Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

K+S wird unterschätzt


Seite 1412 von 1430
Neuester Beitrag: 23.03.19 22:50
Eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 36.747
Neuester Beitrag: 23.03.19 22:50 von: tommi12 Leser gesamt: 4.443.708
Forum: Börse   Leser heute: 52
Bewertet mit:
37


 
Seite: < 1 | ... | 1410 | 1411 |
| 1413 | 1414 | ... 1430  >  

1199 Postings, 2140 Tage contefanboys versus Laie

 
  
    #35276
1
22.02.19 13:26
also in den letzten TAgen hat die Fanboyfraktion imn Forum ja wirklich alles aufgefahren, was da so an Beschimpfung, Unterstellung und gequatsche nur denkbar war. Also da war es schon schwierig, überhaupt noch einen Beitrag zu finden, der sich wenigstens ansatzweise mit der Gesellschaft, der Aktie und nicht mit laie beschäftigte. Genaugenommen spricht das ja schon für sich, das ist mir in keinem anderen Forum je so untergekommen, und dies, wenn man bedenkt, dass laie ja einer der ganz wenigen hier im Forum ist, der wirklich immer zur Aktie und Gesellschaft schreibt. Allein das ist schon ein positives fast- Alleinstellungsmerkmal. Den Inhalt kann man ja gut oder schlecht finden, es ist aber wenigstens Inhalt. Wenn man von einigen Fanboiys anschaut, wann die zuletzt überhaupt mal etwas auch nur ansatzweise inhaltliches geschrieben haben, dann muss man wirklch sehr lange suchen. Die sind hier aus ganz anderen Gründen unterwegs. Aber sei es drum, daran wird sich nichts mehr ändern und letztlich wird es die Welt auch nicht gross verändern

im übrigen, da laie ja imemr der Vorwurf gemacht wird, er wäre so rückwärtsgewendet. Also auch da sollte die Fanboys sich in aller erster Linie mal bei Lohr beklagen, denn der geht ja seit nun 4 Jahren stetig mit seinen 41 E plus durch die Welt, für den hat sich in einer märchenhaften Traumwelt noch viel weniger geändert, da kann der k<urs noch so tief fallen, es wird immer geliefert und geleistet und vermutlich wird irgendwann auch in seinem Nachruf  stehen, sein letztes Wort war 41 E plus.
Und ebenso wie sich bei Lohr nicht irgendwas verändert - jedenfalls nicht zum nachweisbar positiven, ist die Fangemeinde zwar in der letzten Zeit deutlich geschrumpft hier im Forum, aber ansonsten hat sich in der Einstellung der Lohrjünger nichts verändert , auch das Wording ist unverändert, nur dass nun alle kritische Fanboys sein wollen, wobei ebenso wenig nachvollziebar ist, worin sich denn nu n die Kriik äussert, ausser eben an der Kritik an laie. Nur der ist erstaunlicherweise weder für den Aktienkurs noch für die miserablen Ergebnisse und das katastrophal schlechte Rating zuständig.
Und im übrigen, die Börse mag manchmal kurzfristig nach oben oder unten übertreiben. aber wenn man wie ks nahe 12- Jahrestief notiert, dann hat das auch einen guten, bzw in dem fall schelchten Grund .
Und ob mosaic irgendwann mal vor Jahren schlechter performt hat als ks interessiert mich persönlich wenig, da ich vor zig Jahren weder bei der einen noch bei der anderen Gesellschaft investiert war. Fakt ist aber , dass mosaic in der Gegenwart- und der leben wir ja wohl- gute Zahlen vorlegt und die eben auch mit guten Börsenkursen belegt werden. Und bei ks ist eben so , auch das hat laie gut herausgesetellt, dass die in 2018 schlechtere Zahlen vorlegen werden- gehen wir mal davon aus- als in einem Jahr nit niedrigeren Kalipreisen und mit mehr Ausfalltagen. Also das ist zB ein sehr guter rückblick, Erklärung von den Fanboys dafür fehlt.

Damit zum Beitrag turbocharlotte, der ja inhaltlich war, deswegen dazu eine Bemerkung . Also  ich mache mir keinen Hals , ob ks nun in 2018 10 Cent verdient hat oder 40 Cent, ob eine Minidividende bezahlt wird oder die Dividende ganz ausfällt, das Jahr ist von den Investoren inzwischen wohl abgeharkt und als miserabel zu bewerten. Auf 2018 er KGV-Basis wäre die Aktei so oder so heillos überbewertet.

Bleibt abzuwarten, was 2019 bringt. auch hier gilt, eigentlich erwartert jeder ein ordentliches 1. Quartal, und aus heutiger Sicht sind auch die Erwartungen von 1,30 E plus/minus erst mal als realistisch anzusehen.
Allerdings was folgt daraus, wenn man glaubt, dass das zu schaffen sei? Eigentlich nur, dass die Aktie aktuell - wenn überhaupt - nur leicht unterbewertet ist. Mit 1,30 E kann man es vielleicht bis in den Bereich 20 E schaffen, aber eigentlich nicht mehr in den Bereich , den wir ja im Mai letzen Jahres erlebt haben. Ich bin ziemlich sicher, dass ks eher mit einem bewertungsmässigen malus gegenüber den peers leben muss, weil man eben immer wieder enttäuscht hat und auch heute jeden Realtitätssisnn vermissen lässt. Gbit es irgendeinen anderen CEO in der Finanzwelt, der jahrein,jahraus von Bewertungen spricht, die in völligem Widerspruch zu den vorgelegten Zahlen und den Börsenkursen stehen? mir ist keiner bekannt, das wäre ja so , als ob Siemens ständig zum besten geben würde, dass die Aktie richtig bei 300 E stünde.
Kurse von über 40 E sind weit und breit nicht zu sehen. Wenn es richtig gut läuft für ks und die Börse auch bewertungsmässig wieder höhere mulitples zubilligt, könne ks vielleicht bei Gewinnen von 2 E, die ggf in 2020/2021 erreichbar erscheinen, bis in den Bereich 30 E steigen. Aber da muss schon viel positives zusammenkommen und wohl auch ein anderes Management her, das vom Kapitalmarkt auch wieder ernst genommen wird.

Die grösste Realsatire ist aber , wenn hier ein user ständig angegriffen wird, dem durch die Aktienentwicklung bei ks seit Jahren recht gegeben wird, genau von denjenigen, die weder mit 41 E plus die geringsten Probleme haben, es vermutllich als Ausdruck grösster Managementkompetenz halten, und die auch mit fairen Preisen im Fantasieland bestens leben konnten, oder mit der konservativen Anlage in einem bestens aufgesellten supersoliden Ramschwert.

Egal, das Forum ist eben ein Unterhaltungsforum und genaugenommen ist es ja auch schon interessant zu sehen, wie so ein Quasi-Fanclub  organisiert wird und welchen Zwecken er dient. Auf jeden Fall muss das offene Forum ja eine Qualität haben, die dem geschlossenen Forum offensichtlich fehlt, denn ansonsten würden die fanboys ja nicht so massiv hier mitposten, wo sie doch in ihrem Forum behaupten, eine Qualität vorzufinden, die glücklicherweise user wie laie nicht teilen.



 

Optionen

1291 Postings, 2015 Tage brauner1971Löschung

 
  
    #35277
4
22.02.19 13:54

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 24.02.19 21:32
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

3456 Postings, 3660 Tage Diskussionskultur#35270 (sumpfschildk.)

 
  
    #35278
22.02.19 14:09
"was hier derzeit im Forum geschieht ist nicht besser, nur eben mit dem anderen Vorzeichen."

dann solltest du dich vielleicht mal erkundigen, warum dir anscheinend in deinem land (du schriebst früher, du würdest in der schweiz wohnen, wie es überhaupt interessant ist, dass man eigentlich nur von einer gruppe immer wieder private details erfährt) beiträge von brauner, fitchi, tt, travel, turbocharlotte, cbnsl, xliba, hagen (um nur mal die in letzter zeit hier postenden IDs zu nennen) nicht angezeigt werden.

oder handelt es sich um einen fall selektiver wahrnehmung ?

"der brüller des tages"

angenehmes wochenende  

57 Postings, 95 Tage Turbocharlotte@DerLaie

 
  
    #35279
22.02.19 14:28
antwortest Du auf die (Gegen)Frage im Beitrag 35271?

VG  

1847 Postings, 893 Tage And123Kalium Lakes ..

 
  
    #35280
22.02.19 14:35
Kalium Lakes receives further funding

https://www.kaliumlakes.com.au/site/wp-content/..._KLL_1550622900.pdf


>>> mit denen haben wir doch das off take agreement oder?  

Optionen

754 Postings, 2232 Tage hagenversEs grenzt echt an Zeitverschwendung

 
  
    #35281
5
22.02.19 15:10
diesen langatmigen Roman zu lesen. Den Inhalt hätte man vermutlich auch in 3-5 Zeilen packen können, aber sei es drum, manche schreiben eben gerne länger und brauchen eben auch etwas länger um etwas zu sagen, vor allem dann wenn sie für große Konzerne gearbeitet haben wollen und daher stets viel Zeit dafür hatten...

aber neben all den Anfeindungen gegen eine nicht näher definierte Gruppe, hab ich dann doch eins zur Sache gefunden:

Zitat:
"Bleibt abzuwarten, was 2019 bringt. auch hier gilt, eigentlich erwartert jeder ein ordentliches 1. Quartal, und aus heutiger Sicht sind auch die Erwartungen von 1,30 E plus/minus erst mal als realistisch anzusehen.
Allerdings was folgt daraus, wenn man glaubt, dass das zu schaffen sei? Eigentlich nur, dass die Aktie aktuell - wenn überhaupt - nur leicht unterbewertet ist."

