Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Löschung


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 30.07.10 20:27
Eröffnet am: 30.07.10 16:47 von: minicooper Anzahl Beiträge: 4
Neuester Beitrag: 30.07.10 20:27 von: minicooper Leser gesamt: 6.374
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:
1


 

20000 Postings, 4773 Tage minicooperLöschung

 
  
    #1
1
30.07.10 16:47

Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 05.06.14 13:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Thread geschlossen
Kommentar: Regelverstoß - 1. beleidigend, 2. Bitte die bestehenden Threads nutzen.

 

 

Optionen

4871 Postings, 3539 Tage ridgebackhaben wir nur einen thread?

 
  
    #2
2
30.07.10 16:50
meinste nicht, dass der von dir eröffnete einfach nur schwachsinn ist? nutze einfach einen anderen schon lange eröffneten.
-----------
der gewinner hat viele freunde, der verlierer nur gute!

Optionen

20000 Postings, 4773 Tage minicooperwürde ich gerne

 
  
    #3
2
30.07.10 16:56
bin aber gesperrt worden, offenbar  wegen eines lächerlichen missverständnisses.
aber so ist das hier im forum. man wird gesperrt wenn man nicht nach dem mund des threateröffners spricht. ist mit schon mehrfach passiert....leider
-----------
schaun mer mal

Optionen

20000 Postings, 4773 Tage minicooperÖlleck-Verschluss wird wohl auf Dienstag

 
  
    #4
2
30.07.10 20:27
30.07.2010 20:02
Ölleck-Verschluss wird wohl auf Dienstag verschoben
Ads by Google

5 Aktien die reich machen
Die Top Highflyer
im August 2010.
Gevestor.de

Neu: 4,87% aufs Tagesgeld
Aktuellster Tagesgeld Vergleich -
Kostenlos mit Bestzins-Garantie!
www.Tagesgeld.Boersennews.de
Die letzten geplanten Manöver im Kampf gegen das Ölleck im Golf von Mexiko werden wohl um einen Tag verschoben. Die von Experten "Static Kill" genannten Aktion, bei der Schlamm und Zement in das Bohrloch von oben gepresst wird, müsse wahrscheinlich auf Dienstag verlegt werden, sagte der Einsatzleiter der Regierung, Admiral Thad Allen, am Freitag. Zunächst war Sonntagabend (Ortszeit) oder Montag als Termin angepeilt worden.

Als Grund nannte Allen, dass sich unerwartet Gestein in der Entlastungsbohrung gefunden habe. Das müsse zunächst beseitigt werden. Dies dauere voraussichtlich 24 Stunden. Entsprechend verzögere sich der Beginn des "Static Kill". Etwa fünf bis sieben Tage nach diesen Manöver soll damit begonnen werden, die außer Kontrolle geratene Quelle quasi von unten zu stopfen, indem über die Entlastungsbohrung Zement in sie gepumpt wird. Mit diesem "Bottom Kill" soll dann das Loch endgültig gestopft werden./fb/DP/nl

ISIN GB0007980591

AXC0237 2010-07-30/20:02



© 2010 dpa-AFX


-----------
schaun mer mal

Optionen

   Antwort einfügen - nach oben