Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Jinko Solar vor einer Neubewertung ?


Seite 1 von 655
Neuester Beitrag: 14.02.19 15:27
Eröffnet am: 21.11.14 12:00 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 17.357
Neuester Beitrag: 14.02.19 15:27 von: stoker Leser gesamt: 3.572.603
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 197
Bewertet mit:
44


 
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
653 | 654 | 655 655  >  

14776 Postings, 3801 Tage ulm000Jinko Solar vor einer Neubewertung ?

 
  
    #1
44
21.11.14 12:00
Ich bin kein großer Freund von vielen Threads für eine Aktie, aber seit 3, 4 Wochen wird der Jinko-Thread von 2, 3 User dermaßen voll gespamt, dass er wirklich schlecht lesbar ist und richtige, interessante Diskussionen wie in der Vergangenheit kaum noch aufkommen. Auch ist der Threaderöffner des alten Jinko-Thread nicht mehr an der Diskussion beteiligt, so dass keiner darauf schauen kann wie es im Jinko-Thread auf und zu geht.

Außerdem bietet sich in der Tat ein neuer Thread an, denn Jinko hat in dieser Woche einen 225 Mio. $-Deal vertraglich abgeschlossen für sein Power-Geschäft und wird wohl bis Mitte nächsten Jahres einen YieldCo, der dann über ein Portfolio von um die 900 MW verfügen wird, an die US-Börse bringen.  
16332 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
653 | 654 | 655 655  >  

3623 Postings, 2621 Tage Taktueriker81@lokator

 
  
    #16334
28.01.19 20:23
ich kenne diese Seiten leider nicht, aber es wurden hier von anderen Usern schon interessante Zahlen gepostet.
Sonst lese ich ab und an auch mal in Ami Foren mit, wo solche Zahlen ab und an genannt werden. Vielleicht wirst du hier fündig:
https://finance.yahoo.com/quote/JKS/community/

Vg
Taktueriker  

123 Postings, 1466 Tage Lokator777@ Taktueriker81

 
  
    #16335
29.01.19 10:03
danke für den Link!  

480 Postings, 475 Tage SnoookeRücksetzer

 
  
    #16336
1
30.01.19 20:49
kommt einfach nicht^^  

983 Postings, 1481 Tage Back2014China erhöht zubauziel 2020

 
  
    #16337
30.01.19 21:45
https://seekingalpha.com/news/...boost-2020-solar-installation-target  

983 Postings, 1481 Tage Back2014Alter link

 
  
    #16338
30.01.19 22:18
Vergesst den link. Sind alle news.

War nur auf der Suche nach dem Grund warum es heute so hoch ging...

Noch 2 Dollar und wir sind wieder beim Stand der letzten Kapitalerhöhung.
Damals hat das Board ja fleißig gezeichnet.  

14776 Postings, 3801 Tage ulm000auf der Suche nach dem Grund warum es hoch geht

 
  
    #16339
5
30.01.19 23:07
Die Newslage ist aber wirklich richtig gut back. Das und die völlig ausgebombten Kurse ist der für mich der Grund warum einige Solaraktien so klasse performen in den letzten 3, 4 Wochen. Wobei aber immer noch nicht alles klar ist wie China Solar weiter fördern wird. Das ist der Knackpunkt an dem ganzen. Klar ist, dass die beiden chinesischen großen Solarprogramme Top Runner und das Armutssolarprogramm, insgesamt zwischen 12 bis 15 GW im Jahr, weiter laufen werden und klar scheint zu sein, dass China kleine, private Solaraufdachanlagen mit einem Cap von 3 GW im Jahr weiter mit Einspeisevergütungen fördern wird. Dazu kommt dann noch, dass es für nicht subventionierte Solarkraftwerke, also nicht mit Einspeisevergütungen versehen, völlig freie Fahrt, also ohne jegliche Einschränkungen, gibt und dazu noch Bonbons wie Genehmigungen werden von den jeweiligen Provinzregierungen ertelit (= viel weniger Bürokratie und auch viel Zeit wird benötigt), der ganze generierte Solarstrom muss von den Stromnetzbetreiber bezahlt werden (= das gab es in China bis jetzt noch nicht), Steuerbelastung für Solarkraftwerke ohne Einspeisevergütungen wird sehr gering sein und chinesische Banken sind angehalten nicht subventionierte Solarkraftwerke zu finanzieren. Das ist alles ist mittlerweile bekannt und nimmt natürlich Unsicherheiten raus aus der Branche. Zumal ja in diesem Jahr Solar wohl wieder kräftig wachsen wird und an der Preisfront tut sich seit Wochen so gut wie nichts (= stabile Modulpreise mit leichter Tendenz nach oben). Wobei es mir aber jetzt schon zu schnell geht mit den Kursen. Vor 4 Wochen war Jinko noch unter 10 $ und nun ist die Aktie schon über 15 $. Ohne Frage die Solarnews waren super in den letzten Wochen, aber ein Kursanstieg von über 50% innerhalb 4 Wochen ist alles andere als normal.

Hier mal ein Facebook-Posting von der letzten Woche von mir:

Solarausblick 2019 - (sehr) optimistisch - deutliches Absatzwachstum erwartet - relativ stabile Modulpreise erwartet

Das Solarjahr 2018 war ein schwieriges Jahr hervorgerufen durch einige negative politische Entwicklungen, vor allem in China und den USA, die die Branche verunsichert hat. Die Auswirkungen sind aber dann doch nicht so stark gewesen wie zunächst angenommen wurde. Letztendlich gab es 2018 doch noch ein kleines Branchenabsatzwachstum von rd. 3% auf um die 100 GW. Jedoch waren die Auswirkungen auf die Modulpreise und somit auf die komplette Upstream Solarwertschöpfungskette sehr negativ, denn die Polysiliziumpreise sind um gut 50% eingebrochen und die Modulpreise zwischen 25 bis 30% je nach Region und Technologie.

In absoluten Zahlen waren Australien (+ 2,6 GW gg. 2017), Mexiko (+ 1,5 GW gg. 2017) und Deutschland (+ 1,2 GW gg. 2017) die wachstumsstärksten Solarmärkte im letzten Jahr. China (- 8,7 GW), Indien (- 0,8 GW) und die Türkei waren die Top-3-Verlierer bei den Solarneuinstallationen 2018 in absoluten Zahlen.

Wenn man China mal außen vor lässt, dann ist der Solarmarkt "exChina" sogar deutlich gewachsen in 2018 von knapp 44 GW auf 55 GW bzw. um 25%. In Europa gab es 2018 eine Solar-Renaissance. Der ist nämlich um gut ein Drittel gewachsen und damit wurde erstmals seit 2013 die 10 GW bei den Solarneusinstallationen wieder überwunden. Mit Spanien, als dem europäischen Wachstumstreiber schlechthin, wird der europäische Solarmarkt in diesem Jahr weiter wachsen auf über 15 GW. Hilfreich dabei ist dabei ist dann aber auch, dass es in der EU für die Chinesen mittlerweile keine Mindestimportquoten wie auch Mindestpreise mehr gelten seit Oktober 2018.

Die Solarbranche geht mit recht viel Optimismus in 2019 und das ist meines Erachtens auch voll gerechtfertigt. Es sieht derzeit was Wachstum und eine weiteren Diversifizierung der Solarmäkte angeht wirklich richtig gut aus. Das liegt an politischen Entscheidungen vieler Länder, aber auch an den deutlich gefallenen Modulpreisen, die Solar sehr wettbewerbsfähig gemacht haben gg. anderen Energieerzeugungsarten. Das zeigen u.a. recht eindeutig die mittlerweile viele abgeschlossenen Stromabnahmeverträge von Solarkraftwerksbetreiber/investoren mit privaten Unternehmen. In Europa kommen diese sogenannten PPAs gerade richtig in Mode. So hat z.B. eine Tochter der Munich Re ein nicht subventionierten 175 MW großes spanisches Solarkraftwerk Ende letzten Jahres gekauft, das mit einem PPA mit der norwegischen Statkraft versehen ist. Die Allianz hat ein nicht subventioniertes Solarkraftwerk in Portugal gekauft. In Mexiko wie auch in Brasilien kommen nicht subventionierte Solarparks mit Stromabnahmeverträge auch in "Mode". Das zeigt, dass für Kapitalanleger nicht subventionierte Solarparks mit 15 bis 20jährigen Stromabnahmeverträge attraktiv werden. Kommt natürlich daher, dass die Komponenten (Module, Wechselrichter, Tracker, Finanzierung) sehr günstig geworden sind, die Anlagen deutlich leistungsfähiger geworden sind und die Verfahren zum Bau- und Betrieb haben sich eingespielt. Somit wurde/wird Solar in allen Belangen effizienter und kommt in immer mehr Ländern ohne Staatshilfe aus. Stromabnahmeverträge mit privaten Unternehmen/regionale Energiedienstleister werden die Zukunft von Solar und Wind werden.

Für 2019 wird für Solar ein Wachstum zwischen 10 bis 25% bzw. Neuinstallationen zwischen 110 bis 125 GW erwartet. In den letzten Jahren waren die Prognosen eigentlich recht genau mit Ausnahme China.

Der chinesische Solarmarkt ist ganz schwierig einzuschätzen, denn in dem riesen Land spielen auch die Provinzregierungen eine ganz entscheidende Rolle. Darum sagen auch viele Analysten, dass der Chinamarkt eigentlich eine Wildcard ist. Aber der chinesische Markt ist existenziell, denn er repräsentiert halt mal um die 40% der kompletten globalen Solarnachfrage.

Die vier wachstumsstärksten Solarmärkte sollen laut den Prognosen Indien (+ 4 GW), Spanien (+ 3 GW), Vietnam (+ 1,3 GW) und Ägypten (+ 1,3 GW) in diesem Jahr werden.

So gut wie die Aussichten und News derzeit sind für Solar, kursentscheidend für Solaraktien ist das Branchenwachstum aber nicht unbedingt. Das hat das Jahr 2018 überdeutlich gezeigt. Es gab zwar ein kleines Absatzwachstum, aber die Modulpreise haben um 25 bis 30% nachgegeben und das hat die Kurse vieler Solaraktien zum Einbrechen gebracht um teilweise über 50%.

Analystenprognosen für 2019:

Was sehr auffällt derzeit bei den Analystenprognosen, dass vor allem die 2018er Zubauzahlen relativ stark variieren von 88 GW Zubau bis zu 109 GW. Kann ich dann nicht nachvollziehen, denn die Zubauzahlen zu 2018 sind mittlerweile sehr valide, so dass die Zubauzahlen allerhöchstens noch zwischen 97 bis 102 GW schwanken dürften. Eine gewisse Differenz wird es bei den Zubauzahlen aber immer geben, denn es wird immer eine Divergenz geben zwischen Modulauslieferungen, Bau von Solarkraftwerken und der Inbetriebnahme von Solarkraftwerken.

Hier mal die Top 15 Solarmärkte 2019 laut meiner Zubauliste durch meine Recherchen, die aber auch kombiniert ist mit einzelnen Analystenschätzungen zu Einzelmärkten.
In den letzten 3 Jahren kam meine "selbst gebastelte" Solarzubauliste recht nah an die Realität, wenn man von China mal absieht.

Laut meiner Prognoseliste werden die Solarneuinstallationen in diesem Jahr um 15,7 GW bzw. 16% auf 114,9 GW ansteigen:

1. China 45 GW (2016: 34,2 GW/2017: 52,8 GW/2018: 44,1 GW)
2. Indien 12,5 GW (2016: 4,2 GW/2017: 9,2 GW/2018: 8,43 GW)
3. USA 12 GW (2016: 15,1 GW/2017: 10,6 GW/2018e: 11 GW)
4. Japan 6,5 GW (2016: 8,6 GW/2017: 7,0 GW/2018e: 6,5 GW)
5. Australien 4,8 GW (2016: 0,8 GW/2017: 1,2 GW/2018: 3,78 GW)
6. Spanien 3,8 GW (2016: 0,06 GW/2017: 0,13 GW/2018e: 0,6 GW)
7. Deutschland 3,2 GW (2016: 1,5 GW/2017: 1,75 GW/2018e: 3,0 GW)
8. Mexiko 2,2 GW (2016: 0,15 GW/2017: 0,5 GW/2018e: 2 GW)
9. Südkorea 2,0 GW (2016: 0,9 GW/2017: 1,1 GW/2018e: 1,6 GW)
9. Ägypten 2,0 GW (2016: 0,01 GW/2017: 0,11 GW/2018e: 0,7 GW)
11. Frankreich 1,8 GW (2016: 0,56 GW/2017: 0,88 GW/2018e: 1,2 GW)
12. Niederlande 1,7 GW (2016: 0,53 GW/2017: 0,72 GW/2018: 1,33 GW)
13. Brasilien 1,4 GW (2016: 0,15 GW/2017: 0,95 GW/2018e: 1,7 GW)
14. Vietnam 1,3 GW (2016: 0,03 GW/2017: 0,02 GW/2018e: 0,12 GW)
15. Türkei 1,2 GW (2016: 0,57 GW/2017: 2,4 GW/2018: 1,8 GW)  

