Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

An Expro und den rest des BSEfanclubs


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 27.12.00 19:03
Eröffnet am: 15.12.00 14:48 von: cap blaubär Anzahl Beiträge: 27
Neuester Beitrag: 27.12.00 19:03 von: Loepi Leser gesamt: 3.871
Forum: Börse   Leser heute: 0
Bewertet mit:


 
Seite: < 1 | 2 >  

21160 Postings, 7308 Tage cap blaubärAn Expro und den rest des BSEfanclubs

 
  
    #1
15.12.00 14:48
aus der neuen Transkript(frisch ausm Briefkasten)

BSE:Schon vor Verkaufszulassung durch das Tübinger BSE-Referenzzentrum haben die Anbieter den DT Markt unter sich aufgeteilt. Nach einer Transkript-Umfrage werden 20 der zuständigen Landesveterinärunterschungsämter den Test derFirma BIO Rad nutzen,neun
verwenden den Test der Prionics AG

blaubärgrüsse  
1 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 >  

1132 Postings, 7018 Tage ExpropriateurHi Cap

 
  
    #3
15.12.00 16:15
Okay, laß die Landesveterinärämter machen, was sie wollen. Mit denen hat Eurofins nix zu tun - es ist also egal, welchen Test die durchführen.

Tatsache ist jedoch, daß die Kapazitäten der Landesveterinärämter viel zu gering sind, als daß die sämtliche Tests durchführen könnten (in der FTD Deutschland wurden die Zahlen vor 2 - 3 Wochen veröffentlicht - habe die Ausgabe leider nicht mehr). Natürlich werden auch die ihre Kapazitäten erhöhen, sodaß diese Zahlen auch bald Makulatur sind.
Die Frage bleibt: Was bleibt übrig für Eurofins? Gerade im Hinblick auf "freiwillige" Tests privater Kunden (in NRW werden z.B. alle Schlachtrinder getestet).

Erwähnenswert finde ich noch, daß Frankreich jetzt auch (nach einer Entscheidung von vorgestern) bereits ab dem 01.01.01 alle (Schlacht-)Rinder über 30 Monate testen läßt. In Frankreich werden meines Wissens jedoch (noch!) sämtliche Tests von staatlichen Stellen durchgeführt.

Ich habe nie bestritten, daß diese "Story" sehr riskant ist, da vor allem die Politik auch eine große Rolle spielen wird und im Markt selbst eine große Dynamik hinsichtlich neuer Verfahren ist.

Die Chancen sind dennoch weiterhin da.

Gruß
EXPRO  

977 Postings, 6847 Tage pottiBio Rad

 
  
    #4
15.12.00 16:21
Eurofins vertreibt die Schnelltests in Lizenz für die amerikanische Biotech-Schmiede Bio Rad (nicht prionics)!


Quelle : Capital vertraulich vom 06.12.2000  

1132 Postings, 7018 Tage Expropriateur@Potti

 
  
    #5
15.12.00 17:35
DAS habe ich noch gar nicht gehört. Wäre aber ne gute Nachricht. Auf der Eurofins-Homepage steht davon nix (obwohl ich jetzt nicht erneut nachgeguckt habe).

Gruß
EXPRO  

21160 Postings, 7308 Tage cap blaubärHi Expro ging mir nicht um pro contra Eurof. iss

 
  
    #6
15.12.00 17:39
nur damit der Fanclub aufn laufenden ist
blaubärgrüsse  

1132 Postings, 7018 Tage ExpropriateurHi Cap

 
  
    #7
15.12.00 17:43
Ist auch so angekommen und ich bin auch immer dankbar für (Deine) Infos.

Gegensätzliche Positionen erhöhen meines Erachtens übrigens auch die Qualität der "Untersuchung". Man muß doch nicht immer einer Meinung sein. Nur konstruktiv sollte es bleiben und bleibt es in der Regel ja auch, wenn man nicht mit zuviel *Elan* an die Sache geht :-)

Gruß
EXPRO  

10680 Postings, 7122 Tage estrichIch mach mir jedenfalls ein neues Abstauberlimit

 
  
    #8
15.12.00 17:45
für mein trader depot von 37,9 Euro.  

64 Postings, 6694 Tage SchmidtsWarum ist BioRad in Berlin gelistet?

 
  
    #9
15.12.00 19:51
Wenn Eurofins im Namen von Bio Rad handelt, warum nimmt man dann nicht gleich die Mutter?   WKN 923198 (ist keine rhetorische Frage!)  

