Krankenkassenbeiträge steigen


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 12.05.11 19:59
Eröffnet am: 03.07.10 22:37 von: Zini Anzahl Beiträge: 71
Neuester Beitrag: 12.05.11 19:59 von: Minespec Leser gesamt: 2.650
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
13


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

487 Postings, 3544 Tage ZiniKrankenkassenbeiträge steigen

 
  
    #1
13
03.07.10 22:37
von 14,9% auf 15,5%.
Na schönen Dank !

Welch einfallsreiches Konzept !
Dazu muß man dann Bundesminister mit 10000 €/Monat sein und einen Doktortitel besitzen.

Den haben sie wahrscheinlich beim Preisausschreiben gewonnen.


Wir haben viel zuviele unfähige Juristen, die von Mathematik keine Ahnung haben, in dem Reihen der Politiker.

Das ist schon krank, was uns als Volk da geboten wird.


Aber vor der Wahl vollmundig mit Steuersenkungen werben.

Nix davon ist eingetreten, nix.  
45 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

35836 Postings, 6003 Tage TaliskerÜber gesetzliche Möglichkeiten der Preisgestaltung

 
  
    #47
2
03.08.10 09:10
Wieder so ein handwerklicher Fehler aus dem Hause Schmidt. Die ist einfach unfähig und inkompetent, die Frau. Und die Pharmafirmen hierzulande sind ganz liebe Leute. Ich bin ihnen ja so dankbar für ihre Forschung.
Da lasse ich mich gerne mal verarschen.
Gruß
Talisker


Minister verschaukelt

Von Katrin Elger
Die Pharmabranche hat eine Lücke im Spargesetz von Gesundheitsminister Rösler gefunden: Jetzt umgeht sie die Zwangsrabatte - frech, aber legal.
http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,709745,00.html
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

11927 Postings, 4609 Tage demode66Da kann man auf die Pharma

 
  
    #48
03.08.10 09:32
firmen nich mal sauer sein, wenn es denen
da so leicht gemacht wird.
Ein weiteres Zeichen dafür, dass die Politiker
überhaupt keine Ahnung haben.
-----------
Mr. Gorbatschow tear down this (Fire)wall!

4005 Postings, 3515 Tage BundesrepKeine Ahnung?

 
  
    #49
03.08.10 09:37
Ich habe nicht den Eindruck, dass unsere politischen Vertreter überhaupt ein ernsthaftes Interesse haben die Gesundheitskosten zu senken. Die Ulla-Show hat mit dem Rösler einen würdigen Nachfolger gefunden.  

35836 Postings, 6003 Tage TaliskerOkay. Mein Fehler.

 
  
    #50
2
24.09.10 06:39
Und der von einigen anderen hier. Wir haben das mit dem "mehr Netto vom Brutto" einfach nicht richtig verstanden. Unser aller Gesundheitsminister hats gestern in einer Talkshow richtig gestellt, mir die Augen geöffnet.

«Mehr Netto vom Brutto war für das Steuersystem gedacht, sodass die Bürger mehr Spielraum für soziale Ausgaben, also Krankenversicherung und Rente haben», ließ ein strahlender Gesundheitsminister wissen.
zu finden hier
http://www.news.de/medien/855074570/reform-heisst-es-wird-teurer/1/


WEN WILL DER DENN VERARSCHEN?
Hält der mich (und die anderen Bürger) tatsächlich für so blöd?
Macht der sich lustig über uns?
Ich fass das nich, so dreist kann man doch gar nicht sein. Wenn man wiedergewählt werden will.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

129861 Postings, 5942 Tage kiiwii...sind Beihilfe-Berechtigte davon auch betroffen?

 
  
    #51
24.09.10 10:01
eher nicht, oder ?  

35836 Postings, 6003 Tage TaliskerDavon,

 
  
    #52
24.09.10 14:55
dass der den Bürger offenbar für blöd hält, ist auch der Beihilfeberechtigte betroffen.
Die Antwort lautet also: ja.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

68209 Postings, 5955 Tage BarCodeIch finde das schon irgendwie gerechtfertigt,

 
  
    #53
3
24.09.10 15:06
dass die Pharmaindustrie von den Krankenkassen mit ausreichend Mitteln ausgestattet werden, dass sie ihre Forschung bezahlen können. Vom Werbe&PR-Etat (der 3x so hoch ist, wie der Forschungsetat) können sie das ja nun schlecht abzwacken. Wer soll denn dann die vielen Ärztereisen bezahlen.

Und dass wir für neue Medikamente ca. 1/3 mehr bezahlen als die Schweden, ist ja auch in Ordnung. Warum sollen ausgerechnet die armen Schweden die teure Forschung mitbezahlen? Nein, nein. Das ist schon alles gerecht verteilt. Wir helfen doch gern...
-----------
"Ob wenig oder mehr Staatstätigkeit – diese Frage geht am wesentlichen vorbei. Es handelt sich nicht um ein quantitatives, sondern um ein qualitatives Problem." Walter Eucken

68209 Postings, 5955 Tage BarCodeOh

 
  
    #54
1
24.09.10 15:10
Ich war ungerecht! Wir zahlen für neue Medikamente sogar 50% mehr als die Schweden. Da war ich als Schwabe offenbar ein wenig knausrig...
-----------
"Ob wenig oder mehr Staatstätigkeit – diese Frage geht am wesentlichen vorbei. Es handelt sich nicht um ein quantitatives, sondern um ein qualitatives Problem." Walter Eucken

13187 Postings, 4971 Tage gogolist doch schön wenn am Ende alles wie immer

 
  
    #55
24.09.10 15:11
abläuft ( In Deutschland)
an Stelle die Ausgabenseite zu verändern ist der ERSTE Schritt die Einnahmen zu erhöhen
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

35836 Postings, 6003 Tage TaliskerIs richtig, gogol,

 
  
    #56
3
24.09.10 15:29
das war ja schon immer das Credo gerade auch der FDP:
Zunächst muss sich mal um die Einnahmeseite gekümmert werden, nicht die Ausgabeseite.

Mal wieder mein Fehler, hatte ich nicht bedacht, die bleiben voll in ihrer Denklinie, das ist nur konsequent.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

129861 Postings, 5942 Tage kiiwii# 52 - materiell aber lautet sie: Nein

 
  
    #57
24.09.10 16:09
Kannst es ruhig zugeben:  Du bist nicht betroffen.  

129861 Postings, 5942 Tage kiiwiiSchweden ist ein Land mit sehr kleiner Bevölkerung

 
  
    #58
24.09.10 16:12
verglichen mit Deutscheland...
...ausserdem isses kalt und sie haben riesige Entfernungen, brauchen also mehr Heiröl und  Sprit...

es gleicht sich alles aus.  

35836 Postings, 6003 Tage TaliskerHä?

 
  
    #59
24.09.10 17:11
Was stellst du die Frage, wenn du die Antwort schon zu wissen glaubst?
Dabei allerdings nicht zwei Sekunden weiter denkst - aber natürlich bin ich betroffen. Sogar materiell.
Mal davon ab, dass das nicht für jeden die allein zählende Richtschnur ist...
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

129861 Postings, 5942 Tage kiiwiimateriell ? wie denn ?

 
  
    #60
24.09.10 17:17
...weil deine private Zusatzversicherung teurer wird ?  

35836 Postings, 6003 Tage TaliskerIch

 
  
    #61
24.09.10 17:33
lebe nicht allein im Haushalt...
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

129861 Postings, 5942 Tage kiiwiiauch Angehörige sind beihilfeberechtigt

 
  
    #62
24.09.10 19:57

35836 Postings, 6003 Tage TaliskerDir liegt viel daran,

 
  
    #63
24.09.10 22:29
das letzte Wort und Recht zu haben?
Ich find das begeisternd, dass du über meine persönliche Situation so gut Bescheid weißt.
Mach dich nicht lächerlich.
Thema durch.
Hier ging es gerade um die Umdeutung eines Wahlversprechens zu
«Mehr Netto vom Brutto war für das Steuersystem gedacht, sodass die Bürger mehr Spielraum für soziale Ausgaben, also Krankenversicherung und Rente haben», ließ ein strahlender Gesundheitsminister wissen.

Und die Verarschung des Wählers durch einen aktuellen Minister.
Gruß
Talisker
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

129861 Postings, 5942 Tage kiiwiiWer sich verarscht fühlen möchte, darf das.

 
  
    #64
24.09.10 22:31

5772 Postings, 4735 Tage MoutonBarcode

 
  
    #65
25.09.10 08:47
Woher hast du das mit dem Werbeetat? Ist ja mal ein interessanter Aspekt.
-----------
Einen Arschtritt für meinen Schwarz-Gelben Lieblings-Autisten bei Ariva, gratis!

68209 Postings, 5955 Tage BarCodeHab ich irgendwo in der bZeitung gelesen.

 
  
    #66
25.09.10 18:34
Müsste ich mal googeln. Jedenfalls stand da: Marketingkosten 30-40% vom Umsatz. Forschungsausgaben zw. 10 und 20% vom Umsatz.
-----------
"Ob wenig oder mehr Staatstätigkeit – diese Frage geht am wesentlichen vorbei. Es handelt sich nicht um ein quantitatives, sondern um ein qualitatives Problem." Walter Eucken

68209 Postings, 5955 Tage BarCodeAlso:

 
  
    #67
1
25.09.10 18:49
Hier wird von einem Novartis-Mitarbeiter genannt: Marketingkosten von 30-35% vom Umsatz.

http://www.nzzfolio.ch/www/...d88f16-9fd0-45a7-bedf-92ecedc3a6bf.aspx

Hier sind die F&E-Kosten der großen Pharmaunternehmen aufgelistet:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pharmaunternehmen

Liegen so zwischen 15 und 25%

Also war "3fach" wohl etwas übertrieben. Aber das doppelte kommt im Schnitt etwa hin.

Besonders viel wird in die Pharmareferenten und in die Ärzte investiert. Da sind auch noch versteckte Marketing-Kosten, denke ich. Da werden Ärztekongresse veranstaltet, die als Fortbildungsveranstaltungen gelten und wo den Ärzten der Hintern gepudert wird, um ihnen neue, teure Produkte ans Herz zu legen...
-----------
"Ob wenig oder mehr Staatstätigkeit – diese Frage geht am wesentlichen vorbei. Es handelt sich nicht um ein quantitatives, sondern um ein qualitatives Problem." Walter Eucken

24572 Postings, 6868 Tage Tony FordKosteneinsparung...

 
  
    #68
25.09.10 18:59
könnte u.a. der verstärkte Einsatz der Naturheilkunde sein. Viele Problemchen liesen sich ohne teure Untersuchungen und Medikamente somit beheben.
Typische Beispiele sind krankhafte Müdigkeit, Blutarmut, Bluthochdruck, Unwohlsein, uvm.

Der Heilpraktiker erkennt viele Krankheiten deutlich früher und besser als der Schulmediziner, der den Blick und auch die Zeit dafür nicht hat.

Damit liesen sich die Kosten um mind. 30% senken.

Ich jedenfalls gehe bei inneren Problemchen eigentlich fast nur noch zum Heilpraktiker, weil der mir viel besser und angenehmer helfen kann.  

4 Postings, 3317 Tage dollaradeLöschung

 
  
    #69
18.02.11 15:11

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 26.06.13 13:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Nachfolge-ID der Werbe-ID rechner1

 

 

17202 Postings, 4795 Tage Minespecjetzt ist er Wirtschafts-Chines`

 
  
    #70
12.05.11 17:48
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

17202 Postings, 4795 Tage MinespecPostenschacherer Wirtschafts- Chines `

 
  
    #71
12.05.11 19:59
-----------
"Jeder ist seines Silber`s Schmied " (minespec)

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben