Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

+++Morgenbericht mit Terminen + Analysten 19.08.05


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 19.08.05 08:44
Eröffnet am: 19.08.05 08:44 von: eposter Anzahl Beiträge: 1
Neuester Beitrag: 19.08.05 08:44 von: eposter Leser gesamt: 3.119
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:


 

996 Postings, 6340 Tage eposter+++Morgenbericht mit Terminen + Analysten 19.08.05

 
  
    #1
19.08.05 08:44
Quelle:
http://www.agora-direct.de

+++ FREITAG der 19.08.2005+++
______________________________________________
***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***Futures ab 0,85 Euro od. Dollar pro***

Achtung:
ALLE US-Börsen echte Realtimekurse im Pushverfahren nur
10 USD mit Datenschnittstelle für viele weitere Programme.
______________________________________________

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit
[z.B. Margin EUR/USD: 2%
mit 20.000 USD handeln Sie 1.000.000 USD
die Gebühr beträgt dann NUR 8,-- USD]***

Der irrational hohe Ölpreis wird noch immer als nicht problematisch
angesehen, da die Preise nachhaltig an den Verbrauchermärkten
durchsetzbar sind. Und es scheint auch so zu sein, die Zapfsäulen
verkaufen weiterhin ordentlich Benzin und Diesel. Das allerdings, das
Geld dann im Portemonnaie für Konsumgüter fehlt, ist auch dem letzten
Analysten klar. Daher stellt sich nun die Frage, was geschieht nun
im dritten Quartal mit den Aktienmärkten ?
Das Hans Eichel eine Belebung der Binnenkonjunktur erkennt liegt wohl
einzig und allein daran, das die MwSt-Einnahmen aus dem Benzin- und
Dieselverkauf deutlich ansteigen, schließlich bedient sich die
Staatsverwaltung am stärksten an den hohen Ölpreisen.
Der Start in den Tag sollte heute praktisch nur mit einer kleinen
Kursbewegung die Anleger begrüßen, die Kursrichtung vielleicht etwas
gen Süden. Was die Tageskurse stützen sollte ist der absurd hohe Dollar,
der in den letzten Tagen wieder massiv gestiegen ist. ACHTUNG an der
EUREX ist heute kleiner Verfallsstag der Optionen. Wichtige
Konjunkturdaten stehen keine an.
__________________________________________________
Direkter sekundengenauer Ölhandel auch für private Anleger direkt am
internationalen Ölmarkt in London oder in den USA an der NYMEX bereits
ab Einlage von 2.500 EURO über Agora-Direct möglich.
__________________________________________________

Spende für UNICEF dem Kinderhilfswerk unter www.unicef.de/einzelspende.html
__________________________________________________
Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen F R E I T A G und ein erholsames Wochenende.

Ihr Agora-Direct Team

VERGLEICHEN SIE DIE TRANSAKTIONSPREISE MIT IHREM BROKER/BANK !
Schluss mit den hohen Gebühren der Onlinebroker

!! Gebührensenkung !! bei dem High-End-Broker für Deutschland:

0,14 % alles inklusive - Aktienhandel
ab 0,85 Euro oder Dollar - Futureshandel

__________________________________________________
PRESSESCHAU für Freitag, 19. August 05

- 'Börsen-Zeitung': Aareal Bank will weitere Problemkredite verkaufen
- 'Handelsblatt': Ausländer kontrollieren deutsche Konzerne
- 'Handelsblatt': Zetsche bekommt ungeahnte Machtfülle
- 'FTD': TUI greift nach Containerriesen
- 'FTD': Proteste stoppen Ecuadors Ölproduktion
- 'FTD': Dürr opfert Messtechnik für mehr Liquidität
- 'FTD': Druck auf Rewe-Chefkontrolleur wächst
- 'FTD': Tommy Hilfiger erwägt Auktion
__________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für Freitag, 19. August 05

- Eichel sieht Anzeichen für Belebung der Binnenkonjunktur
- Gap senkt Gewinnprognose für das laufende Jahr; Aktie nachbörslich unter Druck
- Neukirchen bestätigt Streit um Vossloh-Spitze - Suche nach Nachfolger
- Home Depot stockt Aktienrückkaufprogramm um 1 Milliarde Dollar auf - Dividende
- voestalpine: Dürften im Gesamtjahr an Vj-EBIT "herankommen"
- Leica-Geosystems unterstützt Danaher-Kaufgebot nicht mehr
- Schoeller-Bleckmann sieht für 2. Halbjahr anhaltend starke Auftragslage
- Aktien Tokio im Verlauf nach Gewinnmitnahmen etwas leichter
__________________________________________________
WIRTSCHAFTSTERMINDATEN für Freitag, 19. August 05

***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur noch 0,0001 Spread***


NEUSEELAND
00:45 Zuwanderung Jul. 05

DEUTSCHLAND – EUREX
Kleiner Verfallstag - Termine
12:00 Optionen der STOXX-Familie
13:00 DAX-Optionen
13:00 TecDAX-Optionen
17:00 Global Titans-Optionen
17:20 Aktienoptionen Schweiz
17:30 Aktienoptionen Deutschland
17:30 Aktienoptionen Finnland
17:30 Aktienoptionen Frankreich
17:30 Aktienoptionen Italien
17:30 Aktienoptionen Niederlande
17:30 Aktienoptionen USA
17:30 OMXH25-Optionen

FRANKREICH
08:45 BIP 2. Quartal 05

SCHWEDEN
13:00 Riksbank Ratssitzung

EUROLAND
11:00 Außenhandel Jun. 05 1. Schätzung
11:00 Außenhandel Mai 05 revidiert

FRANKREICH
08:50 BIP 2. Quartal 05

USA
keine wichtigen Termine bekannt

europäische Unternehmen – Freitag, 19. August 05
ab 07:00 CTS Eventim Quartalszahlen
ab 07:00 Orbis Halbjahreszahlen
ab 07:00 voestalpine Quartalszahlen

US - börsengelistete Unternehmen
VORBÖRSLICH AB 12:00 UHR MESZ – Freitag, 19. August 05
Anntaylor Stores ANN 0.17 vorbörslich ab 12:00 Uhr MESZ
Simcorp A/S SIM.CO N/A 12:00 Uhr MESZ
Torch Energy TRU N/A vorbörslich ab 12:00 Uhr MESZ

NACHBÖRSLICH AB 22:00 UHR MESZ – Freitag, 19. August 05
Cdc Corporation CHINA 0.02 nachbörslich ab 22:00 Uhr MESZ
James Hardie Industries N.V. JHX N/A nachbörslich ab 22:00 Uhr MESZ

OHNE UHRZEITANGABE – Freitag, 19. August 05
Arendals Fossekampani AFK.OL N/A zeitlich keine Angaben
Bridgford Foods BRID N/A zeitlich keine Angaben
Brunel International BRNL.AS N/A zeitlich keine Angaben
Dpa Hldg Nv DPA.AS N/A zeitlich keine Angaben
Insurance Australia Group IAG.AX N/A zeitlich keine Angaben
Opcon Ab OPCO.ST N/A zeitlich keine Angaben
Proact It Group PACT.ST N/A zeitlich keine Angaben
Riddarhyttan Resources RHYT.ST N/A zeitlich keine Angaben
Totalbanken A/S TOTA.CO N/A zeitlich keine Angaben
Tybring-Gjedde As CTG.OL N/A zeitlich keine Angaben
__________________________________________________
Samstag, 20. August 2005
keine Termine

Sonntag, 21. August 2005
keine Termine

Montag, 22. August 05

NEUSEELAND
00:45 Produktionsmittelpreise 2. Quartal 05

AUSTRALIEN
03:30 Neuwagenverkäufe Jul
__________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 19.08.2005(Quelle:dpa-AFX bis 19.08.2005/08:30 MESZ)

Rekordpessimismus unter DAX-Anlegern - cognitrend
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt ist sich
laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts cognitrend im Vergleich zur
Vorwoche eingebrochen. "Der Rekordpessimismus tritt eine erste Korrekturwelle
los", berichtete Marktbeobachter Joachim Goldberg von cognitrend. Die
Quartalsberichtssaison sei nun vorbei und mehr Positives nicht zu erwarten,
sei am Markt zu hören. Das Lager der optimistischen "Bullen" fiel im
Vergleich zur Vorwoche deutlich um 18 Prozentpunkte auf 33 Prozent,
wie aus der Umfrage von cognitrend hervorgeht. 52 Prozent der Anleger
äußerten sich pessimistisch für den DAX - ein Plus von 19 Punkten. Das
Lager der neutral eingestellten Manager verringerte sich um 1 Punkt auf
15 Prozent.

'Düstere bis stockfinstere Stimmungslage beim TecDAX' - cognitrend
FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Der Optimismus der TecDAX-Anleger hat sich
laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts cognitrend im Vergleich
zur Vorwoche deutlich verschlechtert. "Der Optimismus ist auf dem
niedrigsten Stand seit Beginn der Erhebung", berichtete Marktbeobachterin
Katrin Nink von cognitrend. "Hatten sich die Akteure in der Vorwoche noch
einigermaßen sorglos gezeigt, so reichte ihnen jetzt offensichtlich die
abermalige Korrektur des Technologie-Barometers aus, um offensiv die
Bärenkarte zu spielen." Optimistisch für den TecDAX zeigten sich laut
cognitrend nur noch 29 Prozent der Privatanleger und 31 Prozent der
institutionellen Anleger. Insgesamt schrumpfte damit der Anteil der
optimistischen "Bullen" um 23 Punkte auf 30 Prozent. Zu den Pessimisten
zählten der Umfrage zufolge 42 Prozent der privaten und 49 Prozent der
institutionellen Investoren - damit vergrößerte sich das Lager der "Bären"
insgesamt um 16 Punkte auf 47 Prozent. Neutral waren 29 Prozent der
privaten und 20 Prozent der institutionellen Anleger eingestellt. Unter
dem Strich stieg damit das Lager der Neutralen um 7 Punkte auf 23 Prozent.

ThyssenKrupp (Kürzel: TKA WKN: 750000 )
HANNOVER (dpa-AFX Broker) - Die NordLB hat ThyssenKrupp-Aktien nach
Quartalszahlen von "Akkumulieren" auf "Halten" abgestuft. Im kommenden
Geschäftsjahr des Industriekonzerns sei "mit weniger komfortablen
Bedingungen am Stahlmarkt zu rechnen", hieß es in einer Studie am
Donnerstag. Das Kursziel bestätigte NordLB-Analystin Karin Meibeyer
bei 16,50 Euro. Über die erwartete Schwäche des Stahlsektors hinaus
werden den Analysten zufolge auch die Marktbedingungen im Bereich
"Automotive" hohe Anforderungen an die Unternehmensführung stellen.
Im Geschäftsjahr 2005/2006 rechnen sie mit einem "deutlich
margenschwächeren Beitrag des Segements Automotive". Mit den
Geschäftszahlen für das dritte Quartal habe ThyssenKrupp die
Markterwartungen allerdings noch deutlich übertroffen. Die positiven
Auswirkungen des Stahlbooms und die Maßnahmen zur Steigerung der
Effizienz dürften bis ins kommende Geschäftsjahr hinein reichen,
schrieben die Experten. Jedoch würden sich die "hervorragenden
Ergebnisse" der Geschäftjahre 2003/2004 und 2004/2005 mit dem
Abklingen des Stahlbooms wieder abschwächen. Entsprechend der
Einstufung "Halten" rechnet der NordLB-Analyst für die kommenden
6 bis 12 Monate mit einem Kursgewinn oder -verlust von bis zu
10 Prozent. Er rät deshalb, vorhandene Positionen zu halten.

MEDION (Kürzel: MDN WKN: 660500 )
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Commerzbank hat das Kursziel für MEDION-Aktien
nach Management-Aussagen von 11 auf 14 Euro erhöht. Zugleich wurde die
Empfehlung in einer Studie vom Donnerstag mit "Hold" bestätigt. Das
Management des Elektronik-Vermarkters, so die Begründung, habe das
laufende Jahr als ein Jahr der Konsolidierung bezeichnet.
Die für 2005 erwartete Marge beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern
(EBIT) von 2,4 Prozent vergleiche sich mit einer Marge von 6,1 Prozent
in 2003, schrieben die Analysten. Dies zeige das schwere Marktumfeld in
diesem Konsolidierungsjahr. Allerdings sei der Markt derzeit nicht
übermäßig euphorisch im Hinblick auf spürbare Verbesserungen im Jahr
2006 und später. Im Szenario der Commerzbank (Kürzel: CBK ) könnte eine
dreiprozentige EBIT-Marge durchaus der neue Maßstab sein. Die geringe
Vorhersagbarkeit der Umsatzentwicklung und auch mit Blick auf die
Ergebnisse führe aber zu einer anhaltend vorsichtigen Sicht der Dinge,
hieß es in der Studie weiter. Mit der Einstufung "Hold" gehen die
Analysten der Commerzbank davon aus, dass die Aktie in den kommenden
zwölf Monaten in einer Spanne von 10 Prozent um den Index schwanken wird.
__________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support@agora-direct.de

AGORA-DIRECT
Internet:       www.agora-direct.de
E-Mail:         info@agora-direct.de  

   Antwort einfügen - nach oben