21160 Postings, 7308 Tage cap blaubäraber vieleicht sollte ich zu meinem Fahrad auch

 
  
    #10
15.12.00 20:03
Bio Rad stellen mal schauen
http://www.bio-rad.com/B2B/BioRad/br_start.jsp
blaubärgrüsse  

1132 Postings, 7018 Tage ExpropriateurGrundsätzlich ne gute Frage

 
  
    #11
15.12.00 21:34
Nur: gut gelaufen sind die auch schon. Ferner fehlt das Listing am Neuen Markt, was wichtig wird, wenn die BSE-Story "out" ist - Eurofins steht dann (nach meinen Hoffnungen) immer noch im Focus aufgrund des Kerngeschäftes, welches meiner Meinung nach auch großartige Perspektiven bietet (ja Cap, ist kein "echter" Biotech...).
Biotechs am Neuen Markt neigen doch eher zu absurd hohen Kursen als andere, finde ich. Daher doch wohl überhaupt auch das Zweitlisting.
Will damit sagen, Bio-Fonds werden da weiterhin ihr Depot mit füllen, zumal Eurofins gar nicht so klein ist, wie mancher meint.

Bio-Rad ist auch ne gute (spekulative) Idee - das auf jeden Fall. Denen fehlt allerdings die Infrastruktur in Europa (schreibe ich jetzt mal aus der Erinnerung ohne nähere Recherche - bitte selbst prüfen), heißt, die verdienen nicht an der Dienstleistung (Lizenzgebühren sind natürlich auch nicht zu verachten).

Gruß
EXPRO  

40 Postings, 6675 Tage mysterymanEurofins wird wohl den größten Teil der Tests ...

 
  
    #12
15.12.00 22:20
...machen, zumindest auf lange Sicht.
Ich kann mir nämlich kaum vorstellen, daß der Staat, dem ja an allen Ecken und Enden das Geld fehlt, die Kapazitäten der Landesveterinärämter groß ausweitet.
Eurofins hat die Exklusivrechte an den Prionix-Tests für sechs Bundesländer .
Die Bundesländer die Regierungen haben die auf Marktwirtschaft setzen, werden das Testen eher dem Privatsektor überlassen als neue Leute für Veterinärämter einzustellen ( da werden doch eher Lehrer eingestellt ).
@ cap blaubär : interessante Info, aber wie kommen wir bei 16 Bundesländern auf 20 Landesveterinärämter?  

21160 Postings, 7308 Tage cap blaubärNu der Artikel weiter hinten im Heft

 
  
    #13
16.12.00 19:32
Es gibt z.Z 3Teste die unterschiedlich sind,gemeinsam iss das post Mortem(Kuh kaputt) gearbeitet wird ,einmal der Prionics 7-8Std(enzymgebundener6-4 Antikörper dann Chemiluminezenzreaktion,Bio Rad Platelia 4-7Std habautomatisierte quantive Sandwich-Immunoassy,Enfer TSE ist seit 97 vermarkteter Chemiluminizenz-basierende Hochdurchsatz-ELISA ist nach EU Studie der schnellste Test weniger als 4Std
Achso es gibt 30Landesuntersuchungsämter da Bayern 2hat,NRW 4 usw
180.000 Rinder hats bisher erwischt 89Menschen(alles die Falschen)
66.000 Tiere müssen bei uns pro Jahr getestet werden.  
Dann steht da noch was eurofinsfeindliches das lass ich weg und was novemberfreundliches(Ohrmarkeblabla) das lass ich auch weg
blaubärgrüsse  

1132 Postings, 7018 Tage ExpropriateurDas ist aber schade, Cap

 
  
    #14
16.12.00 23:19
Bin sehr an den Eurofinsfeindlichen interessiert - will ja auch nix übersehen.

Kannste mal ne typische Blaubärkurzzusammenfassung geben?

Danke

Gruß
EXPRO  

21160 Postings, 7308 Tage cap blaubärnun gut

 
  
    #15
17.12.00 10:40
es gibt da u.a. nen Laden in HH der artus heißt und 78.000Teste pro Jahr machen kann´ und plant das noch auszuweiten
blaubärgrüsse  

40 Postings, 6675 Tage mysterymanKooperation von Eurofins und Artus ?

 
  
    #16
18.12.00 16:10
Ich glaube schon ´mal etwas in der Richtung gelesen zu haben.
Es ging um eine Absprache bezüglich des Kapazitätsausbaus für BSE-Tests.
Kann sich noch jemand daran erinnern, bzw. hat jemand weitere Infos dazu ?  

1132 Postings, 7018 Tage ExpropriateurRe

 
  
    #17
18.12.00 17:39
Naja, ich habe erstmal Gewinne mitgenommen und warte den Rummel mal ab. Bleibe aber weiter beim Thema...

Gruß
EXPRO  

40 Postings, 6675 Tage mysterymanEurofins : In Zukunft 1,6 Millionen BSE-Tests...

 
  
    #18
19.12.00 09:37
...pro Jahr in Deutschland machbar !!!( eben auf Yahoo-France gelesen)  

21160 Postings, 7308 Tage cap blaubär das wär ne Fehlplanung wir brauchen ja nur 66.000 o.T.

 
  
    #19
19.12.00 11:19

40 Postings, 6675 Tage mysteryman@cap.blaub.: Meinst Du 66.000 pro Woche ?

 
  
    #20
19.12.00 20:18
Also bei ca.200 Kilo Fleisch pro Rind wären alleine rund 4 Millionen Tests nötig, um 10 Kilo Fleisch pro Person in Deutschland/Jahr zu testen !!!
(ca.80 Millionen Einwohner x 10 = 800 Millionen Kilo : 200 = Anzahl der nötigen Tests = ca.4 Millionen).  

40 Postings, 6675 Tage mysterymanÖko-Metzger testet freiwillig...

 
  
    #21
19.12.00 20:33
...gerade auf N-tv gesehen: Ökometzger in München testet seit kurzem freiwillig auf BSE !!!
Na, bei wem wohl ?  

3140 Postings, 6972 Tage healschöne Nachrichten überall, nur der Kurs bewegt

 
  
    #22
19.12.00 20:41
sich nicht.
Heal  

40 Postings, 6675 Tage mysteryman@ heal : Bei der schlechten Großwetterlage...

 
  
    #23
20.12.00 07:17
...ist es ja auch was wert, wenn der Kurs wenigstens stabil bleibt.  Dann kann man die Nachricht, die den Kurs wieder nach oben bewegt, ruhiger abwarten ohne sie zu verpassen.
Wenn´s dann abgeht,sind ja auch bis zu 10% am Tag drin!        

3148 Postings, 7027 Tage short-sellerMyteryman, die Kooperation mit Artus

 
  
    #24
26.12.00 22:03
stand vor kurzem in einer Ad-hoc-Meldung:

http://blau.ariva.de/cgi-bin/r_news.pl?ag=910251&nr=5

Grüße
Shorty  

40 Postings, 6675 Tage mysterymanBundesminister erwägt BSE-Tests für Schafe...

 
  
    #25
1
27.12.00 10:57
Habe von der Absicht des Landwirtschaftsministers Funke gehört, jetzt auch Schafe auf BSE testen zu lassen.

Von Funke und Fischer (Gesundheit) sind wohl noch weitere Aktivitäten zu erwarten.
Frau Fischer soll ja nur durch perönliches gutes Zureden von Schröder vom Rücktritt noch vor Weihnachten zurückgehalten worden sein.

Fazit:
Die Kette von Sensationsmeldungen zum BSE-Komplex reißt nicht ab und der Skandal beginnt immer weitere Kreise zu ziehen.
( siehe Importverbote für deutsches Rindfleisch in Östrereich etc.)

Schröder widerum dürfte klar sein, daß das BSE-Thema die Bevölkerung im höchsten Maße verunsichert.
In seinem eigenem Interesse wird ihm daran gelegen sein, das Vertrauen der Menschen in das Krisenmanagement seiner Bundesregierung wiederherzustellen.

Das bedeutet,daß wir noch einiges an Aktionismus erwarten können, der sich in weiteren Test- und Kontrollvorschriften äußern dürfte.
Diese sollten dann ihrerseits wieder für noch mehr Umsatz bei Eurofins sorgen !

@ short-seller: Danke für die Info, Shorty !  

51327 Postings, 6850 Tage eckiWozu testen? Umetikettieren reicht doch!

 
  
    #26
27.12.00 13:25
Die Fleischmafia kann mich schon lange.
Ich fühle mich erheblich wohler als Vegetarier!  

680 Postings, 7025 Tage LoepiEcki,

 
  
    #27
27.12.00 19:03
wozu umettikettieren?
Unter die Leute bringen die Bestände heißt die Devise.
Unter 10% Rindfleischanteil z.B. bei einer Schweinewurst
müssen gesetzlich nicht unbedingt angegeben werden.
Seitdem meine Frau das im Fernsehn gehört hat
esse ich nun mehr fast nichts mehr.
Vielleicht wird das Rindfleisch ja bald als
Industrieabfall in die Zahnpasta oder so mit rein gemischt,
wie in die Butter, wer weiß das denn ? Ist doch so, oder?

Löpi (der mit Grauen an die Zukunft seiner Kinder denkt
     und wie die Industriemaschinerie die Regierungen lenkt)  

Seite: < 1 | 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben