Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Stirbt der Euro in Italien?


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 12.06.19 14:48
Eröffnet am: 27.09.13 10:05 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 88
Neuester Beitrag: 12.06.19 14:48 von: pheinen Leser gesamt: 104.140
Forum: Börse   Leser heute: 23
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

57488 Postings, 5648 Tage Anti LemmingStirbt der Euro in Italien?

 
  
    #1
15
27.09.13 10:05
Berlusconi-Anhänger drohen, die Regierungs-Koalition zu verlassen. Dann würden in Italien Neuwahlen fällig. Die Ratingagentur S&P hat bereits gewarnt, dass sie Italiens Rating in dem Fall "um mindestens eine Stufe" senken würde, sofern "Italien keine institutionelle und regierungstechnische Effizienz" zeigen würde (Quelle: Mish, siehe unten).

Aktuell steht das Italiens Rating zwei Stufen über Ramsch/Junk. Bei einem Downgrade um zwei Stufen (und mehr) würde das Rating Italiens somit auf Ramsch-Status (= BB+ oder tiefer) sinken.

Folge: Viele "institutionelle Halter" in Deutschland (Versicherungen, Pensionsfonds usw.) müssten dann aus rechtlichen Gründen ihre Italo-Staatsanleihen zwangsverkaufen. Die Renditen gingen durch die Decke.

Aber das macht ja alles nichts, weil Draghobert Druck bereits die Bazooka (= Geldkanone) vorwärmt.

Höchstwahrscheinlich zieht Draghi mit Berlusconi am gleichen Strang. Berlusconi erzeugt das "Theater", dass die Ratingagentur S&P dann (nach Rücksprache mit Goldman) zur Abstufung NUTZT (ein zwingender Grund für eine Abstufung ist ein Regierungsrücktritt mMn nicht!).

Draghi erhält so einen willkommenen Vorwand für Massenaufkäufe Italienischer Staatsanleihen. Leider aber ist Italien "too big to fail". Dieser "Umstand" erzwingt dann durch die Hintertür die Einführung der Schuldenvergemeinschaftung, auf die Goldman und Soros bereits mit Milliardensummen spekulieren.

Folge 2: Soros Puts auf den Bund-Future bescheren ihm einen Milliardensegen, ebenso seine Calls auf PIIGS-Schulden. Soros-Mitstreiter Joschka Fischer kauft sich von den Brosamen in Berlin eine noch größere Villa, in der er dann vor Stolz und wegen 190 kg Körpergewicht platzt.

Und während Draghi fachmännisch die Bazooka bedient ("alter Goldman-Haudegen"), hängt Mutti Merkel christlich ergeben an seinem Hals und flötet dem deutschen Wahlvolk mit Unschuldsblick: "Stirbt der Euro, dann stirbt auch Europa."

Man wundert sich, warum Europa vor der Einführung des Euro überhaupt jahrhundertelang "funktionieren" konnte.

------------------------

Italy on Verge of Downgrade to Junk; Silvio Berlusconi"s Supporters Threaten Mass Resignation from Parliament

Silvio Berlusconi supporters threatened to resign form Italy's parliament en masse today, even though a week ago Berlusconi himself said he would not end the coalition.  To someone in the US,  such a ploy makes little sense,  because as soon as you resign, you lose your vote.

[Mish verkennt, dass es Im theatralischen Italien nicht so sehr darauf ankommt, dass Handlungen Sinn machen. Wichtiger ist, dass sie hinreichend Aufsehen erregen - u. a. bei der EZB...;-)  A.L.]

Parliamentary rules described below suggest there may be some merit in the idea, but I still think a coalition collapse by ordinary means (withdrawing support) is more likely. Regardless, one way or another, the threat of a coalition collapse is back in the picture.

In response to the threat of a government collapse Standard & Poor"s warned of a further downgrade "by one notch or more" if Italy could not demonstrate "institutional and governance effectiveness". Italian sovereign debt is just two notches above junk.

http://globaleconomicanalysis.blogspot.com/#Syfs8WxtRKMXKiSb.99

------------------------

FAZIT:

Europas Wohl und Wehe hängt an den Launen Berlusconis (und damit an der Mafia).

Die Draghi-Connection hat ihr Ziel erreicht.

Den Goldman-Bock zum Gärtner zu machen (ich hatte bereit bei seiner Ernennung im USA Bärenthread gewarnt) war ein nicht minder schwerer Fehler als die Griechen in den Euro aufzunehmen.

IMAGINÄRES Spiegel-Titelbild dazu (Veränderungen: © A.L.)

Original-Titelbild: http://blog.handelsblatt.com/handelsblog/files/2011/06/Titelbild.jpeg
 
Angehängte Grafik:
titelbild2.jpg
titelbild2.jpg
62 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

57488 Postings, 5648 Tage Anti LemmingItaliens "Plan" dürfte nicht aufgehen

 
  
    #64
14.11.18 08:55
https://www.wiwo.de/politik/konjunktur/...ktioniert-hat/23629314.html

Italien verfolgt einen Plan, der noch nie funktioniert hat

Mit hohen Investitionen möchte Italien versuchen, seine eigene Wirtschaft anzukurbeln. Die Wahrscheinlichkeit, dass das funktioniert, ist sehr gering. Eher wahrscheinlich ist es, dass die hohen Schulden Italiens zum Schicksal für die ganze Euro-Zone werden. Der Showdown hat bereits begonnen.  

1188 Postings, 1211 Tage MyDAXShowdown?

 
  
    #65
2
19.11.18 14:28
Spätestens wenn die Renditespreads zwischen deutschen und italienischen Staatsanleihen weiter anwachsen, dann werden die Märkte die italienische Regierung zum Nachdenken bringen.
BTW, 2/3 der italienischen Staatsschuld liegt im eigenen Lande und nicht im Ausland.
D.h. eine denkbare Finanzmisere würde die eigene Bevölkerung am meisten treffen.
Für eine Panik besteht aber aktuell kein Anlass.  

18277 Postings, 6551 Tage lehnaHier seht ihr also das Euro Desaster...loool...

 
  
    #66
19.11.18 14:40
ariva.de
Für 1 Euro bekommst immer noch 75 Rubel nachgeworfen.
Das sind die Fakten.
Ihr müsst hier im Euro Untergangsthread noch mehr aufdrehn- sonst wird das nix...
Und dass der Euro zum Dollar leidet ist kein Wunder- bei Trumps Wirtschaftspolitik...
 

1188 Postings, 1211 Tage MyDAXEUR/USD

 
  
    #67
19.11.18 14:55
Der Euro leidet nicht zum Dollar. Umgekehrt ist es richtig.  

1188 Postings, 1211 Tage MyDAXThread-Beginn und heute?

 
  
    #68
19.11.18 15:07
Der Thread wurde 2013 ins Leben gerufen. Nun haben wir 2018 und Italien ist immer noch nicht pleite und einen Eurobond hat auch noch keiner gesehen. Immer ruhig Blut!  

16895 Postings, 2151 Tage Galearisim Gegenteil, der € blüht richtig auf geg. $

 
  
    #69
19.11.18 15:11
seit  1 Woche schon, wenn das soweiter geht wird das eine riesen Übverraschung.
Un dbringt mir dickes Geld, da Long € gegen USD.
Kein Rat. nur meine Meinung.  

2368 Postings, 2232 Tage .slideder nächste

 
  
    #70
19.11.18 15:37
schub nach oben steht im euro an.
über 1,1440 sind die 1,1500 ausgemachte sache.  

1188 Postings, 1211 Tage MyDAX@.slide

 
  
    #71
1
19.11.18 15:44
0,006! Ein Wahnsinnsschub. Da muss man sich direkt festhalten.  

2368 Postings, 2232 Tage .slide@MyDAX

 
  
    #72
19.11.18 16:28
na wenn dir 60 pips zu wenig sind weiss ich nicht in welchen dimensionen du intraday denkst.
:-)  

1188 Postings, 1211 Tage MyDAXEin interessante Meinung hierzu...

 
  
    #73
1
22.11.18 09:04

1188 Postings, 1211 Tage MyDAXund hier der Chart

 
  
    #74
22.11.18 09:07
https://de.investing.com/rates-bonds/italy-10-year-bond-yield  

57488 Postings, 5648 Tage Anti LemmingMoody's senkt erneut den Daumen

 
  
    #75
1
05.12.18 14:01
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/...itt-noch-zum-abgrund-100.html

Die italienische Regierung glaubte noch bis Freitagabend, sie müsste ihre Haushaltspläne nur besser erklären, dann werde die EU-Kommission schon beidrehen im Streit um die hohe geplante Neuverschuldung (2,4 Prozent der Wirtschaftsleistung). Auf derlei nähere Erklärungen wollte die Ratingagentur Moody’s allerdings nicht warten: Nach Börsenschluss der turbulenten Woche senkte sie den Daumen über Italien, und stufte die Kreditwürdigkeit des Landes von einer schlechten Note „Baa2“ auf die schlechtere und letzte noch halbwegs akzeptable „Baa3“ – noch ein Schritt und Italien würde auf den Finanzmärkten als akut ausfallgefährdet gelten, seine Staatsanleihen mithin „Junk“, also Müll oder Ramsch. Mamma Mia!

--------------------------

A.L.:  Bei Junk"-Status für Italien wären viele Institutionelle Bondhalter (Fonds, Banken, Versicherungen) gezwungen, ihre Italo-Staatsanleihen auf den Markt zu werfen. Deren Renditen würden hochschießen wie anno 2012.

Draghi kann nun aber auch nicht mehr helfen, weil er sein Pulver bereits größtenteils verschossen hat und die EZB die Stützungskäufe ab 1.1.2019 sogar ganz einstellen will.

 

57488 Postings, 5648 Tage Anti LemmingZins-Chart der italienischen 10-j. Staatsanleihen

 
  
    #76
05.12.18 14:11
 
Angehängte Grafik:
hc_2113.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
hc_2113.jpg

1188 Postings, 1211 Tage MyDAX@Anti Lemming

 
  
    #77
05.12.18 16:17
Man sollte Moody`s nicht allein betrachten. Bei S&P, bzw. bei Fitch stehen immer noch jeweils BBB zu Buche. Und das ist noch ne Ecke von Junk entfernt.  

1188 Postings, 1211 Tage MyDAXUnd noch`n Link dazu:

 
  
    #78
05.12.18 16:58

57488 Postings, 5648 Tage Anti LemmingItalien jetzt in Rezession

 
  
    #79
1
24.02.19 20:23
https://wolfstreet.com/2019/02/23/...tart-in-italy-french-government/

“New Economic or Financial Crisis” in the Eurozone Could Start in Italy

While contagion is definitely contained, the Eurozone “is not sufficiently armed to face a new economic or financial crisis.” French banks are heavily exposed to Italy.

“Don’t underestimate the impact of the Italian recession.” This was the stark warning from French Economy Minister Bruno Le Marie in an interview with Bloomberg News. “We talk a lot about Brexit, but we don’t talk much about an Italian recession that will have a significant impact on growth in Europe and can impact France because it’s one of our most important trading partners.”

Italy’s economy as measured in real GDP shrank for two quarters in a row, which puts it into a “technical recession”:
 
Angehängte Grafik:
hc_2225.jpg
hc_2225.jpg

1995 Postings, 4922 Tage hello_againRezession

 
  
    #80
2
03.04.19 09:53
Der Artikel versteckt sich leider hinter einer Bezahlwand, die Quintessenz ist jedoch lesbar: "Nullwachstum", bzw " Rezession in 2019"
Italiens Wirtschaft ist noch immer bei nur 95% vom Vorkrisenniveau, vor 2007. Besserung sieht anders aus.

https://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/...um-sind-duester-16119546.html


Hatte vor kurzem ein Gespräch mit einem Bundestagsabgeordneten, fähiger Finanzpolitiker. Auf die Frage "Stirbt der Euro in Italien?" gab es erst Ausschweifungen, die in einem knappen 'Ja' endeten.

Italiens Probleme sind zurzeit aus unseren Medien, da Brexit alle(s) dominiert. Falls es da mal (k)eine Lösung gibt, die klare Bedingungen schafft, wird es mit Italien weitergehen.

Es bleibt spannend.  

57488 Postings, 5648 Tage Anti LemmingInvestment-Grade für Italien wackelt

 
  
    #81
1
03.05.19 10:09

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...tlich-gemacht-16161637.html

Vernichtendes Urteil über Italiens Wirtschaftspolitik

Für die neue Rezession in Italien ist nach Ansicht der Ratingagentur Standard and Poor’s vor allem die Politik der neuen Regierung verantwortlich. Die Ratingagentur hat in ihrem neuesten Bericht vom Wochenende die Bewertung der italienischen Staatstitel konstant gelassen, mit der Einstufung „BBB“ - mit negativen Aussichten für die Zukunft.

...Bei ...  Moody’s ist Italien ... bereits an der untersten Stufe der Noten mit befriedigender Bonität angekommen. Falls Italien für seine Staatsschulden und damit für die Staatstitel noch schlechtere Noten bekommen würde, bedeutete dies eine Einordnung als „spekulative Anlage“, womit viele Anlagefonds die Titel verkaufen müssten und auch die Europäische Zentralbank keine italienischen Staatstitel mehr als Sicherheit annehmen könnte...

 

1299 Postings, 1107 Tage KatzenpiratUnd ewig grüsst das Murmeltier

 
  
    #82
01.06.19 16:02
Die Europäer fassen Italien mit spitzen Fingern an, um keine Krise zu provozieren. So kann das nicht weitergehen, sagen Ökonomen.
 

1299 Postings, 1107 Tage KatzenpiratSolange Italien die EU an der Gurgel hat

 
  
    #83
1
09.06.19 20:07
werden wir immer und immer wieder das Gejammer mit anhören müssen. Was um Gotteswillen haben sich die Schöpfer des Euros nur überlegt...

Das Gute an der Sache,  die Rechten aus dem Norden und Osten werden Salvinis Erpressungsversuche nicht beklatschen. Der Ärger in der Fascho-Fraktion ist programmiert.

Und die SNB wird wohl nicht darum herum kommen, die Zinsen noch weiter ins Minus zu drücken.

Dieser Thread stellt die wohl wichtigste Frage bezüglich Europa - nur wird er noch zuwenig frequentiert.
Die italienische Regierung verstößt gegen die Schuldenregeln und haut die Milliarden nur so raus. Das könnte im Herbst richtig...
 

1299 Postings, 1107 Tage KatzenpiratObenstehender Artikel

 
  
    #84
09.06.19 23:26
ist inzwischen leider nicht mehr frei zugänglich...  

450 Postings, 189 Tage LarryKudlowSystemisches Risiko hoch 10

 
  
    #85
2
10.06.19 05:33
Wenn ich immer wieder lese und höre, die würden das schon nicht machen, dann frage ich mich warum die Scheine (Design) wohl schon irgendwo veröffentlicht worden sind.

Habe nachdem ich im folgenden Artikel das Bild von einem 5 BOT Schein gesehen habe, habe bei Google mal "Bot Scheine" in der Bildersuche eingegeben. Ich poste mal meine Funde.

Wenn einer mehr zur Herkunft der Scheine sagen kann, wäre das sehr interessant. :)

Hier erstmal der Artikel:

https://www.institutional-money.com/news/maerkte/...-bots-vor-143643/  
Angehängte Grafik:
bot2.jpg (verkleinert auf 82%) vergrößern
bot2.jpg

450 Postings, 189 Tage LarryKudlow100 Bot

 
  
    #86
10.06.19 05:36
 
Angehängte Grafik:
bot100.jpg (verkleinert auf 75%) vergrößern
bot100.jpg

450 Postings, 189 Tage LarryKudlow500 Bot

 
  
    #87
10.06.19 05:37
 
Angehängte Grafik:
mini_boot500.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
mini_boot500.jpg

2 Postings, 429 Tage pheinenWenn einer mehr zur Herkunft der Scheine sagen kan

 
  
    #88
12.06.19 14:48
Der Plan stammt wohl von Claudio Borghi und d'Alberto Bagnai um mit den Bots an die 60 Milliarden Euro Schulden zurück zu zahlen ...
Hier das Manifest: https://issuu.com/bastaeuro/docs/brochure_minibot_def  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, Instanz, Shenandoah