Bravo! Das Statement ist zwar nicht neu, aber genau sowas in der Art würde ich mir vom Laien auch mal wünschen, dann wüsste man auch mal wofür er überhaupt steht. Wogegen er ist wissen wir nach all der Zeit nun hinreichend.
Zeig mir einen Beitrag in dem er eine derartige Bewertung vorgenommen hat und ich nehme alles zurück und entschuldige mich für meine Kritik.

ps. Da meine Annahmen für 2019 aktuell nicht nennenswert optimistischer sind, weiß ich leider nicht ob ich mich zur angefeindeten Gruppe zählen soll oder nicht, ist aber vermutlich unwichtig weils darum ja vermutlich nicht geht....  

Optionen

1186 Postings, 1397 Tage gobaLöschung

 
  
    #35282
1
22.02.19 15:33

Moderation
Moderator: jar
Zeitpunkt: 04.03.19 09:13
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

Optionen

283 Postings, 2225 Tage Sumpfschildkröte@DK

 
  
    #35283
22.02.19 17:02
relax, wollte dich nicht persönlich angreifen, musste nur heute morgen ordentlich lachen.
Ich weiss nicht, ob ich selektiv wahrnehme, aber ich habe noch keine Tendenz wahrgenommen in der Löschung der Beiträge.
Ich weiss auch nicht, wer da immer den Finger am Abzug hat, ich weiss nur, ich bin es nicht. Ich habe nur einmal den lieben woodoo löschen lassen und das hatte ich auch kommuniziert, na ja nicht lange, dann wurde ich gesperrt.

Aber egal, lass uns in die Zukunft schauen, bald haben wir wieder Zahlen und einen Ausblick auf 2019. Zum ersten Mal schon im März mit Prognose....das ist doch schon mal was.

Liebe Grüsse aus dem immer noch schönen Zürich.

Sumpfschildkröte
 

1291 Postings, 2015 Tage brauner1971@Sumpf

 
  
    #35284
2
22.02.19 17:57
"""schön und Zürich""""

Bitte private Details unterlassen. Wir arbeiten hier professionell!

;-)  

738 Postings, 605 Tage wodooLöschung

 
  
    #35285
2
22.02.19 18:07

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 24.02.19 21:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

Optionen

1291 Postings, 2015 Tage brauner1971@Wodoo

 
  
    #35286
22.02.19 18:17
Eoher weiss ich das du keins bist? Man soll Schreibprogramme an logischen Fragen erkennen:
Dann identifiziere dich mal! Wenn du es schaffst bist du KEIN Schreibprogramm.

Alle diese 4 Wörter ergeben Sinn:

Gänsebraten
Entenbraten
Enterbender
Hinsterbender
Benebelter


Na? Ertappt?


 

1997 Postings, 4134 Tage DerLaieNett @ Hagenv.

 
  
    #35287
22.02.19 18:39

was Sie aus meinem Beitrag herauslesen wollen:

" (...) Wenn es nicht Ihre persönliche Erkenntniss und Meinung ist was Sie die ganze Zeit schreiben, was bitte ist es denn dann??? (...)"



Wenn Sie sich noch einmal, diesmal nicht übereilt,  meinen Beitrag # 35.274 lesen werden Sie und auch Dritte erkennen, das ich die Frage vollumfänglich beantwortet habe.

Es geht hier auch nicht um mein, Ihrem oder sonstigen Anlageverhalten,

sondern um das überforderte derzeitige Management,

deren Kommunikationspolitik,

deren Performance für K+S und

die Tatsache, dass K+S auf einem 11-Jahrestief notiert, bei verbesserten Rahmenbedingungen (https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...5tWyYB4aspHs253SDSbH-ap3)

und darum, das gerade die vom Management als PeerGroup identifizierten Unternehmen 2018 deutlich besser punkten konnten als K+S und mithin das Management.

Wie der Markt die Zukunft einschätzt respektive welches Vertrauen er in dieses Management noch hat sieht man Ende Februar 2019 doch wohl recht deutlich.

Wenn es denn so ist, das bereits alle Risiken eingepreist sind, wovon ich pers. noch nicht überzeugt bin, die PeerGroup eine signifikant bessere Performance abgeliefert hat, dann sollte es doch eigentlich nach den Regeln des Marktes zu einer Aufholjagd kommen; und da die Börse immer 6 bis 9 vorausläuft erwartet der Markt wohl nicht viel von K+S im Jahre 2019.
Daran hat auch nicht das m.E. Pseudointerview von Dr. Lohr im Aktionär bewirkt. Das war sicherlich gut gemeint von der IR, aber bestimmte Verhaltensmuster sind halt irgendwann abgestumpft, wenn man auf Dauer nicht liefert!




 

Optionen

1291 Postings, 2015 Tage brauner1971@DerLaie

 
  
    #35288
1
22.02.19 19:04
Noch kein Feierabend? Wirst du nach Buchstaben bezahlt?
;-)  

53 Postings, 1846 Tage Neuwerker@Laie

 
  
    #35289
3
22.02.19 22:01
Bei Ihren Stereotypen ist mir nicht ersichtlich, welche Aufgaben Sie dem Vorstand einer AG zuordnen. Regulatorischen ist dies in erster Linie das AktG und die Satzung der AG. Wenn dazu noch ein prosperierender Aktienkurs ein zusätzliches upside gibt, erfreulich für die Aktionäre, aber nicht die Aufgabe eines Vorstands.

Aufgrund Ihrer Unkenntnisse über die unterjährige netd ebt/ebitda Ermittlung, Hausse Def. und Verwechselung EUR/Dollar ist evtl. die Erweiterung grundlegender Kenntnisse in den gängigen Rechtsnormen für Sie zwingend erforderlich für eine fundierte Argumentation.

 

Optionen

3456 Postings, 3660 Tage DiskussionskulturVielleicht klärst Du

 
  
    #35290
22.02.19 22:45
erstmal intern, was z.B. "Hausse Def." und "Kenntnisse in den gängigen Rechtsnormen" miteinander zu tun haben.

Danke.  

273 Postings, 2046 Tage lafarge#35290

 
  
    #35291
23.02.19 02:29
Die Notwendigkeit als auch den Bezug hat er doch im ersten Absatz klar gestellt. Vielleicht einfach noch einmal durchlesen und mit dem laienhaften Text weiter oben vergleichen. Dann fällt der Groschen sicherlich.  

Optionen

1199 Postings, 2140 Tage contehagenvers

 
  
    #35292
23.02.19 09:45
-Es grenzt echt an Zeitverschwendung- mag sein, als Rentner hat man eben Zeit.

Grundsätzlich auch für Dich zum zigten mal den Hinweis, bleib im geschlossenen Forums des users, der Dir natürlich -siehe insbesondere Deine beiden am besten beurteilten Beiträge- eng verbunden bist und Du bist mit den Jungs zusammen, bei denen Zeitverschwendung völlig ausgesclossen ist. Ich würde mal sagen, weil es Dich ja ganz offensdichtlich sehr aktiv auch im offenen Forum umtreibst. Du findest hier genau das , was Du suchst. Welchen Grund solltest Du sonst haben , Dich auch mit Beiträgen auseinanderzusezten, die Dir ja offensichtlich nichts bringen. Gut, will mal hoffen, dass Dir user wie dk, wodoo oder laie, fritzfasson , hugo dann doch Erhehellung bringen, die Dein posten hier im Forum sinnvoll macht.

Und da bist Du ja nicht alleine mit Deinen zahlreichen Ausflügen in dieses Forum. übrigens, wenn man sich Deine beiden tollen Altbeiträge durchliest, bei Dir scheint ohnehin die Zeit stehen geblieben zu sein, könnte man auch als Endlosschleife begreifen, aber gut, ich freue mich ja, wenn die Qualtität des geschlossenen Forums durch user wie Dich auch in das offene einfliesst. Ach so, und wenn Du mal was wirklich neues zu sagen hast, bitte es besonders hervorstellen, evtl mit Fettschrift , damit ich es auch mitkriege. Bei mir gibts nichts neues, woher sollte ich die Infos haben. Eine Pförterbetreuung wird micht nicht zuteil und würde auch sofort abgewiesen- Selber nachdenken ist ohnehin die weitaus erfolgversprechendere Alternative.

ich habe auch nach inhalt bei einigen der user gesucht, die Dir ja besonders nahe stehen, aber auch da bin ich leider kläglich gescheitert. Gut, dass ich meine Karriere schon hinter mir habe. Wenn ich sehe, was nun an Extraklasse auf das offene Forum eindringt. Erstaunlich nur, dass die Giganten der Finanzanalyse aus dem offenen Forum alle tagsüüber unendlich  viel Zeit habenscheinen, offenbar entweder auch alles Rentner.Oder ?, das wirds dann wohl tatsächlich sein.

Nur erstaunlich, dass alles positive, was von Dir und anderen hier seit jahren stetig gesehen wurde, sich im Kurs gar nicht niedergeschlagen hat. Gut, waren halt laie und ein paar andere schuld, die haben zwar keine Ahnung gehabt, aber haben es immer gebashe dann doch geschafft, den Kurs dahin zu bringen, wo sie es befürchtet haben. denke ich mal so. Gut man könnte natürlich auch sagen, die haben unendlich mehr Ahnung gehabt als der pförtnerbetreute Guru und seine Jünger, aber wer würde so etwas schon denken.

Immerhin, heute kannn die 61 E Fairprice-Fraktion mit der konservativen bestens aufgestellten Aktie eben  mal schnell die 41 E plus in 14 E plus uminterpretieren  Dann stimmt es übrigens. Und das zeigt, das Lohr auch tatsächlich geliefert und geleistet hat und man froh sein kann, dass die
Aktie nicht in die Hände von potash gefallen ist. Gerade jetzt, wo man ja auch in Sachen Emanzipation wieder einen Quantensprung an Leistung errreicht.
Ansonsten, welcher Fraktion Du dich zurechnest, Deine Sache. Die user im Forum, die ich schätze, ordnen Dich schon genau richtig ein. So schwer ist es ja nun auch nicht, aber wie auch immer- dazu auf jeden Fall- Glück auf  

Optionen

1199 Postings, 2140 Tage contewarum es so ist wie es ist

 
  
    #35293
23.02.19 10:39
schauen wir mal, was der user, der das geschlossenen Forum führt, so an Sachverständnis und Persönlicheit einbringt und warum es ganz offensichtlich einen Personenkreis gibt, der auf solche postings tiereisch abfährt und sich da voll wiederfindet. D a versteht man sofort , warum die kritischen user des offenen Forums unter Dauerbeschuss von usern gibt, die genaugenommen ja mit dem geschlossenen Forum ein Forum haben, wo sich eigentlich wunderschön unter sich sein könnten, ohne moderatoren, ohne kritiker des Managements. Aber nein, es geht eben um ganz anderes, nämlich um die Unte3rbindung von kritischen Beiträgen , die sich gegen das Management richten.

https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...der-vereinigungsthread

Beitrag Nr. 311 ( 41.737.881)- zitat

heute, bei kursens um 53 euro -und 2 maliger preiserhöhung im potashsektor hat sie folgendes aus ihrer glaskugel gelassen: APA-dpa-AFX-Analyser · Mehr Nachrichten von APA-dpa-AFX-Analyser · Archiv Deutsche Bank belässt K+S auf 'Hold' - Ziel 49 Euro Die Deutsche Bank hat K+S vor der Quartalsberichtsaison der europäischen Chemiebranche auf "Hold" mit einem Kursziel von 49,00 Euro belassen. Wegen der gestiegenen Kalidüngerpreise rechne sie mit einem Wachstum des bereinigten Gewinns vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 29 Prozent im Vergleich zum hohen Vorjahreswert, schrieb Analystin Virginie Boucher-Ferte in einer Studie vom Montag. Die Aktien des Düngemittel- und Salzproduzenten seien fair bewertet, begründete die Expertin ihre Anlageempfehlung. an peinlichkeit kaum zu übertreffen.

h. ackermann sollte die dame vllt. einmal in mutterschaftsurlaub schicken, -wäre sicher ein von ihr besser zu beherrschendes arbeitsumfeld. gruss uraltkali

K+S - der Vereinigungsthread | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...der-vereinigungsthread

Wie gesagt, es gibt hier tatsächlich user, die selber Anstand und Sachlichkeit einfordern, sogar ernst genommen werden wollen, die aber solch postings vermutlich super lustig und inhaltlich kompetent erachten. Persönlich habe ich in keinem anderen Forum jemals ein posting gefunden, dass derart frauen-verachtend ist wie dieses.  
Dass muss für den uraltkali, den wir hier ja hier unter anderen Namen kennen, das höchste von Verwerflichkeit sein, dass eine Frau nicht seiner Fantasievorstellungen in Sachen Aktienbewertung gefolgt ist.

Aber die Reatität ist eben doch immer der beste Beleg dafür, wer hier wirklich peinlich ist. Die Analytin der Deusche Bank ist weiterhin tätig und ihre research zu ks ist ganz offensichtlich weiterhin realistisch. Ich glaube, zuletzt hatte sie ein Kurszeil von 20 oder 21, müsste ich mal nachschlagen.

uraltkali hielt ja kurse unter 50 E dann wohl für peinlich. Gut, hier auch noch mal zur Informaton für die Jünger dieses Gurus. Der Kurs ist aktuelll bei 16, X E und weil ich weiss, dass es unter seinen Fans ja den einen oder anderen gibt, der es witzig mag. Für den empfehle ich nicht nur einen Blick auf die Kurse, sondern auch auf die Schätzungen der Fans besagten Herrns. Ich meine mich zu erinnern, dass da wohl inzwischen jeder peinlich sein müsste. Möglicheriweise sogar der gute Lohr, den der will ja nur Kurse von 41 E sehen. na gut, da gibts ja das plus, das könnte ihn noch gerade retten.

okay, eines ist gewiss, wer auf so etwas abfährt, mit dem kann und ich will ich nic hts zu tun haben. Wenn die meine postings nicht mögen, dann ist es Bestätigung. Wer renommierte Analystinnen beschimpft , und die haben ja nun mit Aktienforen erst mal gar nichts zu tun, der zeigt ohnehin, dass es - wenn es um die Verfolgung eigener Zeile geht- keine Grenzen gibt.
Also , zum Abschluss, ist schon sehr witzig, wenn man von usern beschimpft wird, die nach dieser visonären Einschätzung von uraltkali super peinlich sein müssen. Dazu meinen Glückwunsch, jeder hat den Guru, den er verdient.  

PS- hugo, könntest vielleicht den link an die Damen des Aufsichtsrats weiterleiten, mal schauen wie die das so beurteilen, denn es betrifft ja auch die Gesellschaft über die Zusammenarbeit mit just diesem user. Ggf mehr über boardmail - Unser wodoo hat schon in sehr vielem sehr gut die Probleme von ks auf den Punkt gebracht.  

Optionen

2700 Postings, 3159 Tage TTMichaelMal so, mal so

 
  
    #35294
4
23.02.19 11:10
Posting von Uralkali war 2011. Folgendes posting 8732 ist von 2016:

"Persönlich finde ich es bedauerlich, wenn reitz sich zukünftig nicht mehr aktiv in diesem Forum beteiligen will.  Mir ist kein anderes Forum bekannt, wo ein User, der faktisch Insider eines Unternehmens ist, sich so präzise und fundiert zu einem Unternehmen eingebracht hat. Das werden wohl fast alle so sehen. Obwohl ich eigentlich nie aufgrund von Postings in Foren eine Aktie kaufe, muss ich dennoch sagen, dass in diesem speziellen Fall die Postings von R dazu geführt haben, dass unsere Familie zumindestens temporär extrem massiv in dem Wert investiert war und partiell auch noch investiert ist..."

https://www.ariva.de/forum/k-s-496888?page=349#jump20342520

Posting von 2011 scheint ja 5 Jahre lang nicht gestört zu haben ;-)  

Optionen

1199 Postings, 2140 Tage contettmichael

 
  
    #35295
23.02.19 12:01
siehe es mal so- Es gibt postings und es gibt user. und da Du ja insbesondere die user, die du auf ignore hattest, immer besonders intensiv studierst, wird Dir aufgefallen sein, dass ich, der nun niemanden auf ignore habe bzw hatte, da genau unterscheide. Als Person kann ich zB mit Leuten wie Dir persönlich rein gar nichts anfangen, finde es zB völlig absurd, wie Du hier gleich zum besten  gibst, dass Du einerseits ganz wesentlcihen Aussagen von Lohr nicht glaubst, aber natürlich bei dem - ich meine mich da an kursziele 15-19 E zu erinnern- einem Vorstand entlasten will, der seit Jahren mit 41 E hausieren  geht. Also wenn man jemanden entlastet, weil man glaubt, das wäre die Wahrheit, das wäre so und nicht anders, dann ist ja Entlastung schon verständlich. Auch wenn man glabut, der leistet und liefert, es wären eben nur der laie udn die HFs an den Kursen schuldig, dann auch. Aber wenn ich Dich recht verstehe, da b ist  Du ja eher inhaltlich auf Kurs laie , sprich ungläubig. Aber vielleicht habe ich es auch nur falsch verstanden

Und wo die signifikanten Verbesserungen liegen, die Lohr da vermeldet hat, da habe ich weder von Dir oder einem anderen bisher erfahren, worin die denn nun liegen, sicher nicht in den Ergebnissen. Gleichwohl gibt es- und da bist Du in Deiner Gruppe die Ausnahme, von Dir sehr viele gute Beiträge, und die bewerte ich auch regelmässig positiv.  

Und was den reitz betrifft, da ist es kaum anders. Der hat von mir auch positive Bewertungen gekriegt, wenn er einen informativen Beitrag geleistet hat. Warum auch nicht?  Würde ich auch weiter machen.
Kommt hinzu, und das habe ich Dir auch schon mal geschrieben. Dass reitz eine Funktion für ks ausfüllt, wie sie mir so noch nie bei einem anderen Unternehmen untergekommen ist, und Du hast damals auch keine andere Gesellschaft benennen können, das sieht man nciht gleich. Auf so was hätte ich jedenfalls anfangs nie gedacht, weil ich mir nie hätte vorstellen können, dass ein DAX-bzw MDAX-Unternehmen Kommunikationswege eingeht, die man bei keinem anderen Unternehmen so sehen wird. Und deswegen nimm es mal als eine schleichende Erkenntnis, aber auch das hatte ich Dir schon geschrieben.
Aber damit ich nicht wieder in eine solche Falle tappe, kannst mir gerne all die Leute hier benennen, die nach Deiner Auffassung ähnliche Funktionen a la reitz wahrnehmen, dann kann ich zukünfitg schneller reagieren

Immerhin, da Du dir ja die <mühe genommen hast, Würdest Du die Analystin der Deutsche Bank auch in Mutterschaft schicken wollen? Und vielelicht sagst Du uns , ob nun die analystin oder uraltkali peinlich waren ? Wenn Du Dich schon mit dem posting beschäftigst, dann doch gleich Deine Meinung dazu.

übrigens, das darf ich auch nicht vergessen. Sicher ein Zufall, aber wenn über reitz die REde ist, bist Du eigentlich immer der erste , der angerannt kommt, um das zu kommentieren. Siehst Du, was für ein Glück, dass ich gerade bei Dir nicht auf ignore bin. Andererseits tut es mir - auch ehrlich gesagt leid- dass Du offensichtlich in einem noch nicht so fortgeschrittenen Lebensalter- Deine durchaus vorhandenen Qualitäten nicht in Bereichen einsetzt, die man gemeinhin bei Deiner Qualifikation erwarten sollte. Ein Leben nur in sozialen Netzwerken oder in Aktienforen ist letztlich kein besonders befriedigendes Leben, mache haben da wohl keine grossen Alternativen, Du sicher aber schon.
 

Optionen

1997 Postings, 4134 Tage DerLaieEs wird ja immer

 
  
    #35296
1
23.02.19 12:49

obskurer. Nun wird schon unterstellt, dass die Performance eines Unternehmens nicht mit dem Kurs korreliert. Da bin ich so gar bedingt dabei.
Dumm nur das politische Börsen sehr, sehr kurzfristig sind und sich nicht über 11 Jahre hinziehen und wir in den letzten Jahren eine beispielslose hausse hatten.


Da ist es dann schon einfacher Kritiker zu diffamieren. Aber die Vergangenheit hat uns gelehrt, das diese Kritiker es auf den Punkt getroffen haben. 11-Jahrestief ist ja schon mal eine Leistung für sich. Und wenn ich die Vergangenheit Revue passieren lassen, die Reaktionen in diesem Board verfolge, schaue ich immer weniger zuversichtlich ins Jahr 2019. Das 2018 ein Schock wird, sind ja wohl schon olle Kamellen und längst eingepreist....


Last not least, und das ist kein Ausdruck von Schadenfreude, ist es einmal mehr sinnvoll sich zu vergegenwärtigen, wohin eine Ergebenheit führen kann:

" (...) Obwohl es bereits oft hier erwähnt wurde, möchten wir uns bei dem User Reiz herzlichst  für die fundierten Aussagen und Informationen bedanken, die sehr grosse Entscheidungshilfen sind/waren. Oftmals wird in diesen Foren informationsleeres oder regulatorische Wissen veröffentlicht. Dank Herrn Reitz wird Wissen weitergegeben(Ohne Insiderproblematik), das an anderer Stelle nicht ohne grossen Aufwand erlangt werden kann oder grundsätzlich nicht erlangbar ist. Auch das Bemühen um ein nachhaltiges und langfristiges Investment in die K+S, trotz teilweiser negativer Nachrichtenlage, deren Bewertung und Würdigung, zu unterstützen, spricht für sie und ihre ausgewogene Bewertung der unternehmerischen Situation. (...)" Quelle: 26.06.2015 Forum: K+S

Zum besseren Verständnis
:
An dem Tag, an dem dieser Beitrag verfasst wurde, lag der Kurs bei 37,66 Euro und ist dann weiter abgestürzt auf 16,75 Euro. Wenn man  daran denkt, das K+S bereits bei über 90 Euro lag, muss man wohl konstatieren, dass die Kritiker nicht wirklich falsch lagen, gell.


 

Optionen

Angehängte Grafik:
screenshot_(527).png (verkleinert auf 70%) vergrößern
screenshot_(527).png

2700 Postings, 3159 Tage TTMichaelPuh, so viele Fragen...

 
  
    #35297
5
23.02.19 12:53
Jetzt mal kurze Antworten:

1. Der Aktienkurs ist für mich kein Entscheidungskriterium für Entlastung.
2. Lohr hat die signifikanten Verbesserungen auf das EBITDA bezogen. Sehe ich anders und habe das auch nach den Conference. call öfters erläutert.
3. Glaube nicht, dass Reitz eine Funktion bei K+S bezgl. Kommunikation ausfüllt oder irgendeine andere Funktion hat.
4. Finde weder die Analystin noch Uralkali peinlich.
5. Du hast eine gewisse Art Dich über Reitz und teilweise auch andere User zu äussern, die ich nicht mag. Von daher muss man halt ab und zu mal den Spiegel vorgehalten bekommen.
6. Das mit dem Lebensalter ist relativ. Fühle mich aber wirklich noch nicht alt.
7. Alternativen möchte ich gar keine mehr. Habe mein Berufsleben ganz bewusst vor mehr als 7 Jahren beendet. Verwalte jetzt nur noch meine eigenen Cents.
8. K+S ist Hobby, weil ich es mag meine eigenen Berechnungen und Prognosen anzustellen und da ist K+S auch für einen Aussenstehenden recht einfach zu berechnen. Dazu gehört natürlich auch eine Abweichungsanalyse nach den Quartalsberichterstattungen, ob man richtig gelegen hat bzw. warum nicht. Für die Zahlenarbeit reichen aber auch ein paar Stunden pro Quartal.
9. Bin für einen mehr sachbezogenen Umgang in diesem Forum und interessiere mich für die Gegenwart bzw. max für die nächsten 12-18 Monate und nicht für die Vergangenheit und auch nicht für das Jahr 2030.  

Optionen

273 Postings, 2046 Tage lafarge#3529 conte

 
  
    #35298
23.02.19 13:50
"... aber natürlich bei dem - ich meine mich da an kursziele 15-19 E zu erinnern- einem Vorstand entlasten will, der seit Jahren mit 41 E hausieren  geht. ..."

Stimmt es wirklich, dass Lohr Jahrelang die 41 Euro proklamiert hat? Ich dachte immer, das war mehr oder weniger mal eine Aussage (und die auch noch nicht mal im Kontext). Klar kann man argumentieren, dass man, wenn man sein Statement nicht widerruft, noch daran festhält. Doch wie wir alles wissen, sieht die Realität anders aus ("was interessiert mich mein Geschwätz von gestern").
Wenn er also nicht über Jahre diese 41 Euro immer wieder wiederholt hat, sollte man solche Unterstellungen und Verleumdungen lassen.  

Optionen

1199 Postings, 2140 Tage conteLöschung

 
  
    #35299
23.02.19 14:04

Moderation
Moderator: ame
Zeitpunkt: 24.02.19 21:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

Optionen

2700 Postings, 3159 Tage TTMichaelLafarge

 
  
    #35300
5
23.02.19 14:13
Die Aussage mit den 41 stammt aus der Zeit des Abwehrkampfs gegen Potash im Herbst 2015.

Lohr selbst hat am 17.5.2017 in seinem, nach meinem Empfinden unsäglichen Interview, das wiederholt, um nur ein paar Monate später das 2020er Ziel als nicht mehr erreichbar einzusacken.

Siehe Mai 2017:

"Frage: 41 Euro je Aktie sind eindeutig besser als die aktuellen 23 Euro – darunter leiden Ihre Eigentümer.

Lohr: Wir wollen den Kurs nachhaltig steigern. Und das werden wir auch. Wir arbeiten hart dafür zu beweisen, dass der Konzern mehr wert ist. Allein unser Salzgeschäft hat das Ziel, bis zum Jahr 2020 einen Gewinn (Ebitda) von mehr als 400 Millionen Euro zu erreichen. Allein daraus errechnet sich ein Gegenwert so hoch wie der gesamte Börsenwert von K+S im Moment.

Frage: Das heißt: Die 41 Euro sind zu schaffen?

Lohr: Die Summe der Einzelteile ergibt in jedem Fall einen Kurs jenseits von dem, den Potash Corp 2015 zahlen wollte. Tatsache ist: Der Wert unseres Salzgeschäfts findet sich im Börsenwert nicht wieder."

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/aktien/...d-boerse-15014543.html

3 Monate später im August 2017:

"Prämisse für Mittelfristziel aus heutiger Sicht nicht mehr realistisch"

http://www.k-plus-s.com/de/news/...ormationen/2017/presse-170815.html

Im September 2018 beim Capital Markets Day, präsentiert er dann die Folie mit dem NPV von 25 EUR für Bethune. Dass könnte man auch dahin interpretieren, dass er an der 41+ weiter festhält. Ich fand diese Folie ein Jahr nach Kassieren des 2020er Ziel und eines Aktienkurses von um die 20 vollkommen überflüssig. Genau wie das Benennen von EBITDA in 2030 mit einer konkreten Zahl.

Siehe Folie 12:

http://www.k-plus-s.com/en/pdf/2018/cmd_presentation_ceo.pdf

Nach den Ereignissen der letzten Jahre, sollte man nach meiner Meinung erstmal wieder Vertrauen mit guten Zahlen aufbauen und wenn das erreicht ist, kann man sich auch mal wieder mehr aus dem Fenster lehnen. Im Moment ist da eher etwas mehr Zurückhaltung geboten nach meiner Meinung.  

Optionen

Seite: < 1 | ... | 1410 | 1411 |
| 1413 | 1414 | ... 1430  >  
   Antwort einfügen - nach oben