Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage


Seite 1 von 3276
Neuester Beitrag: 24.04.18 22:51
Eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 82.891
Neuester Beitrag: 24.04.18 22:51 von: Shlomo Silbe. Leser gesamt: 11.576.037
Forum: Börse   Leser heute: 1.074
Bewertet mit:
101


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3274 | 3275 | 3276 3276  >  

20752 Postings, 5267 Tage permanentÖkonomen streiten über Verteilungsfrage

 
  
    #1
101
04.11.12 14:16

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

 

 
81866 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3274 | 3275 | 3276 3276  >  

51966 Postings, 5102 Tage Anti Lemming"hart aber fair" - FAZ rechnet mit fill ab

 
  
    #81868
4
24.04.18 09:19

www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/...ismus-der-68er-15557218.html

Der Autismus der 68er

...Rainer Langhans repräsentierte zweifellos das, was viele in der APO für einen Wert an sich hielten: Authentizität. Hier wurde sichtbar, was „68“ eben auch war: ein Ideologiematsch aus Marxismus, Psychoanalyse und Reformpädagogik; sie verstanden das als "kritische Theorie" Oder missverstanden es – Das ist eine Frage der Perspektive. Dazu kam eine Prise Esoterik, verbunden mit dem Sendungsbewusstsein des Wahrheitssuchers, der sie längst gefunden hat....

 

50926 Postings, 6754 Tage KickyAsylverfahren zwei Monate begrenzen u.Migranten

 
  
    #81869
1
24.04.18 10:02
einsperren so lange verlangt Gerald Knaus
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/...le=true#pageIndex_0
"Das Ziel sollten Abschiebungen sein, die eine möglichst große Signalwirkung auf potentielle Migranten haben. Die haben sie aber nicht, wenn sie erst nach Jahren erfolgen. Deshalb sollten alle, die ab einem bestimmten Stichtag Italien, Griechenland oder Spanien erreichen, nach einem kurzen, fairen Asylverfahren innerhalb von Wochen wieder in Nigeria, Pakistan oder im Senegal sein, wenn ihr Antrag abgelehnt wurde. Dann machen sich viele gar nicht mehr auf den Weg. Um das zu erreichen, brauchen wir aber erstens Asylverfahren nach niederländischem Vorbild an den europäischen Außengrenzen, wo die EU Kräfte bündeln und Ressourcen bereitstellen müsste. Und zweitens brauchen wir Abkommen mit Herkunftsländern, die Kooperationsanreize enthalten."

man erinnert sich: der der Merkel beraten hat zu den Migrantenströmen 2015 und zu Türkeiabkommen , der von ESI  (mit Unterstützung der Open Society Foundation von Soros ) https://www.esiweb.org/index.php?lang=de&id=279&person_ID=1

auffällig ist:er spricht natürlich nur über Subsahara-Länder, und da auch nicht über alle sondern nur Nigeria und Senegal, die ohnehin keinen Asylstatus erhalten
dass bei Eritrea und Somalia sowie Libyen und Marokko, Tunesien dringender Handlungsbedarf besteht, verschluckt er lieber, da redt man besser gar nicht drüber, weil die EU einfach nicht zustande bringt in Afrika ausser wohltuenden Versprechungen zu Ausbildung und Firmengründungen mit einigen Milliönchen
selbst der Pakt Italiens mit den libyschen Stammesfürsten funktioniert schon länger nicht mehr

und was die Rückführungen aus Aufnahmelagern in Libyen betrifft in einige Subsaharaländer, so waren es genau ca 13000 die per Flug zurückreisen durften. eine gerdezu lächerliche Zahl im Hinblick auf die Million, die da angeblich an der Küste warten

man vergegenwärtige sich diese wackligen Schlauchbootbilder, wo die Flüchtlinge  auch von deutscher Marine gerettet werden
oder hat das jetzt die libysche Küstenwache voll übernommen ?
https://www.zeit.de/news/2018-04/22/...htlinge-im-mittelmeer-22222004

22. April 2018, 22:20 Uhr Quelle: afp
"Tunis (AFP) Die libysche Küstenwache hat mindestens elf tote Flüchtlinge aus dem Mittelmeer geborgen. Insgesamt 263 weitere Menschen seien bei zwei Einsätzen gerettet worden, sagte ein Sprecher der Marine, Ajub Kacem, am Sonntag. "

https://p5.focus.de/img/fotos/origs5446882/...99-628790-large-4-3.jpg  Bild von 2016  

50926 Postings, 6754 Tage KickyWir sind ein wenig im Verzug

 
  
    #81870
24.04.18 10:05

50926 Postings, 6754 Tage Kicky200000 neue Asylverfahren 2017

 
  
    #81871
2
24.04.18 10:18
" Wer es aufs griechische Festland schafft, schafft es meist auch nach Mitteleuropa. Im Jahr 2017 sind mehr als 200.000 neue Asylanträge in Deutschland gestellt worden. Darunter waren 50.000 Syrer, 23.000 Iraker, 18.000 Afghanen und 9000 Iraner – aus diesen Ländern kommen fast alle über den Balkan..."
so Gerald Kanus der es ja sicher genau weiss

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/...le=true#pageIndex_0

ich würde jedem empfehlen , mal mit U-oder S-Bahn in Berlin zu fahren
Afrikaner gehören hier immer mehr zum täglichen Strassenbild
junge Männer (meist in Kleingruppen) oder Mütter mit Kinderwagen
auch kräftige ältere Männer aus Subsaharaländern, die Jüngeren öfter mit deutscher Freundin

Die Linken kleben schon kleine Schilder zu Vielfalt in Berlin und haben es als Motto für den 1.Mai
http://www.die-linke-neukoelln.de/nc/politik/news/...alt-gerechtigkei

und dann diese riesigen WE BERLIN Plakate

nein über mangelnde Vielfalt in Berlin kann man sich nicht beklagen  

50926 Postings, 6754 Tage KickyAhmed T. tötete seine Lebensgefährtin im Wedding

 
  
    #81872
24.04.18 12:16
am Donnerstag mit Messerstichen.Sie wollte sich von ihm trennen nach 11 Jahren. Die 4 Kinder (11, 8, 4 und 2 Jahre alt) haben zugesehen Die Polizei war schon mehrmals dagewesen..."Wegen seiner Brutalität soll Ahmed T. seit einem Jahr Kontaktverbot gehabt haben. Trotzdem war er ständig da. „Sie hat ihn auch immer wieder reingelassen“, ..."
https://www.berliner-zeitung.de/berlin/polizei/...chen-haben-30051892  

50926 Postings, 6754 Tage KickyZentralrat der Juden vor Tragen von Kippas

 
  
    #81873
2
24.04.18 12:19
in Großstädten
"Der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat vor dem Tragen der Kippa in deutschen Großstädten gewarnt. Er rate Einzelpersonen davon ab, „sich offen mit einer Kippa im großstädtischen Milieu in Deutschland zu zeigen“, sagte Schuster dem RBB-Sender Radioeins." – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/30064674 ©2018  

50926 Postings, 6754 Tage KickyGeistesverwirrter Student in Toronto tötete 10

 
  
    #81874
24.04.18 12:27
http://beta.nydailynews.com/news/world/...d-toronto-article-1.3950187  

5805 Postings, 3189 Tage learnerDas Runtermachen der 68er

 
  
    #81875
3
24.04.18 12:50
ist wohl gerade im rechten Mainstream angekommen. Jeder, der ein modernes Leben schätzt, das dürften vor allem Frauen betreffen, sollten dankbar sein, dass sich die Gesellschaft durch die 68er verändert hat.  

31961 Postings, 3609 Tage FillorkillFAZ rechnet mit fill ab

 
  
    #81876
1
24.04.18 15:58
Wohl kaum. Fill zählt sowohl ideologisch wie biographisch zu einer anderen Kultur. Nämlich eine, die auf den Vornamen 'post' hört. Antiautoritäre 68er müssen sich jedoch nachsagen lassen, in ihren antibürgerlichen Revolten Schnittstellen hinterlassen zu haben, die es der identitären Konterrevolution von heute erlauben, Content und Metaphern abzustauben. Im Sinn sich selbst hassender Bürgerlicher sind die ja ebenfalls antibürgerlich bis über die (jetzt) ungewaschenen Ohren, nur ihre Wege, sich vom straffen bürgerlichen Moralkorsett, vom 'Gutmenschen' zu befreien, unterscheiden sich vom - weil viel zu sinnenfroh - ungeliebten Vorbild. Denn dem fehlt nach identitärem Geschmack das Amokmässige, das Kalifatmässige, sprich das heroische...  
-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

999 Postings, 242 Tage Shlomo SilbersteinItalien rechnet mit "Jugend Rettet" ab

 
  
    #81877
2
24.04.18 16:10
Es hat sich endgültig ausgeschleppt....
Die "Iuventa" ist weiterhin aus dem Verkehr gezogen. Die italienischen Behörden werfen der Hilfsorganisation Beihilfe zur illegalen Migration vor.
 

999 Postings, 242 Tage Shlomo Silberstein"Jeder der ein modernes Leben schätzt

 
  
    #81878
2
24.04.18 16:12
das dürften vor allem Frauen betreffen, sollten dankbar sein, dass sich die Gesellschaft durch die 68er verändert hat. "

Die Frauen vielleicht. Die Kinder wohl kaum.
Matthias Griese wuchs in den 80er-Jahren in einer Wohngemeinschaft auf, wo Sex mit Kindern zum Alltag gehörte. Der Chef dieser Kommune war Mitglied im NRW-Landesvorstand der Grünen.
 

5805 Postings, 3189 Tage learnerEs ist leider immer die gleiche,

 
  
    #81879
2
24.04.18 18:40
öde Taktik, dass man von einem Gesamtkomplex einen negativen kleinen Bereich ohne den Gesamtkontext separiert darstellt, um das Ganze zu diffamieren.

So als ob alle 68er Pädophilie gut finden würden. Blödsinn! Weshalb sich diese kruden Denkideen ja auch gesellschaftlich nicht durchsetzt haben.

Dann geht die Frage an die konservative Rechte zurück, ob klammheimliche Pädophilie, gerne auch in katholischen Internaten oder anderen Bildungseinrichtungen für die generelle Verurteilung des christlich geprägten Abendlandes geeignet wäre?  

999 Postings, 242 Tage Shlomo SilbersteinDie kath. Kirche hat

 
  
    #81880
1
24.04.18 18:50
Pädophilie im Gegensatz zu den 68er nie als revolutionäres Lebenskonzept verkauft, sondern als Sünde gebrandmarkt. Auch und gerade in den eigenen Reihen.

Ich denke, das ist der entscheidende Unterschied.

Postings wie #75 sind einfach nur d***f. Die 68er hatten ihr Gutes, aber auch viel Schlechtes. Das Schlechte fällt uns nun auf die Füsse und sorgt witzigerweise für den aktuellen rasanten Machtverlust der Alt-68er im gesellschaftlichen Diskurs.

Ironie des Schicksals: Der durch die 68er gutmenschlich lancierte Import eine patriarchalischen Kultur extrem konservativer Prägung beschleunigt im Zusammenhang mit dem demographischen Wandel in Richtung dieser Kultur den Untergang der 68er noch mal deutlicher als es ohnehin der Fall wäre.

Das Pendel schlägt zurück und das ist auch gut so.  

51966 Postings, 5102 Tage Anti LemmingEs ist ein Kreuz mit den Bayern

 
  
    #81881
2
24.04.18 20:11
Was sollen denn da die lieben Flüchtlinge denken?

Mich düngt, die open-border-Ära weckt bei der CSU längst totgeglaubte mittelalterliche Traditionen.

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/...um-behoerden-bayern

Bayern schreibt Kreuze in allen Staatsbehörden vor

Ab 1. Juni muss in jeder bayerischen Behörde ein Kreuz hängen. Das ist laut Ministerpräsident Markus Söder kein religiöses Symbol, sondern ein Bekenntnis zur Identität.  

5805 Postings, 3189 Tage learnerWir könnten jetzt Wochenlang

 
  
    #81882
1
24.04.18 21:01
einen Schlagabtausch führen und würden nicht zweifelsfrei feststellen können welche politisch, kulturelle gesellschaftliche Strömung gut oder schlecht ist. Eben weil alles mehrere Seiten hat und diese sehen je nach Perspektive und Einstellung völlig verschieden aus.

Es macht für mich auch wenig Sinn mit jemanden zu diskutieren, der nicht in der Lage ist zu differenzieren und immer auf der Suche nach dem Negativen der Anderen ist.  

31961 Postings, 3609 Tage FillorkillMissbrauch in einer grünen Kommune

 
  
    #81883
1
24.04.18 21:28
Das historische Motiv war ja, Kinder so zu erziehen, daß gemäss der obersten adornitischen Direktive 'Auschwitz nicht noch einmal sei'. Verzichte man darauf, Kinder beizeiten zu dressieren und zu brechen, so würden sich später als unfähig erweisen, mit Hurra über Minenfelder zu spurten oder ohne  - Job ist Job - mit der Wimper zu zucken andere ins Gas zu schicken. Um so trauriger sind Resultate wie oben beschrieben, in denen kaputte Bürgerliche ihre kaputten Bedürfnisse unter einer emanzipatorischen Maske ausgelebt und gebrochene Kinder zurück gelassen haben. In der Tendenz sicher kein Einzelfall, die Theoriebildung zur angeblichen kindlichen Sexualität (Freud et al) stellte ein breites Einfallstor zur Verfügung, um Kinder invadieren zu können. Das Scheitern der antiautoritären Erziehung in der Fläche findet in dieser Tendenz einen massgeblichen Grund.

-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

4974 Postings, 1078 Tage Vanille65Fill,

 
  
    #81884
2
24.04.18 21:41
hier kämpft Freiheit gegen Disziplin. Es kann keine Freiheit ohne gleichzeitige Disziplin geben.
Wenn ich wählen könnte, wünschte ich mir mehr Disziplin.  

999 Postings, 242 Tage Shlomo SilbersteinEs macht für mich auch wenig Sinn

 
  
    #81885
24.04.18 21:54
mit jemanden zu diskutieren, der nicht in der Lage ist zu differenzieren und immer auf der Suche nach dem Negativen der Anderen ist.  

999 Postings, 242 Tage Shlomo SilbersteinDas historische Motiv war ja, Kinder so zu erziehe

 
  
    #81886
24.04.18 22:01
Nein, das Motiv war Lustgewinn auf Kosten von Kindern. Das Narrativ drumherum war sicher ein neues und revolutionäres. Ändert nichts daran dass es ekelhaft war und Menschen zerstörte.

Befürworter dessens saßen bis vor kurzem und sitzen bis heute im Bundestag.

An dieser Perversion ist übrigens nichts Bürgerliches. Bürgerlich ist die Priorität der Familie. Linke und Grüne, die Nachfolger der 68er, setzen alles daran, die Familie als Keimzelle der Gesellschaft zu zerstören. Das geht soweit, dass man kurz davor ist, einen Kindergartenzwang einzuführen.

Die neu Hinzugezogenen haben da ganz andere Vorstellungen. Und deshalb hat ihnen unsere 68er-Gesellschaft nichts entgegen zu setzen. Ihre Modelle sind a la long einfach überzeugender.    

31961 Postings, 3609 Tage FillorkillDas Pendel schlägt zurück

 
  
    #81887
24.04.18 22:03
Was man sieht ist ja ein eskalierender Enthemmungsprozess in den Gesellschaften, in dem das, was bislang larviert als auto-destruktives Potential verborgen war nun an die Oberfläche drängt und in fast logischer Schrittfolge ein zivlisatorisches Tabu nach dem nächsten knackt. Das Mass der individuellen Radikalisierung wird dabei bestimmt vom jeweiligen Ausgangsort, so postet einer der bislang als liberal aufgefallen war nun in einschlägigen Foren als identitärer Hasstroll, der andere schreitet von den Hassparolen zur Tat oder vom Kreuz in den Klassenzimmern, das nicht mehr fehlen darf, zu Abschiebelagern und 'Schäbigwerden' an den Aussengrenzen, der nächste macht seinen Traum vom Abgang im erweiterten Selbstmord endlich wahr usw usw..

Klerikalfaschisten 'christlich-abendländischer' und islamistischer Provenienz werfen sich in ihrem reversen Identitätsdiskurs dabei die Bälle zu und spiegeln sich gegenseitig nicht nur in der nach Abrechnung dürstenden Mentalität, sondern auch in ihren Aktionsformen. Immer verbunden mit einem triumphalen Gefühl, von Erleichterung und Befreiung, dem inneren Gutmenschen - unter dem sie so unsäglich leiden, dass sie in auslagern müssen - ordentlich aufs Maul gegeben zu haben.  
-----------
the old world is dying, and the new world struggles to be born; now is the time of monsters

999 Postings, 242 Tage Shlomo SilbersteinDas Pendel schlägt nur deshalb zurück

 
  
    #81888
1
24.04.18 22:09
weil es die Gegenseite zu weit getrieben hat.

Wenn es dir hilft, deinen Frust darüber hier auszukot...en, dann nur zu, fill.

Das Schlimme für deinereiner ist jedoch, dass euer 68er-Narrativ das effektive Zurückschlagen verhindert. Das nutzt die Gegenseite, bzw. beide Gegenseiten, knallhart aus.

Dumm gelaufen.

Trost für dich: In meinem Keller ist immer ein Platz für dich, wenn es dann hart auf hart kommt.    

50926 Postings, 6754 Tage KickyLuftangriffe in Syrien nicht v.Völkerrecht gedeckt

 
  
    #81889
24.04.18 22:29
https://www.heise.de/tp/features/...Voelkerrecht-gedeckt-4028930.html
"...Der Militäreinsatz war erforderlich und angemessen, um die Wirksamkeit der internationalen Ächtung des Chemiewaffeneinsatzes zu wahren und das syrische Regime vor weiteren Verstößen zu warnen."
so Angela Merkel
Das Gutachten der Wissenschaftlichen Dienste zerlegt die argumentative Basis der Einschätzung "erforderlich und angemessen". In der juristischen Expertise findet sich zwar nicht die explizite Aussage, dass die Angriffe der USA, Großbritannien und Frankreichs völkerrechtswidrig waren, aber es wird eindeutig dargelegt, dass die vorgebrachten Argumente für den Militärschlag nicht mit dem Völkerrecht in Einklang zu bringen sind...."
wird dann wörtlich zitiert im Beitrag

https://www.bundesregierung.de/Content/DE/...04/2018-04-23-regpk.html
Staatssekretärin Demmer dazu: " Wir haben – das habe ich ja schon gesagt – das zur Kenntnis genommen.Ich würde gerne noch einmal darauf hinweisen, dass die Luftschläge der USA, Großbritanniens und Frankreichs dem Ziel dienten, die Bevölkerung Syriens vor einem erneuten grausamen Einsatz dieser geächteten Chemiewaffen zu schützen. Diese Waffen müssen doch verhindert werden. ..."

ohne Beweise? ohne das Gutachten abzuwarten?
wie unglaublich das klingt!  

50926 Postings, 6754 Tage KickyFrankreich verschärft Asylrecht

 
  
    #81890
24.04.18 22:41
in erster Lesung mit 228 gegen 139 Stimmen für das neue Gesetz. -
innerhalb Macrons Partei LREM war klar, dass Gegenstimmen nicht geduldet wurden und Abweichler ausgeschlossen würden

"Etliche "Marcheurs" enthielten sich allerdings der Stimme, und einer der 312 LRM-Abgeordneten, Jean-Michel Clément, zog es vor, mit Nein zu stimmen – und die Fraktion zu verlassen, wie es die Partei bei der Verletzung der Fraktionsdisziplin vorgegeben hatte. Clément sagte, er könne die Verschärfung des Asylgesetzes nicht mit seinem Gewissen vereinbaren. Auch wenn er in der LRM-Fraktion ein Einzelfall war, erhielt er viel mediale Aufmerksamkeit, da er für viele "Marcheurs" spricht, die Macrons Gesetz in der Parlamentsdebatte zwar kritisierten, aber nicht zum Fraktionsausschluss bereit waren. - derstandard.at/2000078470341/Frankreich-verschaerft-Asylrecht  

50926 Postings, 6754 Tage KickyLampedusa-Flüchtlinge an der franz.Grenze

 
  
    #81891
1
24.04.18 22:45
"In den Südalpen kletterten am Wochenende Vertreter der "Génération identitaire" zur Grenze nach Italien hoch, wo viele Asylsuchende aus Lampedusa kommend nach Frankreich gelangen. Aus Hubschraubern filmten die Rechtsextremisten ihr Riesentransparent mit der Inschrift "Zurück in euer Herkunftsland!". Die Regierung musste von links wie rechts Kritik einstecken, sie überlasse dieses Grenzgebiet den Migranten und deren Gegnern. Collomb kündigte nun eine "umfangreiche" Verstärkung der Polizei an, "um die absolute Kontrolle der Grenze" zwischen Südfrankreich und Italien zu gewährleisten. (Stefan Brändle aus Paris, 23.4.2018) - "derstandard.at/2000078470341/Frankreich-verschaerft-Asylrecht

Paris schickt Verstärkung an die Grenze zu Italien
"..Innenminister Collomb erklärte am Sonntagabend, die Regierung schicke «bedeutende» Polizeiverstärkung an die Grenze zu Italien. Damit solle die «vollständige Einhaltung der Kontrolle der Grenzen» sichergestellt werden. Zugleich kritisierte Collomb «Provokationen» und «inakzeptable Aktionen» von «Ultra-Rechten» und «Ultra-Linken» in dem Grenzgebiet..."
http://www.lessentiel.lu/de/news/europa/story/...-zu-Italien-22493230  

999 Postings, 242 Tage Shlomo Silberstein#91 Video dazu

 
  
    #81892
24.04.18 22:51
im YT-Channel vom Sellner Martin.

Well done, Defend Europe. So geht Aktivismus.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
3274 | 3275 | 3276 3276  >  
   Antwort einfügen - nach oben