Na super - Große Koalition in NRW


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 23.05.10 13:14
Eröffnet am: 20.05.10 18:59 von: Nurmalso Anzahl Beiträge: 97
Neuester Beitrag: 23.05.10 13:14 von: aktienbär Leser gesamt: 4.625
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
8


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

14244 Postings, 4974 Tage NurmalsoNa super - Große Koalition in NRW

 
  
    #1
8
20.05.10 18:59
Arme SPD  
71 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

4503 Postings, 7039 Tage verdiIch denke, man wollte nicht ernsthaft mit den

 
  
    #73
21.05.10 10:57
Linken verhandeln.;-)

Schlimm, falls sich die SPD als Juniorpartner zur Verfügung stellen würde. Man kann
eimal so einen Fehler machen, das ist erlaubt!
Ich glaube nicht, dass sie so blöd ist und den Fehler wiederholt!!;-)

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-05/...linke-gruene?page=2

"Eine Politikerin der Linkspartei beschwert sich, dass man sie wie "Analphabeten" behandelt habe. "Beichtstuhlhaft" seien sie reihum abgefragt worden, wie sie es mit der Demokratie halten. Klar, dass so kein gedeihliches Klima entstehe. Dabei sei man sogar auch auf inhaltlicher Ebene zu Kompromissen bereit gewesen, beteuern die Linken. Anders als ihr Vorsitzender es eben noch beklagt hatte, kam die Landespolitik nämlich im zweiten Teil der Verhandlung durchaus zur Sprache.

Aber auch hier kamen sie nicht zusammen, "in keinem Themengebiet", wie ein SPD-Mann sagt. Die Linke habe sich gegen einen möglichen Stellenabbau im Öffentlichen Dienst und andere Sparmaßnahmen gesträubt, heißt es beispielsweise. Ihr Chef bestreitet das. Zimmermann sagt, er habe nur gegen Entlassungen sein Veto eingelegt, nicht gegen einen sozialverträglichen Stellenabbau. Aber auch eine Teilprivatisierung der West-LB, die von den Grünen vorgeschlagen worden sein soll, hätte man nicht mitgemacht, sagt einer seiner Parteifreunde.

Bezeichnenderweise sei die Atmosphäre im zweiten, im inhaltlichen Teil "lockerer" gewesen, berichten die Linken. Sozialdemokraten und Grüne bestreiten das nicht. Deshalb waren die Linken auch so baff, als Kraft ihnen in ein paar dürren Sätzen mitteilte, dass das Casting nun vorbei sei.

Stattdessen freut sich die CDU nun über die Einladung der SPD. Ihre Pressesprecher schauten ebenfalls in der Lobby vorbei. Fröhlich streuten sie die Botschaft, dass die Tür zur CDU selbstredend offen sei. Die Gespräche sollen Anfang kommender Woche stattfinden. Einer Ampel-Koalition räumt niemand mehr Chancen ein. "Herr Pinkwart hat genug Pirouetten gedreht", sagt die Grünen-Chefin zu dem von ihr wenig geschätzten FDP-Minister."  

27350 Postings, 3790 Tage potzblitzzzGabriel scheint der Merkel gerade deftig ein.(k.T)

 
  
    #74
21.05.10 11:00
-----------
Konstruktive Kritik ist die beste Anerkennung.

14260 Postings, 4414 Tage objekt tiefgroße Koalition, was sonst?

 
  
    #75
3
21.05.10 11:02
mit denen etwa:

http://www.ariva.de/forum/Vorsicht-Daemonen-gehen-um-411641  

35851 Postings, 6039 Tage TaliskerAch, n1608,

 
  
    #76
2
21.05.10 11:08
ich dachte bislang, der Wählerwille hätte klar das Verlangen nach einer linken Regierung zum Ausdruck gebracht. Und ich gehe übrigens davon aus, dass die Linke von der übergroßen Mehrheit ihrer Wähler nicht wegen der spinnerten Haltung einiger ihrer Führungsleute bzgl. DDR und Sozialismus gewählt worden ist.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

2576 Postings, 7077 Tage HungerhahnWer die Linke wählt, stimmt GEGEN Rot-Grün

 
  
    #77
1
21.05.10 11:08
Das müsste nach der Bundestagswahl 2005, dem Drama in Hessen und nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche in Nordrhein-Westfalen nunmehr jeder Blödmannsgehilfe verstanden haben.
-----------
Wichtig ist nicht das Posting an sich, sondern der ultraweise "ceterum censeo"-Spruch, der als Signatur am Ende steht.

27350 Postings, 3790 Tage potzblitzzz@Hungerhahn

 
  
    #78
1
21.05.10 11:11
Ist ja auch nicht so verkehrt, oder?

Vielleicht reicht es ja irgendwann für Links-Grün. ;-)
-----------
Konstruktive Kritik ist die beste Anerkennung.

2576 Postings, 7077 Tage Hungerhahn@potzblitzz

 
  
    #79
2
21.05.10 11:16
Wenn ich jetzt den Eindruck erweckt habe, für die SPD Wahlkampf zu machen, möchte ich diesen Eindruck korrigieren.

Ich habe die Linke genau aus diesem Grund gewählt.
-----------
Wichtig ist nicht das Posting an sich, sondern der ultraweise "ceterum censeo"-Spruch, der als Signatur am Ende steht.

7114 Postings, 6813 Tage KritikerAlle die postings hierzu zeigen,

 
  
    #80
2
21.05.10 17:44
jeder will nur SEINE Partei an die Macht.
Damit seid Ihr Alle mit den Parteien gleichauf.

Doch wenn ich mir diesen ganzen "Weiberverein", der gegen Rüttgers steht, als Regierung vorstelle, bin ich froh, daß ich in Bayern leben "darf" (!).

Ist denn das NRW-Volk schon so verkommen, daß es keine brauchbaren Vorturner mehr findet?
Zumindest beweist die Masse keine Klasse im bevölkerungs-reichsten Land der BRD.

Wenn Rüttgers - nach dem 1.Schock - seine (Lispel-)Sprache wiedergefunden hat, wird er wohl mit der FDP weiter"machen"  bis zu Neuwahlen.
Was Koch konnte, kann Er auch!  

51340 Postings, 7223 Tage eckiCDU in NRW braucht mehr Zeit vor Sondierung mit SP

 
  
    #81
1
22.05.10 23:38
CDU in NRW braucht mehr Zeit vor Sondierung mit SPD
Samstag, 22. Mai 2010, 16:31 Uhr
 
Düsseldorf/Berlin (Reuters) - SPD und CDU in Nordrhein-Westfalen werden frühestens am Donnerstag zu einem ersten Sondierungsgespräch über eine große Koalitionzusammenkommen.

"Die von der SPD vorgeschlagenen Termine am Dienstag oder Mittwoch kommen zu früh", sagte eine CDU-Sprecherin am Samstag in Düsseldorf. Der geschäftsführende Landesvorstand habe sich am Freitag für Sondierungsgespräche mit der SPD ausgesprochen. Der Landesvorstand solle nun die Entscheidung am Mittwoch treffen. SPD-Landeschefin Hannelore Kraft sagte der "Bild am Sonntag", die CDU habe die Einladung angenommen. Zugleich will die SPD nach der Absage an Rot-Rot-Grün auch eine Ampelkoalition mit Grünen und FDP nicht verloren geben.

.......

http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE64L08C20100522

 
http://

29411 Postings, 4779 Tage 14051948KibbuzimDie LINKE NRW zum Scheitern der Gespräche

 
  
    #82
5
23.05.10 08:56
Landtagsfraktion DIE LINKE. NRW

Politikwechsel in NRW scheitert an Blockadehaltung von SPD und Grünen

Die Sondierungsgespräche zur Bildung einer Landesregierung in NRW sind gescheitert. SPD und Grüne haben sich einem Politikwechsel zugunsten der Bevölkerung verweigert. Hannelore Kraft hat ihre Maske endgültig fallen gelassen. Ihre Aussage "Jetzt ist die Wahl vorbei, jetzt werden die Wahlprogramme einem Realitäts-Check unterzogen!" erscheint nun in einem völlig anderen Licht.

SPD und Grüne wollten nicht über Inhalte reden. Denn dabei wäre klar geworden, dass sie ohnehin vorhaben, von ihren Wahlprogrammen abzurücken. So wurde deutlich, dass sie planen, entgegen der Versprechungen in ihren Programmen den Investmentbereich der WestLB zu privatisieren. Sie wollten außerdem nicht ausschließen, 8.700 Stellen im Landesdienst, die von der Rüttgers-Regierung zum Wegfall vorgesehen sind, zu streichen. Auf die Frage, wie die eigenen Wahlforderungen finanziert werden sollen, wich die SPD aus.

Obwohl es in den Wahlprogrammen von SPD, Grünen und LINKE zu etwa 80 Prozent Überschneidungen gibt, waren SPD und Grüne zu keinem Zeitpunkt dazu bereit, ernsthafte Gespräche über die Bildung einer SPD/Grünen/Linken-Koalition in Nordrhein-Westfalen zu führen. Die Menschen in Nordrhein-Westfalen sind nun die Leidtragenden dieses Politikstils.

Nur vorgeschoben sind die Behauptungen von SPD und Grünen, die LINKE hätte sich nicht klar genug vom Unrecht in der DDR distanziert. Wir haben mehrfach erklärt, dass die DDR kein demokratischer Rechtsstaat, sondern eine Diktatur war. DIE LINKE war auch bereit, eine gemeinsame Erklärung als Präambel zu einem Koalitionsvertrag zu vereinbaren, in der analog des SPD-LINKEN-Koalitionsvertrages in Brandenburg diese Haltung unmissverständlich klargestellt wird.

SPD und Grüne wollten die Sondierungsgespräche von vornherein scheitern lassen. Es handelte sich also um eine reine Alibiveranstaltung. Kraft und Co. wollten mit dieser billigen Nummer davon ablenken, dass es in ihren eigenen Reihen etliche Abweichler gibt, die einen Politikwechsel torpediert hätten.

SPD und Grüne haben einmal mehr eindrucksvoll demonstriert, dass mit ihnen eine zuverlässige und vertrauensvolle Zusammenarbeit zum Wohle der Menschen nicht möglich ist - wie schon in Hessen, Thüringen und im Saarland nun auch in Nordrhein-Westfalen.

DIE LINKE wird in den nächsten fünf Jahren in der Opposition zusammen mit Gewerkschaften, Sozial-, Wohlfahrts- und Umweltverbänden, Initiativen und außerparlamentarischen Bewegungen die Interessen der Wählerinnnen und Wähler ins Parlament tragen.


http://www.dielinke-nrw.de/...tnews[backPid]=939&cHash=0b8c0a40f5
-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !
ONE BIG UNION

http://www.iww.org/
Angehängte Grafik:
linke_du.jpg
linke_du.jpg

29411 Postings, 4779 Tage 14051948KibbuzimDutschlandfunk mit Oskar Lafontaine zu NRW

 
  
    #83
23.05.10 09:02

www.dradio.de/aodflash/player.php

-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !
ONE BIG UNION

http://www.iww.org/
Angehängte Grafik:
linke_du.jpg
linke_du.jpg

34386 Postings, 4678 Tage börsenfurz1Kommunistenpack!

 
  
    #84
4
23.05.10 09:24
Wenn es soweit kommen würde das im Westen von D die LINKE mitregieren könnte wäre das für dem Wirtschaftsstandort tödlich!

Man sieht es ja in Berlin wo dieser Wowereit mit dem Pack regiert, da wurden die Herren ja mächtig entzaubert wir dumme im Süden dürfen das durch Transferzahlungen auch noch bezahlen!

Ich fordere einen freien Südstaat!

176446 Postings, 6755 Tage GrinchWeltfremdes Gewäsch wie wimmer...

 
  
    #85
4
23.05.10 09:34
knapp über 5% is doch gar nix...
-----------
I don´t know where you´ve been, don´t know what you´ve seen!
But I know that deep down south, it´s all about the green!

35851 Postings, 6039 Tage TaliskerKommunistenpack!

 
  
    #86
2
23.05.10 10:01
Da in Berlin, wo die Linke mitregiert, ist es für den Wirtschaftsstandort tödlich! Da gibts schon gar keine Wirtschaft mehr, die haben alle ihre Zelte abgebrochen.
Nur Springer harrt noch aus, Trutzburg im Meer der Kommunisten.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

176446 Postings, 6755 Tage GrinchMist... jetzt muss ich wieder überlegen,

 
  
    #87
2
23.05.10 10:02
OB der Herr Talisker das jetzt nicht ein wenig sarkastisiert hat!
-----------
I don´t know where you´ve been, don´t know what you´ve seen!
But I know that deep down south, it´s all about the green!

57268 Postings, 3814 Tage meingottBörsenfurz

 
  
    #88
2
23.05.10 10:10
Was sollte noch schädlicher sein für die Wirtschaft, als Hypo und Konsorten.

Nicht mal die Linken könnten das.
-----------
SOLIDARITÄT MIT GRIECHENLAND   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!­!!!!

35851 Postings, 6039 Tage TaliskerIst doch wahr

 
  
    #89
2
23.05.10 10:15
Überall im Zoniland (ich nehm Berlin mal einfach mit dazu, die sind doch, seien wir mal ehrlich, auch ziemlich zonisch), wo jetzt eine Regierungsbeteiligung die Wirtschaft in Grund und Boden wirtschaftet (okay, war jetzt etwas müde), sind sie doch nur ans Ruder gekommen, weil die vorherige CDU-Regierung so erfolgreich war!
Kommunistenpack!
Für den Wirtschaftsstandort tödlich!

Goil, so muss das in den Fünfzigern gewesen sein. So schön klar und vor allem einfach.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

34386 Postings, 4678 Tage börsenfurz1Meingott

 
  
    #90
2
23.05.10 10:16
da haste allerdings recht Hype-Aipe-Adria da habt Ihr uns ein schönes faules Ei ins Nest gelegt!

Aber der Stoiber hat da auch einiges zu verantworten, bin mal gespannt was aus dem Prozeß wird!

Als der Lerchenberg als Bruder Barabas das auf den Nockeberg angesprochen hat, war der Edmundo alles andere als beglückt!

22764 Postings, 4411 Tage MaxgreeenDas mit der LINKEN ist doch ganz einfach

 
  
    #91
4
23.05.10 10:17
Je mehr SPD, FDP und CDU das Land immer mehr verschulden und handlungsunfähiger machen, je mehr Korruption und Lobbyismus sich etabliert je stärker werden die LINKEN und auch die RECHTEN.

Bei Goethes Zauberlehrling hies es "Die Geister die ich rief werde ich nun nicht mehr los".

Ich sehe noch keine Änderung bei SPD und CDU. Bisher gilt nur: "Ein Problem, lass uns Geld ausgeben statt die Ursachen zu bekämpfen". Komisch das sich immer alle einige sind wenn es um Diätenerhöhung geht"

Wir brauchen wieder richtige Politiker mit Visionen.
-----------
Nur im Wörterbuch steht Erfolg vor Fleiss.

57268 Postings, 3814 Tage meingottMeinte eigentlich das grössere Übel

 
  
    #92
1
23.05.10 10:21
Die Hypo Real Estate bei euch...aber die andere natürlich auch.

HEE.. Ausserdem haben wir Vollpfosten die eh übernommen...das kostet uns eh wieder 12-15 Milliarden.
-----------
SOLIDARITÄT MIT GRIECHENLAND   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!­!!!!

57268 Postings, 3814 Tage meingottNur weil die Kärntner Pfosten für 9 Milliarden

 
  
    #93
1
23.05.10 10:23
gebürgt haben....Da kann man eh nur mehr den Kopf schütteln.

Alles ein gleiches Gesindel....ob bei uns oder bei euch.
-----------
SOLIDARITÄT MIT GRIECHENLAND   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!­!!!!

57268 Postings, 3814 Tage meingottDie Volksbankenguppe ebenfalls

 
  
    #94
1
23.05.10 10:25
Aber da kenn ich ein paar....die lachen über die Steuerzahler und die Krawatten und Anzüge sind grösser, schöner und teurer als je zuvor.
-----------
SOLIDARITÄT MIT GRIECHENLAND   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!­!!!!

2593 Postings, 5198 Tage diabolo11@meingott

 
  
    #95
23.05.10 10:40
18 Milliarden!  

57268 Postings, 3814 Tage meingott18!! Ich hatte vor ein paar Monaten

 
  
    #96
23.05.10 10:47
mal was von 9 oder 10 Milliarden gelesen.....

Mann Mann....Da kommt noch einiges auf uns zu
-----------
SOLIDARITÄT MIT GRIECHENLAND   !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!­!!!!

6254 Postings, 4608 Tage aktienbärzu P 39

 
  
    #97
1
23.05.10 13:14
Ist die Frau im Dauerrausch?
Das Gehirn wird durch den ständigen Konsum von Rauschmitteln (auch Alk)
nachweislich dauergeschädigt.

"Im Dezember 1996 geriet Ulla Jelpke als Mitglied des Bundestages in die Kritik,
da sie in Australien wegen des Besitzes von 7,8 Gramm Marihuana und 1,5 Gramm Amphetaminen eine Geldstrafe zahlen musste"

http://de.wikipedia.org/wiki/Ulla_Jelpke

"2010 sorgte Jelpke für Aufsehen, nachdem sie in einem in der Jungen Welt veröffentlichten Grußwort den ehemaligen Agenten der Hauptverwaltung Aufklärung des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR für ihren „mutigen Einsatz für den Frieden“ dankte.
Sie würdigte die Arbeit ehemaliger Mitarbeiter für ihren Einsatz bei der Offenlegung und Aufarbeitung ihrer früheren Tätigkeit und kritisierte die „Dämonisierung“ der Stasi."

Toll!  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben