Mit Cannabis gegen die Volkskrankheiten


Seite 1 von 9
Neuester Beitrag: 01.07.20 18:23
Eröffnet am: 04.08.17 09:51 von: cQiz Anzahl Beiträge: 214
Neuester Beitrag: 01.07.20 18:23 von: GoldenStock Leser gesamt: 37.536
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 44
Bewertet mit:
3


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  

846 Postings, 1199 Tage cQizMit Cannabis gegen die Volkskrankheiten

 
  
    #1
3
04.08.17 09:51
Unser neuer Biotech Hotstock PreveCeutical Medical Inc. (ISIN: CA74141E1043, WKN: A2DU8Q, Ticker: 18H, CSE: PREV) hat eine Gentherapie gegen die Volkskrankheiten Diabetes und Übergewicht entwickelt - ein rasant wachsender, 827 Milliarden Dollar schwerer Milliardenmarkt. Alle sechs Sekunden stirbt ein Mensch an den Folgen von Diabetes. Der durch die Volkskrankheit Diabetes verursache volkswirtschaftliche Gesamtschaden wird für die Jahre 2011 bis 2030 auf 1,7 Billionen USD geschätzt.

Der präventiven Medizin gehört die Zukunft. Statt die Folgen von schwerwiegenden Erkrankungen mit Milliardenbeträgen zu lindern, können mit Gentherapie die Ursachen von Krankheiten effektiv bekämpft werden. Das erfahrene Team aus Biotech Managern und Wissenschaftlern hat eine Gentherapie entwickelt, die die Ursachen der Volkskrankheiten Diabetes und Übergewicht bekämpft. Die für Diabetes und Übergewicht verantwortlichen Gene werden durch diese Gentherapie "abgeschaltet".

Quelle: Aktiencheck.de  

364 Postings, 5670 Tage guzznagKleine Anfangsposition

 
  
    #3
04.08.17 19:14
aufgebaut. Alleine Übergewicht ist
eIn Riesenthema, insbesondere in
den USA  

846 Postings, 1199 Tage cQizDiabetes und Übergewicht

 
  
    #4
04.08.17 19:25
Diabetes mellitus ist wohl die gefährlichste Volkskrankheit und von Fettleibigkeit allein in Amerika...

Denke das Geschäft sollte laufen fals es ankommt und auch das hält was es verspricht! Studien waren bereits erfolgreich..

Wir stehen hier noch am Anfang aber das ding wird was :-)  

31878 Postings, 3739 Tage tbhomyGut einlesen ist empfohlen.

 
  
    #6
04.08.17 19:35
http://www.sedar.com/...anyDocuments.do?lang=EN&issuerNo=00039795

Allein schon wegen der Tatsache, dass die Aktie dieser kleinen kanadischen Butze von einem Bezahldienst beworben wird, sollte - wie immer - aufhorchen lassen.

"Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der PreveCeutical Medical Inc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen. Bei den Veröffentlichungen von AC Research handelt es sich ausdrücklich nicht um Finanzanalysen. Vielmehr sind die Besprechungen von Aktien als Vorstellungen rein werblichen Charakters zu werten. Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der PreveCeutical Medical Inc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt."

Siehe #5.

Do your own due dilligence. ;-)  

31878 Postings, 3739 Tage tbhomyCompany notiert an der kanadischen Nebenbörse CSE

 
  
    #7
04.08.17 19:41
http://thecse.com/en/listings/life-sciences/preveceutical-medical-inc

Und hier in Deutschland im nicht regulierten Open Market (Freiverkehr). Es steht noch nicht fest, ob diese Company zu den meldepflichtigen MTF-Emittenten gehört oder nicht.

http://www.boerse-frankfurt.de/aktie/PreveCeutical_Medical-Aktie

 

31878 Postings, 3739 Tage tbhomyMarktkapitalisierung...Company überbewertet ?

 
  
    #8
04.08.17 19:59
Kann mir jemand sagen, warum diese Butze eine Mcap von über 25 Millionen Euro haben soll ?

Siehe #7:
Issued & Outstanding: 48,996,275 shares
Reserved for Issuance: 9,120,867 shares

http://www.sedar.com/...anyDocuments.do?lang=EN&issuerNo=00039795

Jul 14 2017 - 17:30:14 ET - MD&A - English

Jul 14 2017 - 17:29:40 ET - Interim financial statements/report - English

Gut lesen. Assets; Going concern; "Matters arising subsequent." ;-)

 

846 Postings, 1199 Tage cQizDual Gene Therapy

 
  
    #10
04.08.17 20:32
Dual Gene Therapy

a dual gene therapy targeting both diabetes and obesity.

The Company’s advantage is demonstrated proof of concept. Over five years of multi-disciplinary research, Dr. Parekh’s team has collectively generated convincing results in models of this disease, using Smart siRNA and a Tissue Targeted Bio-responsive Carrier System. This program paves the way for preclinical evaluation of proprietary chemistry toward the gene target implicated in both diabetes and obesity, thereby reducing capacity to store fat, reversing obesity, fatty liver disease, and possibly curing the disease rather than just managing it.

“With diabetes, over-production of a particular protein molecule has been identified and purposed to be responsible for the key drivers of diabetes and obesity, starting patient on an inevitable journey of significant co-morbidity and increased rates of mortality.

PreveCeutical’s gene-silencing technology would effectively “turn off” the genetic signal which leads to the over-production of this key protein molecule, bringing it back down to safe, normalised levels; this would in turn help our cells to absorb glucose, thus reducing blood sugar levels and prevent the body from storing excessive fat from our diet. Thus gene-silencing does not represent a mere management for diabetes and obesity, it represents the potential for a bona fide cure or, in cases where patients have a pre-disposition to diabetes or are in the pre-diabetes state, it can be applied as a ‘PreveCeutical’ to halt progress to the full-blown disease.

This is not merely theoretical. Five years of painstaking work has gone into this initiative and management has already taken this research through the proof-of-concept stage in cellular models of diabetes and obesity.” – Chief Research Officer:Dr. Harry Parekh, PhD, MRPharmS

 

846 Postings, 1199 Tage cQizJunges Unternehmen mit Ideen

 
  
    #11
04.08.17 21:41
nicht nur mit Cannabis gegen Diabetes und Übergewicht sondern auch mit gift des skorpions gegen tumore... lest selber!  

364 Postings, 5670 Tage guzznagMit Verstand lesen

 
  
    #12
05.08.17 18:58
https://www.equities.com/news/...dustry-with-ceo-stephen-van-deventer

Well, whenever you synthesize anything, which is a three-to-five-step process, you sacrifice a part of the original element during each step. You lose a part of the identity of the molecules each time. But now, there is a linker technology that is also being developed by the University of Queensland that is a one-step process, and what it’s going to give us is a nature-identical product that will be synthetic.  

855 Postings, 1325 Tage w.k.walterHallo Investierte

 
  
    #13
07.08.17 08:30
Ist Carrara explorations und Preveceutical Medical das gleiche Unternehmen?  

855 Postings, 1325 Tage w.k.walterDas

 
  
    #14
07.08.17 11:30
ist "die" Revolution schlechthin.  

1706 Postings, 1526 Tage Hulksterkeine Adresse

 
  
    #15
1
07.08.17 16:55
https://preveceutical.com/products/

Eine Firma die keine Adressenur eine Telefonnummer hat, schon sehr "seltsam". Also, sehr vertrauenswürdig sieht das ganze nicht aus.
Gab mal eine Klitsche Namens Seamless WIFI,die waren Aktienmäßig auch in dem Segment angesiedelt. War damals der größte Schwindel überhaupt. Ich lasse hier die Finger davon.
 

