Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

NEL, der Wasserstoffplayer aus Norwegen


Seite 49 von 201
Neuester Beitrag: 17.07.19 06:00
Eröffnet am: 01.05.19 10:58 von: na_sowas Anzahl Beiträge: 6.007
Neuester Beitrag: 17.07.19 06:00 von: na_sowas Leser gesamt: 704.045
Forum: Börse   Leser heute: 519
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | ... | 46 | 47 | 48 |
| 50 | 51 | 52 | ... 201  >  

757 Postings, 609 Tage FjordPinal County News, zu Nikola und Lucid Motors

 
  
    #1201
23.05.19 16:34
Pinal County auf dem Weg zum Automobilhersteller

Auszug aus dem Artikel:

Lucid Motors und Nikola Motors sind zwei der neuesten Disruptoren der Automobilindustrie. Lucid plant den Bau von Elektroautos und Nikola wird mit Wasserstoff betriebene LKWs bauen. Beide Unternehmen befinden sich in unterschiedlichen Phasen des Planungsprozesses für den Bau ihrer Produktionsanlagen im Pinal County. Dies ist zum großen Teil darauf zurückzuführen, dass der Landkreis bereit und in der Lage war, derartige Unternehmen aufzunehmen.
„Wir können uns jetzt mit Phoenix und Tucson messen. Das konnten wir vorher sicherlich nicht, weil wir einfach nicht alles zusammen hatten “, sagte Tim Kanavel, Manager für wirtschaftliche Entwicklung in Pinal County. "Die Unternehmen, die wir jetzt bekommen, sind ziemlich große High-Tech-Unternehmen, die viel Land in Anspruch nehmen. Das sind 300-400 Morgen, ein anderer ist über 1.000 Morgen. Nicht jeder hat das und nicht jeder hat Bahngrundstücke, und wir haben Tausende Morgen Bahngrundstücke, und das war einer unserer Vorteile. "
Andersens Unternehmen entwickelt den 740 Hektar großen Central Arizona Commerce Park, in dem Lucid ansässig sein wird, und den fast 2.800 Hektar großen Inland Port Arizona, in dem Nikola sein Werk errichten wird. Er und Kanavel sind der Meinung, dass, sobald diese beiden High-Tech-Produktionsstätten mit dem Bau beginnen, eine Reihe von Begleitprojekten ins Spiel kommen werden.
"Die Sensoren, die Kameras, die High-Tech-Komponenten dieser Fahrzeuge, ich denke, dass die Technologie in diesen Bereich kommen wird", sagte Andersen. „Ich denke, wir werden mehr Elektrofahrzeuge in diese Gegend locken, denn wenn diese beiden Anker brechen und die Leute sehen, wie willkommen Arizona und Pinal County sie gemacht haben, werden sie sagen:‚ Hey, sie sind es offen fürs Geschäft. '
„Wenn Sie einen Hub erstellen, wird lediglich eine Kette von Nebennutzungen, Lieferkettennutzungen und natürlich all den Vorteilen erstellt, die Sie hier im Vergleich zu anderen Teilen des Landes haben.“
Von den beiden Unternehmen hat Nikola bereits eine physische Präsenz in Arizona aufgebaut und ein Test- und Forschungslabor für Wasserstoffbrennstoffzellen in Phoenix eröffnet. Mitte April hielt das Unternehmen Nikola World 2019 in Scottsdale ab und enthüllte zwei neue wasserstoffelektrische Sattelschlepper sowie drei weitere Powersport-Fahrzeuge, darunter ein All-Terrain-Fahrzeug in Militärqualität. Das Unternehmen plant die Produktion von drei verschiedenen Modellen von Sattelzugmaschinen und Freizeitfahrzeugen, wie dem Nikola Reckless ATV sowie Jetskis. Alle werden mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Technologie betrieben.

https://azbigmedia.com/...ing-an-automotive-manufacturing-juggernaut/

 

757 Postings, 609 Tage FjordInnerhalb der Lkw Technologie von Nikola

 
  
    #1202
1
23.05.19 16:49
von der Brennstoffzelle bis zum Rücklicht

Trucks com, 22.5.

Der Brennstoffzellen-Lkw von Nikola Motor steckt voller fortschrittlicher Technologien, mit denen die Autohersteller experimentiert haben. Aber es ist eine neue Technologie für die LKW-Industrie.
Seine Anwendung macht die mit Wasserstoff angetriebenen haulers der Klasse 8 von Nikola zu einem der interessantesten Lastwagen, die sich der Markteinführung nähern.

https://www.trucks.com/2019/05/22/...chnology-fuel-cells-tail-lights/

 

1050 Postings, 768 Tage franzelsepLokke ist

 
  
    #1203
23.05.19 19:09
gut drauf! ;-) grins

https://twitter.com/noevanhulst/status/1131596357976956931?s=21  

2700 Postings, 512 Tage na_sowasHyundai geht seinen Weg...unbeirrbar

 
  
    #1204
23.05.19 19:47
Hyundai entwickelte ein atemberaubendes Wasserstoffkonzept, das Honda und Toyota nervös machen sollte!


https://www.businessinsider.com/...en-suv-photos-2017-5?r=US&IR=T  

224 Postings, 169 Tage Schlumpf13@na_sowas

 
  
    #1205
23.05.19 19:51
Ist der Bericht nicht über 2 Jahre alt? ;-)  

2700 Postings, 512 Tage na_sowasWohl wahr :-))))

 
  
    #1206
23.05.19 20:04
Gut aufgepasst Schlumpf!

War ich wohl etwas zu euphorisch was Hyundai angeht.  

224 Postings, 169 Tage Schlumpf13Kein Problem...

 
  
    #1207
23.05.19 21:02
Bisschen müssen wir ja auch aufpassen :-) Und dafür war die erste Nachricht umso besser! Darfst aber gerne als Wiedergutmachung morgen positive News vom Yara-Projekt vermelden...so in der Art Auftrag über 60 MW Elektrolyseure in 2020 ;-)  

2700 Postings, 512 Tage na_sowas@franzel

 
  
    #1208
23.05.19 21:18
Ja unser Lokke ist die letzte Zeit sehr entspannt.
Wer weiß was Lokke und der Holländer im Sinn haben ;-)


NOE VAN HULST 

Wasserstoffbeauftragter Im Niederländischen Ministerium Für Wirtschaft Und Klimapolitik

PROFIL

Noé van Hulst ist Wasserstoffbeauftragter beim Ministerium für Wirtschaft und Klimapolitik in den Niederlanden. Zuvor war Herr van Hulst von September 2013 bis September 2018 niederländischer Botschafter bei der OECD und Vorsitzender des IEA-Verwaltungsrats.Von 2003 bis 2007 arbeitete er bei der Internationalen Energieagentur (IEA) in Paris als Direktor für langfristige Zusammenarbeit und Politikanalyse.Anschließend wurde er von 2008 bis 2011 Generalsekretär des Internationalen Energieforums (IEF) in Riad, Saudi-Arabien. Von 2012 bis 2013 war er Direktor der Energy Academy Europe. Zuvor war Herr van Hulst ab 1988 im Wirtschaftsministerium tätig, zuletzt als Generaldirektor für Energie.Herr van Hulst hat an der VU Amsterdam in Wirtschaftswissenschaften promoviert.

 

51 Postings, 253 Tage daRatHWas meint ihr?

 
  
    #1209
23.05.19 22:30
Was für Auswirkungen werden die Strafzahlungen im Hinblick auf die Arbeiten von Bosch mit Nikola haben?

https://www.google.at/amp/s/www.vol.at/...nen-euro-zahlen/6219090/amp  

Optionen

51 Postings, 253 Tage daRatHHier nochmal,

 
  
    #1210
23.05.19 22:33
sollte der Link nicht funktionieren!

https://www.nachrichten.at/wirtschaft/...lieferer-bosch;art15,3132511  

Optionen

2700 Postings, 512 Tage na_sowasDas hat keine Auswirkungen

 
  
    #1211
24.05.19 06:03
Bosch ist froh das es nur 90Mio sind.

Die neuen Antriebe sind das Geld der Zukunft für Bosch.  

2700 Postings, 512 Tage na_sowasCosta Rica führt den Mirai ein

 
  
    #1212
2
24.05.19 06:04
Ein grüner Schritt vorwärts

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass Las Catalinas mit Ad Astra für Luft- und Raumfahrt, Purdy Motor hat eine Partnerschaft, und Toyota die Null-Emissionen, mit Wasserstoff betriebenen Toyota Mirai nach Las Catalinas.These Autos zu bringen, wird die im Herzen der Stadt Car-Sharing-Service, Bereitstellung von Mobilität in ganz Guanacaste. 

Dies wird die erste kommerzielle Nutzung dieser Wasserstoffautos in Mittelamerika sein, und dank der bahnbrechenden Arbeit von Ad Astra Aerospace wird der Wasserstoffkraftstoff aus vollständig nachhaltigen Quellen erzeugt. Wenn Sie die Tatsache hinzufügen, dass jeder Mirai eine Reichweite von 500 km mit einem einzigen Tank hat, haben Sie einen großen Schritt nach vorne für erneuerbare Transporte in Costa Rica.

Die Ankunft dieser Autos bedeutet auch einen großen Fortschritt für die Menschen in Las Catalinas. Errichtet, um autofrei und begehbar zu sein, sind zwei Fuß (und das gelegentliche Fahrrad) alles, was Sie brauchen, um sich in der Stadt fortzubewegen, aber um Guanacaste zu bereisen, werden immer noch Autos benötigt.

Mit der Ankunft von Wasserstoffautos ist es nun für die in Las Catalinas lebenden Menschen möglich, emissionsfrei überall in Guanacaste zu reisen. Dies ist ein bedeutender Fortschritt in Bezug auf einen nachhaltigen Lebensstil und bedeutet, dass Besucher der Stadt die Möglichkeit haben, einen ganzen Costa Rica-Urlaub zu verbringen - vom Moment ihrer Landung bis zu ihrer Abreise - und dabei ausschließlich mit nachhaltigen, emissionsfreien Mitteln zu reisen Quellen und Ihre eigenen zwei Füße.

Es ist ein großer Schritt in Richtung einer grüneren, nachhaltigeren Lebensweise, und das ist die Zukunft, an der wir teilnehmen möchten.

Verständnis des Ökosystems Mobilität

Um wasserstoffbetriebene Transporte zu verwirklichen, ist mehr erforderlich, als diese Autos ins Land zu bringen.Tatsächlich gibt es ein ganzes Ökosystem, das den Mirai zu einer Möglichkeit macht.

Der Prozess beginnt mit einer nachhaltigen Stromerzeugung aus Quellen wie Windkraftanlagen und Sonnenkollektoren. Diese Energie treibt die Produktionsanlagen von Ad Astra an, die durch einen Prozess namens Elektrolyse Wasserstoff aus Wasser sammeln. Anschließend wird der Wasserstoff in spezielle Kraftstoffpumpen geleitet, die den Mirai-Tank füllen.

Im Moment befinden sich diese Kraftstoffpumpen nur in den Produktionsstätten. Mit zunehmender Nutzung dieser Fahrzeuge kann jedoch eine Infrastruktur für den Transport von Wasserstoff von den Produktionsstätten zu den Pumpen in ganz Guanacaste geschaffen werden.Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, sollten Sie es tun. Das Wasserstoffauto-Ökosystem würde logistisch genauso funktionieren wie das gasbetriebene Ökosystem, mit der Ausnahme, dass es bei jedem Schritt auf diesem Weg nachhaltig ist.

Die Bedeutung von Guanacaste

Guanacaste ist nicht der erste Ort, an dem der Toyota Mirai erhältlich ist, aber es  ist  der erste Ort in Mittelamerika - und darüber hinaus die erste tropische Nation der Welt -, an dem diese Autos erhältlich sind.

Es gibt auch einige Herausforderungen zu bewältigen. Tropenstaaten, die keine Winterheizung benötigen, benötigen keine große Erdgasinfrastruktur. Flora und Fauna wachsen und wachsen auch schneller nach, was bedeutet, dass Wasserstoffproduktionsanlagen an ein pulsierendes Umfeld angepasst werden müssen.

Ad Astra hat jedoch gezeigt, dass dies immer noch sehr gut möglich ist, und ihr Ziel ist es, ein Vorbild für andere tropische Nationen zu werden und ein Modell zu schaffen, das in ganz Amerika, Afrika und Asien wiederholbar ist.

Und wenn Sie das Ad Astra-Team fragen, ist man auch stolz darauf, sich in Guanacaste weiterzuentwickeln. In einem Land, in dem die meisten Dinge zuerst nach San Jose kommen, ist es besonders wertvoll zu zeigen, dass die Schneide anderswo existieren kann.

Warum dies gerade jetzt in Costa Rica wichtig ist

Costa Rica hat sich kürzlich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 den Kohlendioxidausstoß vollständig zu verringern. Obwohl das Land zu den weltweit führenden Anbietern von nachhaltigem Strom in seinem Stromnetz gehört, besteht für den Transport nach wie vor eine starke Abhängigkeit von Kohlenwasserstoffen.

Hier kommt die Elektromobilität ins Spiel. In den folgenden zwei Infografiken von Ad Astra erfahren Sie mehr über die Abhängigkeit Costa Ricas von Kohlenwasserstoffen und darüber, wie die Wasserstoffmobilität zu den ehrgeizigen Zielen des Landes bei der Dekarbonisierung beitragen kann.


https://fuelcellsworks.com/news/...owered-toyota-mirai-to-costa-rica/
 

2700 Postings, 512 Tage na_sowasFrankreich

 
  
    #1213
2
24.05.19 06:07

Frankreich:

Die Region Occitanie startet ihren 150 Mio. EUR-Plan für grünen Wasserstoff


Die Region Okzitanien hat beschlossen, ihren Plan für grünen Wasserstoff mit 150 Millionen Euro für den Zeitraum 2019-2030 auf den Weg zu bringen. Carole Delga, Präsidentin der Region Okzitanien, stellte ihren Plan für grünen Wasserstoff mit 150 Millionen Euro für den Zeitraum 2019-2030 vor.

"Der Plan wird es der Region ermöglichen, den großflächigen Einsatz von Wasserstofflösungen zu beschleunigen und damit ihre Führungsrolle auf nationaler und europäischer Ebene zu sichern."

Grüner Wasserstoff ist Energie, die mit Wasser und Strom aus erneuerbaren Energien gewonnen wird. Es enthält zwei- bis dreimal mehr Energie pro Masseneinheit als Diesel und Erdgas.

„Mit diesem Plan wird der Erwerb vondrei Régiolis-Wasserstoffzügen bis 2024 unterstützt (33 Millionen Euro, zugesagt ab 2019). den Bau von 20 Produktions- / Verteilerstationen fürgrünen Wasserstoff , die Errichtung einer Wasserstoffproduktionsanlage„Lucia“ (Port-la-Nouvelle) und zwei Industrieelektrolyseure (HyPort in Blagnac und Tarbes) . Die Region plant auch die Anschaffung von 600 Wasserstofffahrzeugen (Schwer-, Leicht- und Nutzfahrzeuge). “

Diese Ausrüstung wird bis 2030 durch den Bau von zwei Produktionsanlagen für grünen Wasserstoff , die Produktion von 55 Produktions- / Verteilerstationen für grünen Wasserstoff , den Bau von zehn Elektrolyseuren und die Anschaffung von 3.250 Wasserstofffahrzeugenweiter verbessert . 

Der Green Hydrogen Plan ist auch Teil des Hyport-Projekts.  Toulouse-Blagnac wird der erste Flughafen der Welt sein, der eine Wasserstoffproduktions- und -verteilungsstation beherbergt  . Das von Engie-Cofély und der Region durchgeführte Projekt, dessen Inbetriebnahme für Anfang nächsten Jahres geplant ist, begann in der Nähe des Frachtgebiets mit dem Bau. Der am Flughafenstandort produzierte Wasserstoff wird intern genutzt, aber auch externe Lieferungen sind geplant.

Carole Delga, Präsident der Region Okzitanien, sagte: „Von nun an müssen wir noch weiter gehen: Es ist von wesentlicher Bedeutung, dass die Region Okzitanien ihren Pionierstatus einnimmt und führend im Bereich grüner Wasserstoff wird.“ Diese Unterstützung und Entwicklung des Sektors ist Ganz im Sinne unserer proaktiven Politik in Der Plan für grünen Wasserstoff mit einem Budget von 150 Millionen Euro entspricht dem Ziel, das wir uns seit Beginn meines Mandats gesetzt haben: die erste Region mit positiver Energie in Europa zu werden. “

https://fuelcellsworks.com/news/...ch-its-e-150m-green-hydrogen-plan/  

2700 Postings, 512 Tage na_sowas@darath.....nochmal kurz zu Bosch

 
  
    #1214
24.05.19 06:39
Bosch hat letztes Jahr 80 Milliarden € Umsatz und 5 Milliarden € Gewinn gemacht.

Da sind 90 Mio € Strafe ein Geschenk wenn man sieht was die Autohersteller an Milliarden zahlen durften, auch mit Recht.

Schade das Bosch nicht an der Börse ist, da wird in den kommenden Jahren das große Geld verdient.
Brennstoffzellen,  komplette Antriebstränge, Steuerung,  Elektromotor.......in einem BEV oder FCEV steckt ja fast nur Bosch.....die Autohersteller stellen überspitzt gesagt nur noch Karosserie.

https://www.swrfernsehen.de/marktcheck/...msatz,article-swr-5908.html  

3034 Postings, 678 Tage Air99Ein Dollar pro grünes Kilo Wasserstoff

 
  
    #1215
2
24.05.19 07:07
Ein Dollar pro grünes Kilo Wasserstoff in der Leitung. Kein Wunder, dass Nel CEO glücklich aussieht!

Der Tod für Diesel !!!

https://twitter.com/noevanhulst/status/1131596357976956931  

Optionen

3006 Postings, 3576 Tage tolksvarvor

 
  
    #1216
24.05.19 08:51
8,58 kro  

1050 Postings, 768 Tage franzelsep#1216

 
  
    #1217
2
24.05.19 09:09
wir sind hier nicht bei ST ... du bist ein Basher und Pumper vom Allerfeinsten. Glaubst du wirklich, etwas mit Deinen "Posts" zu bewirken!!! lol  

3006 Postings, 3576 Tage tolksvarnur mal, ist ja auch diese technik

 
  
    #1218
24.05.19 09:10
POWERCELL: GROSSE AKTIONÄRE VERKAUFEN 5-M-AKTIEN, KURS 93 SEK


8.09


Oslo (TDN Direkt): Midroc New Technology, Fouriertransform und Finindus haben fünf Millionen Powercell-Aktien zu einem Preis von 93 SEK pro Aktie verkauft.

Es wird in einer Nachricht am Freitag angegeben.

Der Kurs entspricht einem Abschlag von 10 Prozent vom Schlusskurs der Powercell-Aktie an der Stockholmer Börse am Donnerstag.

Die Aktionäre halten nach dem Verkauf 15.835.176 Aktien von Powercell, was einer Beteiligung von 30,5 Prozent entspricht.

TDN Direkt finans@tdn.no
TDN Direct, +47 21 95 60 70  

3034 Postings, 678 Tage Air99tolksvar was hat

 
  
    #1219
2
24.05.19 09:13
das mit NEL zu tun? Deine Sinnlosen Postings nerven... Bring bitte mal Fakten !!!  

Optionen

3878 Postings, 3505 Tage clownElektro?

 
  
    #1220
2
24.05.19 09:17
https://www.elektroauto-news.net/2019/...ug-um-verbrenner-zu-ersetzen  

3006 Postings, 3576 Tage tolksvarair,das meinte ich

 
  
    #1221
24.05.19 09:20
Storfisker selger seg ned i Nel-partner
Aksjonærer kvitter seg med en rekke aksjer i Nel- og Hexagon-partner.  

224 Postings, 169 Tage Schlumpf13@air99

 
  
    #1222
24.05.19 09:27
Was meinst du mit 1 Dollar pro grünes Kilo Wasserstoff?  

1050 Postings, 768 Tage franzelsep@Schlumpf

 
  
    #1223
24.05.19 09:30
 
Angehängte Grafik:
screenshot_2.jpg (verkleinert auf 78%) vergrößern
screenshot_2.jpg

224 Postings, 169 Tage Schlumpf13@franzelsep

 
  
    #1224
24.05.19 09:33
Aaaachso okay, das ist ja nichts neues...hatte gedacht es ging um irgendwelche Subventionen oder ähnlichem. Aber danke für die Erläuterung :-)  

301 Postings, 3114 Tage marathon400So der Übersetzer.

 
  
    #1225
24.05.19 09:36
Großer Fischer verkauft sich in Nel Partner. Die Aktionäre verfügen über eine Reihe von Anteilen an Nel und Hexagon Partnern.

Na dann.  

Seite: < 1 | ... | 46 | 47 | 48 |
| 50 | 51 | 52 | ... 201  >  
   Antwort einfügen - nach oben