Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Löschung


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 31.08.11 21:21
Eröffnet am: 30.08.11 23:56 von: Dicki1 Anzahl Beiträge: 4
Neuester Beitrag: 31.08.11 21:21 von: Dicki1 Leser gesamt: 5.517
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

6804 Postings, 3949 Tage Dicki1Löschung

 
  
    #1
30.08.11 23:56

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 16.05.14 13:01
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß - Bitte vorhandene Threads nutzen.

 

 

6804 Postings, 3949 Tage Dicki1Zusammen statt allein

 
  
    #2
31.08.11 00:01


[url]http://www.ariva.de/news/...-bis-zu-50-Mio-Euro-deutsch-3778111[/url]

Deutliche Auftragserweiterung durch einen Großkunden
Umsatz bis zu 50 Mio. Euro
 
Berlin, den 29.06.2011
 
Die Microelectronic Packaging Dresden GmbH, eine einhundertprozentige
Tochterfirma der Silicon Sensor International AG (Silicon Sensor) hat am
heutigen Tage mit einem namhaften Automobilzulieferer eine
Absichtserklärung (Nomination Letter) unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung
ist es, die bereits seit 2008 bestehende erfolgreiche Kooperation deutlich
auszuweiten.
 
Vertragsinhalt ist die Produktion eines Sensormodules zur
Lenkwinkelerfassung. [b]Hier soll in den nächsten drei Jahren die jährlich zu
liefernde Stückzahl mehr als verdoppelt werden und zugleich die
Vertragsdauer vorzeitig um vier Jahre bis zum Jahr 2016 verlängert werden. [/b]
 
Der Vorstand geht zum derzeitigen Zeitpunkt davon aus, dass der Vertrag für
die Laufzeit bis 2016 ein Umsatzvolumen von bis zu 50 Mio. EUR umfassen
wird.
 
[b]Die heute unterzeichnete Absichtserklärung untermauert die
Wachstumsprognosen der Silicon Sensor, bis 2015 einen Umsatz von mindestens
100 [/b]Mio. Euro zu erzielen. Sie ist darüber hinaus eine Bestätigung der
strategischen Ausrichtung dem Kunden vom Sensorbauteil bis zum kompletten
Sensorsystem die komplette Wertschöpfung an Sensorlösungen anbieten zu
können.[b] In Verbindung mit der Innovationsfähigkeit und dem hohen eigenen
Qualitätsanspruch der Silicon Sensor soll dies die Basis für die
Akquisition weiterer Großaufträge bilden.
 [/b]
Weitere Angaben zur Gesellschaft erhalten Sie unter [url]www.silicon-sensor.com[/url]
oder unter
Tel.: +49 (0)30/63 99 23-710.
 
Silicon Sensor International AG
Der Vorstand
--------------------------------------------------
[url]http://www.ariva.de/news/...ng-durch-einen-Grosskunden-Ad-hoc-3796533
[/url]
Ad hoc - First Sensor zweite Auftragserweiterung durch einen Großkunden

13:38 21.07.11

Berlin (aktiencheck.de AG) - Die Silicon Micro Sensors GmbH, eine einhundertprozentige Tochterfirma der First Sensor AG (Profil) (ehem. Silicon Sensor) hat am heutigen Tage die Nominierung für die Lieferung von hochpräzisen Kamerasystemen für einen namhaften deutschen Automobilhersteller angenommen. Mit der Annahme dieser Nominierung [b]wird der am 16.08.2010 vermeldete Lieferauftrag deutlich erweitert.
[/b]
[b]Das Kamerasystem, welches anfänglich nur in zwei Fahrzeugmodellen zum Einsatz kam, wird nun auch in allen anderen Modellreihen des Herstellers für das Fahrerassistenzsystem verwendet werden. In den nächsten Jahren wird die jährlich zu liefernde Stückzahl gegenüber dem ursprünglichen Auftrag mehr als verdreifacht werden und zugleich wird die Vertragsdauer vorzeitig bis zum Jahr 2018 verlängert.

Der Vorstand geht zum derzeitigen Zeitpunkt davon aus, dass der Vertrag für die Laufzeit bis 2018 ein Umsatzvolumen von bis zu 22 Mio. EUR umfassen wird.
[/b]
]Dies ist bereits die zweite deutliche Auftragserweiterung im First Sensor Konzern in kurzer Zeit. Am 29.06. hatte die Gesellschaft einen maßgeblichen Volumenanstieg bei der Produktion von Lenkwinkelsensoren für einen großen europäischen Automobilzulieferer vermeldet.
[/[b][/b]red]
Weitere Angaben zur Gesellschaft erhalten Sie unter [url]www.first-sensor.com[/url] oder unter Tel.: +49 30 6399 23-710.

First Sensor AG
Der Vorstand
--------------------------------------------------
[url]http://www.ariva.de/news/...fuer-alle-EU-Maerkte-Ad-hoc-3758778[/url]

Ad hoc - Silicon Sensor erhält Zertifikation für Zulassung des neuen Tumorsensors für alle EU-Märkte

10:36 06.06.11

Berlin (aktiencheck.de AG) - [b]Die Silicon Sensor International AG (Profil) hat heute die medizinische Produktzertifikation für die Zulassung der dritten Generation ihrer Tumorsonde für alle Märkte der Europäischen Union erhalten.[/b] Die Sonde ermöglicht durch die Vereinigung von Gamma- und PET-Diagnostik sowohl die direkte Krebsidentifikation und -analyse als auch die Identifikation von mit Krebszellen befallenen Lymphknoten. Sie wird bei chirurgischen Eingriffen verwendet.

Mit dieser Tumorsonde verfügt Silicon Sensor über ein zugelassenes Medizinprodukt, das in seiner technischen und ergonomischen Ausführung modernsten Anforderungen gerecht wird und sich im Markt mit seinen Alleinstellungsmerkmalen deutlich abhebt. Das komplett unternehmensintern entwickelte Produkt zeichnet sich insbesondere durch eine bislang einzigartige lokale Präzision in der Tumorsuche aus.

Die Entwicklung eigener Sensorsysteme für den Medizinbereich ist ein wichtiger Eckpfeiler der Unternehmensstrategie der Silicon Sensor. Insbesondere im Life Science-Markt bieten sich aufgrund der Kernkompetenzen und der Erfahrungen im Silicon Sensor Konzern zahlreiche weitere Möglichkeiten zur Entwicklung innovativer Sensorsysteme. Im Falle der Tumorsonde wird die komplette Wertschöpfungskette von der Entwicklung des Sensorbauteils und des Sensormoduls bis hin zum Produktdesign und Herstellung des kompletten Sensorsystems intern abgedeckt. Dies ermöglicht die Sicherstellung einer hohen Produktqualität und die Erzielung sehr guter Deckungsbeiträge. Die Vermarktung der Tumorsonde wird plangemäß im Herbst 2011 starten.

Weitere Angaben zur Gesellschaft erhalten Sie unter [url]www.silicon-sensor.com[/url] oder unter Tel.: +49 (0)30/63 99 23-710.

Silicon Sensor International AG
Der Vorstand
--------------------------------------------------
[url]http://www.ariva.de/news/...hluesseltechnologie-deutsch-3769137[/url]

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG
 
Silicon Sensor International AG, Peter-Behrens-Str. 15, 12459 Berlin
Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard
[WIKI]WKN[/WIKI]: 720190, ISIN DE0007201907
 
Silicon Sensor erwirbt weitere Schlüsseltechnologie
 
Berlin, den 17.06.2011
 
Die Silicon Sensor International AG (Silicon Sensor) beabsichtigt 100 % der
Anteile der memsfab GmbH, Chemnitz zu erwerben. Mit dem Erwerb werden
gleichzeitig alle Patente zur AIM-Technologie (Airgap Insulation of
Microstructures) vollständig übernommen.
 
Silicon Sensor ist mit dieser Akquisition ein wichtiger Erfolg bei der
Erweiterung ihrer technologischen Kompetenz für die Entwicklung und
Herstellung von MEMS-Präzisionssensoren gelungen. Basierend auf der
AIM-Technologie sollen bei Silicon Sensor im ersten Schritt hochpräzise
Beschleunigungssensoren auf Siliziumbasis mit einer Messgenauigkeit von bis
zu einem zehntausendstel der Erdbeschleunigung gefertigt werden. Diese
werden insbesondere in der Industrie, in der Luft- und Raumfahrt, im Life
Science-Bereich aber auch im Automotive-Bereich eingesetzt.
 
Die AIM-Technologie schafft eine Systemplattform für eine Vielzahl von
vermarktbaren Sensorlösungen auf Basis der MEMS-Technologie (Micro
Electronic Mechanical Systems). Diese Technologie gilt als eine der
zukunftsträchtigsten innerhalb der Sensorik. Die Silicon Sensor hat den
MEMS-Bereich im letzten Jahr maßgeblich ausgebaut und wird diese
Investitionen fortsetzen.[b] Die Nutzung der von der memsfab GmbH gehaltenen
Patente bietet Silicon Sensor die Möglichkeit bei den sich daraus
ergebenden Applikationen auf dem Weltmarkt eine führende Rolle zu
übernehmen. [/b]
 
[b]Das Marktvolumen dieses jährlich mit mehr als 10 % wachsenden Marktes
beträgt allein im Bereich für hochspezialisierte Produktanwendungen derzeit
etwa 200 Mio[/b]. Euro.[b] Der Umsatzbeitrag aus diesem neuen Produktbereich soll
mittelfristig bei sehr attraktiven Deckungsbeiträgen mehr als zwanzig
Millionen Euro betragen.[/b][red][/red] Zeitgleich wurde eine Kooperationsvereinbarung mit
dem an der Entwicklung der AIM-Technologie beteiligten Fraunhofer Institut
für elektronische Nanosysteme (ENAS) abgeschlossen. Der Kaufpreis bewegt
sich im unteren sechsstelligen Bereich.
 
Weitere Angaben zur Gesellschaft erhalten Sie unter [url]www.silicon-sensor.com[/url]
oder unter
Tel.: +49 (0)30/639923-710.
 
Silicon Sensor International AG
Der Vorstand
--------------------------------------------------
[url]http://www.financial.de/kolumnen/traumstart-fur-silicon-sensor/[/url]

11:09 | 17.05.2011
Traumstart für Silicon Sensor
Click here to find out more!

Ein Jahresauftakt nach Maß für Silicon Sensor. Die Berliner Gesellschaft, die nach der Zustimmung der [WIKI]Hauptversammlung[/WIKI] künftig unter dem Namen First Sensor AG firmiert, steht nach dem erfolgreichen Turn-around in 2010 vor einem Gewinnsprung im laufenden Jahr. Bereits in den ersten drei Monaten konnte das Nettoergebnis auf 0,6 Mio. Euro verdreifacht werden.[b] Und der um[red] 70 Prozent[/red] auf 29,6 Mio. Euro[red] angestiegene Auftragsbestand[/red] stimmt Finanzvorstand Dr. Ingo Stein optimistisch für die nächsten Quartale.
[/b]
Nach vorläufigen Zahlen steigerte der Berliner Sensor-Spezialist die Umsatzerlöse im ersten Quartal um 47 Prozent auf 13,1 Mio. Euro. Dabei lag das organische Wachstum bei beachtlichen 36 Prozent. Das [WIKI]operative Ergebnis[/WIKI] legte dabei überproportional um 78 Prozent auf 0,9 Mio. Euro zu. Im Gesamtjahr will Dr. Stein die [WIKI]EBIT[/WIKI]-Marge sukzessive weiter steigern, sodass die ursprünglich für 2012 angepeilte Zielmarke von mindestens zehn Prozent bereits 2011 erreicht werden könnte. Auf Sicht von drei bis fünf Jahren sollen Skaleneffekte eine operative Rendite von 15 Prozent ermöglichen.

Und die Produktpipeline der Berliner ist prall gefüllt: Noch 2011 wird ein mehrjähriger Großauftrag zur Herstellung von Kamerasystemen in Produktion gehen. Zudem startet im zweiten Halbjahr die Vermarktung eines mobilen Feinstaubmessgeräts. Bei diesem Gerät partizipiert Silicon Sensor nicht nur am Absatz der Geräte durch die sich darin befindlichen Sensoren, sondern auch an jeder einzelnen Messung: In Deutschland werden mehr als zehn Mio. Haushalte ab 2013 verpflichtet sein, alle drei Jahre eine Feinstaubmessung ihrer Kamine durchzuführen. Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten ermöglicht das Messgerät von Silicon Sensor eine direkte Auswertung vor Ort – ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für die Hauptstädter.

Zusätzliche Wachstumsimpulse sollen in den nächsten Quartalen Akquisitionen liefern. Dabei könnten strategische Zukäufe ihren Beitrag sowohl zur regionalen Expansion wie auch zur Erweiterung der Produktpalette leisten. Die Finanzierung wäre kein Problem: Zum Stichtag 31. März verfügte Silicon Sensor über liquide Mittel von 13,9 Mio. Euro. Damit würde der Vorstand seinem mittelfristigen Ziel wieder einen entscheidenden Schritt näher kommen: Bis zum Jahr 2015 wollen die Berliner den Jahresumsatz auf 100 Millionen Euro rund verdoppeln. Börsianer spekulieren nach dem starken Auftaktquartal auf eine erneute Gewinnüberraschung im laufenden Geschäftsjahr.
--------------------------------------------------
Seit 2008 gibts bei neue Verträge, die das Unternehmen mit den Kunden abschließt.
Mindestabnahmeverträge dass die Fabriken nicht mehr volle Einbußen haben, da der Vorstand von vergangenen Zeiten dazugelernt hat.
Da alleine durch Neuanläufe 20% Wachstum pro Jahr garantiert ist. (Gehe davon aus, dass mit den Mindestabnahmeverträgen vom Vorstand die Prognosen entstanden.) und den Mindestabnehmverträge die ausreichende Fabrikauslastung, auch bei Rezession vorhanden sein wird.
Da der Vorstand es 2008 gesagt hat, würde mich freuen, wenn Dieses Jahr, eine AD-HOC rauskommt, damit es auch aus erster Hand bestätigt wird, bei einer Rezession, können die positive Quartalsberichte, zu wenig Input sein.
Da durch [WIKI]Kapitalerhöhung[/WIKI] die Kassen voll sind, über 10 MIO Euro liquide Mittel, wird die Krise für Zukäufe genutzt, was auch schon in letzte Interviews geschrieben wurde. (Bischen müsst Ihr halt noch selber ran.)
--------------------------------------------------
[url]http://www.first-sensor.com/de/ueber-first-sensor/...mensprofil[/url]

Unternehmensprofil

First Sensor entwickelt und fertigt seit über 20 Jahren individuelle Sensorlösungen für höchste Ansprüche an Präzision und Beständigkeit. Unsere Kunden sind namhafte Industriekonzerne und Forschungsinstitute auf der ganzen Welt, die aufgrund ihrer produktionstechnischen und strategischen Ausrichtung Qualität und Integrität voraussetzen.

Technologie- und Branchenkompetenz
First Sensor besitzt innovatives, integriertes Know-how in den Technologiefeldern Optoelektronik und MEMS-Sensorik, Mikrosystemtechnik und Hybridelektronik. Über besondere Branchenkompetenz verfügen wir bei medizinischen und industriellen Applikationen, in der Luft-und Raumfahrt, dem Bereich Mobilität sowie bei sicherheitstechnischen Anwendungen.

Flexibilität und Skalierbarkeit
Die hochmoderne Fertigung in eigenen Reinräumen ermöglicht unseren Kunden die Planung flexibler Losgrößen entsprechend der eigenen Bedürfnisse von – im Extremfall - einem bis zu mehreren Millionen Stück pro Jahr.

Komplettlösung aus einer Hand, an eigenen Fertigungsstandorten
First Sensor Bauteile, Module und Sensorprodukte werden an allen Produktionsstandorten kundenspezifisch gefertigt: am Hauptsitz Berlin sowie in Dresden und Oberdischingen/Ulm. In den USA betreibt First Sensor eine Vertriebsniederlassung mit eigenem Reinraum in Westlake Village (Kalifornien, USA).

Erfahrung macht verlässlich
Tradition und Innovation sind für uns kein Widerspruch. Das hochspezialisierte Entwicklungs- und Fertigungs-Know-how unserer weltweit mehr als 400 Mitarbeiter sorgt seit über 20 Jahren dafür, dass technische Exzellenz, Präzision und Zuverlässigkeit höchste Priorität bei der Umsetzung der individuellen Kundenwünsche haben.

Erfolgsgeheimnis
Unsere Produkte werden für ihre Effizienz und Genauigkeit geschätzt. Die produktionstechnische und strategische Ausrichtung unserer Kunden setzt zielorientiertes Arbeiten, absolute Zuverlässigkeit und Integrität voraus. Dieser Herausforderung stellen wir uns gerne täglich neu. Wir pflegen langjährige Partnerschaften mit unseren Kunden, deren Entwicklungs- und Fertigungszeiträume sich meist über viele Jahre erstrecken. Gerade deshalb ist First Sensor eine Entscheidung unserer Kunden für uns als Partner, weil sie uns aufgrund unserer Kompetenz, unserer Größe und finanziellen Stabilität zutrauen, den langen Weg gemeinsam zu gehen.


Herzliche Grüße

 

6804 Postings, 3949 Tage Dicki1...

 
  
    #3
31.08.11 00:08
http://www.ariva.de/news/...-bis-zu-50-Mio-Euro-deutsch-3778111

Deutliche Auftragserweiterung durch einen Großkunden
Umsatz bis zu 50 Mio. Euro

Berlin, den 29.06.2011

Die Microelectronic Packaging Dresden GmbH, eine einhundertprozentige
Tochterfirma der Silicon Sensor International AG (Silicon Sensor) hat am
heutigen Tage mit einem namhaften Automobilzulieferer eine
Absichtserklärung (Nomination Letter) unterzeichnet. Ziel der Vereinbarung
ist es, die bereits seit 2008 bestehende erfolgreiche Kooperation deutlich
auszuweiten.

Vertragsinhalt ist die Produktion eines Sensormodules zur
Lenkwinkelerfassung. [b]Hier soll in den nächsten drei Jahren die jährlich zu
liefernde Stückzahl mehr als verdoppelt werden und zugleich die
Vertragsdauer vorzeitig um vier Jahre bis zum Jahr 2016 verlängert werden. [/b]

Der Vorstand geht zum derzeitigen Zeitpunkt davon aus, dass der Vertrag für
die Laufzeit bis 2016 ein Umsatzvolumen von bis zu 50 Mio. EUR umfassen
wird.

[b]Die heute unterzeichnete Absichtserklärung untermauert die
Wachstumsprognosen der Silicon Sensor, bis 2015 einen Umsatz von mindestens
100 [/b]Mio. Euro zu erzielen. Sie ist darüber hinaus eine Bestätigung der
strategischen Ausrichtung dem Kunden vom Sensorbauteil bis zum kompletten


Sensorsystem die komplette Wertschöpfung an Sensorlösungen anbieten zu
können.[b] In Verbindung mit der Innovationsfähigkeit und dem hohen eigenen
Qualitätsanspruch der Silicon Sensor soll dies die Basis für die
Akquisition weiterer Großaufträge bilden.
[/b]
Weitere Angaben zur Gesellschaft erhalten Sie unter www.silicon-sensor.com
oder unter
Tel.: +49 (0)30/63 99 23-710.

Silicon Sensor International AG
Der Vorstand
--------------------------------------------------
http://www.ariva.de/news/...ng-durch-einen-Grosskunden-Ad-hoc-3796533

Ad hoc - First Sensor zweite Auftragserweiterung durch einen Großkunden

13:38 21.07.11

Berlin (aktiencheck.de AG) - Die Silicon Micro Sensors GmbH, eine einhundertprozentige Tochterfirma der First Sensor AG (Profil) (ehem. Silicon Sensor) hat am heutigen Tage die Nominierung für die Lieferung von hochpräzisen Kamerasystemen für einen namhaften deutschen Automobilhersteller angenommen. Mit der Annahme dieser Nominierung [b]wird der am 16.08.2010 vermeldete Lieferauftrag deutlich erweitert.
[/b]
[b]Das Kamerasystem, welches anfänglich nur in zwei Fahrzeugmodellen zum Einsatz kam, wird nun auch in allen anderen Modellreihen des Herstellers für das Fahrerassistenzsystem verwendet werden. In den nächsten Jahren wird die jährlich zu liefernde Stückzahl gegenüber dem ursprünglichen Auftrag mehr als verdreifacht werden und zugleich wird die Vertragsdauer vorzeitig bis zum Jahr 2018 verlängert.

Der Vorstand geht zum derzeitigen Zeitpunkt davon aus, dass der Vertrag für die Laufzeit bis 2018 ein Umsatzvolumen von bis zu 22 Mio. EUR umfassen wird.
[/b]
]Dies ist bereits die zweite deutliche Auftragserweiterung im First Sensor Konzern in kurzer Zeit. Am 29.06. hatte die Gesellschaft einen maßgeblichen Volumenanstieg bei der Produktion von Lenkwinkelsensoren für einen großen europäischen Automobilzulieferer vermeldet.
[/[b][/b]red]
Weitere Angaben zur Gesellschaft erhalten Sie unter [url]www.first-sensor.com[/url] oder unter Tel.: +49 30 6399 23-710.

First Sensor AG
Der Vorstand
--------------------------------------------------
http://www.ariva.de/news/...fuer-alle-EU-Maerkte-Ad-hoc-3758778

Ad hoc - Silicon Sensor erhält Zertifikation für Zulassung des neuen Tumorsensors für alle EU-Märkte

10:36 06.06.11

Berlin (aktiencheck.de AG) - [b]Die Silicon Sensor International AG (Profil) hat heute die medizinische Produktzertifikation für die Zulassung der dritten Generation ihrer Tumorsonde für alle Märkte der Europäischen Union erhalten.[/b] Die Sonde ermöglicht durch die Vereinigung von Gamma- und PET-Diagnostik sowohl die direkte Krebsidentifikation und -analyse als auch die Identifikation von mit Krebszellen befallenen Lymphknoten. Sie wird bei chirurgischen Eingriffen verwendet.

Mit dieser Tumorsonde verfügt Silicon Sensor über ein zugelassenes Medizinprodukt, das in seiner technischen und ergonomischen Ausführung modernsten Anforderungen gerecht wird und sich im Markt mit seinen Alleinstellungsmerkmalen deutlich abhebt. Das komplett unternehmensintern entwickelte Produkt zeichnet sich insbesondere durch eine bislang einzigartige lokale Präzision in der Tumorsuche aus.

Die Entwicklung eigener Sensorsysteme für den Medizinbereich ist ein wichtiger Eckpfeiler der Unternehmensstrategie der Silicon Sensor. Insbesondere im Life Science-Markt bieten sich aufgrund der Kernkompetenzen und der Erfahrungen im Silicon Sensor Konzern zahlreiche weitere Möglichkeiten zur Entwicklung innovativer Sensorsysteme. Im Falle der Tumorsonde wird die komplette Wertschöpfungskette von der Entwicklung des Sensorbauteils und des Sensormoduls bis hin zum Produktdesign und Herstellung des kompletten Sensorsystems intern abgedeckt. Dies ermöglicht die Sicherstellung einer hohen Produktqualität und die Erzielung sehr guter Deckungsbeiträge. Die Vermarktung der Tumorsonde wird plangemäß im Herbst 2011 starten.

Weitere Angaben zur Gesellschaft erhalten Sie unter [url]www.silicon-sensor.com[/url] oder unter Tel.: +49 (0)30/63 99 23-710.

Silicon Sensor International AG
Der Vorstand
--------------------------------------------------
http://www.ariva.de/news/...hluesseltechnologie-deutsch-3769137

Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG

Silicon Sensor International AG, Peter-Behrens-Str. 15, 12459 Berlin
Frankfurter Wertpapierbörse, Prime Standard
[WIKI]WKN[/WIKI]: 720190, ISIN DE0007201907

Silicon Sensor erwirbt weitere Schlüsseltechnologie

Berlin, den 17.06.2011

Die Silicon Sensor International AG (Silicon Sensor) beabsichtigt 100 % der
Anteile der memsfab GmbH, Chemnitz zu erwerben. Mit dem Erwerb werden
gleichzeitig alle Patente zur AIM-Technologie (Airgap Insulation of
Microstructures) vollständig übernommen.

Silicon Sensor ist mit dieser Akquisition ein wichtiger Erfolg bei der
Erweiterung ihrer technologischen Kompetenz für die Entwicklung und
Herstellung von MEMS-Präzisionssensoren gelungen. Basierend auf der
AIM-Technologie sollen bei Silicon Sensor im ersten Schritt hochpräzise
Beschleunigungssensoren auf Siliziumbasis mit einer Messgenauigkeit von bis
zu einem zehntausendstel der Erdbeschleunigung gefertigt werden. Diese
werden insbesondere in der Industrie, in der Luft- und Raumfahrt, im Life
Science-Bereich aber auch im Automotive-Bereich eingesetzt.

Die AIM-Technologie schafft eine Systemplattform für eine Vielzahl von
vermarktbaren Sensorlösungen auf Basis der MEMS-Technologie (Micro
Electronic Mechanical Systems). Diese Technologie gilt als eine der
zukunftsträchtigsten innerhalb der Sensorik. Die Silicon Sensor hat den
MEMS-Bereich im letzten Jahr maßgeblich ausgebaut und wird diese
Investitionen fortsetzen.[b] Die Nutzung der von der memsfab GmbH gehaltenen
Patente bietet Silicon Sensor die Möglichkeit bei den sich daraus
ergebenden Applikationen auf dem Weltmarkt eine führende Rolle zu
übernehmen. [/b]

[b]Das Marktvolumen dieses jährlich mit mehr als 10 % wachsenden Marktes
beträgt allein im Bereich für hochspezialisierte Produktanwendungen derzeit
etwa 200 Mio[/b]. Euro.[b] Der Umsatzbeitrag aus diesem neuen Produktbereich soll
mittelfristig bei sehr attraktiven Deckungsbeiträgen mehr als zwanzig
Millionen Euro betragen.[/b][red][/red] Zeitgleich wurde eine Kooperationsvereinbarung mit
dem an der Entwicklung der AIM-Technologie beteiligten Fraunhofer Institut
für elektronische Nanosysteme (ENAS) abgeschlossen. Der Kaufpreis bewegt
sich im unteren sechsstelligen Bereich.

Weitere Angaben zur Gesellschaft erhalten Sie unter www.silicon-sensor.com
oder unter
Tel.: +49 (0)30/639923-710.

Silicon Sensor International AG
Der Vorstand
--------------------------------------------------
http://www.financial.de/kolumnen/traumstart-fur-silicon-sensor/

11:09 | 17.05.2011
Traumstart für Silicon Sensor
Click here to find out more!

Ein Jahresauftakt nach Maß für Silicon Sensor. Die Berliner Gesellschaft, die nach der Zustimmung der [WIKI]Hauptversammlung[/WIKI] künftig unter dem Namen First Sensor AG firmiert, steht nach dem erfolgreichen Turn-around in 2010 vor einem Gewinnsprung im laufenden Jahr. Bereits in den ersten drei Monaten konnte das Nettoergebnis auf 0,6 Mio. Euro verdreifacht werden.[b] Und der um[red] 70 Prozent[/red] auf 29,6 Mio. Euro[red] angestiegene Auftragsbestand[/red] stimmt Finanzvorstand Dr. Ingo Stein optimistisch für die nächsten Quartale.
[/b]
Nach vorläufigen Zahlen steigerte der Berliner Sensor-Spezialist die Umsatzerlöse im ersten Quartal um 47 Prozent auf 13,1 Mio. Euro. Dabei lag das organische Wachstum bei beachtlichen 36 Prozent. Das [WIKI]operative Ergebnis[/WIKI] legte dabei überproportional um 78 Prozent auf 0,9 Mio. Euro zu. Im Gesamtjahr will Dr. Stein die [WIKI]EBIT[/WIKI]-Marge sukzessive weiter steigern, sodass die ursprünglich für 2012 angepeilte Zielmarke von mindestens zehn Prozent bereits 2011 erreicht werden könnte. Auf Sicht von drei bis fünf Jahren sollen Skaleneffekte eine operative Rendite von 15 Prozent ermöglichen.

Und die Produktpipeline der Berliner ist prall gefüllt: Noch 2011 wird ein mehrjähriger Großauftrag zur Herstellung von Kamerasystemen in Produktion gehen. Zudem startet im zweiten Halbjahr die Vermarktung eines mobilen Feinstaubmessgeräts. Bei diesem Gerät partizipiert Silicon Sensor nicht nur am Absatz der Geräte durch die sich darin befindlichen Sensoren, sondern auch an jeder einzelnen Messung: In Deutschland werden mehr als zehn Mio. Haushalte ab 2013 verpflichtet sein, alle drei Jahre eine Feinstaubmessung ihrer Kamine durchzuführen. Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten ermöglicht das Messgerät von Silicon Sensor eine direkte Auswertung vor Ort – ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für die Hauptstädter.

Zusätzliche Wachstumsimpulse sollen in den nächsten Quartalen Akquisitionen liefern. Dabei könnten strategische Zukäufe ihren Beitrag sowohl zur regionalen Expansion wie auch zur Erweiterung der Produktpalette leisten. Die Finanzierung wäre kein Problem: Zum Stichtag 31. März verfügte Silicon Sensor über liquide Mittel von 13,9 Mio. Euro. Damit würde der Vorstand seinem mittelfristigen Ziel wieder einen entscheidenden Schritt näher kommen: Bis zum Jahr 2015 wollen die Berliner den Jahresumsatz auf 100 Millionen Euro rund verdoppeln. Börsianer spekulieren nach dem starken Auftaktquartal auf eine erneute Gewinnüberraschung im laufenden Geschäftsjahr.
--------------------------------------------------
Seit 2008 gibts bei neue Verträge, die das Unternehmen mit den Kunden abschließt.
Mindestabnahmeverträge dass die Fabriken nicht mehr volle Einbußen haben, da der Vorstand von vergangenen Zeiten dazugelernt hat.
Da alleine durch Neuanläufe 20% Wachstum pro Jahr garantiert ist. (Gehe davon aus, dass mit den Mindestabnahmeverträgen vom Vorstand die Prognosen entstanden.) und den Mindestabnehmverträge die ausreichende Fabrikauslastung, auch bei Rezession vorhanden sein wird.
Da der Vorstand es 2008 gesagt hat, würde mich freuen, wenn Dieses Jahr, eine AD-HOC rauskommt, damit es auch aus erster Hand bestätigt wird, bei einer Rezession, können die positive Quartalsberichte, zu wenig Input sein.
Da durch [WIKI]Kapitalerhöhung[/WIKI] die Kassen voll sind, über 10 MIO Euro liquide Mittel, wird die Krise für Zukäufe genutzt, was auch schon in letzte Interviews geschrieben wurde. (Bischen müsst Ihr halt noch selber ran.)
--------------------------------------------------
http://www.first-sensor.com/de/ueber-first-sensor/...mensprofil

Unternehmensprofil

First Sensor entwickelt und fertigt seit über 20 Jahren individuelle Sensorlösungen für höchste Ansprüche an Präzision und Beständigkeit. Unsere Kunden sind namhafte Industriekonzerne und Forschungsinstitute auf der ganzen Welt, die aufgrund ihrer produktionstechnischen und strategischen Ausrichtung Qualität und Integrität voraussetzen.

Technologie- und Branchenkompetenz
First Sensor besitzt innovatives, integriertes Know-how in den Technologiefeldern Optoelektronik und MEMS-Sensorik, Mikrosystemtechnik und Hybridelektronik. Über besondere Branchenkompetenz verfügen wir bei medizinischen und industriellen Applikationen, in der Luft-und Raumfahrt, dem Bereich Mobilität sowie bei sicherheitstechnischen Anwendungen.

Flexibilität und Skalierbarkeit
Die hochmoderne Fertigung in eigenen Reinräumen ermöglicht unseren Kunden die Planung flexibler Losgrößen entsprechend der eigenen Bedürfnisse von – im Extremfall - einem bis zu mehreren Millionen Stück pro Jahr.

Komplettlösung aus einer Hand, an eigenen Fertigungsstandorten
First Sensor Bauteile, Module und Sensorprodukte werden an allen Produktionsstandorten kundenspezifisch gefertigt: am Hauptsitz Berlin sowie in Dresden und Oberdischingen/Ulm. In den USA betreibt First Sensor eine Vertriebsniederlassung mit eigenem Reinraum in Westlake Village (Kalifornien, USA).

Erfahrung macht verlässlich
Tradition und Innovation sind für uns kein Widerspruch. Das hochspezialisierte Entwicklungs- und Fertigungs-Know-how unserer weltweit mehr als 400 Mitarbeiter sorgt seit über 20 Jahren dafür, dass technische Exzellenz, Präzision und Zuverlässigkeit höchste Priorität bei der Umsetzung der individuellen Kundenwünsche haben.

Erfolgsgeheimnis
Unsere Produkte werden für ihre Effizienz und Genauigkeit geschätzt. Die produktionstechnische und strategische Ausrichtung unserer Kunden setzt zielorientiertes Arbeiten, absolute Zuverlässigkeit und Integrität voraus. Dieser Herausforderung stellen wir uns gerne täglich neu. Wir pflegen langjährige Partnerschaften mit unseren Kunden, deren Entwicklungs- und Fertigungszeiträume sich meist über viele Jahre erstrecken. Gerade deshalb ist First Sensor eine Entscheidung unserer Kunden für uns als Partner, weil sie uns aufgrund unserer Kompetenz, unserer Größe und finanziellen Stabilität zutrauen, den langen Weg gemeinsam zu gehen.


Herzliche Grüße  

6804 Postings, 3949 Tage Dicki1Löschung

 
  
    #4
31.08.11 21:21

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 02.09.11 14:52
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Pushversuch

 

 

   Antwort einfügen - nach oben