846 Postings, 1199 Tage cQizAdresse

 
  
    #16
07.08.17 18:38
1177 West Hastings Street, Suite 2200
Vancouver, BC
V6E 2K3  

855 Postings, 1325 Tage w.k.walterAbschaltung der Gene

 
  
    #17
08.08.17 09:31
AC Research
PreveCeutical Medical Inc. hat eine Gentherapie gegen die Volkskrankheiten Diabetes und Übergewicht entwickelt - ein rasant wachsender, 827 Milliarden Dollar schwerer Milliardenmarkt. Alle sechs Sekunden stirbt ein Mensch an den Folgen von Diabetes. Der durch die Volkskrankheit Diabetes verursache volkswirtschaftliche Gesamtschaden wird für die Jahre 2011 bis 2030 auf 1,7 Billionen USD geschätzt.
Statt die Folgen von schwerwiegenden Erkrankungen mit Milliardenbeträgen zu lindern, können mit Gentherapie die Ursachen von Krankheiten effektiv bekämpft werden. Das erfahrene Team aus Biotech Managern und Wissenschaftlern hat eine Gentherapie entwickelt, die die Ursachen der Volkskrankheiten Diabetes und Übergewicht bekämpft. Die für Diabetes und Übergewicht verantwortlichen Gene werden durch diese Gentherapie "abgeschaltet".
 

855 Postings, 1325 Tage w.k.walterHallo Hulkster

 
  
    #18
1
08.08.17 12:40
Auf der Homepage findest Du alle Daten.
https://preveceutical.com/  

846 Postings, 1199 Tage cQizaber hallo

 
  
    #19
09.08.17 08:19
geht ganz schön steil :-)
bin ja doch selbst überrascht.
 

855 Postings, 1325 Tage w.k.walterbörse express

 
  
    #21
09.08.17 09:11
ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG - Vancouver, British Columbia: PreveCeutical Medical Inc. (das Unternehmen oder PreveCeutical) (CSE: PREV) (FWB: 18H) gibt bekannt, dass das Unternehmen am 7. August 2017 eine unverbindliche Absichtserklärung (Absichtserklärung) mit UniQuest Pty Limited (UniQuest) unterzeichnet hat. Darin werden die wesentlichen Rahmenbedingungen einer geplanten Forschungszusammenarbeit zwischen PreveCeutical und der University of Queensland beschrieben.

Die Absichtserklärung bezieht sich auf ein Forschungs- und Entwicklungsprogramm (F&E), in dem es um die Synthese einer Peptid-Bibliothek, die Evaluierung der pharmakologischen und pharmakokinetischen Eigenschaften und die Bewertung der Wirksamkeit von Peptiden bei Schmerzen und Entzündungen in geeigneten Tiermodellen geht. Ebenso enthalten sind das geistige Eigentum und die Produktlinien und anderen pharmazeutischen Angebote beider Vertragsparteien im Rahmen des Peptid-F&E-Programms.

Peptide kommen aktuell in der Behandlung verschiedenster Indikationen wie z.B. bei Stoffwechselerkrankungen, Schmerzen, Krebs sowie bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen und infektiösen Erkrankungen zum Einsatz. Der Markt für therapeutische Peptide dürfte in absehbarer Zukunft ein starkes Wachstum verzeichnen.

In diesem Zusammenhang hat ein Team unter der Leitung von Dr. Harendra (Harry) Parekh in Zusammenarbeit mit Kollegen der University of Queensland (UQ) vorgeschlagen, die Verwendung ihrer Disulfidbrücken-Technologie auf die Entwicklung von nicht süchtig machenden Analgetika für den Einsatz bei mäßigen bis starken Schmerzen auszudehnen.

PreveCeutical und UniQuest führen derzeit Verhandlungen und treffen Vorbereitungen für eine definitive Vereinbarung, die ihre Zusammenarbeit besiegeln soll.

Stephen Van Deventer, Chairman und CEO von PreveCeutical, erklärt: Wir freuen uns sehr, mit UniQuest und der University of Queensland als Partner in diesem innovativen Forschungsprogramm zusammenzuarbeiten. Die Entwicklung von nicht süchtig machenden Analgetika ist die ideal Ergänzung zu unserem Forschungsschwerpunkt, der darin besteht, Natur und Wissenschaft in den Dienst gesundheitsbewusster Konsumenten zu stellen. Wir freuen uns schon darauf, dieses Projekt in die nächsten Entwicklungsphasen zu führen.

