Lintec ist Pleite :-(((


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 09.04.02 19:36
Eröffnet am: 28.06.01 18:01 von: Digedag Anzahl Beiträge: 17
Neuester Beitrag: 09.04.02 19:36 von: Herrero Leser gesamt: 4.336
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:


 

818 Postings, 7587 Tage DigedagLintec ist Pleite :-(((

 
  
    #1
28.06.01 18:01
... könnte man denken, wenn man sich den Kursverlauf so ansieht.

... unglaublich !!!!!
 

366 Postings, 7282 Tage Kleines GeheimnisMensch, kannst einem ganz schön Angst ein-

 
  
    #2
28.06.01 18:07
jagen. Trauere auch schon seit langem. Will die ganze Zeit schon verbilligen, doch habe ich keine Vorstellung mehr davon, wann dies angebracht wäre. Sitze auf einer kleinen Anzahl für 20.44€ fest, träumte von 30€. Habe mir einiges von der HV versprochen, doch nur die Dividende bekommen. Und da sagen alle, nur in finanziell gesicherte Unternehmen investieren. Warum die Aktie keinen Aufschwung bekommt, ist mir wirklich ein ...

Kleines Geheimnis!  

99263 Postings, 7453 Tage KatjuschaSagt mal, Schichten hier alle in Pixelnet um?

 
  
    #3
28.06.01 18:15
oder warum hat die Aktie gerade die 5 Euro-Marke geknackt, während Lintec so abkackt!

Das ist doch nicht mehr nachzuvollziehen, bei allen möglichen Gewinnrevidierungen für diese Jahr!  

1524 Postings, 7319 Tage HerreroAus technischer Sicht ist eine Wende möglich.

 
  
    #4
28.06.01 18:34
Lintec hat heute untere Trendkanalbegrenzung berührt.

Herrero  

828 Postings, 7692 Tage NewsLintec ist ein kauf !

 
  
    #5
28.06.01 21:05
Hallo !

ich denke das ist nur eine Frage der Zeit, bis Lintec wieder im Schwung kommt !
die aktie ist seh sehr günstig zu haben. Umsatz und Wachstum ist sehr gut.
ich würde nachkaufen, bzw. neu einsteigen.

Gruß H. Keller  

19279 Postings, 7537 Tage ruhrpottzockerNach Berneckers Aktionärsbrief wurde der Kurs

 
  
    #6
28.06.01 22:27
durch die Kapitalerhöhung belastet. Wenn der Tiefstkurs von 12 E getestet wird, hält er das für eine klare Kaufgelegenheit.
Gruß RZ  

79 Postings, 7108 Tage RojoTypisch Bernecker

 
  
    #7
28.06.01 23:05
Als wenn eine Kapitalerhöhung um 5% belasten würde. Zumal der Kurs nach der Bekanntgabe der Kapitalerhöhung noch bei 18 € war und jetzt 30 % niedriger ist.
Wenn denen nichts zu einem Kurseinbruch einfällt, dann fangen Bernecker & Co an
sich etwas aus den Fingern zu saugen.

Gruss Rojo  

19279 Postings, 7537 Tage ruhrpottzockerWar von mir auch unvollständig widergegeben.

 
  
    #8
29.06.01 11:33
B. machte in erster linie technische Gründe verantwortlich, dann die Kapitalerhöhung.
Wichtig aber ist: klarer Kauf stimmte - wie man heute sieht.  

66 Postings, 6841 Tage The.CultLintec versilbert PIXELNET Aktien! Gut für PXN!!

 
  
    #9
20.12.01 15:24
Also doch LINTEC!!!! Ist kein Wunder das bei Lindemeyers abschied von seitens Pixelnet ihm keine Träne nachgeweint wurde.

Sollten also doch die 5,1 Millionen Stück die Lintec an Pixelnet hält versilbert worden sein, so ist nun endlich der Weg frei für einen weiteren Kursanstieg bei Pixelnet!!

Stellt sich nur noch die Frage wer das große Paket gekauft hat denn es wurden nur ca. 1 Million Pixelnet Aktien über die Börse verkauft, wodurch dann eine Zeit lang den Kurs gedrückt wurde.

Vielleicht doch KODAK??????


19.12.2001
Lintec knapp bei Kasse?
Prior Börse

Gegenüber dem Vorjahr hat sich der Zahlungsmittelbestand bei der Lintec AG (WKN 648600) auf 5,4 Millionen Euro gedrittelt, so die Aktienexperten der "Prior Börse".

Allein von Juli bis September habe der ostdeutsche Computerhersteller ein tief- rotes Ergebnis vor Steuern und Minderheitsbeteiligungen von minus 15 Millionen Euro erwirtschaftet. Schuld an dem desaströsen Zahlenwerk sei der gescheiterte Einstieg ins Venture-Capitat-Geschäft. Hier müsse Vorstandchef Hans Dieter Lindemeyer Pleiten und millionenschwere Abschreibungen einstecken. Der umstrittene Beteiligungs-Steuermann Bernhard Klapproth habe schon im zweiten Quartal seinen Hut genommen.

Per 30.9. würden sich bei dem Unternehmen die kurzfristigen Verbindlichkeiten auf 71 Millionen summieren. Um rasch an Cash zu kommen, habe Lintec ihre Anteile an der Fotofirma PixelNet verkauft:. Eingeweihte würden munkeln, dass Lintec inzwischen fast das komplette Aktienpaket von 5,1 Millionen Papieren versilbert habe.

Ob im kommenden Jahr die erhofften Börsengänge glücken würden, sei mehr als fraglich. Ambitioniert auch das Umsatzziel: Obwohl bis 30.9. erst 268 Millionen Euro durch die Bücher gegangen seien, sollten es zum Jahresende 368 Millionen


The.Cult

P.S. Für Lintec sehe ich schwarz! Ich würde jeden der noch in Lintec investiert ist raten seine Lintec Aktien in Pixelnet umzuschichten.
Bei der Cash-Burning-Rate könnte Lintec schnell zum Pleitekandidaten mutieren wenn man die Liquiditätsprobleme nicht in den Griff bekommt !!!!  

50 Postings, 7343 Tage chilemaxdas ist doch

 
  
    #10
20.12.01 15:47
ziemlich mager einfach zu behaupten Lintec hätte alle PXN verkauft ohne den gemeldeten Verkauf von 1 Mio Stück zu erwähnen. Ich kann mir nicht vorstellen das Lintec im Dez die restlichen 4,4 Mio Aktien verkauft hat. Die Prior Meldung ist doch in erster Linie Stimmungsmache gegen ein Unternehmen bei dem die Anleger unsicher wegen der Zukunft sind.  

144 Postings, 6905 Tage Björnbesser abwarten

 
  
    #11
1
20.12.01 16:03
Falls Lintec tatsächlich seine komplette PXN Beteiligung veräußert hat, ist dies sicherlich nicht positiv zu bewerten. Schließlich wäre dies zu einem späteren Zeitpunkt auch zu erheblich höheren Preisen möglich gewesen.

Auf der anderen Seite stecken in Lintec auch Werte, welche eine fundamental deutlich höhere Bewertung zulassen würden. Denn sowohl das Kerngeschäft von Lintec selbst (gerade nach der strategischen Neuausrichtung auf Themencomputer), als auch die rfi sind interessant und wertvoll. Auf der anderen Seite wurde bei Batavia sehr schlecht gewirtschaftet. Während sich der Markt der Full Marketing Dienstleister hervorragend entwickelt hat, ist Batavia zu einem Sanierungsfall geworden.

Ich halte Kurse von 5€ für durchaus möglich und werde erst einmal die weitere Entwicklung abwarten. Ein Kauf drängt sich z.Z. nicht auf.    

99263 Postings, 7453 Tage KatjuschaIch bin auf dem Sprung !!!

 
  
    #12
20.12.01 17:12
Habe gerade sichere Aktien verkauft, und warte nun auf einen richtigen Auverkaufstag bei Lintec! Vielleicht geh ich aber auch wieder in BKN falls der Wert nochmal unter 3 fällt! Bei Lintec werde ich wohl ein Limit von 5,1 setzen, mal schaun, vielleicht komme ich ja noch in diesem Jahr zum Zuge!

katjuscha  

144 Postings, 6905 Tage Björn@katjuscha

 
  
    #13
20.12.01 22:05
M.E. wird es einen richtigen Ausverkauf diesmal nicht geben.
Das Problem ist denke ich folgendes: Würde man direkt alle assets verscherbeln und Lintec liquidieren, bekäme man zu den jetzigen Kursen sicher einen kräftigen Aufschlag. Bis jedoch Lintec wieder Gewinne von über 0,6€ je Aktie macht kann etwas Zeit ins Land gehen. Auch in 2002 wird es nicht leichter die rfi an die Börse zu bringen. Denn wenn man bedenkt wie wenig IPO in 2002 durchgeführt worden, ist es nicht schwer vorzustellen, dass sehr viele Unternehmen ähnliche Pläne hegen. Den Erfolg des Lintec Senior sehe ich ebenfalls noch nicht so deutlich. M.E. ist die Marketingstrategie nicht absonderlich ausgereift (wenn auch einige Ansätze: Kooperationen mit Seniorenbund u.ä. ausgezeichnet sind), dazu habe ich schonmal in einem Lintec Thread was geschrieben.

Zudem sollte man nicht vergessen, dass die letzte Aufwärtsbewegung von 5€ auf 10€ konkrete Gründe hatte. 1) Allgemein starker Markttrend ab dem 21.9. 2)Fantastische rfi Nachricht (3) Positive PXN Entwicklung (Leider mittlerweile vielleicht ohne impact on Lintec)


BKNI halte ich derzeit für eine günstigere Gelegenheit. Anscheinend wird die Abschreibungs- /Amortisationspolitik nicht geändert. Die Verzögerung bezieht sich nur auf Goodwill Bilanzierung im Rahmen des Deals mit der Muttergesellschaft. Einziges Manko: in 02 sollen nur 92 Episoden produziert werden. Auf der anderen Seite gibt dies natürlich auch Sicherheit, da dadurch erneute Kapitalmaßnahmen überflüssig sind.

Gruß - björn  

1524 Postings, 7319 Tage HerreroDas heute halte ich nicht für eine Eintagsfliege!

 
  
    #14
21.12.01 20:36
ein dauerhafter

Herrero  

99263 Postings, 7453 Tage Katjuscha@björn

 
  
    #15
21.12.01 22:50
Wenn ich mir die Planzahlen anschaue, dann kann man vielleicht aufgrund des Vertrauensverlustes nicht von deren Erfüllung ausgehen, aber um darauf zurückzukommen, daß Du mit keinem Börsengang von RFI erwartest, muß ich sagen, daß Lintec beim Beteiligungsgeschäft sehr konservativ plant!
Entscheidend wird nicht das Beteiliguingsgeschäft, sondern ob die Umstellung auf margenstarke Hardware gelingt, und genug Umsatz bietet, damit eine bessere EBIT-Marge erreicht wird! Wenn das Hardware-und das Softwaregeschäft wieder profitabel wird, dann findet Lintec wieder leichter Kreditgeber, hat mehr Zuspruch bei eventuellen Börsengängen usw.!
Ich sehe da durchaus eine Aufwärtsspirale, wenn man das operative Geschäft wieder in den Griff bekommt! Wenn Bluetooth zusätzlich noch eine große Sache in 2002/2003 wird, dann sind die Planzahlen absolut erreichbar!
Jedenfalls sehe ich in Lintec bei der jetzigen Bewertung (KUV02=0,14, KBV02=0,7) Lintec als Turnaround-Chance Nummer1, außer man geht davon aus, daß Lintec wirklich die Liquidität ausgeht! Das kann ich mir aber aufgrund der Unterstützung des Landes Sachsen (hänger auch viele Arbeitsplätze dran) und dem positiven aktuellen Bonitätsindex von 193 absolut nicht vorstellen!


katjuscha  

144 Postings, 6905 Tage Björn@katjuscha

 
  
    #16
22.12.01 13:12
rfi zähle ich nicht zum VC / Beteiligungsgeschäft. rfi ist in meinen Augen ein bedeutender, wenn nicht mittlerweile sogar der bedeutendste strategische Geschäftsbereich. Im eigentlichen Lintec Kerngeschäft, der Produktion von PC's und Notebook's, wird der Umsatz aktuell 80-100 Mio € per annum kaum übersteigen. Selbst in der angestrebten Nische sollte kaum mehr als eine 5% Marge möglich sein, was jedoch schon mehr als eine Verdopplung der Marge entsprechen würde, die Lintec zu besten Zeiten im Kerngeschäft erzielt hat.

Als sehr bedauerlich empfinde ich die offensichtlich großen Probleme die finanziellen Mittel für das Wachstum der rfi zu beschaffen. Augenscheinlich ist bluetooth eine sehr interessante Technologie und rfi ganz vorn dabei. Jedoch erachte ich es als fraglich ob die Ressourcen und Mittel der rfi / Lintec ausreichen um sich auf diesem, in Zukunft viel heftiger umkämpften, Markt eine gute Position behaupten zu können. Das Problem kommt schon darin zum Ausdruck, das Lintec gezwungen war einen Anteil an Pixelnet (wieviel auch immer), einer aussichtsreichen Beteiligung, zu veräußern.

Das interessante, gleichzeitig aber auch gefährliche, ist der "Hebel", der Lintec innewohnt. Bei einer positiven Entwicklung von Wirtschaft und Börse profitiert Lintec gleich mehrfach, hat dafür jedoch m.E. keine sehr gute defensiv Strategie.  

1524 Postings, 7319 Tage HerreroDigedag - Du bist ein Seher!!! o.T.

 
  
    #17
09.04.02 19:36

   Antwort einfügen - nach oben