Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Biophan-die neue Microsoft?!


Seite 108 von 113
Neuester Beitrag: 31.05.19 22:13
Eröffnet am: 15.05.04 09:58 von: aida73 Anzahl Beiträge: 3.819
Neuester Beitrag: 31.05.19 22:13 von: franzjoseph Leser gesamt: 261.045
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 6
Bewertet mit:
6


 
Seite: < 1 | ... | 106 | 107 |
| 109 | 110 | ... 113  >  

364 Postings, 4675 Tage franzjosepheinfach - oder kompliziert?

 
  
    #2676
21.10.07 14:14
http://www.viahealth.org/...ochester.cfm?id=395&action=detail&ref=504

wenns funktioniert - sieht genial einfach aus  


auch nicht viel komplizierteres geschlauch wie bei...

cystofix
PEG
Pleuradrainage
Redondrainage
künstliche Beatmung


finde im Augenblick keine Apparatur dazu, die das ganze in Gang hält / habs aber irgendwo schon mal gesehen - soweit ich das verstanden habe, geht es jetzt erst mal nur um dieses kleine Ding, das das Herzmodell dort im Bild umgibt /wird zusammengefaltet eingeführt und rübergestülpt ?? (nur dran sein - hat sonst nichts mit dem Herzen zu tun) - und im richtigen Takt und an der richtigen Stelle durch bestimmte Veränderungen das Herz sich richtig formen lässt, so, dass das Blut sich wie gewohnt durch das unterstütze Herz selbst durch den körper "pumpen" lässt (verschiedene Größen anschließbar) - es ist dieses Myo-Vad /was jetzt vorangetrieben wird; später (daran wird gearbeitet) wird ein ganzes Myotech CSS  (System) draus - was da später noch so alles kommen soll, damit habe ich mich noch nicht beschäftigt

(keine Adern müssen angezapt werden, deshalb weniger Komplikationen ... )Herz kann sich selbst vielleicht wieder stärken, und irgendwann wieder ohne diese Unterstützung vom Myo-Vad arbeiten -oder eine gewisse zeit überbrücken, um andere maßnahmen gut vorbereitet einzuleiten ....

der Preis - gibt es für bestimmte Akutsituationen vergleichbar preiswerteres- ich denke nicht

und kann sowas nur in spezialisierten Zentren eingesetzt werden - nein, das wird sich wohl jedes Krankenhaus leisten können und das Anbringen sollen wohl auch nicht nur Spezialisten in ca. 3 Minuten schaffen können


einfach oder kompliziert - eine Revolution mit Ansage?

(nur so meine Gedanken als ehemaliger Patient mit maximal einer Grippe, wobei ich denke hier sind mehr Spekulanten als Ärzte



 

364 Postings, 4675 Tage franzjosephgefunden - danke

 
  
    #2677
23.10.07 20:15
heute auf "w:o" entdeckt

http://www.dailymail.co.uk/pages/live/articles/...232&in_page_id=1797

ich weiss ja, dass meine Erläuterungen ziemlich amateurhaft waren - dass aber in Amerika so schnell darauf reagiert wird und mal versucht wird einiges dem allgemeinen anleger etwas deutlicher zu erklären, das hätte ich nun doch nicht gedacht (hier ein smily - war ein spässchen)

andererseits sehe ich dies auch als (akzeptablen)Versuch etwas die Zeit zu überbrücken bis eine "super-interessante" neue homepage von myotech kommt, wo man sicherlich viel interessantes zu myotech-css finden kann

und jetzt eine Spekulation. wenn noch jemand mit ins Boot kommen soll, dann wird man sicherlich erst abwarten wie dieser es denn gerne hätte??

 

113 Postings, 4825 Tage TikosWe're very excited to have such an experienced ...

 
  
    #2678
02.11.07 20:19
Hallo cultom4president
Hallo franzjoseph

Was ist von dem Gremium der großen 5 zu halten bzw. zu erwarten?
Peer M. Portner, Bonnie Labosky, Mark P. Anstadt,
Stan Yakatan,  John Lanzafame

Heute wurden ja wieder erstaunlich viele Anteile gehandelt.
Bin an eurer Meinung sehr interessiert.

Greetings,
Tikos  

21051 Postings, 4552 Tage Chalifmann3Biophan die neue Rhombic !!

 
  
    #2679
03.11.07 11:51
Hallo,

"Produkte","Geschäftsmodell",und vor allem der Kursverlauf von Biophan Technologies erinnern stark an die ehemalige Rhombic corp.,wer erinnert sich noch an NUKE ? Totalverlust ist vorprogrammiert und scheinbar unabwendbar!

Wenn ihr für den Schrott noch paar € bekommt,kann ich euch nur dringenst empfehlen,diese in Flamel Technologies (FLML) zu investieren,ich habe einen Thread zu dieser Aktie hier bei Ariva aufgemacht,schaut rein !#

MFG

Chalifmann  

425 Postings, 5648 Tage harrys39was soll denn das?

 
  
    #2680
03.11.07 13:39
Daß Biophan eine Nullnummer ist sollte inzwischen auch der letzte gemerkt haben. Aber warum aus Biophan raus und ausgerechnet in eine von dir empfohlene Aktie rein wo es doch 100000 andere Aktien gibt unter den 1000 gute dabei sind?

Trotz eines Verlusts von über 70% in einem Jahr ist die Mk immernoch bei weit über 200 Mio, und das bei Quartalsverlusten im fast 2 stelligen Bereich und ähnlichem Umsatz.

Ich habe mich mit der Aktie noch kaum befasst und kenne den Stand der Produktpipeline nicht, aber es kommt doch stark der Verdacht auf, daß du "deine" Aktie zu pushen versuchst um gut raus zu kommen.

Statt -
"dringenst empfehlen,diese in Flamel Technologies (FLML) zu investieren,"-
würde es sicher besser ankommen wenn du schreibst, Flamel Technologies könnte man mal anschauen.
Ansonsten ist ein "dringenst empfehlen" gefährlich, nicht umsonst schreiben Analysten immer dazu, daß man auch mit Totalverlust rechnen muß, oder hast du schon so viel Gewinne gemacht, daß du genug für eventuelle Schadensersatzforderungen übrig hast?  

21051 Postings, 4552 Tage Chalifmann3Hallo Harry

 
  
    #2681
03.11.07 19:03
Ich habe mich vielleicht etwas ungeschickt ausgedrückt,das gebe ich zu,ansonsten würde ich bei Flamel auch eventuell noch bis 2008 warten mit dem Einstieg,dann gibt es möglicherweise noch bessere Kurse und die Marktkapitalisierung liegt dann vielleicht bei nur noch 100-150 Mio,spottbillig für diese Company ,wie ich meine.Die quartalsverluste von ca.7 Mio,da hast du Recht,sind übrigens kein Problem,da nämlich ca.7 Mio pro Quartal an Lizenzeinnahmen reinkommen,d.h.du brauchst dir über Dilution keine Sorge bei Flamel zu machen,die Anzahl der Aktien hat sich seit 2000 nicht um Eine erhöht !!

Ausserdem will ich nicht raus aus Flamel,sondern rein ! Kein Witz !! Ich bin noch garnicht investiert,da mir noch das nötige Kleingeld für eine "anständige" Position fehlt,so sieht das aus !

Wenn du wissen willst ,was Flamel überhaupt macht,dann schau in meinen Thread,und wenn du wissen willst ,wie Flamel in Zukunft steigen kann,dann schau dir als Vergleich den Kursverlauf von Amylin Pharmaceuticals (AMLN) seit 99' bitte an (mehr als 10.000%! mit einem heute zugelassenen Diabetesprodukt,an dem auch flamel arbeitet,aber 100 mal besser und aussichtsreicher noch als amylin ...)

Ich kann dir letztendlich nur eins empfehelen: Do your own DD !

MFG

Chalifmann  

364 Postings, 4675 Tage franzjoseph@ tikos, die 5 von myotech

 
  
    #2682
04.11.07 18:39
15.02.2007, nachdem biophan bereits  im Januar bekannt gab, dass myotech in eine neue Phase eintritt (erfolgreiche Tierstudien abgeschlossen ...) und myotech, auch nach einer unabhängigen Bewertung (so aus der Erinnerung 24 mio $ wert ?) und Einarbeitung als Mehrheitsbeteiligung rückwirkend in den Büchern von biophan, wurde Dr. Portner als Direktor von myotech benannt (er arbeitet also schon fast 8 Monate - vielleicht von einigen nicht ganz ernst genommen)


http://www.biophan.com/...ion=com_content&task=view&id=442&Itemid=446

und besser als er,einem anerkannten Spezialist - (Organisator und Fachmann bei Herz - ... - Geräten) kann man wohl nicht beschreiben worum es bei myotech CSS geht - preiswert, effektiv, weil schnell einsetzbar und weniger gesundheitliche Komplikationen

Dr. Portner commented, “I am pleased to be a part of the development and commercialization of MYOTECH’s cardiac support system.  Its unique characteristics offer significant advantages over other currently available circulatory support systems.  Its potential for cost effectiveness, combining the lack of blood contact and rapid insertion without the need for specialized surgical facilities, will help to create a very large market for the treatment of many types of acute heart failure.”

wenn man ein wenig zu ihm und seinen Stationen recherchiert, kann man durchaus auch auf Erfahrungen der Firmen stoßen, wo er mitgewirkt hat - mit Europa, wie läuft das in Europa, warum Europa - in der Presentation von biophan vom August 2007 (http://www.biophan.com/index.php?option=com_wrapper&Itemid=441) stand ja auch was von klinischen Studien mit myotech in Europa - vielleicht gibt es ja auch fruchtbare Kontakte
soweit ich das in Erinnerung habe, sollten die 1 mio vom Verteidigungsministerium ja auch bereits für Ausrüstung und Schulung von Teilnehmern an den Studien eingesetzt werden


Mark Arnstadt ist für mich die myotech Seele im board of directors (fachlich und gefühlsmäßig - auch als Anteilseigner der ersten stunde?)


dann Stan Yakatan, Bonnie Labosky und John Lanzafame

Bonnie Labosky - schon 65 Jahre alt, "former Medtronic Vice President and General Manager of the Heart Failure Division" – nach dem Verkauf der MRI Sicherheitspakete an medtronic (dazu Weiner „We believe Medtronic has the experience and resources to bring our technology to market“ hier natürlich gemeint MRI Sicherheitspatente  http://www.biophan.com/...on=com_content&task=view&id=465&Itemid=446) übernimmt B. Labosky, "former Medtronic Vice President .."  eine weitere verantwortliche Tätigkeit , wobei da sie erst seit 09.03.2007 Direktor(in) bei biophan ist, würde ich sie ganz eng mit den Veränderungen bei biophan in Verbindung bringen (Managementwechselerklärung vom Mai 2007 (zu Ernennung http://www.biophan.com/...on=com_content&task=view&id=445&Itemid=446)

dass Labosky, Yakatan und Lanzafame Direktoren werden sollen stand ja auch irgendwo in den Vereinbarungen mit den Investoren vom Oktober 2007, im Zusammenhang mit den 11 mio von medtronic  Zitat: „The Participating Majority hereby consents to the initial appointment of Stan Yakatan, John Lanzafame and Bonnie Labosky as Biophan’s representatives on Myotech, LLC’s Board of Directors.“ Aus http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1084000/...5/v089615_ex4-5.htm

Stan Yakatan – seit 7.12.2006 bei biophan – für mich eindeutig im letzten Jahr der Mann für Klarheit im Unternehmen (und vielleicht auch eine treibende karft für die Veränderungen), durch Klarheit und Realitätssinn bei den Zahlen ? und vielleicht noch mehr (ein wenig hatte ich ihn eigentlich an einer noch zentraleren Stelle gesehen, aber vielleicht, hat er viel zu tun und vielleicht ist Dr. Jaentsch nicht nur ein Fachmann, sondern auch eine gute Integrationsfigur in den letzten Monaten – ist aber auch nicht mehr der Jüngste??)
Zu Yakatans Ernennung; http://www.biophan.com/...ion=com_content&task=view&id=421&Itemid=104

Deutlich wurde Yakatans Rolle in der Zeit des Managementwechsel in seinem einzigen öffentlichen Statement zu biophan – unmittelbar nach der Erklärung zum Managementwechsel vom Mai 2007 – hier am 17.05.2007 - http://www.biophan.com/...ion=com_content&task=view&id=464&Itemid=446

Klare Vorgaben zu Zahlen an das Management -  Ziel – monatlich auf 250.000 $ (nach wohl bisher ca. 1 mio.)

Und erreicht wurde das (ca. 200.00 monatlich - bei 600.000 im Quartal - und Sicherheit des Überlebens durch die 11 Mio und Vereinbarungen mit Investoren vom Oktober 2006) u.a. vor allem durch den 5. hier bei myotech John Lanzafame – Interims CEO von biophan

http://www.biophan.com/...ion=com_content&task=view&id=466&Itemid=446
Zitat Dr. Jaensch :  „...Chief Operating Officer.  In this recent role, John was instrumental in bringing about significant change, including substantial cost reductions and the negotiation of certain licensing agreements that brought in much-needed revenues“


Deshalb – viele klare und weniger klare linien  - diese Leute haben sich 26 Monate Beinfreiheit erarbeitet – warum soll sich die Konsequenz der letzten 6 Monate nicht fortsetzen  ??
 

113 Postings, 4825 Tage Tikos@franzjoseph

 
  
    #2683
05.11.07 06:45
Danke für deine ausführliche Info.
Soweit ich deine Einschätzungen verstehe, durchaus positiv , oder kurz gesagt, es tut sich was und man soll dem Gremium jetzt die nächste Zeit arbeiten lassen. So sehe ich es auch ungefähr, auch wenn ich mittlerweile den Totalverlust schon eingerecht habe. Aber wie sagt man so schön, totgesagte leben länger und so stirbt die Hoffnung zu letzt.
greetings,
Tikos  

364 Postings, 4675 Tage franzjosephS-1/25.10. jetzt nicht kursbest. aber interessant

 
  
    #2684
06.11.07 11:01

http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1084000/...6315/v090776_s1.htm

Management believes that the most significant product opportunity in MRI image compatibility is the coronary stent market, which is dominated by drug eluting stents. This market was estimated by Lehman Brothers Equity Research in its 2006 Medical Device Outlook to exceed $5.5 billion in 2006.

Biophan’s technology for coronary stents is licensed exclusively to Boston Scientific, one of the leaders in the coronary stent market.

Biophan has non-exclusively licensed some of the other product segments (such as catheters and guidewires) and

has not yet licensed some other product segments, such as an MRI compatible vena cava filter.

 

COMPETITION

...PPA Technologies AG, in Germany, is developing a device that provides non-blood contacting support, their patents are not widely filed outside of Germany and do not cover many of the features and full range of capabilities of the Myotech CSS.

In the area of power systems powered by body heat, vs. chemical batteries, the Company knows of at least one competitor, Research Technologies Institute in North Carolina, which has spun off a company to develop materials with improved energy conversion properties, and has identified implantable medical devices as a target market. There are other research activities in this area underway at several research organizations within universities. Biophan's TE-Bio subsidiary holds exclusive licenses to several implantable biothermal battery patents. The TE-Bio subsidiary was co-founded with the original patent owner, Biomed Solutions, prior to Biophan entering the power systems business. NASA is also working in the area, and is collaborating with Biophan under the Space Act program. Biophan recently won an SBIR grant for using the technology for Homeland Security, which is helping to further the collaboration and development. Biophan has certain rights to NASA related developments.

 

 

 

425 Postings, 5648 Tage harrys39jaja,

 
  
    #2685
06.11.07 11:23
viel blablafaselfasel und nichts handfestes.
Wenn vor 7-8 Jahren der Myovad bereits am Mensch eingestzt wurde, und jetzt Tierversuche gemacht werden ist das nach meinem Verständnis ein Rückschritt und keine Fortschritt.
Was ging denn damals schief?  

364 Postings, 4675 Tage franzjosephwoanders gelesen

 
  
    #2686
06.11.07 11:43
ich hab mal woanders mitgelesen - dort zum Jahresende, was ist denn nun mit dem vena cava filter / BSX, was ist denn nun mit dem biomed-kredit; was ist mit dem Konkurrenten, wie ppa - immer nur Fragen mit Unterstellungen, wenn aber irgendwo mal Antworten auftauchen werden sie ignoriert (weil man könnte ja zu anderen Schlussfolgerungen kommen) - auch hab ich mal was von jemandem gelesen, der sich über die vollmundigen Versprechungen von Weiner aufregt und dieser fragte dann vor einigen Tagen, warum kauft BSX nicht biophan  für das wenige was sie heute am markt wert sind, anstatt dreistellige mio Lizenzkosten zu zahlen (so ungefähr) wer verbreitet hier nun solche Zahlen weiner oder frustrierte oder ...? (wobei auch hier könnte man antworten finden)

ich würde mich auch freuen, wenn du wenigstens einen ansatz für deine Fragestellung bringen könntest. (für den zeitraum 2005 bis 2007 , Zeit der beteiligung von biophan könnte ich dir einiges sagen, was man sicherlich auch selbst nachlesen kann)  

364 Postings, 4675 Tage franzjosephLöschung

 
  
    #2687
07.11.07 17:34

Moderation
Moderator: CF
Zeitpunkt: 08.11.07 12:51
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung durch Autor veranlasst

 

 

364 Postings, 4675 Tage franzjosephDank an die Moderatoren

 
  
    #2688
28.11.07 23:47
ich hab den Eindruck die Löschung des vorhergegangenen Beitrages von mir, wirkt hier wie ein Prellbock; das war natürlich so von mir nicht gewollt - ich hatte nur den Eindruck, dass in meinem letzten (gelöschten) Beitrag nicht ganz deutlich wurde, was  n u r  meine Meinung war (somit problematisch hinsichtlich eines möglichen Urheberrechtes) - deshalb hatte  i c h  die Moderatoren gebeten, meinen Beitrag zu löschen, was auch zügig geschah - diese positive Erfahrung, dass das hier gut klappt, war nicht schlecht

eigentlich fehlt auch mir, wie vielen anderen scheinbar im Augenblick etwas, womit man sich bei dieser Aktie real mit was neuem beschäftigen könnte und so ein Gefühl zu bekommen, hier könnte noch was vor einer möglichen Markteinführung vom myotech in vielleicht 2 Jahren passieren (siehe presentation vom August 2007), was dazu führen könnte, dass es mehr Kaufinteressierte als Verkaufswillige geben könnte (außer man ist von irgendwas überzeugt und wartet auf  d e n  Einstiegskurs für sich)

- da hab ich dann doch mal geschaut, was es so altes gibt - und siehe da, am Freitag feiern wir den 2. Jahrestag vom "SECURITIES PURCHASE AGREEMENT BY AND BETWEEN BIOPHAN TECHNOLOGIES, INC.,AND MYOTECH, LLC"

http://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1084000/...6001697/ex_10-1.txt  

ich hab mal kurz reingeschaut - nur soviel, auch die Möglichkeit der Ernennung von 3 Direktoren von biophan nach dem Erwerb der Mehrheit (die ja erst unlängst geschehen ist), wurde hier scheinbar geregelt  - mit anderen Worten wenn es einen wirklich interessiert, inwieweit man mit myotech im Plan ist, sollte man auf jeden Fall sich auch mal das Vertragswerk mit myotech anschauen (Fristen und Festlegungen, die über die letzten 2 Jahre sich hinziehen , und Namen tauchen hier genug auf)

das aber nur als Hinweis für Interessierte, die wie ich langfristig an eine Umsetzung eines myotech Planes geglaubt haben oder jetzt glauben (unabhängig von Hoffnungen gegenüber den anderen noch bestehenden Entwicklungslinien) - medizinisch /fachlich, möchte ich nichts sagen zur Umsetzung, dazu fehlen mir einfach die Fakten, und wie am Anfang geschrieben, wäre dies für mich somit nicht ganz sauber formulierbar  - da setze ich auf positive Überraschungseffekte

ich denke, dass der Kurs weiter gefallen ist, brauche ich hier wohl niemandem zu sagen, das wissen die, die diese Aktie haben, die vielleicht vorher verkauft haben und auch die, die über einen Einstieg nachdenken - und jeder fühlt sich sicherlich anders - ich lebe zur Zeit mit zweien von diesen!!




 

364 Postings, 4675 Tage franzjoseph30.10.2005 - 2. Jahrestag

 
  
    #2689
30.11.07 12:50
SECURITIES PURCHASE AGREEMENT BY AND BETWEEN BIOPHAN TECHNOLOGIES, INC.,AND MYOTECH, LLC

wie bereits einen Beitrag vorher angekündigt könnte man heute den 2. Jahrestag der o.g. Vereinbarung mit u.a. zum Erwerb der Mehrheit von myotech begehen (wäre schon mal interessant eine Zeitleiste mit den news der letzten 2 Jahre dazu im Vergleich zur Abarbeitung der Bestimmungen des Vertragswerkes aufzuzeichnen - das wäre jedoch eine Fleißarbeit, dazu bin ich aber nicht geboren)

hier noch eine Entschuldigung im vorherigen Beitrag habe ich bezüglich des Vertragswerkes nur (verlinkt) auf die Vereinbarung vom 30.11.2005 hingewiesen - es gibt natürlich noch weitere, so unter anderem auch eine zwischen biophan und J. Helfer in diesem Zusammenhang - kennt sich jemand mit den Laufzeiten aus??

wichtig für mich, eine unabhängige Bewertung von myotech / geistiges Eigentum Anfang des Jahres auf 26 Mio(oder 27 - ich kanns jetzt nicht finden)

seit dem 05.10.2007 verfügt biophan über eine Mehrheit von 68% / auch Dank der dafür eingesetzten (Bar-laut Vertrag) - Millionen aus dem Medtronic deal
der nächste Schritt war Anfang November die Besetzung von 3 Direktoren Posten von myotech durch biophan (ehrlich gesagt, wer aus dieser Beteiligung schon jetzt wieder news am laufenden Band erwartet, sollte mal erklären, wie er selbst im realen leben arbeitet)

interessant und als Zusammenhang bemerkenswert, sehe ich die 68 % Beteiligung , gegenüber den angestrebten 54 %, die ich früher mal gelesen habe - warum bemerkenswert, für mich die Frage, warum jetzt so mehr - hat dies mit einer möglichen beteiligung / Suche eines Geschäftspartners für Produktion oder Vertrieb zu tun (was in diesem oder egal wie gearteteen Zusammenhang wichtig wäre, für mich - wenn man jemand anderen da "mit reinziehen" möchte sollte alles bis zu diesem Zeitpunkt auf den Punkt genau den gesetzlichen und   v e r t r a g l i c h e n   Bestimmungen entsprechen - deshalb wer sich sicher sein möchte, sollte doch noch mal ins Vertragwerk mit myotech (und das werden Interessierte auf jeden Fall auch tun) in die Verträge von vor zwei Jahren schauen (wobei manche mögen es hinterher zu jammern)



hier noch kurz was aus der presentation vom August 2007 zu den nächsten Meilensteinen

http://www.biophan.com/index.php?option=com_wrapper&Itemid=441

add management with cardiovascular industry experience
present regulatory plan to the FDA in US
start first clinical trials in Europe

auf Seite 13 übrigends auch etwas, auf was ich in dem gelöschten Beitrag mit hinweisen wollte, wenn man über den FDA Prozeß nachdenken wollte



da ich kein Mediziner bin kann ich natürlich nichts dazu schreiben- wann und ob diese Technik auf den markt kommen könnte

da orientiere ich mich an Mr. Portner - einem erfahrenen Spezialisten, seit Februar 2007 als Direktor für myotech gewonnen (aus der Pressemitteilung dazu)

http://www.biophan.com/...ion=com_content&task=view&id=442&Itemid=446

“I am pleased to be a part of the development and commercialization of MYOTECH’s cardiac support system.  Its unique characteristics offer significant advantages over other currently available circulatory support systems.  Its potential for cost effectiveness, combining the lack of blood contact and rapid insertion without the need for specialized surgical facilities, will help to create a very large market for the treatment of many types of acute heart failure.”


 

113 Postings, 4825 Tage Tikos@franzjoseph

 
  
    #2690
01.12.07 16:23
Ich lese deine Beiträge in diesem Forum immer wieder gerne und muss zugegeben, ich habe mich fast schon ein wenig an deine Art zu schreiben so gewöhnt, dass mir die Zeit (21 Tage) vom Löschen des Posting bis zu einer neuerlichen Wortmeldung von dir fast schon zu lange geworden ist, noch dazu weil die Zeit die Biophan durchmacht eine nicht gerade einfache bzw. erfreuliche ist und gute Nerven verlangt. Auch die Aktionäre sind ja nicht gerade mit beruhigenden Nachrichtendetails verwöhnt worden.

Ich möchte dich auf gar keinen Fall zu einem Kaffeesud lesen verführen aber kann dir wohl trotzdem die Frage nicht ersparen:
"Wie siehst du die Überlebenschancen von Biophan?" % - %
Der Aktienkurs resp. der Wert der Gesellschaft hat ein neues Tief erschritten und von den 11 Mio.$ die Medtronic gezahlt hat sind ja laut den Aussagen der Firmenleitung auf Grund von Sparplänen noch mehr vorhanden als der Aktienkurs vermuten ließe.
Müssen wir in den nächsten Monaten mit einem Totalverlust rechnen, oder gibt es Hoffnung, dass sich weitere Interessenten finden, die MYOTECH als Gesamtes erwerben wollen oder zumindest als Investoren die "Produktreife" bzw. die Vermarktung des CSS vorantreiben können?
Wie schon öfters von mir bemerkt sah/sehe ich das Investment immer als Risikoinvestment und bin auf einen Totalverlust mehr oder weniger schon vorbereitet.
Deine Gedanken dazu sind mir sehr wichtig.
greetings  

364 Postings, 4675 Tage franzjoseph@tikos

 
  
    #2691
04.12.07 13:17
für mich wird die myotech Technik möglicherweise eine wichtige Errungenschaft der modernen Medizintechnik sein - und man kann nur hoffen, dass sie bald und gut funktioniert - was sie scheinbar schön öfters unter Beweis gestellt hat - und nicht nur an Tieren!!