Dr Parekh, UQ-Forschungsexperte und Chief Research Officer bei PreveCeutical Medical Inc., fügt hinzu: Mit dem geplanten F&E-Programm soll die Entwicklung vielversprechender Peptidkandidaten erweitert und beschleunigt und die Einbindung erfahrener Forschungskollegen vereinfacht werden. Ziel ist es, durch die Bewertung der pharmakologischen und pharmakokinetischen Eigenschaften im Hinblick auf Schmerzen und Entzündungen anhand von geeigneten in vivo-Modellen einen Wirksamkeitsnachweis zu erbringen.  

1706 Postings, 1526 Tage Hulkster#18

 
  
    #22
11.08.17 10:45
Das hier sind für mich träumereien, wenn auch gut gemacht !
Man schluckt eine kleines Gläschen mit Flüssigkeit und alles wird gut. Ist doch logisch,das bei sowas viele Leute ihr gesundes Misstrauen ausschalten.

Hr. Walter, den Link habe im übrigen ich hier eingestellt. Eine Postadresse, das A und O einer Firma finde ich dort nicht. Eine Telefonnummer als einzige Kontaktmöglichkeit ist mir zu wenig.

Wäre schön wenn ich mich irre und alles so einfach wäre...................


.  

846 Postings, 1199 Tage cQiz...Adresse!

 
  
    #23
11.08.17 20:01
Eingetragene Adresse habe ich oben bereits erwähnt  

846 Postings, 1199 Tage cQizsuper news...

 
  
    #24
11.08.17 21:18
zum Aufbereiten des Skopiongifts. Es bleibt weiter spannend auf zur nächsten Phase!

siehe Link Ariva  

855 Postings, 1325 Tage w.k.walterHallo Hulkster

 
  
    #25
12.08.17 08:25
die Adresse lautet:
Deanna Kress
Director of Corporate Communications & Investor Relations
PreveCeutical Medical Inc


1177 W Hastings Street
Suite 2200

Vancouver,    BC
§
V6E 2K3
Canada



604.416.7777 ext 6288




          778.999.6063


§
1.855.416.7738



deanna@preveceutical.com



www.preveceutical.com

Des weiteren habe ich gestern einen Newsletter bekommen:

PreveCeutical™ Medical Inc. Announces Preliminary Results from
Phase One of its Venom Re-Engineering Project

August 11th, 2017, Vancouver, British Columbia: PreveCeutical™ Medical Inc. (the “Company” or “PreveCeutical”) (CSE: PREV) (FSE: 18H) announces encouraging results from the Research and Development (“R&D”) project consisting of isolating and identifying peptides and proteins from Caribbean Blue Scorpion venom.

The R&D program consists of three distinct phases.  Currently underway, phase one involves one-dimensional gel electrophoresis (“1DE”) to first identify scorpion venom-based peptides/proteins based on their size (KDa).  The results from the 1DE studies confirm the presence of peptide/protein bands at around 55KDa and 45KDa, with a highly prominent band observed at ≤10KDa.

Further separation of constituent peptides/proteins underlying the ≤10KDa band is planned next, and once separation parameters are optimized, two-dimensional gel electrophoresis (“2DE”) will be employed whereby separation by size (KDa) and isoelectric point (pH) will follow.  2DE is a universally-accepted technique for enabling efficient separation of potentially thousands of peptides/proteins from complex samples, which can then be quantified and sequenced.

Using the peptide sequence data, PreveCeutical’s scientists will use a proprietary chemistry to generate Nature Identical™ peptides, consisting of a library of modified peptide analogues, which will then be tested in disease models.  The identified active peptides will then be progressed through the pre-clinical screening process, toward achieving the goal of an Investigational New Drug (“IND”) application through established pharmaceutical regulatory processes.





 

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 9  >  
   Antwort einfügen - nach oben