Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Löschung


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 06.08.10 12:21
Eröffnet am: 04.08.10 14:06 von: TANE-999 Anzahl Beiträge: 26
Neuester Beitrag: 06.08.10 12:21 von: TANE-999 Leser gesamt: 5.508
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Löschung

 
  
    #1
1
04.08.10 14:06

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 05.06.14 13:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß - Urheberrechtsverletzung, vollständige Quellenangabe fehlt

 

 
0 Postings ausgeblendet.

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Aktuell deutet es nach den Zahlen auf eine

 
  
    #2
04.08.10 14:29
Erholung hin.Diese Erholung könnte diese Aktie über die 1Euro Marke tragen.  

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Orderbuch Verhältnis spricht nichts dagegen

 
  
    #3
04.08.10 14:39
Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
298.691                   1:0,58         172.382  

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Die steigt ja schneller als ich es mir dachte

 
  
    #4
04.08.10 14:53
 

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Xetra Orderbuchverhältnis bis 0,94Euro wie folgt

 
  
    #5
04.08.10 15:08
Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
328.961                   1:0,40         132.127  

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999UBS belässt Lloyds nach Stresstest auf 'Buy'

 
  
    #6
04.08.10 15:52
Die UBS hat die Einstufung für Lloyds Banking Group nach den EU-Stresstests bei europäischen Banken auf "Buy" belassen. Die geprüften britischen Banken hätten im europäischen Vergleich überdurchschnittlich gut abgeschnitten und gehörten damit zu den Gewinnern der Tests..usw  

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999HSBC mit Overwight für LLOYDS

 
  
    #7
04.08.10 16:12
21.07.2010 14:08
HSBC belässt Lloyds auf 'Overweight' - Ziel 100 Pence
Ads by Google

5 Aktien die reich machen
Die Top Highflyer
im August 2010.
Gevestor.de

Gas-Strategy Index
Mit Indexzertifikaten - ohne
Rollverluste - in Gas investieren!
vontobel-zertifikate.de/Erdgas

Die große Aktien-Lüge
Achtung: Sie wurden belogen! Diese
7 Aktien bringen Ihnen nur Verlust.
MrossDailyNews.de/Juli_2010

Die HSBC hat die Aktien von Lloyds auf "Overweight" mit einem Kursziel von 100,00 Pence belassen.  

211 Postings, 3845 Tage frizznice

 
  
    #8
1
04.08.10 16:30
mit EK 0,54€ mein bestes Pferd im Stall :-)  

Optionen

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999frizz Es ist eher als eine langfristige Anlage

 
  
    #9
04.08.10 16:39
gedacht.(für ca 2 Jahre)  

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Weiss einer vielleicht wann der Börsengang der

 
  
    #10
04.08.10 17:18
Filialen von LLoyds sein wird?

Zeitung: Lloyds-Bank prüft Börsengang für Filialgeschäft

London (Reuters) - Die britische Lloyds Banking Group prüft einem Zeitungsbericht zufolge einen Börsengang für ihre rund 600 Filialen, deren Verkauf die EU angeordnet hat.

Dadurch entstünde eine neue britische Bank mit einem Wert von bis zu 4,8 Milliarden Euro, schrieb die "Sunday Times". Die Bank käme zudem auf rund fünf Prozent des Privatkundengeschäfts in Großbritannien.

Auch ist zu sagen dass  weiteren Informationen mitteilen,dass diese Sparten veräussert werden soll.  

30452 Postings, 6928 Tage Robintelly

 
  
    #11
04.08.10 18:04
konnte man schon letzten Wochen beobachten die INsiderkäufe. War klar, dass die Zahlen gut ausfallen. Also , wenn die EUro 1 geknackt wird    dann gehts weiter. Ich denke KUrsziel nächsten 3 Monate EUro 1,2 - 1,4  

Optionen

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Robin Also wenns so weiterläuft sind wir diese

 
  
    #12
04.08.10 20:45
Woche dann über die 1Euro Marke.Langfristig gesehen sehe ich diesen Wert über 2Euro.  

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Robin Seit wann bist du investiert

 
  
    #13
05.08.10 09:09
 

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999LLOYDS say its ready to go it alone

 
  
    #14
05.08.10 10:54
 

64 Postings, 3248 Tage Investor_XYWer bezahlt die

 
  
    #15
05.08.10 11:53
 
Analysen?Lloyds Banking Group sell

Rating-Update:

München  (aktiencheck.de AG) - James Invine und Joseph Champion, Analysten von  UniCredit Research, stufen die Aktie der Lloyds Banking Group (ISIN  GB0008706128/ WKN 871784) weiterhin mit "sell" ein. Das Kursziel werde  unverändert bei 0,60 GBP gesehen. (02.08.2010/ac/a/u)

Ich frage mich immer wieder was diese Brüder eigentlich für Ziele haben.....???

