Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Nel ASA Das Forum für Realisten


Seite 10 von 21
Neuester Beitrag: 09.11.19 18:24
Eröffnet am: 03.05.19 22:45 von: Ahorncan Anzahl Beiträge: 501
Neuester Beitrag: 09.11.19 18:24 von: Lucky79 Leser gesamt: 96.780
Forum: Börse   Leser heute: 78
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... 21  >  

517 Postings, 247 Tage KüstennebelLoL

 
  
    #226
13.06.19 21:43
Heute werden Wunden geleckt... mehr nicht. :-)  

1234 Postings, 862 Tage HuslerjoeJetzt wird es interessant.

 
  
    #227
1
14.06.19 00:20
Die obersten Fronten der h2 und Batterie müssen sich beweisen. Natürlich können beide Sieger sein. Jedoch entscheidet das Profitgestörte Wesen in uns allen über einen klaren Sieger dessen Aktien auch deutlich höher steigen werden als die des anderen.

Was machen den unsere ölmiliadäre ?
Werden plötzlich neue Motoren endlich aus dem top secret Keller hochgeholt und eingebaut?
Natürlich erstmal entstaubt....

Verbrauch 3liter auf 100km..

Genau so stelle ich mir das vor. Krieg der Antriebe zwingt die Unternehmen endlich ihre schon längst entwickelten Erfindungen raus zu holen. Genug Kohle verdient und ausgereizt mit den dreckigen alten Otto normal Motoren.

 

517 Postings, 247 Tage KüstennebelHeute

 
  
    #228
14.06.19 10:12
finden wir sicher wieder den Boden der Realität bei NEL.
Gestern wurde ja in Euphorie gekauft wie nichts gutes...

Anstatt mal auf den Goldpreis zu gucken. Denn hier spielt aktuell die Musik!  

517 Postings, 247 Tage KüstennebelMeiner Meinung nach...

 
  
    #229
14.06.19 10:21
ist noch genug Zeit in NEL zu investieren! Ich würde erst dann kaufen, wenn sich hier der Sturm gelegt hat! Und damit meine ich die ganzen Anfänger, die blind kaufen nur weil die Herde ein Paradies verspricht. Man braucht ja nur im Nachbarforum mitzulesen. Bei einigen Sachen musste ich echt anfangen zu grinsen und habe nur den Kopf geschüttelt.. aaaaaber EGAL! :-)

Erst wenn die Masse die Schn....e voll hat und raus ist, schlägt VIELLEICHT meine Stunde!
Alles andere wäre pure zockerei.  

P.S.: Es gibt genügend andere schöne Aktien, die es auch wert sind gekauft zu werden!
 

86 Postings, 284 Tage Calabrese@Küstennebel

 
  
    #230
14.06.19 11:03
Wen interessiert es? Es geht um Nel und Wasserstoff und nicht um irgendwelche anderen Aktien. Und du wunderst dich das du aus dem Nachbarforum gebannt wurdest?  

517 Postings, 247 Tage KüstennebelCalabrese

 
  
    #231
14.06.19 11:11
...hier ist das Forum für Realisten!  

230 Postings, 2461 Tage spaceinvaderSynthetische Kraftstoffe

 
  
    #232
2
14.06.19 16:36
Was haltet ihr davon, sind dies eine Alternative zu herkömmlichen Kraftstoffen und damit eine Gefahr für NEL?


Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
Kerosin mit genau eingestellter Zusammensetzung soll bei der Verbrennung weniger Schadstoffe freisetzen als Kerosin aus Erdöl. In Spanien wurde in einer speziellen Anlage erstmals ein solcher synthetischer Brennstoff mit Hilfe von Sonnenenergie erzeugt.


https://www.golem.de/news/...nenlicht-wasser-und-co2-1906-141912.html

 

10 Postings, 158 Tage SuisereNews

 
  
    #233
1
14.06.19 16:44
ONLY APPLICABLE TO SHAREHOLDERS WHO HELD SHARES IN THE COMPANY THROUGH CLEARSTREAM BANKING S.A. LUXEMBOURG ON THE FRANKFURT STOCK EXCHANGE ON THE RELEVANT DIVIDEND RECORD DATES AS SET OUT BELOW.



ASSISTANCE WITH THE RECLAIMING OF SOUTH AFRICAN DIVIDENDS WITHHOLDING TAX

Steinhoff International Holdings N.V. (the "Company" or "Steinhoff")

BACKGROUND

The Company is:

- A Dutch incorporated entity;

- Tax resident in South Africa;

- Primary listed on the Frankfurt Stock Exchange ("FSE"); and

- Secondary listed on the Johannesburg Stock Exchange ("JSE").  

37 Postings, 3852 Tage GribasuSicher

 
  
    #234
14.06.19 17:27
kann man warten,oder einfach jetz kaufen und liegen lassen.  

1415 Postings, 860 Tage Bullish_HopeSpaceinvader

 
  
    #235
14.06.19 21:10
Bin zwar was die chemischen Prozesse angeht nicht der Fachmann aber aus deinem Artikel geht für mich hervor das Flugzeuge mit dem synthetischen Kerosin angetrieben werden sollen .

Eine Gefahr aus dieser Ecke sehe ich daher nicht-jedoch:

Bei einer anderen Recherche bin ich auf diesen (allerdings aus 2017) Spiegelartikel gestossen, der die immensen Strommengen thematisiert, die für die Elektrolyse notwendig sind.
Das Fazit des Artikels: Für uns in D zB. wäre es unrealistisch /-nicht machbar den für die Elektrolyse notwendigen Strom klimaneutral sprich nur aus Ökostrom zu produzieren.

Wie NEL das konkret handhabt wäre interessant zu wissen.  

3 Postings, 158 Tage BerndMeynNel Asa und Tesla

 
  
    #237
14.06.19 22:06
Elon Musk ist von NEL ASA nicht begeistert.  

230 Postings, 2461 Tage spaceinvader@Bullish_Hope

 
  
    #238
2
14.06.19 23:05
Interessant ist der Aspekt, das eine ElektrolyseAnlage in 2017 4000 Stunden im Jahr laufen muss, um wirtschaftlich zu arbeiten. Dies scheint jedoch auf Deutschland bezogen zu sein. Auf der anderen Seite könnten durch Weiterentwicklungen Investitionskosten gesenkt und die Wirtschaftlichkeit früher erreicht werden. Für mich steht eines fest, Energie wird ohnehin immer teurer. Da ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich eine solche Anlage rentiert. Am Ende scheint bei synthetischen Kraftstoffen an Wasserstoff kein Weg vorbei zu führen, von denen man immer öfter hört.

Danke für den Link. Leider kann ich keine Sterne vergeben.

 

1 Posting, 158 Tage thunderbird1NEL

 
  
    #239
14.06.19 23:53
fakten checken- bewerten- entscheiden
es ist wie immer- nur die harten kommen in den garten  

196 Postings, 169 Tage Reztuneb4000 h .....

 
  
    #240
16.06.19 18:23

„...das eine ElektrolyseAnlage in 2017 4000 Stunden im Jahr laufen muss...“Traumhaft! Das Jahr hat 8766 h .... 😀

 

76 Postings, 706 Tage Double-Check@Bullish_Hope

 
  
    #241
2
16.06.19 19:21
Der Spiegel Artikel ist sehr tendenziös. Besonders deutlich wird dies, wenn Vorbehalte gegen einen Einsatz der Sonnenenergie in Marokko polemisiert wird. Wie die meisten Länder in sonnenintensiven Ländern ist Marokko dünn besiedelt und es ist reichlich Fläche für Sonnenkollektoren vorhanden, um die Energie für die Meerwasserentsalzung und die H2 Gewinnung zu erzeugen. Hier wird der Bevölkerung nichts weggenommen, sondern im Gegenteil man kann diese an dem neuen Staatseinkommen partizipieren lassen.  

1415 Postings, 860 Tage Bullish_HopeDouble-Check

 
  
    #242
17.06.19 10:40
Generell, da hast Du nicht unrecht, der Artikel ist nicht unbedingt Pro Wasserstoff/ Elektrolyse verfasst.
Er thematisiert halt die hohen Stromkosten / bzw das wenn die Elektrolyse zu 100% klimaneutral sein soll Deutschland(als Beispiel) die Kapazitäten dafür nicht hat.
Das die Gewinnung von Sonnenenergie in Marokko polemisiert wird sehe ich nicht wie du; es wird nur darauf hingewiesen das die dort gewonnene Energie auch nach Deutschland transportiert warden müßte.
Wo ich dir zustimme ist das speziell in strukturschwachen Ländern wie Marokko ( und generell in Afrika) mehr nachhaltige Investitionen erfolgen sollten; wohin auch immer der erzeugte Strom letztendlich transportiert wird. Und die Installation und Gewinnung /von Sonnennergie durch Solarfeldern sollte nur ein Teil der Förderung für Afrika sein.

Hier nochmal die Textpassage:

„Gerhardt schlägt deshalb vor, die Erzeugung von synthetischen Kraftstoffen in Länder zu verlagern, die Ökostrom in großen Mengen zu günstigen Preisen erzeugen können. "Marokko zum Beispiel bietet dafür sehr gute Voraussetzungen", sagt Gerhardt. Dazu müssten dort Windräder und Solaranlagen errichtet werden, die ausschließlich Strom für die Elektrolyseure produzieren, wie die Elektrolyse-Anlagen auch genannt werden.
Importe schaffen neue Probleme
Dem Klimaschutz wäre damit auf jeden Fall gedient. Doch eine andere Vision der erneuerbaren Energien bliebe auf der Strecke: die der Unabhängigkeit von Energieimporten. Statt von Ölstaaten wäre Deutschland dann von sonnen- und windreichen, politisch nicht immer stabilen Ländern abhängig.“
 

3737 Postings, 4499 Tage a.m.le.Bei dieser Textpassage werde ich komisch

 
  
    #243
17.06.19 10:51
"........politisch nicht immer stabilen Ländern abhängig.“

Wenn ich ein Abkommen stand heute mit Bolivien zum Abbau des Siliziums für Autobatterien mache und dabei gut gehend verschleiere das Millionen Liter Trinkwasser für genau diesen Abbau verbraucht wird und somit die Leute gelinde gesagt "nichts zu saufen" haben und auch diese Silizium Transportiert werden muss, dann frage ich mich ab " Elektrolyse in Marokko mit Sonnenenergie nicht doch die bessere Variante ist!  

517 Postings, 247 Tage KüstennebelHin wie her...

 
  
    #244
17.06.19 11:00
Irgendwie scheint mir das alles noch nicht so recht durchdacht zu sein.. es werden in jedem Fall immer Ressourcen verbraucht! Vielleicht sollte mal eine Rechnung auf gemacht werden, bei welcher Energiegewinnung die wenigsten Ressourcen verbraucht und klimaneutral produziert werden kann.  

1415 Postings, 860 Tage Bullish_HopeKüstennebel

 
  
    #245
1
17.06.19 11:24
Wenn ich die Vorausetzungen schaffe-sprich genügend Strom aus Wind-und Sonnenenergie produziere und das für die Elektrolyse (Wasserstoff) verwende dürfte das ggü. dem massiven Wasserverbrauch für die Förderung des Lithium umweltfreundlicher sein.
Es gehen ca 2 Millionen! Liter Wasser für 1 Tonne Lithiumsalz "drauf".Vom Austrocken der Gebiete wo gegraben wird und die dadurch entstehenden Schäden für die Umwelt -(Tierwelt)ganz zu schweigen.  

517 Postings, 247 Tage KüstennebelBullish_Hope

 
  
    #246
17.06.19 12:08
In diese Rechnung müsste man natürlich auch die Wasserstoffproduktion mit einfließen lassen. Und ich behaupte mal, das diese Produktion auch genügen Ressourcen verbraucht. Darum sollte man sich vielleicht ein Gesamtbild ohne Vorurteile machen. Alles neutral betrachten. Ich schätze das Ergebnis würde viele Anhänger der E-Mobilität und der Wasserstoff betankung nachdenklich stimmen.  

86 Postings, 284 Tage CalabreseNebel

 
  
    #247
1
17.06.19 12:26
Für 1kg Lithium werden ca 2.000 Liter wasser benötigt. In einer Auto-Batterie stecken ca 8-40 kg.
Nehmen wir ca 25 kg an sind das 50.000 Liter Wasser.
Für 1kg Wasserstoff braucht man 9 Liter Wasser.
Im Vergleich könnte man 550.000 Km mit der Brennstoffszelle fahren um an den Wasserverbrauch der Batterie zu kommen.  

3436 Postings, 4225 Tage XL10@Küstennebel

 
  
    #248
2
17.06.19 13:18
E-Mobilität frisst viele Ressourcen...OK
Wasserstoffmobilität frisst auch viele Ressourcen...OK
Diesel und Benzin ist auch Mist.

Lasst uns alles wieder auf Pferdekutschen umsteigen! Ich behaupte mal, dass das in der CO2 Bilanz am besten ist.  

Optionen

284 Postings, 2997 Tage raluneck@Calabrese

 
  
    #249
17.06.19 13:38
Aber aus dem Auspuff kommt wider reines Wasser, das kann man sogar direkt in die Feldflasche füllen.  

284 Postings, 2997 Tage raluneck@XL10

 
  
    #250
17.06.19 13:43
und die CO2 Belastung der Pferdepupse hast du nicht bedacht!  

Seite: < 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... 21  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Sagg Chatoo