LION E-Mobility AG - Ein Investment wert?


Seite 22 von 26
Neuester Beitrag: 25.03.21 16:47
Eröffnet am: 02.04.19 11:29 von: MaLa80 Anzahl Beiträge: 632
Neuester Beitrag: 25.03.21 16:47 von: fbo|2293274. Leser gesamt: 135.269
Forum: Börse   Leser heute: 235
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... 26  >  

23 Postings, 118 Tage JS16Das

 
  
    #526
13.01.21 22:59
hört sich nicht so seriös und vertrauenserweckend an.
Also kann man den Kursanstieg der letzten Wochen so werten, dass Lion E-Mobility als Nachzügler-Wert der Elektro-Welle gestiegen wird.

Mehr das Prinzip Hoffnung und eventuell Zockerei als tatsächliche Substanz.

Vielleicht kommt ja doch mal eine spannende Kooperation zu Stande...  

2187 Postings, 4429 Tage niovsNaja

 
  
    #527
3
14.01.21 00:29
Der erste anstieg kam durch die Käufe von Ian.

Dann kam die Grande West Geschichte auf.

Grande West wurde vom bullvestor gepusht und ist wieder so ein Geschäft wie mit Lion Electric.

Lion Electric hat für mich grosse Fragezeichen was die Zukunft betrifft, die sind nun schon nen guter laden und produzieren ordentlich, aufgrund dessen haben sie sich Romeo Power als zukünftigen Lieferanten gesichert.
Bedeutet für mich der Umsatz wird wohl auch bald wieder Geschichte sein.

Klar Grande West könnte die Lücke schließen, aber erstens halte ich nicht viel von bullvestor gepushten werten, zweitens sollten die es schaffen und dann auch größer werden, werden auch die meiner Meinung nach schnell von der i3 Batterie Abstand nehmen.

Die große Hoffnung ist natürlich diese Tier 1 Nummer.
Oder das gar bei so einem wie Grande West, falls es bei denen klappt, die Lion Batterie die i3 ersetzt, aber das ist schon sehr sehr optimistisch sowas zu erhoffen, denke ich.
Sollte da wirklich Mal was bei rauskommen ist die Bewertung natürlich ein Witz.
Aber und das muss man hier immer Bedenken.

1. Im call wurde schon gesagt das wird noch einiges dauern mit der Batterie.

2. Hier wurden schon so viele Sachen verkündet, man kann sie gar nicht mehr alle aus dem Kopf aufzählen. Die größten waren mit Sicherheit mavero und fox, beides komplett im Sande verlaufen. Hörmann ist auch so ne unbekannte.

3. Die Kommunikation hier ist einfach ein Witz
Zu den geplatzten Nummern mavero und fox wurde nicht mal Stellung bezogen. Auch bei allen Projekten verweist man immer auf NDA.
Ob zum Beispiel Lion Electric noch bestellt, weiß man nicht, man sagt auch nichts wie man erwartet daß es mit Lion Electric weitergeht, nein man lässt die Aktionäre wieder im Dunkeln und die wildesten Spekulationen zu.
Und das wo man kurz darauf einen call macht und eingeladen wird zum fragen stellen, dann aber nachdem man seine Präsentation durch hat, sagt man,man habe nun keine Zeit mehr für Fragen. Wer plant denn die Zeit? Richtig, Lion selbst.

Das ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.
Oh doch man weist die Aktionäre auf die Änderung zur Namensaktien hin und markiert das Datum fett und merkt dabei nicht, dass es falsch ist, obwohl man es ein paar Zeilen weiter unten in english nochmals fett markiert und dort ist es richtig.

Diesen mehr als peinlichen Fehler schaffte man erst nach Wochen zu berichtigen.

Auch jetzt wieder die Meldung mit der dich Recht kurzfristigen Änderung der Statuten wirkt auch schon wieder auf mich und andere als ob da was schiefgelaufen wäre.

Ich will dir dein Invest auch gar nicht madig reden, bin hier auch schon paar Jahre dabei, aber ich rede hier nicht alles schön wie drüben.
Und man sollte immer beide Seiten kennen, das sage ich schon die ganze Zeit, Ergebnis=drüben gesperrt.

Meine Meinung zu dem Laden ist.
Management ist unprofessionell und teilweise gar dilettantisch, dabei hätte man durch den Austausch des vorherigen wirklich gedacht es wird besser, es wurde meiner Meinung nach in Teilen noch schlimmer

Kommunikation furchtbar

Zahlen zu großen Teilen komplett unbrauchbar ( bessert sich langsam ein wenig)
IR kannst du komplett Haken, meine letzten Mails werden nicht Mal beantwortet
Man hat nach meiner Kenntnis bis heute nicht ein eigenes Produkt am Markt, welches auch Abnehmer findet.

Pro
Die Tier 1 Nummer in Hoffnung daß es Mal was wird
TÜV Joint Venture, das macht die Marktkapitalisierung halbwegs gerechtfertigt

Du siehst also in meinem Augen ist Ausser das Joint Venture alles Fantasie und good will
 

381 Postings, 803 Tage maladezwo bleibt der Newsflow?

 
  
    #528
19.01.21 08:38
Anfang Dezember hatte das Lion-Management sich zuversichtlich geäussert, das der Entwicklungsauftrag mit dem Tier1-Supplier fortgeführt werden würde. Jetzt haben wir bald Ende Januar und es gibt keine News diesbezüglich.

Auch lässt man die Aktionäre hinsichtlich der Umsätze mit Lion Electric komplett im Dunkeln. Diese hatten angekündigt, ab 2021 Batterien von Romeo Power im Umfang von 234 Mio. USD zu beziehen. Man kann davon ausgehen, dass diese Umsätze 2021 für Lion komplett wegbrechen.

Grand West hat bisher keinerlei Erfahrung in der E-Mobilität und reitet von Pusher-Börsenbriefen (wie z.B. Bullvestor) unterstützt, die Spekulationswelle. Die Altaktionäre dürften an unbedarfte Kleinanleger ordentlich abladen. Mehr als die Integration der alten i3-Batterien in ein Showcar dürfte es für Lion nicht geben - vermutlich ein Miniauftrag. Selbst wenn Grand West seriös wie Lion Electric wäre, ist die i3-Batterie überhaupt nicht wettbewerbsfähig und schafft es deshalb nur in kleine Spezialserien.

Woher sollen also 2021 überhaupt Umsätze kommen? Deshalb dürfte das Management sich auch über den Auftragsbestand in Schweigen hüllen.

Nach der letzten Spekulationswelle in E-Mobilitätsaktien dürfte deshalb jetzt die Spreu von den Weizen getrennt werden. Für die Lion-Aktie droht nun der nächste Absturz.  

2187 Postings, 4429 Tage niovslion electric

 
  
    #529
20.01.21 08:36
bestellt also weiterhin, endlich wurde sich dazu geaeussert.

Verstehe wieder mal nicht, warum dafuer so lange gebraucht hat.

Wenigstens mal gute Nachrichten.
Mann kann meiner Meinung zwar davon ausgehen, dass diese Zusammenarbeit langfristig endet, aber vielleicht reicht das ja um mit dem Tier 1 was neues aufzubauen.  

9113 Postings, 3725 Tage halbgotttPrognoseerhöhung

 
  
    #530
20.01.21 11:46
@niovs
Man hat in einem Jahr viermal extrem krass die Prognosen erhöht. Kein einziges Mal wurde die eigene Prognose in Zweifel gestellt, das passiert zwar hier im Forum, nicht aber bei der Kapitalmarktkommunikation von Lion E-Mobility.

Man hat hier diverse zusätzliche sehr lange Calls, man hat monatliche Newsletter. Ständig wurde kolportiert, daß man weitere Aufträge in der pipeline hätte, man die Kunden aber nicht veraten dürfe, usw. Es waren jedes Mal direkte Hinweise auf kommende Prognoseerhöhungen. Es wurde im Call ein Big Deal in näherer Zukunft genannt, das war der TIER 1 Entwicklungsauftrag. undundund

Es gab extrem viele Insiderkäufe, kleine Kapitalerhöhungen klar über dem aktuellem Aktienkurs, usw.

Untern Strich gibt es von Lion E-Mobility irrsinnig viel mehr ad hocs als anderswo, dazu richtig viele weitere Informationen durch Newsletter und Calls.

Noch mehr Kapitalmarktkommunikation für irgendwelche nervösen Anleger, die sich durch vollkommen schwachsinnige Basher Versuche verunsichern lassen, wäre schlicht unprofessionell gewesen.
 

2187 Postings, 4429 Tage niovssehe ich nicht so

 
  
    #531
20.01.21 12:34
Die Kommunikation ist meist sehr Schwammig.
Aussagen zu baldigen Anschluessen hat man hier schon so oft gehoert, eingetreten sind sie mit Lion Electric dass erste mal Umsatzrelevant, das Tier1 Ding ist eine schoene Sache, aber naja Entwicklungsauftraege gab es schon einige, hoffen wir diesmal wird auch was draus.

Ich meine die Lion Batterie wird nun echt schon lange genug entwickelt, irgendwann sollte da auch mal endlich ein Produkt bei rauskommen.

Dieses mal nennt man nicht Lion Electric beim Namen, sondern schreibt der kanadische Kunde. Verstehe ich nicht, aber gut, das ist Kosmetik und nicht so wild. Leider wird Romeo meiner Meinung nach langfristig diesen Umsatz abziehen.
Das Zahlenwerk ist zwar besser geworden, aber von wirklicher Transparenz immer noch weit entfernt.(Keiner weiss beispielsweise was das JV denn nun eigentlich einbringt)

Der letzte Call wurde vor der Fragerunde beendet, dass finde ich ein Unding.

Anfragen an IR werden nicht beantwortet.

Insiderkauefe werden auch nicht wirklich transparent gemeldet.

Ian ist der einzige der es transparent macht.

Wieviele Aktien Ian denn nun haelt ist mir auch unbekannt obwohl er deutlich ueber Meldeschwellen sein muesste.  

2187 Postings, 4429 Tage niovszumindest erhaelt Lion

 
  
    #532
20.01.21 14:24
eine gewisse Aufmerksamkeit

https://www.godmode-trader.de/analyse/...se-batterie-aktie-ab,9135164

Aber auch hier Zitat:
"Analystenschätzungen gibt es derzeit keine, man muss jedoch der Fairness halber erwähnen, dass das Unternehmen in der Vergangenheit des Öfteren enttäuscht hat. Der Titel ist folglich hochspekulativ"

Da sind sie ganz meiner Meinung, viele Enttaueschungen in der Vergangenheit. Also so toll finden auch die das Verhaeltnis von Kommunikation und realitaet nicht.

Aber naja, die MK laesst sicherlich momentan Luft nach oben in diesem gehypten Markt.
Warten wir es mal ab

 

9113 Postings, 3725 Tage halbgotttgodmode-trader

 
  
    #533
20.01.21 14:53
also wenn godmode-trader nicht mitbekommen hat, daß Lion E-Mobility mittlerweile einen Analysten hat, dann ist das deren Problem.