bei den Zeiträumen orientiere ich mich an den genannten Fristen der Umsetzung in der presentation vom August 2007 und betrachte das im Zusammenhang mit den finanziellen Möglichkeiten der Mutter von myotech - biophan durch den Verkauf der MRI Sicherheitstechnik an medtronic für 11 Mio - siehe hier wie lange wird bei Einhaltung des Kostenreduzierungsprogrammes in etwa das worcing capital reichen - die relative Übereinstimmung dieser Fristen gibt mir eine relative Ruhe

und wie wird der Graph der Erfogsgeschichte (oder Mißerfolg?) zwischen heute und in etwas 2 Jahren aussehen - da bin ich auch kein Hellseher - in den Büchern wurde Anfang 2007 alles geordnet, mit der 1 Mio Fördergeldern wird schon mit dem Rochester Hospital zusammengearbeitet, vor Kurzem wurde (erst) die Mehrheit an myotech (auch möglich durch medtronic deal, weil laut Vertrag Bar-Rate erforderlich)mit jetzt 68% erworben - seit Anfang November gibt es ein von biophan / als Mehrheitseigentümer dominiertes Board of directors (dieses auch als Abarbeitung der Bestimmungen des myotech-Vertrages von vor 2 Jahren und der Vereinbarungen mit den Finanziers vom Oktober 2006 im Zusammenhang mit dem medtronic deal - alles also nicht so einfach)

wer mir sagen kann, wann das neue Board of Direktos erstmals getagt hat oder erst tagen wird, dann kann ich auch sagen, wie es zu mindestens zeitlich weitergeht - ich denke die nächste Information, die uns zugeteilt wird (weil die müssen ja auch eine nicht so nachrichtenreiche Zeit überbrücken), wird mir schon ein wenig helfen die Linie bis 2009 zu erkennen (was so alles passieren kann oder muss, sollte jeder entsprechend seiner Erfahrungen an der Börse und amerikanischer Unternehmensentwicklungen sich selbst ausmalen versuchen, da möchte ich für nichts verantwortlich sein) bisher sehe ich jedenfalls keinen Bruch

und da gibt es ja auch noch die anderen Entwicklungslinien - BSX, biophan europe und battery /Zusammenarbeit mit NASA - das ist mir zu kompliziert, weil mir da einfach zu viele Informationen fehlen - und in den 2 Jahren, wo ich intensiv auf einen Erfolg von myotech spekuliere, setze ich hier auf einen oder mehr überraschende Zusatzeffekte

wenn ich das was jetzt an der Börse passiert betrachte, dann denke ich, wird hier der OTC BB Wert biophan als ein Finanztermingeschäft gespielt - mit der Wechselwirkung von Chancen / Risiken (Hebel) - es gibt Typen, die schreiben in jedem Board immer nur einen Satz "da muss wohl noch ein gap geschlossen werden" - das passt hier zwar  nicht, aber ich würde doch schon mal über das zutreffen von anderen oft benutzen Sprüchen nachdenken (wie Schweinebauchzyklus, Verluste wegen Steuer realisieren, da sind wohl die shortys zu Gange...)  obwohl das nicht mein Ding ist; aber warum soll da nicht auch mal so was wirklich zutreffen - bitte mit mir keine Diskussion dazu;  ich hol ich mir da lieber meine Schlaftablette aus der Apotheke

 

113 Postings, 4825 Tage Tikos@franzjoseph

 
  
    #2692
04.12.07 17:16
Danke für die Gedanken von dir zu Biophan.
So oder so ähnlich muss man es wohl sehen.
Nachdem ich auch kein Shorty bin und war werde
ich dem Board of Directors auch die notwendige
Ruhe und Zeit gönnen. Wie schon gesagt, es
ist ein Risikoinvest in die Zukunft and that's it.
Thanx and greetings  

425 Postings, 5648 Tage harrys39na sowas

 
  
    #2693
05.12.07 20:49
der Einzelkämpfer versucht immernoch was gutes an der Bude zu finden. Es würde mich mal interessieren was man für die Arbeit bekommt wenn man nicht sowieso schon fest angestellt ist.  

364 Postings, 4675 Tage franzjosephwarum so grantig Harry

 
  
    #2694
09.12.07 00:18
ich hab eine Weile überlegt, was ich dir darauf antworten soll (vielleicht ein Zitat aus einer sec Meldung, dass nicht zu erwarten ist, dass biophan eine Dividende zahlen wird, und ich somit erst mal gegenüber biophan leer ausgehen werde)- dann habe ich aber gedacht, dass das mit dem bezahlten Abhängigkeitsverhältnis mit Sicherheit das beliebteste Todschlagargument in Aktienforen ist - dir sei somit verziehen, du machst nur das, was viele machen

wobei - das hier in meinem letzten Beitrag, habe ich nur für dich geschrieben

"....eine wichtige Errungenschaft der modernen Medizintechnik .... - und man kann nur hoffen, dass sie bald und gut funktioniert"

deine Geschichte von deinem Angehörigen, hat mich dazu veranlasst darauf hinzuweisen, dass die Probleme von börsennotierten - hier medizintechnisch orientierten -  Unternehmen nicht nur finanzielle Aspekte beinhaltet, sondern auch die von menschlichen Schicksalen tangiert

noch ein Hinweis auf dein "versucht" - ich kann dir versichern, dass ich das, was ich schreibe, auch hundert prozentig (mit ein wenig Ironie) so meine - das muss aber nicht bedeuten, dass dies das hundertprozentig das ist, was ich hundertprozentig an Kenntnissen habe - auch ich habe Ziele an der Börse - interessant in einem anderen deutschen Forum, dass da jemand auch was interessantes gefunden hat !!  

425 Postings, 5648 Tage harrys39ich weiß jetzt nicht ob du mir oder jemand anders

 
  
    #2695
09.12.07 14:41
antwortest.
deine Geschichte von deinem Angehörigen..........???
Keine Ahnung von wem du redest, ich habe niemand der momentan was von dem Zeug, das in den Biophan-Märchen erwähnt wird, brauchen könnte, da wäre ich selbst wohl eher noch der 1. Kandidat. Deshalb hätte ich auch nichts dagegen wenn irgendwas von dem Zeug auch tatsächlich mal käme, aber bis jetzt ist nun mal Fakt, daß nichts von alledem funktioniert, sonst hätte man nicht die Patente für ein Taschengeld verschärbelt.

Und das macht die Machenschaften von Weiner und Co noch um einiges schlimmer, daß sie mit der Hoffnung von Kranken auch noch Kasse machen. Da sind mir die Betrüger, die mit nicht vorhandenen Rohstoff-Funden den Aktienkurs in die Höhe schicken doch noch etwas lieber. Aber im Grunde sind die OTC-Luftnummern alle dieselben, und ihre Pushertruppen schicken sie auch in die Foren.  

364 Postings, 4675 Tage franzjosephimmer den es betrifft

 
  
    #2696
09.12.07 16:03
vor Monaten, im Zusammenhang mit der Diskussion zur MRI Sicherheit von medizinischen Geräten im Allgemeinen, hast du einen plötzlichen Schwenk zu metallischen Geräten im Körper von Betroffenen im Besonderen vollzogen, und ein Beispiel eines Angehörigen von Dir eingebracht - warum kann ich dir nicht sagen (versuche dich zu erinnern was du hier erzählst, ich bin mir fast sicher, dass du es warst)

deshalb fand ich folgende Aussage von M. Weiner im Zusammenhang mit dem Verkauf der MRT - Sicherheitspatente auch in dem von mir aufgezeigten Zusammenhang bemerkenswert

-----“Our technology has the potential to solve the problems that have prevented many people with pacemakers from having an MRI.  We believe Medtronic has the experience and resources to bring our technology to market,” stated Michael Weiner, President of Biophan.-------

http://www.biophan.com/...ion=com_content&task=view&id=465&Itemid=446


mit anderen Worten - möglicherweise kommt es mit dieser Entscheidung, die wie gesagt mit der Erkenntnis der mangelnden "experiens" und "resources" (auch finanziell) von biophan zusammenhängt, doch  z ü g i g e r  zu einer Lösung der bestehenden Probleme auf diesem Gebiet / MRI Sicherheit durch medtronic; wäre doch phantastisch für Betroffene ( für dich sollte diese Möglichkeit, dass andere besser sein könnten, aber auch nicht so überraschend sein, da du ja auch sicherlich die Risiken in den sec Prospekten vor den Kurshöhepunkten gelesen haben wirst - und diese negative Möglichkeit wurde dort auch so als Risiko beschrieben!!)

und das interessante dabei ist, es wurde eine Lösung gefunden, um (aus der gleichen Meldung) andere Aufgaben auf der Grundlage eines eingeleiteten Kostenreduzierungsprogrammes fortzusetzen (das Geld dafür reicht noch ca. 24 Monate)

-------Biophan will continue its efforts to develop technologies to enable visualization of clotting and restenosis in stents under MRI, which is not possible with today’s stents.  In addition, it will continue its collaboration with Myotech on the development of the Myotech Circulatory Support System, a novel device for the treatment of acute heart failure.-------

(so einfach ist das, nicht mehr und nicht weniger wollte ich in einer sachlich und auf verschiedene Argumente von früher aufbauende Diskussion einbringen)


ja und warum hat sich nun nicht irgendjemand was günstig bei biophan gekrallt, wenn es doch perspektivisch soviel Wert sein könnte - möglicherweise ist man hier im Gewirr von Bestimmungen von Lizenzrecht, Vertragsrecht und Aktienrecht im Allgemeinen und hinsichtlich der Verträge mit BSX, anderen?, myotech, SBI und den Financiers vom 2006 doch geschickter gewesen, als wie du es dir vorstellen kannst (vielleicht nicht ganz zu vergessen, vielleicht vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen, vielleicht doch kostengünstiger, wenn Risiken nicht mitgekauft werden - viele Antworten sind möglich)- verlange bitte nicht von mir, dass ich da auch noch ins Detail gehen soll, da suche ich mir dann doch lieber eine andere Aktie und mache nur solche Einwürfe wie du
- wer weiss - wie gesagt ich bin Optimist, ich kann aber auch mit Risiken leben!!


ansonsten habe ich erst mal den Aussagen auf die Frage von tikos hin nichts zuzusetzen!!! - vielleicht wird die Zeit alle Wunden heilen

wobei noch etwas kurz zu myotech - was könnte an myotech so bedeutsam sein - ich denke es ist eine Technologie - ohne direkten Blutkontakt - die bisher einmalig ist und dafür wegen ihrer genialen physikalischenschen Einfachheit kaum zu toppen ist, wer als Konkurrent auftreten will, müßte sich schon was besonderes ausdenken (was an ppa Jena mit was ähnlichem ist, wird in den letzten sec Meldungen ja schön beschrieben)
so und jetzt das entscheidende - es wurden damit bereits leben gerettet (also wirksam) und wenn jemand anfangen will sich auf den Weg zu machen myotech als konkurrent zu überholen, was wohl aussichtslos erscheint, dann würden dazwischen Jahre von erforderlicher Tierstudien liegen, welche myotech ja bekanntlich erfolgreich  s c h o n  absolviert hat

http://www.biophan.com/...ion=com_content&task=view&id=470&Itemid=446

wenn also was zu erfolgreichen Studien kommt, dann markiert das auch jedes mal den Vorsprung gegenüber von noch nicht erkennbaren Konkurrenten, oder findest du irgendwo was dazu??

warum hänge ich das noch ran - die Situation gegenüber den anderen Entwicklungslinien (einschließlich der verkauften) ist eine total andere - mit dem Verkauf der Sicherheitslösungen an medtronic hat man 11 Mio erhalten, die man auch für myotech einsetzen will und jetzt werden wir mal schauen was sich das Board of Directors, das ja noch nicht mal getagt hat, seitdem es im November neu formiert wurde, für die erforderlichen "experience and resources" an Ideen entwickelt - ich hätte da schon ein paar

 

425 Postings, 5648 Tage harrys39naja,

 
  
    #2697
09.12.07 19:36

ich habe wie gesagt niemand in meinem Umfeld der betroffen wäre.

Es wäre natürlich auch viel verlangt sich alle Beiträge zu merken, deshalb erinnerst du dich wahrscheinlich falsch daran. Du meintests damals du müßtest einen Witz über Schrauben im Kopf zu machen, und ich habe so darauf geantwortet.

"Ich weiß jetzt nicht ob das mit der Schraube ein Witz sein soll, oder ob du nur von etwas redest von dem du keine Ahnung hast. Natürlich kann man Schrauben im MRT sichtbar machen, nur ist die Frage wie gesund das für den PAtienten ist, es ist nämlich nicht vorteilhaft mit Schrauben und/oder (ja das geht ohne Widerspruch) Nägel in Knochen in den MRT zu liegen, genausewenig wie mit künstlichen Gelenken aus ferromagnetischen Materialien oder anderem wie Innenohrprothese, Insulinpumpe Nervenstimulationsgeräten und was es sonst noch so gibt. Ich hatte z.B mal einen Großvater, der hatte einen Granatsplitter aus dem Weltkrieg im Kopf und damit wäre ein MRT unmöglich und da könnte auch Biophan nichts dagegen machen. Dasselbe gilt für Metallsplitter im Auge. Jetzt kannst du ja weiter deine Witze reißen."

Mein Großvater lebt schon seit 25 Jahren nicht mehr, und er hatte auch nie ein Problem mit MRT, das war nur ein Beispiel dafür, was hätte sein können wenn er in MRT gemußt hätte und daß das mit der Schraube im Kopf nicht witzig ist.

 

364 Postings, 4675 Tage franzjosephes war im April 2007

 
  
    #2698
09.12.07 21:54
upps, ich erinnere mich - es war im April 2007 - man möge mir verzeihen, ich habe so glaub ich, sogar gemeint , man könne im MRT so auch eine  l o c k e r e  Schraube im Kopf darstellen - ob das nun ein Witz sein sollte oder einfach der damals sehr schwierigen Situation geschuldet war, in der sich biophan damals befand - ich weiß es nicht mehr

wobei - eins möge man mir glauben  -   i c h  meine in dieser für manche "Baron Münchhausen Welt" nichts persönlich!!  

364 Postings, 4675 Tage franzjosephund wieder 20 Tage vergangen

 
  
    #2699
29.12.07 01:23
und wieder 20 tage auf dem langen Weg der Kommerzialisierung von myo-vad rumgekriegt (oh - oh - jetzt wollte ich die presentation vom August 2007 verlinken - sie wurde mir genommen!!!???)


a b e r :

new (Interim) president von myotech - James Goldberg

http://www.biophan.com/...ion=com_content&task=view&id=473&Itemid=135

d.h. der ehemalige president und CEO J. Helfer ist nicht mehr "president"


was kommt als nächstes in der (für mich) noch ordentlich ( seit 2005) aufgereiten myotech-Kette??

ein pasabler Ansatzpunkt wäre die Frage, was macht in Amerika zuerst  / und vor allem jemand als president als erstes oder als nächstes??

in amerika schreibt man gerne - Biph-go  --- ich schreibe gerne mal, ich liebe die Firmengeschichte von dieser Firma biophan!!! - na gut zum kurs muss / musste man sich was eigenes einfallen lassen ... ???

mal sehen, was die nächsten 19 Tage bringen???  

425 Postings, 5648 Tage harrys39ich weiß nicht

 
  
    #2700
02.01.08 10:16
ob man dich eigentlich für voll nehmen kann, aber möglicherweise schreibst du ja im Auftrag.

(...schreibe gerne mal, ich liebe die Firmengeschichte von dieser Firma biophan.....)

Dann erklär doch mal was du an der Firmengeschichte so gut findest.  

Seite: < 1 | ... | 106 | 107 |
| 109 | 110 | ... 113  >  
   Antwort einfügen - nach oben