Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Keine Solidarität mit Merkel!


Seite 1 von 4
Neuester Beitrag: 10.09.18 21:03
Eröffnet am: 17.02.16 19:32 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 89
Neuester Beitrag: 10.09.18 21:03 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 4.523
Forum: Talk   Leser heute: 1
Bewertet mit:
24


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtKeine Solidarität mit Merkel!

 
  
    #1
24
17.02.16 19:32
Eine Kanzlerin, die Alleinentscheidungen ohne Beteiligung der übrigen
EU-Mitglieder trifft, kann keine Solidarität erwarten, wenn es um die
Folgen der von ihr allein getroffenen Entscheidung geht. Eine Kanzlerin,
die Alleinentscheidungen trifft, ohne sich mit den Regierungschefs
der Bundesländer abzusprechen, kann keine Solidarität der Länder
erwarten. Eine Kanzlerin, die suggeriert, die Bevölkerung sei durch
Dublin geschützt, um dann kurzfristig Dublin aufzuheben, kann keine
Solidarität der Bevölkerung erwarten. Eine Kanzlerin, die die Verfas-
sung bricht, sollte zurücktreten. Das wäre der wertvollste Dienst,
den die Kanzlerin dem Land noch machen kann.  
63 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  

6646 Postings, 2954 Tage ixurt@mannilue #64 Falsch! Dein Vergleich ist

 
  
    #65
21.02.16 11:41

populistisch und unsinnig zugleich!

Dein Vergleich zeigt nur auf dass rubens mit seinen extremistischen Beiträgen bei Ariva auf eine mehr als bedenkenswerte Zustimmung stößt.

Seine Anhänger und Sternchengeber verfolgen die ausgeklügelte
rechts- extremistische Strategie dass sie je nach Themenstellung

- Ausländerfeindlichkeit verharmlosen und dies mit rein persönlichen, zumeist erfundenen Erfahrungen begründen

- sich über ihre eingeschränkte Meinungsfreiheit beklagenm aderen aber keine eigene Meinung zugestehen

- sich in problematischen Threaddiskussion über ein loses Netzwerk,
Stichwort: "rechter Stammtisch" kurzschließen um ihre Fürsprecher und Protagonisten im Thread inhaltlich oder/und mit Sternchen zu unterstützen

- der linken Gegenseite oder den Gutmenschen die Schuld daran geben, dass man sich zum Neonazi entwickelt habe

- durch idiotische Beiträge und Themenwechsel die Diskussionen zuzutrollen, bis alle rational argumentierenden „Gegner“ das Forum verlassen haben

Deine Sternchen- Gegenüberstellung von "Multi" - "Rubens"
zeigt schlichtweg nur die hier vorherrschende (rechte) Lagermentalität auf,

Eine stärkere Zustimmung aus dem einen oder anderem Lager ist gewiss kein Gradmesser für Qualität!

Ob etwas als Blödsinn gewertet wird oder nicht ist weiterhin Ansichtssache.
 

8128 Postings, 3730 Tage MulticultiLöschung

 
  
    #66
21.02.16 11:59

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 21.02.16 15:20
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

7259 Postings, 3371 Tage mannilueTja ixurt

 
  
    #67
2
21.02.16 12:06
nach der Auswertung der Zustimmung deiner Posting bin ich auf einen Zuspruch von 1,03 per post gekommen...

also soooo ganz richtig liegst du wohl auch nicht immer mit dem was du von dir gibts.

Und wenn man dann mal auf dein Profil schaut....

da stehen ja ganz oben

Löschung
Löschung
Löschung
etc.

Was wohl aussagt... das du mit deinen Äußerungen oft danebenliegst..
( Möchte nicht verschweigen, das das auf mich selbst auch öfter zutrifft... was auch den einen oder anderen Knastaufendhalt zur Folge hatte)


Ich denke trotzdem das man an der Zustimmung erkennen kann, ob ein Post Blödsinn ist oder nicht....
und selbst wenn... dann sind wohl die Begrüner trotzdem davon angetan.

Und..in einer Demokratie zählt doch die Mehrheit?

Oder?  

27398 Postings, 2825 Tage ex nur ichixurt

 
  
    #68
2
21.02.16 12:09
Hast jetzt mit #51 wieder das Märchen von der gemäßigte Opposition ausgegraben!

https://www.youtube.com/watch?v=bvq0JmzqR_8

Ideologisch unterscheiden sie sich nicht von ISIS!

"Moderate Rebellen": Die international verbotene terroristische Gruppe 1) Jabhat al Nusra (al-Qaida in Syrien) und ihre langfristigen salafistischen Verbündeten 2) Liwa al-Islam (die Armee des Islam) und 3) Ahrar as Sham. In Nordsyrien werden sie auch gemeinsam von der Türkei und den Saudis in die  4) Jaysh al Fatah (die Armee der Eroberung) zusammengeschweißt.

 

7259 Postings, 3371 Tage manniluemulti

 
  
    #69
1
21.02.16 12:20
das ist keine Aufregung....
das ist einfach nur mal draufgeschaut und sich so seine Gedanken dazu gemacht.

Ob ich dem von Rubens Vorgetragenem zustimme oder nicht.. ist für mich dabei völlig zweitrangig. Ich habe lediglich nach der allgemeinen Zustimmung geschaut.
Und die ist bei dir halt geringer als bei Rubens.

Wie du deshalb darauf kommst mich in die genannte Ecke zu stellen... zeigt ja mal wieder, wie recht man(ni) mit der Analyse Blödsinn ja / nein hatte..dein Post #66 bestätigt meine Feststellung aus #64

Danke dafür.  

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtBestehende Gesellschaften zerstören?

 
  
    #70
21.02.16 18:23
http://www.welt.de/debatte/kommentare/...ropa-einen-Baerendienst.html

Ich möchte hier meinen Kollegen Jiri Weigl zitieren, der annimmt, es ist gerade der Sinn und Zweck einer solchen "Willkommenspolitik", den Zusammenhalt der bestehenden Gesellschaften Europas nachhaltig zu zerstören. Denn nur auf deren Trümmern können diese Politiker ihr "neues Europa" aufbauen – natürlich ohne uns, ohne diejenigen, die mit dem bestehenden Europa zufrieden sind. Aus den Migranten sollten die ersten "Angehörigen der erträumten europäischen Nation" werden, so Weigl.
 

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtWenn ich das richtig verstehe,

 
  
    #71
21.02.16 18:28
soll durch massenhafte Einwanderung die nationale Identität zerstört werden.
Aber ist diese Ansicht richtig?  

1680 Postings, 2119 Tage DinobutcherNein, ist Unsinn,

 
  
    #72
21.02.16 18:46
das hat sich so ergeben! Das ist nicht wie die geplante Ausrottung der Semiten durch die Nazis ( Deutsche). Schicksalhafterweise gehören die Araber auch zu der Sprachfamilie der Semiten.  

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtSieht man sich die Vergangenheit an,

 
  
    #73
21.02.16 18:51
so könnten tatsächlich drei Ereignisse als Ausdruck einer längerfristigen
politischen Strategie gedeutet werden:

1. Die Erklärung Merkels, dass der Islam zu Deutschland gehören, obwohl das
historisch wohl eher nicht zutreffend ist.
2. Die Propaganda-Studie "Ausländer füllen die Sozialkassen", deren Interpretation
falsch sein dürfte, denn tatsächlich ergibt sich laut Studie eine langfristige
Finanzierungsunterdeckung für Ausländer in Höhe von 79100.
3. Die Propagierung der Willkommenskultur, mit deren Hilfe versucht wird, die
Kritiker der schwachsinnigen und verantwortungslosen Flüchtlingspolitik Merkelsmundtot zu machen und sie als Fremdenfeinde zu diffamieren.

Diese Ereignisse könnten also als Ausdruck einer längerfristigen Strategie
verstanden werden, die deutsche Bevölkerung ideologisch für eine damals
bereits geplante massenhafte Einwanderung von muslimischen Flüchtlingen
vorzubereiten, weil möglicherweise Merkel bereits bekannt war, dass die
USA eine Intensivierung der Bombenangriffe vorhatten mit einem damit
verbundenen erheblich verstärkten Flüchtlingsstrom.
(Quellen bereits früher mehrfach gepostet)

Hinweis: Diese Ausführungen sind reine Spekulation, d. h. sie können wahr
sein, müssen es aber nicht.  

40676 Postings, 4184 Tage Rubensrembrandt# 72 So wie ich das verstehe,

 
  
    #74
21.02.16 19:12
haben die Flüchtlinge kein entsprechendes nationales Bewusstsein wie die
Einheimischen und können deshalb viel besser als die kritische einheimische
Bevölkerung dafür begeistert werden, die weitgehend ohne demokratische
Legitimation regierenden Brüsseler EU-Politiker zu bejubeln. Deutschland
soll also sozusagen als Einfallstor für möglichst viele Flüchtlinge aus ganz
anderen Kulturen dienen, die dann auf ganz Europa verteilt werden und
sozusagen als Kittmittel für eine europäische Nation dienen sollen. Vorher
sollen diese Flüchtlinge die Gesellschaften aber in den aufnehmenden
Staaten destabilisieren, damit überhaupt eine europäische Nation ent-
stehen kann.

Hinweis: Diese Ausführungen sind reine Spekulation, d. h. sie können wahr
sein, müssen es aber nicht.  

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtAllerdings ist zu berücksichtigen,

 
  
    #75
21.02.16 19:31
dass der Wirtschaftswissenschaftler und frühere Ministerpräsident Tschechiens
Vaclav Klaus ein Kritiker der Zuwanderung ist (wie die meisten Politiker Tschechiens).
Für die Aufnahme der (vor allem syrischen) Flüchtlinge werden im Internet auch
ganz andere Gründe angeführt, z. B.:

- Entvölkerung von Assad-Syrien, damit Assad immer weniger Soldaten für den
Krieg zur Verfügung stehen
- Leerung der Lager in den Nachbarstaaten Syriens, damit wieder Platz ist für
neue Flüchtlinge durch die intensivere Bombardierung der USA.
- Flüchtlingsdruck in Deutschland soll helfen, Beteiligung der Bundeswehr an
einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg leichter und geräuschloser in der
Bevölkerung durchzusetzen (das ist bereits erreicht worden).
- Die Bevölkerung  in D soll sich mit einem angeblichen Rechts-(Flüchtlingskritiker)
Links (Willkommensjünger)-Gegensatz beschäftigen, damit nicht die USA
für ihren völkerrechtswidrigen Krieg in Syrien kritisiert werden (das ist bereits
erreicht worden).
- Merkel bereitet die nächste Koalition mit den Willkommenserfindern Grüne
vor
usw.

Hinweis: Diese Ausführungen sind reine Spekulation, d. h. sie können wahr
sein, müssen es aber nicht.  
 

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtZu #75

 
  
    #76
21.02.16 19:32
Quellen sind früher bereits mehrfach gepostet worden.  

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtWie glaubwürdig diese ganzen Strategien

 
  
    #77
1
21.02.16 19:43
sind, hängt natürlich auch damit zusammen, ob man Merkel

- als Dumpfbacke der Nation ansieht, die von einer Ungeschicklichkeit in die
nächste stolpert oder

- als kühl berechnende Politikerin mit angeschlossener Denkfabrik, z. B.
der Bertelsmannstiftung (einschließlich der von ihr abhängigen Medien),
die eine längerfristige Strategie verfolgt.  

4717 Postings, 2404 Tage Motzer@Rubensrembrandt #75

 
  
    #78
4
21.02.16 20:46
Noch eine Vermutung:

Schwächung Deutschlands, um den Widerstand gegen TTIP zu brechen.  

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtD droht den übrigen EU-Staaten

 
  
    #79
1
22.02.16 10:07
Ist das die gelebte Demokratie Deutschlands? Hat Merkel nicht eine Allein-
entscheidung getroffen, eben ohne gemeinsame EU-Beteiligung?

http://www.wiwo.de/politik/deutschland/...ht-eu-staaten/12988470.html

Innenminister droht EU-Staaten

Bundesinnenminister de Maizière hat scharfe Kritik an den EU-Staaten geübt, die sich nicht an einer gemeinsamen Lösung der Flüchtlingskrise beteiligen wollen. Deutschland würde das auf Dauer nicht ohne Folgen hinnehmen.

 

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtEine weitere türkische Fata morgana?

 
  
    #80
1
22.02.16 15:22
http://www.welt.de/politik/ausland/...utsche-Fluechtlingspolitik.html

Währenddessen stößt die Planung des Nato-Einsatzes gegen Menschenschmuggler in der Ägäis nach Berichten aus Athen auf Komplikationen. Die türkische Vertretung bestreite einen Punkt in der Vereinbarung zwischen der EU, der Nato und Ankara, wonach von Nato-Schiffen gerettete Bootsflüchtlinge in die Türkei zurückgebracht werden sollen, berichtete die Athener Zeitung "Ta Nea" am Montag. Kreise des Athener Außenministeriums bestätigten dies der Deutschen Presse-Agentur.  

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtAuch Migranten sind skeptisch

 
  
    #81
1
22.02.16 15:32
http://www.welt.de/regionales/hamburg/...htlingen-skeptisch-sind.html

Dieses diffuse Gefühl lässt sich mit konkreten Zahlen untermauern: In einer Umfrage von infratest dimap für die "Welt am Sonntag" von Ende November finden 40 Prozent der Deutschen mit Zuwanderungsgeschichte, Deutschland solle weniger Flüchtlinge aufnehmen als derzeit. 24 Prozent sagen sogar, Deutschland sollte gar keine Flüchtlinge mehr aufnehmen. Das sind 64 Prozent der Migranten, also den Menschen, die laut Definition des Zensus 2011 nach dem Jahr 1955 zugewandert oder in Deutschland geborene Ausländer sind und alle mit zumindest einem nach 1955 zugewanderten oder als Ausländer in Deutschland geborenen Elternteil. Damit unterscheiden sich diese Menschen in ihrer Skepsis kaum von Deutschen ohne Migrationshintergrund  

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtInländer profitieren nicht von Flüchtlingen

 
  
    #82
1
22.02.16 20:13
http://www.welt.de/wirtschaft/article152476039/...lassen-Bildung.html

Man hat sich in der Diskussion nicht wirklich gefragt, was bedeutet das Ganze ökonomisch, sondern was für ein Gefühl habe ich, wenn da Menschen, denen es nicht gut geht, über die Grenze kommen. Das ist eine sympathische Haltung, und ich bin sehr dafür zu helfen. Aber da kommen Leute, die nicht mehr in die öffentlichen Kassen einzahlen werden, als sie herausbekommen. Daraus folgt, dass die Inländer von diesem Zustrom nicht profitieren.  

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtSozialleistungen müssten gekürzt werden

 
  
    #83
3
22.02.16 20:20
bei weiterer unkontrollierter Zuwanderung.

http://www.welt.de/wirtschaft/article152476039/...lassen-Bildung.html

Ich finde es hochproblematisch, wenn behauptet wird, dass über Immigration nach Europa in Ankara entschieden wird. Wir werden die Zuwanderung kontrollieren müssen. Auf Dauer kann man entweder einen Sozialstaat haben oder ungesteuerte Zuwanderung, mit Sicherheit aber nicht beides.  

18315 Postings, 2729 Tage HMKaczmarekMönsch Rubens, für die gewollte Krise liegt doch

 
  
    #84
3
22.02.16 20:41
...sogar schon die ultimative Lösung parat:   nennt sich TTIP (;

Das EU-Volk soll halt danach gieren...

So wird es kommen, verlass dich drauf.  

16898 Postings, 2416 Tage Glam Metalbums

 
  
    #85
07.03.16 09:14

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtWill Merkel keine Lösung der Flüchtlingskrise?

 
  
    #86
04.08.16 10:22
http://www.ariva.de/forum/...ine-loesung-der-fluechtlingskrise-540220  

68075 Postings, 5731 Tage BarCodeDanke!

 
  
    #87
1
04.08.16 10:25
Ich hätte den neuen Thread sonst nie gefunden!
-----------
Alles ist relativ.

68075 Postings, 5731 Tage BarCodeSoll ich dir helfen,

 
  
    #88
2
04.08.16 10:32
den Link in alle deine anderen Merkelthreads einzufügen oder schaffst du das alleine?
-----------
Alles ist relativ.

40676 Postings, 4184 Tage RubensrembrandtLöschung

 
  
    #89
10.09.18 21:03

Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 11.09.18 10:39
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 4  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  5 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, hokai, Radelfan, SzeneAlternativ, Versäger