Jens Voigt anscheinend auch auf der PK von Rijs!


Seite 1 von 2
Neuester Beitrag: 25.05.07 19:46
Eröffnet am: 25.05.07 15:06 von: Schofus Anzahl Beiträge: 50
Neuester Beitrag: 25.05.07 19:46 von: Heimatloser Leser gesamt: 3.121
Forum: Talk   Leser heute: 5
Bewertet mit:
5


 
Seite: <
| 2 >  

60 Postings, 4801 Tage SchofusJens Voigt anscheinend auch auf der PK von Rijs!

 
  
    #1
5
25.05.07 15:06
Ganz aktuell aus dem Radsport-Forum von Eurosport:

"Bestätigte Vorabmeldungen aus Dänemark geben heute Mittag schon bekannt, dass zu der geplanten Pressekonferenz um Bjarne Riis auch 3 aktive Radsportler teilnehmen werden. Darunter befindet sich auch der deutsche Fahrer Jens Voigt.
In den letzten Tagen soll es umfangreiche Gespräche zwischen Bjarne Riis und CSC, eines der führenden IT-Beratungs- und –Dienstleistungsunternehmen, gegeben haben. Mit massiven Druck und Drohung, dass Sponsoring einzustellen, wurde Riis aufgefordert, umgehend sämtliche Erkenntnisse aus seiner sportlichen Vergangenheit und jetzigen Tätigkeit als Teamchef vom CSC-Team offenzulegen und zur Wahrheit zurück zukehren."
 

25589 Postings, 4945 Tage gruenelinieDa lachen die Hühner

 
  
    #2
2
25.05.07 15:16
"....umgehend sämtliche Erkenntnisse aus seiner sportlichen Vergangenheit und jetzigen Tätigkeit..."  

4048 Postings, 5959 Tage HeimatloserHehehe, was für ein Depp wenns denn so kommt.....

 
  
    #3
25.05.07 15:17
http://www.ariva.de/MegaLOL_fuer_Jan_Ullrich_90_t261328?

Reines Gewissen
Voigt, Vorsitzender der Fahrergewerkschaft und in Bjarne Riis' CSC-Mannschaft angestellt, die vor der Tour ihren Kapitän Ivan Basso wegen Dopingverdachts suspendierte, hat persönlich in Dopingfragen ein reines Gewissen: "Ich trainiere nur hart, ich weiß, was ich mache, und meine Frau Steffi würde mir den Kopf abschlagen, wenn ich mit so einem Scheiß ankommen würde."


Der Wahlberliner aus Mecklenburg kritisiert die Haltung vieler Berufskollegen, auch die des ebenfalls suspendierten Jan Ullrich: "Ich, der mit Doping überhaupt nichts zu tun hat und völlig unschuldig ist, muss dazu jetzt immer reden,­ und die, die uns diese ganze Kacke eingebrockt haben, verstecken sich", sagte er der "Süddeutschen Zeitung".  

60 Postings, 4801 Tage SchofusDas Lachen ist mir vergangen!

 
  
    #4
1
25.05.07 15:28
Ich hatte ja irgendwie die wohl naive Hoffnung, dass Voigte wirklich nicht gedopt hat...schließlich war er ja lange in einem französischen Radrennstall aktiv, die größtenteils schon länger sauber...und deshalb auch hinterher fahren.

Bin echt gespannt, wann der erste aktive Fahrer auch Doping in jüngster Vergangenheit zugibt. Bis jetzt wird ja nur so viel zugegeben, wie sich nicht mehr leugnen lässt...  

16661 Postings, 7514 Tage neemaxdie Frage ist doch

 
  
    #5
1
25.05.07 15:32
wer im radsport nicht gedopt war/ist?  

10635 Postings, 7343 Tage Ramses IIwann ist die pk? wirds übertragen?

 
  
    #6
25.05.07 15:33

60 Postings, 4801 Tage Schofus16.30 Uhr auf n-tv

 
  
    #7
25.05.07 15:37

10635 Postings, 7343 Tage Ramses IIdanke schofus

 
  
    #8
25.05.07 15:38

557 Postings, 4974 Tage KirchenmausVoigt wäre schon krass

 
  
    #9
1
25.05.07 15:49
Er hat sich all die Jahre sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Das wäre wirklich eine Enttäuschung.  

4048 Postings, 5959 Tage HeimatloserTsetsetse

 
  
    #10
25.05.07 15:56
die größtenteils schon länger sauber...und deshalb auch hinterher fahren

Muahahaha..... und der nächste Irrglaube....  

1545 Postings, 5078 Tage HobbypiratWas mir am meisten stinkt

 
  
    #11
7
25.05.07 15:57
da sitzt einer in Amerika der angeblich immer sauber war und die besten
Rechtsverdreher hatte  und krault sich -womöglich grinsend- die verbliebenen Weichteile,
während sich hier die Fahrer vor dem Reichs Sportgericht verantworten müssen.
Ich habe nen dicken Hals...  

1267 Postings, 4841 Tage MilesMonroeWenn du Näheres weißt, rücks raus, Heimatloser...

 
  
    #12
25.05.07 15:58

4048 Postings, 5959 Tage Heimatloser@Miles

 
  
    #13
1
25.05.07 16:07
Ich habe vor 2 Jahren mal was zu dem Thema geschrieben und bin nieder gemacht und beschimpft worden.
Jetzt zeigt sich, dass einige arg daneben lagen damals.

Fakt ist: Auch heute fährt keiner im Leistungssport auch nur halbwegs vorne mit,  der sauber ist. Punkt.

gruß  

4048 Postings, 5959 Tage HeimatloserWer jetzt nix rafft, raffts nimmermehr.

 
  
    #14
25.05.07 16:08

1267 Postings, 4841 Tage MilesMonroeUnd warum fahren sie dann hinterher?

 
  
    #15
25.05.07 16:15

1494 Postings, 4818 Tage SizzlaEs geht derzeit weniger um die Täter/Opferrolle,

 
  
    #16
25.05.07 16:19
als um eine Aufklärung im allgemeinen. Du siehst doch schon an deinen eigenen Mutmaßungen, wie problematisch das Dickicht innerhalb der Sportart ist.

Hinsichtlich einer erhofften schnellen und größtmöglichen Aufklärung wäre es sogar besser, man könnte jeden erstmal in eine Opferrolle stecken. Denn ein Opfer packt immer eher aus als ein Täter!  

1545 Postings, 5078 Tage HobbypiratMit Epo ist es bei der Tour sicher angenehmer

 
  
    #17
25.05.07 16:21
wenn man den Berg hochfährt. Man hat dann zwar Schaum vorm Mund -
wie der allseits geliebte Frontkämpfer gegen das Doping (lol) L. Amstrong, der
wegen seiner Krankheit Medikamente nehmen durfte ! - aber dafür kann man abends noch gerade aus laufen.
Ich bin leider zu schwer für ne Bergfahrt (104 KG). Bei mir wirken sich schon
die eisernen Gesetze der Schwerkraft negativ aus. Ich nehme lieber das Mopped (lol)



 

1545 Postings, 5078 Tage HobbypiratNoch lieber schaue ich mir die perverse

 
  
    #18
1
25.05.07 16:29
Quälerei  im gut gepolsterten TV-Sessel an. Wenn man da bequem am Breitbild Fernseher
mit einem guten gekühlten Pils oder ner Berliner Weisse am Schlund in arg gequälte und
verzerrte Fratzen schaut, das hat schon was , da werden offenbar  sadomasochistische Urtriebe im Homo Sapiens freigesetzt.
Die Nichtdoper sind im Land der Froschschenkel lol doch die Doofen, oder ?  

1267 Postings, 4841 Tage MilesMonroeEPO ist out.

 
  
    #19
1
25.05.07 16:31
Jedenfalls weitgehend. Das war das vorherrschende Problem der 90er. Heute muss man sich kompliziertere Lösungen einfallen lassen. Das braucht einen Apparat wie ihn dieser Fuentes zur Verfügung gestellt hat. Einige Wachstumshormone scheinen auch noch durchzugehen.
Es wird durch die Kontrollen schon schwieriger. Aber natürlich ist noch Vieles möglich. Deshalb muss ein rigideres Kontrollsystem her und vor allem: die Konsequenzen müssen drastischer sein.
Und: Es muss ein Bewusstseinswandel her.
Das heutige Profil einer Tour hat sich auf Basis der Leistungen von Gedopten entwickelt. Es muss m.E. entschärft werden, damit das überhaupt noch einer mit normalen Mitteln einigermaßen übersteht.

Gruß Miles  

1545 Postings, 5078 Tage HobbypiratDie Berge sind nicht steiler geworden

 
  
    #20
25.05.07 16:33
Nur die Ansprüche an sich und den Fahrer.
 

1545 Postings, 5078 Tage HobbypiratEntlkommerzialisierung

 
  
    #21
25.05.07 16:36
Nach der Pilgertour auf dem Jakobsweg schildert Hape Kerkeling seine
Bergfahrt auf den Col du Tourmalet.  

4611 Postings, 4884 Tage chinaloverBjarne Riis

 
  
    #22
25.05.07 16:40
Ich frage mich eigentlich,Wer hat denn nicht gedopt???

 

1545 Postings, 5078 Tage HobbypiratLance Armstrong

 
  
    #23
25.05.07 16:41

557 Postings, 4974 Tage KirchenmausDas geht ja zack zack

 
  
    #24
25.05.07 16:41

4611 Postings, 4884 Tage chinaloverDer ganze Sport

 
  
    #25
25.05.07 16:47
ist verseucht!!

Die Radfahrer sind nur die Spitze des Eisberges.

Es ist einfach zuviel Geld im Sport zu verdienen...  

Seite: <
| 2 >  
   Antwort einfügen - nach oben