+++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 05.01.06


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 05.01.06 08:52
Eröffnet am: 05.01.06 08:52 von: eposter Anzahl Beiträge: 1
Neuester Beitrag: 05.01.06 08:52 von: eposter Leser gesamt: 4.204
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

996 Postings, 7010 Tage eposter +++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 05.01.06

 
  
    #1
1
05.01.06 08:52
Quelle:
http://www.agora-direct.de

+++ D O N N E R S T A G , der 05.01.2006+++
______________________________________________
***Handelsgebühren: z.B. Xetra 0,14% alles inklusive****

***z.B. US-Börsen 0,01 USD/Aktie alles inklusive***

***Futures ab 0,85 Euro od. Dollar pro***

Achtung:
ALLE US-Börsen echte Realtimekurse im Pushverfahren nur
10 USD mit Datenschnittstelle für viele weitere Programme.
______________________________________________

***WÄHRUNGSHANDEL - EURO/DOLLAR garantiert nur
noch 0,00004 USD pro gehandelter Währungseinheit
[z.B. Margin EUR/USD: 2%
mit 20.000 USD handeln Sie 1.000.000 USD
die Gebühr beträgt dann NUR 8,-- USD]***  

Knapp behauptet, so wird der Markt eröffnen mit der Tendenz zu Kursabgaben,
wobei sich die Kurskurve den 5.500 annähern wird aber diese sollte noch nicht
in Gefahr sein. Die Bewertung des EURO und das Rohöl belasten etwas die
Aktienwerte. Nachhaltig beeindrucken können die enttäuschenden Einzelhandelszahlen
aus Deutschland die Aktienhändler auch nicht. Insgesamt ist immer noch der Weg
zu neuen Kurshochs in den nächsten Tagen offen. Der Blick wird auch deutlich
über den Teich in die USA gehen, dort beginnt am Wochenende die große Autoshow.
__________________________________________________

Direkter sekundengenauer Ölhandel auch für private Anleger direkt am
internationalen Ölmarkt in London oder in den USA an der NYMEX bereits
ab Einlage von 2.500 EURO über Agora-Direct möglich.
__________________________________________________

Spende für UNICEF dem Kinderhilfswerk unter www.unicef.de/einzelspende.html
__________________________________________________

Zum Thema Leerverkäufe/Shorten finden Sie hier unter:
http://agora_hilfe_info.agora-direkt.de/index.php?action=leerverkauf

Wir wünschen allen einen erfolgreichen D O N N E R S T A G .

Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
PRESSESCHAU für D O N N E R S T A G , 5. JANUAR 06

- BASF will Engelhard freundlich übernehmen; Interview mit BASF-Chef, FTD, S. 1,2,7 und 27
- Dietmar Hopp erhöht Anteil an SAP auf 10,001 Prozent; Börsen-Zeitung Finanzanzeige; S. 21
- FMR erhöht Anteil an Puma auf 5,08 Prozent; Börsen-Zeitung-Finanzanzeige; S. 21
- Agiv fordert von ING Bank fast 200 Millionen Euro wegen Aktienrechtsverstoß von BHF-Bank; Handelsblatt, S. 15
- Alba hält Interseroh an der Börse; FTD, S. 6
- US-Bank Wachovia startet Verbriefung von Immobilienkrediten; FTD, S. 17
- Computer Associates kauft Wily Technology für 375 Millionen Dollar; WSJE, S. 3
- Volksbanken prüfen Einstieg bei Sparkassen; Handelsblatt, S. 1 und 21
- KKR plant Investitionen in Höhe von 20 bis 30 Milliarden Dollar; FTD, S. 18
- EU hat Bedenken gegen Umsatzsteuerplan der Bundesregierung; Handelsblatt, S. 4
- Hamburgs CDU-Bürgermeister warnt vor bedingungsloser Privatisierung; FTD, S.10
- Indische Tata Power spricht mit Siemens über Kauf von österreichischem Wasserkraft-Geschäft; Business Standard
- 'Im Wettbewerb um knappe Ressourcen können nur große Unternehmen bestehen';FAZ, S. 10
- Springer zum Verkauf der TV- und Familien-Zeitschriften bereit; SZ, S. 22
- ProSiebenSat1 vor Einigung mit KDG im Digital-Streit; FAZ, S. 12
- Bund will Macht des Telekom-Regulierers begrenzen - Brief an EU; Welt, S. 9
- 'Gasprom ist kein Erdgasmonster'; Welt-Interview mit Vizechef Medwedew, S. 10
- Hyundai investiert 800 Millionen Dollar in Pekinger Produktionsstätte;Shanghai Securities News
- BDI: Mehr Arbeitsplätze erst ab vier Prozent Wirtschaftswachstum; Leipziger Volkszeitung
- Wirtschaftsweiser Franz bezeichnet Kombilöhne als "wirkungslos und teuer";FAZ, S. 10
__________________________________________________
Agora-Direct und b.i.s. AG präsentieren:

