Lloyd Fonds AG


Seite 10 von 12
Neuester Beitrag: 29.06.11 11:49
Eröffnet am: 16.05.06 13:53 von: RichardNeub. Anzahl Beiträge: 293
Neuester Beitrag: 29.06.11 11:49 von: unterpalmen Leser gesamt: 64.189
Forum: Börse   Leser heute: 11
Bewertet mit:
7


 
Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 >  

51889 Postings, 5261 Tage RadelfanSchieflage von Schiffsfonds

 
  
    #226
1
10.09.09 12:11

4844 Postings, 5220 Tage ManagerKonjunktur-Erholung wäre die Rettung

 
  
    #227
11.09.09 11:09
Es wird Zeit, dass die Welt-Konjunktur und der weltweite Handel wieder in Schwung kommen! Damit die Schiffe wieder Geld einbringen und die Fonds überleben können.  

801 Postings, 5153 Tage hui456Konjunkturerholung entlastet, Rettung wohl kaum

 
  
    #228
3
11.09.09 16:19
Bei Schiffen ist eine differenzierte Betrachtung angebracht. Wenn wir grob in Bulk-, Tanker- und Containerschiffe unterscheiden, so muss leider festgestellt werden, dass der wirtschaftliche Einbruch den Ratenverfall bei Containerschiffen lediglich beschleunigt hat.
Selbst wenn die Konjunktur wieder anzieht und davon ist auszugehen, werden die immer noch extremen Überkapazitäten für die nächsten zwei Jahre keinen Ratenanstieg auf das Niveau von 2007 zulassen. Die sehr hohe Anzahl von Verschrottungen spielt sich bei den kleinen und wenig wirtschaftlichen Containerschiffen ab. Umgerechnet in Containerstellplätzen wird und kann nur relativ wenig Kapazität durch die Verschrottung abgebaut werden. Emissionshäuser verwenden die hohe Stückzahl von Verschrottungen gern als Argument für eine anziehende Nachfrage.  Bringt leider nicht viel, angesichts der in den Orderbüchern stehenden immer noch viel zu hohen Zahl von Containerstellplätzen, die in den kommenden zwei Jahren auf den Markt kommen.  

51889 Postings, 5261 Tage RadelfanLloyd Fonds bestellt ab

 
  
    #229
30.09.09 11:11

801 Postings, 5153 Tage hui456Bei einem Umsatz

 
  
    #230
2
30.10.09 08:36
von 13,4 Mio in drei Quartalen, ist das derzeitige Kursniveau lediglich als spekulativer Wert von in der Vergangenheit schwelgenden, fern vom Markt befindlichen Ignoranten zu verstehen.
Das Überleben auf dem Kurszettel, ist bei LF zumindestens fraglich. Bei MPC und HCI sieht es leider nicht besser aus.  

51889 Postings, 5261 Tage RadelfanSchlimm, schlimm

 
  
    #231
3
30.10.09 16:27
30.10.2009 10:56
Lloyd Fonds schreibt tiefrote Zahlen - Sonderbelastungen

Hamburg (BoerseGo.de) - Die Lloyd Fonds AG hat das dritte Quartal 2009 mit tiefroten Zahlen abgeschlossen. Das operative Ergebnis (EBIT) betrage voraussichtlich minus 14,59 Millionen Euro (Vorjahr: 2,2 Millionen Euro), teilte das Emissionshaus am Freitag mit. Darin sind allerdings negative Sondereffekte in Höhe von 14,63 Millionen Euro enthalten, die im Kern aus Wertberichtigungen auf Forderungen und Beteiligungen resultieren. Der Periodenfehlbetrag nach Steuern liegt voraussichtlich bei 15,44 Millionen Euro (Vorjahr: plus 0,2 Millionen Euro). Der Umsatz fiel aufgrund der niedrigen Platzierungszahlen auf 4,91 Millionen Euro (Vorjahr: 17,3 Millionen Euro). Das platzierte Eigenkapital belief sich auf 12,32 Millionen Euro (Vorjahr: 93 Millionen Euro).

Der Vorstand der Lloyd Fonds AG ist davon überzeugt, dass schon jetzt der Boden für eine Ergebniswende im nächsten Jahr bereitet ist. Gleichwohl sei eine verlässliche Einschätzung des Gesamtmarktes sowie eine Ergebnisprognose für 2009 derzeit noch nicht möglich.   http://www.finanznachrichten.de/...e-zahlen-sonderbelastungen-009.htm

90 Postings, 4663 Tage BigMarkusFNix neues, aber trotzdem interessant...

 
  
    #232
05.12.09 00:10
http://www.manager-magazin.de/geld/geldanlage/0,2828,664773,00.html

Man beachte vor allem den Satz:"Sehr viele Unternehmen, so heißt es, würden das Jahr 2010 nicht überleben."

Ob LF wohl dazugehoert?  

166 Postings, 3865 Tage sebi75schmidtnews

 
  
    #233
15.12.09 11:29
Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst von SRC Research, André Hüsemann, stuft die Aktie von Lloyd Fonds (Profil) weiterhin mit "buy" ein.

Das Unternehmen habe gestern seine Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Bereits Ende Oktober seien vorläufige Zahlen mit der Ad-hoc Meldung über außerordentliche Abschreibungen und Wertberichtigungen im dritten Quartal über 14,6 Mio. Euro verkündet worden.

Wesentliche Kernaussagen des Quartalsberichtes seien das unveränderte und nicht auskömmliche niedrige Platzierungsniveau sowie ein Nettoverlust von 24,2 Mio. Euro. Im Vergleich zu Wettbewerbern, die wie MPC Capital nur noch eine sehr magere Eigenkapitalquote von unter 15% aufweisen würden, sei das Unternehmen aufgrund seiner sehr guten Eigenkapitalquote von 54,5% und der vergleichsweise moderaten Schiffspipeline sowie dem wirksamen Kostensenkungsprogramm gut aufgestellt, um bei einer sich erholenden Nachfrage zu profitieren.

Die Analysten von SRC Research bestätigen das "buy"-Rating für die Aktie von Lloyd Fonds. Das Kursziel werde bei 6,00 EUR belassen. (Analyse vom 13.11.2003) (13.11.2009/ac/a/nw)

801 Postings, 5153 Tage hui456Lloyd Fonds / loan to value ratio

 
  
    #234
07.01.10 10:22
Ich hatte die AD  HOC zwar schon unter HCI Hammonia Shipping gepostet, die damit verbundene Problematik wird aber zunehmend auf die Anleger von Schifffonds durchschlagen. Deshalb stelle ich die Info noch mal bei MPC, Lloyd Fonds und HCI ein.
Bedauerlicherweise sind sich auch viele Vermittler von Schifffonds nicht über die Auswirkungen von „loan to value ratio“ für ihr Geschäft bewusst.


HCI Hammonia Shipping AG / Vereinbarung
27.10.2009
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------- -------
27.Oktober 2009
Die HCI HAMMONIA SHIPPING AG gibt bekannt, dass gestern Einigung über vermeintliche Verletzungen von Verpflichtungen in einzelnen Schiffshypothekendarlehen mit einem Bankenkonsortium erzielt wurde.
Im Gegensatz zur Gesellschaft und den betroffenen Tochtergesellschaften, war das Bankenkonsortium der Meinung, dass kreditvertragliche Verpflichtungen (loan to value ratio) verletzt seien.
Um einen eventuell möglichen Rechtsstreit mit einem unserer wichtigen Finanzierungspartner von vornherein zu vermeiden, hat die Gesellschaft ohne Präjudiz für die eigene Rechtsposition einer vorübergehenden Erhöhung der Kreditmarge für diese Finanzierung zugestimmt.
Hieraus werden den betreffenden Tochtergesellschaften für den Zeitraum von 12 Monaten Aufwendungen in der Größenordung von insgesamt rund USD 1,5 Mio. entstehen, die das Ergebnis der HCI HAMMONIA SHIPPING AG mindern.
Im Gegenzug verzichtet das Bankenkonsortium auf die Einklage von möglichen kreditvertraglichen Verpflichtungen für die kommenden zwölf Monate.
Der Vorstand
27.10.2009 Finanznachrichten übermittelt durch die DGAP  

23 Postings, 4008 Tage TequilaMHhu hu

 
  
    #235
1
30.01.10 22:54
jemand da???  

801 Postings, 5153 Tage hui456Fondstelegramm meldet Insolvenz v. 2 LF-Schiffen

 
  
    #236
4
09.02.10 19:45
Über das Vermögen der MS Samar Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG und der MS Sarangani Schifffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG ist wegen Überschuldung das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Insolvenzverwalter für beide Gesellschaften ist Rechtsanwalt Jörn Weitzmann. In den Jahresabschluss 2008 der Lloyd Fonds AG waren beide Gesellschaften mit einem Kapitalanteil von jeweils 50 Prozent eingegangen.  

90 Postings, 4663 Tage BigMarkusFWer interessiert sich denn noch fuer LF?

 
  
    #237
10.02.10 17:36
Dieser Laden wird die Krise eh nicht ueberleben.  

9 Postings, 4111 Tage trader111Krise

 
  
    #238
12.02.10 07:44
Wenn LF die Krise überlebt haben wir hier einen verzehnfacher. Bin froh über jeden der derzeit die Aktie verramscht. So billig komme ich nicht mehr an so gute Substanz. Kaufen wenn die Kanonen donnern!!!!!! Mal schauen, wie`s ausgeht...grins...oder heul....  

51889 Postings, 5261 Tage Radelfan#238: gute Substanz?

 
  
    #239
3
12.02.10 10:58
Wo siehst du die? Ich gebe zu, sie könnten sich bei aufdrehender Konjunktur von diesem Niveau leicht wieder auf 3,00 hin bewegen, aber ein Verzehnfacher.....

9 Postings, 4111 Tage trader111Substanz vorhanden

 
  
    #240
12.02.10 11:11
60 % der geplanten Fixkosten können derzeit über wiederkehrende Erträge abgedeckt werden. Jetzt fehlen nur noch ein paar renditestarke neu aufgelegte Fonds und das sinkende Schiff kommt wieder in ruhigeres Fahrwasser. Natürlich sollten auch die Frachtraten langsam mal wieder anziehen...  

801 Postings, 5153 Tage hui4561. Es ist immer

 
  
    #241
2
12.02.10 14:34
noch zu früh, für einen Wiedereinstieg bei LF, MPC oder HCI.
Der Kampf um zu überleben, ist noch immer Ergebnis offen. Das gilt im übrigen auch für HCI, die sich zwar etwas Luft  verschaffen konnten, aber ohne ertragreiche, verkaufsstarke  Produkte längst nicht über dem Berg ist.
2. Ein günstiger Einstiegskurs hängt nicht vom Kursverfall eines um die Existenz ringenden Unternehmens ab, sondern von guten Zukunftperspektiven, steigenden Gewinnerwartungen und weiteren positiven Faktoren. Den Blödsinn von guten Einstiegskursen konnte man auch schon lesen, nachdem sich der Kurs von 16 Euro auf 8 Euro verringert hatte. Die Leute konnten sich tiefere Kuse sowenig vorstellen wie sie sich eine Verringerung von Eur 1,60 auf 0,80 Cent vorstellen können.
3. Frachtraten haben längst wieder ein relativ gutes Niveau. Leider werden aber immer wieder Frachtraten mit Charteraten verwechselt. Bei den Charterraten fahren die im Spotmarkt beschäftigten Containerschiffe noch längst nicht kostendeckend

Die Insolvenz der zwei Containerschiffe wird das Ergebnis von LF mindestens in einstelliger Millionenhöhe belasten. Das ist leider bei der derzeitigen Einnahmesituation kein Pappenstiel.  

90 Postings, 4663 Tage BigMarkusFUnd wieder 2 weniger...

 
  
    #242
12.02.10 19:11
Was LF wohl zahlen musste, um hier raus zu kommen?  


Lloyd Fonds reduziert Schiffspipeline um zwei weitere Schiffe
12.02.2010

Die Lloyd Fonds AG hat vermeldet, dass zwei weitere Schiffe aus ihrem Orderbuch nicht mehr gebaut werden. Die Schiffspipeline des Hamburger Emissionshauses reduziert sich somit auf 19 Schiffe.

Bei den zwei Schiffen handelt es sich um zwei Großcontainerschiffe mit einer Stellplatzkapazität von 12.800 TEU und einem Bestellvolumen von zusammen 315,4 Millionen US-Dollar. Aufgrund einer fehlenden Gesamtfinanzierung mussten die beiden Bestellergesellschaften noch vor Beginn des Schiffbaus Insolvenz anmelden.

Durch die Reduktion der Schiffspipeline von bisher zehn Schiffen hat sich das Bestellvolumen der Lloyd Fonds AG um insgesamt 774 Millionen US-Dollar beziehungsweise 35 Prozent reduziert. Das Emissionshaus hatte bereits Ende September 2009 die Reduktion der Schiffspipeline um vier Containerschiffe und vier Massengutfrachter gemeldet. (ir)


Quelle: FONDS professionell  

801 Postings, 5153 Tage hui456Antwort zu #237

 
  
    #243
12.02.10 21:15
Zumindest BigMarkusF interessiert sich für LF und darum auch eine Antwort auf seine Frage

zu#242
Lt. LF sind Kosten in Höhe von ca. 2,5 Mio. Eur für den Stahlschnitt entstanden. Wenn das wirklich alles sein sollte, ist die Insolvenz ein vernünftiger wirtschaftlich sinnvoller Schritt. Für das Orderbuch eine schöne Entlastung.  

47 Postings, 4007 Tage Warren BeeÜbermorgen Jahresabschluss, Kursrally

 
  
    #244
20.04.10 11:33

KBV unter 0,65 

http://www.cash-online.de/geschlossene-fonds/2010/...kten-draht/24984

Denke nach dem erstarkten Konjukturaufschwung, wird sich dies auch bei der Lloyds Fonds niederschlagen. 

 

 

Die Lloyd Fonds AG startet in Kürze den Vertrieb  ihres neuen Immobilienfonds Holland Den Haag.                                                                                                                                      

Der neue Holland-Fonds investiert in eine Büroimmobilie  in dem neu entstehenden Büropark Prins Willlem-Alexanderkwartier in Den  Haag, die im Dezember 2010 fertiggestellt werden soll.

Das Investitionsvolumen beträgt 35,32 Millionen Euro, das  Emissionskapital 17,25 Millionen Euro. Die jährlichen Auszahlungen sind  mit anfänglich 6,0 Prozent steigend auf bis zu 7,25 Prozent geplant. Die  Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro zzgl. 5 Prozent Agio.

 

 

47 Postings, 4007 Tage Warren BeeDGAP-Adhoc:Lloyd Fonds vereinbart Konzept...

 
  
    #245
1
21.04.10 12:46

51889 Postings, 5261 Tage RadelfanUnd bei (relativ) hohen Umsätzen bereits Kursplus

 
  
    #246
21.04.10 12:59

37 Postings, 5070 Tage DAberleWer sind "Altaktionäre"?

 
  
    #247
22.04.10 21:00
In den Berichten zur Entschuldung steht, dass die Altaktionäre 22% ihrer Aktien abtreten. Was heiß das konkret? Wer sind diese Altaktionäre? Die Großaktionäre, oder werden auch allen Kleinaktionären Aktien "weggenommen".

Über eine kurze Erklärung bin ich dankbar.  

3677 Postings, 4493 Tage sharpalsich verstehe den satz

 
  
    #248
1
23.04.10 19:10

...[Die maßgeblichen Altaktionäre der Lloyd Fonds AG unterstützen das Konzept, indem sie 2,8 Millionen Aktien aus ihren Beständen abgeben, das sind rund 22 Prozent des gesamten Aktienbestandes.] so:

Diese aktionäre waren an der verhandlunb beteiligt und haben sich erklärt besagte 22% abzugeben. ALso nicht alle aktionäre. 

Kommen  diese 22% aber auf dem markt, wird der normalaktionär wohl auch zahlen müßen, da dan wohl der kurs fällt.