 

31 Postings, 3264 Tage komoran1Lloyds Banking

 
  
    #16
1
05.08.10 13:04

Die Ziele sogenannter Analysten beim Aktienkursverlauf kann man vergessen. Meine Ansicht ist auf Grund fundamentaler Daten positiv für diese Bankaktie. Eine Kaufentscheidung muß aber jeder selbst treffen.

 

64 Postings, 3248 Tage Investor_XYMögliche Ziele

 
  
    #17
1
05.08.10 13:27

Ein durchaus rationales Ziel wäre es zum Beispiel unbedarft Investierte kopfscheu zu machen und zum Verkauf zu animieren, um so dem "Auftraggeber" der "Analyse" die Gelegenheit zu geben, günstiger auf den Zug aufspringen zu können.

 

 

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Investor_XY Während HSBC das Kziel

 
  
    #18
05.08.10 13:47
bei 100Pence=1,21Euro sieht  wird es immer bei allen Aktien Analysten geben die daneben liegen werden.Von UniCredit Research halte ich sehr wenig,die meistens daneben liegen.Lies lieber Posting #7,die liegen besser mit Ihren Prognosen da als Unicredit.  

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999komoran1 Hast volkommen Recht

 
  
    #19
05.08.10 15:39
 

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Die Bid/Salegrösse ist wiedermal positiv für

 
  
    #20
05.08.10 16:40
LLOYDS bis 0,95Euro

Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
320.140                   1:0,87         279.455  

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Heute schloss Xetra wieder im Plus

 
  
    #21
05.08.10 17:46
Nächste Pennystockkandidat welches in kürze  über die 1Euro hinragen wird.

Kein Wunder bei positivem Ausblick ist diese Entwicklung normal.  

1547 Postings, 3705 Tage aktiennaseTANE

 
  
    #22
1
05.08.10 17:52

nichts für ungut, aber der Kurs von LlBG wird in London gemacht, das bid-ask Verhältnis an der vergleichsweise kleinen Frankfurter Börse ist dabei völlig unerheblich- in London werden täglich um die 100 Mio Aktien (und mehr) von LlBG gehandelt. Die Lloyds-Bank war schon vor der Übernahme von TSB eine sehr konservative, aber äußerst effektiv agierende Großbank mit einer stabilen Dividentenrendite von ca. 6%. Durch die TSB- Übernahme (vor der Jahrhundertwende) ist dieses Unternehmen dann enorm expandiert und war nach sehr erfolgreicher Integration (selbst später mitten in der Krise) ein absolut kerngesundes, äußerst profitables Unternehmen. Die Dominanz von Lloyds TSB auf verschiedenen Finanzgeschäftsfeldern in GB war dann offenbar bereits so groß, dass nahezu jeder Versuch, sich durch weitere Übernahmen zu vergrößern, durch die Kartellwächter untersagt wurde- auch ein Versuch (noch vor der Krise) ein besonders begehrtes Objekt, die HBOS, zu übernehmen war dadurch zum Scheitern verurteilt. Durch die Immobilien- und Finanzkrise geriet allerdings die HBOS in "Zahlungsschwierigkeiten". Von der britischen Regierung wurde die HBOS offensichtlich als systemrelevante Bank angesehen, deren Niedergang auf jeden Fall zu verhindern war. Nun war es die Politik, die die gesunde Lloyds TSB dazu drängte, durch eine Übernahme der HBOS, deren Fall zu verhindern- gelockt wurde sicher mit einem sehr, sehr niedrigen Kaufpreis. Ergebnis war die Lloyds- Banking- Group mit hoher Verschuldung und dem Staat als Großaktionär im Zuge zweier großer Kapitalerhöhungen.  Aber!! Alle Maßnahmen, die nach der HBOS Übernahme getroffen wurden zeigen, dass in der LlBG mit aller Macht wieder an der Effektivitätsschraube gedreht wird und zu erwarten ist, dass nach vollständiger Integration der HBOS die LlBG außerordentlich gut in GB positioniert sein wird und die Gewinne wieder in alter Manier sprudeln werden. Was ist nun in der nächsten Zeit zu erwarten? Nach meiner Auffassung werden sich die Risikorückstellungen der Bank weiter reduzieren, was dem langsamen, aber ziemlich sicheren Überwinden der Krise und ihrer Folgen geschuldet ist. Der Staat wird sich durch Verkauf/ Teilverkauf seiner Anteile aus der LlBG zurückziehen- allerdings ein recht langwieriger Prozess (siehe Citigroup). Eventuell kauft die LlBG dann ja auch selbst Aktien des Staates wieder zurück. Man wird sehen. Durch die beiden Kapitalerhöhungen ist die Zahl der Aktien enorm angewachsen. Ich könnte mir vorstellen, dass über einen Resplit  die Zahl der Aktien auf eine Größenordnung (der vor der Krise entsprechend) zurückgefahren wird und der Aktienkurs dadurch quasi künstlich wieder auf einen seriösen Wert um die 6 Euro gebracht wird- keine Angst- das ist dann eine rein kosmetische Maßnahme. Als Aktionär verliert, bzw. gewinnt man bei einem Resplit nichts. Das alles sehe ich so auf Sicht der nächsten ein/zwei Jahre. Der Kurs der Aktie dürfte zunächst entsprechend der allgemeinen Normalisierung im Finanzwesen und der langsamen Verringerung des Risikoabschlages des Marktes auf Bankaktien moderat ansteigen- eventuell bis gegen 90-120 Bp. Während des Rückzuges des Staates aus der LlBG wird der Kurs stagnieren und danach wird die LlBG wieder das sein, was sie vor der Krise war, eine zuerlässige Geldmaschine mit hoher Dividente- nur eben jetzt noch viel, viel größer- eine ideale Aktie für Langfristanleger, völlig ungeeignet zum Zocken.

Aber vielleicht irre ich mich ja auch. Es muss ohnehin jeder selbst sehen, ob die LlBG in seine Strategie passt, stimmts?

Alles wird gut!

 

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Fast ganz meiner Einstellung

 
  
    #23
05.08.10 18:22
Aber ich sehe den Kurs in den kommenden Jahren ohne Resplit aber langfristig über 2-3Euro.Jedoch weiss man natürlich nicht den Tag wann die 2Euro bzw 3 Euro kommen wird aber das ist meine Einstellung.Dien ersten Schritt hat LLOYDs gemacht indem Sie wieder positive Zahlen schreiben während RBS nicht soweit ist.Ich gehe eher davon aus,dass LLOYDS seine Papiere selbst zurückkaufen wird und nicht so wie bei Citigroup  einem Grossbank überlassen muss um diese zu veräussern.Das beste bei dieser Methode ist dass der Bank je nach willen sich stark positionieren kann.Obwohl natürlich zum einen so wie bei Citigroup die Britische Regierung den Kurs von LLOYDS unterstützen wird um somit auch wenn sie es alleine Verkaufen möchten somit grosse Gewinne machen können.
Das beste hier ist dass Der Staat und die Bank gleichzeitig davon profitieren.Der Staat durch die Unterstützung des Kurses um für höhere Kurse als wie jetzt zu verkaufen und Lloyds wird auch dafür sorgen den Kurs hochzutreiben,wegen der MK um bei Ratingagenturen auf der spitze zu stehen.

Also meine Meinung ist vor 2Euro wird die Britische Regierung keine Aktien veräussern und wenn sie es veräussern,dann so wie bei Citigroup langfristig ohne den kurs einbreichen zu lassen.

Aber im Endefekt wird die Regierung und wir als Börsianer davon Profitieren,bessergesagt nur die Börsianer die langfristig denken und nicht kurzfristig.  

31 Postings, 3264 Tage komoran1Lloyds Banking

 
  
    #24
06.08.10 10:43

Zuerst muß man feststellen, zu welchem Kurs die britische Regierung bei Lloyds eingestiegen ist. Sie wird mE. nur dann verkaufen, wenn der Kurs entsprechend "lohnend" steht, um auch den britischen Steuerzahler zufrieden zu stellen, Beispiel. Citigroup.

Erst dann hat die Bank  wieder "Entscheidungsfreiheit", so ist es nun mal. Trotzdem bin ich für die Lloyds positiver gestimmt als bei der RBC. Ich gehe davon aus, dass der Kurs die 1 Euro - Marke in Kürze übersteigt. Dann sehen wir mal weiter.

 

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Ich denke eher dass die britische Regierung ab

 
  
    #25
06.08.10 12:15
2Euro-2,5Euro aussteigen wird.(Aber wie gesagt nur Vermutung)  

2437 Postings, 3308 Tage TANE-999Aktionär rärt zum Einstieg.

 
  
    #26
06.08.10 12:21
Der Aktionär - Lloyds Banking Group Ende der Bodenbildung erwartet

11:28 06.08.10

Kulmbach (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom Anlegermagazin "Der Aktionär" raten bei der Aktie der Lloyds Banking Group (Profil) die aktuellen Kurse zum Einstieg zu nutzen... usw  

   Antwort einfügen - nach oben