Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Nemetschek - Klasse Zahlen


Seite 1 von 30
Neuester Beitrag: 20.09.18 13:04
Eröffnet am: 04.08.04 10:49 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 729
Neuester Beitrag: 20.09.18 13:04 von: DaBar Leser gesamt: 111.165
Forum: Börse   Leser heute: 416
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 30  >  

91597 Postings, 6764 Tage KatjuschaNemetschek - Klasse Zahlen

 
  
    #1
13
04.08.04 10:49
Dividende von 0,45 € bestätigt, und Überschuss vor Goodwill bei 0,33 € pro Aktie! Die Cashposition hat sich weiter auf 34,6 Mio erhöht, was wieder zeigt, das man bei Nemetschek vor allem den CashFlow zur Unternehmensbewertung heranziehen muss! Einfach beeindruckend! Die haben einen Cashzufluss von über 2 Mio. € Quartal für Quartal, und können es sich daher locker leisten, die Hälfte des jährlichen CashFlows als Dividende auszuschütten! Und die Prognosen sind auch gut, zumal nächstes Jahr nach IFRS bilanziert wird!






DGAP-Ad hoc: Nemetschek AG  deutsch



Nemetschek wächst weiter bei Umsatz und Ertrag

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Nemetschek wächst weiter bei Umsatz und Ertrag


Umsatz steigt um 2,8 % / Betriebsergebnis und Jahresüberschuss wachsen um mehr
als 25 % / Liquidität weiter verbessert / Ausblick: leicht steigende Umsätze,
weiterer Ergebniszuwachs und Dividende von ca. 0,45 EUR für 2004

München, 4.8.2004. Der Nemetschek Konzern, einer der führenden Anbieter von
Software und Consulting im Bereich Planen, Bauen, Nutzen von Bauwerken und
Immobilien, setzt im 1. Halbjahr 2004 seinen Wachstumskurs fort und legt sowohl
im Umsatz als auch im Ergebnis weiter zu. So wuchs der Konzernumsatz zum 30.6.
um 2,8 % auf 46,4 Mio. EUR (Vorjahr: 45,2 Mio. EUR). Wachstumsmotor waren
insbesondere die Auslandsgesellschaften. Das Konzern-Betriebsergebnis stieg um
31 % auf 2,5 Mio. EUR (Vorjahr: 1,9 Mio. EUR). Diese positive Entwicklung setzte
sich auch im Jahresüberschuss durch, den Nemetschek auf 1,6 Mio. EUR verbessern
konnte (Vorjahr: 1,2 Mio. EUR; + 26 %). Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich
damit von 0,13 Euro auf 0,16 Euro. Vor Firmenwertabschreibungen beträgt das
Ergebnis je Aktie 0,33 Euro (Vorjahr: 0,30 Euro)

Die liquiden Mittel konnte der Technologiekonzern seit Jahresbeginn um 4,8 Mio.
EUR auf 34,6 Mio. EUR steigern (31.12.2003: 29,8 Mio. EUR). Die Bilanzsumme
beträgt 87,9 Mio. EUR (31.12.2003: 83,7 Mio. EUR). Das Eigenkapital liegt bei
56,2 Mio. EUR; die Eigenkapitalquote bei 64% (31.12.2003: 65%). Diese soliden
Reserven schaffen dem Konzern die Möglichkeit, für das laufende Geschäftsjahr
eine Dividende in Höhe von ca. 0,45 Euro auszuschütten. Nemetschek bietet damit
eine Dividendenrendite von rund 6%.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Vorstandsvorsitzender Gerhard Weiß in
Deutschland mit einem weiteren Rückgang der Bauinvestitionen. Wachstumschancen
sieht der Vorstand daher in erster Linie im Auslandsgeschäft. Deutlich positive
Umsatzbeiträge werden neue Softwareversionen leisten, die vor allem im vierten
Quartal zu Buche schlagen werden. Für das Gesamtjahr geht der Vorstand weiterhin
von leicht steigenden Umsatzerlösen sowie einem weiteren Ergebniszuwachs aus.

Kennzahlen 1. Halbjahr 2004:

30.06.2004 30.06.2003 Veränderung
Umsatzerlöse (Mio. EUR) 46,4 45,2 2,8%
EBITDA (Mio. EUR) 6,1 5,8 4,4%
EBIT (Mio. EUR) 2,5 1,9 31,4%
Jahresüberschuss (Mio. EUR) 1,6 1,2 25,7%
Ergebnis je Aktie (Euro) 0,16 0,13 25,7%


Den Quartalsbericht wird die Gesellschaft am 13. August 2004 veröffentlichen.

