Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigerung


Seite 1 von 80
Neuester Beitrag: 15.05.19 11:46
Eröffnet am: 30.01.09 14:07 von: gvz1 Anzahl Beiträge: 2.976
Neuester Beitrag: 15.05.19 11:46 von: muppets158 Leser gesamt: 437.271
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 16
Bewertet mit:
15


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
78 | 79 | 80 80  >  

7378 Postings, 6441 Tage gvz1KPS überproportionale Umsatz- u.Ergebnissteigerung

 
  
    #1
15
30.01.09 14:07
Jahresabschluss 2007/08 bestätigt Prognosen

Die testierten Geschäftsergebnisse für das Gj. 2007/08 untermauern den Erfolg der mit dem Einstieg der KPS Consulting eingeschlagenen Strategie und bestätigen die Prognosen und Erwartungen für das abgelaufene Geschäftsjahr - bei einem Umsatz von EUR 37,1 Mio. wurde ein EBITDA von EUR 4,3 Mio. bzw. eine EBITDA-Marge von 11,7 % erzielt. Auf Pro-Forma Basis - d. h. unter voller Einbeziehung der aufgrund der IFRS-Bewertungsvorschriften nur zeitanteilig ab dem 01.01.2008 konsolidierungsfähigen Umsätze einzelner Konzernunternehmen - wurde im Geschäftsjahr 2007/08 ein Umsatz von EUR 42,3 Mio. erzielt.

Fortsetzung des Erfolgskurses - überproportionale Umsatz- und Ergebnissteigerung

Gegenüber dem Vorjahr konnten sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis signifikant gesteigert werden. Während der Umsatz mit EUR 37,1 Mio. gegenüber dem Vorjahr (EUR 19,4 Mio.) nahezu verdoppelt wurde, konnte der EBITDA mit EUR 4,3 Mio. gegenüber dem Vorjahreswert von EUR 0,4 Mio. signifikant um EUR 3,9 Mio. gesteigert werden. Dieses überproportionale Umsatz- und Ergebniswachstum ist zum einen das Resultat der Erweiterung des Konsolidierungskreises gegenüber dem Vorjahr, zum anderen aber auch das Ergebnis der ausgezeichneten Positionierung der KPS AG im Bereich strategischer Transformationsprojekte. Die hohe Kundenzufriedenheit ist dabei ein Garant für eine anhaltend gute Projektprofitabilität. Auch konnten die Beratungsumsätze mit einem Volumen von EUR 33,9 Mio. (Vj. EUR 15,9 Mio.) kräftig ausgebaut werden. Dies entspricht einem Anteil des Beratungsumsatzes am Gesamtumsatz von 91 % nach 82 % im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Gleichzeitig waren die Umsätze mit Hard- und Software mit EUR 2,5 Mio. (Vj. EUR 3,4 Mio.) sowohl absolut als auch prozentual rückläufig.

Mittelzufluss aus operativen Ergebnissen dient dem Abbau von bestehenden Altlasten und der Stabilisierung der operativen Liquidität

Mit den im laufenden Geschäftsjahr erwirtschafteten Ergebnissen sowie den durch den Einstieg der KPS Consulting eingebrachten liquiden Mitteln ist es gelungen, die angespannte Liquidität der KPS zu entschärfen. Dabei wurde die neu geschaffene Liquidität vor allem für den Abbau bestehender Altlasten - dazu gehörte vor allem die Rückzahlung der Wandelanleihe I und die Begleichung von diversen Lieferantenverbindlichkeiten - sowie die Rückzahlung von fälligen Darlehen verwendet. Zusätzlich konnte die finanzielle Lage durch die Umwandlung kurzfristiger Verbindlichkeiten in langfristige Finanzierungszusagen weiter stabilisiert werden.

Wachstumstreiber Business Transformation - erfolgreiche Großprojekte, gute Auslastung

Die Erfolge bei der Gewinnung und Realisierung von ganzheitlichen Transformationsprojekten haben zu hohen Auslastungsquoten in den einzelnen KPS Geschäftsbereichen geführt. Hier ist es gelungen, das spezifische Know-How der einzelnen Geschäftsbereiche in der Prozess- und Technologieberatung erfolgreich in die Projekte einzubringen. Dadurch konnte die bereits zur Jahresmitte sehr hohe Auslastung weiter ausgebaut und über alle Beratungsbereiche auf durchschnittlich 87 % erhöht werden.

Erfolge bei der Gewinnung neuer Aufträge und guter Auftragsbestand bilden Basis für einen positiven Ausblick auf das Geschäftsjahr 2008/09

Durch die Erfolge bei der Gewinnung neuer Kunden und Transformationsprojekte haben sich der Auftragsbestand und die Projekt-Pipeline positiv entwickelt und bilden eine solide Basis für die weitere Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2008/09. Mit einem Volumen von über EUR 40 Mio. umfasst die Auftragsreichweite einen über dem Branchendurchschnitt liegenden Zeitraum von mehr als 12 Monaten. Vor diesem Hintergrund wird die KPS die im abgelaufenen Jahr eingeschlagene Strategie fortsetzen und dem weiteren Ausbau der Kernkompetenzen, der Fokussierung des Beratungsangebots sowie der Bereinigung von heute noch nicht profitablen Randaktivitäten höchste Priorität widmen. Der Vorstand der KPS geht daher bei seinem Ausblick für das laufende Geschäftsjahr davon aus, dass trotz der schwierigen wirtschaftlichen Rahmendaten und den Turbulenzen am Weltmarkt auch im Geschäftsjahr 2008/09 Umsatz und Ergebnis mindestens auf dem Niveau des Vorjahres gehalten und damit einhergehend auch die erforderliche Liquidität für den laufenden Betrieb, die Rückführung bestehender Kredite sowie für die Finanzierung zukünftiger Herausforderungen sicher gestellt werden kann.  

Optionen

1951 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
78 | 79 | 80 80  >  

4336 Postings, 2299 Tage reitzshuntifumi

 
  
    #1953
05.04.19 13:18
vllt. habe ich wirklich die Aussage nicht richtig verstanden.

Aber Fakt ist doch, dass ich ca. 30%
- und alle nicht Kirchensteuer Versicherungspflichtigen 26,375 weniger Dividendenrendite in der Tasche habe, im Gegensatz zur vorjährigen Dividendenzahlung -oder? Dies wiederum hat ein Vorposter als möglichen Grund des Kursrückganges genannt.
Oder liege ich da falsch?

Dass Zinsabschlagsteuer und die ehemalige Spekulationssteuer nun gemeinsam in die Zinsabschlagsteuer zusammengeflossen sind, das ist mir schon bewusst. Nur kann ich die Zinsabschlagsteuer aus Gewinnen von Aktienverkäufen mit Verlusten aus Aktienverkäufen verrechnen. Jedoch eine Verrechnung von Verlusten aus Aktienverkäufen kann ich nicht mit erhaltenen Dividendenzahlungen verrechnet werden. Das sollte meine obige Aussage klarstellen.

@Tomxx

"""Das ist eine schwachssinniger Umkehrschluss!""""

Einverstanden!
-sofern Du Deine, diesem Umkehrschluss von mir ausgelöste Aussage als ebenso schwachsinnig anerkennst:-)

"""""Egal, gehört aber auch nicht in dieses Forum.

Konnte es mir einfach nicht verkneiffen...""""

-Auch einverstanden:-)

-ein sorry für die geduldigen Mitleser von mir  bzgl. offtopic



 

Optionen

21216 Postings, 4854 Tage JorgosWürde mich nicht wundern,

 
  
    #1954
3
05.04.19 15:13
wenn die KPS jetzt in einem Rutsch bis unter 6€ durchgereicht wird. Es ist immer noch Verkaufsdruck im Orderbuch.
Nachrichten gibt es bei KPS ja nie. Der Kursch rutscht einfach ab.
Ich werde meine KPS jetzt im Verlust verkaufen und mir für das Geld meine Zendesk Position auftocken.
-----------
"Lebbe geht weiter"

Optionen

465 Postings, 501 Tage TomXX@Jorgos

 
  
    #1955
05.04.19 17:19
die Zendesk konsolidiert doch auch gerade den starken Anstieg der letzten Monate. Da kommst du vielleicht vom Regen in die Traufe.
Gibts nen Grund für den Absacker gestern bei Zendesk?  

Optionen

21216 Postings, 4854 Tage JorgosDen Kursverlauf

 
  
    #1956
1
05.04.19 17:29
von Zendesk und KPS kannst Du nicht vergleichen.
Zendesk konsolidiert auf hohem Niveau. Grund sind Gewinnmitnahmen im gesamten Sektor: Twilio; Zendesk;  Chegg…….

Der Aufwärtstrend von Zendesk ist immer noch voll intakt.  
-----------
"Lebbe geht weiter"

Optionen

465 Postings, 501 Tage TomXXBei Zendesk

 
  
    #1957
05.04.19 20:53
Ist der RSI schon bei 60.
Da steig ich nicht mehr ein. Hier sind wir schon fast im überverkauften Bereich.

Mal sehen wer Recht behält. Hoffentlich beide...  

Optionen

3890 Postings, 919 Tage dome89@jorgos

 
  
    #1958
05.04.19 21:12
du vergleichst ein Unternehmen mit fast 9 Milliarden marcet cap mit KPS ok...
verkauf deine Aktien und gut :)  

Optionen

21216 Postings, 4854 Tage Jorgos@dome89

 
  
    #1959
07.04.19 01:14
Ich antworte nur auf TomXX´s  Frage.

Meine KPS sind verkauft, also ist jetzt gut...:;))
-----------
"Lebbe geht weiter"

Optionen

1572 Postings, 4730 Tage paris03Auch heute haelt der Verkaufsdruck

 
  
    #1960
08.04.19 12:02
unvermindert an - es werden laufend neue Aktien in den Brief eingestellt und das unter 6.80 Euro.

 

Optionen

737 Postings, 3402 Tage HavakukKPS: Geht's noch 1 € billiger?

 
  
    #1961
08.04.19 12:03
Schön, dass die einen meinen,  "die anderen wissen mehr, sonst würden sie jetzt nicht verkaufen. "
Also verkaufen sie vorsichtshalber lieber auch und so fiel der Kurs heute wieder 2% auf 6,70. Ist OK.
Obwohl ich, in der Hauptversammlung war,  weiß ich auch nicht mehr (#1926 mit Nachkaufvorsatz)
Ich setze jetzt einfach mal ein  Limit von 5,70 € für Nachkauf. Wenn es aufwärts geht ist es auch OK.

 

Optionen

1572 Postings, 4730 Tage paris03ja, unter 6 Euro

 
  
    #1962
08.04.19 12:40
scheint mir Kps sehr preisguenstig zu sein, aber ich glaube an diese Kurse nach den Ergebnissen des ersten Quartals nicht - man hat da 0.13 cent verdient und richtig gut im Vergleich zum Vorjahresquartal zugelegt und zu alter Staerke zurueckgefunden.

Glaube eher, dass wir jetzt in einem Bereich bei 6.70 Euro sind, wo es drehen koennte nach oben.

 

Optionen

92 Postings, 380 Tage HSK04wie in

 
  
    #1963
17.04.19 12:18
meinem Thread 1935 geschrieben sieht es so aus als ob die 6,80 gehalten hat.
Wenn wir jetzt kurzfristig die 200 Tagelinie wieder überschreiten ist die Aktie wieder im grünen Bereich.
dann war der sinkende Kurs nur ein Ausrutscher und vermutlich auf Gewinnmitnahmen auf Grund
der vorangegangenen Kurssteigerung zurückzuführen.  

Optionen

465 Postings, 501 Tage TomXXsieht so aus

 
  
    #1964
17.04.19 13:02
als hätte es nen Boden gefunden.
hatte den Mut nicht bei 6,70 oder so nachzukaufen. Was mich gerade schon wieder ärgert.
So what...
hab noch mal nen Abstauber bei 7 platziert. Man weiß ja nie was kommt bei dem Ding...  

Optionen

92 Postings, 380 Tage HSK04ja

 
  
    #1965
17.04.19 13:19
TomXX, so geht es uns vielen,

man muss kaufen wenn keiner die Aktie haben möchte, dann muss man Schmerzen aushalten, wochenlang, monatelang, manchmal bis zu 2 Jahre, aber danach ist eigentlich immer der Drops gelutscht und die Fahrt geht wieder nach oben.
Erst wenn der Schmerz länger als 2 Jahre dauert weiß man das die Investition wahrscheinlich verloren ist :-)  

Optionen

1572 Postings, 4730 Tage paris03Das Abstauberlimit

 
  
    #1966
19.04.19 12:47
hatte ja Erfolg.

mal schauen, was KPS nach Ostern macht und ob wir wieder ueber 7 Euro gehen oder nochmals Kurse um die 6.50 Euro sehen werden - Spannung garantiert.  

Optionen

465 Postings, 501 Tage TomXXMoin

 
  
    #1967
23.04.19 13:34
langsam könnte es wieder anziehen. Wollte eigentlich von der Aktie gar nicht so viele haben, aber nun ist es halt so.
Nochmal Abstauber bei 6,60 € gesetzt. Dann ist aber Schluß, wobei ich gar nicht glaube, dass das nochmal ausgelöst wird. Wie gesagt, Boden sollte gefunden sein...  

Optionen

254 Postings, 1934 Tage Olivia1Höchste Zeit einzusteigen,

 
  
    #1968
29.04.19 09:25

am 13. Mai kommen die Halbjahreszahlen! cool

 

Optionen

254 Postings, 1934 Tage Olivia1Usability auf höchstem Niveau

 
  
    #1969
1
01.05.19 11:12

„Meine innogy“ wird zum dritten Mal in Folge „Beste App“ cool


https://kps.com/de/news/...-app-for-the-third-year-in-succession.html

 

Optionen

640 Postings, 640 Tage shuntifumiKPS

 
  
    #1970
01.05.19 22:27
Mal so am Rande, ich hatte heute vor 3 Wochen KPS angeschrieben, um den Stand des steuerlichen Einlagekontos mal zu erfragen und womöglich Informationen zur künftigen Ausschüttungspolitik (steuerfrei/steuerpflichtig) zu erhalten. Ich habe bis heute keinerlei Reaktion erhalten. Zum Vergleich: Freenet hat mir zum gleichen Thema innerhalb von 48 Stunden recht ausführlich geantwortet und alle Zahlen geliefert.  

640 Postings, 640 Tage shuntifumiKPS

 
  
    #1971
10.05.19 00:24
KPS liest wohl hier mit. ;) Nach sagenhaften 4 Wochen habe ich nun folgende Antwort erhalten:

"... herzlichen Dank für Ihre Nachricht. Aus Gründen der aktienrechtlichen Gleichbehandlung sehen wir uns leider daran gehindert, zu Ihren detaillierten Fragen außerhalb der Hauptversammlung Stellung zu nehmen. Bitte haben Sie auch dafür Verständnis, dass wir aus Vertraulichkeitsgründen generell keine Auskünfte zu steuerlichen Angelegenheiten der Gesellschaft erteilen, soweit dies nicht ausnahmsweise durch einen entsprechenden Auskunftsanspruch gedeckt ist. Sie haben natürlich die Möglichkeit, Ihre Fragen in der nächsten Hauptversammlung der Gesellschaft zu stellen. Im Übrigen möchten wir Sie auf unsere am 4. April 2019 im Bundesanzeiger veröffentlichte Dividendenbekanntmachung verweisen. ..."

Man versteckt sich also hinter allerlei Geheimhaltungsgefasel. Schade eigentlich...  

758 Postings, 4679 Tage Howkayder allgemeine Kleinaktionär

 
  
    #1972
10.05.19 12:51
geht denen schon immer am Ar.... vorbei !  

Optionen

254 Postings, 1934 Tage Olivia1KPS Beste Berater 2019

 
  
    #1973
10.05.19 14:50

KPS ZUM SECHSTEN MAL IN FOLGE ALS BESTE BERATER AUSGEZEICHNET cool


https://www.kps.com/de/news/...nsultancy-for-sixth-year-in-a-row.html

 

Optionen

99 Postings, 904 Tage AlternativplanB2017Halbjahreszahlen

 
  
    #1974
13.05.19 08:12
KPS im ersten Halbjahr 2018/2019 profitabel gewachsen
- Umsatzwachstum um 3,3 % auf 91,2 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2018/2019 (Vorjahreszeitraum: 88,4 Mio. Euro)
- EBITDA um 41,3 % von 9,4 Mio. Euro im Vergleichszeitraum auf 13,2 Mio. Euro gesteigert
- Erfolgreiche Integration der im vergangenen Geschäftsjahr getätigten Akquisitionen und positive Geschäftsentwicklung im skandinavischen Raum

https://dgap.de/dgap/News/corporate/...abel-gewachsen/?newsID=1149047  

465 Postings, 501 Tage TomXXNa also...

 
  
    #1975
13.05.19 08:35
und dann noch bester Berater 2019!

Was will man eigentlich mehr, ist doch ne super Aktie.

Wenn jetzt noch der Kursverlauf besser wäre...., gut dass ich am Freitag nochmal nachgekauft hab. Aber langsam wird mir die Position doch zu groß im Depot, wegen der ständigen Nachkauferei....  

Optionen

640 Postings, 640 Tage shuntifumiKPS

 
  
    #1976
13.05.19 09:22
Ich würde sagen, Zahlen im Rahmen der Erwartungen. Bisher ist man auf Kurs, meine 0,40 Euro in 2019 zu erreichen. Die Prognose klingt dennoch (für mich) irgendwie vorsichtig. Ich habe noch nicht verstanden warum, man scheint doch bei Umsatz und EBITDA gut dabei.

Auf Seite 9 steht nur:

---------------------------------
1.4 Finanz-, Vermögens- und Ertragslage

Der KPS-Konzern konnte die für das erste Geschäftshalbjahr 2018/2019 von Aufsichtsrat und Vorstand vorgegebenen Unternehmensziele nicht in allen Bereichen erreichen.

Der Umsatz lag leicht über dem Vorjahr und ebenfalls über den Erwartungen zu Beginn des Geschäftsjahres 2018/2019.

Das EBITDA lag deutlich über dem Vorjahr, allerdings konnte das zu Beginn des Geschäftsjahres 2018/2019 geplante Ergebnis nicht vollständig erreicht werden
---------------------------------

Hatte man denn eine Ergebnisprognose abgegeben? Nach meiner Erinnerung nicht. Bezieht sich wohl nur auf die internen Ziele, oder?  

1356 Postings, 4891 Tage muppets158Hallo Shuntifumi

 
  
    #1977
15.05.19 11:46
zu deinem Beitrag in 1971. Das hätte ich dir voher schon sagen können. Ich habe vor Jahren als man noch Haitec war, mal vernünftige Antworten bekommen.

Die neue Dame der IR versteckt sich hinter allgemeinen Floskeln. Da kommt rein gar nichts.

Ansonsten zu deiner Frage.

Das geplante EBITDA welches nicht ereicht wurde ist nur intern gewesen.

Da man bereits bei 91 Mio. Umsatz liegt. Ist also der Plan nach der Prognose für das 2. HJ 79 bis 89 Mio. Umsatz. Das EBITDA dann vermutlich auch geringe als in HJ 1. D. h. man wird eher bei 22 Mio als bei 27 landen. Würde aktuell auf 23,5 Mio. tippen

Ergebnis zum Halbjahr 20 Cent pro Aktie. Bleiben doch nur die 40 Cent pro Jahr. Nicht überragend aber trotzdem gut.  

Optionen

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
78 | 79 | 80 80  >  
   Antwort einfügen - nach oben