Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer


Seite 788 von 844
Neuester Beitrag: 25.04.19 00:04
Eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 22.076
Neuester Beitrag: 25.04.19 00:04 von: Otternase Leser gesamt: 1.732.172
Forum: Börse   Leser heute: 511
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | ... | 786 | 787 |
| 789 | 790 | ... 844  >  

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftLöschung

 
  
    #19676
18.03.19 14:33

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 18.03.19 14:54
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunft@Lerzpftz: Was muss passieren - Model 3

 
  
    #19677
1
18.03.19 14:43
Natürlich war das in den USA eine einmalige Situation mit der aufgestauten Nachfrage und den Vorzieheffekten. Aber die ist auch einmalig gut gelaufen. Ich hätte vorher nie gedacht, dass Tesla alleine in den USA so viele Model 3 zu so hohen Preisen loswerden kann.

Die US-Absatzzahlen in Q1 anzuführen ist wirklich ein äußerst schwaches Argument. Niemand hat in Q1 einen höheren Absatz in den USA erwartet. Kein Wunder wenn Tesla für die Überseemärkte produziert und die Autos auf Schiffen landen. Und selbst mit den Zahlen ist Tesla bei den Plug-Ins noch konkurrenzlos.

Jetzt kommen ja all die anderen Märkte und die gestiegene Produktion mit gesenkten Kosten dazu. Und dann nach und nach die besserer Verfügbarkeit der günstigen Modelle.

Was passieren muss dass mein Glaube an die Nachfrage einen Knax bekommt? Wenn Tesla Probleme bekommt weltweit wenigstens 500.000 pro Jahr abzusetzen inklusive positivem Deckungsbeitrag für die 35T Version. Dazu müssen sie aber erstmal die 500.000 herstellen :-) Eine Nachfrageschwäche sehe ich noch nicht mal am Horizont.  

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftIch habe heute meine Chance genutzt noch mal

 
  
    #19678
18.03.19 14:58
billig zu verteuern :-) Allmählich wird mir zwar der Einzelposten im Depot etwas zu groß**, aber die aktuellen Kurse waren zu verlockend.


**Mehr als 10% würde ich bei Einzelaktien niemandem empfehlen. Nicht nur aber auch bei Tesla.  

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftBatteriespeicher boomen in den USA

 
  
    #19679
18.03.19 15:15
Für 2019 wird nochmal eine Verdreifachung auf 1,233 GWh erwartet, nachdem der Markt 2018 zu 2017 schon 27% gewachsen war.

Tesla dürfte mit Projekten im GWh-Bereich ganz vorne mit dabei sein. Alleine für Kalifornien ist ja schon ein 1 GWh Projekt geplant an dem Tesla einen großen Anteil hat.

Im Rest der Welt sieht es nicht viel anders aus. In Indien, China, Australien usw. wird auch massiv in Batterien investiert. Nur in Deutschland verhindern dumme Gesetze eine erfolgreiche Umstellung auf die Energieversorgung der Zukunft. Batterien sind eben keine Stromerzeuger sondern nur Zwischenspeicher ...

Teslas Wachstum geht also in allen Bereichen ungebremst weiter. Mich würde mal interessieren ob die Analysten gegen Ende des Jahres immer noch der Meinung sind den Beitrag von Tesla Energy nicht in ihre Bewertungen mit aufnehmen zu müssen.
Energy Storage 2019 | CleanTechnica
https://cleantechnica.com/2019/03/18/energy-storage-2019/
 

759 Postings, 366 Tage e-wowwegen Diess

 
  
    #19680
3
18.03.19 16:42

Ist er gar ein "Netzbeschmutzer", weil er vermutlich und tatsächlich das machen willl, was er sagt?
Er hat wohl große Teile der Branche gegen sich aufgebracht.Einen Plan B hat man nicht.
"Autozulieferer brüskiert
Diess brüskierte damit nicht nur Daimler und BMW und konterkarierte die Position des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), sondern traf vor allem die großen Zulieferer an ihrem wundesten Punkt – allen voran Weltmarktführer Bosch, aber auch Continental, ZF Friedrichshafen, Schaeffler und Mahle....
... IG-Metall Bezirkschef Roman Zitzelsberger geht davon aus, dass deutschlandweit weit über 100.000 Arbeitsplätze bei der Transformation zur Disposition stehen. „Es zeichnet sich klar ab, dass die Elektromobilität viel schneller kommt, als noch wir vor einem Jahr gedacht haben“, sagte Zitzelsberger den „Stuttgarter Nachrichten“
.
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-IcOFiNQHdcQBvISUheWH-ap4

 

Optionen

1599 Postings, 1536 Tage EuglenoArbeitsplätze

 
  
    #19681
1
18.03.19 17:27
auf der anderen Seite wird über Fachkräftemangel gerade in der Automobilbranche gejammert. Dann müssen die Autoschrauber halt PV-Anlagen aufbauen oder anderweitig umschulen. Im Prinzip ist es doch super, wenn man eine Gefährt bekommt, in das man nicht mehr so viel Aufwand zur Herstellung stecken muss.

Man könnte ja über weniger Arbeit bei gleicher Wertschöpfung nachdenken. Das muss man ohnehin tun. Sh. China, wo grad die ganzen Wanderarbeiter entlassen werden.

Klar, umschulen eines deutschen Autoschraubers geht nicht. Mehr als zwei Arbeitsgriffe bekommt so ein Schrauber nicht hin, nachdem er 20 Jahre lang an der gleichen Maschine gearbeitet hat.

Dann halt erstmal jammern und nachdem riesige Gewinne geschöpft wurden. Als nächstes Kurzarbeit anmelden, um dem Steuerzahler auf der Tasche zu liegen. So und nicht anders kennt man die Branche.

Wenn es um Gejammere geht, entdeckt man in der Automobilbranche plötzlich wieder die Fähigkeit die Zukunft zu prognostizieren.  

Optionen

1091 Postings, 6565 Tage fragles@e-wow

 
  
    #19682
3
18.03.19 17:38
das sind doch Mal gute Nachrichten, zumindest für VW. Ich denke die anderen deutschen OEMs werden jetzt schnell aus ihrem Dornröschen-Schlaf aufwachen.

Ich freue mich schon auf die Zukunft mit BEVs: leise und saubere Städte.

Dass die Zukunft den BEVs gehört haben mittlerweile auch Tesla-Bären verstanden, von BEVs bleiben ein Nischenprodukt, Batterien sind böse und ich muss 1000km ohne Pause fahren zu deutsche BEVs werden bestimmt viel besser sein als diese amerikanischen Teslas.

Ich denke die Nachfrage nach Elektroautos wird in den nächsten zwei Jahren dermaßen ansteigen, dass alle Autohersteller, die BEVs anbieten, alles verkaufen werden was sie produzieren können.

Der späte Produktionsstart des Model Y (Ende 2020) sehe ich als etwas verspätet an. Das Model Y wäre genau das Auto dass ich mir kaufen würde, d.h. aber mindestens zwei Jahre warten. Mal sehen was VW auf der IAA dieses Jahr präsentiert.  

Optionen

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftModel Y etwas verspätet

 
  
    #19683
1
18.03.19 18:51
Zum Glück für Tesla haben die Dinos bis jetzt geschlafen bzw. schlafen großteils immer noch (Daimler, BMW, Toyota, Mazda, Fiat, Fort usw. usw.). Einzig VW scheint aufgewacht und versucht jetzt hinterher zu rennen.

Aber woher wollen sie die Batterien nehmen ohne eigene Quelle? Sie haben sich zum Bittsteller chinesischer Batteriehersteller gemacht durch ihre Kurzsichtigkeit.

So oder so, von den klassischen Herstellern hat Tesla auch für das Model Y keine große Konkurrenz zu erwarten wenn man Preis und Stückzahlen mit bewertet. Vor 2022 erwarte ich da nicht allzu viel, allenfalls ein paar hunderttausend pro Jahr. Bis dahin hat Tesla die Millionenmarke geknackt.

Die große Unbekannte sind die chinesischen Hersteller, aber Nio hat sich anscheinend gerade selbst ausgebremst und bis Byton im Massenmarkt ist ... bleibt noch BYD und die klassischen Hersteller die von der fossilen Produktion kommen wie Geely. Vor dem Polestar muss sich Tesla zumindest nicht fürchten. Der Kuchen ist auf lange Zeit größer als die Autohersteller verdauen können.
Energy Storage 2019 | CleanTechnica
https://cleantechnica.com/2019/03/18/energy-storage-2019/
 

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftDramatische Einsparungen in der Flotte durch BEV

 
  
    #19684
18.03.19 18:58
Wie vorhergesagt kosten Batterieautos massiv weniger im Unterhalt als fossile Autos.

“NYC Fleet has more experience with electric vehicles than most, so we took a look at last year’s maintenance costs with the DCAS client fleet to see if these service benefits are materializing. Right now, servicing costs with our all-electric vehicle models is dramatically less than with gas, hybrid, or hybrid plug-in models. In general, our hybrid models also achieve benefits from gas models, though the most dramatic results in this report are with the all electrics.”

Und ich bin überzeugt davon, dass das erst der Anfang ist. Denn viele Kosten fossiler Autos fallen erst später im Lebenszyklus an. Steuerketten, Bremsscheiben, Auspuffanlage etc. vieles von dem fällt in den ersten vier Jahren ja oft nicht an. Aber schon beim Wiederverkaufswert spielen diese Dinge eine zunehmende Rolle.
NYC reveals massive maintenance savings from electric cars in its fleet - Electrek
https://electrek.co/2019/03/18/nyc-maintenance-electric-cars/
 

1757 Postings, 1294 Tage Lerzpftz.

 
  
    #19685
1
18.03.19 19:43

SZ: Aber woher wollen sie die Batterien nehmen ohne eigene Quelle? Sie haben sich zum Bittsteller chinesischer Batteriehersteller gemacht durch ihre Kurzsichtigkeit.

Woher nimmt Tesla gleich nochmal die Zellen- und Rohstoffkontrakte für sämtliche zusätzliche zukünftige Produktion? Deine Argumente waren schonmal besser.

 

Optionen

14245 Postings, 2301 Tage börsianer1Toyota

 
  
    #19686
18.03.19 20:15
hat zusammen mit Panasonic ein JV gegründet, jedoch kein Peace-Larifari à la "Tesla kümmert sich ums Klo und die Maschinen/Hallen, Panasonic um die Zellproduktion", sondern klare Kante: Toyota 51%.  

14245 Postings, 2301 Tage börsianer1Toyota ist schlau

 
  
    #19687
18.03.19 20:26
Toyota gründet ein JV mit Panasonic.

Panasonic kann das bisher in der Tesla GF gewonnene Wissen einsetzen, und Toyota dabei helfen, die Welt schöner und sauberer zu machen. Man sollte Toyota Aktien kaufen.  

Tesla Aktionäre sollten nicht traurig sein. Nicht steigende Kurse zählen, sondern eine schöne Umwelt. Wir müssen weg kommen vom reinen Gewinndenken. Empathie ist das Gefühl der Stunde. Lieber Fahrrad statt Tesla.  

152 Postings, 352 Tage RainerF.Toyota mit Panasonic Rundzellen?

 
  
    #19688
2
18.03.19 21:40
Und wie will Toyota aus den Rundzellen Traktionsbatterien bauen ohne Tesla Patente zu verletzen?
Es hat schon seinen Grund warum kein Volumenhersteller Rundzellen in seinen Akku Packs hat - Tesla Patent Wall.

Die werden auf einen anderen Zelltyp gehen müssen und damit kann Toyota keine Vorteile der Rundzellenproduktion der GF nutzen.
 

14245 Postings, 2301 Tage börsianer1Tesla Patente

 
  
    #19689
18.03.19 21:54
sind Open Source. Hat Musk so geregelt, um die e-Mobilität zu fördern.  

1091 Postings, 6565 Tage fragles@RainerF

 
  
    #19690
18.03.19 22:03
Toyota darf die Rundzellen-Patente benutzen. Die Bedingung dafür ist aber die Freigabe aller Patente Toyota's an Tesla. Langsam würde ich den Deal zurückziehen wenn ich Tesla wäre, wer will schon Patente für Turbolader oder Abgasreinigung haben.  

Optionen

2923 Postings, 4634 Tage brokersteveTeslas Absturz hat erst begonnen...

 
  
    #19691
18.03.19 22:04
Die Probleme sind riesig in allen Bereichen des Unternehmens, die Bewertung aber immer noch exorbitant hoch.

Das ist der Anfang des Kursverfalls. Dieser wird erst ab 160 USD zum Stoppen kommen.

Ich sogar einen Black Swan, da sind zu viele legal und Finance Leute von sich aus,gegangen, da ist was faul. Sollte da was kommen, dann crasht der Kurs auf 100 USD...im übrigen dann immer noch höher bewertet wie eine VW, BMW oder Daimler obwohl die milliardengewinne machen.....

Da  ist der Tesla Wahnsinn. ..... und das ist mehr als überfällig, dass es korrigiert wird,
Die  Institutionellen fangen an zu verkaufen.....ein klares Signal.  

1091 Postings, 6565 Tage fragles@brokersteve

 
  
    #19692
18.03.19 22:12
wie viele klare Signale hattest Du den in den letzten zwei Jahren? Wird das nicht langsam peinlich?

Nicht das Du denkst ich würde unreflektiert alles pro Tesla sehen, aber hast Du Dir Mal Gedanken gemacht wie oft Du Deine Sprüche noch wiederholen willst? Ist wie bei einer Schallplatte die hängt.  

Optionen

152 Postings, 352 Tage RainerF.@fragles Patent ist Patent

 
  
    #19693
1
18.03.19 23:16
„Toyota darf die Rundzellen-Patente benutzen“  - nein dürfen sie nicht. Es gibt keinerlei Verträge oder Vorschriften für eine open Sorce Patent Nutzung. Tesla muss Patent-Lizenzen an Toyota geben, sonst verletzt Toyota das Patentrecht. Nur weil Elon sich eine Open-Source-Nutzung der Patente wünscht, ist das noch lange nicht mit dem Patentrecht zu vereinbaren.

Toyota hätte keine Rechtssicherheit bei der Illegalen Nutzung von Tesla Patenten. Kauft zB. Ein Konkurrent Tesla, kann dieser alle Patentverletzungen von Toyota vor den Kadi bringen.
Auch Elon kann es sich jederzeit anders überlegen und wegen Patentverletzung Klagen.
 

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunft@fragles: @brokersteve

 
  
    #19694
19.03.19 08:36
Wird das nicht langsam peinlich?

Das würde voraussetzen, dass er das in irgendeiner Weise ernst meint. Das kann ich mir aber angesichts der immergleichen inhaltsleeren Sprechblasen ohne Argumente nicht vorstellen.

Jeden Tag gibt es myriaden sinnloser "Vorhersagen" die zu 99,99 Prozent keine Beachtung finden. Dann tritt alle paar Jahre mal etwas ein, was zufällig zu dem Quatsch passt, und plötzlich wollen sich einzelne mit "siehste ich hab's gesagt" dann feiern lassen. Das ist immer so, egal bei welcher unverhofften Ereignis.
NYC reveals massive maintenance savings from electric cars in its fleet - Electrek
https://electrek.co/2019/03/18/nyc-maintenance-electric-cars/
 

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunft@Lerzpftz: Tesla und Batterien

 
  
    #19695
7
19.03.19 09:15
Tesla hat einen riesigen Vorsprung aus mehreren Gründen.
  1. Tesla forscht seit Jahren intensiv an Batteriezellen und arbeitet eng mit führenden Wissenschaftlern zusammen. Eben weil Tesla seit langem klar ist,  dass da sie Zukunft liegt. Und mit wem würden führende Wissenschaftler lieber zusammen arbeiten? Mit dem führenden Anbieter von Elektroautos und dem größten Kunden für Batterien weltweit, der zu 100% hinter der Entwicklung steht, oder mit einem Me-Too Kandidaten mit unklaren Absichten?
  2. Die Fabrik in der die mit Abstand weltweit größte Produktion von Batteriezellen stattfindet gehört Tesla. Daran ändert auch der Umstand nichts, dass Panasonic als Partner in der Fabrik für die Fertigung zuständig ist. Tesla hat definitiv exklusiven Zugriff auf alles was in dieser Fabrik produziert wird. Und Tesla ist an der Entwicklung der speziellen Zellchemie dieser Zellen zumindest beteiligt.
  3. Tesla hat aufgrund eine großen Flotte und jahrelanger Erfahrung mit den Fahrzeugen detaillierte Kenntnisse über Ladekurven und welchen Einfluss sie auf die Zellen haben. Da Tesla auch ein Großteil der Ladeinfrastruktur gehört und die Autos permanent mit dem Mutterschiff verbunden sind, ist die Datenqualität ausgezeichnet.
  4. Das Know How um aus günstigen und effektiven Rundzellen in großen Stückzahlen Akku-Packs zu bauen hat nur Tesla. Mit dem Kauf von Grohmann und Perbix ist Tesla da Fertigungstechnisch sehr gut aufgestellt.
  5. Tesla hat mit dem Kauf von Maxwell gezeigt, dass sie bei der Produktion von Zellen ganz klar auch eigene Ambitionen haben. Das Verfahren zur trockenen Herstellung von Elektroden könnte sich mittelfristig als großer Vorteil erweisen. Es würde mich nicht überraschen wenn Tesla nach dem Abschluß des Kaufes in eine eigene Fertigung investiert.
  6. Mit Tesla Energy und den Batterieinstallationen im GW und GWh Bereich haben sie auch mehr Know How im Bereich der Steuerung von Starkstrom-Anlagen. Diesen Vorteil spielen sie gerade bei dem Übergang zur Version 3 der SuperCharger aus und ebenso bei den kommenden MegaChargern für LKW.
Unterm Strich hat Tesla halt schon lange einen langfristigen Plan und hat schon seit Jahren Kontakte und Verträge geknüpft und damit einen klaren Vorsprung. Sowohl bei dem Zugriff auf Rohstoffe als auch beim Know How. Und heute sind sie eben der größte Konsument von Batteriezellen und haben damit auch eine große Marktmacht.

Das alles kann VW mit viel Geld und großen Anstrengungen natürlich irgendwann aufholen, aber bisher sieht es nicht danach aus als ob sie damit Erfolg hätten.  

14245 Postings, 2301 Tage börsianer1Tesla kocht auch nur mit Wasser.

 
  
    #19696
1
19.03.19 10:18
Tesla kocht auch nur mit Wasser.
Die NMC811 Kathode, die Tesla einsetzt, kommt mit weniger Kobalt aus, ist billiger, hat aber den Nachteil der höheren Temperaturinstabilität und geringeren Zyklenzahl.

Tesla setzt diese technisch "schlechteren" Zellen ein, hat durch eine hervorragend schlaue Kühlung und Betriebsstrategie jedoch trotzdem einen Wettbewerbsvorteil.  Die Zellchemie selbst spielt keine Rolle.

Und die NMC811 Kathode ist übrigens ein BASF / 3M Patent, nix Panasonic.

Trotz allem: Auch das Model 3 hat nur eine Reichweite von 300 km, wenn man es wie einen BMW fährt...

 

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftTeslas Expansion geht weiter - Polen

 
  
    #19697
2
19.03.19 10:22
Tesla ist in vielen vielversprechenden Regionen der Welt immer noch nicht vertreten. Dazu gehören nicht nur  ganz Mittel- und Südamerika, große Teile Asiens, ganz Afrika sondern selbst noch einige Mitgliedsländer der Europäischen Union.

Mit dem ersten Service-Center in Polen schließt Tesla wieder eine dieser klaffenden Lücken.
Tesla otworzy w Polsce serwis. Amerykański koncern założył spółkę
Tesla, amerykański producent samochodów elektrycznych, rozpoczyna działalnosć w Polsce - pisze piątkowy "Puls Biznesu". W tym celu zarejestrowana została już spółka, a wkrótce powstanie serwis.
https://businessinsider.com.pl/motoryzacja/...-zalozyl-spolke/e60ql59
 

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunft@börsianer1: Tesla kocht auch nur mit Wasser

 
  
    #19698
2
19.03.19 10:29
Wo hast du denn das aufgegabelt? Hast du noch einen Link zu einer Quelle?

Entgegen all dem FUD der die letzten Jahre über angeblich unterlegene Laptopzellen von Tesla, zeigt sich in der Praxis, dass die Tesla-Zellen der Konkurrenz in allen belangen überlegen sind.

Rundzellen haben eben überlegene Eigenschaften, sie lassen sich gut kühlen und günstig herstellen. Nur sind sie halt schwerer zu verarbeiten und dieses Know How hat nur Tesla.

Bei meinem Tesla kann ich mich beruhigt zurück lehnen. Nach den bisher gesammelten Daten dauert es wahrscheinlich 25 Jahre bis die Kapazität auch nur um 20% nachgelassen hat. Von welchem anderen Elektroautos kann man das noch sagen? Die Nissan Leavs waren großteils schon nach vier Jahren soweit.


 

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftVW vs VDA

 
  
    #19699
4
19.03.19 12:18
Schönes Video das aus Brancheninsider-Sicht die aktuelle Gemengelage beim VDA beschreibt. Falls sich jemand dafür interessiert was es mit der Austrittsdrohung von VW auf sich hat.

Wobei ich in einem Punkt nicht der gleichen Meinung bin. Es geht nicht in erster Linie darum dass man sich auf eine Lösung spezialisieren muss weil man nicht genug Ressourcen für alle hat. Ob Daimler weiter mit BZ herum spielt oder nicht spielt ja keine Rolle. Sondern es geht vielmehr darum dass der VDA aufhören muss, der als richtig erkannten Lösung, ständig Steine in den Weg zu legen und endlich von der Bremse gehen muss.

Wenn der VDA gewollt hätte, hätten wir schon längst eine vernünftige Gesetzgebung und eine gute öffentliche Ladeinfrastruktur. Stattdessen hat man sich auf blockieren und zerstören konzentriert, was jetzt auf die deutschen Hersteller zurück fällt. Denn eine klar bessere Technologie löst immer eine Disruption aus die sich nicht aufhalten lässt. Lokale Mäuerchen die man hier gebaut hat werden mit der Zeit einfach fortgeschwemmt und wer sich dahinter verkrochen hat gleich mit.

 

7193 Postings, 1003 Tage SchöneZukunftUntergrenze 250 Dollar

 
  
    #19700
19.03.19 12:53
Ich denke die 250 Dollar Grenze kann und muss halten. Schon unter 260 Dollar wäre alarmierend. Alles andere wäre kompletter Irrsinn. Aber Wahnsinn ist in der Welt leider viel weiter verbreitet als man es sich wünschen würde.

Tesla hat mit den neuen Produkten Model 3 und Model Y so viele Fortschritte gemacht und ist auch in China bedeutend weiter gekommen. Damit erweisen sich die enorm ambitionierten Pläne als immer realistischer und es wäre ein Wahnsinn ausgerechnet jetzt gegen Tesla zu wetten.

Für mich und einige andere hat sich eine schöne Gelegenheit ergeben noch mal nachzulegen, aber jetzt muss es auch mal gut sein mit den Kaufgelegenheiten :-)
Tesla, Inc. (TSLA) Echtzeit-Börsenkurse - NASDAQ.com
Tesla, Inc. (TSLA) Echtzeit-Börsenkurse und Daten zum letzten Verkauf auf NASDAQ.com an, die Quelle Ihres Vertrauens für Börsenneuigkeiten und Aktieninformationen.
https://www.nasdaq.com/de/symbol/tsla/real-time
 

Seite: < 1 | ... | 786 | 787 |
| 789 | 790 | ... 844  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, ripper, RV10, seemaster