Kontakt: Investor Relations, Herr Richard Höll, Nemetschek AG, Konrad-Zuse-Platz
1, 81829 München, Tel. 089/92793-1219, Fax 089/92793-5520,
Investorrelations@nemetschek.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 04.08.2004
--------------------------------------------------
WKN: 645290; ISIN: DE0006452907; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart




DGAP Autor: import DGAP.DE, 10:09 04.08.04    
 
703 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 30  >  

91597 Postings, 6764 Tage Katjuschahätte hätte Fahrradkette

 
  
    #705
2
12.09.18 10:30
wenn ich grad bedenke, dass ich den Thread hier 2004 eröffnet habe und damals knapp 6000 € investiert hatte, wäre ich jetzt nur durch Nemetschek bei 0,5 Mio € Vermögen, wenn ich die Aktie langfristig gehalten hätte. Echt krass.
Aber sowas kann ja echt niemand ahnen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

91597 Postings, 6764 Tage Katjuschaalso aktuell ist es schon relativ eindeutig, dass

 
  
    #706
12.09.18 17:06
der Kursanstieg auch mit der Indexanpassung zu tun hat. Denn von den 10 Aktien, die aus dem TecDax in Kürze in den MDax aufgenommen werden, sind fast alle heute an vorderster Front im TecDax dabei. Bestimmt kein Zufall. Das Thema kann uns auch noch bis in den Oktober hinein begleiten. Und dann noch die mögliche Jahresendrallye oben drauf. Das könnte bei Aktien wie Nemetschek bis Jahresende ne richtige Fahnenstange geben. Kurshoch dabei kaum zu berechnen.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

91597 Postings, 6764 Tage Katjuscha150 € hätten wir schon mal - 5,8 Mrd MarketCap

 
  
    #707
13.09.18 12:07
ich seh übrigens grad, dass Marktführer Autodesk auch mit KUV von 12 bewertet wird. Bei den Gewinnmultiplen ist man sogar noch ein bißchen teurer als Nemetschek.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

11707 Postings, 4775 Tage ScansoftGegen die ganzen ETF Zuflüsse

 
  
    #708
13.09.18 12:10
kann man sich aktuell nicht stellen. Liegt auch daran, dass der Streubesitz so gering ist.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

91597 Postings, 6764 Tage Katjuschayepp, das funktioniert aber auch in die andere

 
  
    #709
13.09.18 12:36
Richtung.

Die Frage ist nur, wann beginnt der Richtungswechsel. Bis dahin kann man als Shortie natürlich viel Geld verlieren.

Dennoch hab ich meine Shorts bei 150 € aufgestockt.



-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
nem10.png (verkleinert auf 47%) vergrößern
nem10.png

1189 Postings, 401 Tage CoshaKann ich nach vollziehen

 
  
    #710
13.09.18 12:41
bleibe aber nach dem kurzen Short mit Mini Gewinn aber weiter skeptisch, weil das Eigenleben und die Stärke der Aktie schon beeindruckend ist.
Von der zwischenzeitlich immer stärker erscheinenden Nervosität am Gesamtmarkt ebenfalls völlig unbeeindruckt, also ganz ehrlich: Wenn du die ganze Zeit weiter geshortet hast, hast du dir da nicht schon ordentlich die Finger verbrannt ?  

91597 Postings, 6764 Tage Katjuschanöö, bisher bin ich gering im Minus

 
  
    #711
1
13.09.18 13:07
weil ich natürlich auch Teilverkäufe getätigt habe, die ich dann bei der nächsten Aufwärtswelle wieder investiert habe und bei der nächsten Korrektur wieder verkauft habe. Im Grunde behalte ich seit 5-6 Wochen (als der Kurs erstmals auf 130 € stieg) immer eine 1% Shortposition auf Nemetschek, die ich in Übertreibungen auf 2% aufstocke. Die 1% Tradingposition verkaufe ich dann wieder mit Gewinn nach einer kurzen Korrektur, und die andere 1% lasse ich laufen, falls mein Grundszenario irgendwann mal aufgeht, also eine Korrektur bis 100-110 € irgendwann innerhalb der nächsten 6-9 Monate.

Kannst du ja vielleicht in meinem Trading-Wikifolio halbwegs nachvollziehen, wie ich da vorgehe.

Aber klar, grundsätzlich hab ich es mir anders vorgestellt. Trotzdem geh ich davon aus, dass ich diese Taktik beibehalte. Aber klar, ich hab ja schon geschrieben, dass durch Trendstärke, ETFs, MDax-Anpassung, window Dressing und mögliche Jahresendrallye der Kurs durchaus nochmal 10-20 € steigen kann. Aber sollte Nemetschek wirklich irgendwann im 4.Quartal in den Bereich 165-170 € gehen, wird ich vermutlich eher auf 3-4% Shortquote hochfahren, gerade weil aktuell so viel Positives bei Nemetschek zusammenkommt, was aber die hohe Bewertung nicht rechtfertigt. Effekte wie window Dressing, ETF-Käufe wegen Indexanpassung etc. sind ja keine dauerhaften Effekte, sondern erhöhen nur die kurzfristige Aufwärtsdynamik. Insofern darf man natürlich auch nicht zu früh und mit zu engen Derivaten shorten, aber trotzdem seine Meinung beibehalten, wenn sie fundamental unterfüttert ist. Ich mein, sicherlich präsentiert Nemetschek Jahr für Jahr starke Zahlen, aber die man war die letzten Jahre stetig mit KGV von 40-45 und EV-Ebitda von rund 25 bewertet. Wenigstens auf dieses noch halbwegs nachvollziehbare Niveau sollte man irgendwann mal wieder zurückfallen. Aktuell liegt die Bewertung bei KGV von fast 70 und EV/Ebitda von 40 fürs kommende Jahr.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

91597 Postings, 6764 Tage KatjuschaWas mich zudem wundert, ist, dass

 
  
    #712
13.09.18 13:18
der Markt scheinbar nicht erkennt, dass es letztes Jahr einen positiven Sondereffekt auf den Überschuss gab. Das führt dazu, dass der Nettogewinn in diesem Jahr gar nicht steigt und im nächsten Jahr wohl nur 15-20% entsprechend dem leicht geringeren Umsatzwachstum höher liegt als 2017. Das heißt, obwohl der Gewinn in zwei Jahren nur um 20% steigt, hat sich der Aktienkurs jetzt innerhalb von 18 Monaten ver3facht und innerhalb von 8 Monaten verdoppelt. das wäre an sich nichts besonderes an der Börse, wenn man nicht vorher schon stetig mit KGV von 40-45 bewertet worden wäre, immer etwa gleichmäßig zum Gewinnanstieg der Jahre 2011-2017. Das man ausgerechnet jetzt den Turbo beim Kurs einschaltet, wo der Geewinn unterdurchschnittlich vorankommt und somit sich die Bewertungskennzahlen fast verdoppelt haben, ist gelinde gesagt merkwürdig.

Es sei denn, wir haben irgendwas so gar nicht auf der Rechnung, was Nemetschek operativ in ganz neue Dimensionen vorstoßen lässt. Oder hier sind mittlerweile nur noch US-Fonds im Streubesitz, die Nemetschek genauso bewerten wie die ebenso sehr hoch bewertete Autodesk, wobei man bei Autodesk beachten sollte, dass sie aufgrund hoher Investitionen und Umstrukturierungen derzeit und für die nächsten 2-3 Jahre starke Gewinnanstiege ausweisen werden. Nur deshalb ist Autodesk wahrscheinlich für 2019/20 so bewertet wie Nemetschek aktuell, aber bei Autodesk ist dieses Wachstum für die nächsten Jahre auch längst eingepreist. Auch dort hat sich der Kurs vervielfacht. Ich denke beide Aktien kommen irgendwann in 2019 auf 100-110 € bzs $ zurück, und zwar dann wenn es die erste größere Korrektur am Gesamtmarkt gibt. Damit ist kein Crash gemeint, aber 15-20% Korrektur im S&P und Dax vom jetzigen Niveau aus. Dann werden auch Autodesk und Nemetschek leiden.
-----------
the harder we fight the higher the wall

453 Postings, 346 Tage John WalkerKlar, überbewertet.)

 
  
    #713
14.09.18 18:17
Gewinnwachstum 25% zum Vorjahr im 1. HJ.
Umsatz wächst nicht mehr so rasant, nur 11% zum Vorjahr, Operating cash flow sogar leicht gefallen.

Letztes Jahr war das 3. Quartalsergebnis relativ schwach mit 15 Mio., sollte machbar sein.
Aber das 4. Quartal hatte 32 Mio. Ergebnis, dass dürfte wiederum sehr schwer zu erreichen sein,

zum Q3 Ergebnis gibt es auch einen Jahresausblick, dann könnte sich herausstellen, dass Gewinn doch nicht so stark steigen vs. 2017 wird....

Sofern Kurs auf 165 Euro läuft, beginne ich mal eine Shortposition aufzubauen.


 

91597 Postings, 6764 Tage Katjuschanoch 3 € drauf und wir haben die 6 Mrd MarketCap

 
  
    #714
18.09.18 12:14
-----------
the harder we fight the higher the wall

940 Postings, 1010 Tage stksat|228920714und dann kommt die

 
  
    #715
18.09.18 13:59
Korrektur :)
Glaube wir prallen an 156-58 klar ab...
Bin mal gespannt...
 

2616 Postings, 892 Tage Baerenstark@stksat

 
  
    #716
2
18.09.18 14:15
Warum sollte Sie ausgerechnet dann kommen?

Es könnte auch weiter rauf gehe solange es keine Korrektur an den Indizes(Tecdax,Nasdaq) gibt.

Die Bewertung ist jetzt schon lange utopisch hoch deshalb kann ich mir auch vorstellen das einfach nicht mehr darauf geguckt wird aktuell und die Aktie dem Trend weiter folgen wird.

@Kat: Deine 160 Euro bis Jahresende sind nur noch 3,5% entfernt.....

Wer weiß vielleicht steigt das Ding auch auf 200 Euro....

Die Börse  und Ihre Aktien sind teilweise aus der Spur.....  

940 Postings, 1010 Tage stksat|228920714:)

 
  
    #717
1
18.09.18 14:30
abwarten...
Ich spreche jetzt nicht von einer Korrektur auf 120 - aber ein Rücksetzer kommt.
Klar, alles kann nichts muss - so ist Börse  

9443 Postings, 2167 Tage H731400Bewertung utopisch hoch

 
  
    #718
18.09.18 16:56
dann kann man nur zustimmen, Gewinne absichern !  

275 Postings, 171 Tage BlediiiiIch bin heute auch short rein

 
  
    #719
18.09.18 23:23
Sobald die Neugliederung des MDax abgeschlossen ist, sollte das Kursfeuerwerk bei Nemetschek vorüber sein.  

28232 Postings, 6649 Tage Robinshort ???

 
  
    #720
1
19.09.18 07:59
das ist die einzige Aktie am gesamten MArkt , die nie fällt .    Aus Bollinger Band raus ( Euro 143 ) und 38 TAge LInie bei EUro 138,5  

940 Postings, 1010 Tage stksat|228920714Die nie fällt:)

 
  
    #721
1
19.09.18 10:23
Habe gestern geschrieben, dass die 156 jetzt nicht kommen und wurde belächelt...
Man sollte halt nicht immer nur auf die Analysten und die CT achten ;)

Alles gute !
Nächster Abpraller an der 156 und ich bin ebenfalls short dabei  

28232 Postings, 6649 Tage Robinerste größere

 
  
    #722
19.09.18 10:32
Unterstützung sehe ich bei € 143 - 144 . Was meint ihr ??  

275 Postings, 171 Tage Blediiii@Robin kannst recht haben

 
  
    #723
19.09.18 16:56
Habe, heute meinen short um 16:00 glatt gestellt.

Da hat mir der Chart für short nicht mehr so gefallen, würde ihn vielleicht jetzt gerne weiterlaufen lassen.
Aber hätte, hätte Fahrradkette ;-)
Vielleicht kommen ja tatsächlich noch ein paar neue Hochs. Who knows?  

28232 Postings, 6649 Tage Robingerade kam:

 
  
    #724
20.09.18 09:10
godmode: erste Zielmarke 132,60 .  38 TAge Linie im Bereich € 135  

453 Postings, 346 Tage John Walkerschade mit Sartorius Put und Isra Vision lag ich

 
  
    #725
20.09.18 10:55
bisher richtig,
aber ich dachte, dass Nemetschek noch etwas höher läuft, aber wenn Evotec, Nemetschek & Co. korrigiert, dann werden Investoren und Kleinaktionäre Überbewertung als akute Gefahr sehen und auch woanders reduzieren...., meine Hoffnung auch weiter bei Sartorious mit KGV 85

.. ich kann Siltronic empfehlen, günstig ist gerade im Aufwärtstrend, die durchaus noch 2stellig zulegen kann.  

91597 Postings, 6764 Tage Katjuschadas ist doch bezeichnend für den Markt

 
  
    #726
20.09.18 12:38
Nur noch reines computergestütztes Investieren. Wochenlang zieht man den Kurs schön am Trend hoch, und jetzt geht's innerhalb von 2 Tagen locker mal 15% abwärts.

Hab meine Shorts gerade verkauft. Wobei es natürlich durchaus noch bis etwa 121-123 € abwärts gehen könnte, schon in den nächsten Tagen, und fundamental betrachtet auch bis 100 € in den nächsten Wochen und Monaten.
-----------
the harder we fight the higher the wall

422 Postings, 368 Tage DaBarkatjuscha

 
  
    #727
20.09.18 12:40
schau dir mal carl zeiss meditec an  

91597 Postings, 6764 Tage Katjuschahab ich schon vor einigen Wochen

 
  
    #728
20.09.18 12:44
aber ich seh dort nicht so große Short-Chancen wie bei Nemetschek oder Sartorius, weil CarlZeiss eine sehr starke Bilanz hat und das KGV zwar hoch aber noch vertretbar ist.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

422 Postings, 368 Tage DaBarab morgen wieder tecdax longen ?

 
  
    #729
20.09.18 13:04
 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
28 | 29 | 30 30  >  
   Antwort einfügen - nach oben