Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Meyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S


Seite 1 von 38
Neuester Beitrag: 22.09.17 09:19
Eröffnet am: 19.01.10 11:52 von: Palaimon Anzahl Beiträge: 934
Neuester Beitrag: 22.09.17 09:19 von: Sir Pareto Leser gesamt: 225.627
Forum: Börse   Leser heute: 182
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 38  >  

5924 Postings, 3499 Tage PalaimonMeyer Burger Technology AG nach Fusion mit 3S

 
  
    #1
24
19.01.10 11:52
Da am 18. Januar 2010 die Fusion mit der 3S Industries und der damit einhergehende Aktiensplit 1:10 vollzogen und außerdem eine neue WKN zugeteilt wurde (WKN: A0YJZX ISIN: CH0108503795), muss ein neuer Thread her.

Nach 4 Jahren Anteilseigner der 3S, die gerade in der letzten Zeit große Freude bereitet hat, hoffe ich auf einen weiterhin so positiven Verlauf meiner neuen Aktie.

Kurs heute

Realtimekurs MEYER BURGER
Kurs € Zeit Volumen
      Geld     18,76            11:46:04§250 Stk.
     Brief     19,14            11:46:04§250 Stk.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
Angehängte Grafik:
meyer_burger.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
meyer_burger.jpg
908 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 38  >  

37 Postings, 49 Tage TeutonicoMB verlust-verringert---solar-story-intakt

 
  
    #910
1
17.08.17 19:51
http://www.deraktionaer.de/aktie/...t---solar-story-intakt-332150.htm  

195 Postings, 701 Tage Sir ParetoMEYER BURGER zeigte gestern erst...

 
  
    #911
3
18.08.17 12:22

...die wahre Reaktion auf die Quartalszahlen. Umgerechnet ging es zunächst bis 1,13 € bergab, einen Tag später waren es bereits wieder 1,30 €. Nur 7 Mio. CHF EBITDA im ersten Halbjahr, aber prognostizierte 30 bis 45 Mio. CHF für das Gesamtjahr zeigen, was 2018 machbar ist. Nämlich bis zu 90 Mio. € EBITDA, was in etwa dem Cashflow entspricht, bei 800 Mio. CHF Börsenwert nebst 80 % Marktanteil in der PERC-Technologie (Passivated Emitter Rear Cell). Damit lässt sich die Effizienz bestehender Produktionslinien durch Nachrüsten verbessern.
Erstes Ziel bleiben 1,70 €.

Dies ist ein Ausschnitt aus der heutigen AB-Daily.

Ihre Bernecker Redaktion / www.bernecker.info

http://www.finanznachrichten.de/...burger-zeigte-gestern-erst-118.htm  

559 Postings, 1075 Tage Quovadis777Börse Online nach Zahlen am 16.08. - Ziel 1,80 €

 
  
    #912
1
22.08.17 13:59
https://www.mastertraders.de/trading/kursziele/...en-auftragseingang/  

37 Postings, 49 Tage TeutonicoLäuft doch. (-:

 
  
    #913
22.08.17 19:03

195 Postings, 701 Tage Sir ParetoOh du schönes Sommerloch...

 
  
    #914
25.08.17 10:07
... in der Schweiz sind die Ferien vorbei. Es darf also mal wieder News geben. Bitte.  

5181 Postings, 2819 Tage paioneer1.05

 
  
    #915
29.08.17 10:08
sollte es wieder drehen...  

35 Postings, 406 Tage ThomasSwarum ?

 
  
    #916
29.08.17 10:15

5181 Postings, 2819 Tage paioneergesamtmarkt & ct...

 
  
    #917
29.08.17 12:21

195 Postings, 701 Tage Sir ParetoCS baut Beteiligung kräftig aus

 
  
    #918
3
30.08.17 11:16
Laut einem Twitterkommentar baut die Fondsgesellschaft der CreditSuisse das Aktienpaket an MeyerBurger auf 5,01 (3,18) Prozent aus.

https://twitter.com/cashInsider/status/902758410168532993  

559 Postings, 1075 Tage Quovadis777Ja, hier nachzulesen:

 
  
    #919
3
30.08.17 14:25
https://www.fuw.ch/newsticker-single/201708300323/...g-markt-schweiz/  

5181 Postings, 2819 Tage paioneerauch wenn ich die cs nicht mag...

 
  
    #920
1
30.08.17 20:13
aber da haben sie mal eine gute nase...well done!  

70 Postings, 404 Tage ChalkerNochmal etwas zur CS Beteiligung

 
  
    #921
4
31.08.17 13:16
Über Wochen hinweg wurden Meyer Burger Verhandlungen mit der amerikanischen Tesla nachgesagt. Von einem möglichen Grossauftrag war dabei genauso die Rede wie von einer Technologiepartnerschaft oder gar eine Übernahme durch den Elektroautomobil-Pionier. Diese Spekulationen haben sich allerdings verflüchtigt.

Wie einer Offenlegungsmeldung an die Schweizer Börse SIX entnommen werden kann, hielt das die Fondsgesellschaft der Credit Suisse nicht davon ab, ihre Beteiligung kräftig von 3,18 auf 5,01 Prozent auszubauen.

An dieser Stelle sei gesagt, dass das Sell-Side-Research der Schweizer Grossbank die Aktien des Solarzulieferunternehmens aus Gwatt in den letzten Jahren über weite Strecken mit "Underperform" zum Verkauf empfohlen hat. Mittlerweile werden die Papiere gar nicht mehr offiziell abgedeckt.

Ich bin deshalb jetzt schon gespannt, ob aus der Beteiligungsnahme bloss ein kurzer Flirt oder aber eine langfristige Beziehung wird.
https://www.cash.ch/insider/...uert-die-schweizer-super-sechs-1097351  

195 Postings, 701 Tage Sir ParetoAl Gore nicht mehr Großaktionär bei MB

 
  
    #922
2
06.09.17 10:13
"Das Aktionariat von Meyer Burger bleibt in Bewegung. Erst gestern berichtete ich beim Solarzulieferunternehmen aus dem bernischen Gwatt von einer kräftigen Beteiligungserhöhung von 3,18 auf 5,01 Prozent durch die Fondsgesellschaft der Credit Suisse - ein Zeichen ziemlicher Zuversicht.

Dass die Kursnotierungen in den vergangenen Wochen dennoch über weite Strecken unter Druck standen, lässt auf einen mysteriösen Verkäufer schliessen. Mit der in London beheimatete Generation Investment hat letzterer nun endlich einen Namen.

Die im April 2004 vom ehemaligen amerikanischen Vize-Präsidenten Al Gore gegründete Boutique für erneuerbare Energiequellen gab sich erstmals vor fünf Jahren als Aktionärin von Meyer Burger zu erkennen und hielt in der Spitze gut 5 Prozent am Solarzulieferunternehmen.

Wie eine Offenlegungsmeldung an die Schweizer Börse SIX verrät, lag der Stimmenanteil zwei Tage nach der Halbjahresergebnispräsentation von Mitte August noch bei 2,57 Prozent. Nicht auszuschliessen, dass die langjährige Grossaktionärin mittlerweile sogar ganz ausgestiegen ist.

Die Aktien von Meyer Burger (rot) im Vergleich mit dem SPI (grün) (Quelle: www.cash.ch)

"Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende", dürfte man sich bei Generation Investment nach der Kurserholung der letzten Monate wohl gedacht haben. Im hiesigen Berufshandel wird der durchschnittliche Einstandspreis der Briten auf bereinigter Basis nämlich auf mindestens 3,50 Franken je Aktie geschätzt.

Rückblickend habe auch ich mir mehr vom Mitte August veröffentlichten Halbjahresergebnis erhofft. Dennoch sind gute Ansätze vorhanden. Der ehemalige Oerlikon-Manager Hans Brändle scheint die Zügel fest im Griff zu halten. Und mit Verwaltungsratspräsident Alexander Vogel steht ihm ein profunder Branchenkenner zur Seite.

Alleine schon deshalb erachte ich die diesjährigen Zielvorgaben eines operativen Gewinns (EBITDA) von 30 bis 45 Millionen Franken bei einem Jahresumsatz in der Grössenordnung von 440 bis 460 Millionen Franken als durchaus realistisch."

Quelle:
https://www.cash.ch/insider/...r-urgestein-die-boerse-zurueck-1097712
 

195 Postings, 701 Tage Sir Paretoes gibt ja sonst wenig Neues...

 
  
    #923
08.09.17 10:06
Dr. Roman Gysel: „Die Energiestrategie 2050 ist für die Schweizer Solarbranche überlebenswichtig.“

Dr. Roman Gysel ist seit Frühjahr 2017 Leiter des Meyer-Burger-Geschäftsbereiches Energy Systems, der die von Meyer Burger gefertigten Solarsysteme vertreibt. Im Interview zieht er Bilanz nach der Annahme der Energiestrategie 2050.


http://www.ee-news.ch/de/article/36758/...arbranche-uberlebenswichtig  

5181 Postings, 2819 Tage paioneerstille...

 
  
    #924
11.09.17 16:34
ja leider. seit den aufträgen des ersten halbjahres, ist leider nicht mehr soviel passiert. wäre von vorteil, wenn der ein oder andere auftrag demnächst noch verkündet wird...  

195 Postings, 701 Tage Sir ParetoRenewable Energy India

 
  
    #925
12.09.17 10:09
Am 20.9. ist MB an der Renewable Energy India. Vielleicht gibt es dann mal wieder News zu vermelden, die über die Berufsweltmeisterschaft in Abu Dubaitar hinausgehen...

Ich erfreue mich so lange an Ballard Power ;-)

https://www.meyerburger.com/ch/de/meyer-burger/...enzen-photovoltaik/  

559 Postings, 1075 Tage Quovadis777Artikel von heute

 
  
    #926
1
12.09.17 16:26
.....Bis Mitte nächsten Jahres sind die Auftragsbücher voll.....

https://www.freiepresse.de/LOKALES/ZWICKAU/...ackt-artikel9997427.php  

559 Postings, 1075 Tage Quovadis777Bezieht sich aber wohl auf Meyer Burger Germany

 
  
    #927
12.09.17 16:45

195 Postings, 701 Tage Sir ParetoBRD - CH

 
  
    #928
12.09.17 21:14
Macht es einen Unterschied ob CH oder D?
Klingt für mich jedenfalls super. MB hat wohl eine sehr zurückhaltende Informationspolitik.  

195 Postings, 701 Tage Sir ParetoHm, das klingt nicht so gut

 
  
    #929
13.09.17 16:59
"[...] Als rückschlagsgefährdet stufen die Autoren des Strategiepapiers insbesondere Nebenwerte aus der Schweiz sowie die Aktien kleinerer und mittelgrosser Halbleiterhersteller, Softwareunternehmen und Pharmahersteller ein.

Namentlich erwähnt werden in diesem Zusammenhang die beiden Schweizer Pharmazulieferer Siegfried und Bachem, die Beteiligungsgesellschaft BB Biotech, die Pharmahersteller Santhera, Idorsia, Molecular Partners, Basilea und Cosmo Pharmaceuticals, der Laborausrüster Tecan, der Börsendebütant Galenica Santé, der Halbleiterhersteller U-blox sowie der Solarzulieferer Meyer Burger.

Die Aktien von Cosmo Pharmaceuticals und Tecan werden von der kleineren der beiden Schweizer Grossbanken offiziell mit "Outperform" zum Kauf, jene von U-blox hingegen mit "Underperform" zum Verkauf empfohlen. Dasselbe gilt für die Valoren von Meyer Burger. [...]"

Quelle: https://www.cash.ch/insider/...rueckschlagsgefaehrdete-aktien-1100775  

123 Postings, 823 Tage el_locoSir Pareto

 
  
    #930
1
13.09.17 17:18
ich habe von deiner Quelle noch nie etwas gelesen. Allerdings wirkt das auf mich alles sehr merkwürdig. Sie verweisen auf ein Strategiepapier der Credit Suisse.

Du selbst hast vor Tagen weiter oben mitgeteilt, dass die CS Ihre Beteiligung an MB von 3,18 auf über 5 % erhöht hat (nachweislich auch korrekt). Das ergibt mit oben erwähntem Strategiepapier keinen Sinn.

Papier ist geduldig und was die Leute schreiben, sollen sie schreiben und wer es glauben will, darf das auch gerne tun. Die Geschichte rund um MB finde ich stimmig und die Auftragslage ist gut. Wenn die CS selber Anteile erhöht, dann werden sie ihre Gründe haben und auch vom Unternehmen überzeugt sein.

BB Biotech, die im Artikel auch erwähnt werden, ist ein Fond aus verschiedenen Biotech Aktien (hpts. US). Wenn dann sind diese Aktien überteuert, aber BBBT ist lediglich ein Fond, der ständig das eigene Portfolio durchmistet, ich denke die werden eher wissen was teuer ist und was nicht.  

195 Postings, 701 Tage Sir ParetoCS und MB

 
  
    #931
13.09.17 17:26
Du hast vollkommen Recht, das ist nicht stimmig.
Könnte mir vorstellen, dass auch bei Banken manchmal eine Hand nicht recht weiß was die andere macht. Bei dem starken Anstieg bis Ende Juli ist eine Korrektur natürlich nicht ungewöhnlich. Seit dem Hoch ist die Aktie ja auch schon gut 10% gesunken. Hoffe es gibt bald mal eine Äußerung von der IR.  

195 Postings, 701 Tage Sir ParetoMehr konventionelle PERC-Tech

 
  
    #932
1
14.09.17 10:42
"SunPower is famous for its back-contact cells, boasting one of the industry’s most advanced technologies. Josh Moore, SunPower Director, explains why the company is now ramping up 600 MW of production for different types of front-contact cells and shingled modules. He will pitch the advantages at pv magazine’s Future PV event to be held at SPI on Tuesday September 12."

"In your P-Series you can use different p-type cells, standard, PERC or heterojunction. Which is the most cost efficient at the moment, and do you think this will change?

One of the benefits of the P-Series technology is flexibility of using almost all front contact cell technologies. At the moment, p-type multi and mono PERC cells provide the best economics."


Wenn die ihre Produktionskapazität ausbauen, könnte das für MB Aufträge bringen. PERC scheint weiterhin der Standard zu sein. Da hat MB 80% Marktanteil. Die andere Hoffnung von MB scheint jedoch noch unerfüllt zu bleiben. Heterojunction scheint nach wie vor nicht gefragt zu sein. Macht auf mich den Eindruck, dass der Innovationsdruck in der Solarbranche nicht allzu hoch ist. Billige Massenware ist noch gefragt. Die Branche muss ihren Verdrängungswettbewerb erst mal verdauen.

https://www.pv-magazine.com/2017/09/11/...-and-shingled-cell-modules/  

195 Postings, 701 Tage Sir ParetoCredit Suisse erhöht weiter seinen Anteil

 
  
    #933
1
21.09.17 09:31
Meyer Burger: Credit Suisse Group meldet Erwerbspositionen von 6,82%

https://www.fuw.ch/newsticker-single/201709210255/...g-markt-schweiz/  

195 Postings, 701 Tage Sir ParetoHeterojunction im (Showcase)Einsatz

 
  
    #934
22.09.17 09:19
"Meyer Burger hoch zwei

Auf dem Dach werden 58 Meyer-Burger-Module der neusten Generation installiert. Es handelt sich um bifaciale Glas-Glas-Module, die das Sonnenlicht auf der Vorder- wie auch auf der Rückseite in elektrische Energie umwandeln. Bei den jeweils 60 Zellen pro Modul handelt es sich um Heterojunction-Zellen. Die bahnbrechende Heterojunction Technologie (HJT) von Meyer Burger verbindet die Vorteile der kristallinen mit denen der Dünnschicht-Zelltechnologie. Die Zellen im Modul werden mit der SmartWire Connection Technologie (SWCT) von Meyer Burger elektrisch verbunden. Diese Draht-Zellverbindungstechnologie, die die konventionelle Busbar-Technologie ablöst, bringt viele Vorteile mit sich, insbesondere aber ihr filigranes Aussehen sowie eine Effizienzsteigerung. Die Unterkonstruktion gewisser Module auf dem Dach des Fitnesszentrums wird mit einem Aluminiumblech bestückt, sodass die bifacialen Module die vom Blech reflektierte Strahlung nutzen. Bei den anderen Modulen reflektiert das Glasgranulat des Dachsubstrats die Sonnenstrahlen auf die Rückseite des Moduls. Im Betrieb wird sich zeigen, welche Variante gewinnbringender ist. Neben der Dachanlage wird eine weitere Meyer-Burger-Photovoltaikanlage installiert. Diese wird in die Fassade des Fitnesszentrums integriert. Die PV-Fassade besteht aus 15, im Markt sehr gefragten, jedoch erst limitiert erhältlichen, MegaSlate-Modulen in einer bifacialen Ausführung. Die gebäudeintegrierten MegaSlate®-Module sind mit 40 Zellen kleiner als die Dachmodule, weswegen sie sich sehr flexibel und passgenau in die Fassade integrieren lassen."

http://www.ee-news.ch/de/article/36881/...ocheffizienter-photovoltaik  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
36 | 37 | 38 38  >  
   Antwort einfügen - nach oben