14 Tage lang kostenfrei und unverbindlich realtime Börsenkurse.
Chartanalysen, Depotverwaltung, News und vieles mehr
--> alles aus einem System.
Jetzt anmelden und testen: http://www.bis.de/_agoramail
__________________________________________________
WIRTSCHAFTS- und UNTERNEHMENSMELDUNGEN für D O N N E R S T A G , 5. JANUAR 06

- Boeing 787 ist lange vor dem Erstflug ein Verkaufsschlager
- Airbus will mit der A350 den Erfolg von Boeings 787 bremsen
- Die Boeing 787 ist lange vor dem Erstflug ein Verkaufsschlager
- Airbus und Boeing leiten mit A350 und 787 Generationswechsel ein
- Audi will in USA weiter Gas geben - Höheres Wachstum geplant
- SAP-Gründer Hopp erhöht Stimmrechtsanteil auf über 10 Prozent
- Deutsche Premium-Autobauer in USA erfolgreich - VW bricht 2005 ein
- Kreise: VW hält Europcar-Übernahme durch Sixt für 'wenig wahrscheinlich'
- Volkswagen will 2006 in den USA deutlich zulegen
- Thomas Cook nimmt auch 2006 nicht an ITB in Berlin teil
- BDI: Mehr Arbeitsplätze erst ab vier Prozent Wirtschaftswachstum
- Volksbanken prüfen Einstieg bei Sparkassen
- Agiv fordert von ING Bank fast 200 Millionen Euro
- BASF will Engelhard freundlich übernehmen
- Ölpreis gibt vor US-Lagerdaten leicht nach

--------------------------------------------------
TOP-UMSTUFUNGEN / AKTIEN für D O N N E R S T A G , 5. JANUAR 06 - 08:00 MESZ

# HÄNDLER: MORGAN STANLEY HEBT HANNOVER RÜCK AUF OVERWEIGHT (EQUAL-WEIGHT)
# UBS HEBT INFINEON AUF NEUTRAL (REDUCE) - KURSZIEL 9 (7,50) EURO
# UBS HEBT KURSZIEL VON WINCOR NIXDORF AUF 102 (95) EURO - BUY
# JPMORGAN HEBT NEXT AUF NEUTRAL (UNDERWEIGHT)
# DEUTSCHE BANK HEBT AMVESCAP AUF BUY (HOLD)
__________________________________________________
SCHLUSSKURSÜBERSICHT D O N N E R S T A G , 5. JANUAR 06( Alle Kurse 7:15 Uhr )

DAX          
5.523,62 +1,15%

Stoxx50      
3.414,95 +1,04%

EuroSTOXX 50
3.652,43 +1,05%

DJIA        
10.880,15 +0,30%

S&P 500      
1.273,46 +0,37%

NASDAQ 100  
1.695,83 +0,95%

Nikkei 225  
16.425,37 +0,39%

Bund-Future    
122,11  +0,39%

T-Note-Future  
109,81  +0,03%

T-Bond-Future  
114,56  +0,08%


Euro/USD  1,2099 -0,07%
USD/Yen   116,17 +0,01%
Euro/Yen  140,57 -0,06%


Rohöl
63,25 USD -0,17 USD
__________________________________________________
WIRTSCHAFTSTERMINDATEN für D O N N E R S T A G , 5. JANUAR 06

DEUTSCHLAND
09:55 Dienstleistungsindex Dez. 05
VDA Pressekonferenzw-Neuzulassungen Dez. 05

EUROLAND
10:30 Dienstleistungsindex Dez. 05
11:00 Erzeugerpreise Industrie Nov. 05
11:00 erste Sxhätzung Einzelhandel Nov. 05
11:00 Einzelhandel Okt. 05

FRANKREICH
09:50 Verbrauchervertrauen Dez. 05
09.50 Dienstleistungsindex Dez. 05

RUSSLAND
Börse geschlossen

USA
14.30 wöchentl. Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
16:00 ISM-Index Dienstleistung Dez. 05
16:30 wöchentl. EIA Energielagerbestände

europäische Unternehmen – DONNERSTAG, 5. JANUAR 06
GlaxoSmithKline Quartalszahlen und Dividendenzahlung

US – börsengelistete Unternehmen
VORBÖRSLICH AB 09:00 UHR MESZ - DONNERSTAG, 5. JANUAR 06
Bio-Reference Laboratories BRLI 0.24 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Constellation Brands, Inc. STZ 0.50 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Entegris, Inc. ENTG 0.09 vorbörslich ab 09:00 MEZ
Matrix Service MTRX 0.05 vorbörslich ab 09:00 MEZ

NACHBÖRSLICH AB 22:00 UHR MESZ - DONNERSTAG, 5. JANUAR 06
Accenture ACN 0.34 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Aehr Test Systems AEHR N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ
CalAmp Corp CAMP 0.15 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Lawson Software, Inc. LWSN 0.05 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Ruby Tuesday RI 0.28 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Saba Software, Inc. SABA 0.02 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Take-Two Interactive Software TTWO 0.30 nachbörslich ab 22:00 MEZ
United Agri Products UAPH -0.49 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Workstream WSTM -0.04 nachbörslich ab 22:00 MEZ
Xyratex Ltd XRTX 0.49 nachbörslich ab 22:00 MEZ

OHNE ZEITANGABEN - DONNERSTAG, 5. JANUAR 06
Arrow International ARRO 0.28 ohne nähere Terminangabe
Centennial Communications CYCL 0.16 ohne nähere Terminangabe
Manugistics, Inc. MANU 0.00 ohne nähere Terminangabe
MSC Industrial Direct MSM 0.45 ohne nähere Terminangabe
Neogen NEOG 0.23 ohne nähere Terminangabe
RPM International Inc RPM 0.32 ohne nähere Terminangabe
Texas Industries TXI 0.14 ohne nähere Terminangabe
Topps TOPP 0.09 ohne nähere Terminangabe
UniFirst UNF 0.65 ohne nähere Terminangabe
__________________________________________________
ANALYSTENMEINUNGEN - vom 05.01.2006(Quelle:dpa-AFX bis 05.01.2006/08:00 MESZ)

ADOBE SYSTEMS INC (Kürzel: ADB WKN: 871981 )
NEW YORK  - Piper Jaffray hat Adobe  , Apple
und Avid  zu den "Top Picks" des Jahres 2006
gekürt. Wie aus einer am Mittwoch vorgelegten Studie hervorgeht, wurden die drei
Technologieunternehmen ausgewählt, weil sie über eine gesunde Kundenbasis
verfügen, von den bevorstehenden Veränderungen in ihren Märkten voraussichtlich
profitieren werden und vor der Einführung wichtiger neuer Produkte stehen. Die
Anlageempfehlung für alle drei lautet "Outperform".

ALLIANZ AG (Kürzel: ALV WKN: 840112 )
MAINZ  - Die Analysten der Landesbank Rheinland Pfalz haben das Kursziel der
Allianz   von 135 auf 155 Euro angehoben und die Einstufung
"Outperformer" erhöht. Analyst Jochen Schmitt hält für die Jahre nach 2007
"leichte Ergebnisverbesserungen für plausibel", während er auf mehrere Jahre hin
"eine Stagnation auf hohem Niveau" als realistischer betrachtet.

BASF AG (Kürzel: BAS WKN: 515100 )
LONDON  - Der Übernahmeplan von BASF   für das
US-Spezialchemieunternehmen Engelhardist nach Ansicht der
Citigroup "strategisch attraktiv". Sollte die Übernahme von Engelhard
erfolgreich sein, rechnen die Analysten mit einem Gewinnbeitrag von zwei Prozent
im Jahr 2007, hieß es in der Studie vom Mittwoch.

BASF AG (Kürzel: BAS WKN: 515100 )
FRANKFURT/LONDON  - Die geplante Übernahme des US-Spezialchemieunternehmens
Engelhard durch BASF   hat die Analysten in drei Lager gespalten. Die
Einschätzungen reichten von Verkaufsempfehlungen für die Aktien bis hin zur
Begrüßung der Transaktion aufgrund strategischer Vorteile.

BASF AG (Kürzel: BAS WKN: 515100 )
FRANKFURT  - Das von BASF   geplante Übernahmeangebot für das
US-Spezialchemieunternehmen Engelhardist nach Einschätzung
von Cheuvreux teuer. Eine Akquisition würde vermutlich die Aktienrückkäufe
begrenzen, hieß es in der Studie vom Mittwoch. Analyst Martin Rödiger bestätigte
die BASF-Aktie wegen der geringen finanziellen Auswirkung auf "Outperform". Das
Kursziel liege bei 69 Euro. Allerdings empfahl er den Wechsel von BASF- zu
Bayer-Papieren   .

BASF AG (Kürzel: BAS WKN: 515100 )
FRANKFURT  - Morgan Stanley hat das Anlageurteil für BASF   mit
"Overweight" und das Kursziel bei 70 Euro bekräftigt. Die Analysten begründeten
die Einschätzung mit den hohen Wachstumsraten, die durch die Übernahme von
Engelhard möglich seien. Ferner sei das US-amerikanische Unternehmen Marktführer
in seiner Branche. Zu den Kunden zählten unter anderem Ford,
DaimlerChrysler   und General Motors (GM), hieß es
weiter.

BASF AG (Kürzel: BAS WKN: 515100 )
LONDON  - Goldman Sachs hat die BASF-Aktie   nach den
Übernahmeplänen für das US-Spezialchemieunternehmen Engelhard
mit "In-Line" bestätigt. Das Angebot sei strategisch sinnvoll, hieß es in der
Studie vom Mittwoch.

BASF AG (Kürzel: BAS WKN: 515100 )
FRANKFURT  - Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) hat  die Einstufung
"Hold" für BASF   bestätigt. Das Kursziel liegt weiter bei 56 Euro, hieß
es in einer Studie vom Mittwoch. Die Analysten halten die Übernahme des
Spezialchemieunternehmens Engelhard für sinnvoll und wertsteigernd. Sie
ermögliche den Einstieg in einen Markt mit attraktiven Wachstumsraten; Engelhard
habe immerhin einen Marktanteil in den USA von 30 bis 35 Prozent, so die
Analysten.

BASF AG (Kürzel: BAS WKN: 515100 )
FRANKFURT  - Die Citigroup hat ihre Einschätzung der BASF   mit
"Sell" bekräftigt und auch das Kursziel von 54 Euro wiederholt. Derzeit
unterschätze der Markt das zyklische Abwärtsrisiko der Aktie, hieß es in einer
Studie vom Mittwoch. Sollte die Übernahme von Engelhard erfolgreich sein,
rechnen die Analysten mit einem Gewinnbeitrag von 2 Prozent im Jahr 2007.

BASF AG (Kürzel: BAS WKN: 515100 )
FRANKFURT  - Die DrKW hat  die Einstufung "Hold" für BASF  
bestätigt. Das Kursziel liegt weiter bei 56 Euro. Das Angebot für Engelhardt
liege 30 Prozent über dem 90-Tage-Durchschnitt und 23 Prozent über dem
Schlusskurs vom 30. Dezember, hieß es in einer Studie vom Mittwoch. Die
Analysten halten die Übernahme für sinnvoll und wertsteigernd. Sie ermögliche
den Einstieg in einen Markt mit attraktiven Wachstumsraten, hieß es weiter.

BASF AG (Kürzel: BAS WKN: 515100 )
FRANKFURT  - Analysten von UBS bestätigen ihre Einschätzung für BASF
mit "Neutral" und einem Kursziel von 69 Euro. In einer Studie vom
Mittwoch sehen sie das Angebot für Engelhardt als ausgereizt an. BASF habe
allerdings angekündigt, das Angebot, wenn nötig, auch noch um einen US-Dollar zu
erhöhen. Die möglichen Synergieeffekte stuft UBS als gering ein.

BEA SYSTEMS INC  (Kürzel: BEA WKN: 906523 )
LONDON  - Die CSFB hat das Kursziel für BEA Systems  von
365 auf 430 Pence angehoben. Damit reagieren die Analysten in einer Studie am
Mittwoch auf die  Vereinbarung der britischen Regierung mit Saudi-Arabien über
die Modernisierung der saudischen Armee. Die Einstufung bleibt bei "Outperform"

BULGARI SPA (Kürzel: BUI WKN: 896275 )
LONDON  - Die UBS hat ihre Einschätzung zu Bulgari aus
Bewertungsgründen von "Neutral" auf "Reduce" abgesenkt. Der jüngste Kursanstieg
sei durch die Fundamentaldaten des Luxusgüterkonzerns nicht gerechtfertigt, hieß
es in einer Studie vom Mittwoch. Das Kursziel bleibt mit 8,50 Euro unverändert.

DEUTSCHE POST AG (Kürzel: DPW WKN: 555200 )
LONDON  - Die Analysten von JP Morgan haben die Aktien der Deutsche Post
World Net AG   von "Overweight" auf "Neutral" gesenkt. Das Kursziel mit
Sicht auf zwölf Monate bekräftigten sie in einer am Mittwoch in London
veröffentlichten Analyse mit 21,40 Euro je Aktie.

EDF ( Kürzel: E2F WKN: A0HG6A )
LONDON  - Die Deutsche Bank hat Electricite de France (EdF) mit
"Buy" und einem Kursziel von 35,50 Euro gestartet. Die jetzt klaren Regelungen
zum Stromvertrieb hätten EdF attraktiv gemacht, hieß es in einer Studie vom
Mittwoch. Auch seien die meisten Pensionsverpflichtungen abgebaut, das
unterstütze zusätzlich.

GOOGLE INC (Kürzel: GOOG / GGQ1 WKN: A0B7FY )
NEW YORK  - Bear Stearns hat das Kursziel für Google
von 360 auf 550 US-Dollar erhöht. Analyst Robert Peck begründete dies in einer
am Mittwoch vorgelegten Studie damit, dass sich Google ein eigenes "Ökosystem"
schaffe - wie zuvor schon Microsoft  und IBM  
. Die Anlageempfehlung wurde von "Peer Perform" auf "Outperform"
erhöht.

HBOS (Kürzel: HB7 WKN: 677485 )
LONDON  - Goldman Sachs hat die Einstufung zu HBOS  aus
Bewertungsgründen von "Outperform" auf "In-line" reduziert. Der Kursanstieg um
15 Prozent seit Dezember lasse nur noch wenig Raum bis zum fairen Wert bei 1.035
Pence, hieß es in der Studie vom Mittwoch.