Baader Bank hatte 23.9.2020 bei einem Aktienkurs von 2,75 ein 12 Monats Kursziel von 4,84 angegeben. Dieses Kursziel hatte also ein gigantisches Upside Potential von +75% und wurde bereits nach 4 Monaten erreicht.

Umsatzprognose für 2021 liegt bei Baader Bank bei 21 Mio. Das wird also um fette 30% übertroffen. Sie werden also ihr Kursziel erhöhen müssen.

Der Titel war in der Vergangenheit hochspekulativ, weil sich obskure Gestalten mit krimineller Energie in diversen Foren völlig neu angemeldet hatten und versucht hatten den Aktienkurs zu bashen. Es wurde ständig davon gesprochen, daß die Liquidität demnächst zuende gehen würde, dies obwohl Lion E-Mobility mehrmals höchst offiziell im Newsletter verkündet hatte, daß der Investor jederzeit für weitere Investitionen zur Verfügung stehen würde.

Dennoch gelang das Bashen teilweise. Mehrmals sah man im Orderbuch wie jeweils eine einzige Aktie verkauft wurde, nur damit der aktuelle Aktienkurs schlecht aussieht. Aber spätestens seit Baader Bank der designated Sponsor ist, wurde dieses Treiben beendet. Als Market Maker gab es einen liquiden Handel, da waren diese dümmlichen Spiele völlig nutzlos. Und daß der designated Sponsor eine Analyse machen würde, war hochwahrscheinlich, es ist das übliche Prozedere. Und hat sich gelohnt.

Du widersrprichst hier ständig irgendwelchen angeblich zu optimistischen Thesen. Dabei hast Du aber gründlich den Überblick verloren. Denn warum zum Geier hattest Du nie maladez widersprochen? Der schrieb GESTERN, Lion würde die Aktionäre über den Umsatz im unklaren lassen. Die Umsätze würden komplett wegbrechen. Vollkommener absurder Schwachsinn, nie hat Lion E-Mobility die Umsätze nach unten korrigiert., schon gar nicht dramatisch. Es gab noch nicht mal ansatzweise eine Wahrscheinlichkeit, daß die Umsätze komplett wegbrechen würden, es war völlig frei erfunden.

Konkret hatte Lion E-Mobilität in einem Jahr viermal die Umsatzprognose erhöht, würden sie noch häufiger berichten, würden sie kleinteilig jede einzelne Mio kommunizieren, das wäre völlig unprofessionell.
 

2187 Postings, 4429 Tage niovsoch nun hoer aber auf

 
  
    #534
1
20.01.21 15:31
"Der Titel war in der Vergangenheit hochspekulativ, weil sich obskure Gestalten mit krimineller Energie in diversen Foren völlig neu angemeldet hatten und versucht hatten den Aktienkurs zu bashen."

Als ob hier Foristen dran schuld sind, dass Lion ein spekulativer Wert ist.
Das ist doch kompletter Quatsch, das hat Lion sich ganz alleine selbst zuzuschreiben, jede dieser Behauptungen waeren leicht zu widerlegen gewesen, man tat es aber nicht, die meisten Angriffspunkte hat sich Lion selbst zuzuschreiben, eben wegen mangelnder Tranzparenz und Kommunikation.

Godmode kann hier eben auch nur schreiben ueber die Vergangenheit mit Enttaeuschungen, weil es eben genau diese mehrfach gegeben hat.
BAMM, Mavero, FOX, dass waren alles grosse Enttaueschungen, dass muss man offen und ehrlich zugeben.

Hoffen wir das sich das aendert.

Der Fehler mit dem fehlenden Analysten ist mir aber auch aufgefallen, Godmode ist nun auch die gerade "Das leuchtende Boersenmagazin", aber es bedeutet aufmerksamkeit und seit dem Artikel steigt es ja auch ganz gut.

Desweiteren sind einige Dinge die Maldaez schreibt natuerlich auch in die andere Richtung uebertrieben, habe ich auch schon geschrieben, allerdings traf er auch schon ins schwarze.

Bei Romeo zum Beispiel gehe ich mit seiner Erwartung, das die Umsaetze mit Lion Electric langfristig wohl verloren gehen.
Die staendige Pleite sehe ich nicht so, habe ich auch schon geschrieben. Wobei man hier sagen muss, die KE`s waren scheinbar doch immer noetig, obwohl Ihr und auch Du geschrieben hat man sei ueber Jahre solide finanziert, das waere ohne KE auch meiner Meinung nach nicht so und da gab es noch nicht die Zusagen von Ian in der Form wie mittlerweile.
Liquide Mittel hat Lion zu der Zeit nie genannt, daher wusste man nichts, ausser schwammige Aussichten.
Ein eigenes Produkt hat Lion auch immer noch nicht im Markt, auch da hat er Recht.
Er war auch der erste der sagte, das in den i3 kein BMS von Lion sein wird, wieder ins schwarze.

Ist immer noch etwas anderes, als Tesla mit Lion in Verbindung zu bringen oder den BMW i4 etc. etc.

Es bessert sich, sage ich ja auch, aber einige Punkte sind immer noch sehr zu kritisieren.
Alleine das man nicht erfaehrt wieviel Aktien Ian denn nun hat, da sind meiner Meinung nach einige Meldeschwellen ueberschritten.
Auch den Kauf des Managements ausser Ian nicht mit Stueckzahlen zu benennen spricht schon dafuer, das diese wohl wirklich laecherlich gering waren und selbst ihnen zu gering/peinlich waren um sie zu melden, aber klar, alles nur spekulation.  

9113 Postings, 3725 Tage halbgottt@niovs

 
  
    #535
20.01.21 16:14
Du schreibst:
"Das ist doch kompletter Quatsch, das hat Lion sich ganz alleine selbst zuzuschreiben, jede dieser Behauptungen waeren leicht zu widerlegen gewesen, man tat es aber nicht"

Ständig hat Lion direkt auf die Vorwürfe reagiert.

Wenn maladez geschrieben hatte, daß demnächst die Liquidität zu Ende gehen würde, stand im nächsten Newsletter, daß der Investor jederzeit zur Verfügung stünde. Eindeutiger geht es gar nicht mehr. Danach hat er es dann in voller Absicht weiter wiederholt und er wurde bei wallstreet-online gesperrt.

Wenn maladez schrieb, der Investor selbst hätte sich beim letzten Call gar nicht mehr wörtlich gemeldet, er wäre gar nicht anwesend gewesen, das wäre ein ganz schlechtes Zeichen, dann stand im nächsten Newsletter, daß der Investor sehr wohl anwesend gewesen wäre, er sich nur nicht gemeldet hatte. Und beim Call danach hatte er sich wieder wortwörtlich gemeldet.

Wenn maladez schrieb, beim Jahresbericht fehle der KPMG Bestätigungsvermerk (das hat er sagenhafte 5x wiederholt), wurde direkt alles aufgeklärt, jemand hatte den richtigen Bericht nicht verlinkt, der Fehler wäre jetzt behoben.

Wenn kritisiert wurde, die Investoren, die die Kapitalerhöhungen gezeichnet hätten, wären namentlich gar nicht bekannt, dann wurde wenig später der Name des Investors bekannt.

Wenn kritisiert wurde, daß Lion ständig Versprechungen gemacht hätte, die dann nicht eingehalten werden konnten, dann hat Lion dieses Verhalten sehr gründlich verändert. Lion hätte mit Sicherheit schon lange vor den jeweiligen Prognoseerhöhungen gewisse Chancen kommunizieren können, sie taten es aber nicht, eben weil es nicht bombensicher war. Stattdessen wurden jetzt über 12 Monate die eigenen Prognosen sagenhaft 4x übertroffen.

Wenn kritisiert wurde, daß Walter Wimmer als Leiter der IR Abteilung untauglich wäre, dann kann ich nur festhalten, daß seither die Position zweimal gewechselt wurde und der jetzige Sebastian Düring einen außerordentlich guten Job macht.

Wenn kritisiert wurde, daß die Personalkosten ganz generell viel zu hoch wären, dann wird sehr ausführlich die genaue Personalkostenquote bekanntgegeben, das macht sonst kaum ein Unternehmen, normalerweise muss man sich das selbst ausrechnen. Die Personalkostenquote ist absolut genial, das nur mal so am Rande.

Wenn kritisiert wurde, daß die Quartalsberichte viel zu dürftig ausfallen würden, dann kann ich nur sagen, ausführlicher und detaillierter als genau jetzt waren sie noch nie.

Wenn die Kommunikation seitens TÜV SÜD kritisiert wurde, dann ist jedem Dachdecker sonnenklar, daß Lion E-Mobility darüber liebend gerne berichten würde, eben weil die Zahlen vom TÜV SÜD bei +130% Gewinnplus in zwei Jahren absolut phantastisch sein müssen, Lion es aber nicht kann, weil die Offenlegung beim TÜV SÜD selbst liegen würde, sie es aber nicht so laut rausposaunen wollen, weil dieses super einfache skalierbare Geschäftsmodell bei extrem großen Wachstumsraten auch die Konkurrenz auf den Plan bringen könnte..

Diese Liste könnte ich jetzt endlos fortsetzen.

Du hast maladez nicht dafür kritisiert, daß er behauptet hatte, daß die Umsätze jetzt direkt in 2021 komplett zusammenbrechen würde, eine vollkommen haltlose und abenteuerliche Unterstellung. Du hast ihn auch nicht dafür kritisiert, daß er jahrelang von einem unmittelbaren Zusammenbruch wg fehlender Liquidität gesprochen hat, stattdessen hast Du winzige Kapitalerhöhungen kritisiert, die aber nicht nur die Liquidität sicher stellten, sondern auch, daß der Umsatz sich fast verdreißigfachen konnte.

Andere Unternehmen gehen mit hunderten Millionen Investorengeldern an die Börse, Lion macht das komplett anders. Sie gehen mit Winzigkeiten an die Börse und wenn weiteres Geld benötigt wird, holen sie sich das bei sehr deutlich steigenden Aktienkursen über weitere kleine Kapitalerhöhungen. Vor vier Jahren stand der Aktienkurs bei 1 seitdem gab es sehr viele Kapitalerhöhungen und es gibt mittlerweile doppelt so viele Aktien. Gleichzeitig hat sich der Aktienkurs aber verfünffacht, während sich die Börsenkapitalisierung glatt verzehnfachen konnte.

Würde ich darüber nachdenken, ob es sinnvoll sein könne, mit winzigen Kapitalerhöhungen krass steigende Umsätze und damit auch klar steigende Aktienkurse trotz der sehr geringen Verwässerung zu gewährleisten? Natürlich nicht.
 

2187 Postings, 4429 Tage niovsSo unterscheiden sich eben die Ansichten

 
  
    #536
1
20.01.21 17:11
Vieles was du so toll ansiehst sehe ich eben nicht so.

Und wenn ich Deinen Text so lese, dann sage ich, DANKE MALADEZ, denn dank ihm wissen wir scheinbar nur das bisschen was wir wissen :)

Warum soll ich ihn kritisieren, dass er davon ausging, dass Lion Electric Umsatz schon dieses Jahr wegfallen haette koennen? Habe das bis heute ganz ehrlich gesagt auch vermutet, denn im Call beim start der Fragerunde abzubrechen hat mir ein ganz ein ungutes Gefuehl in der Richtung gegeben, denn diese Frage waere zu 100% auf den Tisch gekommen, ob sie sie allerdings behandelt haetten, waere auch nochmal auf nem anderen Blatt.

Denn hinsichtlich der IR kann ich nur sagen, furchtbar, ich bekomme auf 3 Anfragen nun schon keine Antwort. Nichtmal das typische, darueber duerfen wir nicht reden, was man sonst immer bekommen hat und diesmal sind es naemlich Fragen wo sie sich meiner Meinung nach locker zu auessern koennen wenn nicht gar muessen.

Auch fuer die Liquiditaetsbehauptungen kann ich ihn nicht wirklich kritiseren, das letzte mal vor der KE schrieb er, dass wohl bald eine KE kommen muss, da ein Darlehen faellig wird, er hat voll ins schwarze getroffen.
Das dieses Darlehen auch nur laut ihm nach nachfrage vor Ort ueberhaupt erwahent wurde,  zeigt wieder wie transparent Lion wirklich ist.
Es waere auch vollkommen ok, wenn man denn offen kommunizieren wuerde, aber nein, man machte die Aussage man sei mittlfristig gut fianziert, als Maldaez oder sogar noch mala80 dann mittelfristig auf 1-2 Jahre runterbrach hast du das auch als laecherlich dargestellt.
Trotzdem wurden in genau diesm Zeitraum eben KE's durchgefuehrt und die wurden ja nicht gemacht, weil man das Geld nicht brauchte, dass weisst du auch.

Und was zur Hoelle hast du eigentlich gegen Dachdecker?  

47 Postings, 129 Tage pascal49@halbgott

 
  
    #537
1
20.01.21 17:16
Habe 2018 bei knapp 4 Euro gekauft, seitdem hatte die Aktie in meinem Depot den Status eines Nebendarstellers. Eher Zufall, dass ich sie noch habe. Im Nachhinein bin ich froh, dass ich nicht allzu oft in dieses Forum geschaut habe, bei den vielen negative Kommentaren. Wahrscheinlich hätte ich sie verkauft.
Jedenfalls gut, wenn jemand mit offensichtlichen Kenntnissen auch die Gegenposition vertritt. Danke!

Mit dem heutigen Tag ist Interesse aufgekommen  

2187 Postings, 4429 Tage niovs@pascal49

 
  
    #538
1
20.01.21 17:41
Die Menge der negativen Kommentare hier ist nur so hoch, weil in dem anderen Thread negative Kommentare zu einem Bann fuehren :)
Juche ist naemlich wer der keine andere Meinung zulaesst.

Waeren die beiden Threads gemischt wuerde sich das ziemlich die Balance geben, die es auch haben sollte, aber so lange Ariva Threaderstellern Moderationsrechte erteilt ist das einfach schwer.  

9113 Postings, 3725 Tage halbgotttDas Darlehen

 
  
    #539
20.01.21 17:55
@niovs, jo ich weiß, maladez sprach mehrmals von diesem auslaufendem Darlehen in Höhe von 0,5 Mio. Und hat es überdramatisch zig Mal wiederholt, ging dafür in verschiedene Foren, meldete sich mit verschiedenen Usernamen an, hatte illegalerweise eine Doppel ID bei wallstreet-online undundund

Weil es ein auslaufendes Darlehen in Höhe von 0,5 Mio gab. 0,5 Mio sind ein lächerlicher Witz, bei den nun anstehenden 30 Mio Umsatz. Normalerweise spricht man darüber überhaupt nicht, eben weil es total unwichtig sein muss. maladez aber hat es wichtig gemacht, er hat in diesem Zusammenhang von möglicher bevorstehender Insolvenz gesprochen, ein irrsinniger Unsinn.

Lion E-Mobility musste nicht bei der Hausbank um die Ecke, direkt neben der Dorfkneipe diese Witzsumme von 0,5 Mio weiter finanzieren (ist übrigens überall so, daß man für sehr starkes Wachstum Finanzierungen in Anspruch nimmt, über so einen Quatsch muss man nicht aufgeklärt werden), sondern hat dieses Geld komplett umsonst vom Investor geschenkt bekommen, mittels einer Kapitalerhöhung weit über dem aktuellen Aktienkurs. Nur allein deswegen weit über dem aktuellen Aktienkurs, weil Lion E-Mobility ganz generell bei einer fast Verdreißigfachung der Umsätze unterbewertet ist und Lichtjahre von einer Insolvenz entfernt. Ansonsten hätte diese Kapitalerhöhung wie sonst überall üblich, zu klar tieferen Kursen stattgefunden.  

9113 Postings, 3725 Tage halbgotttDie Menge der negativen Kommentare?

 
  
    #540
20.01.21 18:03
@niovs
was meinst Du damit? Es gibt hier exakt einen einzigen Foristen, der mit vielen verschiedenen Foristennahmen negative "Aufklärung" leistet. Also z.B. ohne Konjunktiv davon spricht, daß der Investor wg einer Witzsumme auf Zwangsliquidierungen bestehen würde und die Aktionäre dabei leer ausgehen. Es ist ein einziger. Und der wurde ausgesperrt.

Ein zweiter Forist wurde ausgesperrt und das bist Du. Weil Du als Einziger im World Wide Internet diese irrsinnigen Quatschbehauptungen ernst nimmst. Es gibt sonst niemanden. Eine gewisse Menge von Kommentaren entsteht nur, wenn diese extrem wenigen Foristen sehr viel schreiben. Das ist aber keine Menge im eigentlichen Sinne. Wenn halbgott jeden Tag 1000 positive Kommentare schreiben würde, gäbe es keine Menge deswegen. Sondern einen einzigen Foristen, der gerade etwas drüber ist, ob nun positiv oder negativ, völlig egal, tut nix zur Sache.

 

2187 Postings, 4429 Tage niovsdas ist wieder mal nicht richtig in meinen Augen

 
  
    #541
1
20.01.21 23:11
1. Umsatz ist nicht gewinn, dass weiss sogar ein Dachdecker um es mit deinen Worten zu sagen, ich will aber auch keinen Dachdenker als sinnbild von Dummheit verwenden wie du es permanent machst
2. wie angekuendigt strebt man einenkleinen Jahresgewinn, also koennen 500K schon ein bisschen was sein. Wenn man ne Millionen Gewinn macht sind 500K die Haelfte des Gewinns, einfache Mathematik Und die 30 Mio Umsatz gab es da auch noch nicht.
3. es gibt nicht nur einen Foristen der hier auch mal kritisch ist, da gibt es noch ein paar mehr und auf WO auch. Haben vielleicht ne andere Art es zu beschreiben, aber nicht alle sind so begeistert von der Transparenz und Kommunikation, kann man oft nachlesen. Und ich glaube nicht, dass alle nur ein User sind. bei zuericher und maladez mag es so sein, ein sadrona ist mit sicherheit nicht maladez, auch der wundert sich schon ueber deine "alles sind Maladez" Behauptung
4. Diese Summe wurde nicht geschenkt, sondern Ian hat Aktien ueber eine KE gekauft und sein Geld somit wohl zurueckbekommen
5. Als ich gesperrt wurde gab es noch keinen Maladez und andere User fanden meine Sperrung drueben auch nicht in Ordnung. Juche ist einfach nur unfaehig andere Meinungen zu akzeptieren und daher auch unfaehig Threads zu moderieren.
6. Nur weil Maladez kein Konjunktiv verwendet heisst es fuer mich nicht, dass jede Aussage auf die Goldwaage kommt. Ich lese es und es regt zum denken an und einige male hatte er einfach schon recht, da gibt es nichts dran zu ruetteln.
7. Um ehrlich zu sein hast Du auch eine Art zu schreiben, die man angreifen kann, wie oft hast Du hier schon Maladez mit Klagen gedroht und ihn als kriminell bezeichnet und leute als krachend daemlich etc, dass ist auch nicht gerade die feine englische Art.
 

9113 Postings, 3725 Tage halbgotttnaja

 
  
    #542
20.01.21 23:44
den Dachdecker, wenn der Dich so dermaßen stört, dann nehme ich es einfach zurück. Ich wollte damit nicht sagen, daß ein Dachdecker dumm ist, sondern ganz im Ggenteil. Nämlich daß jemand, der mit Börse rein gar nichts zu tun hat, von den simpelsten Dingen sehr wohl eine Ahnung haben kann. Ein Dachdecker ist also nicht dumm, sondern verfügt über ein Mindestmaß von Intelligenz.

Genau, Umsätze sind keine Gewinne. Sach mal gehts noch??? Du willst jetzt also sagen, daß man Tesla jahrelang mit Null hätte bewerten müssen, weil sie nie Gewinne gemacht haben, oder was genau willst Du sagen??

Du hast hier mehrmals den Fakt der Umsatzverzehnfachung verniedlicht. Mittlerweile ist es eine Fast Umsatzverdreißigfachung. Natürlich hat das eine Bedeutung, eine ganz gewaltige sogar. Gewinne, die daraus möglicherweise erzielt werden, haben damit nur begrenzt etwas zu tun.

Würden damit fette Gewinne erzielt werden, würde ich ein extrem höheres Kurs-Umsatzverhältnis als möglich erachten. Wenn ich mein Bewertungsmodell bei extrem moderatem zweifachen Umsatz ansetze, wird damit berücksichtigt, daß diese Umsätze für den Gewinn nicht wirklich erheblich sind. Die Umsätze haben aber sehr wohl eine Bedeutung, eine erhebliche sogar. Sieht man ja bestens an der Kursentwicklung, deutlich über +200% seit dem Coronatief. Nix an der fast Verdreißigfachung der Umsätze war umsonst.

Du unterstellst hier, ich hätte eine merkwürdige Art zu diskutieren? Aha. Ganz konkret mache ich sehr verhaltene und konservative Bewertungsmethoden, während der Gegenpart maladez in grenzdebiler Weise von Insolvenz schwafelt. Das hat etwas so dermaßen idiotisches, daß es nur so knallt. Wäre ich auf der Gegenseite genauso behämmert, würde ich von Kursziel 1000 Schwafeln, tue ich aber nicht.

 

381 Postings, 803 Tage maladezwo ist das eigene Produkt?

 
  
    #543
21.01.21 00:03
Der liebe Halbgott hat ganz offensichtlich von Unternehmensbewertung keine Ahnung. Umsatz ist nicht gleich Gewinn und Umsatz ist nicht gleich Umsatz.

