Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage


Seite 1 von 3037
Neuester Beitrag: 23.09.17 08:12
Eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 76.903
Neuester Beitrag: 23.09.17 08:12 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 7.199.855
Forum: Börse   Leser heute: 5.793
Bewertet mit:
100


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3035 | 3036 | 3037 3037  >  

20752 Postings, 5053 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
100
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
75878 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3035 | 3036 | 3037 3037  >  

28157 Postings, 3395 Tage Fillorkillwenn das blos AL nicht sieht!

 
  
    #75880
3
22.09.17 11:17
Ach was, der gibt nur hier den Mitläufer. Im wirklichen Leben ist er 'eigentlich' Humanist, hört gerne 'Weltmusik' und wenn dann so ein gestrandeter Migrant so ganz konkret als Individuum vor ihm steht, findet er sogar für den ein freundliches Wort. Damit ist er übrigens nicht der einzige.  

48398 Postings, 6540 Tage Kickyden dementen US-Greis mit Feuer bändigen

 
  
    #75881
1
22.09.17 11:40
" will nun Kim Jong-un und Trump für dessen Drohungen gegen Pyongyang «teuer bezahlen» lassen. Was auch immer Trump erwartet haben könnte, werde er nun mit Folgen jenseits seiner Erwartungen konfrontiert», sagte Kim. Er frage sich, welche Antwort Trump erwartet haben könnte, wenn er solch «verschrobene Worte» ausspreche.US-Präsident Trump hatte am Dienstag bei der UNO-Vollversammlung in New York gedroht, Nordkorea bei einem Angriff «total zu zerstören». Das Atomprogramm des Landes stellte er als Gefahr für die ganze Welt dar. Nordkoreas Aussenminister Ri Yong Ho hat die Rede von US-Präsident Donald Trump vor den Vereinten Nationen als Hundegebell bezeichnet. «Es gibt ein Sprichwort, das lautet: 'Selbst wenn ein Hund bellt, geht die Parade weiter'», .."
https://bazonline.ch/ausland/asien-und-ozeanien/...mbe/story/16384149

https://www.heise.de/tp/features/...ein-Schurken-Neuling-3837342.html
Die Spekulation des CIA-at-War-Autors Ronald Kessler, dass Donald Trump im Zuge einer aggressiveren Außenpolitik nach dem Abgang Steve Bannons das in den 1970er Jahren von Gerald Ford erlassene Verbot von Mordanschlägen auf ausländische Staatschefs durch ein neues Dekret außer Kraft setzen und Nanotech-Anschläge auf den nordkoreanischen "Rocket Man" zulassen könnte, wurden bislang nicht von Kim Jong Un kommentiert, versetzten aber offenbar den venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro (der in Trumps UN-Rede ebenfalls nicht gut wegkam - vgl. Letzter Kampf gegen den Sozialismus) in Angst: Maduro verkündete nun, der glaube, dass es amerikanische Attentatspläne gegen ihn gebe, für die er Oppositionsführer Julio Borges verantwortlich macht, der mehrfach Washington besuchte.

Die Welt schreibt gar https://www.welt.de/politik/article168912313/...-bezahlen-lassen.html
"Nordkoreas Außenminister drohte zudem mit einem möglichen neuen Atomtest. Beim nächsten Test könne es die „stärkste Explosion einer Wasserstoffbombe“ im Pazifischen Ozean geben, wurde Ri Yong-ho von Yonhap zitiert. Ri habe das in New York in Anspielung auf Kims Drohung mit „einer harten Gegenmaßnahme auf höchstem Niveau“ gegen die USA gesagt. Ri räumte demnach jedoch selbst ein, dass er nicht wisse, welche Aktionen sein Land auf Kims Befehl unternehmen werde..."
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte der Deutschen Welle: „Ich bin gegen eine solche Drohung.“ Sie halte „jede Art von militärischer Lösung für absolut unangemessen“ .."

da hat se ja nu mal recht !  