983 Postings, 1481 Tage Back2014Ulm - vielen Dank!

 
  
    #16340
31.01.19 07:07
Ich war natürlich auch schon auf deiner Facebook Seite um nach news zu suchen, denn wie du auch schreibst, 50% ist extrem viel.

Ich bin kein fb Fan aber für deine Posts lohnt es sich dort vorbei zu schauen (@alle: link findet ihr auf der ariva Profil Seite von Ulm....

Danke nochmal und wir würden uns freuen wenn du wieder öfter hier wärst!  

123 Postings, 1466 Tage Lokator777weiß jemand

 
  
    #16341
31.01.19 13:18
welches Unternehmen der Hot Stock Report vom Aktiönar nach Jinko und SMA am Montag als dritten Solar Wert mit ins Depot aufgenommen hat?

soll eine Milliardenfirma sein mit Solar-Wechselrichter, Energiespeicher- und Batterietechnologie und Elektroautoantriebs Know How!?  

1817 Postings, 1858 Tage stefan.riveraDritte Aktie

 
  
    #16342
1
31.01.19 13:50
Solaredge würde ich sagen. 96% sicher  

3623 Postings, 2621 Tage Taktueriker81Sieht

 
  
    #16343
31.01.19 19:19
weiterhin stark aus die Jinko und Ziel dieser Welle könnten dann tatsächlich bis zu den Zahlen noch die 18$ sein.
Ab da würde ich dann zuerst auch vorsichtiger werden, da dies doch ein massiver Widerstand durch die KE ist.
Sollte es aber zu keinen größeren Störfeuer kommen und die Margen steigen, hoffe ich das dies nur ein Zwischenziel auf dem Weg zu den alten Höchstständen sein wird.

Vg
Taktueriker  

123 Postings, 1466 Tage Lokator777ja sieht echt gut aus

 
  
    #16344
01.02.19 05:59
wer weiß, vieilleicht gehts ja weiter steil hoch wie im Jahr 2013? :-)
im Ami Board schreibt auch einer das bei 45$ und einer Marktkapitalisierung von 1,8Milliarden $ JKS angemessen bewertet wäre!? die Ammis reden viel wenn der Tag lang ist aber toll wärs oder? :-))
...ein anderer hat gerade gestern geschrieben das der short float noch immer bei >20% liegt.
Frage mich nur woher der das hat?
.. eine andere Frage, steht schon der Termin für die Zahlen fest?

 

10307 Postings, 2318 Tage H731400welches Ami Board ?

 
  
    #16345
01.02.19 07:07
Quelle ?  

123 Postings, 1466 Tage Lokator777Siehe weiter hinten, 28.01,20:23Uhr

 
  
    #16346
01.02.19 10:52

874 Postings, 1270 Tage omega10000Gestern

 
  
    #16347
1
01.02.19 16:05
noch schön einige angelockt und jetzt wird Kasse gemacht ...  

3623 Postings, 2621 Tage Taktueriker81halt

 
  
    #16348
01.02.19 21:12
immer wenn man am wenigsten damit rechnet.
10% Abschlag und wir stehen wieder bei 15$ wie letzten Freitag.
Weiterhin kein leichter Weg zu alten Höhen, aber die Hoffnung lebt.

VG und schönes We
Taktueriker  

54769 Postings, 7053 Tage KickyMitbegründer Kangpin Cheng hat 5 % verkauft

 
  
    #16349
1
02.02.19 11:58
http://app.quotemedia.com/quotetools/...?ipage=12664553&repo=tenk

https://www.bloomberg.com/research/stocks/people/...rivcapId=49547584

von wegen Widerstand gebrochen...  

54769 Postings, 7053 Tage KickyFragezeichen

 
  
    #16350
1
02.02.19 12:06
jedenfalls scheinen diese Vorgänge der Grund für den Absturz zu sein
ist ja auch Yale Pride Limited von den Virgin Islands  erwähnt  

874 Postings, 1270 Tage omega10000Naja Kicky,

 
  
    #16351
02.02.19 14:28
Canadian und First Solar haben auch -9% Federn gelassen .Oder hat der gute Cheng da auch verkauft ?  

54769 Postings, 7053 Tage KickyFox Makes Solar Smears With Polar Fears

 
  
    #16352
02.02.19 16:59
https://www.yahoo.com/news/fox-makes-solar-smears-polar-181733520.html

das würde ich gelassen sehen  

54769 Postings, 7053 Tage KickyFinancial Times berichtet

 
  
    #16353
02.02.19 17:05
https://www.ft.com/content/d65b8214-269e-11e9-b329-c7e6ceb5ffdf

      ....§And finally: the bitter cold created an opportunity for poking some fun at pundits who suggested solar power would not work when it was cold. In fact, high temperatures reduce the efficiency of photovoltaic solar power, and cold weather are better, other conditions being equal. Shorter days, lower sun, cloudy weather and panels covered in snow are legitimate reasons to expect reduced solar output in the winter; low temperatures are not....
 

14776 Postings, 3801 Tage ulm000Jinko Kursziel: 20 $

 
  
    #16354
5
04.02.19 21:54
Das ist das neue Kursziel von Roth Capital (von 11,50 auf 20 $ - 2019 EPSe: 2,98 $):

https://thefly.com/...M_AsCQLpYVeOXjiF5G6bl5oyHW9_SlZvekE08GJ0ooRRCYo

und auch Goldman Sachs sieht nun ein Kursziel bei Jinko von 20 $ (von 8 $):

https://247wallst.com/investing/2019/02/04/...TlMoWvXgrMjTmV3KUeuJ-sw

Am Freitag gab es eigentlich die erste wirklich erste schlechte News für Solar in diesem Jahr, denn Mexiko hat ihre 4. Energieauktion abgebrochen, in der Wind und Solar"ersteigert werden sollten mit um die 1 GW. Mexiko ist aktuell durchaus ein wichtiger Markt für Solar mit rd. 2 GW im letzten Jahr und davon hatte Jinko einen Marktanteil von gut 30%. In wie weit diese abgebrochene Energieauktion negativ für Solar in Mexiko sein wird kann man nicht einschätzen. Wobei aber in Mexiko nun auch Stromabnahmeverträge (PPAs) von privaten Unternehmen mit Solarkraftwerksbetreiber in Mode kommen. Heißt also, dass nun auch in Mexiko nicht subventionierte Solarkraftwerke konkurrenzfähig sind:

https://www.pv-magazine.com/2019/02/01/...cufSrzuAZ7ecHp20RPxy6j1WE-4

Ich wurde von 2 User gebeten meine Facebookpost über Jinko vom Freitag hier ausnahmsweise reinzustellen. Mache ich mal:

Grundsätzlich ist es so, dass der chinesische Solarmarkt der Game Changer bzw. die Wildcard ist für die Solarbranche und damit auch für die Kurse der Solaraktien. Im Negativen, aber auch im Positiven. Dem sollte man sich bewusst sein.

China ist halt mal mit rd. 40% Anteil der mit Abstand größte Solarmarkt und hat dementsprechend einen riesen Einfluß auf die weiteren Modulpreise wie auch auf die Nachfrage. Es kamen in den letzten Wochen sehr positive News aus China bezüglich Solar. Vor allem die für die Solarbranche sehr guten neuen Richtlinien für nicht subventionierten Solarkraftwerke mit deutlich einfacheren und schnelleren  Genehmigungsprozesse, die nur noch auf Provinzebene ablaufen werden, mit garantierter Bezahlung des generierten Solarstroms durch den Stromnetzbetreiber (ob nun der Solarstrom abgeregelt wird aufgrund voller Stromnetze oder nicht spielt nun keine Rolle mehr), die Provinzregierungen können selbst solche nicht subventionierten Solarkraftwerke im gewissen Maßen selbst subventionieren und chinesische Banken sind angehalten von der Zentralregierung solche nicht subventionierten Solarkraftwerke zu finanzieren. Momentan scheint es so zu sein, jedenfalls so die aktuelle Gerüchteküche, dass die chinesische Zentralregierung in diesem Jahr bis zu rd. 25 GW an Solar direkt subventionieren will. Da wäre alles drin von großen Solarkraftwerken, über kleinere dezentrale Solarkraftwerke und große Aufdachanlagen bis hin zu privaten, kleinen Aufdachanlagen. Jedoch ist man offenbar immer noch in Verhandlungen mit der chinesischen Solarindustrie.
So weit so gut. Jetzt stellt sich nun die Frage wie viel Solar wird ohne Subventionen gebaut werden in China ? Das ist sehr schwer einzuschätzen, aber in China gibt es da durchaus einen großen Optimismus, dass etliche GWs an unsubventionierten Solarkapazitäten gebaut werden. Kann man auch nachvollziehen, denn Solar hat in China in etlichen Regionen aufgrund der niedrigen Modulpreise, Wechselrichterpreise. Trackerpreise und der günstigen Finanzierung die Grid Partiy erreicht, also Solar ist in China in einigen Regionen voll konkurrenzfähig zu Kohlestrom. Das bedeutet dann, dass Solarkraftwerksbetreiber/investoren durchaus mit schönen Renditen für nicht subventionierten Solarkraftwerke rechnen können. Das ist ja die Grundvoraussetzung überhaupt für Solarkraftwerksbetreiber/investoren. Zumal, wie schon oben erwähnt, die politischen Richtlinien für nicht subventionierten Solarkraftwerke meiner Ansicht nach schon mehr als positiv sind.

Aber jetzt zu Jinko, aber ohne einen ganz großen Augenmerk auf die weitere Entwicklung des chinesischen Solarmarkts und der Modulpreisentwicklung zu legen, geht es nicht nach meiner Einschätzung. Fakt ist, dass die Jinko-Aktie in den letzten 5 Wochen extrem gut gelaufen ist (quasi schnurstracks von 8 auf 16 $), da kann es jederzeit zu Rücksetzer kommen. Fakt ist aber, die Brachennewslage wie z.B. Wachstum oder seit ein paar Wochen sehr stabile Modulpreise ist sehr gut. In Europa gibt es sogar zur Zeit einen Engpass bei Modulen > 300 W, Fakt ist für mich aber auch, dass Jinko gnadenlos unterschätzt wurde und teilweise auch noch wird. Hab das ja schon Anfang des Jahres hier ausführlich erklärt nach dem Goldman Sachs sich zu First Solar und Canadian Solar positioniert hat und Jinko gerade mal ein Kursziel von 8 $ zugesprochen wurde.

Dass Jinko im letzten Jahr trotz hoher Investitionen in Fertigungslinien, Anteilekauf an einen OEM-Produzent und in eigene Projekte gut 100 Mio. $ gesteckt hat einen positiven Free Cash Flow generiert hat von wohl um die 100 Mio. $ erwähnt kein Mensch. Eigene Projekverkäufe von Jinko hat so gut wie niemand auf der Rechnung und das obwohl Jinko über 500 MW an eigenen Projekten in Bau hat und davon rd. 50% schon fertig sind und somit jederzeit verkauft werden können. Bei sehr wahrscheinlichen gut 200 MW an Projektverkäufen in diesem Jahr reden wir von einem zusätzlichen Umsatz von über 200 Mio. $ und einem zusätzlichen operativen Gewinn von über 20 Mio. €, also ein zusätzliches EPS von um die 0,45 $. Konservative Schätzung von mir, denn ich gehe davon aus, dass Jinko noch im 1. Hj. ihren 20%igen Anteil an dem 1,1 GW großen Solarkraftwerke in Abu Dhabi verkaufen wird. Bis zum Verkauf werden halt die Stromeinnahmen aus dem Solarkraftwerk im Umsatz  verbucht werden. Das ist übrigens mit ein Grund warum Canadian Solar eine solch gute Bruttomarge erzielt, denn in der sind natürlich die hochmargigen Stromeinnahmen von rd. 1,2 GW Solarkraftwerken mit drin.

Die aktuelle durchschnittliche Analystenschätzung zeigt bei Jinko sogar einen Gewinnrückgang für dieses Jahr an. Die Durchschnittsprognose für 2019 beim EBITA liegt derzeit bei 188 Mio. $ (2018e: 211 Mio. $) und die EPS Schätzung bei lediglich 1,06 $ (2018e: 1,88 $) bei einem Umsatz von 3,8 Mrd. $. Wobei man aber hier sagen muss, dass Jinko derzeit lediglich von 3 Analysten gecovert wird und somit solche Durchschnittswerte sehr wenig Aussagekraft haben.
Solar ist schwer zu prognostizieren, weil die Modulpreisentwicklung halt einen riesen Einfluß hat auf Jinko. Meine Jinko Schätzung beim Umsatz für dieses Jahr liegt aktuell bei knapp 4 Mrd. $ Umsatz und einem EPS > 2 $. Wobei ich aber für Q1 mit einem geringen Nettoverlust rechne.

Sollten die Modulpreise wirklich einigermaßen stabil bleiben und wie einige Analysten einschätzen im 2. Hj. aufgrund einer super Nachfrage wieder ansteigen (hatten wir übrigens 2015 auch), dann hat Jinko mit einem Umsatz von > 3,5 Mrd. $ einen recht großen Gewinnhebel. Eine um 1% höhere Bruttomarge bedeutet in etwa einen höheren Bruttogewinn von rd. 35 Mio. $ und der schlägt sich auf das EPS fast komplett durch bis auf die zusätzliche Steuerbelastung. Das heißt wir reden bei einer 1% Bruttomargensteigerung von einem zusätzlichen EPS von um die 0,70 $. Der Gewinnhebel bei Jinko ist bei einem Modulabsatz von um die 12 GW enorm. Sollte es aber negativ laufen, dann ist aber auch der "Verlusthebel" recht groß.
Eine 1%ige Bruttomargensteigerung bedeutet aber lediglich eine Differenz beim Modulverkaufspreis bzw. Senkung der Fertigungskosten von gerade mal 0,005 $/W. So was kann kein Außenstehender auf Sicht von 6 Monaten prognostizieren/abschätzen. Wahrscheinlich nicht mal das Management selbst. Das macht natürlich die Jinko-Aktie so schwer einschätzbar für die Aktionäre, für die Analysten, aber auch für das Management selbst.

Meines Erachtens spricht schon viel für Jinko. Wobei aber der super Kurverlauf der letzten Wochen schon einiges davon vorweggenommen hat. Sollte Jinko wirklich einhalten was gesagt wurde, dass man von nun an ein großes Hauptaugenmerk auf die Cash Flows legt, dann wird, nein dann muss Jinko anders bewertet werden, und nicht nur mit KGVs von 7 oder 8. Aber wie gesagt, die Jinko-Aktie ist verdammt gut gelaufen in den letzten Wochen und das macht die Aktie logischerweise anfällig für eine Korrektur. Auf der anderen Seite wird es aber wohl global gesehen keine andere Branche wie die Solarbranche geben, die solche Wachstumsraten aufzuweisen hat in diesem Jahr. Das zieht naturgemäß Investoren an. Auch nicht zu vergessen, mit Canadian Solar und Jinko gibt es eigentlich nur noch 2 chinesische große Zell/Modulhersteller an der US-Börse. JA Solar und Trina sind ja privatisiert. Ist mal mit Sicherheit kein Nachteil für die Jinko-Aktie. Schöner Nebeneffekt.  

192 Postings, 1158 Tage stokerGute News setzen sich fort

 
  
    #16355
2
06.02.19 13:42
https://www.pv-tech.org/news/...trong-rebound-in-solar-demand-in-2019  

192 Postings, 1158 Tage stokerUnd Canadian Solar

 
  
    #16356
2
06.02.19 13:49
erhöht die Prognose
https://www.google.com/amp/s/www.nasdaq.com/...cts-20190206-00334/amp  

874 Postings, 1270 Tage omega10000Nächster

 
  
    #16357
13.02.19 16:59
Ausbruch? Luft noch oben ist noch genug :)  

192 Postings, 1158 Tage stokershort rate

 
  
    #16358
1
14.02.19 15:27
https://whatsonthorold.com/2019/02/14/...sejks-stock-is-shorted-more/  

Seite: < 1 | 2 | 3 | 4 |
653 | 654 | 655 655  >  
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Calibra21, clever und reich, der boardaufpasser, diplom-oekonom, flumi4, Lucky79, manchaVerde, no ID, noidea