Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Neues aus Wissenschaft und Technik


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 14.06.19 18:47
Eröffnet am: 17.11.17 18:54 von: voivod Anzahl Beiträge: 38
Neuester Beitrag: 14.06.19 18:47 von: The_Hope Leser gesamt: 6.395
Forum: Talk   Leser heute: 6
Bewertet mit:
16


 
Seite: <
| 2 >  

13671 Postings, 5690 Tage voivodNeues aus Wissenschaft und Technik

 
  
    #1
16
17.11.17 18:54
Manche Robotiker nennen Boston-Dynamics-Gründer Marc Raibert wegen seiner von der Natur abgeschauten Roboter ehrfürchtig einen Künstler. Letzter Coup der Bostoner Robotiker: eine akrobatische Ausbildung für einen humanoiden Roboter.

Der Roboter springt aus dem Stand auf verschieden hohe Kästen - der höchste ist gut ein Drittel so hoch wie Atlas selbst - und dreht sich im Sprung um 180 Grad. Der Höhepunkt der Präsentation: Atlas schlägt aus dem Stand einen Salto rückwärts und landet sicher und ohne Ausfallschritt auf seinen Füßen.

https://www.golem.de/news/...macht-salto-rueckwaerts-1711-131213.html

 

13671 Postings, 5690 Tage voivodNaher Erdzwilling entdeckt

 
  
    #2
11
17.11.17 19:10
Astronomen haben einen möglicherweise lebensfreundlichen Exoplaneten in unserer unmittelbaren kosmischen Nachbarschaft entdeckt. Der erdgroße Himmelskörper Ross 128 b umkreist in nur elf Lichtjahren Entfernung einen Roten Zwergstern - vermutlich in der habitablen Zone. Damit ist er nach Proxima Centauri b der uns zweitnächste bekannte Planet mit einem gemäßigten Klima, wie die Forscher im Fachmagazin "Astronomy & Astrophysics" berichten.

Der neu entdeckte Exoplanet Ross 128 b umkreist seinen Mutterstern in 9,9 Tagen einmal, wie die Wissenschaftler berichten. Dabei zieht er seine Bahnen jedoch zwanzigmal enger um den Stern als die Erde die Sonne umkreist. Trotzdem kommt auf dem Planeten nur 1,38-mal so viel Strahlung wie auf der Erde an. Denn der Rote Zwerg ist nur etwa halb so heiß ist wie unsere Sonne.

Die Temperatur auf Ross 128 b muss demnach zwischen minus 60 und plus 20 Grad Celsius liegen.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22096-2017-11-15.html  

13671 Postings, 5690 Tage voivodMit Holz sauberes Wasser erzeugen

 
  
    #3
7
18.11.17 07:58
Sauberes Wasser ist vielerorts Mangelware. Doch mit angekohltem Holz lässt sich das vielleicht ändern.

Ein einfaches und preiswertes System aus Holz stellen Ingenieure um Liangbing Hu von der University of Maryland im Fachmagazin "Joule" vor. Inspiriert davon, wie Bäume Wasser von den Wurzeln bis nach oben transportieren, haben sie einen solaren Dampferzeuger in Form eines Holzwürfels entwickelt.

Das System besticht dadurch, dass ein einfaches und biologisch abbaubares Material genutzt wird, das zudem ein breites Spektrum der Sonnenenergie aufnehmen kann. Holz erfüllt dabei viele Funktionen in einem: Es absorbiert die Energie, transportiert und verdampft das Wasser. Laut den Forschern, die an einem kleinen Holzwürfel im Zentimeterbereich gearbeitet haben, sei das System einfach größer skalierbar.

Sie hoffen, dass damit in der nahen Zukunft ein Beitrag zur globalen großflächigen Versorgung mit Trinkwasser geleistet werden könne.

http://www.spektrum.de/news/mit-holz-sauberes-wasser-erzeugen/1519943  

13671 Postings, 5690 Tage voivodIns Innere von Pulsaren blicken

 
  
    #4
8
20.11.17 18:57
Seit einem halben Jahrhundert beobachten Astronomen und Physiker Pulsare, das sind schnell rotierende Neutronensterne, und fragen sich: Wie kann ein Körper mit nur 10 bis 20 Kilometer Durchmesser so viel Masse enthalten wie unsere Sonne?

Unter anderem mit einem neuen Röntgendetektor auf der Internationalen Raumstation ISS versuchen Forscher, mehr über diesen ungewöhnlichen Zustand herauszufinden.

"Die Mission ist ein gewaltiger Schritt dahingehend, die Eigenschaften der dichtesten Materie im Kosmos zu verstehen", sagt Tetsuo Hatsuda, theoretischer Physiker am japanischen Forschungszentrum RIKEN. "Seit der Entdeckung der Pulsare zählt der Zustand der Materie bei der im Kern eines Neutronensterns herrschenden extrem hohen Dichte zu den ungelösten Problemen sowohl der Kernphysik als auch der Astrophysik."

http://www.spektrum.de/news/ins-innere-von-pulsaren-blicken/1514403  

13671 Postings, 5690 Tage voivodNano-Computertomographie

 
  
    #5
6
24.11.17 15:34
Forscher haben ein Nano-Computertomographie-Gerät entwickelt, das Strukturen mit einer Auflösung von bis zu 100 Nanometern abbilden kann. Das erste Testobjekt war der Bewegungsapparat eines sogenannten Stummelfüßers. Computertomographie (CT) ist zwar in Krankenhäusern bereits eine Standardprozedur, für extrem kleine Untersuchungsgegenstände war sie aber bislang nicht geeignet.
http://www.wissenschaft.de/videoportal/...er-bis-ins-kleinste-Detail/

 

13671 Postings, 5690 Tage voivodHoffnung im Kampf gegen Krebs

 
  
    #6
8
30.11.17 07:57
In unserem Körper werden immer wieder einige Zellen "bösartig" – doch normalerweise vernichtet unsere Körperpolizei diese gefährlichen Mutanten. Im Fall von Krebs versagt dieses System allerdings. Ein Faktor ist dabei: Tumorzellen können dem Immunsystem durch sogenannte "Friss mich nicht" - Marker entgehen. Nun haben Forscher neben einem bereits bekannten Signal dieser Art ein weiteres identifiziert. Aus Versuchsergebnissen geht hervor, dass eine kombinierte Blockade dieser beiden Marker das Immunsystem im Kampf gegen Krebs besonders effektiv macht.

http://www.wissenschaft.de/leben-umwelt/medizin/-/...gnale-blockiert/  

13671 Postings, 5690 Tage voivodUrzeitlicher Riesenpinguin entdeckt

 
  
    #7
3
16.12.17 07:50
Die versteinerten Überreste eines riesigen Pinguins wurden im Süden von Neuseeland am Hampden Beach entdeckt. Die Forscher glauben, dass die Fossilien von einer 100 Kilogramm schweren, prähistorischen Pinguinart stammen, die mit etwa 1,78 Meter ungefähr die Durchschnittsgröße eines Mannes hatte. Die neu entdeckte Art wurde Kumimanu biceae getauft, was von den lokalen Wörtern für „Monster“ und „Vogel“ abgeleitet ist.

http://www.nationalgeographic.de/wissenschaft/...gross-wie-ein-mensch  

13671 Postings, 5690 Tage voivodÜberraschend schneller Fall

 
  
    #8
2
16.12.17 07:58
Stratos-Sprung enthüllt paradoxen Effekt.
Bei Überschall-Tempo fallen unregelmäßige Körper sogar schneller als glatte

"Unmöglicher" Fall: Der Sprung des Extremsportlers Felix Baumgartner aus der Stratosphäre enthüllt ein paradoxes Phänomen: Er ist schneller gefallen als ein glattes, stromlinienförmiges Objekt – trotz Rucksack und unregelmäßiger Körperform. Das belegen Analysen seines Überschall-Falls und der dabei wirkenden Strömungsdynamik. Offenbar gelten im Überschallbereich demnach andere Regeln als beim normalen Fall.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22215-2017-12-15.html  

13671 Postings, 5690 Tage voivodÄhnliches Sonnensystem entdeckt

 
  
    #9
4
16.12.17 08:03
Unsere kosmische Heimat ist nun nicht mehr das einzige bekannte Sternensystem mit acht Planeten: Rund 2545 Lichtjahre von uns entfernt gibt es einen sonnenähnlichen Stern, der ebenfalls von acht Begleitern umkreist wird.

http://www.wissenschaft.de/erde-weltall/...r-Stern-mit-acht-Planeten/  

13671 Postings, 5690 Tage voivodHart wie Diamant

 
  
    #10
2
22.12.17 09:20
Schon eine extrem dünne Schicht aus nur zwei Atomlagen Kohlenstoff kann so hart werden wie Diamant. Diese Entdeckung gelang nun einem internationalen Forscherteam mit dem erst 2004 entdeckten Kohlenstoffmaterial Graphen.

Auf dieser Grundlage könnten nun extrem leichte und dünne Schutzschichten entstehen, die erst bei einer Druckbelastung hart wie Diamant werden. Auch Anwendung in der Nanoelektronik können sich die Forscher wegen des reversiblen Verhaltens gut vorstellen.

https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/...ant_1771015590493.html  

13671 Postings, 5690 Tage voivodWiederbelebung des Beutelwolfs?

 
  
    #11
2
22.12.17 09:37
Ein 108 Jahre alter Beutelwolf-Welpe enthielt genügend hochwertiges genetisches Material, um Forschern die Sequenzierung seines vollständigen Genoms zu ermöglichen. So entstand einer der bisher besten genetischen Baupläne eines ausgestorbenen Tieres.

Das Genom hat Details über die Evolution und den Niedergang dieses Beuteltiers offenbart – und es ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, um das Tier zu klonen und die Art womöglich von den Toten auferstehen zu lassen.

„Es wird noch mindestens zehn Jahre dauern, bis wir die Technologien haben, um wirklich mit der Wiederbelebung zu beginnen“, schätzt er. „Aber man weiß nie, wie schnell sich einige dieser Technologien entwickeln werden.“

http://www.nationalgeographic.de/wissenschaft/...t-zur-wiederbelebung  

13671 Postings, 5690 Tage voivodWeltschnellster elektrisch angetriebener Motor

 
  
    #12
1
06.01.18 10:15
Kleine Spiegel in Projektoren oder winzige Turbinen erreichen hohe Drehzahlen von einigen tausend bis zu hunderttausend Rotationen pro Sekunde. Noch sehr viel schneller drehte sich nun eine kleine Stahlkugel, die schweizerische Wissenschaftler in einem Magnetfeld schweben ließen. Mit 40 Millionen Umdrehungen pro Minute erreichten sie einen Weltrekord für die Drehzahl elektrisch betriebener Motoren.

https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/...ssen1771015590498.html  

13671 Postings, 5690 Tage voivodHightech-Kapseln auf Forschungsreisen

 
  
    #13
1
08.01.18 18:43
Mit etwas Wasser runtergespült, und schon macht sich die kleine Hightech-Kapsel auf die Forschungsreise durch den Darm: Forscher haben eine schluckbare Sonde erfolgreich getestet, die revolutionieren könnte, wie Darmerkrankungen verhindert und diagnostiziert werden. Vor allem die von Mensch zu Mensch unterschiedliche Tätigkeit von Darmbakterien lässt sich mit dieser Methode untersuchen.

Bei der Entwicklung der Forscher handelt es sich um eine Kapsel von der Größe einer dicken Vitamintablette. In ihr steckt Hightech: Gassensoren, ein Temperatursensor, ein kleiner Computer (Mikrocontroller), Batterien und ein Radiofrequenzsender, der die gewonnen Daten an ein Mobiltelefon senden kann.

http://www.wissenschaft.de/technik-kommunikation/...rkundet-den-Darm/  

4702 Postings, 6549 Tage R.A.P.Radiofrequenzsender?...

 
  
    #14
2
08.01.18 19:09
...Kommt dann Musik aus der Rosette??
:-))


-----------
Dieses Posting wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig

13671 Postings, 5690 Tage voivodVirtual Reality-Sensor

 
  
    #15
1
20.01.18 07:15
Der klobige VR-Handschuh war gestern: Forscher haben eine Alternative zu gängigen Virtual Reality-Systemen mit Brillen und Handschuhen entwickelt. Dank eines aufgeklebten Sensors wird echte Haut zu einem elektronischen Gerät, das mit virtuellen Welten interagiert. Der Clou: Der Sensor registriert seine Position in magnetischen Feldern und kann auf diese Weise selbst feinste Körperbewegungen präzise in computergenerierte Realitäten übertragen.

http://www.wissenschaft.de/technik-kommunikation/...att-VR-Handschuh/  

13671 Postings, 5690 Tage voivodElektro-Frachtschiffe

 
  
    #16
1
20.01.18 08:23
Nicht nur die Straßen sollen grüner werden – auch die Schifffahrt. Nachdem China kürzlich ein elektrisches Frachtschiff vom Stapel gelassen hat, sollen in den Niederlanden gegen Herbst die ersten europäischen Elektro-Frachtschiffe ihren Dienst aufnehmen.

https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/...auslaufen-13372497  

13671 Postings, 5690 Tage voivodNeuer Wirkstoff gegen multiresistente Keime

 
  
    #17
2
20.01.18 08:37
Um Krankheitserreger abzutöten, setzen unsere Immun-, Haut und Schleimhautzellen gewissermaßen körpereigene Antibiotika frei. Diese sogenannten antimikrobiellen Peptide sind hochwirksam gegen verschiedene Keime. Da sie aber auch sehr instabil sind, eignen sie sich in ihrer natürlichen Form nicht für einen therapeutischen Einsatz. Jetzt haben niederländische Forscher einen dieser Wirkstoffe so verändert, dass er ausreichend stabil für eine Behandlung hartnäckiger Hautinfektionen ist. Selbst multiresistente Bakterien und solche, die durch einen Biofilm geschützt sind, wurden durch die neue Substanz sehr effektiv abgetötet.

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-01/...fektionen-antibiotika  

13671 Postings, 5690 Tage voivodLithium tötet Bienenkiller

 
  
    #18
2
25.01.18 19:18
Eine Zufallsentdeckung könnte die Zukunft der Honigbiene sichern: Das Metall Lithium scheint gegen ihren gefährlichsten Parasiten zu wirken.

http://www.spektrum.de/news/lithium-toetet-bienenkiller/1534933  

13671 Postings, 5690 Tage voivodMikro-Softbots

 
  
    #19
3
27.01.18 08:09
Soft-Bots sind im Kommen: Statt klobiger Metallkonstrukte bestehen die neuesten Roboter aus flexiblen Polymeren. Einige können dadurch ihre Körperform anpassen und sich wie eine Schlange durch schmalste Öffnungen winden. Andere schwimmen wie ein Oktopus durch das Wasser oder kriechen vom Licht angetrieben über den Untergrund. Und ein robuster Silikon-Softbot übersteht sogar Feuer, Eis und das Überfahrenwerden.

http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-22347-2018-01-26.html
 

13671 Postings, 5690 Tage voivodChina baut weiteres Riesenteleskop

 
  
    #20
4
27.01.18 11:15
China möchte auch im Bereich der Astronomie und Astrophysik die führende Weltmacht werden. Ganz vorne steht dabei das Ziel, als erste Nation Signale außerirdischen Lebens zu empfangen. Aus diesem Grund investiert die Regierung in Peking nun in ein weiteres gigantisches Radioteleskop, das schon bald das aktuell größte Radioteleskop "AST ergänzen soll.

https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/...zu-suchen-13372505  

13671 Postings, 5690 Tage voivodSelbstheilende Beschichtung, hart wie Zahnschmelz

 
  
    #21
3
01.02.18 18:57
Gegen zersprungene Displays oder Kratzer im Autolack entwickeln einige Forschergruppe selbstheilende Beschichtungen. Trotz erster Erfolge bestehen diese Schichten aber aus relativ weichen Materialien, wodurch sie nur sehr eingeschränkt anwendbar sind. Doch nun gelang es chinesischen Wissenschaftlern, auch einer harten Oberfläche selbstheilende Eigenschaften zu verleihen. Wie sie in der Fachzeitschrift „ACS Nano“ berichten, ahmten sie dazu den natürlichen Aufbau menschlicher Haut nach.

https://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/...melz1771015590515.html  

13671 Postings, 5690 Tage voivodSchwertwal spricht Englisch

 
  
    #22
3
03.02.18 07:35
Schwertwal Wikie aus dem Freizeitpark Marineland in Antibes verblüfft Biologen. Das Weibchen ist einer der ersten Wale, der menschliche Worte imitieren kann.
Orca Repeating Human Words by ScienceAlert | Science Alert | Free Listening on SoundCloud
Stream Orca Repeating Human Words by ScienceAlert from desktop or your mobile device
https://soundcloud.com/user-861273941/orca-repeating-human-words
 

9268 Postings, 1929 Tage Tomkataber das konnte m. schulz auch mal ... wenn auch

 
  
    #23
03.02.18 09:39
nur kurz ... und nicht englisch sondern deutsch ..  

13671 Postings, 5690 Tage voivodSieben Planeten im Visier

 
  
    #24
5
05.02.18 18:27
Das etwa 40 Lichtjahre entfernte System von TRAPPIST-1 gilt als besonders vielversprechend bei der Suche nach Lebensspuren im All. Neue Einblicke in die Merkmale der sieben Planeten bestätigen nun das spannende Potenzial: Ihre Dichte-Eigenschaften und neue Hinweise auf ihre Atmosphären belegen, dass es sich um Gesteinsplaneten handelt, die theoretisch lebensfreundliche Bedingungen bieten könnten.

Die Astronomen setzten große Hoffnungen auf den scharfen Blick des neuen James-Webb-Weltraumteleskops, das voraussichtlich 2019 in Betrieb gehen wird. Es soll anhand des Sternenlichts Informationen darüber liefern, ob die TRAPPIST-1-Planeten Atmosphären besitzen, die flüssiges Wasser ermöglichen.

http://www.wissenschaft.de/erde-weltall/...s-sieben-Welten-im-Visier/  

13671 Postings, 5690 Tage voivodAuch Ameisen leisten erste Hilfe

 
  
    #25
14.02.18 07:16
Auch Ameisen kennen das Prinzip der medizinischen Notversorgung: Kommt es im Kampf zu einer Verletzung, ruft das betroffene Insekt um Hilfe. Es wird dann zurück ins Nest getragen und dort intensiv von Artgenossen verarztet. Diese lecken die Wunden minutenlang sauber und desinfizieren sie mit ihrem Speichel – offenbar mit Erfolg. Dank der Behandlung steigen die Überlebenschancen verwundeter Tiere deutlich, wie Forscher beobachtet haben.

https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/ameisen-leisten-erste-hilfe/

 

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben