Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Merkur Bank ein Kauf wert !


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 20.05.19 14:19
Eröffnet am: 30.01.05 17:41 von: xpfuture Anzahl Beiträge: 73
Neuester Beitrag: 20.05.19 14:19 von: youmake222 Leser gesamt: 25.076
Forum: Börse   Leser heute: 5
Bewertet mit:
5


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

2380 Postings, 5603 Tage xpfutureMerkur Bank ein Kauf wert !

 
  
    #1
5
30.01.05 17:41
Die Merkur Bank wurde 1959 als KG gegründet. Nach der Umwandlung 1998 in eine KGaA  erfolgte schon ein Jahr später eine Kapitalerhöhung und die Einführung der Aktien in den geregelten Markt der Bayerischen Börse. Neben der Zentrale in München gibt es sechs Standorte in Bayern, Thüringen und Sachsen. Das bedeutendste der vier strategischen Geschäftsfelder ist die Bauträgerfinanzierung.
Durch eine neue Kooperation mit der Hypo Tirol Bank AG,  die sich im Rahmen einer Kapitalerhöhung zu € 7.50 je Aktie (KK war 1 EUR über den damaligen Kurs - die Österreicher dürften wissen warum der Aufschlag gerechtfertigt sei) mit 9 % an der Merkur Bank beteiligte, sicherte sich die Merkur Bank einen großen Partner im hartumkämpften Bankengeschäft. Die daraus entstehenden Vorteile liegen auf der Hand: Das Bauträgervolumen liegt klar über den Erwartungen, jenseits der 100 Mio. Grenze.

Aber zuertmal zu den Fundamentalen Daten:
Im ersten Quartal 2004 setzte sich die dynamische Entwicklung mit einem Anstieg des Periodenüberschusses um 30 % auf € 0.31 (0.24) Mio. fort. Noch stärker als der Zinsüberschuss, der getrieben vom großen Volumen um 8.6 % zulegte, wuchs der Provisionsüberschuss um 13.8 %, da sich inzwischen auch das Privatkundengeschäft mit über den Erwartungen liegenden Wertpapiertransaktionen positiv entwickelte. Das Teilbetriebsergebnis erhöhte sich um 6.5 % auf € 1.98 (1.86) Mio. Die Bilanzsumme stieg im ersten Halbjahr 2004 um 5,2 Prozent auf rund 562 Millionen Euro, das entspricht 7,5 % - durch haftendes Eigenkapital gedeckt.
Bei Gewinnschätzungen für 2006 von 0,50 EUR pro Anteilsschein liegt das KGV2006 bei günstigen 11.
Weiters wurde die Dividende von 6 auf 13 Cent mehr als verdoppelt, daß für ein aktionärsfreundliches Unternehmen spricht.


Die Insidertransaktionen sprechen Bände:

Datum Name Insider   Stellung     Art Anzahl Kurs Volumen Erläuterung
12.01.2005 Berndt-Ulrich Scholz AR K 3.175 5,95 18.891  
30.12.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 2.561 5,75 14.726  
28.12.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 1.319 5,75 7.584  
27.12.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 1.120 5,60 6.272  
07.12.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 1.000 5,50 5.500  
03.12.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 1.500 5,50 8.250  
29.11.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 6.000 5,50 33.000  
02.11.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 245 5,25 1.286  
01.11.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 580 5,25 3.045  
29.10.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 5.000 5,25 26.250  
08.09.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 4.761 6,25 29.756  
07.09.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 4.539 6,25 28.369  
06.09.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 8.000 6,25 50.000  
03.09.2004 Merkur Bauträger GmbH S V 13.400 6,25 83.750  
03.09.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 13.900 6,25 86.875  
24.08.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 10.000 6,50 65.000  
23.08.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 8.800 6,25 55.000  
30.07.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 1.207 6,50 7.846  
29.07.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 750 6,50 4.875  
28.07.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 2.500 6,50 16.250  
27.07.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 6.838 6,50 44.447  
26.07.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 1.588 6,50 10.322  
23.07.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 14.400 6,50 93.600  
22.07.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 600 6,50 3.900  
21.07.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 2.500 6,50 16.250  
20.07.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 324 6,50 2.106  
19.07.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 2.500 6,60 16.500  
14.07.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 3.249 6,40 20.794  
11.06.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 1.544 5,99 9.255  
01.06.2004 Berndt-Ulrich Scholz AR K 12.000 5,50 66.000  
16.10.2003 Berndt-Ulrich Scholz AR K 2.718 4,50 12.231  
13.10.2003 Berndt-Ulrich Scholz AR K 2.200 4,50 9.900  
08.10.2003 Berndt-Ulrich Scholz AR K 3.000 4,50 13.500  
02.10.2003 Berndt-Ulrich Scholz AR K 4.750 4,50 21.375  
01.10.2003 Berndt-Ulrich Scholz AR K 87.332 4,38 382.776

So und jetzt mal die Charttechnik:
Der bestehende Aufwärtstrend seit Anfang 2003 ist immer noch voll intakt. Seit Mitte letztes Jahr befinden wir uns in einer kleinen Konsoliedierung. Bei Ausbruch der Dreiecksformation nach oben klar long bis in den Bereich von 6,90. Bei Bruch nach unten liegt die erste wichtige Unterstüzung bei 4,80. Der Test im Bereich von 5,30 (62 Retracement und langfristiger Auwärtstrend) wird für wahrscheinlich gehalten.

Aber Vorsicht: durch die Marktenge des Papiers unbedingt mit Limit ordern!

xpfuture  
Angehängte Grafik:
Merkur_Bank.png (verkleinert auf 85%) vergrößern
Merkur_Bank.png
47 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

534 Postings, 2028 Tage FehltraderGewinn von 1,652 Mio. im ersten Halbjahr

 
  
    #49
06.08.15 09:57
Blöd, dass Ariva die Meldung nicht im Nachrichtenbereich bringt.
https://www.merkur-bank.de/privatbank/presse/...ebnis-angestrebt.html  

94795 Postings, 7012 Tage Katjuschastarke Zahlen. Kann sich sehen lassen

 
  
    #50
1
06.08.15 13:39
vor allem substanziell für meinen Geschmack klar unterbewertet, ohne ohne diese großen Risiken einer Investmentsparte.  

94795 Postings, 7012 Tage Katjuschascheint für die meisten Marktteilnehmer aber zu

 
  
    #51
1
06.08.15 14:56
uninteressant zu sein, trotz KBV von 0,4 und KGV von 8.

technisch hat die Aktie jetzt einen Dreifachboden ausgebildet. Um richtig prozyklische Kaufsignale zu bekommen, muss man aber über die 6,5 € hinaus kommen. Kann doch eigentlich nur eine Frage der zeit sein. Wenn das so weitergeht, hat die Bank in zwei Jahren 90-95 Mio Eigenkapital (bei für eine Bank hoher EK-Quote von 11-12%) und relativ risikoarmen Geschäftsmodell. Und dafür nur 32 Mio Börsenwert? ...

 
Angehängte Grafik:
merkur2j.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
merkur2j.png

534 Postings, 2028 Tage FehltraderSteuerquote

 
  
    #52
06.08.15 23:09
Was mich etwas irritiert ist die hohe Steuerquote, die von 42,4% 2014 auf nunmehr 48,8% gestiegen ist. Wie ist das zu erklären?
Normalerweise liegen diese Steuerquoten doch eher im Bereich 30-35%.  

22 Postings, 1691 Tage LocolocoNaja

 
  
    #53
2
14.08.15 22:25
Die Bank ist mir noch zu hoch bewertet für einen Kauf.
Langfristig gesehen stellt sich mir die Frage ob diese Bank überleben kann, da Sie doch sehr klein ist und dadurch keine grosse Marktposition hat.
Wenn Sie wachsen möchte würde ich sowieso die Dividendenzahlungen Einstellen und mehr Investieren um auch Innovativer zu werden.  

94795 Postings, 7012 Tage Katjuschadas ist eine klassische Privatbank, aber

 
  
    #54
3
14.08.15 22:53
keine Investmentbank.

Also lass den Quatsch mit dem Wachstum mal weg!

Was meinst du mit hoher Bewertung? Man ist deutlich unter Buchwert und KGV von 8-10 bewertet. Und man hat eine ungewöhnlich hohe EK-Quote für eine Bank.

Das so eine Aktie jetzt keine wahnsinnige Fantasie weckt, steht ja außer Frage. Aber hoch bewertet? Ob sie überleben kann? Das müsstest du mal begründen.

Sie wird überleben, eben weil sie nicht das Risiko der Investmentbanken geht, sondern klassisches Bankgeschäft tätigt. Und deshalb sind auch die guten Dividenden möglich.  

3284 Postings, 3034 Tage geldistmeins#53

 
  
    #55
3
15.08.15 21:31
Hätteste mal die Kohle in diese Bank gesteckt statt in Banco Espirito Santo, dann wäre noch was da!

Soviel zu irgend welchen Bewertungen!  

22 Postings, 1691 Tage LocolocoGuten Abend

 
  
    #56
1
18.08.15 20:38
#54 Ich schau mir immer die letzten Jahre an, der Umsatz war immer etwa gleich der Gewinn ist immer ein bisschen gestiegen, die Aktie ist nun fair bewertet, ich möchte diese aber mit einem abschlag kaufen da ich sonst wenig verdiene, und das macht mich nicht glücklich.