Lion Smart liefert hier keine eigenen Batterien basierend auf eigener Technologie, sondern handelt mit den bereits in die Jahre gekommenen i3-Batterien und passt die Anschlüsse an den Bauraum der Busse des Kunden an. Das sind technisch wenig anspruchsvolle Arbeiten.

Diese Umsätze laufen in naher Zukunft aus. Siehe Auftrag an Romeo Power.

Was jetzt sehr interessant ist, dass Lion trotz des recht grossen Auftragvolumens in 2021 nur mit einem "leicht positiven EBIT" rechnet.

Das deutet eher sehr schlechte Margen an.

Da stellt sich doch die Frage, wieso man so ein Geschäft überhaupt abschliesst, welches bald ausläuft und an dem kaum etwas verdient wird? Wäre es nicht viel sinnvoller die Ressourcen des Unternehmens in die Entwicklung und dem Verkauf eigener Produkte zu stecken?

Und genau da sieht es eben absolut mau aus. Das BMS hat in bald zehn Jahren keinen einzigen Kunden für einen relevanten Auftrag überzeugen können. Die Light Battery ist bereits in ihrem vierten Lebensjahr seit Erstvorstellung im Dezember 2017. Bis heute ist sie nicht fertig entwickelt.

Das sind nun mal Fakten, die keiner leugnen kann.

Das einzige was Lion hat, ist die Black-box-Beteiligung am Battery Testing und temporäre Handelsumsätze mit einem Produkt gegen das man ursprünglich mal angetreten ist.

Für eine kurzfristige Euphorie mag das reichen, aber auch hier wird die heisse Luft vermutlich bald wieder entweichen.    

9113 Postings, 3725 Tage halbgottt@maladez

 
  
    #544
21.01.21 00:27
Du hast gestern geschrieben, die Umsätze mit Lion Electric würden 2021 komplett wegbrechen? Das war doch erst gestern?  Ein irrsinnige Unsinn, völlig frei erfunden. Wenn Deine These gestimmt hätte, dann hätte der Aktienkurs sehr stark zurückkommen müssen. Er tat bei extrem großen Umsätzen das pure Gegenteil. Mehr Irrtum Deinerseits geht nicht.

Stattdessen hat man jetzt in 2021 eine Fast Verdreißigfachung der Umsätze ggü all den Vorjahren. Jetzt sprichst Du davon, daß die Umsätze bald wegbrechen? Wann denn? Witz komm raus, Du bist umzingelt.
Man hat mit Lion Electric einen jahrelangen Vertrag geschlossen, was Du daraus für das laufende Jahr 2021 geschlossen hattest, war der komplette Sonderunfug. Dümmer gehts gar nicht mehr. Wir können getrost davon ausgehen, daß kaum noch irgendjemand den Quatsch, den Du hier verzapfst ernst nehmen wird.

Dann mal zu Deinen total dümmlichen Ausführungen bzgl Umsätzen.

Wenn eine Pommes Bude nicht selbst hergestellte Pommes verkauft, sondern fremde Bananen, dabei null Gewinne macht, aber zig Millionen Umsätze, dann wird diese Pommes Bude mit deutlich mehr als Null bewertet. Das ist so dermaßen simpel, daß es nur so knallt. Volkshochschulkurs Börse für Anfänger. Du hast von nix den Ansatz einer Ahnung, davon aber richtig viel.
 

9113 Postings, 3725 Tage halbgotttübrigens, maladez

 
  
    #545
21.01.21 00:37
Ich warte immer noch auf die Antwort auf die Frage, warum Du Dich eigentlich mit Doppel ID bei wallstreet-online angemeldet hattest, warum Du da ungefähr 10x so viel geschrieben hattest als jeder andere? Warum bist Du dort mit beiden Forumsidentitäten gesperrt, meldest Du Dich dort demnächst mit einer Dritt Identität an? wäre doch ein Klacks, oder etwa nicht?

Du hattest mich bei wallstreet-online ja auch mit Boardmails traktiert, in so dümmsten Kleinstanlegersprechblasen. Kannst Du das jetzt nicht mehr machen, weil Du gesperrt bist? Wäre echt schade, weil Dein Verhalten hatte mich wirklich schwer beeindruckt. Wäre jammerschade, wenn das demnächst völlig entfällt.

Bei Lion E-Mobility sollten 2018, 2019 und 2020 die Lichter komplett ausgehen. Kursziel jedes Mal Null. Das hattest Du eigentlich immer mit einigen Monaten Vorlauf vorher angekündigt, bis auf das letzte Mal. Da hattest Du im September 2020 angekündigt, daß bereits Ende Oktober bei Lion E-Mobility die Lichter ausgehen könnten. Daß der Investor endgültig die Schnauze voll hätte und auf Zwangsliquidierung bestehen würde.

Da der totale Abgrund bei Lion E-Mobility nach Deinen Annahmen rein zeitl. immer näher rückt, wäre es möglich, daß bei Lion E-Mobility bereits morgen die Lichter ausgehen oder wenigstens nächste Woche?
 

381 Postings, 803 Tage maladez@halbgott

 
  
    #546
21.01.21 00:42
Hast Du schon mal etwas von DCF-Bewertung und Terminal Value gehört? Vermutlich nicht.

Die Handelsumsätze mit der i3-Batterie werden auslaufen. Was bleibt dann? Ein Minigewinn aus dem Geschäft. Zukünftige Cash-flows gibt es nicht und auch keinen Terminal Value.

Von daher ist das Geschäft mit Lion Electric für einen professionellen Investor nicht viel wert.

Wenn Lion es schaffen würde langfristige Kundenbeziehungen mit eigenen Produkten oder auch mit Drittprodukten aufzubauen (aber dann müsste die Marge stimmen), hätte es einen Wert.

Das sich unerfahrene Anleger von der Meldung blenden lassen, ist nichts neues. Blasen hat es viele gegeben.

Wenn Lion nicht als geplatzte Blase enden will, müssten sie nach Jahren der Ankündigungen bei BMS und Light Battery endlich liefern.  

381 Postings, 803 Tage maladez@halbgott

 
  
    #547
1
21.01.21 00:52
Wenn Dir die Argumente ausgehen, dann bleibt Dir nichts anders übrig als persönlich zu diffamieren und zu lügen. Und Dein Stil zeigt, dass Dir die Argumente immer sehr schnell ausgehen.

Auf Deine falschen unbelegten Behauptungen gehe ich nicht ein. Zitiere mich richtig und vollständig, dann äussere ich mich gerne dazu.

Oder kannst Du etwas an den von mir getätigten Aussagen korrigieren?

Ich wiederhole sie hier noch mal:

Lion Smart hat es in bald 13 Jahren nicht geschafft, ein einziges Produkt (BMS, Light Battery) beim Kunden zu platzieren.

Anstatt dessen handelt man jetzt mit den in die Jahre gekommenen i3-Batterien, gegen die man ursprünglich angetreten ist. Und dass ohne einen relevanten Gewinn zu machen.

Ist das eine überzeugende Strategie? Kann jeder selber beurteilen.

 

9113 Postings, 3725 Tage halbgotttDCF Bewertung

 
  
    #548
21.01.21 01:24
diese ganzen Bewertungsmodelle sind mir alle hinlänglich bekannt. Du willst hier die Anleger für völlig verblödet verkaufen, was soll das? Für Dich war eine Umsatzverzehnfachung nix wert, jetzt ist es eine Fast Verdreißigfachung. Währenddessen steigt der Aktienkurs seit dem Coronatief vor ganz kurzem über +200%. Eine Blasenbildung, LOL

Daß kein professioneller Investor einsteigen würde, kannst Du ja mal dem Investor von Lion erzählen, der viele Millionen investiert hat.

Daß die Handelsumsätze völlig zusammenbrechen würden, hattest Du GESTERN für das laufende Geschäftsjahr vorhergesehen. Mehr totaler Irrtum geht nicht mehr. Es gibt Leute, die irren sich für die nächsten vielen Monate oder Jahre, Dein Irrtum sind zweistellige Prozentsteigerungen an einem einzigen Tag.

Daß der Aktienkurs nun so dermaßen deutlich bei extrem hohen Umsätzen steigt, zeigt keineswegs eine Blasenbildung, sondern eine Überraschung, daß es überhaupt so kommt. Offensichtlich hat sich der eine oder andere von Deinem gequirrlten Unsinn blenden lassen und ist jetzt total überrascht. Die Frage wird sein, ob es noch irgendjemand geben wird, der den vielen, vielen, vielen postings von Dir und Deinen vielen Zweit IDs auch nur den Ansatz von Glauben schenkt.

Verdienst Du irgendein Geld mit der irrsinnig vielen Zeit, die Du hier aufbringst, um aufzuklären????

Originalzitate von Dir, daß bereits im Oktober die Insolvenz drohen könne, natürlich ohne Konjunktiv, kann ich Dir gerne liefern. Brauche ich aber nicht, ist ja eh jedem klar, was Du für einen Stuss fabriziert.
 

9113 Postings, 3725 Tage halbgotttund noch was, maladez

 
  
    #549
21.01.21 01:44
Du verlangst hier Originalzitate. Soll ich etwa Deine Boardmails zitieren???? Das ist das allerunterste Niveau überhaupt, aus der Abteiliung DUMM, DÜMMER, AM DÜMMSTEN
Niemand wird Deine Niveaulosigkeit unterbieten können.

Den ganzen Aufwand betreibst Du nur, weil Du denkst, Du hättest es mit unbedarften Kleinanlegern zu tun, die Du in irgendeiner Form beeinflussen könntest.

Ein Darlehen mit der absoluten Witzsumme von 0,5 Mio läuft aus. Müssen nur genügend Kleinanleger daran glauben, daß dies ein nachhaltiges Problem sein könnte. Aber so komplett verblödet ist die Mehrheit dann doch nicht.  

9113 Postings, 3725 Tage halbgotttübrigens maladez, die DCF-Bewertung

 
  
    #550
21.01.21 02:01
kann man ja alles bestens nachlesen in der 43 seitigen Analyse der Baader Bank. Dort geht es natürlich u.a. um die DCF Bewertung

Riesenproblem an der Sache war, daß sich Baader Bank auf die Angaben von Lion E-Mobility verlassen musste, diese wurden mittlerweile aber haushoch übertroffen. Und schwupps, schon ist eine 4 Monate alte Analyse völlig veraltet.

Nächstes Problem ist deren Bewertung vom 30% Joint Venture TÜV SÜD Batterie Testing. Das bewerten sie insgesamt mit 9 Mio. Warum? Weil man darüber so wenig genaues wüsste. Aha. Ich bewerte das komplett anders, und mit Verlaub, da bin ich beileibe nicht der Einzige. Furchtbar simpel.

Eine deutliche Kursziel Erhöhung seitens Baader Bank wird kommen. Völlig unausweichlich. Und es wird für die Kursentwicklung niemals unbedeutend sein.

 

Seite: < 1 | ... | 19 | 20 | 21 |
| 23 | 24 | 25 | ... 26  >  
   Antwort einfügen - nach oben