MUENCHENER RUCKVERSICHERUNG (Kürzel: MUV2  WKN: 843002 )
FRANKFURT  - Die Nord/LB hat das Kursziel für Aktien von Münchener Rück
von 115 auf 130 Euro angehoben. Die Netto-Schadensbelastung sei zwar
von 0,5 auf 1,5 Milliarden Euro erhöht worden. Im Gegenzug habe der
Rückversicherer aber die Dividende im Vergleich zum Vorjahr deutlich von 2,00
auf 3,10 Euro angehoben. Die Kaufempfehlung wurde bestätigt.

NEXT (Kürzel: NXT WKN: 779551 )
LONDON  - Die UBS hat ihre Einschätzung zu Next  nach der
Anhebung des Gewinnausblickes für das Gesamtjahr mit "Buy" bestätigt. Next habe
eine deutliche Verbesserung der Umsätze auf vergleichbarer Basis gezeigt, hieß
es in einer Studie vom Mittwoch. Zudem sei für 2005/06 ein fünf Prozent über den
durchschnittlichen Markterwartungen liegender Vorsteuergewinn in Aussicht
gestellt worden. Das Kursziel bleibe bei 1.850 Pence.

PRAKTIKER HOLDING AG ( Kürzel: PRA WKN: A0F6MD )
FRANKFURT  - JPMorgan hat Praktiker mit "Overweight" und einem Kursziel von
19 Euro gestartet. Besonders positiv sei das neue Konzept "Easy to shop", hieß
es in einer Studie vom Mittwoch. Ab 2007 soll das Konzept gestartet werden; es
könnte eine neue Phase in der Branche einläuten, meint JPMorgan.

RWE AG(NEU)  (Kürzel: RWE  WKN: 703712  )
HAMBURG  - Die Analysten von M.M. Warburg haben die Aktien der RWE AG
mit "Kaufen" bestätigt und das Kursziel von 63 auf 70 Euro erhöht. Die
Analysten verwiesen auf die hohen Energiepreise. "Wir gehen davon aus, daß die
Energiepreise auch 2007 weiter steigen werden und haben unsere Ergebnisschätzung
für 2007 um rund drei Prozent erhöht", hieß es in einer am Mittwoch in Hamburg
veröffentlichten Analyse.
__________________________________________________
NEU - ATS© - Agora Trading System©
http://www.agora-direkt.de/index.php?action=preisvergleich
__________________________________________________
Alle Angaben ohne Anspruch auf Vollstaendigkeit und ohne Gewaehr

Wir wünschen Ihnen einen erfolgreichen Handelstag
Ihr Agora-Direct Team
__________________________________________________
Wichtige Information:

Alle übermittelten bzw. bereit gestellten Informationen geben die Meinung
der bei Agora-Direct beschäftigten Autoren wieder und stellen in keinem Fall
eine Beratung dar. Sie geben keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren oder Derivaten. Die ggf. dadurch in der Vergangenheit erzielten
Gewinne oder Verluste, sind keine Gewähr für die Zukunft.
Keinesfalls sollten Sie anhand der Informationen ungeprüft
Anlageentscheidungen treffen. Die zur Verfügung gestellten Informationen
ersetzen nicht die eigene Recherche oder/und die Beratung durch Ihre Bank
oder einen Anlageberater. Die übermittelten Informationen betreffen ggf.
Wertpapiere, sowie Derivate die auch als hochspekulativ und riskant
eingestuft werden. Den daraus resultierenden Chancen auf
überdurchschnittlichen Gewinn, steht das Risiko des Totalverlustes des
eingesetzten Kapitals gegenüber. Die übermittelten Informationen sind
ausschließlich für den Adressaten bestimmt. Jegliche Weiterleitung oder
Verbreitung ist untersagt. Wenn Sie diese Mitteilung irrtümlich erhalten
haben, informieren Sie uns bitte und löschen Sie die Informationen aus Ihrem
System.Sollten Sie diesen kostenfreien Informationsservice von AGORA-DIRECT
nicht erhalten wollen, so senden Sie bitte eine E-Mail an
support@agora-direct.de

AGORA-DIRECT
Internet:       www.agora-direct.de
E-Mail:         info@agora-direct.de  

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben