Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Netcents Technology Thread moderiert A2AFTK


Seite 1527 von 1566
Neuester Beitrag: 18.09.19 22:15
Eröffnet am: 08.01.18 22:28 von: abholzer Anzahl Beiträge: 40.139
Neuester Beitrag: 18.09.19 22:15 von: aktienpower Leser gesamt: 4.906.631
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1.816
Bewertet mit:
157


 
Seite: < 1 | ... | 1525 | 1526 |
| 1528 | 1529 | ... 1566  >  

89 Postings, 532 Tage Alenquer1Wie...

 
  
    #38151
25.08.19 13:43
Baumi aber schon schrieb können da auch mehrere Paymentprozessoren mit drin hängen bei dieser Abrechnung. Ich glaube nicht, daß alle Transaktionen allein über NC laufen...  

2943 Postings, 1336 Tage aktienpowerBuchi540

 
  
    #38152
25.08.19 13:53
Das ist ja suuuper 7 stellig ist schon mal gut:::::::))))))  

586 Postings, 629 Tage sweetjunior@Buchi

 
  
    #38153
1
25.08.19 14:07
Sauber zu gehört ;o)

Allem in allen hört es sich gut an und meine auch, dass das Thema zahlen mit Kryptos viel größer ist, als wir alle annehmen...natürlich sind das mit Sicherheit aktuell noch nicht Kunden wir Müller, Meier, Schulze von nebenan, da sind anfangs ganz andere Kräfte am Werk ;o)

Eine Quelle dazu habe ich nicht, ist nur so ein Gefühl :o)

Schönen Sonntag allen :o)))

Greets

 

1286 Postings, 799 Tage Bullish_HopeHansemann u.a.

 
  
    #38154
3
25.08.19 16:27
Hab bisher auch noch keine Mail erhalten.
Das Video macht Mut auf bessere Transaktions/-Umsatzzahlen!  

97 Postings, 352 Tage NettileinNein Bullish... noch nicht...

 
  
    #38155
2
25.08.19 16:29
die E-Mail wird schon noch kommen:-)  

586 Postings, 629 Tage sweetjuniorWünsche einen schönen Wochenstart in die Runde

 
  
    #38156
4
26.08.19 07:52
Das hört sich doch gut an und lässt hoffen, dass es ein Schritt in die richtige Richtung wäre ;o)

Zentralbankchef fordert digitale Weltwährung

Quelle: https://www.n-tv.de/wirtschaft/...e-Weltwaehrung-article21228829.html

Greets  

1117 Postings, 1126 Tage Wuestenfuchs81@sweet

 
  
    #38157
2
26.08.19 09:13
Ein schöner Artikel.
Ist noch keiner auf die Idee gekommen den NCCO als diese Währung zu nutzen?????;)  

2943 Postings, 1336 Tage aktienpowerWuestenfuchs8

 
  
    #38158
1
26.08.19 09:41
Vielleicht???
::::::::))))))))  

2720 Postings, 462 Tage PhönixxZentralbankchef fordert digitale Weltwährung..

 
  
    #38159
5
26.08.19 09:56
Es fordert Carney, der als Chef der Bank of England, ehemaliger Chef der kanadischen Zentralbank und langjähriger Investmentbanker bei Goldman Sachs zu den erfahrensten Zentralbankern der Welt gehört:
„..Vielmehr könne eine neu zu schaffende, von mehreren Staaten getragene Digitalwährung auf Grundlage der Libra-Technologie die Lösung sein..“
https://www.n-tv.de/wirtschaft/...e-Weltwaehrung-article21228829.html

Also dieser Carney sollte mal ausnahmsweise nicht über den Tellerrand schauen sondern in kanadischen Gefilden verbleiben. Total unkompetent der Amateur!!!!
Dass hier Libra genannt wird zeigt die Inkompetenz und Amateurhaftigkeit Carneys.
Schließlich strebt FB mit Libra an, in 2020 dahin zu gelangen, wo Netcents bereits heute ist (CM in einem Blog vor wenigen Wochen).

Dieses vergangenheitsorientierte Denken erinnert mich an ein anderes Forum. Name fällt mir gerade nicht ein..
 

2943 Postings, 1336 Tage aktienpower...

 
  
    #38160
6
26.08.19 10:36
Theoretisch gesehen, könnten wir doch dagegen kommentieren und schreiben über Facebook, dass Netcents die beste Lösung ist !!!
Das mache ich mal ....Werbung für Netcents  

2943 Postings, 1336 Tage aktienpower..l

 
  
    #38161
3
26.08.19 10:37
Da können wir evtl. etwas Bewegung reinbringen  

215310 Postings, 3251 Tage ermlitzhabe es auch gerade #38159

 
  
    #38162
2
26.08.19 11:08
https://www.msn.com/de-de/finanzen/top-stories/...8Sx?ocid=spartandhp


es wird gearbeitet überall !!!???????????    

2720 Postings, 462 Tage PhönixxWo bleibt die Würdigung?

 
  
    #38163
3
26.08.19 11:14
In diesem Zusammenhang würde mich auch stark interessieren, wie FB den Libra als Währung weltweit nutzen will ohne dass die Rechtslage geklärt ist. Ich gehe von einer einheitlichen weltweiten Regulierung aus. Jedoch ist alles noch offen..Es werden zig Schritte im Voraus geplant, ohne dass die Rechtslage geklärt ist.

Hier führt NC ja einen einsamen Underdog-Kampf mit der BCSC um die Befreiung des NCCOs.
Und das wohl für alle Coins dieser Welt!! Und das unter Ausbuhung der eigenen Anhängerschaft!
Wo bleibt die Anerkennung?
 

14 Postings, 72 Tage Bogaczüberall tut sich was!

 
  
    #38164
5
26.08.19 11:35
Die Schweiz macht es vor:



https://www.finanzen.ch/nachrichten/devisen/...-banklizenz-1028472426  

2943 Postings, 1336 Tage aktienpower...

 
  
    #38165
1
26.08.19 12:35
Bald kommt das auch in Canada und damit auch der Start für Netcents....
N.m.M  

1286 Postings, 799 Tage Bullish_HopePhönixx #38159

 
  
    #38166
1
26.08.19 15:12
Evt. findet jemand die Mailadresse von Carney und "zeigt" dem Amateur mal das es NC gibt und das Libra dagegen noch in den Kinderschuhen steckt ;-)
Aber wer weiß evt. hält er ja ein größeres Aktienpaket von FB.  

1051 Postings, 679 Tage Hansemann23Zur Kartenthematik von nebenan

 
  
    #38167
5
26.08.19 16:10
Der Fokus der Karte  (wie NC bereits selbst erklärt hat) liegt auf der direkten Ansprache der Händler, in denen der User mit Kryptos bezahlt hat. Hier kann NC dem Händler sagen "Hey Händler XY, bei die wird/wurde mit Kryptos bezahlt. Wenn du diese jetzt über uns direkt akzeptierst hast du schneller dein Geld, geringere Gebühren als mit der KK und keine Folge-Kosten bei Fraud/Chargebacks". (dies kann übrigens richtig ins Geld gehen bzw. dafür sorgen, das Händler keine Kreditkarten mehr akzeptieren dürfen).

Chargebacks sind Rückbelastungen, welche durch Visa/Mastercard reguliert werden. Wenn ein Kunde sagt, er habe eine TRX mit seiner KK nicht getätigt oder etwas wäre nicht korrekt gelaufen und er sein Geld somit wiederhaben möchte dann beginnt ein standardisierter Prozess bei Visa/Mastercard. Hier muss der Händler sowie der Issuer vieles nachweisen (z.B.: Unterschrift vorhanden, PIN eingegeben, Ware verschickt, Belege vorhanden etc.). Wenn hier etwas nicht korrekt durchgeführt wurde bleibt eine Partei (somit kann es auch der Händler sein) auf der gesamtem Rechnungssumme sitzen.
Zudem darf ein einzelner Händler eine bestimmte Quote an Chargebacks nicht überschreiten (und hier reicht schon die alleinige Reklamation aus, nicht eine mögliche Haftungsübernahme) ansonsten wird der Händler bei Visa/MC ausgeschlossen.  

1051 Postings, 679 Tage Hansemann23Nachtrag zum Thema Chargeback und Kosten

 
  
    #38168
10
26.08.19 16:11
Hier ein Auszug einer aktuellen Studie. Gilt zwar nur für den deutschen Markt aber veranschaulicht die Thematik ganz gut. Hier gilt es wie bereits von mir erwähnt zu beachten, dass die Gebühren in Europa maximal reguliert sind. In NA entstehen mitunter viel höhere Kosten, welche durch den Einsatz von Kryptos minimiert werden können.

Studie: Kosten von Online-Zahlverfahren

Das Forschungsinstitut ibi Research hat in einer Händlerbefragung die Kosten von Zahlungsverfahren im deutschen Online-Handel untersucht. Die Ergebnisse liegen nun in Form der kostenfrei erhältlichen Studie „Gesamtkosten von Zahlungsverfahren im deutschen E-Commerce 2019“ vor. Es zeigt sich, dass viele Online-Händler die Kosten für Bezahlverfahren nicht umfassend im Blick haben und nahezu ausschließlich auf die direkten Kosten abstellen. Indirekte Kosten, zum Beispiel für Mahnwesen oder die Retourenabwicklung, werden dagegen häufig nicht berücksichtigt. Händler unterschätzten damit die den Zahlungsverfahren zurechenbaren Kosten zum Teil massiv. Demnach hat sich im Vergleich zur Vorgängerstudie aus dem Jahr
2014 kaum etwas geändert. Holger Seidenschwarz, Research Director bei ibi research: „Die aktuelle Studie bestätigt unsere Ergebnisse einer Studie aus dem Jahr 2014. Viele Händler bewerten die indirekten Kosten gar nicht oder deutlich zu niedrig. Das ist erstaunlich, denn diese Kostenfaktoren
können bei einigen Verfahren das Vierfache der direkten Kosten ausmachen. Gerade bei der ungesicherten Rechnung ist das der Fall. Einem Großteil der Befragten ist das offenbar nicht bewusst.“
Zu den indirekten Kosten zählen beispielsweise Kosten, die durch verzögerten Zahlungseingang,
Zahlungsausfall und Retouren entstehen, aber auch durch nicht vollständig automatisierte Prozesse.
76 Prozent der Händler halten die Bezahlung per Vorkasse für ein günstiges oder sehr günstiges Verfahren. Vorkasse belegt damit mit weitem Abstand den ersten Platz in ihrer Einschätzung. Dahinter folgen Lastschrift und Rechnung. Betrachtet man jedoch die Gesamtkosten unter Einbezug aller indirekten Kostenfaktoren, ergibt sich für den Durchschnittshändler der Studie ein
ganz anderes Bild: paydirekt ist in der Auswertung das günstigste Verfahren vor der Sofortüberweisung und der Vorkasse. Am teuersten ist die (ungesicherte) Rechnung, bei der die indirekten Kosten im Basisfall der Studie 85 Prozent der Gesamtkosten ausmachen.Für Online-Händler sind bei der Entscheidung über den Einsatz von Zahlungsverfahren verschiedene Kriterien wichtig, wie zum Beispiel die Akzeptanz des Verfahrens auf Kundenseite und der Sicherheitsgrad
der Zahlung. Die Kosten stellen einen weiteren, sehr bedeutsamen Aspekt dar.
Weil sich die Kosten von Händler zu Händler stark unterscheiden können, ist eine individuelle  Betrachtung notwendig. Dazu hat ibi research neben dem Basisfall drei beispielhafte Szenarien in
die Studie integriert: der große Bekleidungsversender, der kleine Geschenkartikelversender und der
Versender hochwertiger Unterhaltungselektronik.
Bei der Auswertung dieser Szenarien zeigen sich teils deutliche Verschiebungen. Aktuelle Entwicklungen im Payment-Sektor, wie die Regulierung im Kreditkartenbereich, neue Zahlungsverfahren am Markt und veränderte Zahlgewohnheiten der Kunden, waren der Anlass für die
Neuauflage der Studie.

Gesamtkosten von Online-Zahlungsverfahren
paydirekt 1,77%
Sofortüberweisung 2,26%
Lastschrift (abgesichert über Dienstleister) 2,63%
Vorkasse 3,25%
Lastschrift 3,60%
Rechnung (abgesichert über Dienstleister) 4,35%
Kreditkarte 4,61%
PayPal 6,58%
Rechnung 7,79%

Kosten in Prozent vom durchschnittlichen
Warenkorbwert
im Basisfall (82,09 Euro)
Quelle: ibi Research  

126 Postings, 686 Tage rbeyCountdown:

 
  
    #38169
26.08.19 16:43
5 !!!!!!!!!  

429 Postings, 1153 Tage Epi89...

 
  
    #38170
26.08.19 16:52
hm irgendwie habe ich im Gefühl, dass wir mal wieder enttäuscht werden...  

4018 Postings, 2587 Tage brody1977Kurs

 
  
    #38171
1
26.08.19 16:56
immerhin kann der Kurs nicht runter gehen. Es wird ja quasi nicht mehr gehandelt in Can...  

1286 Postings, 799 Tage Bullish_HopeHansemann#38168

 
  
    #38172
2
26.08.19 16:58
In der Tat.
Die Studie liefert DIE Argumente für Kryptos.
Nun müßte nur noch NC ins Spiel gebracht werden als Instant Settlement Abwickler- Zahlungsabwickler ohne Risiko von Kursverlusten beim Kauf.  

2943 Postings, 1336 Tage aktienpowerBullish_Hope

 
  
    #38173
26.08.19 18:16
Genau so ist es  

73 Postings, 232 Tage SnickersEisE-Mail Netcents

 
  
    #38174
26.08.19 20:38
Thank you for signing up for our NetCents newsletter. I would like to introduce myself, my name is Sonja Bakgaard and I have recently been brought on to manage Investor Relations here at NetCents.

We want to make communication a top priority and keep you up to date on new developments and progress at the company, as well as everything new that's happening in the Crypto & payment sector.

I'm available anytime so please don't hesitate to reach out and connect with me!

If you would like to know more about our Latest News please follow our NetCents Blog and social media channels.









Regards,


CSE: NC Franfurt: 26N OTCQB:NTTCF

Investor Relations
Sonja Bakgaard
investors@net-cents.com
604.305.2682


Hat sowas sonst noch jemand bekommen?  

331 Postings, 4172 Tage OlmecSnickers,

 
  
    #38175
26.08.19 20:55
das ist aber alt, wurde schon am 12.08.19 versendet,
an die Personen die sich dort angemeldet hatten

Gruß
Olmec  

Seite: < 1 | ... | 1525 | 1526 |
| 1528 | 1529 | ... 1566  >  
   Antwort einfügen - nach oben