Kapitalerhöhung Umweltbank


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 30.04.20 14:50
Eröffnet am: 03.07.19 20:14 von: Jay71 Anzahl Beiträge: 10
Neuester Beitrag: 30.04.20 14:50 von: nuuj Leser gesamt: 5.012
Forum: Börse   Leser heute: 7
Bewertet mit:


 

2 Postings, 375 Tage Jay71Kapitalerhöhung Umweltbank

 
  
    #1
03.07.19 20:14
Hallo,

ich bin sehr erstaunt, dass die Kapitalerhöhung der Umweltbank im Monat vor Veröffentlichung der Halbjahreszahlen stattfindet. Für mich hat das einen faden Beigeschmack, weil hier bestimmt einige Insider mehr wissen als Ottonormalanleger. Wäre die Kapitalerhöhung nach Veröffentlichung der Halbjahreszahlen durchgeführt worden, hätten jedenfalls alle den gleichen Wissensstand. Transparenz sieht für mich anders aus. Wie seht ihr das? Bin ich zu schwarzmalerisch?

Gruß,
Jürgen  

108 Postings, 1967 Tage cosicimmerhin

 
  
    #2
05.07.19 20:15
steht im Prospekt:
"Seit dem Ende des letzten Geschäftsjahrs (31. Dezember 2018) sind keine wesentlichen Veränderungen in der Finanzlage
oder Handelsposition der Emittentin eingetreten."  

2511 Postings, 3639 Tage nuujNur Mut

 
  
    #3
20.07.19 13:55
das war mein Motto, die KE mit zu machen. Die Weisung ist raus. Die Umweltproblematik wird immer mehr bewusst. Manchmal auch als übertriebener Hype, so denke ich doch, dass diese Art der Anlagen Zukunft hat. Zudem gibt es auch eine Dividende. Nachdem nun meine Thujahecke vertrocknet ist und die Scheinzypressen braun sind, besiedelt mit Holzbock, denkt man schon mal nach. Warum dann noch DB oder Bayer. Dann doch eher Encavis oder Biopharmas und dergl. Halte die UB für auf dem richtigen Weg. Mein Umweltfussabdruck wird nicht durch grüne Ansichten (sind meist nur Scheuklappenansichten), sondern eher durch Sparsamkeit geprägt. Das ergibt sich dann von alleine. Weniger ist mehr.  

2 Postings, 375 Tage Jay71es ist vollbracht

 
  
    #4
24.07.19 16:56
Mit einem derzeitigen Kurs knapp über dem Ausgabepreis scheint die Kapitalerhöhung ja einigermaßen fair gewesen zu sein. Danke für eure/Ihre Infos und Meinungen.  

681 Postings, 1616 Tage DawnrazorTitelthema Der Aktionär

 
  
    #5
06.09.19 13:33
Gemeint ist damit die Umweltbank (sichtbar ab 0:40 im Hintergrund): https://www.deraktionaer.tv/videos/boersenmaerkte/...19-20190840.html

Gruß, Dawn  

681 Postings, 1616 Tage DawnrazorKnappe 10 €

 
  
    #6
25.09.19 14:33
immerhin  

2511 Postings, 3639 Tage nuujNachhaltigkeit

 
  
    #7
16.01.20 23:03
das scheint im Moment gut zu laufen. Habe bei dem örtl. Versorgungsträger (STAWAG) eine Anlehe (2 %, 5 Jahre) gezeichnet. Ist so etwas wie Festgeld mit höherem Risiko, da nachrangig. Es geht um den Windpark Münsterwald. Und bei Einzahlung geht der Betrag Kontomäßig an die Umweltbank. 2% + Dividende von der Umweltbank, das ist schon etwas im Zeichen der Niedrigzinsen. Sozusagen für fast 0 CO².
Da wird mir etwas plastisch, wie die Umweltbank arbeitet.  

33570 Postings, 7310 Tage Robingerade

 
  
    #8
24.02.20 10:54
alle Stoploss  rausgeholt . Hammer  

108 Postings, 886 Tage wavetrader1super

 
  
    #9
24.02.20 11:07
konnte man gut nachlegen, schöner Discount.
Auf Sicht von 1-2  Jahren 100% Kurspotential von hier aus .
Panik hat auch etwas gutes.  

2511 Postings, 3639 Tage nuujSchade, dass

 
  
    #10
30.04.20 14:50
keine Dividende gezahlt wird. Ich finde, was in 2019 an Gewinn gemacht wurde, kann dann auch in 2020 verteilt werden. 2019 gab es hier noch kein Corona. Keine Dividende in 2021 wäre dann möglich, wenn die AG in 2020 Förderkredite vom Staat bekommt. Zudem schmälert der Staat sein Einkommen, da keine Zast und Soli eingehalten wird; und die Kirchen bekommen auch weniger. Freibeträge sind nutzlos.
Hauptsächlich betroffen sind die, die jetzt in Kurzarbeit oder Hartz fallen. Die bekommen nun garnichts, obwohl sie sich das Geld vorher abgespart haben.  

   Antwort einfügen - nach oben