Gruß Michael 

 

satz aus [http://www.finanznachrichten.de/...vollstaendigen-enthaftung-016.htm]

 

47 Postings, 4007 Tage Warren BeeINFO Ad Hoc

 
  
    #249
23.04.10 22:43

Wie unten geschrieben wurden die Anteile schon am 16.04.2010 verkauft.

Auf den Aktienkurs wird es sich positiv auswirken, da die 500000 Anteile schon plaziert wurden und von Investoren gekauft.

Ausserdem wurden die Aktien ausserbörslich gehandelt und nicht auf den Markt geschmissen.

Finanzielle Gerüst steht jetzt und wer an das Konzept glaubt, sollte investieren.

Meine Prognose:in 6 Monaten KURS 3,60€

 

 

 

DGAP-DD: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft  deutsch

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors&#39;-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. -------------------------------------------------- ----------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Teichert Vorname: Dr. Torsten Firma: Lloyd Fonds  AG

Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie Lloyd Fonds AG ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE0006174873 Geschäftsart: Verkauf Datum: 15.04.2010 Kurs/Preis: nicht bezifferbar Währung: EUR Stückzahl: 500011 Gesamtvolumen: 1 Ort: Außerbörslich

Zu veröffentlichende Erläuterung:

Die Abgabe erfolgte im Zuge der Restrukturierung der Lloyd Fonds AG.

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft Amelungstr. 8-10 20354 Hamburg Deutschland ISIN: DE0006174873 WKN: 617487

Ende der Directors&#39; Dealings-Mitteilung (c) DGAP 23.04.2010

Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter  www.dgap -medientreff.de und www.dgap.de ID 11218

ISIN  DE0006174873

AXC0175    2010-04-23/16:17

 

47 Postings, 4007 Tage Warren BeeGute Insidernews

 
  
    #250
30.04.10 20:14
30.04.2010 17:36

DGAP-Stimmrechte:  Lloyd Fonds Aktiengesellschaft (deutsch)

 google_protectAndRun("ads_core.google_render_ad", google_handleError, google_render_ad);
 

Lloyd Fonds Aktiengesellschaft:  Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Lloyd Fonds Aktiengesellschaft / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 27a Abs. 1 WpHG (wesentliche Beteiligung)

30.04.2010 17:36

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der  EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

-------------------------------------------------- -------

Die Revisions- und Treuhandgesellschaft Brinkmann& Partner Steuerberatungsgesellschaft mbH, Hamburg, Deutschland hat uns gemäß § 27a Abs. 1 WpHG am 27.04.2010 mitgeteilt, dass ihr Stimmrechtsanteil an der Lloyd Fonds Aktiengesellschaft, Hamburg, Deutschland, ISIN: DE0006174873, WKN: 617487 am 21.04.2010 die Schwelle von 10% bzw. eine höhere Schwelle erreicht bzw. überschritten hat.

- Die Investition dient weder der Verfolgung von strategischen Zielen in Bezug auf die Lloyd Fonds AG noch wird eine Erzielung von Handelsgewinnen beabsichtigt.

- Der Meldepflichtige beabsichtigt nicht innerhalb der nächsten zwölf Monate weitere Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen.

- Der Meldepflichtige strebt keine Einflussnahme auf die Besetzung von Verwaltungs-, Leitungs- und Aufsichtsorganen des Emittenten an.

- Der Meldepflichtige strebt keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der Gesellschaft, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und Fremdfinanzierung und die Dividendenpolitik an.

- Hinsichtlich der Herkunft der Mittel wurden in Hinblick auf die vertraglichen Bestimmungen der Aktienübertragung weder Eigen- noch Fremdmittel für den Erwerb der Stimmrechte aufgewendet.

30.04.2010 17:36 Ad-hoc-Meldungen, Finanznachrichten und Pressemitteilungen übermittelt durch die DGAP. Medienarchiv unter  www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

-------------------------------------------------- -------

Sprache:      Deutsch Unternehmen:  Lloyd Fonds Aktiengesellschaft      Amelungstr. 8-10   20354 Hamburg       Deutschland Internet:     www.lloydfonds.de

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

 

Seite: < 1 | ... | 6 | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 >  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Rubbel, taos, USBDriver, Xenon_X