48398 Postings, 6540 Tage KickyAhmed Mansour und die Generation Allah

 
  
    #75882
1
22.09.17 11:59
" Es muss jedem, der neu in unsere Gesellschaft kommt, unmissverständlich klargemacht werden, dass die Achtung unseres Grundgesetzes und unserer Werte nicht verhandelbar ist, und dass der Staat mit allen strafrechtlichen Konsequenzen reagieren wird, wenn Gesetze missachtet werden. Radikale Menschen oder solche, die nur vortäuschen, aus Kriegsregionen zu kommen, müssen schnell abgeschoben werden – auch als Signal an Nachahmer.!"
https://www.welt.de/politik/deutschland/...dikalen-in-die-Haende.html
Ahmed Mansour schrieb dies und stellte 10 Forderungen zur Integration auf, die man per Email abrufen kann...(dazu muss man wissen, dass jetzt sein neues Buch veröffentlicht wird
man findet ihn auch bei einer Tagung der Polizei vor vier Tagen
https://www.gdp.de/gdp/gdpbra.nsf/id/...-Zuwanderung?open&ccm=000
" Ahmad Mansour thematisierte in seinem Vortrag die Radikalisierungstendenzen in der von ihm genannten „Generation Allah“. Das Problem sei vor allem die große Gruppe an meist jungen Menschen, die einen undifferenzierten Umgang mit dem Islam haben und sich von einer Propaganda, die Jugendkultur mit Sehnsüchten nach Anerkennung, Kameradschaft und festen Strukturen verbindet, beeinflussen und radikalisieren lassen. Hier müssten dringend Gegenalternativen, besonders in den Sozialen Medien, geschaffen werden...."

na da wartet man ja schon lange drauf, auch in dem Bereich sind Fachleute inzwischen rar wie bei der Polizei, wo ständig Lücken aufgerissen werden ...
und die Huffingtonpost hat eine interessante Reaktion auf Ahmed Mansour ,die durchaus aktuell erscheint
http://www.huffingtonpost.de/mehmet-celebi/...-mansour_b_7646866.html
" Ist es ein Zufall oder ist es Deine neue Rolle als Sprecher des durch die Konrad-Adenauer-Stiftung gegründeten „Muslimischen Forums in Deutschland" oder ist es vielleicht sogar eine Roadshow für Dein im Oktober erscheinendes Buch mit dem reißerischen Titel „Generation Allah" oder aber Deine Funktion als Programm Direktor in der „European Foundation for Democracy", die Dir unter die Arme greift?...Immerhin hieß es auf der Webseite der KAS „Auf Initiative der Konrad-Adenauer-Stiftung hat sich das ,Muslimische Forum Deutschland' gegründet.".Das muss schon was heißen, wenn eine parteinahe Stiftung den Geldbeutel öffnet um ein neuen Spieler auf dem Markt zu platzieren. "

offensichtlich CDU gesponsert der Gute ,der auch nur an seinem Buch verdienen will, das im Oktober erscheint "Allahs Generation " raten wir mal auf welchem Platz es bei amazon erscheint

 

28157 Postings, 3395 Tage Fillorkillden dementen US-Greis mit Feuer bändigen

 
  
    #75883
22.09.17 12:03
...als Reaktion auf die jüngste Drohung von Donald Trump hat der nordkoreanische Diktator Kim Jong Un den US-Präsidenten persönlich angegriffen und angekündigt, ihn für seine Aussagen bestrafen zu wollen. "Ich werde den geisteskranken, senilen Amerikaner sicher und endgültig mit Feuer bändigen", zitiert ihn die nordkoreanische Staatsagentur KCNA. Jetzt, da der US-Präsident ihn und sein Land "vor den Augen der Welt" beleidigt habe, ziehe Nordkorea ernsthaft in Erwägung, eine "harte Gegenmaßnahme auf höchstem Niveau in der Geschichte" auszuüben..

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-09/...sa-donald-trump-drohung

Tausche Namen und Jugend gegen Alter und du hast eine originale Trumprede.  

48398 Postings, 6540 Tage KickyWir sind genervt, wir, die dritte Generation

 
  
    #75884
1
22.09.17 12:05
" der eingewanderten Muslime in Deutschland, wir können das Wort Integration nicht mehr hören. Das Integrations-Business hat mittlerweile Ausmaße erreicht, dass man schon fast von „Too Big To Fail" reden kann.Auch wenn mir bis heute, nach all den Jahren an Erfahrung mit „Integrationsverweigerern", die einfach keine Deutsche werden wollen, immer noch niemand einheitlichen definieren kann, was Integration bedeutet, läuft das Geschäft zu gut, um es abzuwickeln oder zumindest in Frage zu stellen.... Doch ein neues Geschäft zieht gerade auf und wird sicher bald florieren und die Umschulung von Integrationsexperten auf Islam-Experten ermöglichen: Die Extremismusprävention.Und während Du und Deine Freunde im MFD über einen „humanistischen" Islam in Deutschland sprecht, wissen wir Mainstream-Muslime was auf uns zukommen.Der Beweis, dass wir „integriert" sind, wird nicht mehr reichen,..."

http://www.huffingtonpost.de/mehmet-celebi/...-mansour_b_7646866.html  

35019 Postings, 6002 Tage Dr.UdoBroemmeDas komplette Statement Kim Jong Uns

 
  
    #75885
1
22.09.17 12:05


https://www.theguardian.com/world/2017/sep/22/...ent-on-trump-in-full
-----------
Es ist schwer bescheiden zu sein, wenn man so großartig ist wie ich(Muhammad Ali)

28157 Postings, 3395 Tage Fillorkillmerkel auch in ungarn beliebt

 
  
    #75886
1
22.09.17 12:06
...zwei Tage vor der Bundestagswahl hat Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán die Hoffnung ausgedrückt, dass die Kanzlerin gewinnt. "Wir sprechen ein stilles Gebet dafür, dass das Mandat der jetzigen Kanzlerin verlängert wird, denn unter den zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ist dies vom ungarischen Standpunkt aus unser Interesse", sagte Orbán in seinem regelmäßig stattfindenden Interview mit dem Staatsrundfunk...

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/...la-merkel-a-1169287.html  

48398 Postings, 6540 Tage KickyDie AfD wird dämonisiert ihre Wähler verunglimpft

 
  
    #75887
4
22.09.17 12:15
als dummes und primitives Volk. Das wird sich rächen.
https://bazonline.ch/ausland/europa/...n-unzufriedenen/story/19003644

"Wählerwanderungen zeigen, woher ein Grossteil der AfD-Wähler kommt: Aus der Gruppe der Nichtwähler und selbstverständlich aus den anderen Parteien – auch von den Linken. Diese zählt inzwischen ebenfalls zu den etablierten Parteien, obwohl deren Mitglieder vor nicht allzu langer Zeit noch den Ausgestossenen zugerechnet wurden. Sie wurden beschimpft als Nachfolge-Partei der SED, als Alt-Kommunisten und Ewiggestrige. Vor den Linken waren es «Die Grünen». ..Jetzt ist die AfD dran. Eine junge Partei mit Anlaufschwierigkeiten – wie alle jungen Parteien...Von den Linken bis zur CSU, von den Medien – vor allem vom deutschen Fernsehen – bis zu den Kirchen, von Künstlern bis zu den Intellektuellen und jenen, die sich gerne dazuzählen, wird die AfD dämonisiert und werden ihre Wähler verunglimpft als Neonazis, Wutbürger und Halb- beziehungsweise flüchtig Gebildete, wobei gemeint ist: ein dummes und primitives Volk.
Die AfD wird bei der Wahl des Deutschen Bundestages ein deutlich zweistelliges Ergebnis einfahren. Ich kann gut verstehen, dass viele Unzufriedene sagen: jetzt erst recht!"

Der Verfasser Franz Sabo ist römisch-katholischer Pfarrer in Röschenz.  

48398 Postings, 6540 Tage Kickykluger Ratschlag an Trump

 
  
    #75888
2
22.09.17 12:25
" I’d like to advise Trump to exercise prudence in selecting words and be considerate of whom he speaks to when making a speech in front of the world.

