Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Jamaika Koalition - jetzt bei Cannabis einsteigen!


Seite 4 von 10
Neuester Beitrag: 11.01.19 16:15
Eröffnet am: 25.09.17 17:52 von: shortbigfrog Anzahl Beiträge: 246
Neuester Beitrag: 11.01.19 16:15 von: mc.cash Leser gesamt: 66.274
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 40
Bewertet mit:
3


 
Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  

255 Postings, 2421 Tage PhysiobenOh ja so wolln wir das haben :-)

 
  
    #76
06.11.17 14:43
http://www.businessinsider.de/...or-einer-cannabis-revolution-2017-10  

183 Postings, 966 Tage ScrappyNews :)

 
  
    #77
1
08.11.17 08:06
Neue Lizenz von Health Canada erlaubt Maricann Group Inc. die Erhöhung der Cannabis-Produktion um über 480% auf 6.250.000 Gramm TORONTO, Ontario, 8. November 2017 - Maricann Group Inc. (CSE: MARI; OTCQB: MRRCF, FRANKFURT: 75M) ("Maricann" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass Health Canada Maricann Inc. eine neue Lizenz vergeben hat, welche die jährlichen Produktionsbeschränkungen für die zugelassenen medizinischen Cannabis-Produkte in der aktuellen Produktionsstätte in Langton, Ontario, aufhebt. Diese neue Lizenz erhöht die Kapazität auf 6.250.000 Gramm in der Produktionsstätte zu einem beliebigen Zeitpunkt. Dies ist eine Zunahme gegenüber der früheren jährlichen Lizenz, die die Produktion auf insgesamt 1.282.000 Gramm (930kg getrocknetes Marihuana und 352kg Cannabis-Öl) pro Jahr beschränkte. Diese neue Lizenz repräsentiert einen Anstieg der Produktionskapazität um über 480% und ist bis zum 9. Oktober 2020 gültig. Maricanns neue Produktionsstätte wird zwei zusätzliche Tresorräume mit einer möglichen lizenzierten Lagerkapazität von 30.000.000 Gramm (jeder 15.000.000 Gramm) haben.

"Diese neue Lizenz gibt uns mehr Flexibilität, da wir in der Lage sind das Produktionsvolumen zu erhöhen und eine größere Lagerkapazität für Cannabis-Produkte zu bieten einschließlich aufbereitetes Harz zur Deckung der zukünftigen Nachfrage," sagte Ben Ward, CEO von Maricann. "Da sich die Phase 1 der Erweiterung unserer hochmodernen Anbau- und Produktionsstätte in Langton der Fertigstellung nähert und beide Tresorräume gegossen und eingerichtet wurden, werden wir in der Lage sein, die Größe unserer Anlage voll auszunutzen. Wir unterhalten weiterhin ein sehr sicheres Anbaumilieu, das die Vorschriften gemäß Access to Cannabis for Medical Purposes Regulations ("ACMPR") erfüllt oder übertrifft."

Am 20. April 2017 wurde Maricann Inc. zu einem Teil des börsennotierten Unternehmens Maricann Group Inc. Die Lizenz des Unternehmens gemäß Access to Cannabis for Medical Purposes Regulations ("ACMPR") wurde von Health Canada erneut ausgestellt, um diese Veränderung in Maricanns Unternehmensstatus zu reflektieren. Diese Neuausstellung der Lizenz beseitigt die jährlichen Produktionsbeschränkungen für die zugelassenen medizinischen Cannabis-Produkte. Maricann ist jetzt lizenziert, um bis zu 6.250.000 Gramm Cannabis in der Produktionsstätte zu lagern, 3.125.000 Gramm in jedem Tresorraum. Maricann hat zurzeit zwei Tresorräume in Betrieb.

Diese neu ausgestellte Lizenz ist eine von zwei Lizenzen, die von Health Canada an Maricann ausgestellt wurden. Am 5. September 2017 gab Maricann bekannt, dass es eine zweite Vertriebsstandortlizenz für seinen Standort in Burlington, Ontario, durch seine sich vollständig in Unternehmensbesitz befindliche Tochtergesellschaft Maricann Inc. gesichert hat. Die Vertriebslizenz für Burlington, Ontatio, ist die zweite Lizenz, die von Health Canada an Maricann vergeben wurde. Die erste Lizenz wurde für die Anbau- und Produktionsstätte in Langton, Ontario, vergeben.

Über Maricann Group Inc. Maricann ist ein vertikal integrierter Produzent und Vertriebshändler von Marihuana für medizinische Zwecke. Das 2013 gegründete Unternehmen ist in Toronto, Kanada und München, Deutschland, ansässig und hat Produktionsstätten in Langton, Ontario, Kanada. In Langton betreibt das Unternehmen einen Betrieb zum Anbau medizinischem Cannabis, zur Extraktion, Rezeptierung und Vertrieb gemäß der bundesstaatlichen Lizenzen der Regierung Kanadas. Maricann expandiert zurzeit ihren Anbaubetrieb und Hilfsanlagen in Kanada in einem vollständig finanzierten 217.000 Quadratfuß (20.159m2) großen Anbau, in dem 22.245.000 Gramm Cannabis pro Jahr zur Unterstützung der bestehenden und zukünftigen Patientenzuwachsrate produziert werden.

http://www.ariva.de/news/...-lizenz-von-health-canada-erlaubt-6590740  

2319 Postings, 2323 Tage Marlies123hallo alle Interessenten

 
  
    #78
08.11.17 14:06

ich bin sehr erstaunt das diese Meldungen auch in Deutsch  kommen-scheint schon ein wichtiges Thema zu sein-vor allem wenn man sich die Gewinnspannen anschaut.
Da kam mir noch ein Gedanke,man könnte doch arme Länder die bis jezt eegal das Zeug anbauten
zu normalem Bauern mit Abnahmeverpflichtungen machen und schon hätten diese keine Hungersnot mehrlaugthing

 

255 Postings, 2421 Tage Physioben@marlies 123

 
  
    #79
08.11.17 17:07
Hungersnot hin oder her. Es geht hier um den Anbau von Medizinischem Cannabis. Ich kann in einer Apotheke kein Cannabis verkaufen wenn das von einem Bauern in einem 3. Welt Land auf dem Feld angebaut wurde. Verseucht von Dünger, Pestiziden und schwankendem THC Gehalt.  

2319 Postings, 2323 Tage Marlies123Physioben

 
  
    #80
08.11.17 18:39

das ist klar mit den Pestiziden-es muss schon ein sehr gute und reine Herstellungsvoraussetzungen sein.
Aber der Gedanke  ist doch nicht schlecht-evtl. bekommt man das mit den Standards auch noch mal hin ?
Auch die Bandenkriege u.v.m. wären weglaugthing

 

2319 Postings, 2323 Tage Marlies123was ich noch vermisse

 
  
    #81
1
08.11.17 18:42
mit welcher Trockenmethode soll das Gras behandelt werden-hat die RV Maschiene von Enwave was mit zu tun ? weis einer was ?  

183 Postings, 966 Tage ScrappyGuten Morgen zusammen

 
  
    #82
1
13.11.17 09:50
Maricann Group Inc. unterzeichnet Absichtserklärung mit Lovell Drugs Unternehmen vertieft seine Beziehung zum Apothekensektor TORONTO, Ontario, 13. November 2017 - Maricann Group Inc. (CSE: MARI; OTCQB: MRRCF, FRANKFURT: 75M) ("Maricann" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen eine Absichtserklärung mit Lovell Drugs Limited ("Lovell Drugs"), eine der ältesten unabhängigen Apothekenketten in Ontario, unterzeichnet hat, um der primäre und exklusive Lieferant von medizinischen Cannabisprodukten an ihre Patienten zu sein.

"Wir glauben, dass Apotheken die besten Vertriebsstellen für medizinisches Cannabis sind, sowie es bei allen anderen verschreibungspflichtigen Medikamenten der Fall ist," sagte Ben Ward, CEO von Maricann. "Das ist der Grund, warum wir gerne mit Lovell Drugs zusammenarbeiten. Wir helfen, Wege zu finden, um ihren Patienten Maricanns differenzierte Schulung für medizinisches Cannabis und Cannabis-Produkte zu bieten. Lovells Apotheker sind vertrauenswürdige Heilberufler, die ihren Patienten Dienstleistungen anbieten wie z. B. ambulante Behandlungen, MedsChecks, Blutdruckmessungen, Raucherentwöhnungsprodukte und Cholesterintests."

Die Unterzeichnung dieser Absichtserklärung mit Lovell baut auf Maricanns vertiefender Beziehung zu Apothekern in ganz Kanada auf. Am 6. November 2017 gab Maricann bekannt, dass das Unternehmen ein definitives Abkommen zur Einrichtung eines ähnlichen Apothekenserviceprogramms mit einem nationalen Lieferanten geschlossen hat, der Apotheken in ganz Kanada beliefert. Dieses Abkommen ermöglicht Apothekern die Beratung und die angemessene Schulung von Patienten hinsichtlich medizinischen Cannabis.

Über Maricann Group Inc. Maricann, die bundesstaatliche Lizenzen zum Anbau, zur Extraktion, Rezeptierung und Vertrieb von Cannabis in Kanada besitzen, erweitert schnell ihre kanadische Produktion. Das in Norfolk County, Ontario, ansässige Unternehmen zielt darauf, seine Jahresproduktion von getrockneten Blüten bis zum zweiten Quartal 2018 um 22.245kg zu erhöhen. Eine weitere Produktionssteigerung ist in Planung. Das Unternehmen gab am 8. November 2017 bekannt, dass Health Canada an Maricann Inc. eine neue Lizenz vergeben hat, welche die jährlichen Produktionsbeschränkungen für die zugelassenen medizinischen Cannabis-Produkte in dem kanadischen Anbaubetrieb aufhebt.

http://www.ariva.de/news/...-maricann-group-inc-unterzeichnet-6601740  

183 Postings, 966 Tage ScrappyInteressant :)

 
  
    #83
1
20.11.17 15:24
Maricann Group - Lizenz zur Produktion von Cannabis Kapseln! - Übernahmeangebote bei Konkurrenten!

Die kanadische Maricann Group (WKN A2DQR6) steht heute in unserem Fokus. Das bereits in Kanada produzierende Unternehmen gibt mit heutiger News (LINK) bekannt, dass es vom kanadischen Gesundheitsministerium die Lizenz für die Produktion von Cannabis Ölen in Kapselform erhalten hat.

Übernahmeangebote bei Cannabis Konkurrenten

Aktuell gibt es große Bewegungen in der kanadischen Cannabis-Branche zu verzeichnen. So hat die Cannimed Therapeutics (WKN: A2DJ3S) ein Angebot zur vollständigen Übernahme der Newstrike Resources (WKN: A0MVHH) abgegeben (LINK). Beide zusammen hätten einen Marktwert von aktuell ca. 570 Mio. CAD. Bereits einen Tag zuvor hat die Aurora Cannabis (WKN: A12GS7), einer der größten kanadischen Cannabis Produzenten mit einem Marktwert von 1,8 Mrd. CAD, bereits ein Angebot zur Übernahme der Cannimed in Höhe von 582 Millionen CAD abgegeben (LINK). Hier bestätigt sich ein Trend, dass mit dem Näherrücken der Cannabis Legalisierung in Kanada, alle Produzenten mit einem weitaus größeren Marktpotential rechnen und sich durch Übernahmen kleinerer Produzenten mehr Marktanteile und Produktionskapazitäten sichern wollen.

Auch die Maricann Group (WKN A2DQR6) könnte hier durchaus interessant für die großen Produzenten werden. Gerade auch im Hinblick, dass die Maricann Group (WKN A2DQR6) als bisher einziger kanadischer Produzent eine voll betriebsfähige Anlage in Deutschland vorweisen kann. Die Entscheidung zur Vergabe der deutschen Produktionslizenzen soll übrigens bereits im Januar 2018 getroffen werden!

Auslieferung der Kapseln an Kunden bereits im ersten Quartal 2018

Die Maricann Group (WKN A2DQR6) geht davon aus, die erste Lieferung der Cannabis Kapseln bereits im ersten Quartal 2018 bereitstellen zu können. Die Vorteile von einer Medikation mit Kapseln sind unter anderem eine gleichmäßige Dosierungsmöglichkeit der Kapseln, leichtere Handhabung für Patienten und Therapeuten und effizientere Therapiepläne. Alle Kapseln mit natürlichem Cannabis Extrakt werden zudem in veganen Kapseln ausgeliefert.

Die Maricann Group (WKN A2DQR6) hat zudem das VesiSorb Verfahren patentiert. Mit diesem Verfahren wird die Löslichkeit des Cannabis Öls in organischen Produkten wie z.B. Wasser erheblich verbessert. So können zukünftig auch exakt dosierte Cannabis Produkte als Lebensmittel oder Getränk hergestellt werden.

CEO Ben Ward sagt zur neuen Kapselproduktion:

"Ärzte und Patienten verstehen dosierte Kapseln, sie sind Teil des täglichen Lebens. Für Leute, die neu im Umgang mit Cannabis sind, ist Vaporisieren und Rauchen etwas sehr Ungewohntes. Wir sind deshalb der Auffassung, dass das Angebot einer Behandlungsoption in einem ihnen verständlichen Verabreichungsformat überzeugend ist."

Mit der Aufnahme der Cannabis Kapselproduktion und der bevorstehenden Lizenzvergabe in Deutschland macht die Maricann Group (WKN A2DQR6) erneut einen großen Schritt nach vorne in ihrer Entwicklung. Durch diesen Schritt rückt Sie auch in den Fokus der großen kanadischen Cannabis Produzenten. Wir erwarten daher einen deutlichen Kursanstieg und spannende News für die kommenden Wochen!

http://www.ariva.de/news/...icann-group-lizenz-zur-produktion-6619620  

71 Postings, 671 Tage kuhneUnd rein da

 
  
    #84
20.11.17 15:51
Bin nun auch mit eingestiegen, nachdem ich vor paar Monaten bei Newstrike rein bin. Hab für den Einstieg gehofft, dass wir nochmal unter die 1 EUR Marke kommen, die News sind aber einfach zu positiv. Da das Kursziel für kurz bis mittelfristig bei 3 EUR liegt, habe ich mir gedacht, verzichte ich auf die ggf. paar Prozent extra Rendite. Nur meine Meinung übrigens.  

183 Postings, 966 Tage Scrappyund geht weiter

 
  
    #85
22.11.17 16:10

DGAP-Media / 22.11.2017 / 15:55

Maricann Group - Effizienz durch Automatisierung um bis zu 75 % erhöht!

Die kanadische Maricann Group Inc. (WKN A2DQR6) gibt mit heutiger News (LINK) eine Kooperation mit der Rockwell Automation bekannt. Die Rockwell Automation soll auf der Anlage der Maricann Group (WKN A2DQR6) ein vernetztes und skalierbares System einführen, um einen konsistenteren und ertragsreicheren Cannabis Anbau zu ermöglichen.

Modernes Kommunikations- und Überwachungssystem Durch den Einsatz der Rockwell Sprachsoftware, Überwachungs- und Controlling Hardware sowie der Vernetzung aller Einrichtungen, ist es möglich die Kommunikation zwischen den Kontrolleinrichtungen, Aufzuchteinrichtungen und Förderungseinrichtungen zu vereinheitlichen. Dadurch können Fehlerquellen minimiert und die Effizienz gesteigert werden.

"Unser einheitliches System ermöglicht es uns Kosten zu reduzieren und die Produktion zu steigern", teilt CEO Ben Ward mit.

Verbesserte CO2 Bilanz - Steigerung der Produktions-Effizienz um bis zu 75 %! Die Maricann Group (WKN A2DQR6) hat durch die Automationssoftware die Möglichkeit die gesamte Lüftungsanlage, Beleuchtung sowie andere Systeme wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit, und CO2 Gehalt zentral zu steuern. Dadurch steigt die Energieeffizienz der gesamten Anlage auf über 90 %!

Produktionsleiter Jeff Ayotte zeigt sich begeistert von dem neuen Partner Rockwell Automation und deren Technologie. Er sagt: "Die Automatisierung hilft uns ökonomisch herausfordernde Jobs durch hochtechnisierte Operatoren mit stärkeren Fähigkeiten zu ersetzen."

Wurde bisher noch jede Cannabis Pflanze einzeln von einem Mitarbeiter geerntet, so kann das neue automatisierte Erntesystem die Pflanzen ernten ohne dass ein Mitarbeiter überhaupt anwesend sein muss. Die Maricann Group (WKN A2DQR6) erwartet dadurch eine Steigerung der Produktionseffizienz um bis zu 75 %! Durch das Erreichen des "Good Manufacturing Practice" (GMP) Status übertrifft die Maricann Group (WKN A2DQR6) die Anforderungen des kanadischen Gesundheitsministeriums bei weitem.

Mit der eingeführten automatisierten Produktion und der enormen Steigerung der Produktionseffizienz um 75 % ist der Maricann Group ein weiterer wichtiger Schritt gelungen. Die vielen positiven Entwicklungen steigern den Wert der Maricann Group und machen Sie auch für große kanadische Cannabis Produzenten interessant. Wir rechnen daher mit einem weiteren Kursanstieg in den kommenden Wochen!

http://www.ariva.de/news/...nc-maricann-group-effizienz-durch-6625816  

95 Postings, 701 Tage Schimmi75merkwürdig

 
  
    #86
23.11.17 09:24
dass bisher noch so wenig interesse an diesen unternehmen ist. seit mindestens drei jahren sieht man einen stetigen wachstum und eine schleichende lockerung der gesetze. übernahmen ect. sogar die deutsche cannabis ist auf über 2 euro rauf. und das ding mit den kapseln ist top!! vor allem nichtraucher profitieren davon.    

403 Postings, 2061 Tage BigBen2013Finde den Fehler!

 
  
    #87
1
23.11.17 13:30

Nach soviel guten Nachrichten zu diesem Wert geht es nicht durch die Decke!? Finde den Fehler!


Aus dem WO Board:....LG

Hat sich von euch schon mal über den netten Herren Benjamin Ward informiert? Mit welchen Zeitgenossen (aka SCAMMER) er in der Vergangenheit zusammengearbeitet hat und wie es den Firmen heute alle geht? Joshua Gold (delisted, closed by SEC) Canadian Cannabis, von Scott Keevil und dem ehrenwerten Ward leergeräumt und die shareholder sitzen am trockenen. Sarissa Resources, er hat mit Scott Keevil und Drew Currah (ein verurteilter Betrüger) den shareholdern Millionen rausgezogen (Ehefrauen und Kinder von Drew und Scott wurden angestellt und mit weit überhöhten Verträgen überschüttet, dazu ein Netz an Scheinfirmen die mit Beratertätigkeiten ebenfalls hunderttausende CAD rausgezogen. Hier läuft gerade ein Verfahren vor Gericht. Schon sehr interessant das Ben seine Vergangenheit auf Linkedin nicht preisgibt ... https://investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=136299011

Maricann Group | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...2-21-30/maricann-group  

5 Postings, 615 Tage DjufireHype 2018

 
  
    #88
28.11.17 14:54
Ich glaub Cannabis wird ein rießen Hype 2018
Die kanadische Regierung kündigte bei der Vorstellung der Ergebnisse an, dass Cannabis ab dem übernächsten Nationalfeiertag, dem 1. Juli 2018, legal zu erwerben sei.
Gleich mal mit 10k rein, bevors zu spät ist :-)  

2319 Postings, 2323 Tage Marlies123Maricann

 
  
    #89
28.11.17 18:02

legte ja ordentlich zu so das ich auf einennRücksetzer gewartet habe um noch mal aufzustocken-denn ich denke die Rally geht noch weiter,das ist aber nur meine Meinunglaugthing und geichzeitig Hoffnung

 

2319 Postings, 2323 Tage Marlies123schade-aber das ist Börse

 
  
    #90
29.11.17 18:16
hätte ich doch noch  mit der Aufstockung warten  1 Tag warten sollen ?  

183 Postings, 966 Tage ScrappyMoin

 
  
    #91
30.11.17 08:31
Maricann Group Inc. unterzeichnet Absichtserklärung mit ABLE BC TORONTO, Ontario, 30. November 2017 - Maricann Group Inc. (CSE: MARI; OTCQB: MRRCF, FRANKFURT: 75M) ("Maricann" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen eine unverbindliche Absichtserklärung (Letter of Intent, "LOI") mit Alliance of Beverage Licensees ("ABLE BC"), der Beratungsorganisation, die British Columbias private Spirituosenbranche repräsentiert, unterzeichnet, die eine geplante Beziehung zwischen ABLE BC und Maricann für unter anderem die Lieferung von Maricann-Produkt an Mitglieder der ABLE BC umreißt.

"Wir sind zufrieden, eine Partnerschaft mit Maricann als Lieferanten von Cannabis für den Freizeitgebrauch durch Erwachsene an unsere Einzelhandelsmitglieder einzugehen," sagte Jeff Guignard, Executive Director von ABLE BC. "Wir glauben, dass die Bürger der Provinz British Columbia extrem anspruchsvolle Cannabis-Verbraucher sein werden. Folglich sind wir sehr begeistert von der Zusammenarbeit mit einem Produzenten, der die Kapazität und das Engagement besitzt, gleichbleibend hochwertige Cannabis-Produkte zu liefern."

Laut Konditionen des LOI wird ABLE BC zustimmen, Maricann die Vertriebskanäle für ihre Palette an Produkten für den Freizeitgebrauch zu bieten einschließlich JuJu Royals ausgesuchter hochwertiger Produkte. Dies wird gewährleisten, dass ABLEs über 1.000 Mitglieder bestehend aus privaten Spirituosenläden, Nachbarschaftskneipen, Bars/Nachtklubs und Alkohollizenznehmer im Hotelsektor Zugang zu Maricanns Angebot an hochwertigen Cannabis-Produkten haben.

Ben Ward, Maricanns CEO, sagte: "Wir sind begeistert, mit ABLE und ihren ungefähr 1.000 Mitglieder zusammen zuarbeiten, um ein verlässliches gleichbleibendes Angebot von Maricanns differenzierten Qualitätsprodukten für Ihre Kunden zu gewährleisten und damit eine große Auswahl zu garantieren, wobei Kunden die Produkte auswählen, die sie bevorzugen."


Die Parteien werden jetzt auf die Verhandlung und den Abschluss der definitiven Abkommen hinarbeiten, um die im LOI vorgeschlagene Partnerschaft zu dokumentieren.

Über Maricann Maricann, die bundesstaatliche Lizenzen zum Anbau, zur Extraktion, Rezeptierung und Vertrieb von Cannabis in Kanada besitzen, erweitert schnell ihre kanadische Produktion. Das in Norfolk County, Ontario, ansässige Unternehmen zielt darauf, seine Jahresproduktion von getrockneten Blüten bis zum zweiten Quartal 2018 um 22.245kg zu erhöhen. Eine weitere Produktionssteigerung ist in Planung. Maricann konzentriert sich auf eine Kapazitätserweiterung in einem in der Tat differenzierten Produktangebot zur Unterstützung ihrer jüngst angekündigten gemeinsamen Apotheken-Initiative und der zukünftigen globalen Exportmöglichkeiten.

http://www.ariva.de/news/...-maricann-group-inc-unterzeichnet-6641386  

23 Postings, 684 Tage shortbigfrogBald so groß wie Canopy?

 
  
    #92
30.11.17 09:31
Eben auch Bericht von True Research veröffentlicht:

http://www.ariva.de/news/...-maricann-group-expandiert-in-den-6641414  

183 Postings, 966 Tage ScrappyMoin

 
  
    #93
2
01.12.17 08:14
Maricann Group Inc. berichtet über den neuesten Stand des Lizenzverfahrens in Deutschland sowie der Vertriebsbemühungen und reicht Finanzergebnisse des dritten Quartals ein TORONTO, Ontario, 30. November 2017 - Maricann Group Inc. (CSE: MARI; OTCQB: MRRCF, FRANKFURT: 75M) ("Maricann" oder das "Unternehmen") reichte ihre Finanzberichte für die drei Monate mit Ende 30. September 2017 ein. Die Ergebnisse stehen im Einklang mit der früheren Prognose. Ein Anstieg der Einnahmen wird im ersten Quartal des Jahres 2018 mit Einführung der gemeinsamen Apotheken-Initiative erwartet. Der Produktvertrieb für diese Initiative wird durch die früher bekannt gegebenen exklusiven und primären Lieferantenbeziehungen mit Präsenzapotheken erfolgen (siehe Pressemitteilungen vom 6. November 2017 und 13. November 2017). Für diese Initiative wurde Inventar bereitgestellt, um die Versorgung der Patienten zu garantieren. Maricann wird medizinische Cannabis-Produkte direkt an Apothekenpatienten liefern nach Erhalt einer Verschreibung durch einen Arzt und einer Expertenberatung durch den lokalen Apotheker des Patienten. Weiteres Inventar wurde für den Export an europäische Märkte reserviert. Das Unternehmen erwartet dafür die Genehmigung nach erfolgreicher Good Manufacturing Practice (GMP, gute Herstellungspraxis) Zertifizierung der Betriebe des Unternehmens in Langton, Ontario, zu erhalten. Die Inspektion durch europäische Behörden für die Bezeichnung wird Mitte Dezember 2017 durchgeführt. Die Ergebnisse werden kurz danach vorgelegt.

Deutschland - weiterer Fortschritt Abgabe des Ausschreibungsangebots Maricanns Joint-Venture-Partner hat die Angebotsdokumente für die Ausschreibung der deutschen Regierung für das reglementierte Cannabis nach der Qualifizierung in der ersten Runde als einer von 10 erfolgreichen Bewerbern aus einer Gruppe von insgesamt 118 Bewerbern eingereicht. Das Ausschreibungsverfahren wurde mehrere Male verschoben aufgrund laufender Gerichtsverfahren hinsichtlich der erfolglosen Eingaben anderer Bewerber in der anfänglichen Qualifizierungsrunde. Es könnte aufgrund der laufenden Gerichtsverfahren eine weitere Verzögerung des Ausschreibungsverfahrens geben. Die endgültige Entscheidung könnte jedoch so früh wie im März 2018 fallen.

Export nach Deutschland Maricanns kanadische Produktionsstätten werden für die GMP-Zertifizierung im Dezember 2017 inspiziert, wie oben angegeben. Diese Zertifizierung, falls erhalten, wird Maricann den Export getrockneter Cannabis-Blüten nach Deutschland und an andere Märkte erlauben. Laut Erwartungen wird Maricann im ersten Quartal 2018 die Genehmigung für den Export von Cannabis-Produkten nach Deutschland erhalten, vorbehaltlich des Erhalts der notwendigen Genehmigungen.

Betäubungsmittel- und Großhandelslizenz Marcann hat eine Betäubungsmittellizenz und eine Großhandelslizenz für Betäubungsmittel in Deutschland beantragt. Bei Erhalt werden es diese Lizenzen Maricann erlauben, ihre eigenen Cannabis-Produkte direkt aus Kanada zu importieren und sie an Pharmavertriebshändler und Apotheken direkt zu liefern. Dies wir hilfreich sein, die Gewinnspanne des Unternehmens zu bewahren. Diese Import- und Großhandelsaktivität ist separat und außerhalb des oben erwähnten Ausschreibungsverfahrens. Schlüsselpersonal wurde angestellt einschließlich Dr. Thomas Klumpp PhD Pharmacy als qualifizierten Sachverständigen. Dr. Klumpps frühere Erfahrung als Leiter der Produktionsversorgung bei Bayer (Bitterfeld) und Manager der CC-Produktion in Afrika, Asien, Australien für Bayer Corp. (Leverkusen) hat Dr. Klumpp als einen Experten in allen Bereichen der guten Herstellungspraxis in der Arzneimittelproduktion positioniert. Er ist ein Fachapotheker und ein Spezialist auf dem Gebiet pharmazeutische Technologie.


Maricann gründet registrierte landwirtschaftliche Tochtergesellschaft für CBD-Produktion und Vertrieb in Europa

MariPlant GmbH wurde als eine sich zu 95% in Unternehmensbesitz befindliche Tochtergesellschaft in Deutschland registriert. MariPlant wurde formell als ein landwirtschaftliches Unternehmen registriert. Die restlichen 5% sind im Besitz des Geschäftsführers der Maricann GmbH, Joseph Spaeth, ein zugelassener Landwirt. MariPlant wird zugelassene Industriehanfsorten anbauen und CBD extrahieren, das in ihren "Mariplant"-Produkten verwendet wird. Laut Erwartungen werden diese CBD-Produkte durch MariPlants eigenen Online-Shop in Europa vertrieben werden. Der Vertriebsbeginn ist im Februar 2018. Ferner erwartet man, dass MariPlant Softgel-Kapseln mit einer Dosierung von 25mg CBD mit VesiSorb-Verabreichungstechnologie als ihr erstes Produktangebot vermarkten wird.

Über Maricann Maricann, die bundesstaatliche Lizenzen zum Anbau, zur Extraktion, Rezeptierung und Vertrieb von Cannabis in Kanada besitzen, erweitert schnell ihre kanadische Produktion. Das in Norfolk County, Ontario, ansässige Unternehmen zielt darauf, seine Jahresproduktion von getrockneten Blüten bis zum zweiten Quartal 2018 um 22.245kg zu erhöhen. Eine weitere Produktionssteigerung ist in Planung. Maricann konzentriert sich auf eine Kapazitätserweiterung in einem in der Tat differenzierten Produktangebot zur Unterstützung ihrer jüngst angekündigten gemeinsamen Apotheken-Initiative und der zukünftigen globalen Exportmöglichkeiten.

http://www.ariva.de/news/...ann-group-inc-berichtet-ueber-den-6644398  

260 Postings, 966 Tage play2020BigBen2013

 
  
    #94
05.12.17 20:04
Es ist schon erstaunlich, das keiner hier auf deine Info eingeht. Was tun? Keine Investition tätigen?  

469 Postings, 3150 Tage oli59Hier ein Auszug von Bloomberg:

 
  
    #95
1
06.12.17 09:47
Ich denke das sagt genug.  Für mich heißt das: Finger weg! Habe gerade meine Order zurückgezogen.
Mr. Benjamin Allan Ward, also known as Ben, has been the Chief Executive Officer of Maricann Group Inc. since April 20, 2017. Mr. Ward served as President of Maricann Group Inc. since April 20, 2017 until August 2017. He served as Acting Chief Financial Officer at Maricann Group Inc. since August 4, 2017 until October 2017. Mr. Ward leads all facets of Maricann Group’s operations, including its strategic direction and execution, finance and industry relations. He is a Management Professional with significant experience in infrastructure development, business development and capital markets. He has an extensive experience in international development as the National Director of Economic Development for OMS International, with project implementation experience in over 40 countries. Mr. Ward served as the Chief Executive Officer and President of Canadian Cannabis Corp (Formerly Gold Party Payday Inc) from July 2013 to August 2016. Mr. Ward served as Chief Operating Officer of Sarissa Resources, Inc since September 2013. He served as President of Sarissa Resources, Inc. since September 2013. Mr. Ward served as the Chief Executive Officer and President of Enhanced Energy Solutions Corp. (alternative name Joshua Gold Resources Inc.) since June 28, 2011 until June 2013 and served as its Chief Financial Officer since December 23, 2010 until November 10, 2011. He served as the Treasurer of Joshua Gold Resources Inc. from December 23, 2010 to June 27, 2011. Mr. Ward has founded three public companies in the United States. He has been a Director of ABC Acquisition Corp. 1501 since June 4, 2010. He has been a Director of Sarissa Resources, Inc. since September 2013. Mr. Ward serves as a Director of Neue Energy Group, NexGen Energy and Niostar Corporation. He serves on the Advisory Board of Empower Global. He has been a Director at Maricann Group Inc. since April 20, 2017. Mr. Ward serves as a Director of Canadian Cannabis Corp (Formerly Gold Party Payday Inc). He served as a Director of Joshua Gold Resources Inc. since June 2010. He is an Executive Director of Kerr Street Community Services. He is responsible for management of 55 staff and 400 volunteers to deliver tangible relief programs relating primarily to food security and educational initiatives. Mr. Ward holds a (H) BA, Postgraduate Certificate of Management and a Master of Business Administration with a dual concentration of Finance and Operations from the Bradford University School of Management, England.
Collapse

https://www.bloomberg.com/research/stocks/people/...ivcapId=260573492  

77 Postings, 719 Tage HCP11@oli

 
  
    #96
06.12.17 22:53
Was genau bewegte Dich, deine Order zu stornieren?  

469 Postings, 3150 Tage oli59Schau dir doch mal die Vita von Ben Ward genau an!

 
  
    #97
1
07.12.17 07:47
Und google mal alle Gesellschaften, wo er CEO war oder eine andere gehobene Funktion hatte! Da wirst du Erstaunliches feststellen.  

109 Postings, 2931 Tage Andi75was

 
  
    #98
07.12.17 09:51
hältst du von den anderen Mitgliedern des Management Teams?  

469 Postings, 3150 Tage oli59Bin ich leider noch nicht dazugekommen, diese

 
  
    #99
07.12.17 11:29
Zu durchleuchten.  

183 Postings, 966 Tage ScrappyGuten Morgen zusammen

 
  
    #100
1
13.12.17 08:29
Maricann Group Inc. unterzeichnet definitives Abkommen mit Lovell Drugs für Apothekeninitiative zum Vertrieb von medizinischem Cannabis Erstes Rezept wurde am 1. Dezember 2017 eingelöst Nicht zur Verbreitung in den USA oder durch US-Nachrichtendienste Maricann Group Inc. (CSE: MARI; OTCQB: MRRCF, FRANKFURT: 75M) ("Maricann" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Unternehmen mit Lovell Drugs Limited ("Lovell Drugs"), Ontarios ältester Apothekenkette, ein definitives Abkommen geschlossen hat, um der exklusive Lieferant von medizinischem Cannabis an ihre Apotheken zu sein.

Lovell Drugs wird in Partnerschaft mit Maricann hinsichtlich des medizinischen Cannabis ein Schulungs- und Zugangsprogramm für ihre Apotheker und angeschlossene Gemeindeärzte einführen, das die Beratung und die Verschreibung von medizinischem Cannabis an ihre Patienten erleichtert. Maricann wird Rezepte von Lovell Drugs Patienten direkt einlösen gemäß der bestehenden "Access to Cannabis for Medicinal Purposes Regulations" (Vorschriften für den Zugang zu medizinischem Cannabis). Lovell Drugs hat bereits mit dem Vertrieb von Maricanns Cannabis-Produkten an ihre Patienten begonnen. Das erste Rezept wurde am 1. Dezember 2017 registriert und eingelöst.

Lovell Drugs ist eine gut etablierte Ressource für Gemeindeärzte und ideal positioniert, um Patienten über medizinisches Cannabis zu unterrichten und zu beraten, um den entsprechenden Zugang, Schulung und klinische Aufsicht zu gewährleisten. "Die professionelle Polypharmazie-Kenntnis der Apotheker macht sie zum Behandlungsstandard für alle Patienten. Wir glauben, dass unsere medizinische Cannabis-Initiative zum direkten Vertrieb von Cannabis an Patienten mit den Apothekern als ihre primäre Beratungs- und Informationsquelle der bessere Weg ist," sagte Ben Ward, CEO von Maricann. "Bis den Apothekern erlaubt wird, Cannabis-Produkte direkt an Patienten abzugeben, wie es mit allen anderen Arzneimitteln der Fall ist, glauben wir, dass dieses Vertriebsmodell eine effektive Zwischenlösung bieten wird."

Lovell Drugs Apotheker sind vertrauenswürdige Heilberufler, die ihren Patienten Dienstleistungen anbieten wie z. B. ambulante Behandlungen, MedsChecks, Blutdruckmessungen, Cannabis-Beratungs- und Informationssitzungen.


Das Abkommen läuft über vier Jahre mit einer Option zur Verlängerung für weitere drei Jahre falls das die Parteien gegenseitig vereinbaren. Gemäß der Konditionen des Abkommens wird Lovell Drugs einen Prozentanteil von Maricanns Verkaufseinnahmen erhalten, die durch die erworbenen und von Lovell Drugs Apotheken versorgten Patienten generiert werden. Als Teil der Entwicklung des medizinischen Cannabis-Informationsinhalts hat Maricann eingewilligt, eine Unterstützung in Höhe von 15.000 Dollar für Initiativen zur Verfügung zu stellen, um die Weiterbildung der Mitarbeiter von Lovell Drugs und ihre Patienten zu unterstützen.

Die Unterzeichnung dieses definitiven Abkommens mit Lovell Drugs baut auf Maricanns vertiefender Beziehung zu Apotheken in ganz Kanada durch ihre ähnliche Ausbildung und gemeinsamen Vertriebsinitiativen auf und erhöht den Behandlungsstandard für Patienten durch die vertrauenswürdigsten Heilberufler in Nordamerika, die Apotheker.

http://www.ariva.de/news/...-maricann-group-inc-unterzeichnet-6669955  

Seite: < 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 10  >  
   Antwort einfügen - nach oben