Neues Zertifikat der W-LB - FRONTLINE LTD. DL 2,50


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 01.05.07 10:55
Eröffnet am: 27.04.07 17:09 von: zZoOsShH Anzahl Beiträge: 9
Neuester Beitrag: 01.05.07 10:55 von: meidericher Leser gesamt: 4.068
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:
1


 

38 Postings, 4887 Tage zZoOsShHNeues Zertifikat der W-LB - FRONTLINE LTD. DL 2,50

 
  
    #1
1
27.04.07 17:09

Frontline, ShipFinance und Konsorten werden jetzt auch der "breiten Masse" schmackhaft gemacht. Die WestLB legt ein Zertifikat auf. Infos siehe unten. Ich denke, das macht den Markt wesentlich liquider. Grüße, zZoOsShH

 

WestLB: Zeichnungsbeginn für Maritim-Active Zertifikat Zertifikat setzt auf Überseelogistik / Anpassungen des Aktienkorbes möglich Das Thema Globalisierung rückt immer stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Eng damit verbunden ist der weltweite Warenaustausch über die unterschiedlichsten Transportwege. Immer wichtiger: die Überseelogistik. Um Anlegern die Möglichkeit zu geben, dieses Themenfeld im eigenen Depot abzubilden, gibt die WestLB das Maritim-Active Zertifikat (ISIN:DE000WLB5QN4) heraus. Die Zeichnungsfrist endet am 11.05.2007. Das Papier läuft bis zum 01.02.2016. Der Start-Aktienkorb besteht aus 10 Unternehmen der Bereiche Überseelogistik und Reedereien. Diese Unternehmen können langfristig von dem weltweit zunehmenden Warenaustausch profitieren. Um auf die jeweiligen Kursentwicklungen reagieren zu können, sind Anpassungen des Aktienkorbes während der Laufzeit möglich. Der Ausgabeaufschlag beträgt 1 Prozent. Dazu kommen jährliche Strukturierungsentgelte in Höhe von 1,5 Prozent. Die jeweiligen Netto-Dividenden werden zu ¾ angerechnet. Dies ist deswegen so interessant, da die derzeitigen Werte des Aktienkorbes eine Dividendenrendite von aktuell 9,66% aufweisen. Im Rahmen der Globalisierung boomt die Schifffahrt/Überseelogistik, ca. zwei Drittel des gesamten Welthandels werden über Seewege abgewickelt – mit steigender Tendenz. Der weltweite Warenaustausch zwischen den Industrie- und den aufstrebenden Schwellenländern – im Besonderen mit China – sorgt für zusätzliche Nachfrage im Bereich Schiffbau und Schiffverkehr. Der enormen Erhöhung von zu transportierenden Gütern steht nur eine begrenzte Anzahl an Fracht- und Güterschiffen entgegen. Entsprechend der Preisentwicklung von knappem Angebot und hoher Nachfrage sind auch die entsprechenden Charterpreise in der Überseelogistik gestiegen.

Zu den Aktienkorb-Werten im Einzelnen:

Diana Shipping Inc. hat sich auf den Transport von Schüttgut, wie Eisenerz oder Getreide spezialisiert. Double Hull Tankers Inc. besitzt und betreibt Supertanker / Aframaxtanker. Frontline Ltd. ist ebenfalls im Bereich Supertanker / Suezmaxtanker tätig. Genco Shipping & Trading Ltd. verschifft hauptsächlich Rohstoffe wie Erz, Kohle, Stahl oder auch Getreide. General Maritime Corp. Tankerschiffe verkehren primär in der Nordsee, den USA, Südamerika als auch in West-Afrika. Jinhui Shipping & Transportation Ltd. unterhält eine Flotte aus 24 kleineren Schiffen, die hauptsächlich Erz, Kohle, Stahl und Buntmetalle befördern. Nordic American Tanker Shipping betreibt und verleiht Tanker. Die Reederei hat Langzeitverträge mit einigen Ölfirmen. Pacific Basin Shipping Ltd. besitzt eine große Flotte aus modernen, kleineren Schiffen. Quintana Maritime Ltd. verschifft Rohstoffe und Getreide. Ship Finance International Ltd. unterhält und vermietet unterschiedliche Schiffe, angefangen vom Containerschiff bis hin zum Tanker.

 

Das Zertifikat ist börsentäglich handelbar und wird in den Freiverkehr an den Börsen in Frankfurt und Stuttgart (EUWAX) eingeführt. Weitere Informationen finden Sie unter www.Westlb-Zertifikate.de Hinweis für Redaktionen: Kursinformationen finden Sie auf der Reuters Seite WESTLB01ff

 

981 Postings, 5151 Tage a.z.und die West-LB

 
  
    #2
2
27.04.07 17:20
wird fürstlich profitieren!

Denn eigentlich sind diese Werte ja vor allem durch ihre Dividende interessant. Und davon erhält das hochwohl-löbliche Institut 25% ohne Risiko.

Nicht schlecht...

Gruss - az

 

801 Postings, 5187 Tage hui456Zertifikate / Aktien Frontline

 
  
    #3
2
28.04.07 00:08
Der Unterschied zwischen diesen Anlagemöglichkeiten besteht darin, dass Zertifikate verkauft und Aktien gekauft werden.
Soll heißen, dass der Zertifikatemarkt gänzlich unübersichtlich und intransparent ist. Jeden Tag kommen zig neue Emmissionen auf den Markt und kaum ein Kunde geht in eine Bank oder Sparkasse mit dem Wunsch das XYZ-Zertifikat zu erwerben. Aber nach richtungsweisender "Beratung" verläßt ein neuer Zertifikatebesitzer das Institut mit einer Finanzinnovation, die er in der Regel nicht mal Ansatzweise versteht. Hierin unterscheidet er sich meist allerdings nur unwesentlich von dem "Berater" des Institutes.
Das was a.z. bezüglich der Dividende hervorgehoben hat, ist allein schon heftig. Bei unserer Frontline kommt neben der Dividende aber auch noch die Ausgabe von Aktien wie Ship Finance hinzu, die einen erheblichen Anteil an der Gesamtrendite haben aber natürlich den Kurs auch belasten. Steckt sich die West-LB den Verkaufswert dieser Spin-off Aktien auch noch in die Tasche?  

38 Postings, 4887 Tage zZoOsShH@hui456

 
  
    #4
1
28.04.07 10:43
Da der Spin-Off in Form einer Sachdividende ausgezahlt wurde, denke ich schon, dass ein Viertel an die West-LB geht.

Naja, jetzt wo die LB keine Zocks mehr machen darf, muss man sich was anderes einfallen lassen *gggggg*  

715 Postings, 5852 Tage meidericherFrage zur Spin-Off Dividende

 
  
    #5
28.04.07 17:47
Habe die auch bekommen, der Bestand ist aber gesperrt. Weiß einer wie lange ?

Schönes sonniges WE  

801 Postings, 5187 Tage hui456@meidericher

 
  
    #6
1
30.04.07 19:09
Zum Erhalt einer Ship Finance Aktie war zum Spin off Termin ein Bestand von mindestens 28 Frontline Aktien erforderlich. Sollte Dein Bestand darunter gelegen haben, so wurden Dir lediglich Bezugsrechte eingebucht. Diese werden von den Banken bestmöglich verkauft. Hier kann es zu erheblichen Terminunterschieden bei den Instituten kommen. Würde mich freuen, wenn Dir das ein wenig weiterhilft, ansonsten bleibt nur das klärende Gespräch mit Deinem Depotführendem Institut.  

329 Postings, 7138 Tage peters3Für je 28 Frontline Aktien gab es

 
  
    #7
30.04.07 19:43
3 Stück SHIP FINANCE Aktien. Die Spitzenregulierung (Überhänge) wurde, jedenfalls bei meiner Bank, 1 Woche später in Bar ausgeschüttet.
Eine Einbuchung von Bezugsrechten habe ich nie gesehen.



 

801 Postings, 5187 Tage hui456Spitzenregulierung Ship Finance

 
  
    #8
01.05.07 10:24
Wie bereits mitgeteilt erfolgt die Spitzenregulierung durch die jeweiligen Institute unterschiedlich.
Die eingebuchten Anteile hatten die WKN 0AK472, ISIN XF0000AK4729. Die Regulierung, bzw. der Verkauf aus einem Depot bei der ING erfolgte bereits eine Woche nach Erteilung, die Citibank führte die Barabfindung erst mit Wertstellung 12.04.2007 aus.
Bezugsrechte erhalten grundsätzlich eine WKN und werden in die entsprechenden Depots eingebucht. Darauf legt schon das Finanzamt Wert. Es sei denn man handelt effektive Stücke auf dem Basar oder anderen schwer kontrollierbaren Märkten. ;)  

715 Postings, 5852 Tage meidericherDanke soweit, aber

 
  
    #9
01.05.07 10:55
es ist richtig, die Überhänge wurden mir innerhalb einer Woche ausgezahlt. Ich habe dann noch 5,0 Ship Finance, die aber immer noch als gesperrter Bestand im Depot sind.
Jemand eine Ahnung. Bin bei S-Broker.
Schönen 1. Mai  

   Antwort einfügen - nach oben