#55 Würde ich nicht sagen, ich hätte bestimmt keine BES Aktien kaufen sollen da ich mit einer Kapitalerhöhung rechnette, hätte nicht gedacht das die Regierung da die Öffentlichkeit belügt und die Aktionäre in die Bad Bank "stopft". Mal schauen ob es noch bisschen Schadenersatz gibt vielleicht in 5 Jahren :)


Zur Info,
Das ist mein Hobby ich bin nicht Professionell und mache meine eigenen Gedanken.
Ihr habt bestimmt mehr Ahnung als ich und eine Bessere Perfomance.
 

534 Postings, 2028 Tage FehltraderLingel hat doch überhaupt nichts Neues gesagt

 
  
    #58
07.09.15 21:31
Seine Aussagen zur Merkur-Bank waren den Aktionären längst bekannt. Das einzige, was mir neu war, waren die Passagen zu Lingels Familienverhältnissen. Aber die MBK ist anscheinend derart unbekannt, dass schon so ein Interview für einen Kurssprung von mehr als 3% ausreicht. Soviel zur Effizienz der Märkte...  

534 Postings, 2028 Tage FehltraderHeute schon 12K Aktien gehandelt...

 
  
    #59
1
08.09.15 14:21
...und das nur wegen des Interviews?  

534 Postings, 2028 Tage FehltraderQ3-Zahlen

 
  
    #60
1
10.11.15 14:32
https://www.merkur-bank.de/privatbank/presse/...-periodengewinns.html  

236 Postings, 3478 Tage birraPeriodenergebnis 1.Quartal

 
  
    #61
2
28.04.16 10:42
hat sich deutlich verbessert, mehr als 1 Million, jetzt wird bald die Ankuendigung ueber die Höhe der Dividende erfolgen, ich erhoffe mir mindestens 25 Cent, ....bei gleichbleibender Dividende waeren das in 14  Monaten 8% Ertrag....  

236 Postings, 3478 Tage birraPeriodenergebnis zum Halbjahr

 
  
    #62
28.07.16 20:22
liegt bei 1,9 Millionen Euro. Aufgrund des nochmals deutlichen erhöhten Immobiliengeschäfts und dem weiteren Anstieg des Depotvolumens ist jetzt ein Jahresergebnis von durchaus 70-80 Cent je Aktie im Rahmen der Erwartungen.
Entscheidend wird sein, ob im zweiten Halbjahr wieder in den Fond für allgemeine Bankrisiken eingezahlt wird.
Zum Halbjahr hat die Merkur Bank dort freiwillig eine Million eingezahlt, hätte sie das nicht getan, hätte das Halbjahresergebnis schon bei ca. 55 Cent gelegen.
Alles in allem eine grundsolide Privatbank, mit einer Dividendenrendite von knapp 4 % und Unterbewertung.......  

78 Postings, 1585 Tage ValueseekerAktienanzahl

 
  
    #63
06.08.16 12:13
Ich habe mir die Merkur Bank angesehen - werde aber aus der Kapitalstruktur nicht schlau.

In allen Portalen (und im GB) wird von 5,17 Mio. Aktien gesprochen. Und in einem Interview spricht Herr Lingel auch von 8 Euro EK je Aktie - das würde mit dem ausgewiesenen EK (2014) von 41,6 Mio. auch gut hinkommen.

Diese 5,17 Mio. Aktien entsprechen aber nur 13,2 Mio. gezeichnetem Kapital. Daneben gibt es weitere 3,1 Mio. Komplementärkapital. Wenn ich die Bank (bzw. deren Vermögen und Erträge) ganz besitzen will, dann müsste ich nicht nur 5,17 Mio. Aktien haben, sondern zusätzlich umgerechnet 1,2 Mio. Aktien als Aquivalent für das Komplementärkapital. Dies würde gelten, wenn das gezeichnete Kapital durch Aktionäre und die Komplementäre gleich gestellt wären.  
Im GB (Seite 47) heißt es aber:

"Die Geschäftsleitung ist zur bedingten Erhöhung des Grundkapitals um bis zu 4.864.000,00
EUR ermächtigt (Bedingtes Kapital 1998/I). Die Erhöhung dient der Ausgabe von Inhaberaktien
an persönlich haftende Gesellschafter, die satzungsmäßig ihren Kapitalanteil in
Aktien umwandeln können (HR-Eintragung am 19.02.1999)."

Es könnte damit auch so sein, dass das Komplementärkapital weiteren 4,9 Mio. Aktien entspricht. Nach der Sichtweise müsste man 10,7 Mio. Aktien als Basis ansetzten (oder umgekehrt - den Aktionären gehört nur 52% der Bank - 48% gehören den Komplementären).

Bei dieser Sichtweise wären alle ausgewiesenen Vermögens-Kennzahlen Makulatur. Der Buchwert je Aktie wäre dann eher bei 4 Euro und nicht bei den 8 Euro, die Herr Lingel. genannt hat. Und die Aktie wäre für mich selbst auf dem Niveau überbewertet. (Abgesehen davon, dass ich für diesen Fall die Komunikation der Merkur-Bank als sehr irreführend bezeichnen würde).  
Bei den Ertrags-Kennzahlen ist der Effekt dadurch ausgeglichen, dass die Vergütung für die Komplementäre (1,5 Mio. inkl. Haftungsvergütung) bereits unter den betrieblichen Aufwändungen ausgewiesen ist.

Vielleicht kann jemand von euch, der sich schon länger mit der Merkur-Bank auseinandersetzt, zu mehr Klarheit beitragen.
Vielen Dank!

 

645 Postings, 6922 Tage könig1a gemanaget

 
  
    #64
1
14.11.16 20:39
und deutlich unterbewertet

https://kunde.comdirect.de/inf/aktien/detail/..._NEWS=524555183&N  

3797 Postings, 1563 Tage vinternetKZ 8,80€ !

 
  
    #65
1
18.11.16 05:43
Update: equinet Bank korrigiert Kursziel der MERKUR BANK-Aktie von 8,20 EUR auf 8,80 EUR (5951945) - 17.11.16 - News - ARIVA.DE
Update: equinet Bank korrigiert Kursziel der MERKUR BANK-Aktie von 8,20 EUR auf 8,80 EUR (5951945) - 17.11.16 - News - ARIVA.DE
Nachricht: Update: equinet Bank korrigiert Kursziel der MERKUR BANK-Aktie von 8,20 EUR auf 8,80 EUR (5951945) - 17.11.16 - News
http://www.ariva.de/news/...nk-korrigiert-kursziel-der-merkur-5951945
 

94795 Postings, 7012 Tage Katjuschaman müsste mal nachhaltig über die 6,5 € gehen

 
  
    #66
1
18.11.16 10:02
Leider gibt es immer wieder das Vorurteil, Merkur wäre vom Investmentbanking oder dem zinsintensiven Privatgeschäft abhängig. Letzteres ist zwar sicherlich auch der Fall, aber da man sich auf mittelständische Kunden und vermögende Privatkunden konzentriert, profitiert man derzeit vor allem im Bereich Baufinanzierung. Und wenn die Zinsen wieder leicht steigen sollten, wird das umso besser sein. Deshalb ja jetzt auch die KE zu 7,8 €, weil man sich entsprechendes Wachstum erhofft.

 
Angehängte Grafik:
chart_free_merkurbank.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
chart_free_merkurbank.png

90 Postings, 3407 Tage gero2107,80 Euro??

 
  
    #67
23.11.16 15:02
Habe ich da etwas falsch oder nicht verstanden? Wieso soll ich mir jetzt neue Aktien im Rahmen der KE zu 7,80 Euro kaufen, wenn ich die an der Börse zur Zeit wesentlich billiger bekomme...?  

94795 Postings, 7012 Tage Katjuschahast du richtig verstanden. Deshalb

 
  
    #68
1
23.11.16 15:40
garantiert man ja die KE zu 7,8 €, falls der Kurs bis zur Ende der Bezugsfrist nicht bei 7,8 € stehen sollte.

Du kannst aber natürlich gerne zu 6,5 € kaufen, wenn du die Aktie für günstig hälst.  

3797 Postings, 1563 Tage vinternet...

 
  
    #69
20.01.17 18:27
Tipp der Woche - Merkur Bank | Capital
Nicht alle Banken stecken in der Krise. Die Merkur Bank konnte sich vom Abwärtstrend der Branche abkoppeln.
 

3797 Postings, 1563 Tage vinternetDie 8 fest im Blick !

 
  
    #70
27.02.17 09:57
;-)  

3797 Postings, 1563 Tage vinternetDanke ... und tschüß !

 
  
    #71
16.03.17 09:27
 
Angehängte Grafik:
4r4.jpg (verkleinert auf 80%) vergrößern
4r4.jpg

645 Postings, 6922 Tage könig10 Euro

 
  
    #72
26.03.18 11:37
Heute war wohl für's Erste Erntezeit. Langfristig bleibt die Aktie  trotzdem ein gutes Investment  

247986 Postings, 1789 Tage youmake222Merkur Bank plant Übernahme

 
  
    #73
20.05.19 14:19
Merkur Bank plant Übernahme
4investors-News: Bei der Merkur Bank könnte eine Übernahme anstehen. Das m:access-notierte Finanzunternehmen aus München verhandelt über einen  ...
https://www.4investors.de/nachrichten/....php?sektion=stock&ID=133202
 

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben