MOWI Lachs für die Welt


Seite 1 von 17
Neuester Beitrag: 11.08.20 10:45
Eröffnet am: 09.07.19 16:12 von: Gonzoderers. Anzahl Beiträge: 414
Neuester Beitrag: 11.08.20 10:45 von: fisker Leser gesamt: 72.595
Forum: Börse   Leser heute: 99
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 17  >  

5750 Postings, 527 Tage GonzoderersteMOWI Lachs für die Welt

 
  
    #1
3
09.07.19 16:12
ich erlaube mir mal den Thread auf den aktuellen Stand zu bringen, Marine Harvest ist seit Anfang des Jahres 2019  Mowi.

Der grösste Lachshersteller der Welt, ein grundsolides Unternehmen mit Standorten und Farmen in vielen Ländern dieser Welt, breit gestreut, gute Zahlen, zukunftsträchtige Betriebsausrichtung, vernünftige Dividende, einziger Wermutstropfen, die norwegische Quellensteuer auf die Dividende.

 
388 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 17  >  

100 Postings, 116 Tage dat wedig nich ist .Kursziel für Bakka erhöht bei Verkaufsempfehlung

 
  
    #390
14.07.20 11:22
autoübersetzt

Kursziel auf Bakkafrost erhöht, aber es hat immer noch VERKAUF-Empfehlung
Nachrichten
Von
Redaktion -
13. Juli 2020

Carnegie hat auch die Schätzung der Einnahmen der Faroer Lachsbauern für 2020 erhöht.

Die schwedische Investmentbank Carnegie hat ihr Kursziel für Bakkafrost von der bisherigen NOK 420 auf 445 NOK angehoben und dabei eine VERKAUFSempfehlung beibehalten, berichtet TDN Direkt.

Weiterlesen: Bakkafrost ist mehr wert als das BIP der Färöer. Aber sein größter Eigentümer ist ausländischer

Aufgrund von Wechselkursannahmen und der Entwicklung des Lachspreises im zweiten Quartal hat die Investmentbank ihre Schätzung des Gewinns von Bakkafrost für 2020 erhöht.

Am Montagmittag wurde die Aktie mit einem Minus von 0,8 Prozent mit 557,50 NOK gehandelt.  

100 Postings, 116 Tage dat wedig nich ist .Prognosen Q2 autübersetzt

 
  
    #391
14.07.20 11:25

Das sagen Analysten vom zweiten Quartal von Mowi voraus.
Nachrichten
Von
Redaktion -
14. Juli 2020

Investmentbanker erwarten, dass Norwegen die beste Region sein wird, während Kanada im nächsten Quartal Geld verlieren wird.

Der Lachsriese Mowi wird für das zweite Quartal 2020 voraussichtlich ein operatives Ergebnis von 77 Mio. Euro bei einem Umsatz von 935 Mio. Euro verbuchen.

TDN Direkt zog unter 12 Analysten die durchschnittlichen Schätzungen von Infront zusammen.

Analysten erwarten für das zweite Quartal ein durchschnittliches Erntevolumen von 103.000 Tonnen Lachs. Auch der Quartalsüberschuss wird mit 0,09 Euro je Aktie erwartet.

Das Betriebsergebnis pro Kilo für jede Produktionsregion wird wie folgt verteilt:

Norwegen: EUR 1,29
   Chile: 0,20 EUR
   Schottland: 0,68 EUR
   Kanada: -0,95 EUR
 

538 Postings, 443 Tage fiskerDiese Schätzungen

 
  
    #392
15.07.20 07:14
wurden ganz deutlich geschlagen! Statt erwarteten 77 Mio wurde ein EBIT von 96 Mio erreicht.  

538 Postings, 443 Tage fiskerIch denke

 
  
    #393
15.07.20 07:54
das wird heute ein recht guter Börsentag :)  

100 Postings, 116 Tage dat wedig nich ist .Deswegen auch 7% im Plus ;-)

 
  
    #394
15.07.20 09:14
...das wird schon  

100 Postings, 116 Tage dat wedig nich ist .und deswegen...Autoübersetzt

 
  
    #395
15.07.20 10:43

Enge Kostenkontrolle überhöht Mowis Q2-Ergebnis
Nachrichten
Von
Aslak Berge -
15. Juli 2020

Nach Angaben der Investmentbanken Pareto Securities und Sparebank1 Markets könnte ein neuer Trend einleiten.

Am Mittwochmorgen präsentierte Mowi sein vierteljährliches Handelsupdate, das zeigt, wie sich Erntemengen und operative Ergebnisse im kürzlich abgeschlossenen zweiten Quartal entwickelt haben. Und das Ergebnis war weit besser als die Analysten im Vorfeld erwartet und geschätzt hatten.

"Dies ist auf geringfügig höhere Erntemengen (+1 %), aber vor allem auf höhere Margen zurückzuführen. Vor allem das EBIT/kg in Chile und Irland fiel stärker aus als erwartet, während die Marge in Norwegen auf der schwachen Seite lag, da der Beitrag von Konsumgütern nach wie vor begrenzt zu sein scheint", schrieben die Pareto-Analysten Carl-Emil Kjals Johannessen und Gard Aarvik in einem Update an ihre Kunden.

Das Duo glaubt, dass sich der Trend fortsetzen wird.

"Wir erwarten weitere operative Verbesserungen für das Unternehmen in H2, werden aber wahrscheinlich 2020e um 2 % erhöhen, da das 2. Quartal vor allem in Chile noch niedrigere H2-Kosten aufweisen wird. Wir gehen davon aus, dass die Konsensschätzungen etwas stärker steigen werden, da unsere 2020e derzeit 20 % über dem Konsens liegt", schrieben sie.

Pareto Securities hat eine Kaufempfehlung, Kursziel NOK 205 auf Mowi.

Auch Sparebank1 Markets waren von den Mowi Q2-Zahlen beeindruckt.

"Wenn man sich die regionale Leistung anschaut, stellt sich die Anschau, dass alle Regionen außer Norwegen die Erwartungen übertreffen. Norwegen war mit einem EBIT/kg von 1,05 EUR recht schwach, 18 % unter dem Mediankonsens von 1,28 EUR und schlechter als die niedrigste Konsensschätzung von 1,18 EUR in der Infront-Umfrage. Der Konsens erwartete aufgrund der niedrigen Preise in den USA und wahrscheinlich geringer Kostenverbesserungen sehr schwache Ergebnisse aus Chile und Kanada. Mowi überraschte jedoch mit einem Plus und meldete ein EBIT/kg in Kanada und Chile von 0,65 EUR bzw. 0,80 EUR gegenüber dem Konsens bei 0,9 EUR bzw. 0,22 EUR", schrieb Analyst Christopher Robin Vinter in einem Bericht.

"Wir finden die schwachen Ergebnisse in Norwegen etwas besorgniserregend, da die Kosten in der Region steigen. Wir sind der Meinung, dass der Schwerpunkt des 2Q-Berichts auf der Entwicklung des Kostenniveaus in den verschiedenen Regionen liegen sollte. Die Ergebnisse für alle anderen Regionen waren jedoch stark, was wahrscheinlich durch eine Kombination von Preis und Kosten getrieben wurde, und eine könnte den Beginn eines positiven Trends markieren. Wir gehen nicht davon aus, dass wir nach dem Handelsupdate Änderungen an unseren langfristigen Schätzungen vornehmen werden", fügte er hinzu.

Sparebank1 Markets hat auch eine Buy-Empfehlung und ein Kursziel bei NOK 205 auf Mowi.

Der Aktienkurs von Mowi stieg kurz nach Handelseröffnung an der Osloer Börse am Mittwochmorgen um 5,6 Prozent.  

538 Postings, 443 Tage fiskerIch hatte die Infos

 
  
    #396
15.07.20 10:55
kurz vor 7 und kann sagen, daß sie sich gelohnt haben. :)

Weil viele Anleger nur den eröffneten Börsen hinterher rennen war der Wert selbst bei tradegate heute morgen noch sehr preiswert zu haben.  

538 Postings, 443 Tage fiskerOffiziell ja noch nichts verlautbart

 
  
    #397
15.07.20 10:59
aber ich denke, daß nach diesen Zahlen auch die bislang ausgesetzte Divi Q1 recht erfreulich wird. Stabile Divis und heute morgen positiv überraschte Analysten dürften dem Kurs perspektivisch ordentlich unter die Arme greifen.  

2685 Postings, 1878 Tage XaropeMowi: Q2 2020 Trading update

 
  
    #398
18.07.20 08:46

Mowi ASA: Mowi ASA (OSE:MOWI): Q2 2020 Trading update

https://www.bloomberg.com/press-releases/...wi-q2-2020-trading-update

Harvest volumes Q2 2020 (1)

Farming Norway   56.5 thousand tonnes
Farming Scotland 14.5 thousand tonnes
Farming Canada   11.5 thousand tonnes
Farming Chile    14.0 thousand tonnes
Farming Ireland  4.0 thousand tonnes
Farming Faroes   3.5 thousand tonnes
Total            104.0 thousand tonnes

Operational EBIT for the Group was approximately EUR 96 million in Q2 2020
(EUR 211 million in Q2 2019).

Total Operational EBIT per kg through the value chain was approximately as
follows:

Norway   EUR   1.05
Scotland EUR   1.00
Canada   EUR   -0.65
Chile    EUR   0.80
Ireland  EUR   3.85
Faroes   EUR   1.90

Reported financial net interest-bearing debt (NIBD) was approximately EUR 1
380 million at the end of the quarter (excluding IFRS 16 effects).

The complete Q2 2020 report will be released on 26 August at 06:30 CET.

 

1039 Postings, 291 Tage Michael_1980gedanken

 
  
    #399
18.07.20 09:43
nicht schlecht  

100 Postings, 116 Tage dat wedig nich ist .Mowi-Ireland Autoübersetzt.

 
  
    #400
22.07.20 08:49
Mowi Ireland: "Aus unserer Sicht hat es keine Fortschritte bei der Lizenzierung von Lachsaquakultur gegeben"
Nachrichten
Von
Owen Evans -
20. Juli 2020

Mowi Ireland Chef sagte, dass, wenn es nicht wachsen kann, dann Investitionen in verschiedene Länder geleitet werden.

Der führende Anbieter von Bio-Lachs in der Landwirtschaft, Mowi Ireland, sagte gegenüber SalmonBusiness, dass Lizenzen immer noch die Frage seien, wenn es um die Weiterentwicklung der Branche gehe.

Bereits am Montag hieß es, der Lachszüchter werde 22 Millionen Euro in neue Standorte investieren. Irland ist eine klare Erfolgsgeschichte für Mowi, wenn es um Lachs mit konstant hohen EBITS geht.
Jan Feestra. FOTO: LinkedIn

Keine Fortschritte
Aber im Anschluss sagte Feenstra: "Wir können nicht für die Abteilung sprechen, aber aus unserer Sicht hat es keine Fortschritte bei der Lizenzierung der Lachsaquakultur gegeben; wenn wir das Geschäft in Irland nicht ausbauen können, dann werden die Investitionen in verschiedene Länder gelenkt.

"Wir müssen nur die Möglichkeit erhalten, ein paar Farmen hinzuzufügen, um das Geschäft zu sichern und uns groß genug zu machen, um in Europa unter gleichen Wettbewerbsbedingungen zu konkurrieren", sagte er.

Wenn die Investition gesichert ist, würde das Geld in zusätzlichen Lachsfarmen verwendet werden. Jeder neue Standort stellt eine Investition von Rund 6 Mio. EUR bzw. 7 Mio. EUR dar.

Verarbeitungskapazität
"Unsere Verarbeitungskapazität übertrifft immer noch unsere Produktion, und das ist eine unserer größten Herausforderungen vor allem für unsere Kollegen, die in der Verarbeitung arbeiten, es neigt dazu, Stop-Start zu sein und das sorgt für persönliche Unsicherheit; Wir möchten 50 Wochen im Jahr arbeiten, auch um es besser zu machen und auf dem Markt zuverlässiger zu sein", fügte er hinzu.

Der MD sagte, dass die Branche während der Pandemie dank der Nachfrage nach hochwertigem geräuchertem irischem Bio-Lachs, der von den verschiedenen Kunden von Mowi Ireland in Irland und Kontinentaleuropa geräuchert wurde, gut abgeschnitten habe.

"Berühren Sie Holz, wir haben den CV Storm überstanden, aber es ist noch nicht vorbei und wir vermissen den HORECA-Markt (Hotels, Restaurants und Gastronomie) ", sagte Feenstra, der seit 1983 mit dem Lachszüchter zusammen ist.

Politik
Er sagte, dass die irische Lachszucht den politischen Willen benötige, um sie zu erweitern.

"Daher hoffen wir, dass der DAFM trotz (in der neuen Regierung) keinen engagierten Minister oder Junior M, der sich auf den Marinesektor konzentriert, seine Unfähigkeit, Lizenzen zu liefern, verbessern wird", schloss Feenstra.  

100 Postings, 116 Tage dat wedig nich ist .Auch aufgrund diese Artikels...

 
  
    #401
22.07.20 08:54
..bleibe ich weiter Investiert. Auch wenn der Kurs zur Zeit vor sich hindümpelt. MOWI will in dieser Sparte wachsen. Bio-Lachs blieb preisstabil. Die Gastronomie wird wiederkommen. Grundsoliede wenn auch leidend in dieser Zeit.  

1199 Postings, 1919 Tage phre22Löschung

 
  
    #402
22.07.20 09:49

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 27.07.20 11:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

8186 Postings, 7593 Tage bauwiNochmal das Körbchen mit günstigen MOWI-Anteils-

 
  
    #403
23.07.20 12:06
Scheinchen befüllt. Diesen günstigen Kursen konnte ich heute nicht widerstehen.
Sollen andere TESLA kaufen - für mich ist dies hier eine bessere Investition.
Gut gegessen wird immer, solange die Leute das nötige Kleingeld dazu aufbringen können.
Die alten Abnehmer (Hotels usw.) kommen nun im Laufe der zeit als Abnehmer zurück.
Sollte der Kurs nochmal schwächeln, werde ich umso kräftiger nochmal nachkaufen.  

8186 Postings, 7593 Tage bauwiUnd sie zuckt schon wieder!

 
  
    #404
23.07.20 16:18
Na , dann schau 'mer mal, ob die Aktie wieder auf den Pfad der Tugend zurück findet.
Nötigenfalls hol ich mir zur Absicherung noch 'nen Put.  

8186 Postings, 7593 Tage bauwiNoch jemand investiert?

 
  
    #405
27.07.20 11:43
Offensichtlich nicht. Derweil sehe ich nach wie vor in dieser Aktie eine gute Investitionsmöglichkeit.
Die Kursschwäche hat schon sehr viel mit Corona zu tun, was man an der Korrelation der Nachrichten und dem Kurs ersehen kann.
Das dritte Körbchen steht jedenfalls bereit.  

2685 Postings, 1878 Tage XaropeMowi: bauwi

 
  
    #406
1
27.07.20 12:14
I bin, hab aber nixs zum mitteilen  

683 Postings, 3661 Tage Win10bauwi

 
  
    #407
1
27.07.20 17:47
bin auch drin.  Ich sehe das auch wie du und überlege nochmal nachzukaufen.
 

Optionen

3 Postings, 31 Tage ThaneCoronafälle bei Mowi in Polen

 
  
    #408
1
28.07.20 10:30
29 Arbeiter wurden bei Mowi in Polen (4500 Beschäftigte) positiv auf Covid 19 getestet.

https://www.intrafish.com/processing/...owi-poland-factory/2-1-848608

Bleibt zu hoffen, dass es sich nicht weiter ausbreitet und die Produktion weiterlaufen kann.  

Optionen

23 Postings, 456 Tage EuodiusDrin

 
  
    #409
1
28.07.20 11:04
Bin ebenfalls drin und das wird auch so bleiben und wohl noch was mehr werden. Auch nach verbleibender Quellensteuer bleibt die Rendite in Ordnung!  

8186 Postings, 7593 Tage bauwija, es sieht gut aus!

 
  
    #410
29.07.20 10:43
Die Chancen auf eine Kurserholung überwiegen jetzt. Von daher war das Timing des Einstiegs in diesen Tagen gut gewählt. Manch andere Hersteller , bspw. in Kanada, hat's richtig hart getroffen, weshalb wir mit MOWI mit einem blauen Auge davon gekommen wind.
Die Sommermonate sind aus meiner Sicht die Phase, die vor allem Institutionelle zum Aufstocken nutzen wollen. Hierfür picken die sich nicht unbedingt noch US-Hightech in Portfolio , sondern erholungswürdige Wachstumstitel bzw. sichere Dividendentitel aus allen Branchen.
Da darf eine MOWI nicht fehlen!  

118 Postings, 1068 Tage RomansNatureQuartalsdividende?

 
  
    #411
30.07.20 11:06
Weiß jemand ob und wann wieder eine Dividende gezahlt wird?
Soweit ich weiß, sollte die letzte Dividende nur verschoben werden.
Wer weiß mehr darüber?  

538 Postings, 443 Tage fiskerIch denke

 
  
    #412
31.07.20 09:53
am 26.8. wird es dazu eine Aussage geben.
 

100 Postings, 116 Tage dat wedig nich ist .Schottland: Mowi startet neue Biolachs-Marke

 
  
    #413
1
06.08.20 12:00
Schottland: Mowi startet neue Biolachs-Marke

Der weltgrößte Lachszüchter Mowi will dank seiner Biolachszucht in Schottland in Zukunft ganzjährig Biolachs anbieten, und zwar unter seiner neuen Marke Scottish Organic Salmon Company, meldet IntraFish. Bislang sei dies nur neun Monate im Jahr möglich gewesen, teilt Pat Connors, Direktor Verkauf und Produktion für Mowi Ireland, im hauseigenen Newsletter von Mowi Scotland mit. Den Vertrieb des im schottischen Loch Ewe gezüchteten Biolachses übernehme das Verkaufsteam in Irland, sagt Verkaufsmitarbeiterin Georgina Wright. Der Lachs ist nach den Standards der Soil Association, von EU-Bio sowie von Agriculture Biologique (AB) in Frankreich zertifiziert. Das Futter stamme aus Mowis Futtermühle in Kyleakin.  

538 Postings, 443 Tage fiskerSchön, daß

 
  
    #414
1
11.08.20 10:45
wieder ein deutliches positives Momentum in den Lachsmarkt kommt.

Jetzt noch eine akzeptable Entscheidung zur Divi Q1 und Q2 und Mowi ist wieder auf dem richtigen Weg.  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
15 | 16 | 17 17  >  
   Antwort einfügen - nach oben