Konsolidierung oder beginnender Abwärtstrendkanal?


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 17.12.01 09:57
Eröffnet am: 13.12.01 22:19 von: Magic_Mario Anzahl Beiträge: 4
Neuester Beitrag: 17.12.01 09:57 von: Zick-Zock Leser gesamt: 405
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

79 Postings, 7047 Tage Magic_MarioKonsolidierung oder beginnender Abwärtstrendkanal?

 
  
    #1
1
13.12.01 22:19
Ich möchte hier auf keinen Fall von einem Crash sprechen. Unter einem Crash verstehe ich etwas anderes, nur nicht die derzeitige Börsensituation.
Eure Meinungen zum derzeitigen Verlauf wären interessant.
Damit es auch mal wieder etwas sinnvolles zu lesen gibt in diesem Forum. ;-)

Folgendes von Godmode:

Exemplarisch nehmen wir den S&P 500 Index unter die Lupe. Heute verliert der Index aktuell 1,48% auf 1120 Punkte. Der von uns genannte Support bei 1132 Punkten wurde heute unterschritten, ebenso wurde der EMA 50 leicht nach unten gebrochen. Der mittelfristige Uptrend ist bereits seit einigen Tagen unterschritten. Es stellt sich nun die eingangs dieses Artikels bereits formulierte Frage.

Um es gleich vorwegzunehmen. Das mittelfristig bullishe Bias halten wir ganz klar aufrecht !

Wie wird sich der Index und die anderen aber kurzfristig weiterentwickeln ? Anbei der Tageschart vom S&P 500 Index. Mitten in den abgelaufenen Upmove der Vormonate war bereits eine Art Broadening Top, - im Chart mit A markiert -, eingebaut. Der Kursbereich B zeigt eine nicht unerhebliche Ähnlichkeit auf. Aktuell steht der S&P direkt an der Unterkante eines erneut sich ausformenden "Broadening" Kursbereichs. Die Indizes schließen auf Day Low, was als Vorgabe für morgen negativ zu werten ist. Möglicherweise wird das potentielle "Broadening Top" oder gar der Diamant noch weiter nach unten ausgeweitet.

Bisher handelt es sich aktuell unserer Ansicht nach um eine Konsolidierung, länger als von uns erwartet und auch ausgeprägter als erwartet.

Kein Grund in Panik zu verfallen !

Wichtig: Die charttechnische Situation muß jetzt noch engmaschiger kontrolliert werden. Was nicht geschehen darf, ist ein ständiges Verschieben möglicher Erholungszielzonen nach unten !



mfg, Mario

 

79 Postings, 7047 Tage Magic_MarioKleine Ergänzung:

 
  
    #2
13.12.01 22:22
Zur aktuellen Situation kurz folgende Anmerkungen:

1. Bei dem NASDAQ Composite ist die Unterkante des mfr. Aufwärtstrends noch vollkommen ungefährdet.

2. Abgesehen davon wurden seit der Trendwende im September die jeweils kurzfristigeren Unterkanten schon mal gebrochen.

3. Ende Oktober verlor der DOW z.B. innerhalb weniger Tage ca. 600 Punkte, um danach noch einmal deutlich über 1.000 Punkte anzusteigen! In den letzten Tagen ist der Kursverfall bis jetzt noch wesentlich
schwächer.

4. Die Volumina der letzten Tage sprechen eher für eine Konsolidierung auf hohem Niveau.

5. Der Markt ist jetzt in einem kurzfristig extremst über-ver-kauften Bereich angekommen.

Allein diese Fakten sprechen zumindest unter kurzfristigen Aspekten gegen den Beginn
eines neuen "Crashs".


mfg, Mario
 

9439 Postings, 6867 Tage Zick-Zockup, interessant ! o.T.

 
  
    #3
14.12.01 19:45

9439 Postings, 6867 Tage Zick-Zockwar nur konsolidiert, diese woche bullish ! o.T.

 
  
    #4
17.12.01 09:57

   Antwort einfügen - nach oben