NOVEMBER eine noch unentdeckte Perle unter den Biotechwerten?


Seite 2 von 2
Neuester Beitrag: 28.06.00 10:56
Eröffnet am: 21.06.00 18:19 von: börsenfee Anzahl Beiträge: 40
Neuester Beitrag: 28.06.00 10:56 von: cap blaubär Leser gesamt: 5.713
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 |
>  

4312 Postings, 7760 Tage Idefix1November bei Kursrücksetzern wieder einsammeln !!! o.T.

 
  
    #26
23.06.00 13:34

10680 Postings, 7741 Tage estrichHi Börsenfee

 
  
    #27
23.06.00 13:37
Fundamentale Facts sind eine Sache und da hat der Captn sicherlich nicht so unrecht, das was Du beschreibst eine andere. Klar ist es ärgerlich, aber mir ist so etwas schon sehr oft passiert. Auf der anderen Seite kann man noch nicht gerade sagen, daß November "nun abgeht". Sie kommen ja schon wieder zurück und ein intradayverlauf sagt noch nichts darüber aus, ob jemand recht gehabt hat oder nicht. Ich habe November übigens heute aufgestockt von 200 auf 350. Ich denke die Chancen stehen gut, daß November den G´s folgt.  

65 Postings, 7666 Tage börsenfeeHi Estrich!

 
  
    #28
23.06.00 13:54
Ich will hier auf keinen Fall jemanden angreifen. Cap Blaubär hat in gewisserweise ja Recht. Bis sich das mit den Ohrmarken durchsetzt dauert das bestimmt seine Zeit. "Captn Blaubär, ich glaube, Du hast es auch nicht so mit den Biowerten, oder?" Das ist aber ja auch egal. Jeder hat seine Favoriten am Markt. Bei November bin ich schon seit der Emission am Zweifeln, da der Kurs sich fast nur nach unten bewegt hat. Wer da am ersten Tag eingestiegen ist, so wie ich, der hat nun mal bislang schlechte Karten gehabt. Kann sein, daß dieser Höhenflug von gestern und heute nur eine kurzfristige Reaktion ist, da viele Biowerte nach oben schießen. Kann aber auch sein, daß dieser noch länger anhält. Deswegen ist es vielleicht doch ganz gut, daß ich noch einige behalten habe und Du, Estrich, noch welche eingesammelt hast. Langfristig gesehen wird November auf jeden Fall seinen Weg machen. Davon bin ich auch überzeugt!
Gruß, Börsenfee!  

3 Postings, 7467 Tage FerrySimonAn Börsenfee

 
  
    #29
23.06.00 13:54
ich bin auch bei 37€ eingestiegen und habe mich über den gestrigen und heutigen push sehr gefreut, trotzdem muß man abwarten ob sich november ähnlich wie morphosys verhält.
börsengesetz: gedult, keine gier, geld welches nicht gebraucht wird sowie nerven aus titan
es war schön info über november zu bekommen, leider ist n. bisher wirklich vernachlässigt worden, allein das heutige umsatzvolumen entspricht fast dem einer gesamten woche und die börse ist ja noch einige stunden geöffnet.
viel erfolg und super grüße an alle  

21160 Postings, 7927 Tage cap blaubärRe: NOVEMBER eine noch unentdeckte Perle unter den Biotechwerten?

 
  
    #30
23.06.00 14:02
Hallo Börsenfee habs schon mit Biotechs(Morph+700%Evo250%Giri61%)nur mit Wirkstoffsuchern hab ich nicht sooo,zu hohes wirkriegeneinsvordienasepotential.
blaubärgrüsse  

65 Postings, 7666 Tage börsenfeeAn FerrySimon

 
  
    #31
23.06.00 14:51
Da hast Du vollkommen recht. Nerven aus Titan braucht man wirklich. Hoffnung haben wir bei November nun aber endlich. Lange hat man von denen gar nichts gehört. Nun gab es endlich mal eine Meldung und dadurch hat man das Interesse an November zumindest für kurze Zeit wieder erweckt. Schließlich war die Aktie wirklich in Vergessenheit geraten.
Schön, daß ich nicht die einzige bin, die November so teuer eingekauft hat! Das tröstet einen immer ein wenig. Ich wünsche Dir auch noch viel Erfolg mit der Aktie. Vielleicht werden wir ja noch viel Freude an November haben!  

9 Postings, 7525 Tage behavioralWeiß von Euch eigentlich jemand nur annähernd was November AG macht ?- ich glaube nic

 
  
    #32
23.06.00 15:01
Hallo zusammen, ist Jemanden bei der Erstnotierung die rießigen Kauforders aufgefallen? 20.000 50.000 70.000 - und das am Stück!!!!!!!!!!!
Die Fonds sind investiert, jetzt kanns losgehen.
Hab leider keine Zeit, Euch die 3 großen Wirkungsbereicher der Firma zu erläutern - schaut doch mal ins WO-Board oder lest den Geschäftsbericht unter WWW.November.de

"Nur" Ohrmarken macht die Firma mit Sicherheit nicht

....... Schätzungen zum Börsengang (konservativ) gehen von 1000% inerhalb der nächsten 5-6 Jahre aus!!!

Wo stehen wir???? Mal nachdenken und informieren!

Gruß Behavioral  

21160 Postings, 7927 Tage cap blaubärMein Lieber behavioral weißt Du annähernd was Du schreibst?

 
  
    #33
23.06.00 15:29
Meine Zweifel daran sind ca.100%,die Homepage von denen ist mir geläufig als auch die Artikel in der Transcript wenn Dir diese Zeitung was sagt.
Konservative Meinungen zu solchen Statements gehen von 0%Nutzen aus.
mal nachdenken dann erst posten
blaubärgrüsse
 

9 Postings, 7525 Tage behavioralRe: NOVEMBER eine noch unentdeckte Perle unter den Biotechwerten?

 
  
    #34
23.06.00 15:48
an CAP BLAUBÄR:

Also ich muß gestehen, daß ich Deine Zeitung nicht kenne - dafür hab ich mich allerdings ausgibig mit November AG beschäftigt, mich mit Dr. Bertling unterhalten (Dem Namensgeber und Chef des Ladens) bzw. mit dessen Finanzvorstand! Meine Quellen sind also wirklich gut!
Die biologische Ohrmarke ist, so genial einfach wie sie ist, nur ein NEBENPRODUKT - sozusagen bei der Forschung mit angefallen. Nur, daß man mit diesen Eiweissträngen ALLES sichern kann, totes u. lebendes Fleisch , alle Oberflächen, Geldscheine etc. Das knacken dieses Codes ist so kosten- und zeitintensiv, daß es sozusagen als fäschungssicher gilt.
Aber wie gesagt: Nebenprodukt!!!!!

Hauptforschungsbereich ist zum einen Medikation in einem Molekularmantel, der in die Zelle direkt (und auch nur dorhin wo die Medikatiion hin soll)
eingesetzt wird. keine Nebenwirkungen, weil nicht der ganze Organismus, Magen etc. belastet wird.)

und zum 2. Hauptbereich zählt soz. Demand on Strip - eine Schnellanalysemethode die Untersuchungsergebnisse ohne riesige Labors direkt im Krankenhaus bzw. Arztpraxis zulassen (extrem schnell und exakt!)

Sicher, dauern die Entwicklungen noch einige Jahre bis zur Marktreife. Dann allerding werden nur die Lizenzrechte verkauft und nicht selbst produziert.
....deshalb auch der 'Einstieg von Siemens, oder wer denkst Du wird diese Analysegeräte bauen und vertreiben??????

Wenn nur ein Bereic klappt, stehen November AG Lizenseinahmen in nicht vorstellbarem Umfang bevor ohne die bisher noch enormen Forschungsaufwendungen!

Hast Du den Emisionsbericht gelesen, glaube fast ....

Solong - November ist ein LANGFRISTINVESTMENT - dafür aber ein gigantisches!

Behavioral  

21160 Postings, 7927 Tage cap blaubärRe: NOVEMBER eine noch unentdeckte Perle unter den Biotechwerten?

 
  
    #35
23.06.00 16:43
Transkript ist ne gute Biotechpostille in der zb.zu lesen war das die "Virenhülle"bei bavarian-Nordic in der Klinik2Phase ist. Also Wirkstoffentwickler auf 5-6Jahren ist wie Schneemänner für 5Jahre auf Vorrat bauen,hier gehts rasend schnell voran,der Denkansatz heute ist der Lacher von morgen,Selbst gestandene Biotechniker bekommen Bauchkrämpfe wenn Empfehlungen ihnen aus der Nase gezogen werden sollen.November beim Valora Kurs zu kaufen hab ich empfohlen(blaubärgrüsse an Urmele) nur jetzt siehts etwas anders aus( viel teurer),also passt bitte auf damit ist echt glattes Eis und stellenweise sehr dünn.
blaubärgrüsse      

9 Postings, 7525 Tage behavioralRe: NOVEMBER eine noch unentdeckte Perle unter den Biotechwerten?

 
  
    #36
23.06.00 16:55
Schade, schade, schade ..... hatte mich so auf eine anregende Diskusion mit Cap blaubär gefreut!! Naja wird wohl schon ins Wochenende gegangen sein.!

 

417 Postings, 7616 Tage b2210An Cap Blaubär

 
  
    #37
28.06.00 10:18
Diese olle Ohrmarke von November hat mit Gentechnik nur sehr wenig bis gar nichts zutun siehe Text unten von NOvenmber

Die zu injizierenden speziellen Eiweißfragmente (Peptide) sind in der Tat
zunächst körperfremde Substanzen, wie jedoch alle anderen Stoffe aus
unserer Umwelt auch (Bakterien, Staub, Nahrungsmittel etc.). Peptide und
daraus aufgebaute Proteine sind jedoch biologische Substanzen, d.h. sie
kommen auch im Körper vor bzw. werden auch zum Überleben benötigt.
Für unser Projekt werden die Peptide klassisch biochemisch synthetisch
hergestellt, d.h. es werden aus einzelnen Grundbausteinen (Aminosäuren) in
einer chemischen Reaktion kurze Aminosäurenketten (Peptide) synthetisiert.
Grundsätzlich ist die Herstellung von Peptiden auch auf gentechnischem Wege
denkbar, welcher z.B. derzeit vor allem zur Herstellung von komplexeren
Proteinen (die nicht mehr chemisch zu synthetisieren sind) für
Therapiezwecke (z.B. Insulin) eingesetzt wird. In unserem Hause findet eine
 gentechnische Herstellung der Peptide derzeit nicht statt.
Die Biologische Ohrmarke ist daher nicht als gentechnisches Verfahren zu
brandmarken. Im Fleisch der markierten Tiere finden sich im Vergleich zu
nicht-markierten Tieren zusätzlich weitere Proteine, dieses sind die nach
einer körpereigenen Immunantwort auf die gespritzten Peptide gebildeten
Antikörper. Die Reaktion ist mit jeder Impfung der Tiere zu vergleichen.
Bei Aufnahme der Antikörper über die Nahrung (Fleisch) in den menschlichen
Körper werden diese im Magen von der Verdauungssäure wie jeder anderer
biologischer und Nahrungsstoff "zerkleinert" und für die Versorgung des
restlichen Körpers mit essentiellen Nahrungsstoffen bereit gestellt.

Weitere Informationen zur Biologischen Ohrmarke finden Sie in der
angehängten Projektbroschüre.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen, Dr. Julia Schüler
in Vertretung für Herrn Levermann
 

21160 Postings, 7927 Tage cap blaubärRe: NOVEMBER eine noch unentdeckte Perle unter den Biotechwerten?

 
  
    #38
28.06.00 10:36
also Antikörper werden in der Regel auf Krankheitserreger gebildet(so was gemeines wollt ich eigentlich nicht schreiben)also wird mit der "Ohrmarke"die arme Kuh"infiziert"worauf sie Antikörper bildet die zurückverfolgt werden können(warum nicht gleich ne DNA Analyse?wir essen eh zuviel Fleisch,die Preise würden das dann schnell reduzieren)
blaubärgrüsse    

417 Postings, 7616 Tage b2210Antikörper werden nicht auf Krankheitserreger; sondern auf Grund von

 
  
    #39
28.06.00 10:45
unbekannten Eiweissstränge im Körper gebildet . Man kann eine Antikörperreaktion auch mit "losen Proteinen" erzeugen.  

21160 Postings, 7927 Tage cap blaubärRe: NOVEMBER eine noch unentdeckte Perle unter den Biotechwerten?

 
  
    #40
28.06.00 10:56
man kann ne antikörperreaktion mit körpereigenen Eiweissen erzeugen das ist das problem nicht,Wollt damit nur zeigen wie ne öffenliche Reaktion(vieleicht auch von intressierter Seite provoziert) aussehen würd
(und immer dran denken es gibt nen Prionentest(BSE),den keiner(EU)will)
blaubärgrüsse  

Seite: < 1 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben