JAPAN AIRLS CORP WKN:777495 NEWS!


Seite 30 von 30
Neuester Beitrag: 19.09.12 10:11
Eröffnet am: 18.11.09 15:40 von: pachi11 Anzahl Beiträge: 744
Neuester Beitrag: 19.09.12 10:11 von: pachi11 Leser gesamt: 77.063
Forum: Hot-Stocks   Leser heute: 6
Bewertet mit:
9


 
Seite: < 1 | ... | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |
>  

8 Postings, 5273 Tage StefvonaFrage an Kologe

 
  
    #726
27.10.10 10:12
Habe auch noch Aktien von JAL im Depot. Die sind aber nicht gestiegen, da der Handel zumindest an den Börsenplätzen in Deutschland zur Zeit nicht ausgeübt wird. Wo hast du die Aktien gekauft?

Wäre  schon Geil wenn die alten Aktien mit der selben WKN irgendwann wieder gehandelt werden würden. Habe mich eigentlich schon auf ein Totalverlust eingestellt. Mal sehen was wird. JAL entweder Totalverlust oder mehr als 1000 % Gewinn und wenn es fünf Jahre dauert.  

4435 Postings, 3878 Tage kologere

 
  
    #727
27.10.10 13:05

also bei mir stehen die noch im depot drin, sind also noch nicht gelöscht.

der wert ist gestiegen an der börse NY, hier in Deutschland kann man die glaub ich gar nicht mehr verkaufen. 

ich hab mich auch schon auf einen totalverlust eingestellt, aber nun hab ich wieder ein wenig hoffnung.

ich bin nicht blöd und weiß das die alte JAL in die Insolvenz gegangen ist und die "neue" JAL wieder an die börse will bzw. eine KE durchführen will, aber der alte "mantel" exestiert antscheinend noch, sonst wären sie ja nicht mehr im depot.

mal schaun was da passiert, wäre echt geil wenn die wieder steigt...

 

4435 Postings, 3878 Tage kologenews

 
  
    #728
28.10.10 19:27
High-flying Buddhist priest brings JAL zombie back to life
 
 

IT is fitting that the man charged with reviving the biggest of Japan's staggering corporate zombies, Japan Air Lines, is a Buddhist priest.

IT is fitting that the man charged with reviving the biggest of Japan's staggering corporate zombies, Japan Air Lines, is a Buddhist priest.

Kazuo Inamori has needed every ounce of Zen-like calm as he's looked to revive the airline, staring down bankers as well as JAL's blinkered and bureaucratic management team. The 78-year-old former head of Kyocera divulged last week that he had lost 4kg since February, when he was charged with leading JAL out of bankruptcy protection.

Amid mounting losses, JAL entered bankruptcy protection in January this year after cash injections from the government and various merger and recapitalisation plans failed.

The company defaulted on loans worth hundreds of billions of yen, but has since received a Y=350 billion ($4.4bn) from the government's Enterprise Turnaround Initiative Corporation of Japan and is confident of securing another Y=50bn in private financing.

The billionaire Mr Inamori was an interesting choice by the Japanese government to revive JAL, even though he is strong supporter of the ruling Democratic Party of Japan.

He is a maverick figure, an entrepreneur who created Kyocera as an electronics powerhouse and founded KDDI, Japan's second-largest mobile carrier.

He's described Japan as a "bureaucratic dictatorship" and argued that its dinosaur companies should be allowed to fail.

Despite those remarks, he said a sense of duty to Japan and JAL's 47,000 employees -- soon to become about 35,000 -- persuaded him to spearhead the revival effort.

Last week, in a speech to the Foreign Correspondent's Club of Japan, he said JAL had already returned to profit and the turnaround was proceeding quicker than expected, with JAL forecasting an operating profit of Y=64.1bn for this fiscal year.

He revealed in the speech that upon assuming office at JAL, he found all of the worst elements of a moribund corporate culture that one suspects you would see on lifting the lid off many of Japan's companies, something Inamori seemed to acknowledge when he said: "The reason that Japanese society is stagnating is that we don't have enough people who have this kind of burning desire to change things."

JAL managers were able to hide behind woolly revenue and profit data that often came out after several months had elapsed. "When I looked at the top management of JAL, I thought they are not exactly an encouraging bunch of people," Mr Inamori said.

"The people in top management had very, very little personal individual resolve to try to break even, much less become profitable. There was no clarity within JAL as to who bore responsibility for each section.

"There was great fragmentations in the company; there was a great divide between headquarters and the employees in the field.

"There was a great gap between the corporate planning side and operations and also between corporate management and individual employees.

"There was little feeling of unity and there was little feeling that everyone must pull together to reconstruct the company."

Mr Inamori is seen in Japan as something of a management guru, although perhaps that term is misleading. His solutions seem like basic common sense rather than the faddish self-promotional jargon peddled by some of his ilk in other countries.

"Leaders must push forward ideas to maximise revenue and cut costs," was one of the basic maxims he put to JAL's stagnant and stunned management team.

Poaching staff from other firms was out of question, so he decided to crack some heads. Managers who came up with spurious reasons to defer change were reprimanded, while the company's accounting systems were rebuilt to allow more up-to-the-minute results to be produced, which are now publicly read out by those responsible for individual units.

At an operating level, unprofitable routes (including Tokyo-Brisbane) were cut and wasteful spending slashed.

But having ridded JAL of elements of its culture of underperformance, the environment for airlines remains tough.

Mr Inamori acknowledged that all airlines remained vulnerable to "event risk" and, when asked how he would reposition JAL amid the shift in power and profitability from high-cost, high-service carriers to budget airlines, he had no clear answer.

JAL is competing with its low-cost Japanese rival ANA, and other budget carriers such as AirAsia are now flying to and from Japan.

Mr Inamori said he was grappling with what JAL's best market position would be. "There are many, many new low-costs carriers entering the airline industry, especially the Japanese market. The fact that they have been able to make inroads into the Japanese market indicates that there is a need or desire for such services," he said.

"Certainly, in the past, we have seen other major airlines start low-cost services, but most of these ventures have collapsed after a couple of years, so we want to take those experiences as we plan our future.

"We don't have a final position yet, but one of the great attractions of JAL is that it does have an image for high quality providing very, very high quality services."

 

4435 Postings, 3878 Tage kologeJAL-top news

 
  
    #729
05.11.10 19:00
JAL zahlt Kredite in 2 Jahren zurück

Japan Airlines

Japan Airlines hat eingewilligt den Kredit von US$3,97 Milliarden, den sie im März erhalten soll, innerhalb von zwei Jahren zurückzuzahlen.

Ursprünglich war von einer sieben Jahres Frist die Rede gewesen, doch die Gläubiger erhoben Einspruch gegen diesen Vorschlag und forderten stattdessen eine Rückzahlung bis Januar 2013. Es ist vorgesehen, dass auch die Unterstützung der staatlichen Enterprise Turnaround Initiative Corporation (ETIC) zu diesem Zeitpunkt beendet wird. Japan Airlines, welche mit dem Darlehen andere Kreditoren entschädigen will, wird wohl auch diesen in zwei Jahren auf ähnliche Weise begleichen müssen. Die fünf Banken, welche ihre Beiträge an JAL im Rahmen des Restrukturierungsplans auf rund US$ 3,47 Milliarden erweitert haben, sollen dieses Mal US$372 Millionen bis US$496 Millionen ausleihen. JAL Vorsitzender Kazuo Inamori soll die Verantwortlichen der Banken ab dieser Woche einzeln zu Gesprächen treffen.

 

1 Posting, 3804 Tage Ari_KienAnWer weiß mehr von JAL

 
  
    #730
12.11.10 09:02
Hallo.
Hat Jemand Information über JAL, bitte melden, danke.  

57 Postings, 3888 Tage flo83...

 
  
    #731
12.11.10 09:14
also ich wäre auch um jede Antwort dankbar. bin auch noch ein leidtragender Aktionär.

Weiß einer von euch warum an der OTC gehandelt wird, ich aber meine Aktien dort nicht verkaufen kann???

Gruß
flo  

54 Postings, 3797 Tage brust_schorschOTC

 
  
    #732
15.11.10 17:13

mich würde auch interresieren was das für Aktien sind die an der OTC gehandelt werden.....

wenn das noch original anteilsscheine sind könnte man mal überlegen ob man da einsteigen sollte.... kann schließlich nur bergauf gehen ;)

 

4435 Postings, 3878 Tage kologeotc

 
  
    #733
16.11.10 11:23

hallo,

otc ist eine börse in den usa wo nur freier, also unregulierter handel stattfindet.

 

in meinem depot ist auch nur di otc angezeigt, ich kann dort aber nicht verkaufen (habe noch einige stk von jal drin liegen). man sollte mal nachschauen ob man die noch kaufen kann an einer deutschen börse...

 

news: naja ich habe nichts neueres mehr erfahren, ausser das es wohl 2013 wieder an die börse gehen soll und davor eine KE durchgeführt werden soll. ach ja und jal will 8 A380 kaufen und das rauchen an bord wieder erlauben lassen.

ich bin aber trotzdem zuversichtlich und habe wieder hoffnung das ich hier heil rauskomme. im übrigen bin ich von dem jetzigen Unternehmensführer/Insolvenzverwalter absolut überzeugt. Er ist ein sehr angesehender und bedeutender mann in japan mit viel verantwortungsbewusstsein. da könnte sich so manch ein manager bei uns ein beispiel dran nehmen...

 

4435 Postings, 3878 Tage kologeergänzung

 
  
    #734
16.11.10 11:24

http://www.ad-hoc-news.de/...dem-weg-der-besserung--/de/News/21671870

 

hier ist eine schöne zusammenfassung über den stand der dinge... 

 

57 Postings, 3888 Tage flo83Ausbuchung???

 
  
    #735
03.12.10 15:09
Kann es sein, dass die JAL Aktien heute wertlos von unseren Depots ausgebucht wurden?

hat dazu jemand infos.

gruß
flo  

1 Posting, 3495 Tage herbie64Jal 777495

 
  
    #736
07.12.10 03:39

Hallo !

Wie kann es sein daß die Jal Aktie noch auf dem

 NASDAQ gehandelt wird, obwohl sie auch bei uns als wertlos ausgebucht wurde. Wir haben ebenfalls ein Schreiben von der Bank bekommen indem uns dieses mitgeteilt wurde. Weiß jemand eine Antwort ?

 

 

1 Posting, 3495 Tage baden777Japan Airlines - Aktien als wertlos ausgebucht

 
  
    #737
1
07.12.10 16:18

Gruss an alle,

ich sehe, dass ich nicht der einzige bin, der sich mit dem o.g. Thema beschäftigt.
Die Aktien von Japan Airlines wurden als wertlos ausgebucht, ohne uns eine Handlungsmöglichkeit anzubieten. Man hat uns zwangsweise enteignet. Eine Nachfrage bei der Hausbank bezüglich der Grundlage brachte keine Ergebnisse, bei der DZ-Bank wusste auch keiner Bescheid.

Wir sollten uns auf keinen Fall abwimmeln lassen, am besten sollen wir uns gemeinsam gegen die Willkür wehren.
Um uns zusammen schließen zu können, bitte um eine Mail an pr@baden-tour.de,
an Herrn V.Hansen.

 

4435 Postings, 3878 Tage kologeaus depot ausgebucht

 
  
    #738
14.12.10 10:32

also meine japan airlines anteile wurden aus meinem flatex-depot gelöscht. schade, jetzt hatte ich doch noch hoffnung gehabt... 

 

24 Postings, 4300 Tage ChristianWFHat schon jemand

 
  
    #739
22.12.10 08:30
eine genauere Information zu der Ausbuchung erhalten. Cortal Consors kann auf eine Anfrage bisher lediglich dies liefern:

"Aufgrund der Mitteilung der Lagerstelle musste hier eine Wertlosausbuchung der WKN 777495 vorgenommen werden. Bitte haben Sie hierfür Verständnis. "

Allen ein frohes Frest  

1 Posting, 3468 Tage blackbearthtipp

 
  
    #740
03.01.11 13:05
hat jemand einen tipp,ob und wie man bei der wertlosausbuchung einen minibetrag 1cent
1euro??für den verlustvortrag (abgeltungsteuergutschrift) erreichen kann?die banken erzählen einem
eh nur sche...! danke  

120 Postings, 3632 Tage gerdyHab ich mit meinen alten Aktien was davon?

 
  
    #741
01.02.12 00:50

Hallo Fachleute, bringen mir meine Aktien JP3705400004 noch was?

 

TokioDie japanische Fluggesellschaft Japan Airlines (JAL) plant nur zwei Jahre nach ihrem Konkurs einen Börsengang, der sie zu einer der wertvollsten Fluglinien der Welt machen könnte. Wie das Unternehmen gestern mitteilte, hat sie die Investmentbanken Nomura Securities und Daiwa Securities Capital Markets mit dem IPO beauftragt. JAL wollte zwar weder zu dessen Höhe noch zum genauen Datum Stellung nehmen. Aber nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg rechnet sich JAL aus, im September durch die Ausgabe neuer Aktien zwischen fünf bis zehn Milliarden Euro einzunehmen.

   

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

120 Postings, 3632 Tage gerdyJAL wieder an der Börse

 
  
    #742
10.08.12 17:53

würde zu gerne von Irgendjemanden wissen, ob mein sauer
verdientes Geld mit dem ich Jal Aktien 2010 kaufte wirklich
für immer verloren ist?

 

4435 Postings, 3878 Tage kologeJapan Airlines wieder an die Börse

 
  
    #743
30.08.12 09:29

JAL soll wieder an die Börse gehen für ca. 6,7 Mrd. Eur.

ich war damals auch einer v. den Pleitegeiern u. hab für 7 Cent gekauft. Allerdings wurden meine Anteile damals nach der Pleite einfach aus meinem Depot gestrichen. Die Altaktionäre bekommen somit garnichtsmehr...

 

3342 Postings, 4102 Tage pachi11the stock is back ;)

 
  
    #744
19.09.12 10:11

Seite: < 1 | ... | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 |
>  
   Antwort einfügen - nach oben