Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...


Seite 1 von 1519
Neuester Beitrag: 25.06.19 18:21
Eröffnet am: 17.06.19 12:25 von: dreisamkeit Anzahl Beiträge: 38.967
Neuester Beitrag: 25.06.19 18:21 von: harry74nrw Leser gesamt: 5.500.525
Forum: Börse   Leser heute: 5.006
Bewertet mit:
54


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1517 | 1518 | 1519 1519  >  

1193 Postings, 3161 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

 
  
    #1
54
18.04.12 19:02
Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2€ bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20€ bedeuten...  
37942 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1517 | 1518 | 1519 1519  >  

95164 Postings, 7042 Tage Katjuschana ja, die absurde Abwärtslinie male ich schon

 
  
    #37944
25.06.19 11:24
seit fast einem Jahr. Und genauso lange erzählen mir Leute wie du, das KGV wäre so niedrig, dass der Kurs eh kaum noch fallen kann. Insofern versteh ich eh nicht ganz, deinen Vorwurf, die Leute versuchen sich alles fundamental zu erklären. Das ist doch eigentlich dein Gebiet. Du versuchst krampfhaft seit Monate das niedrige KGV als Grund dafür zu nennen, wie unterbewertet die Aktie doch wäre, und dadurch nimmst du gut gemeinte Hinweise gar nicht mehr wahr.

Es gibt nunmal fundamentale Einflussfaktoren, die du offenbar nicht wahrhaben willst. Die verändern erstens unter Umständen dein KGV, und zweitens zeigen sie, dass das KGV vielleicht nicht unbedingt die einzige Kennzahl ist, die man anwenden sollte. Die Tatsache, dass die Lufthansa beispielsweise einen hohen Capex hat, relativiert ein wenig das KGV. Und das ist ja bei der Aktie schon immer so. Kein neues Phänomen.
-----------
the harder we fight the higher the wall

4006 Postings, 4735 Tage albinoDie Kirche und das Dorf....

 
  
    #37945
25.06.19 11:38
Auch wenn es vielen nicht passt ist das KGV von LH inzwischen unter 5 und der Buchwert wesentlich höher als die Marktkapitalisierung.
Das sind Entscheidungsgrößen, nach denen man sich üblicherweise an der Börse richtet und diese Entscheidungsgrößen sind bei LH unbestritten extremst günstig.....selbst nach der zarten Gewinnwarnung vom 17.6.19
Das kannst Du drehen und wenden wie Du willst.  Da kannst Du die schönsten Linien malen und mit der Lupe ein Microhaar in der LH-Suppe suchen aber nicht finden.
Wenn man bei anderen Aktien denselben absurd strengen Maßstab wie bei der Beurteilung der LH AG anlegen würde, dann müsste man 99 % der übrigen Aktien im Depot sofort verkaufen.  

95164 Postings, 7042 Tage Katjuschanein, danach richtet man sich eben so pauschal

 
  
    #37946
25.06.19 11:51
nicht an der Börse.

Da machst du es dir halt etwas zu einfach.

Es zählen auch Dinge wie Cashflow, wie Verschuldung, wie Investitionen, wie Art der Vermögenswerte, wie Wachstumsperspektiven, etc.

Das hat nichts mit Haar in der Suppe zu tun, sondern das nennt man Analyse.

Dein letzter Satz ist daher so pauschal eben auch falsch, denn wenn du diese 99% der Aktien mal hinsichtlich EV/Freecashflow mit der Lufthansa vergleichst, müsstest du diese Aktien eben nicht sofort verkaufen. Unter Umständen sind sie sogar deutlich günstiger als die Lufthansa.
-----------
the harder we fight the higher the wall

4006 Postings, 4735 Tage albino@Katjuscha Manchmal sind die Dinge.....

 
  
    #37947
25.06.19 12:16
....einfacher und überschaubarer als es und die mutmaßlichen Intellektuellen darstellen wollen.

LH ist zur Zeit ca 7 Milliarden an der Börse bewertet.  
Ich werde Dir nicht den Gefallen tun mit dem Umsatz zu argumentieren (36 Milliarden in 2018) aber ich haue Dir gerne den Gewinn um die Ohren:  1,5 Milliarden selbst im "Krisenjahr" 2019.
Mit Handkuss würde ein Investor so ein Unternehmen sofort übernehmen.  Mit Aufschlag legt der Investor vielleicht 10 Milliarden auf den Tisch und in 5 bis 6 Jahren hat er sein Geld wieder zurück.
Das bezeichnet man als ein glänzendes ROI(return of investment)
Dazu kommt noch die glänzende Substanz der LH AG.
Dazu kommt noch, daß das Sorgenkind Eurowings ab 2021 schwarze Zahlen schreiben wird.
Dazu kommt noch die weiter fortschreitende Konsolidierung am Airlinemarkt, die die LH ganz entspannt von der Seitenlinie beobachten kann, bis die Anzahl der Konkurrenten weiter und weiter sinkt.
Glaubst Du vor diesem Hintergrund, daß einem rationalen Investor ernsthaft interessiert, was Montagsmaler mit ihren Kindergartencharts orakeln oder wie angelsächsische Leerverkäufer  wiedereinmal das Geld ihrer Geldgeber verbrennen?
 

210 Postings, 25 Tage immo2019lv geht weiter

 
  
    #37948
25.06.19 12:23
CiTADEL

0,90 %

 

4006 Postings, 4735 Tage albinoButter bei de Fische

 
  
    #37949
25.06.19 12:24
Wie gestern von mir angemerkt hat ein Leerverkäufer gestern wieder massiv LH Aktien leerverkauft:

Citadel    von 0,72 % auf 0,90 % erhöht  =  0,18 % erhöht

0,18 % von 500 Millionen LH-Aktien = 900.000 leerverkaufte Aktien

Deswegen fiel der Kurs gestern morgen wie ein Stein von 15,13 auf 14,60, obwohl die Nachrichten gut waren (Dividendenpolitik)

Der Kurs wird täglich massivst von den Leerverkäufern gedrückt.  Nur deswegen fällt der Kurs.  

95164 Postings, 7042 Tage KatjuschaHast du Komplexe?

 
  
    #37950
25.06.19 12:26
Ich weiß gar nicht, was du immer mit den Intellektuellen hast. Ich glaube eh, dass jemand, der sich selbst als intellektuell bezeichnet, nicht unbedingt intelligent ist, emotional sowieso nicht.

Also wieso bezeichnest du andere User mehr oder weniger als intellektuell? Also ich sehe mich ganz bestimmt nicht so. Ich versuche ganz nüchtern mit den gängigen Methoden eine Aktie zu analysieren. Und da mache ich es bestimmt nicht kompliziert.

Aber man kann doch mal versuchen, vernünftig zu diskutieren. Wieso geht's du immer nur auf den Gewinn ein und sagst nichts zum Cashflow, zur Bilanzsituation? Das sind doch keine komplizierten, "intellektuellen" Dinge. Die findest du ohne viel Aufwand im Geschäftsbericht.

Umsatz find ich naturgemäß völlig uninteressant. Es sind auch schon Konzerne pleite gegangen, die ein sehr niedriges KUV hatten.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

4006 Postings, 4735 Tage albinoWenn LH keinen ausreichenden Cashflow hätte....

 
  
    #37951
25.06.19 12:36
.....dann würden die wohl kaum eine Dividende ausschütten und andere Unternehmen übernehmen oder weiter kräftig investieren.
Und da das Management für die Zukunft optimistisch ist soll die Ausschüttungsquote sogar steigen.
Eine nette Nachricht diesbezüglich gestern, die von den Leerverkäufern mit ihren massiven künstlichen Verkäufen zunichte gemacht wurde.
Du wirst den durch Leerverkäufer verursachten Kursverfall ernsthaft mit der LH-Bilanzsituation erklären?
Abenteuerlich.   Du bist auf dem Holzweg.
 

95164 Postings, 7042 Tage Katjuschahab ich behauptet, sie hätten keinen

 
  
    #37952
25.06.19 12:40
ausreichenden Cashflow?

na ja, wir kommen wohl in der Diskussion auf keinen Grünen Zweig, wenn du immer nur alles auf die bösen Leerverkäufer schiebst. Okay, psychologisch ist das nachvollziehbar. Ob es dich am Ende weiter bringt?

Bei Leoni gibt es übrigens noch mehr Leerverkäufer. Die gab es auch schon bei Kursen von 30 € als Leoni noch ein vermeintlich niedriges KGV von 7 hatte. Jetzt steht der Kurs bei 14 €, die Leerverkäufer sind noch zahlreicher, aber das KGV ist nicht mehr messbar, da Leoni Verluste macht.
Und ich könnte dir etliche ähnliche Beispiele nennen. Nicht immer sind Leerverkäufer die Dummen. Oftmals haben sie genauso gute Gründe auf fallende Kurse zu wetten wie du auf steigende setzt. Und über die Longies regst du dich doch auch nicht auf. Wieso also über die Shorties? Die sind doch nur das Gegenstück zum Longie.
-----------
the harder we fight the higher the wall

2489 Postings, 484 Tage Carmelitaoh fck

 
  
    #37953
25.06.19 12:46
es geht immer nur ums Ego, egal wo man sich aufhält  

95164 Postings, 7042 Tage Katjuschaimmer da wo du dich aufhälst? ;)

 
  
    #37954
1
25.06.19 12:48
-----------
the harder we fight the higher the wall

4006 Postings, 4735 Tage albinoApfel und Birnen

 
  
    #37955
25.06.19 12:50
Du willst ernsthaft Leoni mit LH vergleichen?

Ok, beide AGs  haben den Anfangsbuchstaben "L"  aber das wars dann schon.

Leoni ohne Substanz, miserables Management und in einer sehr im Umbruch stehenden Branche.

Dann komme mit einem besseren Beispiel:   Evotec.
Ein super Unternehmen....aber nur 300 Millionen Umsatz, nur 60 Millionen Gewinn, keine Dividende,...aber an der Börse inzwischen 4 Milliarden "Wert".
LH 100 x mehl Umsatz,  30 x mehr Gewinn aber nur 7 Milliarden bewertet.  

14 Postings, 600 Tage LeveragelarryUnbeeindruckt

 
  
    #37956
2
25.06.19 12:58
Momentan nutzen die Leerverkäufer die Gunst der Stunde und rocken der Kurs nochmal ordentlich nach unten.. aber auch das ist irgendwann wieder vorbei und dann steht der Rebound an.
Fundamental siehts gut aus, es gibt hier und da ein paar Probleme aber ich sehe den Kurs kurz/mittelfristig bei 20€.



Keine Empfehlung - Glücksspiel kann süchtig machen. ;-)  
Angehängte Grafik:
ungeduld.png (verkleinert auf 87%) vergrößern
ungeduld.png

14790 Postings, 5793 Tage harry74nrwNächste Reaktion IB

 
  
    #37957
25.06.19 13:04
https://www.ariva.de/news/...ufthansa-auf-buy-ziel-18-55-euro-7662734  

95164 Postings, 7042 Tage Katjuschaalbino, natürlich will ich nicht Leoni mit LH

 
  
    #37958
1
25.06.19 13:06
vergleichen.

Stell dich doch nicht dümmer als du bist!


Es ging um das Prinzip, dass dir ein aktuelles KGV gar nichts bringt, wenn du es nicht in Beziehung zu anderen Kennzahlen, zur Wachstumsperspektive, zu Bilanzkennzahlen, zu langfristigen Durchschnitten der Gewinne etc. stellst.

Um es mal ganz klar zu sagen, das KGV eines einzelnen Jahres hat keinerlei Bedeutung, bei keiner einzigen Aktie auf dieser Welt.
-----------
the harder we fight the higher the wall

1531 Postings, 1850 Tage EinzahlerBereckerTV zu Lufthansa:

 
  
    #37959
1
25.06.19 13:10

14790 Postings, 5793 Tage harry74nrwRelationen

 
  
    #37960
25.06.19 13:13
Branche Luftfahrt
https://www.boerse.de/aktien/Luftfahrt/kursliste

Frankreich Air France
https://www.boerse.de/fundamental-analyse/...e-KLM-Aktie/FR0000031122

Von USA muss man garnicht reden, die Dt.LH ist günstig und mit großer Wachstumsstrategie im Markt wird sie halt „angegriffen“, temporär zeigt das Wirkung, dauerhaft jedoch nicht.  

210 Postings, 25 Tage immo2019Shorts geht die Luft aus?

 
  
    #37961
25.06.19 13:15
UBS belässt Lufthansa auf 'Buy' - Ziel 18,55 Euro  

5016 Postings, 373 Tage DressageQueenHört doch bitte nicht auf Analysten....

 
  
    #37962
25.06.19 14:58

2658 Postings, 3372 Tage AckZieKonnte nicht widerstehen

 
  
    #37963
25.06.19 15:56
Wieder mal 1.000 ins Depot gezaubert. "Bezaubern" würde mich jedoch ein fetter Rebound :)

LH-Zock DeluXxe  

14790 Postings, 5793 Tage harry74nrwGruß von MS aus USA

 
  
    #37964
25.06.19 16:52
https://www.ariva.de/news/...lufthansa-auf-overweight-ziel-24-7663505  

793 Postings, 547 Tage DolphinsTechnische Indikatoren im Extrembereich

 
  
    #37965
1
25.06.19 17:15
dies könnte zwar noch einige Tage anhalten, eine zumindest technische Erholung bahnt sich allerdings an. Wenn es vorher unter 14 gehen sollte würde mich das sehr verblüffen.
Ausgeschlossen ist zwar nichts aber Chance Risiko war heute morgen bei 14,35 schon sehr gut.  

210 Postings, 25 Tage immo2019lha eventuell nun im rebound

 
  
    #37966
25.06.19 18:07
Analysten sind alle durch und alle deutlich im Norden

bin zwar noch fett im minus habe aber gutes Gefühl bei der LHA  

14790 Postings, 5793 Tage harry74nrwnun wollen aber alle :()

 
  
    #37967
25.06.19 18:19
https://www.ariva.de/news/...fthansa-auf-hold-ziel-16-50-euro-7663794

https://www.ariva.de/news/...nsa-auf-halten-fairer-wert-15-40-7663793  

14790 Postings, 5793 Tage harry74nrw@immo nicht verrückt machen lassen

 
  
    #37968
25.06.19 18:21
die Analysten haben immer ein Eigeninteresse am Wert/Bewertung, er am wenigsten logisch begründet ist immer am lustigsten

schönen Abend  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1517 | 1518 | 1519 1519  >  
   Antwort einfügen - nach oben