Postings, 1788 Tage ByakahHoffe

 
  
    #31
09.02.21 14:07
die Unterstützung vom Dezember bei ca 138 hält.
Habe mal nachgelegt.  

3 Postings, 94 Tage ActionGourmetIst eine allgemeine Korrekktur der reg. Energien

 
  
    #32
09.02.21 15:02
Schau Dir z.B. mal den ETF IShare Globel Clean Energie oder Plug Power, Verbio an. So wie es aussieht hat die Unterstützung gehalten (aktuell im Intraday). Ich werde nachlegen.
 

42 Postings, 44 Tage Phili87Welche...

 
  
    #33
10.02.21 12:16
halbstarken verkaufen die Aktie  jetzt noch... nach dem sie den wert von vor 3 Monaten erreicht hat...

Ruhig bleiben und Hodl!  

245 Postings, 2741 Tage ArmasarVestas-Zahlen...

 
  
    #34
10.02.21 12:58
...die werden wohl im Vorfeld durchgesickert sein. Im Grunde nicht schlecht aber Gewinnsenkung durch Wechselkursverluste und Ausblick 6-8%. Aktie plumpst um 5%. Genau die selben Probleme die Örsted auch hat. Nordex wird es auch noch erwischen und wohl härter wegen der schlechteren Finanzlage. Ich werde mit Nachkauf abwarten bis die Konsolidierung wirklich durch ist, bei Verbio fällt die nun schon drastisch aus. Bei New Energy ist es wohl besser, ETFs als Benchmark zu nehmen, der iShares Global hat schon vor 3 Wochen ein Ausstiegssignal generiert.  

42 Postings, 44 Tage Phili87Teasen die Hedger wieder...

 
  
    #35
11.02.21 09:12
mit der morgentlichen Steigung oder haben wir den Boden endlich erreicht leute!

Gestern gab es ja gute Nachrichten bzgl. eines JointVentures mit einer Polnischen Firma..

Kann & will mit nicht vorstellen, dass es bis zum nächsten Widerstand (128,00€) runter geht..

LG & AUF AUF!!
 

272 Postings, 264 Tage TillyIBoden oder nicht Boden

 
  
    #36
1
11.02.21 21:02
Ich meine, dass im Chart gerade eine Wolve Wave läuft mit fies steilen Keil. Das wäre Mittelfristig superbullish, kurzfristig könnte es noch bis an den maximalen Überschuss, der sich die Tage mit den 200ertern trifft, laufen. Darunter, ja, dass wäre dann nicht mehr gut. Dieses ziel sind ja 5 - 7% und würden mit der 128 in Euro korrespondieren.

Aber: Muss nicht und der Schlusskurs hat einen imo zentralen Unterstützungsbereich zurückerobert. Vielleicht hilft das, den Wert zu verstehen.

Achtung Charttechnik sind gemessene Wahrscheinlichkeiten, keine Sicherheit.  
Angehängte Grafik:
wworsted.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
wworsted.jpg

42 Postings, 44 Tage Phili87Tillyl

 
  
    #37
12.02.21 09:04
Klingt gut.
Wenn der Gesamtmarkt jetzt nicht ordentlich Federn lässt denke ich das wir aufjedenfall eine ordentlichen Aufwärtstrend sehen werden.

Aber wer weiß das schon...  

912 Postings, 248 Tage slim_nesbitUpdate Chart

 
  
    #38
1
12.02.21 12:23
Der Wert lässt die Luft ab, die er in seiner ambitionierten Entwicklung seit der Vorweihnachtszeit aufgebaut hat.

Unterstützungszonen liegen bei 135-138.-€; stärkere U-Zone bei 125.-€. Da wo er jetzt rumoszilliert, könnte er die Konsolidierung fortführen.
Falls er tiefer abtaucht, baut er gleichsam wieder Dynamik über attraktive Nachkaufkurse auf.
Anders als RWE oder andere, kleinere Versorger hat Oersted derzeit keine Teilbereiche, in denen sie über News dynamisches Wachstum
generieren könnte. Dafür weist der Wert mehr Stabilität aus.
 
Angehängte Grafik:
oersted_12-02-2021.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
oersted_12-02-2021.png

272 Postings, 264 Tage TillyIDer stärkere Unterstützungsbereich...

 
  
    #39
2
12.02.21 19:35
korrespondiert mit den Überschusszielen der WW und den EMA und sind daher nächste Woche immer noch möglich.

Passt zusammen, ich habe gelernt, Charts in der Originalwährung anzugucken.

Orsted hat umgekehrt den Vorteil, ein unheimlich konstantes Wachstum zu entwickeln. Die Strategie zieht darauf, weltweit an guten Location Windparks zu entwickeln wie früher Ölfelder. Maximale Synergie. Jedes Invest ist im Moment ein Payback und da man in fast jeden relevanten Markt frühzeitig seinen Buy in hatte muss man jetzt nicht zu hohen Preisen wie andere zuletzt in UK sich reinkaufen.

Ich würde mir wünschen, dass nach der Konso der Kurs genauso steigt, wie sich der Markt und das Business in Erwartung hochentwickelt, um die 10% (wenn ich mal auf die Goldman Zahl 9% aufspringe). Und das über lange Zeit. Damit wäre es für mich ein ideales Investment, hinlegen, laufen lassen. Solche Übertreibungen bzw. extensives Vorholen zukünftiger Bewertungen) und Konsos wie jetzt sind nett zum traden, aber das sehe ich nicht als Hauptkalkül. Die Wolve Wave deutet aber anderes an, nämlich ein explosives Hochschießen auf Levels bei 170 nach Abschluss der Konso.

Downside Risk ist fast nur durch Windarmut (auch hier hilft das weltweite Diversifizieren) und niedrige Strompreise (dito) zu sehen. Eigentlich sollten sie daher 2020 leicht übertreffen können, ja der Wind war stark, dafür die Preis im Q2 scheiße. Und CO2 zieht ja auch an und macht damit Windstrom relativ kompetitiver.

 

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben