Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Historische Chance, erneuter Callsqueeze in VW St.


Seite 4 von 10
Neuester Beitrag: 12.03.16 18:50
Eröffnet am: 09.10.15 13:31 von: AlterSchwed. Anzahl Beiträge: 240
Neuester Beitrag: 12.03.16 18:50 von: herrmannb Leser gesamt: 97.671
Forum: Börse   Leser heute: 3
Bewertet mit:
4


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  

2517 Postings, 4307 Tage AlterSchwede_rel20.Umgehung Pflichtmeldungen zu Nettoshortpositionen

 
  
    #76
2
15.10.15 19:07
Leute, es ist unfassbar.

Nachdem ich mich jetzt etwas eingehender mit der oben diskutierten Pflichtmeldung zu Nettoshortpositionen von BG Master Funds befasst habe, ist mir aufgefallen, dass BG Master Funds evtl. einen Weg gefunden haben könnte, die Pflichtmeldungen zu Nettoshortpositionen zu umgehen.
Gesetzlich ist vorgeschrieben, dass am Vortag eingegangene Nettoshortpositionen bis zum Folgetag um 15.30 beim bundesanzeiger.de zu melden sind.

Meine Vermutung ist, dass BG Master Funds eine Möglichkeit gefunden haben könnte die Meldungen erst mehrere Monate verzögert zu bringen, sprich wenn sie nicht mehr relevant sind.

Die Thematik ist komplex, die BaFin informiert und ich würde die Zusammenhänge hier gerne ausführlich und komplett erläutern, wozu mir aktuell leider jedoch die Zeit fehlt.
Hoffentlich kann ich dies am/bis zum Wochenende nachholen.
Vielleicht kommt bis dahin auch eine Nachricht der BaFin über die ich euch dann ebenfalls auf dem Laufenden halten würde.  

2517 Postings, 4307 Tage AlterSchwede_rel20.Trojanisches Pferd Pflichtmeldungen

 
  
    #77
1
15.10.15 19:26
Die nötigen Pflichtmeldungen zu Nettoshortpositionen geben uns auch als Kleinanlegern theor. einen ordentlichen Wissensvorsprung und eine qualitativ sehr hochwertige Informationsquellen auf deren Grundlage ich insbesondere hier im Fall Stammaktien meine Entscheidung für das Invest gefällt habe.

Wenn jedoch, anders als gedacht, Shortseller Möglichkeiten gefunden haben, Pflichtmeldungen zu umgehen, so muss ich sagen, dass mir auch ein großer Teil meiner Sicherheit für das Invest in die Stämme damit flöten geht.
Nur kurz gesagt:
Was wäre, wenn der BG Master Funds am 14.10.2015 eine meldepflichtige Aktion in Sachen Nettoshortpositionen gebracht hätte?
Er hätte eine Pflichtmeldung veröffentlichen müssen.
Dies hat er auch getan, aber sie war "leider" "fehlerhaft".
BG Master Funds wird die  "leider" "fehlerhafte" Pflichtmeldung korrigieren *müssen*... leider jedoch erst in einigen Monaten.
Daher hat er zwar seine Pflicht erfüllt, aber wir wissen in punkto shortquote nicht weiter.
Wir stochern im Dunkeln und BG Master Funds verschleiert erfolgreich seine Shortaktivitäten und umgeht damit die nötigen Pflichtmeldungen zu Nettoshortpositionen.

Mal sehen, wie der morgige Tag verläuft.

Eines kann ich aber jetzt schon sagen:
Ich denke der BG Master Funds hat am 14.10.2015 zumindest eine meldepflichtige Aktion gebracht, aber welche genau können wir nicht erkennen.
Er könnte gemeldet haben, dass er seine Shorts verringert oder auch ausgebaut hat.
Die nötigen Pflichtmeldungen zu Nettoshortpositionen sind so nur Nebelkerzen.
Ich vermute grob anhand des Kursverlaufs, er könnte seine Shorts weiter ausgebaut haben.
Aber mal ganz ehrlich, wer ist bitte soooo dumm und macht so etwas.
Ich kann das eigentlich nicht glauben!

 

1056 Postings, 3776 Tage Knallpatrone23Und wie ich es sagte 103 €. Punkt Landung.

 
  
    #78
2
15.10.15 20:08
Ich bin jetzt sehr gespannt ob der Kurs wieder Richtung 110 € laufen wird. Oder diesmal der Rutsch auf 95 kommt. Entscheidung folgt morgen denke eher das zweite. Ich meine die Verbrechers sollte man endlich mal ordentlich einen über den Deckel ziehen sprich Aktienkurs runter auf 50 €. Quatschen nur scheiße. Ich bin gespannt was die ganzen Klagen an Aktionären bringen wird. N-tv.!!!
 

460 Postings, 3731 Tage moos-hammerAbstand VZ und ST wird immer kleiner

 
  
    #79
1
16.10.15 12:07
Seid dem 13.10 wird der Abstand zwischen der VZ und der ST wieder kleiner. Raus aus der VZ, bzw nur shorten wegen der Volatilität?

 
Angehängte Grafik:
neu-1.jpg (verkleinert auf 77%) vergrößern
neu-1.jpg

2517 Postings, 4307 Tage AlterSchwede_rel20.Null Gegenwehr

 
  
    #80
19.10.15 10:14
Das widerspricht meiner Theorie zutiefst.
Muss natürlich nicht heißen, dass die Familie nicht vorhat weiter zu kaufen, aber es ist nunmal einfach derzeit so, bei den Stämmen hat die normale Markttechnik wieder Einzug gehalten.

Es ist die Frage, wie lange noch... jetzt erstmal bin ich sehr vorsichtig mit gehebelten Longs... warte auf markttechnische Ziele um die 110... muss man leider so sagen.  

2517 Postings, 4307 Tage AlterSchwede_rel20.BaFin

 
  
    #81
1
19.10.15 10:17
Habe dort eben angerufen.
Mir wurde gesagt, es gibt kein Zeitfenster für die Beantwortung von Emails, es scheint mir eine typische deutsche Behörde zu sein, es kam bislang noch nichteinmal eine Eingangsbestätigung der Email.  

2335 Postings, 2352 Tage Andrew6466Good News fron the USA:

 
  
    #82
19.10.15 10:45
http://www.boerse.de/nachrichten/...e-Nachrichten-aus-den-USA/7609086  

1313 Postings, 4431 Tage borntoflyVW bis zum Ende der Verjährungfrist...

 
  
    #83
19.10.15 11:07
nicht kalkulierbar sein. Insofern greif innerhalb dieses Zeitraum womöglich  in ein fallendes Messer.

Ich es gibt derzeit schon zahlreiche Prüfungen der Klagemöglichkeiten. Die Spielwiese dafür ist nicht eingrenzbar.  

15800 Postings, 2555 Tage nordküstenbauVolkswagen Vz

 
  
    #84
2
19.10.15 11:48
Einstieg, massiv in die Aktie, Ziel 130 Euro, danke  

10260 Postings, 1557 Tage MissCashIch warte noch auf die 35

 
  
    #85
19.10.15 13:30

15800 Postings, 2555 Tage nordküstenbauVolkswagen Vz

 
  
    #86
2
19.10.15 13:39
Einstieg weitere Longscheine mit Ziel heute 102,90 / Bis 24.12.2015  130,00€
Danke  

3268 Postings, 4080 Tage XL10@Nordküste

 
  
    #87
19.10.15 15:41
Echt arm von dir hier zu versuchen den Kurs zu pushen.  

78 Postings, 1574 Tage pennypablo@Nordküste

 
  
    #88
1
19.10.15 15:46
geht mir genauso....das ist ja mittlerweile nur noch copy/paste
dann lieber mit Verlust verkaufen als so etwas zu veranstalten :-)
 

173 Postings, 4431 Tage greekyhypothetisch

 
  
    #89
19.10.15 18:46
das mit den 1000 euro im Jahr 2008
war ja nur für sekunden oder vielleicht paar
Minuten
falls das jemand vorhat
order nicht vergessen  

15800 Postings, 2555 Tage nordküstenbauLöschung

 
  
    #90
19.10.15 19:41

Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 20.10.15 08:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Derartige Aussagen bitte nachvollziehbar belegen, andernfalls bitte vermeiden.

 

 

1056 Postings, 3776 Tage Knallpatrone23@ Nordsee........

 
  
    #91
20.10.15 09:56
Ich hatte letzte Woche bereits geschrieben dass VW unter 95 € laufen wird.shorts laufen super ! Ziel bis Ende nächster Woche 85 €. Und wie es scheint haben hier einige Personen noch nicht den Knall gehört.  

3122 Postings, 1997 Tage Bezahlter Schreiber.Der titelgebende Squeeze...

 
  
    #92
20.10.15 11:07
... fällt aus. Nicht nur fällt VW, auch der Abstand zwischen Stämmen und Vorzügen nähert sich wieder an. Die Grundannahmen von AlterSchwede waren zwar plausibel, müssen deswegen aber noch lange nicht gelten.  

928 Postings, 4444 Tage herrmannbSqueeze

 
  
    #93
1
20.10.15 13:07
Das ist nicht gesagt, dass der Squeeze ausfällt. Zurzeit siehts zwar definitiv nicht danach aus, aber bei einem Freefloat von 8,nochwas % VW St (wenn man die Porsche GmbH als zu Piech und Porsche gehörig ansieht) ist immer ein Engpass drin, der zu steigenden Kursen führen sollte, falls einer dringend VW St (Leerverkäufe) braucht oder zum Erreichen einer %-Marke (Piech/Porsche evt. Quatar) zukaufen will bzw. dann letzten Endes muß.
Aber wie gesagt, zurzeit siehts danach leider nicht aus.
Ich selber hab auch eine "Squeeze-Falle" in Form einer begrenzten Anzahl VW St mit Verkaufslimit aufgestellt und damit erst mal 15 % minus gemacht.
Auf Dauer sehe ich aber zumindest meinen Einkaufspreis wieder, wahrscheinlich eher früher als später.  

15800 Postings, 2555 Tage nordküstenbauVolkswagen Vz

 
  
    #94
3
20.10.15 13:21
lt. Chart bilden wir im Moment die untere Tasse aus, könnte recht bald nach oben drehen, wir sind gespannt, hier an der Küste  

3122 Postings, 1997 Tage Bezahlter Schreiber.Löschung

 
  
    #95
20.10.15 13:31

Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 21.10.15 14:21
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Kritik bitte sachlich äußern. Beleidigend.

 

 

2682 Postings, 3396 Tage mrdesasterBezahlter Schreiber

 
  
    #96
1
20.10.15 13:54
Die Thesen von AlterSchwede waren zu keiner Zeit plausibel, das habe ich um 135 Euro auch immer wieder betont.
Das war und ist einfach an den "Haaren" herbeigezogen.
Jetzt stehen wir bei 115 und es wird eher erst deutlich schlechter werden, bevor es irgendwann hoffentlich (hoffentlich, nicht sicher) wieder besser wird  

3122 Postings, 1997 Tage Bezahlter Schreiber.@mrdesaster

 
  
    #97
20.10.15 14:09
Wenn ich es mir nochmal durch den Kopf gehen lasse hast du recht (mit an den Haaren herbeigezogen). Der einzige Pro-Punkt war die plötzliche Abkopplung der Stämme von den Vorzügen. Das kann aber viele Gründe haben, vielleicht wollte jemand Trittbrettfahrer anlocken.

Die anderen Sachen sind arg konstruiert:
1. Piech will unbedingt die 80% + 1 Aktie (und hat genügend Kleingeld dafür rumliegen)
2. Vorbedingung: Katar gibt die 17% an Piech ab


Ich bin hier übrigens nicht investiert, mein 13-jähriger Sohnemann hat mit etwas Spielgeld zum Lernen 10 VW VZ für ca. 1000 Euro gekauft. Ich rede ihm da aber nicht rein, außerdem diversiviziert er ordentlich.  

16129 Postings, 3265 Tage duftpapst2versteckte KE bei VW am 09.11.15

 
  
    #98
20.10.15 14:31
Die Zeichner der Zwangswandelanleihe machen dagegen ein schlechtes Geschäft. Sie bekommen für ihr Geld Aktien zum Kurs von 144,50 Euro.

Damit sinkt der Ertrag je Aktie, egal ob ST. oder VZ
http://www.ariva.de/forum/...verstehen-463404?new_pnr=20468773#bottom  

928 Postings, 4444 Tage herrmannbSchreiber #97

 
  
    #99
1
20.10.15 15:25
Die Abkopplung VW St/Vz war n i c h t der einzige Grund, aus dem man auf einen Squeeze hätte schließen können. Zusätzlich war der Anstieg um in der Spitze plus 15 % am 11.10. intraday äußerst ungewöhnlich und nicht durch ein normales Börsengeschehen erklärbar.
Was auch immer dahinter gesteckt hat, ausgesehen hat es nach Zwang zum Kaufen von irgend jemandem.  

551 Postings, 5628 Tage silberAutoexperte spricht Klartext

 
  
    #100
2
20.10.15 15:33
Autoexperte Dudenhöffer nennt VW praktisch unregierbar | WAZ.de
Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer beleuchtet die VW-Krise nach dem Dieselskandal. „VW ist praktisch unregierbar“, sagt Dudenhöffer.
 

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  
   Antwort einfügen - nach oben