Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

+++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 20.01.06


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 20.01.06 08:52
Eröffnet am: 20.01.06 08:52 von: eposter Anzahl Beiträge: 1
Neuester Beitrag: 20.01.06 08:52 von: eposter Leser gesamt: 4.344
Forum: Börse   Leser heute: 16
Bewertet mit:


 

996 Postings, 5910 Tage eposter +++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 20.01.06

 
  
    #1
20.01.06 08:52

Quelle:
http://www.agora-direct.de

+++ FREITAG, der 20.01.2006+++
______________________________________________
***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***Futures ab 0,85 Euro od. Dollar pro***

Achtung:
ALLE US-Börsen echte Realtimekurse im Pushverfahren nur
10 USD mit Datenschnittstelle für viele weitere Programme.
______________________________________________

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit
[z.B. Margin EUR/USD: 2%
mit 20.000 USD handeln Sie 1.000.000 USD
die Gebühr beträgt dann NUR 8,-- USD]***

Inzwischen wird nun auch dem letzten Anleger klar, dass die US-Wirtschaft sich auf dem Sinkflug befindet. Exorbitante Schuldenberge im Staatshaushalt bei NOCH steigenden Zinsen und gleichfalls der lang erwarteten platzenden Immobilienblase, die Unmengen von privaten Kapital vernichten wird. Gleichfalls die permanent extrem angestiegenen Energie- und Rohstoffpreise, diese Konstellation können nur getunte Statistiken noch aushalten. Der reale Konsum wird weiter abnehmen, wie dies gestern schon die US-Bauausgaben andeuteten. Die dagegen auf breiter Basis relativ ausgewogene Wirtschaftssituation den einzelnen Konsumenten in ganz Euroland lässt die Unternehmen der sogenannten zweiten Reihe, die der eigentliche Stützpfeiler der heimischen Wirtschaft sind auf gute Ergebnisse auch in dem kommenden Jahr hoffen. Die Handelsvorgaben aus den USA, insbesondere des Technologiesektors (Nasdaq) könnten hoffen lassen, aber die gestrige Markteuphorie an der Nasdaq wurde prompt mit den Motorolazahlen auf den Boden zurückgeholt, was dann heute mit der US-Markteröffnung sich zeigen sollte. Allerdings hätten die Zahlen Made in Motorola besser sein können, da die Nachfrage in der Vergangenheit noch Bestand hatte. Daher wird diese Enttäuschung nicht den Gesamthandel heute besonders negativ beeinflussen. Der Start in den Europahandel sollte sich solide im grünen Bereich bewegen. ACHTUNG heute kleiner Verfallstag an den Optionsmärkten so auch an der EUREX, d.h. die Optionen verfallen und werden abgerechnet.  Am Nachmittag dann die äußerst wichtigen Konsumentenstimmungen aus den Staaten. Insgesamt baut sich die positive Stimmung für Deutschland und Europa weiter aus, hingegen Vorsicht in den USA.

__________________________________________________

Direkter sekundengenauer Ölhandel auch für private Anleger direkt am
internationalen Ölmarkt in London oder in den USA an der NYMEX bereits
ab Einlage von 2.500 EURO über Agora-Direct möglich.
__________________________________________________

Spende für UNICEF dem Kinderhilfswerk unter www.unicef.de/einzelspende.html
__________________________________________________

Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen  F R E I T A G.

Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
PRESSESCHAU für  F R E I T A G, 20. JANUAR 06

- Deutsche-Bank-Chef Ackermann: Werde von vielen Seiten ermuntert weiter zu machen, Bild, S. 2
- Springer tastet sich an Einigung mit Saban heran - Ministererlaubnis, FTD, S. 3
- Banken aus Aktionärskreis der Euronext bündeln ihre Interessen, Handelsblatt, S. 21
- Credit Agricole will bei Tochter Calyon Erlöse in Deutschland verdoppeln, FTD, S. 24
- Aktionärsvereinigung SdK will Siemens-Spitze nicht entlasten, FTD, S. 4
- Zertifikatebranche drohen strengere EU-Regeln, FTD, S. 19
- REWE flaggt 'Minimal'-Supermärkte um, Handelsblatt, S. 12
- Firmen sparen bei der Managerhaftpflicht, Handelsblatt, S. 1
- Investoren wollen insolvente Gontard&Metallbank reaktivieren, Handelsblatt, S. 26/27
- DaimlerChrysler-Aufsichtsrat Kopper verneint Insiderverstoß, FAZ, S. 11
- Vier Buchclub-Manager bei Bertelsmann müssen gehen, FAZ, S. 16
- Gutscheine könnten Arbeitslosigkeit senken, Interview mit Snower, Institut für Weltwirtschaft, FAZ, S. 12
- Zeitarbeitsfirma Manpower will aus eigener Kraft wachsen, Interview, FAZ, S. 15
- ZEW-Chef Franz: Tariflöhne könnten zwischen 1 und 2 Prozent steigen, Welt, S. 11
- Französische Banken sind gegen Sitz fusionierter Börse in Frankfurt, Börsen-Zeitung, S. 3
- Aareal Bank will zum regelmäßigen Jumbo-Pfandbrief-Emittenten werden, Börsen-Zeitung, S. 4
- Wirtschaftsweiser Franz gegen Kombilohnmodell, Interview, Börsen-Zeitung, S.6
- Vodafone soll an Millicom interessiert sein, Börsen-Zeitung, S. 10
- Pfleiderer peilt mittelfristig operative Rendite von 17 Prozent an, Börsen-Zeitung, S. 13
- Abgeordnete warnen Bahngewerkschaftern vor Streik bei Fußball-WM, SZ, S. 19
- Umweltminister Gabriel hofft auf bis 2020 auf Anteil erneuerbarer Energie von 20%, SZ, S. 19
__________________________________________________
Agora-Direct und b.i.s. AG präsentieren:

14 Tage lang kostenfrei und unverbindlich realtime Börsenkurse.
Chartanalysen, Depotverwaltung, News und vieles mehr
--> alles aus einem System.
Jetzt anmelden und testen:
http://www.bis.de/_agoramail
__________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für   F R E I T A G, 20. JANUAR 06

Aareal Bank steigert Neugeschäft 2005 um 25% - Oberes Ende der Zielspanne
Lufthansa hält jetzt 49% an Swiss - Komplettübernahme frühestens Ende 2006
Adecco: Beteiligung an deutschen DIS AG  inzwischen bei 34 Prozent
Xilinx steigert gewinn um mehr als ein Viertel - Erwartungen höher
Rambus steigert Quartalsgewinn um die Hälfte
Motorola: Gewinn je Aktie steigt etwas stärker als erwartet
Scientific-Atlanta macht weniger Gewinn als im Jahr zuvor
Pfizer: Cholesterinsenker Lipitor fällt unter Medicare-Programm
Stühlerücken bei der Swisscom: Neuer Vorstands- und Verwaltungsratschef
Devisen: Eurokurs kaum bewegt
Bin-Laden-Tonband treibt Ölpreis auf höchsten Stand seit Ende September
Japan lässt Geldpolitik unverändert
Streik bei AEG in Nürnberg begonnen
Gesamtmetall-Chef: Hohe Lohnsteigerungen kosten Arbeitsplätze
--------------------------------------------------
TOP-UMSTUFUNGEN / AKTIEN für   F R E I T A G, 20. JANUAR 06 - 08:00 MESZ

# WESTLB SENKT DEUTSCHE BÖRSE AUF SELL (REDUCE)
# MERRILL LYNCH SENKT SÜDZUCKER AUF SELL
# DEUTSCHE BANK STARTET BELGACOM MIT BUY - ZIEL 29 EUR
# GOLDMAN SACHS STARTET JULIUS BÄR MIT OUTPERFORM
# UBS SENKT ZIEL FÜR LOGITECH AUF 52,5 (60) CHF - NEUTRAL1
# DEUTSCHE BANK STARTET MOBISTAR MIT HOLD - ZIEL 60 EUR
__________________________________________________
SCHLUSSKURSÜBERSICHT  F R E I T A G, 20. JANUAR 06 ( Alle Kurse 7:15 Uhr )

DAX         
5.430,84 +0,65%

Stoxx50     
3.375,92 +0,35%

EuroSTOXX 50
3.593,22 +0,65%

DJIA       
10.880,71 +0,24%

S&P 500     
1.285,04 +0,56%

NASDAQ 100  
1.729,92 +0,77%

Nikkei 225 
15.696,69     0%

Euro/USD  1,2071 -0,17%
USD/Yen   115,63 +0,10%
Euro/Yen  139,57 -0,06%

Rohöl
WTI (NYMEX) 67,50 US-Dollar +0,31 US-Dollar
__________________________________________________
SCHLUSSKURSÜBERSICHT  F R E I T A G, 20. JANUAR 06

JAPAN
BoJ Sitzung des Geldpolitisches Rates

DEUTSCHLAND
Bundeskartellamt Entscheidung zur Übernahme von ProSieben durch Springer
08:00 Bevölkerungsentwicklung 2005

EUROLAND
16:40 Rede EZB-Präsident Trichet

FRANKREICH
08:45 Konsumausgaben Dez. 05

GROßBRITANNIEN
10:30 Einzelhandelsumsatz Dez. 06

USA
15:45 Konsumklima Uni Michigan Jan. 06

CANADA
14:30 Großhandelsumsatz Nov. 05

europäische Unternehmen – F R E I T A G, 20. JANUAR 06
es liegen keine Infos vor

US – börsengelistete Unternehmen
VORBÖRSLICH AB 09:00 UHR MESZ - F R E I T A G, 20. JANUAR 06
Citigroup Inc. C 1.00 vorbörslich ab 09:00 MEZ
General Electric GE 0.55 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Johnson Controls JCI 0.83 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Kasikornbank Public Co Ltd KPCKF.PK N/A vorbörslich ab 09:00 MEZ
KeyCorp KEY 0.67 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Regions Financial Corp. RF 0.62 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Schlumberger SLB 0.96 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Student Loan STU N/A vorbörslich ab 09:00 MEZ
Wilmington Trust WL 0.64 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Oresund Investment AB ORES.ST N/A 10:00 MEZ

NACHBÖRSLICH AB 22:00 UHR MESZ - F R E I T A G, 20. JANUAR 06
keine Termine bekannt

OHNE ZEITANGABEN - F R E I T A G, 20. JANUAR 06
Alltel Corp. AT 0.83 ohne zeitliche Angaben
Amcol International ACO 0.23 ohne zeitliche Angaben
Fastweb EB7.F N/A ohne zeitliche Angaben
First Financial Holdings FFCH 0.53 ohne zeitliche Angaben
Frischs Restaurants FRS N/A ohne zeitliche Angaben
Satyam Computer Services Limited SAY 0.33 ohne zeitliche Angaben
Sceptre Investment Counsel SZ.TO N/A ohne zeitliche Angaben
State Bank of Long Island STBC N/A ohne zeitliche Angaben
__________________________________________________
Handelsgebühren:
z.B. Aktienhandel: 0,14%, alles inklusive
Futureshandel: ab 0,85 Euro od. Dollar pro Kontrakt

WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit - hier Klicken !


S A M S T A G, 21. JANUAR 2006
keine Termine bekannt

S O N N T A G , 22. JANUAR 2006
keine Termine bekannt

__________________________________________________
F R E I T A G, 20. JANUAR 06

JAPAN
BoJ Sitzung des Geldpolitisches Rates
__________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 20.01.2006(Quelle:dpa-AFX bis 20.01.2006/08:00 MESZ)

ADVANCED MICRO DEVICES ( Kürzel: AMD WKN: 863186 )
NEW YORK  - Prudential Financial hat das Kursziel für die Aktien von AMD
nach der Vorlage von Zahlen am Vorabend von 40 auf 55 US-Dollar angehoben.
Zudem bestätigten die Experten in einer Studie von Donnerstag ihre
"Overweight"-Empfehlung. Es gebe eine Veränderung in der PC-Industrie zugunsten
von AMD, die Aktien hätten Potenzial nach oben und seien zu empfehlen.

APPLE COMPUTER CO (Kürzel: AAPL WKN: 514000 )
NEW YORK  - Prudential Financial hat das Kursziel für Apple Computer
  nach Vorlage der Quartalszahlen von 67 auf 80 US-Dollar angehoben.
Der saisonale Rückgang im "iPod"-Geschäft werde geringer ausfallen
als prognostiziert, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Die Schätzung für
den Gewinn je Aktie werde für das Geschäftsjahr 2006 von 1,81 auf 2,05 US-Dollar
angehoben. Für 2007 werde anstelle der bislang erwarteten 2,20 jetzt mit 2,63
Dollar gerechnet. Die Einstufung bleibe unverändert "Neutral".

ASTRAZENECA (Kürzel: AZN / ZEG WKN: 886455  )
LONDON  - Credit Suisse hat AstraZeneca aus Bewertungsgründen von "Underperform"
auf  "Neutral" angehoben. Nach den Kursverlusten vom Vortag sei die Aktie in den Bereich
des Kurszieles von 2.700 Pence zurückgefallen, hieß es in einer Studie vom Donnerstag
zur Begründung. Die Fundamentaldaten bereiteten weiter Sorge, auch wenn AstraZeneca
von kurzfristig höheren Gewinnen profitieren könnte.

DEUTSCHE LUFTHANSA (Kürzel: LHA WKN: 823212)
MAINZ  - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Einstufung für
Lufthansa  nach Bekanntgabe der Zahlen auf "Markteperformer" bestätigt.
Das Kursziel bleibe bei 14 Euro, hieß es in einem Kommentar vom Donnerstag. Der
bekannt gegebene operative Gewinn von 550 Millionen Euro habe die eigenen
Schätzungen um 50 Millionen Euro übertroffen. Die Entwicklung der
Treibstoffkosten stelle aber ein bedeutendes Risiko dar.

DEUTSCHE LUFTHANSA (Kürzel: LHA WKN: 823212)
MÜNCHEN  - Die HypoVereinsbank (HVB) hat die Einschätzung für Lufthansa
mit "Neutral" und einem Kursziel von 13,60 Euro bestätigt. Das
Luftfahrtunternehmen könne das operative Ergebnis auch im kommenden Jahr trotz
steigender Treibstoffkosten verbessern, so die Analysten in einer Studie vom
Donnerstag. Sie rechnen mit einem Anstieg auf bis zu 742 Millionen Euro. Dazu
sollen unter anderem ein ergebnisorientiertes Kapazitätsmanagement sowie
Restrukturierungen bei Thomas Cook und SWISS   beitragen.

DEUTSCHE LUFTHANSA (Kürzel: LHA WKN: 823212)
FRANKFURT  - Metzler Equity Research hat das Anlageurteil für Lufthansa AG
von "Sell" auf "Buy" erhöht. Das Kursziel werde von 11 auf 14 Euro
angehoben, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Man rechne mit einem stabilen
Preisumfeld und einer besseren Kapazitätsauslastung. Die Gewinnschätzungen für
2006 seien ebenfalls nach oben angepasst worden.

EBAY INC (Kürzel: EBA WKN: 916529)
NEW YORK  - Lehman Brothers hat das Kursziel für eBay-Aktien
nach der Vorlage von Quartalszahlen am Vorabend von 40 auf 42
US-Dollar angehoben. Ihre Empfehlung beließen die Experten in einer am
Donnerstag veröffentlichten Studie unverändert auf "Equal weight". Das vierte
Quartal sei stark ausgefallen, die Prognose allerdings konservativ, schrieben
die Analysten.

EBAY INC (Kürzel: EBA WKN: 916529)
NEW YORK  - Die Citigroup hat das Kursziel für eBay
nach dem Quartalsbericht von 49 auf 52 US-Dollar angehoben. Der Ausblick des
Internet-Auktionshauses falle zu konservativ aus, hieß es in einer Studie vom
Donnerstag. Die Fundamentaldaten hätten sich unzweifelhaft weiter verbessert.
Zudem deute alles auf eine Fortsetzung des starken Wachstums im E-Commerce hin.

EURONEXT (Kürzel: ENX  WKN: 693285 )
LONDON  - Die Citigroup hat Euronextvon
"Sell" auf "Buy" angehoben. Der positive Geschäftsverlauf an den europäischen
Börsen dürfte sich in 2006 fortsetzen, hieß es in einer Studie vom Donnerstag.
Der Euronext-Kurse werde angetrieben von starkem Gewinnmomentum,
Fusionsspekulationen sowie möglichen Neuausrichtungen der europäischen
Börsenbetreiber. Das Kursziel werde von 31 auf 51 Euro angehoben.

HENKEL KGAA (Kürzel: HEN WKN: 604840 )
LONDON  - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Henkel KGaA  von
90 auf 100 Euro angehoben. Die Einschätzung "Buy" werde bekräftigt, hieß es in
einer Studie vom Donnerstag. Henkel habe ein gutes Jahr hinter sich und es
dürften alle Ziele bis 2008 erreicht werden. Dann trauen die Analysten der Aktie
sogar bis zu 125 Euro zu.

HOCHTIEF AG (Kürzel: HOT  WKN: 607000 )
FRANKFURT  - Die Analysten der UBS haben ihr Kursziel für HOCHTIEF
von 40,20 auf 45,20 Euro erhöht und ihre "Buy2"-Empfehlung bestätigt. Der
Baukonzern habe sich zuverlässig gezeigt und bei seinem Ergebnis nicht negativ
überrascht, lobten die Analysten in einer Studie am Donnerstag.

MAN AG (Kürzel: MAN  WKN: 593700 )
LONDON  - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für MAN  von 36 auf 45
Euro angehoben. Die Analysten bekräftigten ihre Einschätzung "Hold" für die
Aktie. Fast alle Bereiche dürften die Margenziele für 2007 bereits 2006
erreichen. MAN habe sich von einigen Bereichen, die nicht das Kerngeschäft
betreffen, erfolgreich getrennt. Probleme mache noch das Druckgeschäft, der
Ausblick für den Bereich Dieselmotoren sei aber freundlicher.

MAN AG (Kürzel: MAN  WKN: 593700 )
LONDON  - UBS hat die Empfehlung für MAN-Aktien  von "Buy2" auf
"Neutral2" gesenkt. In einer Studie vom Donnerstag bestätigten sie das Kursziel
von 50 Euro. Der Kurs habe sich in der Vergangenheit sehr gut entwickelt. Auch
wenn mittelfristig die Gewinne weiter wachsen werden, sei MAN doch anfällig für
zyklische Schwankungen.

NOVARTIS AG (Kürzel: NOT WKN: 904278 )
LONDON  - Die Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat die Einstufung für
Novartis   mit "Buy" bekräftigt. Das Kursziel bleibe bei 80 Schweizer Franken. Die
aktuelle Kursschwäche stelle eine gute Einstiegsmöglichkeit dar.

ROYAL DUTCH SHELL (Kürzel:  R6C WKN: A0D94M )
LONDON  - Merrill Lynch hat Royal Dutch Shell  von "Buy" auf "Neutral" abgestuft. Die
Aktie sei bereits sehr nahe an das Kursziel von 2.000 Pence herangerückt, hieß es in
einer Studie vom Donnerstag. Mittelfristig gäbe es zudem keinen Grund für eine
überdurchschnittliche Entwicklung im Vergleich zum Sektor. BP und BG Group   wurden
dagegen mit "Buy" bestätigt.

SALZGITTER AG (Kürzel: SZG  WKN: 620200 )
DÜSSELDORF  - Die WestLB hat das Kursziel für Salzgitter  von 45
auf 57 Euro angehoben. Die Einstufung "Outperform" wird in einer Studie vom
Donnerstag bestätigt. Gerade das Röhrengeschäft werde von einem steigenden
Ölpreis profitieren, aber auch im Stahlbereich sei das Tal durchschritten. Zudem
rechneten die Analysten mit einer wesentlich höheren Dividende als der Konsens.
Es würden bis zu zwei Euro je Anteil erwartet, der Konsens rechne derzeit nur
mit 0,77 Euro.
__________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support@agora-direct.de

AGORA-DIRECT
Internet:  
www.agora-direct.de
E-Mail: info@agora-direct.de

 

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben