Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

"Kein Gold besticht ein empörtes Gewissen"


Seite 1 von 23
Neuester Beitrag: 31.10.14 20:22
Eröffnet am: 28.09.11 16:45 von: Silbergirl198. Anzahl Beiträge: 557
Neuester Beitrag: 31.10.14 20:22 von: pcpan Leser gesamt: 69.974
Forum: Börse   Leser heute: 4
Bewertet mit:
23


 
Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 23  >  

225 Postings, 2944 Tage Silbergirl1980"Kein Gold besticht ein empörtes Gewissen"

 
  
    #1
23
28.09.11 16:45
Hallo Community. Dies ist ein neuer Thread in Bezug auf Gold und seine soziolgische und methaphysische Komponente. Ich habe durch mein Mitwirken im Thread "Wenn das Gold redet dann schweigt die Welt" den Bedarf an einem solchen Forum erkannt. Es soll aber den Fokus auf die Ursachen innerhalb unserer ökonomischen Gesellschaftssystems legen und das Problem welches durch exponentielles Wachstum entsteht. Meine Zielgruppe für dieses Forum ist also ganz klar der klassische "Geldtheoretiker" und politisch sowie soziologisch interessierte Mensch, der erkannt hat das Gold mehr ist als einfach nur ein Asset. Auch Silber soll hier gerne abgehandelt werden, denn es ist der kleine Bruder! Ich will dieses Forum auch als kleinen Bruder zu dem Forum "Wenn das Gold redet dann schweigt die Welt" definieren. Ich habe dort selber ein kurzes aber intensives Mitwirken hinter mir, habe mich aber aufgrund einer gewissen "Diskussionskultur" entschlossen dort nicht mehr mitzuwirken.  

Das Motto lautet:


"Ich verurteile was du sagst, aber ich würde sterben das du es sagen darfst"

Voltaire schrieb das einmal. Das hier soll ein Forum für "PRO's" werden die mehr als ein paar lieblose Zeilen hinklatschen. Jede Meinung auch contra Gold ist willkommen, es muss nur eine entsprechende Begründung und Verifizierbarkeit aufweisen. Alle entsprechend im Thema "Fiskalsysteme" bewanderten Menschen rufe ich zu der Teilnahme auf. Es sollen nur ernstgemeinte Beiträge gleich welcher Richtung behandelt werden, eine gewisse Hygiene behalte ich mir deshalb vor wenn jemand besonders auffällig wird.("Einzeilerkönige" die sich ein Publikum suchen und nur ärgern wollen!) Das wird aber die Zeit zeigen. Es soll Ur-Demokratisch abgestimmt werden wer zu dieser Kategorie gehört. Ich werde mir das Recht dazu nicht nehmen.

Ich bin über unsere Kultur und Gesellschaft wirklich empört und das kann auch der Kurs in FIAT für Gold/Silber nicht bestechen. Es geht hier um den Kern der Probleme die sich gerade in der Finanzwelt und Gesellschaft ergeben. Dies war immer mein Hauptanliegen innerhalb der Goldcommunity und sollte aus meiner Sicht intensiviert werden. Es wäre vermessen die wahren Ursachen für die EM-Preisentwicklung und auch die besondere Natur dieser Assets nicht breiter in Form eines Forums zu behandeln wie ich finde. Es ist höchste Zeit das es ein Forum gibt welches sich der ungeschminckten Wahrheit verpflichtet fühlt. Ich würde mich sehr freuen wenn dieses für die Zukunft der Menschheit so wichtige Metall hier eine entsprechende Würdigung erfahren würde und Menschen die sich damit in all der Komplexität auseinandersetzen wollen hier teilnehmen.  Ein Forum für Leute wie mich, die nicht nur der Börsenkurs und seine Entwicklung interessiert, sondern die auch dem humanistischen Charakter des Goldes sich verpflichtet fühlen.

Das Ziel ist einen Disput mit entsprechend intellektuellem Anspruch in Bewegung zu setzen. Eine wirkliche Opposition und einen Meinungsaustausch um sich der Verbrechen welche heutzutage als normal und systemkonform betrachtet werden zu erwehren. Seiner Empörung hier wirklich Luft machen kann ohne das dies von anderen interessierten als Off-Topic gehandelt wird. Literaturquellen zu empfehlen und zu vergleichen und die Redefreiheit als hohes Gut zu achten, wenn denn jemand wirklich redet und sich keinen Spass erlaubt bei einem so ernsten Thema wie dem Gold.

Also Leute gehen wir es an.

Euer Silbergirl  

379 Postings, 3481 Tage The MGratulation zur Neueröffnung.....

 
  
    #2
1
28.09.11 18:01
Yo!

Abseits breitgetretener Wege finden sich so manche Schätze....

Schaun wir mal einfach wie's sich entwickelt?

Das dem Golde ein ganz besonderer Geist innewohnt ist ja nichts neues, und des Beleuchtens durchaus wert...

Und ein Forum welches sich nicht nur dem Tagesgeschäft widmet  schadet ja nichts,
im Gegenteil, -  zwischen den Zeilen ist oft das Wichtigste!

Deswegen von meiner Seite....

Gratulation zur Neueröffnung

Bin gespannt auf die Inspirationen!

Besten Gruß  

348 Postings, 7067 Tage bellfounderEin bisschen Klugscheissen...

 
  
    #3
5
28.09.11 18:42
... muss ich jetzt mal. Sorry!!
Aber das Zitat, das lt. Wikipedia fälschlicherweise zugeschrieben wird heißt:

„Ich missbillige, was du sagst, aber würde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen.“

Ich finde, das macht einen ganz schönen Unterschied und deswegen habe ich es hier mal reingestellt.

Nix für ungut  :-)  

348 Postings, 7067 Tage bellfounderVoltaire!

 
  
    #4
3
28.09.11 18:46

Jetzt hab' ich es auch vergurkt. Es sollte heißen:

"Aber das Zitat, das lt. Wikipedia fälschlicherweise Voltaire zugeschrieben wird..."

 

225 Postings, 2944 Tage Silbergirl1980Blog 28.09.2011

 
  
    #5
6
28.09.11 19:43
Hallo liebes Publikum,

wie ich ja angekündigt hatte, willkommen im neuen Forum. (Nicht meinem, sondern eurem!!!). Das will ich hier explizit nochmal betonen Dies ist auf jeden Fall nun mein neuer Stammthread wo der geneigte Leser mich nun antrifft.Ich werde aber nur 1 x täglich bloggen, den Rest überlasse ich euch. Will nur Tagesthemen aufzeigen!Jeder der sich dazu berufen fühlt so sich hier einbringen und ist herzlich dazu eingeladen. Hier ist die Chance eine Community aufzubauen von Leuten die bemerkt haben das da was nicht stimmt. Natürlich sind auch kritische Stimmen willkommen, auch das gehört zu einer Diskussionkultur.

Seit einigen Jahren nun schon denke ich das da was mit unserer Kultur und dem System etwas nicht stimmt. Erst war es nur ein Gefühl eine Ahnung. Bei allem was diese Berufs und Arbeitswelt so von mir verlangte und beim nachdenken über die Folgen meines direkten Handelns als Unternehmensberaterin überbekam mich immer wieder das Gefühl das das was ich da mache nicht richtig sein kann, das es Auswirkungen auf Menschen hat die mit Sicherheit alles, aber nicht zu ihrem Vorteil sind.  Ich stellte fest das ich wie auch alle um mich herum immer mit dem Argument vor dem nachdenken drückte "So ist die Welt"...."wir ändern eh nix"..."wenn ich es nicht mache dann macht es ein anderer"!
Diese Philosophie schirmte auch mich früher mal sehr effizient von der Verantwortung ab die jedes menschliche Wesen eigentlich für jedes andere trägt. Es ist so unfassbar leicht einfach "Befehlen" folge zu leisten, selber denken und handeln ist da ungleich schwerer, ja es birgt sogar für die Seele und das Ego eine unwirkliche aber reale Gefahr.

Selber denken ist in unserer Gesellschaft sehr gefährlich. Das ist auch nicht so geworden, sondern es war niemals anders! Am meisten hat mich die Dekadenz, Arroganz, Dummheit und Oberflächlichkeit der "Eliten" zum nachdenken gebracht mit denen ich früher ja permanenten Kontakt hatte. Am meisten angeekelt hat mich jedoch ihre Heuchelei! Diese Bildchen an der Wand die jeder kennt der im Arbeitsleben steht, diese ganzen Motivationssprühe die überall hängen mit zum Teil menschenveraschtensten Inhalten wenn man deren Message mal wirklich überdenkt. "Denken" stand einmal die ganze Zeit auf einem Bild welches direkt hinter einem "Manager" hing mit dem ich damals viel zu tun hatte. Glauben sie mir dieser Mensch war mit Sicherheit derjenige welcher im gesamten Unternehmen am wenigsten gedacht hat. Er hat nur das praktiziert was ihm seinen Aufstieg ermöglicht hat. Heucheln und verrückte Befehle und Anordnungen durchzudrücken. "Openminded" war dieser Mensch mit Sicherheit nicht!

Wie ich durch den Hr.Pestalozzi einem der bekanntesten Sozialkritiker erfahren habe hat das Wort "Manager" den selben Ursprung wie das Wort "manipulieren" es kommt von Manus was auf griechisch soviel wie "Hand" oder "Finger" bedeutet.  Diese Menschen sind eine wahre Pest. Ich will darauf auch garnicht weiter eingehen, ich empfehle hier das Buch "Auf die Bäume ihr Affen" welches ich gerade zwischen habe. Ein tolles Buch und wenn man bedenkt das diese Aussagen die darin aufgeführt werden schon älter als 20 Jahre sind und alles nur noch schlimmer wurde exakt so wie er es dort konstatiert. Ausserdem welche Berufsgruppe man ständig daran erinnern muss auch zu denken, darüber liebes Publikum sollte man mal nachdenken!!! Oder liege ich da falsch?

Nein liebes Publikum, wer solche Dinge anfängt wirklich zu verstehen und durch selbstständiges Denken (nichts ist in unserer Kultur verpönter als selber zu denken!) der kann nicht mehr schweigen wenn er oder sie denn ein Gewissen hat.

Der von mir wegen seiner tiefsinnigen Aussagen sehr geschätzte Churchill hat einmal gesagt.

"Es gibt 3 Gruppen von Menschen. Die Elite welche dafür sorgt das etwas geschieht, ein paar wenige Beobachten und die meisten merken nichtmal das etwas geschieht!"

Dieses Zitat gibt mir immer wieder zu denken. Ich gehöre zu diesen beobachtenden, aber es ist nun an der Zeit wirklich zu handeln. Es ist unsere Pflicht nicht weiter einfach so da zu stehen, zu beobachten oder wie ich früher diese Schweinereien an den Leuten die es durch ihre verkorkste Bildung und ihre Konditionierung (ich spreche da auch sehr gerne von Domestizierung!) nicht verstehen und sehen können und wohl auch nicht wollen.

Aber es ist immer so. Durch die Superspezialisierung und Arbeitsteilung der Leute hat man es geschafft das jeder nur seine Ecke sieht und die Verantwortung einfach von sich weisen kann mit den bekannten Sprüchen. "Ja, die da oben"..."Ich ändere doch eh nix"! Aha, ist das so liebes Publikum? Kann man nix ändern? Fast alle ändern jeden Tag mit diesem handeln etwas, halt nur nicht zum guten sondern zum schlechten in ihrem Hamsterrad und ihren billigen Ausreden. Jeder der daherkommt und ihnen ins Gewissen redet und sich unter Risiko gegen dieses Wahnsinns unseres Wachstumsgesellschaftsmodells stellt wird sogar attackiert.

Es ist wirklich so wie D.Ike sagt:

"We have outshepped the sheeps"!

Die brauchen in der Tat einen Schäferhund der sie zusammenhält (Der übrigens so nebenbei bemerkt auch nie beisst, er bellt nur, auch so wurde er konditioniert, frei nach Pavlow!)Die Menschen aber so wie heute die machen es selber untereinander.

Jeder der das Verbrechen begeht (denn das ist es wirklich heute, wenn man ehrlich ist!) anders zu sein wird von der Schafsherde platt gemacht, isoliert und seiner Existenz beraubt. Freiheit lasse ich extra aussen vor denn die hat man nur wenn man aus entsprechendem "Schoß" entbunden wird.

Der Kit der ganzen Sache ist in der Tat unser Finanzsystem, welches so dermaßen subtil und ungerecht ist in der Verteilung von Leistung wie es auch nur maximal denkbar ist.

"Gold für die reichen, Silber für die Gentleman, Geld für die armen und Schulden für die Dummen"

Wobei das Geld ja auch in unserem System aus Schuld besteht. Deshalb müssen die Armen auch dumm gehalten werden! Das ist aber so einfach nicht mehr hinnehmbar. Damit die reichen immer reicher werden können müssen wir exponentiell wachsen. Würden wir das nicht, dann würde der kleine Mann das Ungleichgewicht sofort merken und soziale Unruhen wären zeitnah die Folge!

Jedes Jahr 2% Wirtschaftswachstum, das bedeutet.

Jedes Jahr doppelt soviele Autos, Straßen und Dienstleistungen in einem Zeitraum von 35 Jahren! Jetzt lieber Leser stellen sie sich doch mal eine solche Welt in 35 Jahren vor? Wo soll das herkommen? Was ist an dieser Erkenntnis so schwer, das es eine solche Welt niemals geben kann? Was?

So wie wir uns wie ein Krebsgeschwür vermehren und fortplanzen (Nicht der einzelne sondern die ganze Menscheit ist ein Geschwür!) so vermehrt sich das Papiergeld exponentiell sogar noch mehr. Es ist aber nie genug Geld für alle da, das ist der Zinseszins!Das eigentliche Hamsterrad. Aber die Frage ist nun was ist Ursache? Huhn oder Ei? Es geht mir insbesondere um die humanistische Komponente unserer Finanzsystems und der Edelmetalle als Gegengewicht zu dieser Entwicklung denn sie werden aus einem besonderen Grund eine grosse Rolle in der Lösung zukünftiger Probleme sein! Sie sind nicht beliebig vermehrbar!!! Aber das dürften bzw. sollte der geneigte Leser bereits wissen!

Das haben die Alchemisten des Mittelalters und der frühen Neuzeit nie vollbracht. Ob es früher die Inflationierung durch das Münzrecht und die Münzverschlechterung war die betrieben wurde oder besondere Abgaben (Kriegssteuern) oder den zehnten, man muss einfach erkennen das autoritäre und zentralistische Systeme die Ursache und nicht die Lösung sind.

Seit Jahrhunderten wird vorgegeben an Lösungen von Seiten der Mächtigen und damit der Politik zu arbeiten. Nun frage ich sie allen ernstes, was haben diese Leute bis heute gelöst? Nennen sie mir nur ein Problem? Das gewisse Krankheiten bekämpft und eingedämt wurden, war nicht verdienst dieser Leute. Die haben die Antiseptika nicht erfunden etc. Ich rede von dem Zweck unserer politischen Klasse. Wo haben die ihren Zweck?

Ein System kann man von innen heraus nie reformieren ich schrieb das bereits schon sehr oft. Wer glaubt das Manager und Politiker eine Lösung entwickeln können, der ist blind für die wahren Ursachen. Sie sind teil des Systems, darum haben sich diese Menschen auch so entwickelt wie sie sich entwickelt haben. Es sind nicht die Macher und Denker die Karriere machen, es sind die "Apperatschiks" im klassischen Sinne. Wer kennt so Leute beruflich nicht? Abschaum schwimmt immer bekanntlich oben auf, das weis doch eigentlich auch jeder.

Ist es nicht naheliegender zu verstehen das man dieses System garnicht refomieren kann. Erst recht nicht das Finanzsystem? Warum bekämpfen die mit allen Mitteln (Medien, Beratungseinfluss und Manipulationen an den Märkten durch shortings und der Schaffung von Papiergold) die Edelmetalle so. Diese haben den TEST der ZEIT bestanden wie man so schön sagt, was ist daran anzuzweifeln. Mein 2 Mark Preussischer Jäger den ich habe von 1876 ist durch seinen Silberanteil mehr "wert" als jede 500 EURO Note, das ist doch wohl fakt. Was ist da gutes Geld frage ich mich? Was läuft da seit Bretton Woods? Was?

Gutes Geld ist das welches sich im Markt frei durchsetzt und niemals Zwangsgeld so wie es mittlerweile überall auf der Welt eingesetzt wird. Das ist das Erbe unserer ach ja so toll überlegenen jüngeren Kultur unserer so gelobten westlichen Kulltur.

Schon Marx hat entdeckt das wenn das letzte rückständige Land ausgebeutet ist, dieses kapitalistische System zum scheitern kommen muss. Auch wir erleben doch gerade das es wirklich soweit ist. Welche Schandtaten möchten wir an uns und unserern Mitmenschen noch begehen um noch ein paar Jahre weiter so zu machen? Wieviele Verbrechen noch?

Hat ein Pizarro, Cortez und zig Kolonialkriege und Sklaverei sowie 2 Weltkriege und x andere Schweinereien uns nicht schon gereicht? Wir erziehen unsere Kinder mitterweile zu organsiert zu lebensunfähigen Idioten ob in der Schule oder durch Zwangstaufe!Und fügen sie so in das bestehende System ein das es kein zurück gibt, obwohl seit mindestens 30-40 Jahren absehbar ist, das dies so nicht mehr geht.

Wir ergehen uns in Hohn über die unfähigen Politiker die wir frei nach der deutschten Philosophie "In jedem Bürger ein kleiner Bundestrainer" schelten, und wählen doch immer wieder seit 60 Jahren diese Idioten und Opportunisten? Nunja man spricht in der Ökonomie ja nicht umsonst von den Opportunitätskosten, aber dieser Preis den wir langsam erreichen, liebes Publikum den kann kein Mensch auch in der Zukunft mehr bezahlen. Wir sind in einer Sackgasse angekommen, wissen das auch lange aber scheuen den Rückweg weil man sich in der Gruppe nicht einigen kann, weil irgendein Autist da vorne wegmarschiert und sich alle von diesem Idioten beeinflussen lassen.

"Uiii er ist stark sagt die Gruppe, stärker als jeder von uns"! Ist er das wirklich? Und wenn er es ist, ist er auch stärker als die ganze Gruppe? Und selbst das kann uns egal sein, lassen wir ihn doch einfach weiterlaufen, ist doch sein Ding! Aber warum kehren nicht alle um die Kinder dabei haben die schon am Keuchen vor Erschöpfung sind? Wo die Erwachsenen bereits zu schwach sind diese zu tragen? Wieso frage ich mich immer wieder, hier mal ganz bildlich gesprochen? WIESO?????????

Alle meinen (denn denken tun sie nicht!) Sie hätten keine Wahl, sie müssen da mitziehen, die anderen machen es ja auch so. Ich aber bin es leid, ich rufe euch auf stehen zu bleiben und mal inne zu halten. Warum immer weiter rennen? Haben wir alle denn nicht schon genug gesehen und erlebt? Sind wir Kinder oder mündige Menschen mit einem Recht auf Freiheit?

Was ist nur los Leute? Die welche hier gelandet sind und das gerade lesen die wissen doch eigentlich das dieser Weg auf jeden Fall eine Sackgasse ist und das am Ende nicht mal ein "Wendehammer" wartet sondern nur der "Schlachthof" und der Typ mit dem "Scheergerät"!Bekommt ihr nicht auch ein richtig mulmiges Gefühl langsam? Wie auch immer man zu den Edelmetallen nun steht, man muss kein Gold/Silberbug sein um die Aussichtslosigkeit zu erkennen! Die Bugs kommen nur darauf, weil es in der Regel Menschen sind die selber denken und das im Vorraus. Darum ist auch die Dichte der Leute die das System kritisch sehen da so hoch. Sie haben sich damit beschäftigt Leute!Das sind keine verschwörungstheoretiker? Ausserdem, wo ist die Verschwörung denn eine Theorie? Alleine diese Definition ist für einen denkenden Menschen ein Schlag ins Gesicht!!!!!!!!! Die Verschwörung ist doch eher die Regel als die Ausnahme, oder Leute???

Auch ich weis nicht ob die EM's einen wirklich fianziell retten werden etc.. Wer kennt schon die Zukunft? Niemand! Aber zu erkennen das diese Sackgasse nur eine Richtung kennt und diese nicht zu Gunsten der Leute ist die diese Straße durchschreiten, das sollte doch wohl klar sein.

Mir ist egal ob einer links oder rechts steht. Sich bisher als Liberal, Konservativ oder sonst wie bezeichnet hat! Bullshit Leute, das ist riesen Bullshit. Braucht ihr echt so eine Schublade, oder sollten wir das alles mal endlich begraben und in einen echten Dialog treten der zu unser aller Gunsten ist? Wäre es nicht nun wirklich an der Zeit? Ich denke das ist mehr als überfällig! Was soll da noch kommen frage ich euch?

WAS SOLL DA NOCH KOMMEN? Frage ich euch nochmal!

Lauter!!! WAS SOLL DA NOCH KOMMEN???????????????????????????????????????

Die Mächtigen die werden nicht einfach sagen ab einem bestimmten Moment, ihr habt Recht, die verteidigen das was sie zusammengebastelt haben bis zum Ende, da gibt es kein zurück von denen! Mal einen Politiker oder Manager/Vorgesetzten erlebt der mal wirklich zu der Scheisse stand die er gebaut hat? Nein, die da unten die dürfen es ausbaden. Die verlieren ihren Job, der bekommt ne Abfindung und geht zum nächsten.

Politiker/Unternehmer/Manager und Unternehmensberater (ach alle sog. "Berater" denn sie raten nur, glaubt mir ich weis wovon ich rede, ich gebe es wenigstens zu!) alle belügen sie euch. Und das vom Kindergarten an mit den fiesesten und manipulativsten Mitteln die nur denkbar sind. Mit einem riesen Arsenal aller "Errrungenschaften" der modernen Soziologie und Psychologie. Die wollen den Status Quo wie seit Jahrhunderten gültig weiter bewahren. Die geben den Sachen nur neue Namen, im Kern aber da wollen sie nur von eurer Lebensenergie saugen, nur mit immer grösseren Strohhalm und einem Durst als wenn sie Salzwasser saufen würden. Lasst sie endlich kapieren das man euer Blut bzw. euer Salzwasser so nicht trinken kann ungestraft! Das die Welt nicht so ist. So nicht funktioneren kann und wird. Das beweisst die Geschichte der Menschheit die nur eine aneinanderkettung von Missschlägen ist, egal was man euch auch in der Schule erzählt hat, es ist so!

Das Leistung, echte Leistung ist, das müssen sie endlich kapieren. Zeigt der Putzfrau in der Pissrille wo ihr eben reingehaltem habt Respekt und schmeisst ihr 50 Cent dahin (Vorsichtig muss ich sein, sonst unterstellen mir bald Leute hier das ich die Toilettenreinigungsindustrie fördern würde und in "Sanifair" investiert bin! Ja ich bin ein Sanifair-Pusher *Boing* ;-)  !!!

Oder wollte ihr echt das diese Frau 2 Jobs braucht um ihren Enkeln ne Kleinigkeit zu Weihnachten zu kaufen! Ein britischer Ökonom hat mal errechnet das eine Putzfrau das 33-fache realökonomisch erwirtschaftet als ein Joe Ackermann, das ist auch kein Witz sondern logisch und ernst. Die schädlichsten Jobs für die Allgemeinheit sind wirklich am besten bezahlt. Die wichtigsten müssen logischerweise unterbezahlt sein.

Und wer sagt die Putzfrau die leistet nix besonderes? Ok, dann vielleicht auf dem nächsten Fest in der Pisse und Scheisse der anderen stehen oder was? Es ist grotesk.
Ihr alle könntet die Realität verändern wenn ihr wolltet.

Wenn ihr in der Gastronomie arbeitet dann seit nur sehr begrenzt freundlich zum bekannten Politiker. Kauft einfach keine Zeitungen wie Bild mehr und lasst die Glotze aus! Diskutiert mit den GEZ eintreibern bis sie zur Weisglut getrieben sind. Legt immer wieder Einspruch gegen eure Steuernachzahlung ein. Zahlt nurnoch Bar und schafft die scheiss Kreditkarten ab. Benutzt kein "Payback" wenn es auch schwer ist auf die "Boni" zu verzichten, aber die sind in den Produktpreisen eh drin. Lasst euch wirklich jeden Cent von der Tanke zurückgeben oder bei MC-Doof und sagt nie "Stimmt schon". Gebt der Bedienung dann lieber die nett war das Geld, die braucht es dringender die arme Sau (ich kenne da so ein paar "Tellertaxis" die echt zu knabbern haben das sie durchkommen!

Ach man kann so unfassbar viel machen. LV so wie ich kündigen und in Gold stecken, das ist schuldfreies Geld. Nicht riestern! Keine Immos bei diesen aktuell völlig überzogenen Preisen auf Kredit kaufen.Das ist eh die grösste nur denkbare Blase! Es ist nicht euer Eigenheim dann, auch wenn man es euch erzählt, esgehört zum xfachen der Bank!. Vielleicht beim nächsten Autokauf mal eine nummer kleiner und sparsamer so wie ich es auch gemacht habe (2 statt 4 Zylinder. oder 4 statt 6!) Ein wenig Demut ins Leben einziehen lassen. Nett sein zu den einfachen Leuten und bestimmend und frech zu den sog. Mächtigen.

Einem Vorgesetzten habe ich mal gesagt als er nurnoch mit seiner Weisungskompetenz statt Argumenten vor mir rumfuchtelte.

"Nicht das Amt würdigt den Menschen, sondern der Mensch würdigt das Amt." (W.v.Chartres!)

Macht Leute ist nie wirklich was genommenes sonder immer etwas was ihr jemand anderem verleiht, das wusste schon Machiavelli! Was euch andere antun das tut ihr auch euch selber an!" Nur weil ihr den Clowns in Berlin, Landeshauptstädten und Kreisen die Macht gebt, zocken die euch weiter mit steigenden Parkplatzgebühren ab und veräussern eure Lebensgrundlage an windige Geschäftemacher, sie nennen das "Privatieren"

Privatisieren kommt aus dem lateinischen und heisst quasi nix anderes als "rauben" aber goggelt doch selber.

Also ich für mich kann nur sagen, ich bin aufgewacht und ich nehme die Ignoranz und Gleichgültigkeit der meisten Mitmenschen einfach nicht mehr hin. Es ist an der Zeit offen und bestimmt in die Öffentlichkeit zu treten und seine Meinung kund zu tun! Zu denken und zu handeln, dazu zu stehen. Es wird Zeit für ein 2'tes 68! Nur dieses mal umwälzender und das wir uns nicht im Gegensatz zu dieser Generation dann wieder kaufen lassen und anpassen (Siehe J.Fischer das A....!)

Das Volk hat genug gelittet. Genug den Gürtel enger geschnallt, genug verzichtet damit andere ungehemmt leben können. Jeder aber auch jeder kann in tausend Formen dazu beitragen das es anders wird. Ich stehe eigentlich nicht auf diese Floskel, aber "Wir sind das Volk, nicht die da oben"! Die waren viel zu lange da oben, was dabei rausgekommen ist sehen wird doch!

Eine ausser Rand und Band geratene Wirtschaft. Eine in Subkulturen zersplitterte Gesellschaft, Singlehaushalte statt Familien die nurnoch zerstritten sind, um den Konsum weiter zu erhöhen.  Die Arbeiterschicht zu Almosenempfängern oder Zeitarbeitern im Sklavenverhältnis verdonnert. Die Mittelschicht in der exponentialen Errosion! Nur die da oben die feiern sich als Leistungsträger und glauben das auch. Wenn man auf sie schimpft! Ich brauche keinen Maybach und Land Rover für die Mami! Edeljeans von 500 Euro p.S: für den kleinen Graf Rotz 2.0 der Zukunft!!

Ich brauche keine Golfplatzdaddy's die da mit goldenem Handschlag die fetten "Karrieren" ihrer Kinder besiegeln mit gekauften Doktortiteln. Kein Ackermann Dauergrinsen in den Gesichtern abgehobener mittelständischer Unternehmer die nicht mal ein Handy bedienen können und sich ständig die Nase pudern!

Ich habe genug von dieser AFFENSHOW! ES REICHT!!!!!!! FUCK, es REICHT WIRKLICH!

Das war mein Block für heute, bis morgen, viel Spass beim Diskutieren!

Euer Silbergirl  

791 Postings, 3384 Tage Ray12Mein erster Beitrag ;-)

 
  
    #6
2
28.09.11 19:57

 So, nun will ich mich niht lumpen lassen und auch mein erstes Statement in dem von Silbergirl gegründeten Forum schreiben. Zunächst einmal mein Dank an dich für deine netten Worte im Nachbar-Thread :-)

Ich habe für mich entscheiden, nicht mehr so häufig als Posting-Schreiber aufzutreten - aber von zeit zu Zeit will ich gerne meinen Senf mit dazu geben...

 

So aber genug von mir... jetzt noch was interessantes zum Lesen:

 

 So mancher Kleinanleger, der angesichts der Schuldenkrise in Gold investiert hat, dürfte erschrocken sein. Denn die Krisenwährung hat am Montag enorm an Wert verloren . Der Goldpreis fiel zeitweise unter 1600 Dollar und notierte damit rund 300 Dollar tiefer als beim Allzeithoch von Anfang September. Der Preis für Silber verringerte sich um gut 16 Prozent auf rund 26 Dollar. Ist damit der Boom zu Ende? Haben Anleger in den vergangenen Wochen und Monaten mit ihrer Flucht in Gold und Silber einen strategischen Fehler gemacht?

Grundsätzlich nicht, sagt Rohstoff-Experte Henning Beck von der Vermögensverwaltung Lupus alpha. "Der starke Einbruch hat uns überrascht. Aber an Gold als sicherem Hafen hat sich nichts geändert." Diese Einschätzung wurde am Dienstag an den Märkten bereits wieder spürbar. Gold verteuerte sich um gut zwei Prozent und kostete 1663 Dollar. Auch Silber konnte deutlich um mehr als sechs Prozent auf 32 Dollar je Feinunze zulegen. "Auf dem aktuellen Niveau kaufen die Leute, weil sie davon ausgehen, dass der Kursrutsch der vergangenen Tage nur eine Korrektur war", sagte ein Goldhändler.

 Auch Rohstoff-Experte Beck rechnet nicht mit einem dauerhaften Preisrutsch. "Wir glauben weiterhin, dass der Goldpreis langfristig in Richtung 2000 bis 2500 Dollar gehen kann", sagte er. Ein schneller Anstieg bis zum Jahresende auf 2000 Dollar sei aber unwahrscheinlich.

Andere Experten sind optimistischer: "Es wird vielleicht Wochen dauern, um sich vom Kollaps der Edelmetall-Kurse - vor allem bei Gold und Silber - zu erholen", schrieben Analysten der Deutschen Bank. Doch das Festhalten der US-Notenbank an der Niedrigzinspolitik und die europäischen Schuldenrisiken sprächen für einen hohen Goldpreis.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,788671,00.html

 

 

16711 Postings, 5339 Tage harcoonNa, da bin ich aber mal gespannt,

 
  
    #7
4
28.09.11 19:58
wer sich auf dieses geschwollene Gelaber einlässt. Wünsche viel Spaß, besonders was den humanistischen Charakter dieses für die Zukunft der Menschheit so wichtigen Metalls betrifft.
So, und jetzt darf die Mehrheit über den Ausschluss aus der Diskussion entscheiden, denn die Mehrheit weiß am besten, was richtig ist). Bei einem so ernsten Thema wie dem Gold *g*  

3078 Postings, 3928 Tage John Rambo!

 
  
    #8
2
28.09.11 20:09
Also ich bin dafür das ich ausgeschlossen werde. Wer ist dafür und wer dagegen?

Du musst es ja nicht übertreiben und bis zu deinem Tod dafür kämpfen das ich hier meine Meinung sagen darf Silbergirl aber ich gehe mal davon aus das du möchtest das ich hier weiter poste.

So von wegen Meinungsfreiheit und so....  

3078 Postings, 3928 Tage John Ramboharcoon

 
  
    #9
2
28.09.11 20:14
mal wieder auf den Punkt gebracht. Chapö!

Wer Humanistisch drauf ist und beim lesen von Weltuntergans Literatur Antidepressiva einwerfen muss kann doch nicht Gold horten während in Afrika Menschen erblinden weil Medikamente im wert von ein paar Zehntel Gramm Gold fehlen!

Wie kann man nur so ignorant und borniert sein. schämt euch ihr "Humanisten" und Goldhamster mit Humanistischem Hintergrund

Euro Humanität endet bei euch selber.

Ich hoffe das war schon mal recht derb. Ich kann mich aber noch steigern  

3078 Postings, 3928 Tage John RamboUnd natürlich stimmt eine Menge nicht

 
  
    #10
2
28.09.11 20:39
Das horten von Gold wird daran aber nichts ändern.

Ist Gold nicht ein Sinnbild menschlicher Gier und Unvernunft?

Habt ihr Gold Humanisten euch mal den Regenwald im Amazonas angesehen wo Menschen unter widrigsten Umständen euer verkacktes Gold der Erde entreißen?

Klar horte ich auch Gold. Wenn ich mein Gold betrachte sehe ich die zerstörten Landschaften ich sehe die geistig behinderten Kinder (das werden nicht mal Sonderschüler liebes Silbergirl) die fische gegessen haben die aus Quecksilber verseuchten Flüssen gezogen wurden die Durch euer Humanisten Metall verseucht wurden.


Damit ihr Weltuntergans freaks was schönes im Tresor habt das EUCH aber auch nur euch Das "überleben" nach der Krise sichern soll.  

1627 Postings, 3260 Tage BiowolkeNa sowas :-)

 
  
    #11
1
28.09.11 20:43

@John Rambo: Es heisst chapeau - Ich will jetzt gar nicht wissen wie du es aussprichst

@silbergirl: Ein interessantes Thema - Schaun wir mal. Hab grad nicht viel Zeit, daher folgt mein Statement später.

 

9389 Postings, 3439 Tage arasugold ist nichts

 
  
    #12
1
28.09.11 20:45
im vergleich mit grundbesitz!  

16711 Postings, 5339 Tage harcoonDie "humanistisch" gebildete Elite

 
  
    #13
28.09.11 20:48
hat mit den humanistischen Idealen nichts mehr zu tun, es sei denn, sie lassen sich pekuniär ausbeuten. Nun lernen wir, dass auch tote Metalle einen humanistischen Charakter besitzen. Respekt. Um den Thread hygienisch rein zu halten, sollten auffällige Personen nun aber wirklich entfernt werden, auch wenn sie mehr als

eine Zeile

schreiben.  

3078 Postings, 3928 Tage John RamboLöschung

 
  
    #14
28.09.11 20:48

Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 29.09.11 16:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

3078 Postings, 3928 Tage John RamboLöschung

 
  
    #15
28.09.11 20:49

Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 29.09.11 16:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

3078 Postings, 3928 Tage John RamboLöschung

 
  
    #16
28.09.11 20:50

Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 29.09.11 16:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

16711 Postings, 5339 Tage harcoonHumanismus

 
  
    #17
1
28.09.11 20:54
In diesem Zusammenhang möchte ich Erich Fromm zitieren:

„Bei diesem Bezugsrahmen besteht der Sinn des Lebens in der völligen Entwicklung der menschlichen Eigenkräfte, insbesondere in der von Vernunft und Liebe, im Transzendieren der Enge des eigenen Ichs und in der Entwicklung der Fähigkeit, sich hingeben zu können, in der vollen Bejahung des Lebens und von allem Lebendigen im Unterschied zur Anbetung von allem Mechanischen und Toten.“
– Erich Fromm[45]  

3078 Postings, 3928 Tage John RamboJa...

 
  
    #18
1
28.09.11 20:57
Die Götzendiener des Goldes huldigen Hier ihrem Toten Kaltem Gott...  

16711 Postings, 5339 Tage harcoonDie schönen Damen der "feinen Gesellschaft"

 
  
    #19
1
28.09.11 21:02
wollen aber gar nicht wissen, wie der Prozess der Goldförderung und - Gewinnung aussieht. Regenwald? Viel zu nass. Arsen? Spitzenhäubchen!
Es interessiert sie ja auch nicht, woher die Felle ihre Pelzmäntel stammen und wie deren Besitzer zu Tode gekommen sind.  

16711 Postings, 5339 Tage harcoonVorsicht!

 
  
    #20
28.09.11 21:04
Das
war
nur
eine
Zeile!
Du
Troll!  

6072 Postings, 4512 Tage relaxedSo viel Weisheit bei Ariva

 
  
    #21
4
28.09.11 21:05
... erfrischend ... erinnert mich etwas an Caroline, was die revolutionären Ambitionen betrifft. ;-))
-----------
Dieses Posting enthält keine Zitate aus der NZZ.
Dr. Relaxed Strangelove

9389 Postings, 3439 Tage arasuja genau harcon,

 
  
    #22
1
28.09.11 21:08
wo kommt eigentlich des ding her mit dem du deine beiträge hier schreibst? kinderarbeit?...  

16711 Postings, 5339 Tage harcoonSozusagen die Wiederauferstehung des

 
  
    #23
28.09.11 21:08
Goldenen  Kalbes
in Zeiten der digitalen Technik  

16711 Postings, 5339 Tage harcoonarasu: des ding hoam mei mudda un vadder gmacht

 
  
    #24
28.09.11 21:11
 

9389 Postings, 3439 Tage arasuach was,

 
  
    #25
1
28.09.11 21:14
bist aber neen genauer!  

Seite: <
| 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 23  >  
   Antwort einfügen - nach oben