Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Magforce die neue/alte Nano-Perle


Seite 1 von 72
Neuester Beitrag: 27.06.19 08:08
Eröffnet am: 11.11.13 11:58 von: Bozkaschi Anzahl Beiträge: 2.784
Neuester Beitrag: 27.06.19 08:08 von: tom4475 Leser gesamt: 459.462
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 142
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
70 | 71 | 72 72  >  

1336 Postings, 4867 Tage BozkaschiMagforce die neue/alte Nano-Perle

 
  
    #1
4
11.11.13 11:58
Mit dem 5 Jahresziel von 100-150 Mil. Jahresumsatz und der hervorragenden Therapie (NanoTherm®) und dem fähigen Management sollte es Magforce gelingen nachhaltige Wertsteigerungen im Aktienkurs zu erreichen !
Ich schätze den Shareholder-Value als sehr hoch ein.

"MagForce AG veröffentlicht Aktionärsbrief
08:35 08.11.13

MagForce AG / MagForce AG veröffentlicht Aktionärsbrief . Ad-hoc Mitteilung nach § 15 WpHG. Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre der MagForce AG,

sehr gerne informiere ich Sie darüber, dass wir auf dem besten Weg sind, unsere Ziele für 2013 zu erreichen:

Gehirntumortherapie: Unser Hauptziel für 2013 ist der Beginn unserer neuen Glioblastom-Studie bei Patienten mit rezidivem Glioblastom durch die Installierung von NanoAktivatoren in drei weltweit anerkannten Kliniken in Deutschland. Während der Monate September und Oktober haben wir unseren zweiten NanoActivator® im Universitätsklinikum Münster installiert. Wir rechnen damit, den dritten NanoActivator® bis Jahresende und den vierten Anfang 2014 in Betrieb zu nehmen. Die Initiierung der neuen klinischen Glioblastom-Studie wird 2013 planmäßig erfolgen. Darüber hinaus bereiten wir die Registrierung in den USA vor. In der nahen Zukunft wollen wir uns auf rezidive Glioblastoma Multiforme (GBM) in Deutschland, in der EU und in den USA konzentrieren, auf die ca. 30% der jährlich diagnostizierten rund 133.000 neuen GBM-Fälle entfallen. Parallel zur Durchführung der Studie erwarten wir zudem bereits 2014 Patienten auch kommerziell behandeln zu können, da nicht jeder Patient mit GBM die Einschlusskriterien der Studie erfüllt, aber dennoch schon heute von unserem Ansatz profitieren kann. Die Gesundheitsausgaben weltweit für GBM-Behandlungen werden auf über 2 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt.

Prostatakrebstherapie: Mit Blick auf die Anwendung der NanoTherm® Therapie (NTT) der MagForce AG zur Behandlung von Prostatakrebs wird unsere einzigartige Technologie als sehr vielversprechende Ergänzung zu den derzeitigen Prostatakrebsbehandlungen gesehen. Kurzfristig besteht unsere Aufgabe darin, die optimale Behandlung mit unserer NanoTherm® Therapie sowie den Kommerzialisierungsweg zu definieren. Wie bereits in meinem Brief im Juli erwähnt, planen wir, die Definition dieser Aspekte bis Ende des 4. Quartals 2013 abgeschlossen zu haben, um dann mit der Umsetzung zu beginnen. Wir sind auf dem besten Weg, auch dieses Ziel für 2013 zu erreichen. Von den jährlich 900.000 neu mit Prostatakrebs diagnostizierten Fällen werden ca. 57% allein in den Regionen USA, Deutschland und der EU diagnostiziert. Die Gesundheitsausgaben zur Behandlung von Prostatakrebs in diesen Regionen werden zusemmengenommen auf über 10 Milliarden Euro geschätzt.

Finanzen: Unsere Ausgaben verlaufen nach Plan. Wie ich bereits in meinem Brief an Sie im Rahmen der Halbjahresergebnisse angedeutet hatte, rechnen wir jedoch damit, dass der Nettoverlust aus laufender Geschäftstätigkeit höher ausfallen wird als im Jahr 2012. Dies ist insbesondere auf den Beginn der neuen klinischen Glioblastom-Studie und die Vorbereitungen für den Markteintritt in anderen Ländern zurückzuführen.

Investor Relations: Während wir unsere Unternehmensziele sowie den Fahrplan zu deren Erreichung festlegen, möchte ich darauf hinweisen, dass wir, wie bereits in der Vergangenheit, aktiv auf Konferenzen präsent sein werden. Unsere erste Präsentation findet am Dienstag, den 12. November, auf dem Deutschen Eigenkapitalforum in Frankfurt statt. Investoren, die an dieser Veranstaltung teilnehmen, sind herzlich dazu eingeladen sich meine Präsentation anzusehen. Auf das persönliche Gespräch mit Ihnen freue ich mich sehr.

Personal: Gern wiederhole ich an dieser Stelle, dass wir ein Management-Team und Mitarbeiter haben, die hochmotiviert und sehr talentiert sind. Daher bin ich besonders erfreut, dass der Aufsichtsrat der MagForce AG die Ausgabe von MagForce-Aktienoptionen an jeden Mitarbeiter genehmigt hat! Im Einzelnen haben wir 1.790.499 Optionen im Rahmen des Plans 2013 ausgegeben. Die Laufzeit beträgt 6 Jahre, wobei die Option frühestens nach 4 Jahren ausgeübt werden kann. Damit sorgen wir dafür, dass alle Mitarbeiter vollständig im Einklang mit den Interessen unserer Aktionäre handeln und sich auf eine nachhaltige Wertschöpfung konzentrieren.

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir einen anspruchsvollen Weg vor uns haben, um unsere NanoTherm® Therapie zu einer angesehenen Therapie für die Behandlung von GBM und Prostatakrebs weiter zu entwickeln und unser 5-Jahres-Finanzziel von 100-150 Millionen Euro Jahresumsatz zu erreichen. Mit großem Enthusiasmus nähern wir uns Schritt für Schritt unserem Ziel. Ich möchte Ihnen noch einmal für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung der MagForce AG danken."
-----------
Carpe diem
1759 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
70 | 71 | 72 72  >  

477 Postings, 3305 Tage ich-binzNeues Zentrum in Zwickau eröffnet

 
  
    #1761
07.06.19 16:11
...mit neuen Informationen von Ben Lipps (etwas versteckt)

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=133764  

33 Postings, 366 Tage MikeWazLipp spricht Englisch

 
  
    #1762
07.06.19 18:02
Ich vermute mal, die Interviews, die wir auf Deutsch vorfinden, wurden auf Englisch geführt. Die genaue Wortwahl des Ben Lipps wäre mir lieber, als eine Interpretation des Übersetzers.

@Minusrendite : Dass bei einer Ablehnung der US-Studie durch die FDA tatsächlich ein Totalverlust droht, darüber muss man sich im Klaren sein. Wenn der Einsatz bei Gehirntumoren nennenswerten Erfolg gehabt hätte, dann wäre das wohl bekannt. Mein Eindruck ist, dass es bei schlimmen Situationen zusätzlich zur Chemo-Therapie verwendet wird, aber - naja, wenn es erfolgreich den kompletten Hirntumor ausschalten würde, dann würde man bei den Lipp-Interviews diese Begeisterung doch hören müssen. Und vor allem, wäre ein hoher Bedarf an den NanoTherm Installationen in ganz Europa und den USA!

Lipp scheint sich damit abgefunden zu haben und setzt voll auf die Prostata-Sache.
- Die Rede ist von einem $300-Markt. Er meint damit wohl nur die USA, oder? Nehmen wir mal an, die Doppelbehandlung wird als die klar beste Methode angesehen. Also die Behandlung mit Eisen-Oxid Partikeln, die durch hochfrequente Magnetfeld-Richtungswechsel lokal erhitzt werden und Tumore zerstören und danach noch die Chemo-Therapie um den angeschlagenen Zellen den Rest zu geben…>>> Wieviel vom $300-US-Markt ginge dann an MagForce? Da Chemo immernoch die Ergänzung wäre, würde die Behandlung einfach teurer werden, es muss ja dann NanoTherm+Chemo sein.

Sagen wir mal, die Hälfte der Patienten erhalten innerhalb weniger Jahre die MagForce Methode, weil sie die beste ist. Dann wären das vielleicht $150M für die NanoTherm Methode - davon geht die Hälfte an die Krankenhäuser/Ärzte - $75M für MagForce. Wenn es aber die BESTE Methode ist, die es weltweit gibt, warum würde das dann nicht ganz zackig auch in anderen Ländern zum Einsatz kommen? Europa mit seinen 740M Einwohnern sollte ja wohl nochmal soviel wie der amerikanische Markt bringen, oder?

Das wirkt auf mich zu toll. Wahrscheinlich ist der Nachteil, diese Partikel für den Rest seines Lebens im Körper zu haben ein Problem (wurde schon angesprochen: MRI-Behandlung wäre nichtmehr machbar, ganz schlecht!).

Wenn NanoTherm+Chemo zum Total-K.O. des Prostata-Krebs-Tumors führen würde - super!!! Dann wäre auch der große Nachteil in Kauf zu nehmen, dass man den Rest seines Lebens keine MRI Scans mehr von sich gemacht haben kann... aber schon ein großer Nachteil.

Zusammengefasst:
- Sollte US-Erfolg kommen und in den nächsten Jahren sagen wir mal $75M an MagForce gehen, die wenig Mitarbeiter hat und wenig Variable Kosten - also $50M Profit >>> MarketCap von 1000Mio. Euro wäre fair, weil sich diese Methode auf andere länder übertragen lassen müsste.
- Sollte es abgelehnt werden... Patent sind vielleicht ein paar wenige Million wert. Also sagen wir mal, Totalverlust.

25% es funktioniert (das ist großzügig!) >>> 0.25 * 1000Mo = 250M <<< das wäre der jetzt fair Preis

Was meint ihr?
 

896 Postings, 1317 Tage MinusrenditeLieber Mike

 
  
    #1763
07.06.19 21:49
selbstverständlich ist das Risiko hoch, dass NanoTherm als Therapieansatz in den USA scheitert. Aber nicht, weil Nanopartikel im Körper verbleiben, oder weil die FDA den Daumen senkt, sondern weil es ggf. Methoden gibt, die die Wahrscheinlichkeit der vollständigen Krebs-Heilung besser abbilden.
In den USA gibt es jährlich 160.000 Tsd. Neufälle an Prostata-Krebsdiagnosen. Tendenz steigend. Bayer kalkuliert mit Deralutumid mit etwa 1,2 Mrd.   Dollar in den USA (könnte mich hier auch irren).
Jedenfalls geht es bei diesem Produkt auch nur um Lebenszeitverlângerung - nicht Krebs-Heilung.

Ich würde nicht immer gleich alles schlecht reden wollen. Der Markt ist riesig: Guck' dich mal um, wer alles in der Erforschung von Prostatakrebsmittelchen in den USA dabei ist. Dabei wird einem eher schlecht bei Vergleichen zur kleinen MagForce.

Wie dem auch sei: Studienergebnis abwarten. Dann wird man sehen.

Glioblastom ist eine andere Hausnummer.  

477 Postings, 3305 Tage ich-binz@Mike

 
  
    #1764
08.06.19 18:53
...antatt hier rumzublubbern solltest du dir einfach mal die Infos von
Ben Lipps ansehen - der kann übrigens auch hervorragendes Deutsch -
übrigens Putin auch...
Dort wird auch erklärt, warum in Europa die Methode so langsam
voran kommt. Das schwarze sind die Buchtaben !  

33 Postings, 366 Tage MikeWazWenn's an die eigenen Anlagen geht...

 
  
    #1765
09.06.19 01:12
Ist zum Schmunzeln, aber auch etwas besorglich, wie Leute sich gleich angegriffen fühlen, wenn einer deren Investment in Frage stellt. Erinnert mich an die Tesla Pro/Kontra-Leute.

Zwei konkrete Punkte, die jeder beantworten können sollte (bitte und sehr gerne):

1.) Wie groß schätzt ihr den jährlichen Profit für Magforce, sollte ein tolles Ergebnis bei der Studie rauskommen?

2.) Für wie wahrscheinlich haltet ihr es, dass es zum Erfolg kommt?

Jemand wie @ich-binz der/die ja sehr gut belesen zu sein scheint (zumindest beschuldigt man mich nicht genug gelesen zu haben), sollte zumindest die 1.) Frage in etwa beantworten können!  

896 Postings, 1317 Tage MinusrenditeHast du eine Antwort?

 
  
    #1766
1
09.06.19 20:11
Zur zweiten Frage: 70:30.
1) Weil NanoTherm ein medical device ist.
2) Weil es weltweit kein Verfahren gibt, um Prostatakrebs zu heilen
3) Weil es so gut als keine Nebenwirkungen gibt
4) Weil "der Mann" auch nach Einwendung der Therapie als solcher sexuell aktiv sein kann
5) Weil MagFoce sich nicht als Alleintherapie mit seiner NanoTherm-Methode in Stellung bringt, sondern in Kombination mit xy

Kommen wir zu erstens: Dazu muss zweitens einmal eintreffen, klar. Im besten Fall gibt es nach meinen Vorstellungen im ersten Jahr den Faktor 1,5 der Investitionsquote, im zweiten Jahr den Faktor 2,8 und im dritten Jahr den Faktor 4,5. Im dritten Jahr rechne ich mit rd. 50 bis 80 Tsd. Dollar. Das ist meine schlechteste Annahme.  

51 Postings, 107 Tage HOrderBeliefsLeute, hat jemand das gesehen:??

 
  
    #1767
2
10.06.19 09:03
http://sanantonio.mdnews.com/...-new-prostate-cancer-treatment-option

Da steht, dass die ersten 10 Patienten nach der Behandlung eine Totalentnahme der Prostata vornehmen müssen, damit der Erfolg geprüft werden kann. Bei der nächsten 2. Stufe der Studie soll dann nur noch eine Biopsie 5 und 12 Monate nach der Behandlung erfolgen.

Daraus schließe ich 3 Sachen;

1. Da die zweite Stufe noch gar nicht begonnen hat sind wir  mindesten 15-16 Monate vom Abschluss der Studien entfernt  (3-4 Monate bis zur ersten + mindestens 12 von der 2. Stufe). Vor Ende 2020 wir das also nichts mit dem kommerziellen Start.

2. Ich schließe aus der Verzögerung in der ersten Stufe, dass die entnommenen Prostatas nicht durchweg das gewünschte Ergebnis gezeigt haben. Das hat wohl mit der Einbringung der Partikel zu tun.

3. Gut ist ja zu wissen, dass sich lt Lipps genügend Patienten finden, die an der 1. Stufe der Studie samt Totalentnahme teilnehmen wollen. Ist  ja nicht unbedingt offensichtlich, wohl aber so weil magforce für die Kosten aufkommt und in den USA nicht jeder versichert ist.


 

51 Postings, 107 Tage HOrderBeliefsHier noch ein paar Infos zu Stufe 1:

 
  
    #1768
10.06.19 10:00
https://magforcestudy.com/about.cfm?page=4  

1221 Postings, 1017 Tage 2much4uKursziele vs. Kurs

 
  
    #1769
11.06.19 16:10
Ich hoff, Magforce kommt langsam mal in die Gänge - die Analysten hauen Kursziele von € 15,- bis 17,- raus und Magforce dümpelt bei unter 5 Euro herum und kommt nicht vom Fleck! Langsam werde ich ungeduldig - aber angesichts der ausgesprochenen Kursziele denke ich, es wäre ein Fehler, auszusteigen.  

477 Postings, 3305 Tage ich-binz# 1769

 
  
    #1770
11.06.19 18:18
wie dein name so treffend:  to much for you

Zahlen sind geduldig  

477 Postings, 3305 Tage ich-binz# 1765

 
  
    #1771
11.06.19 18:22
..ich habe nicht behauptet, hellsehen zu können - alles reine spekulation  

1762 Postings, 3145 Tage ProfitgierKursziele beziehen sich

 
  
    #1772
1
11.06.19 19:08
auf einen Zeitraum der nächsten 3-5 Jahre, Erfolg vorausgesetzt, ansonsten die Hälfte von heute.  

1762 Postings, 3145 Tage ProfitgierJetzt ist erstmal der Weg

 
  
    #1773
18.06.19 19:09
Zur 3 frei. Das können nur schlechte News verursachen.  

51 Postings, 107 Tage HOrderBeliefsWelche schlechten News denn? Hab nix gesehen....

 
  
    #1774
18.06.19 20:00

35 Postings, 983 Tage tom4475#Profitgier

 
  
    #1775
18.06.19 20:07
Du verwechselst schlechte Stimmung an den Märkten mit schlechten Nachrichten, die es aber nicht gibt bei Magforce.  

2 Postings, 3773 Tage FridgeDonnerstag sollen die Zahlen 2018 kommen...

 
  
    #1776
1
18.06.19 21:34
...das die nicht gut sein können, ist denke ich eingepreist...aber vielleicht kommt ne Info über eine weitere Kapitalerhöhung...  

27 Postings, 894 Tage SvOvwohl eher nicht

 
  
    #1777
19.06.19 13:23
die haben noch weit über 20 Mio verfügbar. Da brauchen die zur Zeit sicher kein Geld.
Alles wartet auf Fortschritte und so dümpelt der Kurs so vor sich hin.
Die Umsätze sind auch recht überschaubar und wenn dann einer keine Lust mehr hat zu warten  geht es halt runter.  

Optionen

1221 Postings, 1017 Tage 2much4uTolle News (wie so oft)

 
  
    #1778
20.06.19 12:57
Tolle News, die MagForce (wie so oft) veröffentlicht hat. Die Zahlen stimmen, die Zulassung schreitet voran - hoffentlich war das jetzt der Startschuss, dass der Aktienkurs von MagForce sich endlich den erfreulichen News anpasst.

Die Kursziele der Analysten lieger bei 15 bis 17 Euro - bis dahin ist noch reichlich Potential, bei einem aktuellen Aktienkurs von € 4,60  

51 Postings, 107 Tage HOrderBeliefsDas ist doch was: "zeitnaher Abschluss vonStufe 1"

 
  
    #1779
20.06.19 13:14

109 Postings, 1824 Tage KorvusWie mans nimmt.

 
  
    #1780
20.06.19 18:20
Wie man es nicht anders von Magforce gewohnt ist, gibt es leider wenig Konkretes. Schwammige Aussagen über die gemachten Fortschritte und die Pläne für die nächsten Jahre (Expansionsstrategie, automatische Kostenübernahme durch die Kassen, Abschluss der Studie...). Alles schon dagewesen und alles schonmal gehört.
Klar die Richtung stimmt, größere Kursausschläge sind aber ohne etwas Handfestes meiner Meinung nach nicht zu erwarten.

Ich warte jetzt seit 2014 das sich hier was tut, leider bislang vergeblich. Durchhalten ist angesagt.  

896 Postings, 1317 Tage MinusrenditeEin ganz klares Zeichen,

 
  
    #1781
25.06.19 18:34
wie ich finde. Ben Lipps stockt richtig auf und ein unbekannter Investor überdies.  

51 Postings, 107 Tage HOrderBeliefsHier scheint wirklich was zu holen zu sein...

 
  
    #1782
25.06.19 19:11
... wenn Ben über 1,6 Mio Eigenkapital nachschiesst!!

https://www.finanznachrichten.de/...-des-bezugsrechts-deutsch-016.htm

Der Kurs ist vermutlich nur gedrückt worden, damit man günstig die Erhöhung durchführen kann. Pech für die Leute, die in der Zeit rausgegangen sind :-(

Morgen geht es dann aufwärts. Vor der HV im August kommt der Abschluss von Stufe 1 in den USA und im September sind wir bei >6 EUR, würde ich prognostizieren ( keine Gewähr!).  

35 Postings, 983 Tage tom4475Genau

 
  
    #1783
25.06.19 19:22
genommen sind es über 2 Mio Euro die Ben Lipps gezahlt hat.
Wow .... bin begeistert ;-)  

33 Postings, 366 Tage MikeWazIneffizienz des Marktes

 
  
    #1784
1
26.06.19 12:25
Hier hat man ein gutes Beispiel, das zeigt, dass wir noch lange keinen voll effizienten Markt haben (efficient market hypothesis): Der Kurs ist seit April in einer Spanne so um die 4,20-4,80 EUR. Große neue Faktoren gab es in dieser Zeit nicht, außer das weiterhin Geduld gefragt war... bis gestern: Dass der CEO sich für etwa 2 Millionen Euro weitere Aktie an der Firma kauft - eine Summe, die wahrscheinlich ein paar Prozent seines Gesamtvermögens ausmacht und die er bestimmt nicht zum Spaß eingesetzt hat - dies ist ein neuer Faktor, der meine Meinung nach den Kurs locker über die 5 Euro Marke bringen müssen!

Wie Peter Lynch meinte (sinngemäß): There are many reasons for why sb might sell, but there is only one reason sb buys a stock! They think it's going up!

Da bei einer so spekulativen Anlage wie Magforce jeder Anhaltspunkt der veröffentlicht wird ein wichtiger Faktor sein kann, muss jeder Anleger sich überlegen, wie ein neues Puzzlestück zu werten ist. Als Ben Lipp, der CEO, sich vor ein paar Wochen einige male Aktien gekauft hat... für 2-9 tausend Euro jedesmal in etwa - das war dann nicht all zu viel und daher konnte diese Aktion nicht schwer gewichtet werden. Aber jetzt 2 Millionen Euro... also das ist echtes Geld!

Was ich nicht verstehe: Der CEO müsste doch mittlerweile eine Ahnung haben, wie die Prostata-Testphasen laufen. Aber wenn er solche 'material' info hat, dann hätte er doch keine Firmenanteile kaufen dürfen, ohne diese Einsicht zu veröffentlichen, oder?
>>> Wenn das so ist - da keine andeutende Info veröffentlicht wurde - müsste man ja annehmen, der CEO hat eine ernsthafte Geldmenge eingesetzt, obwohl die laufenden trials in Amerika vielleicht schlechte Resultate haben??? Das wirkt sehr unwahrscheinlich.

Vermutlich hat der CEO eben doch eine recht gute Ahnung, dass die Sache klappt! Die Chancen sind also bestimmt besser als 50/50. Bei schlechtem Ergebnis ist die Aktie vielleicht nurnoch 10% wert (weil die Technik sich vielleicht verkaufen lässt). Bei gutem Ergebnis... müsste man sich ein intelligentes Bild machen - wieviele Prostata-Behandlungen wären pro Jahr denkbar - und wieviel Profit könnte das bedeuten? Die Firma ist dann jedenfalls sicherlich wesentlich mehr wert als 120M Euro! Verdrei- oder -vierfachung wäre wohl drin!

Sieht nach einem mis-priced gamble aus! Oder wie seht ihr die Chancen eines Quasi-Totalverlusts nach diesem ernsthaften Aktienkauf des CEOs?
 

35 Postings, 983 Tage tom4475Neuer Geschäftsbericht und Aktionärsbrief

 
  
    #1785
27.06.19 08:08
http://www.equitystory.com/Download/Companies/...-JA-2018-EQ-D-00.pdf  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
70 | 71 | 72 72  >  
   Antwort einfügen - nach oben