Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer


Seite 1002 von 1047
Neuester Beitrag: 17.10.19 17:08
Eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 27.164
Neuester Beitrag: 17.10.19 17:08 von: RPM1974 Leser gesamt: 2.373.863
Forum: Börse   Leser heute: 2.938
Bewertet mit:
27


 
Seite: < 1 | ... | 1000 | 1001 |
| 1003 | 1004 | ... 1047  >  

6307 Postings, 1497 Tage ubsb55otternase

 
  
    #25026
2
18.09.19 15:40
" Wo ist eigentlich WernerGg?
Es geht um die Nordschleife, und er verpasst seinen Einsatz? Faszinierend. :-)   "

Vielleicht ist er ja gesundheitlich nicht in der Lage, also kein Grund für deine Süffisanz.  

Optionen

8627 Postings, 1178 Tage SchöneZukunft@ubsb55: WernerGg

 
  
    #25027
1
18.09.19 15:59
Oder er hat einfach keine Lust dazu. Warum fängst du da an zu spekulieren? Die Süffisanz hast du nach meiner Meinung selber hinein gelesen.  

699 Postings, 220 Tage ClearInvest@SZ

 
  
    #25028
2
18.09.19 16:11
Glauben kannste in der Kirche, an der Börse gilt es die Zeichen der Zeit zu deuten. Somit weiß ich es ;)  

6307 Postings, 1497 Tage ubsb55Schöne Zukunft

 
  
    #25029
1
18.09.19 16:23
Hast Recht, keine Süffisanz, es ist schlicht Stichelei.  

Optionen

405 Postings, 153 Tage SEEE21Löschung

 
  
    #25030
18.09.19 16:41

Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 19.09.19 16:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern - bitte kehren Sie zum Threadthema zurück.

 

 

Optionen

8627 Postings, 1178 Tage SchöneZukunftIch freue mich auf den Joe Mode

 
  
    #25031
18.09.19 17:28
Ein Kunde namens Joe hatte sich darüber beschwert, dass seine Kinder aufgrund der Statustöne, z.B. beim Ein- und Ausschalten der Assistenzsysteme, nicht im Auto schlafen können.

Mit der Kommenden Version 10 der Firmware wird jetzt wohl der Joe Mode kommen um die Töne abzuschalten oder zumindest leise zu machen. Das mag auf manche wie eine kleine Änderung wirken, aber wer oft mit der Familie unterwegs ist wird das zu schätzen wissen. Wieder ein Beispiel wie flexibel Tesla auf Kundenwünsche eingeht.

Zu YouTube, Netflix und den ganzen neuen Spielen in V10 werde ich sowieso nicht kommen, dazu sind die Ladepausen einfach zu kurz. Die verbesserten Assistenzsysteme sehen hingegen auch vielversprechend aus. Da bin ich mal neugierig wie sich das in der Praxis anfühlt.  

15096 Postings, 2476 Tage börsianer1@SZ

 
  
    #25032
1
18.09.19 18:52
Meinst du, dass sich jemand für deine Vorlieben in Sachen Assistenzsysteme samt Piepstönen und/oder deine Guckgewohnheiten interessiert?

 

6307 Postings, 1497 Tage ubsb55Schöne Zukunft

 
  
    #25033
1
18.09.19 18:53
"Wieder ein Beispiel wie flexibel Tesla auf Kundenwünsche eingeht.

Zu YouTube, Netflix und den ganzen neuen Spielen in V10 werde ich sowieso nicht kommen, dazu sind die Ladepausen einfach zu kurz. Die verbesserten Assistenzsysteme sehen hingegen auch vielversprechend aus. Da bin ich mal neugierig wie sich das in der Praxis anfühlt.   "


Interessiert niemanden, genau so wie deine letzten 10 Posts. Den einzigen Stern hast Du für "@ubsb55: WernerGg
Oder er hat einfach keine Lust dazu. Warum fängst du da an zu spekulieren? Die Süffisanz hast du nach meiner Meinung selber hinein gelesen. " von Otternase bekommen. Deine Lobhudeleien scheinen nicht " mehr " anzukommen. Jetzt freut man sich schon über ein " Bing bing", das man leiser machen kann, eine Revolution. Wenn meine Kids im Auto geschlafen haben, dann waren sie totmüde. Da konnte man die Türen zuschlagen und sie wären nicht aufgewacht.  

Optionen

1316 Postings, 485 Tage Flaschengeist@ubsb

 
  
    #25034
3
18.09.19 19:37
es ist doch ganz klar, tesla und seine "fans" sind in der Realität angekommen - der Hype ist vorbei und es gibt auch nichts mehr zuhypen zu Tesla.

Tesla ist ein stinknormaler Autobauer, nicht mehr nicht weniger.  

1060 Postings, 577 Tage StreuenIch sehe das anders

 
  
    #25035
1
18.09.19 23:57
Ich glaube das Interesse lässt langsam nach weil die Spannung etwas raus ist. Inzwischen ist klar dass Tesla gewinnt. Die ganzen Phantasie- und Lügengeschichten von TSLAQ sind in die Cloake der Geschichte geflossen.  

Optionen

3007 Postings, 1472 Tage fränki1@SZ Mal ein paar Zahlen

 
  
    #25036
2
19.09.19 07:55
zum nachdenken. Habe dafür mal dein Model S als Beispiel gewählt, weil du im letzten Jahr stückweise einige Zahlen genannt hast. Meine Annahmen: Kaufpreis ca.80 T€ brutto, gefahrene km im 1. Jahr ca. 40000.
Dank der starken Preissenkungen dürfte der Rückkaufpreis des Fahrzeuges bei max. 55000€ liegen.
Die Versicherung kostet mit Vollkasko wohl mindestens 1500€. Dazu kommt minimal ein Satz Reifen für 500€ sowie super optimistisch 2000€ für den Strom. Alle eventuellen Sonderkosten setzen wir mal auf null. Damit kostet das Fahrzeug den Privatmann mindestens 30000€ im ersten Jahr.
Bei einem voll ausgestatteten Modell X sind wir locker beim doppelten. Für den Privatmann heißt das aber, dass er fast das doppelte an Brutto verdienen muss, um nur das Auto zu bezahlen.
Beim Unternehmer ist es gerade mal die Hälfte.
Damit ist eigentlich die Zielgruppe klar umrissen. Man kann also getrost verallgemeinern, erst wenn die hochpreisigen EV in den Unternehmensstrukturen Fuß fassen, können die erforderlichen Stückzahlen realisiert werden. Nordeuropa spielt da etwas eine Ausnahmerolle, was an den extrem hohen Belastungen für große Verbrenner liegt.  

Optionen

27439 Postings, 2787 Tage OtternaseLöschung

 
  
    #25037
2
19.09.19 09:17

Moderation
Moderator: NHWO
Zeitpunkt: 19.09.19 16:45
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Bleiben Sie bitte sachlich.

 

 

1060 Postings, 577 Tage StreuenKomisches Forum

 
  
    #25038
3
19.09.19 10:01
Wenn man hier im Tesla-Forum schreibt dass Tesla die besten Autos baut werden die Beiträge gelöscht.

Ich habe die Forumregeln gelesen und da steht nirgends etwas davon, dass eine Wiederholung oder eine Signatur verboten ist.
https://www.ariva.de/articles/forum/forumregeln.m

Wenn man aber irgend einen zusammenhanglosen Quatsch absondert, dann ist das ja auch o.k.

Da muss man sich schon überlegen ob es sich lohnt hier noch zu schreiben.

Wobei für mich immer noch klar ist, dass es sich sicher nicht lohnt gegen Tesla zu wetten.  

