Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Lufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...


Seite 1 von 1334
Neuester Beitrag: 20.11.17 23:37
Eröffnet am: 18.04.12 19:02 von: sir_rolando Anzahl Beiträge: 34.348
Neuester Beitrag: 20.11.17 23:37 von: Romeo237 Leser gesamt: 3.857.954
Forum: Börse   Leser heute: 1.117
Bewertet mit:
49


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1332 | 1333 | 1334 1334  >  

1191 Postings, 2580 Tage sir_rolandoLufthansa 2012-2015: wohin geht die Reise...

 
  
    #1
49
18.04.12 19:02
Ich dachte mir langsam wirds Zeit für einen neuen Thread wo einerseits Chart-Diskussionen nicht erwünscht sind (es gibt ja bereits ein Eigenen) und andererseits auf die Zukunfts-Chancen der LH näher eingegangen werden soll.

Ich sehe im Moment folgende Risken:

* weltweiter wirtschaftlicher Abschwung
* möglicherweise dramatische Ölpreissteigerung Richtung 150$ (obwohl es im Moment eher umgekehrt aussieht)
* AUA-Umstrukturierung
* diverse Streiks
* EU-co2-Steuer mit gefahr, daß China&Co europäische Luftlinien mit Strafzöllen belegen
* Vielleicht kommt wieder ein Vulkanausbruch mit Flugverboten usw.....


...und andererseits große Chancen, da:

* die Aktie nahe des absoluten Tiefstkurs notiert
* weit unter Buchwert
* Verlustbringer wie BMI oder Jade (Cargo) verkauft/geschlossen wurden
* die Umstruktierung der AUA/Germangwings im vollen Gange ist
* bereits ein neues 1,5Milliarden Sparprogramm veröffentlicht wurde
* Konkurrenten wie AirBerlin oder AirFrance straucheln und massiv Flüge kürzen
* der eindeutige Trend zur besseren Auslastung voranschreitet
* niedrigere Dividende bedeutet gleichzeitig Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich
* mit dem neuen CEO Franz jetzt ein Profi am Steuer ist, der es auch bei der Swiss eindrucksvoll geschafft hat den Turnaround zu erzielen
* sinkender Ölpreis (ist ja nicht nur Risiko sondern auch Chance) - bei erwarteten Kerosinaufwände in 2012 von >7milliarden Euro zählt jedes Prozent


persönliches Fazit: ich erwarte mir spätestens in 2014 eine Gewinnrentabilität von mindestens 3% -> bei 30miliarden Umsatz wären das 900-1000mio. was weiters einen Gewinn/Aktie von ca. 2€ bedeutet -> bei einem fairen 10er KGV würde das einen Kurs von 20€ bedeuten...  
33323 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1332 | 1333 | 1334 1334  >  

240 Postings, 496 Tage chriscrosswinnerDAX

 
  
    #33325
1
09.11.17 13:27
Sehe ich auch ähnlich wie Turbo.

Habe meine größten Käufe am 07 und 28 September 2016 getätigt. Glaube du warst in der Zeit auch als Käufer aktiv ;)

Ich denke es wird heute noch ins Plus drehen, aber der Dax bremst unsere LH ganz schön ein.

Werde wohl heute im Laufe des Tages meine LH Calls, welche leider im bereits März auslaufen, um 50% reduzieren und heute mit 425% abstoßen. Alle Aktien und Calls für Dezember 2018 werde ich weiterhin halten.

Cheers  

2876 Postings, 5914 Tage GilbertusLH mit kräftigem Passagierplus

 
  
    #33326
1
09.11.17 14:44

Lufthansa geht mit kräftigem Passagierplus in den Herbst

Die Übernahme von Brussels Airlines und vieler Air-Berlin-Jets hat der Lufthansa zum Herbstbeginn wieder ein kräftiges Passagierplus beschert.

09.11.2017 13:39

Heckflossen mit Logos von Flugzeugen der Air Berlin (links) und Lufthansa auf dem Flughafen Tegel in Berlin (Aug. 2017).

Heckflossen mit Logos von Flugzeugen der Air Berlin (links) und Lufthansa auf dem Flughafen Tegel in Berlin (Aug. 2017).

Bild: Bloomberg

Im Oktober beförderte die Lufthansa samt ihren Töchtern wie Swiss, Austrian Airlines, Eurowings und Brussels 12,2 Millionen Fluggäste und damit 17 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie der Dax-Konzern am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Die Auslastung der Maschinen verbesserte sich um 0,4 Prozentpunkte auf 81,4 Prozent. Für die Ticketpreise ging es den Angaben zufolge erneut aufwärts.

Dabei wurden alle Passagierfluglinien des Konzerns mehr Tickets los. Die belgische Brussels Airlines gehört erst seit Anfang 2017 komplett zum Konzern. Für die Billigmarke Eurowings und für Austrian Airlines gingen seit dem Frühjahr immer mehr Jets an den Start, die die Gesellschaft samt Besatzung von Air Berlin gemietet hat. Nach Air Berlins Insolvenz soll die Lufthansa nun den Grossteil von Deutschlands bisher zweitgrösster Fluggesellschaft übernehmen. Die EU-Kommission als Kartellbehörde muss dem Deal aber noch zustimmen.

Auch im Frachtgeschäft legte die Lufthansa im Oktober weiter zu. Die Auslastung der Frachträume verbesserte sich um 0,9 Prozentpunkte auf 70,9 Prozent.

(AWP)

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

9646 Postings, 974 Tage MissCashLöschung

 
  
    #33327
09.11.17 18:36

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 09.11.17 21:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

1146 Postings, 2587 Tage MaKaMittelfristig

 
  
    #33328
10.11.17 11:03
Sieht's doch richtig gut aus...auch heute gegen den Trend nach oben. Passagierzahlen stimmen, Frachtgeschäft scheint zu laufen und in Deutschland keine Konkurrenz  

Optionen

350 Postings, 2036 Tage isar82815cool wies hier gerade läuft

 
  
    #33329
10.11.17 13:27
cool wies hier gerade läuft

das Korrektürchen war ja gar nicht groß
mal sehen ob es das schon gewesen ist  

304 Postings, 1130 Tage 228771849Lupengu.Kerze

 
  
    #33330
10.11.17 20:00
Kerzen sind gefährlich fürLong und Short.  

3942 Postings, 2399 Tage lifeguardeigenkapital steigt beachtlich

 
  
    #33331
4
12.11.17 09:56

die bilanzzahlen entwickeln sich beachtlich schnell und gut.

Entwarnung gibt der CFO bei den Pensionslasten, die in der Vergangenheit an der Eigenkapitalquote gezehrt haben. Die Umstellung der betrieblichen Altersversorgung der Flugbegleiter von garantierten Auszahlungen auf garantierte Beiträge hat die Lufthansa 2016 bereits um einen hohen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag entlastet.
Der kürzlich vereinbarte Tarifabschluss mit den Piloten, für den noch eine Urabstimmung stattfindet, soll eine Entlastung von weiteren 1,1 Milliarden Euro bringen sowie einen Einmaleffekt im EBIT von 600 Millionen Euro. Vor diesem Hintergrund ist die Eigenkapitalquote bereits auf 22,3 Prozent vorangekommen, "sehr bald" soll der Zielwert von 25 Prozent erreicht werden.
/ Quelle: Guidants News http://news.guidants.com

 

6180 Postings, 4242 Tage charly2Die derzeitige Situation ist ein aufgelegter Elfer

 
  
    #33332
2
14.11.17 17:18
für Lufthansa. Die Margen werden Freudensprünge vollziehen. Es wundert mich, dass der Kurs nicht schon die 30er-Marke pulverisiert hat.  

135 Postings, 1777 Tage Dr.Best...und was ist mit Ryanair...?

 
  
    #33333
14.11.17 18:42
Haben die Expansionspause? Man hört garnichts mehr...  

135 Postings, 1777 Tage Dr.Best...

 
  
    #33334
14.11.17 18:48
http://www.aero.de/news-27914/...schwerer-als-Pilotenforderungen.html  

554 Postings, 2575 Tage demoraVom Spiegel Online

 
  
    #33335
14.11.17 21:10

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/...geworden-a-1177965.html​

Innerdeutsche Flüge sind teurer geworden
Geschäftsreisende und Wochenendflieger merken deutlich: Innerdeutsche Flüge sind nach der Air-Berlin-Insolvenz teurer geworden. Tickets für Kurzstrecken kosten derzeit zwischen 26 und 39 Prozent mehr.

...........Ausreizung der 26 Preisklassen
Vor allem auf den innerdeutschen Verbindungen ist die Lufthansa derzeit weitgehend allein unterwegs und kann die Nachfrage trotz des vereinzelten Einsatzes von Großraumflugzeugen wie der Boeing 747 kaum abdecken. Auf der Mittelstrecke sieht es etwas besser aus, weil hier auch Billigflieger und die jeweiligen nationalen Fluggesellschaften der Zielländer im Rennen sind............



 

1180 Postings, 2051 Tage Ben-Optimistna, war es das schon wieder mit der Korrektur?

 
  
    #33336
4
16.11.17 12:34
wo sind denn jetzt die Stimmen, die eine Korrektur auf bus zu 22,- vorhergesagt haben.
Mein Gott, ich lasse den Wert laufen, und freue mich...

Für mich ist das auch oft ein Rechenexempel, insbesondere bei Aktien, die ich vorhabe länger zu halten. Wenn ich mir die Entwicklung meiner LH-Aktie anschaue, dann bin ich eben bei halten, denn bei entsprechender KEST muss der Wert nunmal so weit korrigieren, was er meist nicht tut, dass sich zeitweise Gewinnmitnahmen nicht rentieren, und dann läuft dir so eine Aktie auch mal davon, und du schaust nur hinterher.
Da bleibe ich doch weiterhin bei meiner Strategie, zu kaufen und bei Rücksetzern nachzukaufen, und mich über nicht realisierte Buchgewinne zu freuen, und die jährliche Dividende...  

554 Postings, 2575 Tage demoraNicht zu Unrecht.

 
  
    #33337
16.11.17 14:40
Lufthansa-Chef Spohr zum Manager des Jahres gekürt !

Er hat es verdient. Für mich vielleicht der cleverste Manager unter den Dax Unternehmen überhaut.
Bisher hat er fast alles richtig gemacht.

Gratulation !!  

554 Postings, 2575 Tage demoraLeerverkäufer...

 
  
    #33338
3
16.11.17 15:27

Köln (www.aktiencheck.de) - Leerverkäufer Blue Ridge Capital, L.L.C. reduziert Netto-Leerverkaufsposition in Aktien der Lufthansa AG nach wie vor:

Die Leerverkäufer des Hedgefonds Blue Ridge Capital, L.L.C. haben sich aus ihrem Short-Engagement in den Aktien der Deutsche Lufthansa AG (ISIN: DE0008232125, WKN: 823212, Ticker-Symbol: LHA, Nasdaq OTC-Symbol: DLAKF) weiter zurückgezogen.

Die Börsenprofis des New Yorker Hedgefonds-Riesen Blue Ridge Capital, L.L.C. haben am 14.11.2017 ihre Netto-Leerverkaufsposition in den Lufthansa-Aktien von 0,74% auf 0,66% abgebaut.

Aktuell halten die Leerverkäufer der Hedgefonds folgende Netto-Leerverkaufspositionen in den Lufthansa-Aktien:

0,66% Blue Ridge Capital, L.L.C. (14.11.2017)
0,44% Lone Pine Capital LLC (18.10.2017)
0,49% Capital Fund Management SA (03.07.2017)
0,49% Marshall Wace LLP (16.03.2017)
0,48% Egerton Capital (UK) LLP (11.10.2016)
0,48% Citadel Advisors II LLC (12.10.2016)
0,48% WorldQuant, LLC (13.10.2016)
0,47% Millennium International Management LP (01.09.2016)
0,47% Tybourne Equity Master Fund (29.06.2017)
0,46% Senator Investment Group LP (12.05.2017)
0,46% Steadfast Capital Management LP (10.05.2017)
0,46% BlackRock Investment Management (UK) Limited (25.05.2017)
0,45% Renaissance Technologies LLC (19.07.2017)
0,44% Alyeska Investment Group LP (24.10.2016)
0,43% Valinor Management, L.P. (22.06.2017)
0,42% PointState Capital LP (21.09.2016)



Damit summieren sich die Netto-Leerverkaufspositionen der Leerverkäufer der Hedgefonds derzeit auf mindestens 7,58% der Lufthansa-Aktien.

Eventuell noch genug Treibstoff da ? ;-)


 

2595 Postings, 3117 Tage magmarot#337

 
  
    #33339
16.11.17 18:31
Naja, für uns mag das schon schön sein.

Aber für die AB Mitarbeiter ist es eben ganz schön bitter. Das ganze hat schon ein gschmäckle wie wir hier sagen.
 

554 Postings, 2575 Tage demoraKlar und.....

 
  
    #33340
2
16.11.17 20:40
natürlich ist es für die AB Belegschaft bitter und nicht wünschenswert, keine Frage.

Für die Jahrelange Misswirtschaft kann ja Spohr nichts dafür.

Hätte ein anderer die AB übernommen, wären auch massive Einschnitte unumgänglich.
Spohr kann man nichts vorwerfen.

Er hat ganz im Sinne seines Unternehmens kaufmännisch korrekt agiert.

Meiner Meinung nach.
 

2398 Postings, 820 Tage Turbo27Demora

 
  
    #33341
2
16.11.17 21:59
Deine Short Annahme ist leider komplett falsch !

Ausser Blue Ridge sind alle unter 0.5%

Das ist der letzte gemeldete Wert; alles unter 0.5% wird nicht veröffentlicht, ich denke die meisten HF sind zu 100% raus, kein Depot eines Shortsellers wird am Ende von 2017 mehr LH vorweisen wollen

Fazit: BlueRidge stützt LH derzeit kräftig, mir solls Recht sein

 

11719 Postings, 3247 Tage RoeckiHab mich auch ...

 
  
    #33342
1
16.11.17 22:09
schon gewundert. Wer bei diesem blütenreinen Aufwärtstrend noch auf Short setzt (bei der Nachrichtenlage) der begeht meiner Meinung nach Harakiri.

So ein Short Squeeze Manöver, wie bei VW vor Jahren wäre ja mal schön, aber das bleibt ein Wunschtraum!

Möchte nicht wissen, wie viele sich da gesund gestossen haben!  

24 Postings, 77 Tage superplistraderShortseller

 
  
    #33343
17.11.17 00:04
Ich würde es eher als Philanthropie bezeichnen. Die wollen nur, dass wir glücklich sind :-)  

6180 Postings, 4242 Tage charly2Na wenn das stimmt........

 
  
    #33344
5
17.11.17 08:33
"Monatlich über 100 Millionen Euro mehr Gewinn für Lufthansa"

..dann geht´s bald Richtung 40.
http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/...fthansa/20592436.html

 

321 Postings, 2256 Tage primärsonATH !!

 
  
    #33345
1
17.11.17 09:08

321 Postings, 2256 Tage primärsonATH !!

 
  
    #33346
1
20.11.17 17:01

2398 Postings, 820 Tage Turbo27ATH heute

 
  
    #33347
20.11.17 20:23
yessss  

350 Postings, 2036 Tage isar82815einfach nur g....

 
  
    #33348
20.11.17 22:27
einfach nur g..l was hier abgeht :-)))  

6419 Postings, 3802 Tage Romeo237ATH

 
  
    #33349
20.11.17 23:37

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
1332 | 1333 | 1334 1334  >  
   Antwort einfügen - nach oben