Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Jetzt in T-Online einsteigen


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 09.10.00 11:19
Eröffnet am: 15.09.00 09:46 von: Reinyboy Anzahl Beiträge: 16
Neuester Beitrag: 09.10.00 11:19 von: Speculator Leser gesamt: 3.229
Forum: Börse   Leser heute: 2
Bewertet mit:


 

7885 Postings, 7149 Tage ReinyboyJetzt in T-Online einsteigen

 
  
    #1
15.09.00 09:46
Hi,

gibt es Gründe für den Rutsch bei T-Online oder drücken da Interressierte wegen des Verfallstages ????

Könnten doch schnelle 10% sein oder??

Wie seht ihr das ??




Mfg      Reinyboy  

1643 Postings, 6987 Tage NewletterGlaube ich nicht!

 
  
    #2
15.09.00 09:51
Warte mal bis 15.00 Uhr, dann kommt der HAmmer!! Stoss lieber ab!  

7885 Postings, 7149 Tage ReinyboyWas für ein Hammer?

 
  
    #3
15.09.00 10:05
Und warum um 15.00 Uhr ????





Mfg        Reinyboy  

5460 Postings, 7021 Tage MOTORMANDSL!!!

 
  
    #4
15.09.00 10:05
Hallo,

@newsletter: welcher Hammer??? Meinst Du die nachfolgende Meldung?

Generell sehe ich T-Online als einen der besten Werte am Markt, denn die haben, im Gegensatz zu manch anderen Internet-Firmen, reale Kunden mit Vertrag und damit einen relativ festen Kundenstamm. Weiterhin pushen sie, wie kein anderes Unternehmen, die xDSL-Technik (und nicht so halbherzige Angebote wie ARCOR und Mobilcom). Das wird bald zu einer uneinholbaren Marktstellung führen. Wenn die ganzen "Normalos" erst einmal verstehen, dass ihr ach so schneller ISDN-Zugang schon immer zu langsam und für 45 DEM Monatsgebühr zu teuer Monat war, werden sie wieder zu einem analogen Anschluss wechseln und DSL bevorzugen.

Grüße aus Mainz
motorman

T-Online: Rückgang beim Nutzer-Interesse
Datum: 15.09.00
(iBusiness) Nach Erkenntnissen von Marktforscher MMXI ist die durchschnittliche Dauer der Besuche auf den Seiten von T-Online stark rückläufig. Die durchschnittliche Verweildauer auf den inhaltlich eher schwachbrüstigen Magentaseiten sank um die Hälfte - und das binnen eines halben Jahres.

Während die monatliche Verweildauer eines Surfers bei T-Online im Januar noch fast 80 Minuten betragen hatte, lag sie im Vormonat bei 45 Minuten, im Juli dann nur noch bei 36 Minuten.

Das ist für das Werbegeschäft wichtig, denn gezahlt wird schließlich für Ad-Impressions. Und je länger ein Surfer surft, um so mehr Page Impressions und Ad Impressions produziert er. Die von MMXI noch nicht veröffentlichten Zahlen werden von der Telekom offiziell nicht kommentiert. Klar ist aber: Der Marktführer muß inhaltlich an seiner Site arbeiten, sonst ist er die längste Zeit Marktführer gewesen.

Dem konkurrierenden Online-Dienst AOL gelingt es hingegen immer besser, Nutzer an sein Angebot zu binden. Sie halten sich monatlich im Schnitt 178 Minuten lang auf den AOL-Seiten auf; im Juni waren es noch 144 Minuten. Auch Web.de konnte kräftig zulegen.

 

460 Postings, 7256 Tage woodstockWarburg Dillion:T-online mit KZ 18 € auf VERKAUF !

 
  
    #5
1
15.09.00 10:32
eben über Reuters.

tschau woody  

7885 Postings, 7149 Tage ReinyboyNa dann gehts weiter runter, könnte ............

 
  
    #6
15.09.00 10:49
aber für eine technische Reaktion interessant werden.






