Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Na auf die Telefonkonferenz Bei FANTASTIC heute bin ich mal gespannt!


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 28.07.00 09:58
Eröffnet am: 28.07.00 09:37 von: Gorden Anzahl Beiträge: 6
Neuester Beitrag: 28.07.00 09:58 von: NoPusher Leser gesamt: 959
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

5023 Postings, 7263 Tage GordenNa auf die Telefonkonferenz Bei FANTASTIC heute bin ich mal gespannt!

 
  
    #1
28.07.00 09:37
Das die sich sowas noch trauen nach den zuerwartenden Zahlen.
Glaube allerdings auch, das diese Nachricht in ein äußerst nervösen Markt "hineingeboren" wurde und der Kursverlauf etwas übertrieben ist, denn an den positiven Aussichten für Fanta hat sich nicht wirklich grundlegend was geändert. Es fällt nur schwer das im Augenblick zu glauben!
Grüße Gorden  

5023 Postings, 7263 Tage GordenDies hier bestätigt meine Meinung

 
  
    #2
28.07.00 09:44
Fantastic kaufen
                                              Datum : 27.07.2000
                                                    Zeit :17:34


The Fantastic Corporation (WKN 925476) sei ein Software- und
Serviceunternehmen in dem sich entwickelnden Markt für Data Broadcasting.

Die Produkte ermöglichten End-to-End-Lösungen für IP-basierte,
breitbandige Datenübertragung unabhängig von der Netzwerkinfrastruktur
(Kabel, xDSL, Mobilfunk, Satellit, terrestrisch). Zu den Kunden zählten
u.a. Deutsche Telekom und British Telecom, mit denen auch Joint Ventures
gegründet worden sein. Weitere strategische Investoren seien Intel, Lucent
und Reuters.

Im laufenden Geschäftsjahr rechnen die Spezialisten mit einen Verlust von
–0,25 USD je Aktie. Für das Jahr 2001 werde ein Verlust von -0,08
USD und für das Jahr 2002 ein Gewinn von 0,19 USD erwartet.

Fantastic biete mit seinen drei Produkten Channel Editorial Center,
Channel Management Center und MediaSurfer eine komplette, softwarebasierte
Plattform zur Aggregation, Übertragung und zum Konsum von
Multimedia-Inhalten an. Zu den Wettbewerbern gehörten u.a. Real Networks,
AOL und auch Microsoft, die aber in diesem jungen Markt auch zu Partnern
werden könnten. Unternehmen wir Broadcast.com, Microsoft, AOL und Digital
Express seien Wettbewerber insbesondere bei der Aggregation von Inhalten
(„Media Publishing“). Spezialisten bei der Übertragung sind
Inktomi, Marimba und FCV (Caching-Lösungen )sowie CyberStar und MediaLink
bei Datenübertragungsdiensten über Satellit. Der RealPlayer von
RealNetworks und der Mediaplayer von Microsoft seien Konkurrenzprodukte zu
dem MediaSurfer. Aber auch die jüngsten Börsengänge von OpenTV mit
Produkten wie OpenTV Runtime und OpenStreamer sowie NDS mit DBN and Media
Storm seien Wettbewerber im Digital TV-Markt. Auch Start-Ups versuchten
mit neuen Streaming-Produkten v.a. im Mobilfunkmarkt Marktanteile zu
gewinnen. So habe das US-Unternehmen Packetvideo bereits seinen Börsengang
angekündigt. Zu seinen Partnern gehöre u.a. Siemens, Qualcomm, Sony, Intel
und Reuters.

Fantastic deckt im Gegensatz zu den Wettbewerbern als einziges Unternehmen
alle Marktsegmente ab.

Kaum eine andere Aktie sei so stark von der Korrektur bei TMT-Aktien
getroffen worden, wie die Fantastic-Aktie. Die zurückgezogene
Kapitalerhöhung, zahlreiche Gerüchte und das schlechte Timing des
Rücktritts des Finanzvorstands hätten hierzu sicherlich massgeblich
beigetragen, gleichzeitig aber den Blick auf die Fundamentals verstellt.

Die Analysten der WestLB seien der Meinung, dass das schlechte Sentiment
für die Aktie weiterhin eine deutliche Kurserholung erschweren werde.
Dennoch blieben die Experten bei ihrer Meinung, dass das Unternehmen
hervorragend positioniert sei, um von der Breitband-Revolution
überproportional zu profitieren. Dies zeige nicht zuletzt die jüngste
Vereinbarung mit dem ZDF und der DTAG über die Vermarktung mobiler
Mehrwertdienste in Deutschland und der Kooperation mit Telstra.

Nach Ansicht der Spezialisten werde der Umsatz von 4,8 Mio USD im zweiten
Quartal 1999 um 43 % auf 6,9 Mio USD steigen. Angesichts der weiteren
Expansion werde sich das operative Ergebnis (bereinigt um
nicht-zahlungswirksame Vergütungsaufwendungen) von –2,96 USD auf
–9,7 Mio USD verschlechtern. Im Vergleich zum Vorquartal 2000 bleibe
der operative Verlust auf gleichem Niveau. Als relevante Zeitreihe sehen
die Analysten derzeit nicht das Ergebnis je Aktie, sondern konzentrieren
sich auf das (bereinigte) operative Ergebnis. Sie gehen davon aus, dass im
Jahresablauf Skaleneffekte wirksam würden und sich der operative Verlust
auf ca. –4 Mio USD im viertel Quartal 2000 verringern werde.

Fantastic habe im vergangenen Quartal mit der Adaptec-Tochter BroadLogic
(Empfangsendgeräte) und Minerva (MPEG Encoding-und Streaming Software)
zwei Technologie-Partnerschaften geschlossen. Insbesondere die
Vereinbarung mit BroadLogic, das Joint Venture WorldZap und das gemeinsame
Projekt mit dem ZDF und der DTAG zeigten, dass der Massenmarkt mehr und
mehr in den Fokus für Breitbandanwendungen rücke.




Agentur : Aktiencheck.de
 

3839 Postings, 7412 Tage HAHAHAFantastic - ?????????????? WARUM ??????????????

 
  
    #3
28.07.00 09:46
Die Steigerung im Umsatz von 91 % wäre ja gar nicht so schlecht.

Das Problem lag eben "nur" darin, dass die Prognosen nicht eingehalten wurden.


Und warum ?

Weil die grössenwahnsinnigen (positive Interpretation) oder betrügerischen (negative Interpretation) Veröffentlichung der Prognosen ZUM BÖRSEGANG möglichst grosses Aufsehen erregen sollen, um dem Anleger möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen.

Hätte man gesagt, wir wollen den Umsatz um 80% steigern - man hätte leicht die Prognosen übertroffen.

Warscheinlich hätte man etwas weniger Cash zur IPO bekommen.

Man hätte kein ATH von 55 sondern vielleicht "nur" von 30 oder 35.

Aber man hätte jetzt eine reine Weste und noch wichtiger:
man hätte noch das Anlegervertrauen.

Und die Deutsche Börse schaut zu.....

HAHAHA  

3839 Postings, 7412 Tage HAHAHADiese ad-hoc so knapp vor der Umsatzreduktion ist Anlegertäuschung o.T.

 
  
    #4
28.07.00 09:48

219 Postings, 7434 Tage BenNoxWer mit dem Feuer spielt !

 
  
    #5
28.07.00 09:55
...was solls - war nur ein Verlust von etwas über 3000€ - aber die Finger werfen Blasen ! ;_)
Auf den Ausgang/Inhalt der Konferenz bin ich sehr gespannt... bitte berichten !
Gruesse BenNox
 

242 Postings, 7251 Tage NoPusherMÜLL muß in Deutschland auf der MÜLLKIPPE entsorgt werden! o.T.

 
  
    #6
28.07.00 09:58

   Antwort einfügen - nach oben