Investment-Idee: UNITED RENTALS


Seite 1 von 1
Neuester Beitrag: 19.03.20 10:50
Eröffnet am: 18.08.19 21:31 von: Trimalchio Anzahl Beiträge: 8
Neuester Beitrag: 19.03.20 10:50 von: urlauber26 Leser gesamt: 1.075
Forum: Börse   Leser heute: 1
Bewertet mit:
1


 

248 Postings, 3254 Tage TrimalchioInvestment-Idee: UNITED RENTALS

 
  
    #1
1
18.08.19 21:31

Um eines mal vorauszuschicken: hier geht es um eine Aktie, die keine Dividende zahlt, nur ein BB Rating hat, und  dazu noch auf einem Berg  Schulden (LT debt $10,8 Mrd.) sitzt. Hier geht es um eine junge Firma mit hohem Wachstum und hohem Cash Flow!

United Rentals wurde 1997 gegründet und ist bereits heute Weltmarktführer bei der Vermietung von Bau- und Industriemaschinen aller Art. Es besitzt mit 660.000 Einheiten die weltweit größte Flotte von Mietgeräten. 18.800 Beschäftigte sind an knapp 1200 Standorten in den USA, Kanada und Europa für URI tätig.

Angeboten wird fast alles was man sich vorstellen kann, von Scherenbühnen, Lastkraftwagen, Radladern, Staplern, Kompressoren, Werkzeugen, Anhängern, Hubwagen, Beleuchtern, Belüftern, Pumpen, Hebeanlagen, Generatoren  etc.  
Der Börsengang erfolgte noch im Gründungsjahr 1997. United Rentals wächst schnell und vor allem durch Akquisitionen. Das erklärt die Schulden, und warum man auf Dividenden verzichtet – man kann das Geld einfach rentabler einsetzen!

2014 erfolgte die Aufnahme in den S&P500 Index; 2018 betrug der Umsatz 8,05 Mrd. Dollar; die soeben veröffentlichten Q2-Zahlen per 30.06.19 weisen ein weiterhin kräftiges Wachstum von 21,1% Y/Y aus.

Im Gegensatz zu vielen anderen Growth-Werten wird aber auch kräftig verdient. Für das Gesamtjahr 2019 wird ein Gewinn von 19,30 $ pro Aktie erwartet, eine Steigerung um 18,7% zum Vorjahr.

Beim aktuellen 2019er KGV von etwa 5,7 (!!!) nutze ich den etwas zurückgekommenen Kurs um bei 97,xx Euro eine erste Position aufzubauen.    

 

377 Postings, 3863 Tage urlauber26Moin,

 
  
    #2
21.08.19 09:14
hört sich interessant an.
Bin keine Charttechniker, aber 109 USD sehen nicht so gut aus, wenn ich mir den Chart hier in der Besprechung anschaue, da ist man jetzt unter den 110,35...
https://www.lynxbroker.de/analysen/aktuelle-analysen/united-rentals/

Den Link habe ich übrigens aus dem Nachbarforum hier, das im Juli 19 eröffnet wurde.

Gibt es irgendwo offizielle Zahlen/Aussagen dazu, wie das Geschäft planmäßig in den nächsten 5 Jahren wachsen soll?  

248 Postings, 3254 Tage TrimalchioKursrakete URI

 
  
    #3
07.11.19 18:10
UNITED RENTALS hat ein weiteres Quartalsergebnis mit kräftigem Wachstum und hohem free-cash-flow hingelegt. In der Folge scheint sich am Markt durchgesettz zu haben, dass der Baugeräte-Verleiher drastisch unterbewertet ist.
Seit meiner Vorstellung als Investment-Idee ist der Kurs um 40 Prozent abgehoben - allen Rezessionsbefürchtungen zum Trotz.  

377 Postings, 3863 Tage urlauber26Glückwunsch!

 
  
    #4
11.11.19 18:01
Charttechnisch ist es ja nochmal auf 105 runtergegangen. Schade, ich habe mich damals nicht getraut einzusteigen.

 

377 Postings, 3863 Tage urlauber26Lange auf der

 
  
    #5
05.03.20 09:57
Watchlist, jetzt mit erster Position zugeschlagen. Viel Erfolg allen Investierten.    

377 Postings, 3863 Tage urlauber26Zu früh

 
  
    #6
10.03.20 13:56
eingestiegen, doof. Gestern habe ich daher noch mal eine zweite Position gekauft, zwar nicht am totalen Tiefpunkt, aber in drei bis fünf Jahren interessiert das keinen mehr. In 2019 war das EpS 15 USD. Da man nicht ausschüttet, sollte der Kurs grds. jedes Jahr um dieses Betrag steigen.
15 USD p.a. bei einem Kurs von unter 100 USD... das kann sich jeder selbst ausrechnen.
Selbst wenn das Geschäft komplett zur Hälfte wegbricht, wäre die Aktie zwar nicht mehr günstig, aber dennoch bei diesem Kurs noch ein gutes Investment.    
Leider hatte ich nicht mehr genug Cash, hätte gern mehr gekauft.
 
- keine Empfehlung -
 

248 Postings, 3254 Tage TrimalchioGuter Einstieg

 
  
    #7
1
10.03.20 18:20
Ärgere dich nicht! Am absoluten Tiefpunkt bekommt man eine Aktie sowieso nie. United Rentals kommt von 170 Dollar Anfang Januar auf jetzt um die 100 Dollar.
Hab´daher heute auch noch mal nachgekauft und bin froh nochmal so eine Gelegenheit bekommen zu haben.  

377 Postings, 3863 Tage urlauber26Jetzt dürften

 
  
    #8
19.03.20 10:50
wir so etwa beim Buchwert angekommen sein.
Unglaublich. Aber man muss wohl leider noch mal vier Wochen warten und schauen, wie es mit den USA weiter geht.
Kann mir aber (im Moment) nicht vorstellen, dass der Marktführer pleite geht.

 

   Antwort einfügen - nach oben