Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

MOLOGEN - News von der IR !


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 29.11.07 20:52
Eröffnet am: 19.02.04 18:13 von: Klei Anzahl Beiträge: 25
Neuester Beitrag: 29.11.07 20:52 von: Klei Leser gesamt: 8.135
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 

4623 Postings, 5995 Tage KleiMOLOGEN - News von der IR !

 
  
    #1
19.02.04 18:13
Da kann man sagen, was man will. Vor Noch nicht einmal einer Stunde habe ich folgende Fragen an Herrn Reichel bei Mologen gerichtet und habe prombt folgende aussichtsreiche Rückmeldung erhalten :

Originalwortlaut :

Thema: Re: Frage !  
Datum: 19.02.2004 17:56:09 Westeuropäische Normalzeit
Von: reichel@mologen.com
An: Micha2001XX@aol.com
Internet-eMail: (Details)



At 11:24 19.02.2004 -0500, you wrote:

Guten Tag Herr Reichel !

Bei Mologen reicht der Cashbestand nicht mehr lange aus !

Sie wollten Investoren und Partner finden. Wo bleiben die ? Wie verlaufen etwaige aktuelle Testphasen von Produkten ?


Viel Grüße,

Michael Klei.


Sehr geehrter Herr Klei,

vielen Dank für Ihr Interesse an MOLOGEN.

Unser Cash-Polster gibt uns noch etwas Zeit, um Partner und Investoren zu finden. Aber natürlich muss es in 2004 bei MOLOGEN nach Plan gehen, sonst wird das Polster sehr dünn.

Wir erwarten noch im 1.Quartal die Ergebnisse unserer Studie zur Impfung von Hunden gegen Leishmania. Mehrere internationale Pharmafirmen haben uns gegenüber großes Interesse an einem solchen Impfstoff bekundet.

Gleichzeitig stehen wir in Verhandlungen mit chinesischen Firmen bzgl. unserer Immunomodulationstechnologien und im Bereich Krebstherapie.

Drei leitende Mitarbeiter befinden sich seit einer Woche in den USA mit dem Ziel, Kooperationen mit Pharmafirmen und verschiedenen Institutionen anzubahnen.

Wenn wir in den nächsten Monaten zu entsprechenden Vertragsabschlüssen kommen sollten, wird das nicht nur Geld in unsere Kasse bringen, sondern wir werden dadurch auch das Vertrauen alter und neuer Investoren verstärken können. Damit würde eine neue Finanzierungsrunde möglich.

Kurz gesagt: Unsere Geschäftskontakte und Produktentwicklungen laufen gut. Wenn sich der kommerzielle Erfolg einstellt, werden wir auch mit unseren Investoren über eine Kapitalerhöhung sprechen können.

Wir haben gute Aussichten, dass 2004 ein sehr erfolgreiches Jahr für MOLOGEN wird.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben und dass es bald konkrete Antworten mit Namen und Zahlen auf Ihre Fragen zu melden gibt.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Reichel
Finanzvorstand

MOLOGEN AG

Tel. +49 (030) 841 788 - 13
Fax +49 (030) 841 788 - 50
Postanschrift: Postfach 33 21 40, D-14180 Berlin
Besucheranschrift: Fabeckstr. 30, D-14195 Berlin

www.mologen.com


 

Optionen

4623 Postings, 5995 Tage KleiWie ist Eure Meinung dazu

 
  
    #2
19.02.04 18:26
?  

Optionen

5916 Postings, 6988 Tage Byblos-6,82% auf 2,05 aktuell

 
  
    #3
19.02.04 18:43
Das ist doch wieder nur ein hinhalteschreiben, wie es sie schon zu haufe gibt.
Jede Firma ist optimistisch, habe noch nie einen gegenteilige Antwort erhalten oder gelesen.
Ich würde erst einmal abwarten, denn wenn der Kurs in den kommenden Tagen unter 1,70 sacken sollte, sieht es schlecht aus. Kursziel wäre dann nach meinen Berechnungen 1 Euro ! Wäre dann ebenso hochspekulative wi z.B. Farmatic Biotech AG ! 605192
Der Vorstand hat es ja geschrieben, es kann noch dauern ! Wer will auf einem solch heißen Eisen sitzen und abwarten.
Ich will es nicht und werde meine Investition in Mologen aufschieben.
Bei 1 Euro würde ich die ersten Positionen aufbauen, denn ich bin mir sicher, dorthin wird sie noch gehen.
So, das war meine Meinung !

cu byblos  

Optionen

923 Postings, 5836 Tage js111Typische Ruhigstell-Antwort.

 
  
    #4
19.02.04 18:43
Kam z.B. von Farmatic bei der HV vom 15.11.2003 in ähnlicher Wortformation. Die Worte gingen in den Markt- die Aktie stieg damals von 0,78 auf etwa 1,1 und seitdem nichts bezüglich tatsächlicher Firmenfinanzierung gekommen.
Aktie sank einen Monat später umso stärker.

 

Optionen

2538 Postings, 6515 Tage ulrich14@Klei

 
  
    #5
19.02.04 18:43
..beobachte Mologen seit vielen Jahren...

..hatte einige Aktien beim IPO und hab damit schnelle 100% gemacht..

..seit zwei Wochen untersuche ich Mologen wieder genauer, genauer gesagt sehr genau! Hatte die Hoffnung hier vielleicht einen aussichtsreichen Nachzügler im Biotech-Segment zu finden.

..Mein Zwischenurteil: Mologen ist unkalkulierbar und die Nachrichtenlage spricht eher gegen Mologen..verstehe von Biotech nur begrenz etwas..aber wahrscheinlich sehr viel mehr als fast alle anderen hier..

..und von Charttechnik und Aktien verstehe ich viel..und die Charttechnik sagt: es ist Verkaufsdruck auf der Aktie und der kann eigentlich nur von Insidern oder von größeren Investoren kommen...

..es ist Vorsicht angebracht...

..und das schnelle IR-Statement: ist angenehm im Ton...aber so wie ich zwischen den zeilen lese, legt derjenige, der die Zeilen geschrieben hat, sein Geld auch nicht in Mologen an...das sagt alles..  

5916 Postings, 6988 Tage Byblos@js111

 
  
    #6
19.02.04 18:44
wir hatten gerade wohl den gleichen Gedanken, bezüglich Farmatic Biotech ! cool !
cu  

Optionen

923 Postings, 5836 Tage js111He Byblos, ich glaube, das war kein Zufall, dass

 
  
    #7
19.02.04 18:45
wir beide zur selben Zeit an FArmatic dachten...

ohne Worte, der Fall ist ziemlich klar. Sehe sie weitersinken in Zukunft- die Mologen.  

Optionen

923 Postings, 5836 Tage js111Ja, echt coool Byblos, freut mich o. T.

 
  
    #8
19.02.04 18:45
 

Optionen

5916 Postings, 6988 Tage Byblos@js111

 
  
    #9
19.02.04 18:49
bin aber fett bei Farmatic eingestiegen, denn die sieht charttechnisch sehr interessant aus.
Die Vorraussetzungen für ein Finanzpaket sind endlich gegeben.
Habe 10.00 zu 0,72 gekauft.
Wenn die Meldung kommt, kann ich mir mind. eine Prozentige Beteiligung an Mologen gönnen, wenn diese dann auf ca. 1 Euro gefallen ist.
Schau Dir mal in Ruhe den Chart von Farmatic an !
Ein fettes Dreieck, was zusammen läuft und vielleicht fett nach oben aufgelöst werden könnte.
Dann die Finanzierungsmeldung und Kapitalerhöhung und wir haben eine Extremrakete am Start !

cu Byblos  

Optionen

923 Postings, 5836 Tage js111Danke Byblos, ich bin nur ein wenig abergläubisch,

 
  
    #10
19.02.04 18:54
bezüglich Farmatic, hatte sie bisher 2mal. -beide male mit Gewinn, 1,7 auf 2,52 bzw. zur HV 0,85 und 0,88 - 1,10 und 1,13

3mal hintereinander hatte ich mit der selben Aktie jedoch leider noch nie einen Gewinn. Wenn ich mir hier sicher wäre, würd ich es bei FArm. tatsächlich riskieren.

Ich werde mal sehen, was ich hierzu noch erlesen kriege...Chartmässig ist das Teil auf alle Fälle so, dass demnächst im Kurs was passieren müsste...  

Optionen

4623 Postings, 5995 Tage KleiUnglaublich !

 
  
    #11
19.02.04 19:15
So viele Antworten und das so schnell !

Die Haltung hier im Board ist zwar tenendziell negativ, ich denke dennoch, dass es bei dieser breits geringen MK schon ne Menge positive Aussichten für die Zukunft gibt. Ulrich liegt bestimmt nicht verkehrt. Denn er hat mit Sicherheit einen der aussichtsreichsten Biotech Nachzügler entdeckt, wenngleich auch ihm Zweifel kommen.

Am meisten hat mich eher die Aussage gestört, dass es wohl eine Kapitalerhöhung geben wird. Aber dies ja auch erst dann, wenn die Aktie eh schon viel mehr wert ist.

Noch im 1. Quartal könnte es positive Ergebnisse bezüglich der Studie zu dem Impfstoff gegen Leishmania geben. Dabei haben sich ja bereits erste positive Tendenzen aufgezeigt und die Umsatzerwartung hieraus alleine für Europa beträgt jährlich mindestens 30 bis 50 Mio Euro. !

Nicht zuletzt wegen Seuchen wie der Hühnergrippe könnten für die Blocktechnologie von Mologen auch in China Interessenten zu Recht begeistert werden und in den USA hat man auch Kontakte aufgebaut.

Der Vorstand ist mit 9% Aktienanteil am Unternehmen beteiligt, die Byrische Beamten Lebensversicherung mit 13% und Herr Winfried Lange aus Wohltorf (bei Hamburg) mit 25% !

Ich danke Euch allen für Eure Antworten !

Könntet Ihr bitte bezüglich Farmativ einen Farmatic Thread einrichten ?

 

Optionen

451 Postings, 5707 Tage hukaHinhalten

 
  
    #12
19.02.04 19:18
Herr Reichel versucht doch nur die Investoren zu besänftigen.

Trotz Kooperationsvertrag und Meilensteinzahlungen wird der Fortbestand der Firma,nur
über eine Kapitalerhöhung möglich sein.

Der Beweiß über Midge-dSLIM-Technologie,Therapeutika und Veterinärimpfstoffe und ihrer Wirksamkeit, muß erst Erbracht werden.

Die zeit läuft.....  

Optionen

5916 Postings, 6988 Tage Byblos@Klei

 
  
    #13
19.02.04 19:20
klar! es gibt genügend Farmatic Biotech WPKN 605192 Threads !

Nun zu Deinem letzten Beitrag.

Du willst Mologen wohl schön sehen oder reden.

Falls Du über 2 Euro eingestiegen bist, würde ich mir langsam ernsthafte Sorgen machen.
Kenne weitere Leute, die Mologen für aussichtsreich hielten und an das schnelle Geld dachten. Die sind inzwischen alle im Minus und wollen es zum Teil nicht wahrhaben, das die Aktie jetzt erst recht gefährdet ist.
Du mußt wissen was Du tust.

Viel Glück !

cu Byblos  

Optionen

4623 Postings, 5995 Tage Kleigut für Mologen

 
  
    #14
19.02.04 19:51
das die Nachrichtenlage NOCH nicht allzu gut ist !

Denn wäre es so, stünde die Aktie bereits viel höher !

Gut für alle die in diesen Tagen einsteigen oder eongestiegen sind, weil der gesamte Nachrichtenfluß einer Tunraroundkatie noch bevorsteht !

Ich bin mir sicher hier wollen auch einige Leute Mologen schlecht reden, um neue Anschlusskäufer für GPC Biotech oder Farmatic zu finden. Denn die brechen mittlerweile weg !  ;-)

Aber Euch viel Glück mit GPC Biotech, Farmatic und Konsorten !  

Optionen

4623 Postings, 5995 Tage KleiInsiderkäufe !

 
  
    #15
20.02.04 13:31
oder Verkäufe gibt es zur Zeit keine aus den Reihen der Gesellschaft. Ich habe diesbezüglich Herrn Reichel nochmal gefragt und eine sehr ehrliche Antwort erhalten. Ich bin sehr erfreut über die Antwort, da auch ein Großteil der Bezüge von Vorstand und Aufsichtsrat in Aktienoptionen fließen, was zur eifrigen Mitarbeit motiviert. Anbei der Originalwortlaut meiner E-Mail mit Herrn Reichel (IR der Mologen AG):

Vielen Dank für Ihre wie immer schnelle Antwort.

Eine Frage noch :

Würden Sie persönlich in Mologen Aktien investieren oder sind Sie investiert ?

Soweit ich weiß verstößt es nicht gegen irgendwelche Vorschriften hierüber Auskunft zu geben. Im Gegenteil sind Personen in bestimmten Positionen von Börsennotierten Unternehmen sogar verpflichtet, deren Anteilsbesitz offen zu legen. Wie steht es mit Ihnen ?

Viele Grüße,

Michael Klei.

Originalantwort der IR :

Ich besitze ein paar tausend MOLOGEN-Aktien. Außerdem habe ich wie alle Mitarbeiter ein Optionspaket, das bei Vorstandsmitgliedern relativ groß ist. (Dafür ist die übrige Vorstandsvergütung im Marktvergleich niedrig.)
Nähere Informationen zu den Bezügen des Vorstands veröffentlichen wir jährlich im Anhang, der im Geschäftsbericht enthalten ist.

Wenn Mitglieder des Vorstands oder des Aufsichtsrates innerhalb bestimmter Zeiträume Aktien in einer Größenordnung von mehr als 25.000 EURO kaufen oder verkaufen, veröffentlichen wir das unter Director´s Dealings auf unserer website. Dort steht im Augenblick nichts.

Grundsätzlich darf ich Ihnen leider zu MOLOGEN keine konkreten Anlagetipps geben, da ich über Insiderinformationen verfüge und diese auch nicht in Form von Empfehlungen weitergeben darf.

Mit freundlichen Grüßen
Matthias Reichel

MOLOGEN AG

Tel. +49 (030) 841 788 - 13
Fax +49 (030) 841 788 - 50
Postanschrift: Postfach 33 21 40, D-14180 Berlin
Besucheranschrift: Fabeckstr. 30
 

Optionen

923 Postings, 5836 Tage js111Ne, Klei, Deine Zeilen kann ich jetzt kaum noch

 
  
    #16
20.02.04 15:01
lesen. Deck Dich damit ein, wenn Du meinst das wäre gut.

Aber bitte nicht zu viel pushen. Chance-Risico-Verhältnis ich jetzt bei einem Kurs knapp über 2 Euro viel zu hoch.
 

Optionen

4623 Postings, 5995 Tage KleiEinsatz der Mologen Technologie gegen Vogelgrippe

 
  
    #17
21.02.04 20:54
scheint wahrscheinlich !

Die Vogelgrippe breitet sich immer mehr aus !

Immer mehr Länder und sogar Kontinente sind betroffen !

Zuletzt erwischte es Kanada !

Mögliche Erklärung für das rege Interesse Chinas an Mologentechnologie !  

Optionen

451 Postings, 5707 Tage hukaTurnaroundaktie??

 
  
    #18
22.02.04 22:59
Ich glaube an Wiederauferstehung dieser Aktie.

Decke mich weiter ein,denn ich glaube das Mologen das potentzial eines Top-Performers
in 2004 hat.

Mologen wird es allen zeigen,die nicht daran glauben..  

Optionen

923 Postings, 5836 Tage js111huka, wenn , dann irgendwann, nicht aber jetzt o. T.

 
  
    #19
09.03.04 16:32
 

Optionen

4623 Postings, 5995 Tage Kleijs111 wunder dich nicht !

 
  
    #20
09.03.04 17:01
Es geschieht schneller als du denkst !  

Optionen

4623 Postings, 5995 Tage Kleiund so geschah es !!

 
  
    #21
22.08.05 03:22
nicht wahr ?? ;-))  

Optionen

451 Postings, 5707 Tage hukaInvestiert?

 
  
    #22
22.08.05 14:04
Hallo Klei bist du wieder dabei???  

Optionen

451 Postings, 5707 Tage hukaAufwachen,Mologen o. T.

 
  
    #23
13.09.05 10:17
wird uns überraschen!  

Optionen

451 Postings, 5707 Tage hukaMOLOGEN AG: Patent für technologische Variante zu

 
  
    #24
14.08.06 19:03
Ad-hoc-Mitteilung

Berlin, 14.08.2006


MOLOGEN AG: Patent für technologische Variante zu MIDGE wird erteilt.



Das Europäische Patentamt hat der MOLOGEN AG (ISIN DE0006637200) mitgeteilt, dass ihr Patent für eine wichtige technologische Variante der MIDGE-Technologie erteilt wird. Korrespondierende Anmeldungen außerhalb der Europäischen Union befinden sich im Erteilungsverfahren vor nationalen Patentämtern.



Die Erfindung „Circle-MIDGE“ betrifft ringförmige, minimalistische DNA-Moleküle, die, wie die etablierte MIDGE-Technologie, nur die medizinisch relevanten genetischen Informationen enthalten. Ähnlich wie MIDGE-TH1 können die Mini-Ringe aus doppelsträngiger DNA an einer Stelle gezielt modifiziert werden, um zum Beispiel eine Immunaktivierung vom TH1-Typ zu erzeugen.



Das „Circle-MIDGE“ Patent hat große Bedeutung für den Schutz der MOLOGEN-eigenen MIDGE-Technologie. „Circle-MIDGE“ stellt nämlich die wohl einzig produzierbare Variante zur etablierten MIDGE- und MIDGE-TH1 Technologie dar, mit der unter Umständen vergleichbare biomedizinische Ergebnisse erzielt werden könnten. Eine Umgehung der Patente zur MIDGE Familie durch den Einsatz dieser Technologie-Variante ist dadurch aus ausgeschlossen.


Ein Patent nach dem anderen,Roll out.  

Optionen

4623 Postings, 5995 Tage Kleiinteressanter Ansatz auch für Mologen

 
  
    #25
29.11.07 20:52
Stammzellen gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs

03.08.07.
Stammzellenforschung: Neue Option in der Krebstherapie

Foto: Shutterstock

Wissenschaftler des Klinikums rechts der Isar der TU München konnten zeigen, dass Stammzellen am Wachstum von Tumoren der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) beteiligt sind. Für ihr Projekt wurden sie auf dem Kongress des Europäischen Pankreas Clubs unter 500 eingereichten Studien mit dem Preis für die beste Arbeit ausgezeichnet. Das Knochenmark beherbergt Stammzellen, die sich außerhalb des Körpers vermehren lassen und sich in verschiedene Zelltypen umwandeln können. Diese Eigenschaften machen die sogenannten mesenchymalen Stammzellen (MSC) zu einem attraktiven Werkzeug für den klinischen Gebrauch.

Diese Stammzellen wandern im Organismus offenbar dorthin, wo Auf- und Umbauprozesse stattfinden, etwa bei Verletzungen. Man vermutet, dass sie dann an der Neubildung von Knochen, Sehnen, Knorpel, Muskeln oder Fett beteiligt sind. Auch von chronischen Entzündungen werden diese Stammzellen angezogen – sie reparieren dort als “Retter in der Not” die Entzündungsschäden. Von besonders großem therapeutischem Interesse ist die Beobachtung, dass die Stammzellen ebenso magisch von wachsenden Tumoren angelockt werden. Warum das so ist, weiß man nicht genau. Aber die seit langem bekannte Verbindung zwischen Krebs und einer chronischen Gewebeentzündung wie bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung könnte auf kontinuierlich ablaufenden Gewebereparatur-Prozessen des Körpers beruhen, die aus der Kontrolle geraten sind.

Ärzte der Chirurgischen Klinik des Klinikums rechts der Isar der TU München um Professor Dr. Helmut Friess und Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg vermuten nun, dass diese Stammzellen auch im Zusammenhang mit dem Pankreaskarzinom eine wichtige Rolle spielen und sich sogar zur Therapie dieses äußert bösartigen Tumors eignen könnten. In einem Forschungsprojekt haben Privatdozent Dr. Peter Büchler, Chirurgischer Oberarzt am Klinikum rechts der Isar, und Frau Professor Dr. Ingrid Herr vom Deutschen Krebsforschungszentrum zusammen mit Kollegen herausgefunden, dass Stammzellen gezielt in Pankreaskarzinome einwandern und dort vermutlich am Wachstum der Tumoren beteiligt sind.

Bei den Analysen menschlicher Krebszellen stellte sich heraus, dass MSC stark von Stoffen angezogen werden, die von bösartigen Geschwülsten abgegeben werden. Um den Mechanismus näher zu untersuchen, pflanzten die Krebsforscher Mäusen menschliche Pankreaskrebszellen in ihre Bauchspeicheldrüse und injizierten farbig markierte MSC in die Blutbahn. Die Folge: Die farbigen Stammzellen fanden sich in der Mehrzahl im Tumor wieder und waren dort offenbar auch in die Blutgefäße eingewandert.

Die Ergebnisse der Forscher zeigen, wo man ansetzen könnte, um MSC mit therapeutischen Genen auszustatten und effizient in Tumoren und ihre Metastasen einzuschleusen. Allerdings sind vor einer sicheren klinischen Anwendung noch viele Fragen der Grundlagenforschung zu beantworten. Die bisherigen Daten dieses Projektes haben die Kooperationspartner im Juli auf dem 39. Kongress des Europäischen Pankreas Clubs in Newcastle, England, vorgestellt. Unter 500 anderen Projekten wurden sie mit dem ersten Preis für die beste wissenschaftliche Arbeit gewürdigt, nicht zuletzt aufgrund der hohen klinischen Relevanz und des hohen Zukunftspotentials dieser Arbeit.

Quelle: Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München  

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: FFrodxin, hpgronauhotmail.com