Optionen

8627 Postings, 1178 Tage SchöneZukunft@fränki1: Mal ein weiteres Worst Case Scenario

 
  
    #25039
19.09.19 10:25
Danke dafür, solche Abschätzungen sind natürlich wichtig. Aber wie so häufig sieht die Realität anders aus:
  1. Alle Angebote für ein 2018er Model S die ich finden konnte liegen deutlich höher als dein angeblicher Max-Betrag. Wie wäre es damit sich erst zu informieren und dann zu rechnen? Das ein Auto der Luxusklasse im ersten Jahr einen hohen Wertverlust hat sollte jeder wissen. Die aktuellen Angebote von Tesla sind ja nicht günstiger geworden, sie haben nur eine viel bessere Ausstattung und eine größere Batterie. Aufgrund der geringen Anzahl der angebotenen Gebrauchtwagen erwarte ich weiter eine sehr stabile Situation auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Wobei ich keinerlei Pläne habe zu verkaufen ...
  2. Ich habe bisher überwiegend kostenlos getankt und daran wird sich so schnell nichts ändern. Auch wenn die kostenlosen öffentlichen Ladepunkte bald verschwinden dürften, können weiterhin viele bei ihrem Arbeitgebern laden oder haben eine PV auf dem Dach. Und selbst wenn, dann wären 2.000 Euro für 40.000 km mit einer Luxus-Limousine immer noch sehr wenig.
  3. Wenn schon dann sollte man die TCO für ein Auto mit vergleichbarem Luxus und Platz vergleichen.
  4. Überraschender Weise habe ich das Auto nicht zum Geld sparen angeschafft. Es ging um moderne zukunftsfähige Technik, Fahrspaß, Fahrkomfort und Sicherheit.
  5. Das das Model S kein Auto für den Massenmarkt ist sollte auch jedem klar sein. Das Model 3 kostet weniger als die Hälfte und verbraucht 25% weniger. Und das Angebot wird in den nächsten Jahren nach unten deutlich ausgeweitet werden. Zoe, ID.3, Sion, EGo usw. sind ja erst der Anfang.
 

8627 Postings, 1178 Tage SchöneZukunftNeue E-Up Generation von VW

 
  
    #25040
2
19.09.19 10:41
Das Auto hatte ich bisher noch nicht auf dem Radar. Bisher war die Reichweite viel zu gering und der Preis viel zu hoch. Mit dem Upgrade bekommt man für 1.595 Euro weniger statt 18,7 kWh jetzt 32,3 kWh.

https://ecomento.de/2019/09/18/...line-konfigurator-preis-reichweite/

Wenn VW nicht die Ausstattung beschneidet und z.B. der 40kW CCS-"Schnell"-Lader serienmäßig ist, dann wird die Kiste als Stadtautochen allmählich interessant. So als Zweitwagen neben einem Tesla :-)  

15096 Postings, 2476 Tage börsianer1@SZ

 
  
    #25041
1
19.09.19 11:17

Wenn VW nicht die Ausstattung beschneidet und z.B. der 40kW CCS-"Schnell"-Lader serienmäßig ist, dann wird die Kiste als Stadtautochen allmählich interessant. So als Zweitwagen neben einem Tesla

Deinen Verbrenner, den du neben dem Tesla noch hast, kannst dann ja aussortieren.

Sonst steht Greta vor deiner Tür:



 
Angehängte Grafik:
greta2.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
greta2.jpg

8627 Postings, 1178 Tage SchöneZukunftAd Hominem

 
  
    #25042
1
19.09.19 11:40
Diejenigen die die schwachsinnigen Angriffe auf meine Person fahren wissen wahrscheinlich nicht was der Begriff bedeutet. Die Leute die ich ansprechen will aber vermutlich schon eher.

Ich werde mich nicht dafür rechtfertigen wer in meiner Familie welches Auto fährt und warum. Es geht nicht um mich sondern um die Gesamtsituation.

Und da habe ich oft betont, dass Elektroautos aktuell noch nicht für alle die richtige Lösung sind, einfach weil das Angebot und die Modellvielfalt noch nicht ausreicht oder oft die Preise noch zu hoch sind. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt erst recht. Einen alten funktionstüchtigen Verbrenner mit geringer Laufleistung zu verschrotten um sich ein Elektroauto zu kaufen macht einfach keinen Sinn.

Keinerlei Zweifel habe ich allerdings daran, dass sich diese Situation in wenigen Jahren komplett verändern wird. Die S-Kurve der Disruption geht gerade von dem flachen Teil in den steilen logarithmischen Anstieg über. Wer nicht rechtzeitig ein attraktives Angebot fertig hat wird in den nächsten 10 Jahren vom Markt gespült. Manager die jetzt noch davon fabulieren im Jahre 2030 fossile Autos mit Gewinn verkaufen zu können haben den Schuss nicht gehört.

Tesla baut im Moment die besten Elektroautos und hat einen enormen technischen Vorsprung. So wie es aussieht werden sie den mit dem Model Y, dem PickUp, dem Roadster und dem Plait-Modus sogar noch weiter ausbauen. Mal schauen wann die ersten ernsthaften Konkurrenten endlich nachziehen. Bisher gibt es nur Ankündigungen.

 

6307 Postings, 1497 Tage ubsb55Schöne Zukunft

 
  
    #25043
1
19.09.19 11:43
"Neue E-Up Generation von VW"

Den ähnlichen gibt es von Skoda, ich nehme an, dass der noch preiswerter ist. Mit locker über 200 Km Reichweite wäre das ein gutes Angebot, leasen kann man übrigens auch.

https://de.motor1.com/news/351090/...itigo-e-iv-elektro-kleinstwagen/

 

Optionen

15096 Postings, 2476 Tage börsianer1@SZ

 
  
    #25044
19.09.19 11:49

Ich werde mich nicht dafür rechtfertigen wer in meiner Familie welches Auto fährt und warum.

Niemand muss sich rechtfertigen, wenn er einen Verbrenner fährt. Das ist doch absolut kein Problem. Im meiner Familie fahren alle Verbrenner und niemand fühlt sich deswegen irgendwie schlecht oder angegriffen.

Du solltest das einfach lockerer sehen. Auch mit BEVs wird der Klimawandel ja nicht gestoppt. Wahrscheinlich müsste radikal umgesteuert werden, Rückbau, verzicht auf Mobilität etc.. Aber dann würde die Wirtschaft kollabieren und die Börsen ebenso, Und das will niemand...

 

8627 Postings, 1178 Tage SchöneZukunftArgumentum Ad Hominem - gutes Video dazu

 
  
    #25045
19.09.19 11:53
Hier geht es direkt zu der Stelle mit der Erklärung:
https://www.youtube.com/...K2Pm82lBi8&feature=youtu.be&t=1216

Aber das gesamte Video ist sehr sehenswert, daher verlinke ich es auch. Tesla leistet gleich auf mehreren Gebieten wichtige Beiträge um ein Gelingen der Energiewende zu erleichtern. BEV und elektrische Laster sind natürlich ganz zentral, aber die Speicher sind ebenso wichtig. Und in Zukunft vielleicht auch schicke Solarziegel, aber letzteres ist dann eher ein Luxus-i-Tüpfelchen.

Oder halt bei Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Argumentum_ad_hominem

In Tesla-Foren finden sich typische Beispiele wie, zum Teil auf recht widerliche Art, versucht wird eine Diskussion von den Fakten weg zu bringen.

 

8627 Postings, 1178 Tage SchöneZukunftRechtfertigen müssen sich nicht die Fahrer

 
  
    #25046
1
19.09.19 12:01
Sondern die Manager und Politiker die unsere Autoindustrie ins Abseits gefahren haben und den Erfolg der Energiewende torpediert haben.

Aktuell gibt es dank Fridays for Future ja eine sehr erfreuliche Entwicklung. Aber auch wenn die Stimme der Vernunft jetzt besser gehört wird, es gibt noch genug ewig gestrige die weiter bremsen. Wir sind gerade erst am Anfang. Das Problem ist, dass die Zeit gegen uns arbeitet und wir nicht weitere Jahre verschwenden dürfen.

Immerhin scheint VW jetzt aufgewacht zu sein und bei immer mehr Politikern kann man einen Erkenntnisgewinn feststellen. Das rasante Wachstum von Tesla wird auch weiterhin einen Beitrag leisten.

Auch schwachsinnige Pseudo-Argumente wie "wir können eh nichts tun und machen daher einfach so weiter wie bisher" werde ich nicht weiter eingehen. Natürlich können und müssen wir etwas tun. Wie das "Experiment" ausgeht wissen wir nicht. Wir wissen aber dass wir einen Einfluss darauf haben den wir nutzen müssen.  

15096 Postings, 2476 Tage börsianer1@SZ

 
  
    #25047
19.09.19 12:17
Es gibt keine Fakten in Bezug auf zukünftige Entwicklungen. Die Glaskugel als Faktum gibt`s,  deren Aussagekraft ist faktisch gleich NULL..  :-)

Neimand wird abstreiten, dass BEV eine Verbesserung der Luftqualität bewirkt und bei 100%er Verwendung von Ökostrom auch der Umwelt hilft. Trotzdem wird die Umweltverschmutzung weitergehen, jetzt durch 7 Mrd. Menschen, bald von 10 Mrd., die ihren Konsum sicher nicht total recyclen werden...
BEV ist ein Detail des Problems aber nicht die Lösung an sich.

 

15096 Postings, 2476 Tage börsianer1@SZ

 
  
    #25048
19.09.19 12:25

Auch schwachsinnige Pseudo-Argumente wie "wir können eh nichts tun und machen daher einfach so weiter wie bisher" werde ich nicht weiter eingehen.

Das ist eine Unterstellung, du verdrehst die Aussagen anderer. Klar werden wir nicht so weitermachen wie bisher, es wird aber nicht mehr viel helfen, höchstens Schadensbegrenzung ist möglich.

Diese Meinung als "schwachsinnige Pseudo-Argumente" zu bezeichnen, ist eine ziemliche Frechheit, die sich auch der Threadersteller nicht leisten darf.

 

8627 Postings, 1178 Tage SchöneZukunft@börsianer1: Fakten

 
  
    #25049
19.09.19 12:29
Niemand behauptet dass man die Zukunft vorhersagen kann, aber das heißt nicht dass es kein Wissen oder keine Fakten gäbe. Natürlich gibt es jede Menge Fakten.

Wir wissen dass der Mensch über die Freisetzung fossilen CO2 massiv am aktuellen Klimawandel beteiligt ist, und dass wir unseren Beitrag verringern müssen um die folgen abzumildern.

Niemand behauptet das man das Problem mit BEV alleine lösen kann. Aber BEV sind ein notwendiger und wichtiger Puzzlestein um den CO2 Ausstoß zu beenden und zu 100% EE zu kommen. Bisher ist keine Alternative zu BEV in Sicht die es ermöglichen würde unsere Mobilität auch in der Zukunft zu erhalten.

Und ja, es ist mit 10 Milliarden Menschen genauso möglich wie mit 7 Milliarden unsere Wirtschaft auf eine nachhaltige Wirtschaft um zu stellen. Das die Menschen immer älter werden und damit mehr, macht es nur um so dringlicher endlich zu handeln.  

8627 Postings, 1178 Tage SchöneZukunft@börsianer1: schwachsinnige Pseudo-Argumente

 
  
    #25050
19.09.19 12:38
Ist doch schön wenn es dich nicht betrifft.

Dass der Mensch gemachte Klimawandel schon begonnen hat, und sich daher nicht mehr komplett verhindern lässt, ist ein allgemein anerkannter und bekannter Fakt. Warum du damit immer wieder ankommst erschließt sich mir nicht.

Das die Energiewende der Wirtschaft schaden und die Börsen zusammenbrechen lassen würde ist auch kompletter Unsinn. Das genaue Gegenteil ist der Fall. EE sind inzwischen billig und werden immer billiger. Nicht umzusteigen würde nicht nur unnötig hohe Kosten verursachen sondern als Konsequenz über die Klimakatastrophe zu gigantischen Schäden und Kosten für uns alle führen. Auch hier sehe ich nicht worauf du mit deinen Aussagen hinaus willst.

Zum Glück müssen wir nicht warten bis auch der letzte die Sachlage verstanden hat. Dank Tesla haben wir jetzt auch eine günstige Lösung um unsere Mobilität zu erhalten. Einer Schönen Zukunft steht nur noch die Ignoranz und mangelnde Information im Wege. Das Problem lässt sich lösen, nur drängt halt die Zeit.  

Seite: < 1 | ... | 1000 | 1001 |
| 1003 | 1004 | ... 1047  >  
   Antwort einfügen - nach oben