Mfg        Reinyboy  

157 Postings, 7253 Tage VolatilDas diese Meldung genau heute rauskommt, ist

 
  
    #7
15.09.00 11:41
meiner Meinung nach Absicht, um den Nemax nach unten zu drücken.

Die schlechte Stimmung für T-Online und die Tatsache, dass es sich um das absolute Schwergewicht handelt, hat die Aktie heute ins Schussfeld gerückt. Früher war das z.B. eine EM.TV.

Ich glaube, dass ein Limit im Bereich 27-28 heute ein Abstauberlimit sein könnte und werde einsteigen.
Die Stimmung für T-Online ist jetzt so schön schlecht, dass man fast beruhigt einsteigen kann !

Volatile Grüsse

P.S.: Ein volatiler Tag wie heute ist ganz nach meinem Geschmack !  

502 Postings, 7298 Tage JensolinoIch bin heute jedenfalls zu 28,50 Euro....

 
  
    #8
15.09.00 13:21
...eingestiegen!!!!

Hier noch ein interessanter Breicht von heute:

T-Online  beabsichtigt Partner in Asien und Südamerika zu finden. Das berichtet die "Financial Times Deutschland" in ihrer Freitagsausgabe ohne Quellenangabe. Damit versuche T-Online das internationale Wachstum des Konkurrenten America Online   zu bremsen.

Die weiteren Allianzen sollen der Kooperation mit dem japanischen Internetprovider Nifty folgen. T-Online hoffe, damit dem Druck des AOL-Wachstums begegnen zu können, ohne andere Firmen zu übernehmen.

Dem Bericht der "FTD" zufolge ist auch eine Kooperation in England geplant. Dort sei T-Online bisher nicht tätig geworden. Wie die Zeitung weiter berichtet, ständen viele Analysten der Strategie kritisch gegenüber. Branchenexperten argumentierten, T-Online sei bereits gut mit Internet-Inhalten ausgestattet und gewinne wenig durch Kooperation mit ausländischen Partnern./nik/cs/ub

 

3839 Postings, 7294 Tage HAHAHALauter Zocker steigen jetzt ein o.T.

 
  
    #9
15.09.00 13:34
 

2284 Postings, 6882 Tage SpeculatorT-Online riskant!

 
  
    #10
1
15.09.00 13:55
Meiner Einschätzung nach, wird T-Online es schwer haben sich in der Nächsten Zeit zu behaupten.
Der Hauptgrund für den heutigen Kursrückgang liegt wohl eher an der Verkaufsempfehlung von UBS Warburg mit Kursziel 18€.

Die bei „Motorman“ angefügten Studie sollte man aber große Beachtung schenken!
Es ist klar, dass T-online durch ihr (wirklich hervorragendes) Angebot  Flaterate und DSL es darauf abzielt ihren Kundenstamm zu festigen und auszubauen. Ob letzteres zu schaffen ist, bleibt abzuwarten.

T-Online ist Marktführer in Deutschland (und Europa), besitzt ein großer Kundenstamm welches aber kein Hyperwachstum mehr verspricht. Zudem sind die Gebühren für das Surfen rückläufig.
Jetzt kommt es eher darauf an, den vorhandenen Kundenstamm an seine Web-Page zu binden um so weitere lukrative Einnahmenquellen (Werbung, Provisionen, etc.) zu erschließen.

Genau hier liegen aber die Probleme. Das Angebot auf der T-Online Web-Page ist nicht attraktiv genug und die Kunden surfen schnell zu einer anderen Web-Page. Mit der Flaterate dürfte sich dies sogar noch verschlimmern.
Viele Kunden ändern die Einstellungen welche die T-Online-Software vor einstellt nicht, so dass bei jedem Internetaufruf sich automatisch erst einmal die T-Online Web-Page aufbaut. Auch wenn der Kunde dann gleich eine andere Seite aufruft, so konnte T-Online zu mindestens einen Seitenaufruf verbuchen.
Bei einer Flaterate braucht man ja nicht so schnell offline zu gehen wie sonst, schließlich tickt die Gebührenuhr nicht mehr im Hintergrund.

Eine kleine Hoffnung gibt es aber noch. Ich habe heute die neueste T-Online Software ausprobiert und mich geärgert, dass bei jeder Aktion ein neues Browser-Fenster aufgemacht wurde. Dies ließ sich nicht verstellen!


Mit freundlichen Grüßen:  Speculator

 

24 Postings, 7007 Tage speculantDSL-Flatrate bei T-Online

 
  
    #11
15.09.00 14:22
wie gut ist die Internet-Verbindung?

Wer hat schon Erfahrung gemacht?

Sollte ich  von AOl zum T-Online umsteigen?

Danke fuer Ihre Meinungen!

Maxi  

2395 Postings, 7149 Tage auf geht´sHallo speculant: Ein Freund von mir hat schon DSL

 
  
    #12
15.09.00 15:06
seit ein paar Wochen und ist sehr zufrieden damit.
Läuft sehr stabil mit absolut guten Übertragungsraten. Download von MP3-dateien von ca. 5 MB dauern noch keine Minute.
Allerdings muß auch der angewählte Server DSL unterstützen.

Mein DSL-Anschluß soll jetzt im Oktober zur Verfügung stehen.

Hier nochmal ein Tip:
Ich werde allerdings nicht von meiner ISDN Flatrate für 79 DM auf die DSL-Flatrate für 49 DM wechseln.
Grund: Die DSL-Flat ist Standortgebunden ! Das heißt für mich z.B. ich kann den DSL-Zugang nur dort nutzen, wo auch das DSL-Modem installiert ist. Also zu Hause. Von zu Hause kann ich dann auch unbegrenzt im Internet surfen.
Da ich allerdings auch tagsüber fast dauern online bin, würde bei der DSL-Flat jetzt tagsüber auf meiner Arbeit mir minütlich 2,9 Pf. berechnet werden.
Dies ist bei der ISDN-Flat nicht so. Bei der kann ich sowohl von zu Hause aus unbegrenzt mit DSL surfen, und tagsüber auf meiner Arbeit mit ISDN Geschwindigkeit. Und das alles dann zum Preis von 79 DM.
Rechnet sich für mich auf jeden Fall eher, als die DSL-Flat mit 49 DM !!


Gruß
AUF GEHT`S  

7149 Postings, 7035 Tage LevkeDSL - Qualität na ja !

 
  
    #13
15.09.00 15:13
Wir hatten uns seinerzeit als Testkunde angemeldet und haben
DSL somit schon seit über einem 1/2 Jahr mit gemischter Resonanz.
Auf der einen Seite geht es superschnell und wenn der Server DSL
unterstützt liest man die Internetseiten wie im Buch.
Auf der anderen Seite, ist das Ganze noch nicht richtig ausgereift und
oft fällt DSL für Wochen aus und kein T-Online-Techniker weiß Bescheid.
Zukünftig werden aber alle, die schnell surfen wollen, DSL benutzen !  

24 Postings, 7007 Tage speculantauf geht's und Levke

 
  
    #14
15.09.00 16:16
vielen Dank fuer Ihre Tips!  

307 Postings, 7088 Tage lippiT-Online-Business-Portal

 
  
    #15
15.09.00 17:30
Unter:

http://www.business.t-online.de

gibt's ein neues Portal, vmtl. noch im Testbetrieb, mit Reisebuchung von Lufthansa, Börse u.a.

Schöne Grüße
Lippi  

2284 Postings, 6882 Tage SpeculatorJUHUUU, ICH HABE EINEN STERNCHEN...

 
  
    #16
09.10.00 11:19
...bekommen und nicht gemerkt! :-)))

Jetzt wird aber eine Champagner Flasche geköpft!

mfG: Speculator  

   Antwort einfügen - nach oben