The mentally deranged behaviour of the US president openly expressing on the UN arena the unethical will to “totally destroy” a sovereign state, beyond the boundary of threats and regime change or overturn of social system, makes even those with normal thinking faculty think about discretion and composure...."

https://www.theguardian.com/world/2017/sep/22/...ent-on-trump-in-full  

48398 Postings, 6540 Tage KickyDer Staat verletzt das Gerechtigkeitsgefühl seiner

 
  
    #75889
4
22.09.17 12:32
Bürger  
https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/...orderungen-deutschlands/
..." Die Entscheidung(die Grenzen zu öffnen) wurde im Parlament weder ausführlich diskutiert noch durch eine Abstimmung im Parlament getroffen. Die Auswirkung dieser Entscheidung sind wesentliche Ausgaben für Personen (über einen ungewissen jedoch langen Zeitraum), die durchaus humanitär begründet werden können, jedoch das Solidaritätsprinzip als wesentliche Säule unseres Gemeinwesens außer Kraft setzt....
Für den einzelnen Bürger bleibt das Gefühl, dass ihm der Schutz des Grundgesetzes gegen eine unkontrollierte Zuwanderung von Personen, die zum Teil weder politisch verfolgt werden, noch als Kriegs- oder Bürgerkriegsflüchtlinge anzuerkennen sind, versagt wurde. Was das besondere dieser Entscheidung ausmacht, ist, dass deren Folgen fast sofort zu spüren, jedoch nicht voll abzuschätzen und größten Teils unumkehrbar sind. Dass sich damit Deutschland sowie Europa für immer verändert haben und weiter verändern werden, ist zwangsläufig. Für die meisten Bürger bleibt im Gegensatz zur eigenmächtigen Handlung der Regierung in der Flüchtlingsfrage jetzt nur die Möglichkeit, über die demokratische Willensbildung (d.h. Wahlen) Einfluss auf die zukünftige Flüchtlingspolitik zu nehmen. "

 

1016 Postings, 1617 Tage gnomon@fill

 
  
    #75890
22.09.17 12:48
du meinst er hat einen guten kern? mag sein, aber meine warnung an dich bezog sich aber
auf deine rechtschreibung, und da kennt er kein pardon...
 

50914 Postings, 4888 Tage Anti Lemming20:14

 
  
    #75891
22.09.17 20:15
Linkschreibung hat Vorfahrt.  

11130 Postings, 3234 Tage daiphongder autoritäre Charakter der Anarchie

 
  
    #75892
4
22.09.17 20:39
#78,86     "Die Herrscherin Deutschlands, der Weltgeist dieser Zeit,
wird ja wohl noch 2 Millionen Nettozuwanderung in 2 Jahren erlauben dürfen, bzw. 4,x Millionen Nettozuwanderung in 7 Jahren ohne extra das Parlament, dass Verfassungsgericht oder gar auch noch den sesshaften Plebs fragen zu müssen...  
Die sind mit ihrer lächerlichen Eigentumsansprüchen ans eigene Land und ihrer Demokratie der Gartenzwerge eh chancenlos im globalen anarchistischen Sozialdarwinismus. Merkels Geste stellte dies mit einer kleinen Handbewegung klar."

FDP und AfD werden allerdings in Kürze einen parlamanentarischen Untersuchungsausschuss zu Merkels diversen Gesten und Faxen einrichten...  

11130 Postings, 3234 Tage daiphongseit Januar 2015

 
  
    #75893
22.09.17 20:43
ist in den Parteien und auch in der Parteien-Landschaft durchaus was passiert.  
Angehängte Grafik:
sas.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
sas.png

124 Postings, 28 Tage Shlomo SilbersteinAPO

 
  
    #75894
3
22.09.17 21:05
wird nach Wahlsieg Untersuchungsausschuss zur Grenzöffnung einsetzen

http://www.achgut.com/artikel/...rsuchungsausschuss_zur_grenzoeffnung  

16862 Postings, 4085 Tage Malko07Sogar die Junge Union

 
  
    #75895
5
22.09.17 21:47
pfiff mit. München zeigte Mutti daß ihre Tage gezählt sind. Die SPD wird so stark abstürzen dass sie nicht mehr in einer GroKo mitmachen wird. Also Neuwahlen im Winter. Und dann sag Servus zu Mutti.
Live-Ticker zu Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen | Politik
https://www.merkur.de/politik/...adenlos-ausgepfiffen-zr-8702239.html
 

50914 Postings, 4888 Tage Anti LemmingEZB-Debakel komplett aus Wahlkampf ausgeklammert

 
  
    #75896
2
23.09.17 00:10
Dabei sieht die geldpolitische (und realwirtschaftliche) Zukunft nach Draghis Geldflut alles andere als gut aus.

Es gibt im Prinzip nur zwei Möglichkeiten.

1. Bleibt es beim billigen Geld, gehen bis spätestens 2020 viele europäische Banken pleite, weil sie bei Nullzinsen nichts mehr verdienen. Auch droht dann massenhaft Altersarmut, weil Lebensversicherungen und andere Rentensparformen nicht mehr genug Erträge abwerfen.

2. Wird hingegen auch die EZB die Zinsen wieder erhöhen (wie seit geraumer Zeit die Fed in USA), dann gehen zahlreiche unrentable europäische Zombie-Firmen pleite, die sich bislang nur wegen der Niedrigzinsen (und Neuverschuldung) mehr schlecht als recht über Wasser halten konnten.

Beides ist bedrohlich.

Wenn Politiker wirklich verantwortungsbewusst wären, hätten sie diese brisanten Themen rund um die EZB und deren Geldpolitik vor der Wahl nicht einfach totgeschwiegen. Verantwortungsbewusst wäre es, beizeiten (und nicht erst wenn's kracht) über mögliche Lösungen nachdenken und diese zu diskutieren , statt sich im "Vollbeschäftigungs"-Singsang selbstgefällig über die fetten Wohlstandsbäuche zu streichen.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/...mt-nach-der-wahl/  

28157 Postings, 3395 Tage Fillorkillekelhaft

 
  
    #75897
2
23.09.17 01:17
Dass diejenigen, die hier den Wutbürgermob dafür feiern, die Meinungsäusserung von Merkel nach Kräften zu unterdrücken, dieselben sind, die sich bei Gegendemonstrationen gegen die eigenen Veranstaltungen verfolgt fühlen 'wie die Juden im 3. Reich' hatte ich ja schon mal erwähnt.    
Angehängte Grafik:
received-1481968498552675.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
received-1481968498552675.jpg

28157 Postings, 3395 Tage FillorkillFDP und AfD werden allerdings in Kürze einen parla

 
  
    #75898
2
23.09.17 01:23
Wohl kaum. Die FDP mag eine Wendehalspartei par excellence sein, dass sie mit Neofaschisten gemeinsame Sache machen ist jedoch unvorstellbar. Da wird der 'Sozialdemokrat' leider vergeblich hoffen.  

124 Postings, 28 Tage Shlomo SilbersteinLindners FDP

 
  
    #75899
2
23.09.17 01:42
ist eine ganz andere als Genschers. (der übrigens NSDAP-Mitglied war)

Warum sonst kommt Lindners FDP auf knapp 10%? Weil sie (neo)liberal ist? Nein, weil sie AfD light ist.

Insofern liegt auf der Hand, dass FDP und AfD in dieser Sache gemeinsame Sache machen wollen.

Aber du hast recht, die FDP wird - falls sie in die Regierung kommt - natürlich das Gegenteil von dem machen was sie vorher versprochen hat. Das Lügen liegt den Neoliberalen in den Genen.  

124 Postings, 28 Tage Shlomo SilbersteinIch für meinen Teil

 
  
    #75900
4
23.09.17 01:55
werde am Sonntag die Wahlempfehlung dieses jungen Mannes berücksichtigen. Denn er bringt, ohne es zu ahnen, alles um was es geht perfekt auf den Punkt.

https://twitter.com/hashtag/finsterwalde  
Angehängte Grafik:
serveimage.jpg (verkleinert auf 70%) vergrößern
serveimage.jpg

16862 Postings, 4085 Tage Malko07Es war damals alles andere als die

 
  
    #75901
3
23.09.17 07:06
Repräsentanz der Mehrheit die am Hauptbahnhof Willkommensplakate und Kuscheltiere hochhielt. Die Mehrheit stand diesem Treiben ablehnend gegenüber. Das ging allerdings im Propagandajubel der Medien unter. Auch gestern war nicht die Mehrheit am Marienpltz vertreten und es fehlt jetzt aber die Unterstützung der Mutti-Ablehner durch die Medien. Die Mehrheit ging ihren täglichen Aufgaben nach und freute sich über das Pfeifkonzert. Sie lehnt die Politik von Mutti ab, befindet sich jedoch bezüglich der Wahl in einem Dilemma. Die AfD wird direkt nichts bewirken können und ist für viele nicht wählbar, die Alternativen zur Union sind jedoch noch schlimmer als Mutti. Letztere ist immerhin bereit auf Druck zu reagieren nur um an der Macht zu bleiben. Trotzdem sind ihre Tage gezählt.  

124 Postings, 28 Tage Shlomo SilbersteinTrotzdem sind ihre Tage gezählt

 
  
    #75902
1
23.09.17 08:06
Hätte die SPD nicht so einen Brüsseler Appartischik aufgestellt, sondern Schmidt 2.0, dazu noch Baisiskonforme Thesen zum Flüchtlingsthema, dann wäre Merkel weg vom Fenster.

Doch leider ist die linksverdehte SPD 2017 nicht mehr die realpolitische SPD von 1977. So hat der Wähler nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. Und wählt eher Pest als Cholera.
Im Straßenwahlkampf hatte vor allem die Kanzlerin mit viel Gegenwind zu kämpfen: „Merkel muss weg“-Plakate fehlten selten bei öffentlichen Auftritten. Eine Umfrage bestätigt nun die „Merkel-Müdigkeit“ der Deutschen.
 

50914 Postings, 4888 Tage Anti Lemming# 897 "ekelhaft"

 
  
    #75903
3
23.09.17 08:11
Innerparteiliche Konflikte, auch wenn sie lautstark (Trillerpfeifen) ausgetragen werden, finde ich nicht ekelhaft, sondern sogar konstruktiv. In München hat hauptsächlich die CDU/CSU gegen sich selber protestiert, faktisch gegen Merkel. Irgendwann reichen dem Wahlvolk ihre drückebergerische Aussitzerei, ihr scheinbar besonnenes Hand-Rauten formen und ihre "bürgernahen" Gefälligkeitsreden (nach Umfragen-Rückversicherung, dass sie auch ja die Volksmeinung trifft) nicht mehr aus.

Die Probleme - und gerade die im Wahlkampf unter den Teppich gekehrten (# 896) -  schreien geradezu danach, entschlossen angepackt zu werden. Wir brauchen einen Macher mit Mut zu eigenen, gestaltenden, zukunftsweisenden Entscheidungen. Und keine "Mutti", die nur ständig die Soße von gestern wieder aufwärmt und kosmetisch wegwischt, was seitlich am Herd runtergelaufen ist.
 

124 Postings, 28 Tage Shlomo SilbersteinEs wird Zeit für eine islamische Partei

 
  
    #75904
2
23.09.17 08:12
denn die SPD ist der Zielgruppe nicht mehr islamisch genug.

"Als der Name Angela Merkel fällt, zeigt Shemo den Mittelfinger. Und als es um Martin Schulz geht, schreit er: "Froschauge!" Der 44-Jährige, der seinen richtigen Namen nicht nennt, ("jeder kennt mich als Shemo"), betreibt im Berliner Stadtteil Schöneberg einen Friseursalon."

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/...recep-tayyip-erdogan

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3035 | 3036 | 3037 3037  >  
   Antwort einfügen - nach oben