Interessant ... zu wissen


Seite 1 von 3
Neuester Beitrag: 14.05.08 18:32
Eröffnet am: 26.06.07 18:18 von: Top1 Anzahl Beiträge: 52
Neuester Beitrag: 14.05.08 18:32 von: Top1 Leser gesamt: 53.607
Forum: Talk   Leser heute: 5
Bewertet mit:
16


 
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

5059 Postings, 5219 Tage Top1Interessant ... zu wissen

 
  
    #1
16
26.06.07 18:18

Hier kann jeder das reinstellen, was für andere interessant sein könnte.

Beispiel:

Handelsmarken: Liste

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.wer-zu-wem.de/handelsmarken/handelsmarken.html
Moderation
Moderator: SW
Zeitpunkt: 28.03.11 10:59
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, bitte nur zitieren
Original-Link: http://www.wer-zu-wem.de/handelsmarken/handelsmarken.html

 

 
26 Postings ausgeblendet.
Seite: < 1 | 2 | 3 >  

5059 Postings, 5219 Tage Top1Das große Fressen:

 
  
    #28
1
05.07.07 20:08
Das große Fressen: Hot-Dog-Meisterschaft
66 Hot Dogs in 12 Minuten: Mit diesem Rekord wurde der Kalifornier Joey Chestnut neuer Weltmeister im Würstchen- Wettessen. Der 23-jährige Amerikaner schlug in New York den japanischen Favoriten Takeru Kobayashi klar um drei Hot Dogs. Kobayashi hatte den Titel sechs Mal hintereinander nach Japan geholt. Der internationale Wettbewerb wird seit 1916 von dem New Yorker Imbiss-Spezialisten Nathan's veranstaltet und am amerikanischen Unabhängigkeitstag ausgetragen.  
Angehängte Grafik:
B4CBBF78D0FC962BC0FED14B6A7A35.jpg
B4CBBF78D0FC962BC0FED14B6A7A35.jpg

5059 Postings, 5219 Tage Top1Raubüberfall auf Dieter Bohlen aufgeklärt

 
  
    #29
05.07.07 21:08
Raubüberfall auf Dieter Bohlen aufgeklärt
Vor mehr als einem halben Jahr wurde der Musikproduzent Dieter Bohlen in seiner Villa in Tötensen von zwei maskierten Männern überfallen. Jetzt meldet die Polizei einen Ermittlungserfolg: Die Täter sind gefasst und geständig.


Sieben Monate nach dem Raubüberfall auf den Musikproduzenten Dieter Bohlen sind zwei junge Männer aus Recklinghausen als Tatverdächtige verhaftet worden. Sie legten ein umfassendes Geständnis ab, wie die Polizeiinspektion Harburg mitteilte. Vorher war bei Durchsuchungen in ihren Wohnungen belastendes Beweismaterial sichergestellt worden, wie es hieß. Die beiden Verdächtigen waren zur Tatzeit 17 und 18 Jahre alt. Gegen beide sei am Donnerstag von einem Richter in Recklinghausen Haftbefehl erlassen worden, sagte ein Polizeisprecher.

Den Tätern drohen zehn Jahre Haft
Die Polizei sei durch einen Tipp auf die beiden Recklinghäuser gestoßen, sagte Wolfgang Dörsch von der zuständigen Staatsanwaltschaft Bochum. Beide hätten bislang keine Vorstrafen. Vorgeworfen wird ihnen erpresserischer Menschenraub und schwere räuberische Erpressung. Dafür drohen ihnen im Höchstfall bis zu zehn Jahre Haft. Die zwei bewaffneten Männer hatten Bohlen in seiner Villa in Tötensen bei Buchholz südlich von Hamburg am 11. Dezember 2006 morgens überfallen und den Musiker wie auch seine Freundin und zwei Hausangestellte gefesselt. Gegen 08.45 Uhr hatten die mit Wollmasken getarnten Männer zunächst den 65-jährigen Gärtner mit einer Waffe und einem großen Küchenmesser bedroht. Er musste an die Haustür klopfen, die von der Haushälterin geöffnet wurde.

Gefesselt in der Küche
Der Gärtner wurde in die Villa gestoßen und zusammen mit der Haushälterin in der Küche gefesselt. Der Musiker und seine Freundin kamen hinzu, wurden bedroht und ebenfalls gefesselt. Die Täter zwangen Bohlen nach dessen Angaben, 60.000 Euro herauszugeben. Dann flüchteten sie zu Fuß. Der Musiker konnte sich befreien und rief die Polizei. Weiterführende links
Bilderstrecke: Bohlen und die Fahndungsbilder Das verrückte Leben des Dieter Bohlen Die Männer waren bei den Überfall gefilmt worden, einer war sogar zeitweise unmaskiert zu sehen. Auf dem Grundstück fanden Fahnder später eine Schreckschusspistole und das Küchenmesser. Für Hinweise hatte die Polizei eine Belohnung von 5.000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Bohlen erklärte nach dem Überfall, er wolle seine Villa nun besser sichern lassen. Schlagworte
Dieter Bohlen Raubüberfall Tötensen Kriminalität Der 53 Jahre alte Bohlen gilt als einer der erfolgreichsten deutschen Musikproduzenten und Musiker. In den 80er und 90er Jahren war der studierte Diplom-Kaufmann mit dem Duo „Modern Talking“ zusammen mit Sänger Thomas Anders und Hits wie „Cheri, Cheri Lady“ zum Millionär geworden. In den letzten Jahren war Bohlen vor allem als gnadenloser Juror in der RTL-Show „Deutschland such den Superstar“ präsent. Neben der Arbeit war der gebürtige Oldenburger wegen seiner vielen Ehen und Affären oft in den Schlagzeilen.  

5059 Postings, 5219 Tage Top1Ab 1. September gilt das Rauchverbot

 
  
    #30
06.07.07 13:22
Bundesrat» Das Rauchen ist vom September an in öffentlichen Bahnen, Bussen und in Bundesbehörden verboten. Nach jahrelangem Streit gab der Bundesrat am Freitag in Berlin grünes Licht dafür. Auch den Ausnahmen stimmte der Bundesrat zu.

Damit darf in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxis sowie in rund 450 Bundeseinrichtungen künftig nicht mehr geraucht werden. Wer verbotenerweise raucht, dem droht ein Bußgeld von bis zu 1000 Euro. Der Jugendschutz wird verschärft. Zigaretten und andere Tabakwaren dürfen nicht mehr an 16-Jährige verkauft werden, sondern nur noch an Erwachsene. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits gebilligt.

Von dem Rauchverbot betroffen sind alle Behörden, Dienststellen, Gerichte, Anstalten und Stiftungen, für die der Bund zuständig ist, also zum Beispiel auch die Arbeitsämter. Außerdem darf auch auf Bahnhöfen und in Flughäfen sowie in Zügen, Flugzeugen, Fährschiffen und Taxis nicht mehr gequalmt werden. Ausgenommen sind in Gebäuden abgetrennte und besonders gekennzeichnete Raucherzimmer; dort darf aber nicht gearbeitet werden.

Begründet wird das Gesetz damit, dass allein in Deutschland mindestens 3.300 Nichtraucher pro Jahr an den Folgen der
Nikotin-Sucht anderer sterben. Bis zum 1. Januar 2009 läuft die Übergangsfrist für Automatenaufsteller, ihre Geräte auf die neuen Jugendschutzbestimmungen umzustellen.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing (SPD), sprach von einem Meilenstein für den Nichtraucherschutz. „Jetzt kommt es darauf an, dass die Länder möglichst einheitliche Gesetze beschließen, damit wir in ein rauchfreies Jahr 2008 starten“, sagte Bätzing. Die meisten Länder wollen das Rauchen in Gaststätten, Krankenhäusern und Landesbehörden mit Ausnahme separater Räume verbieten. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) sagte: „Wir haben hier den Nachweis, dass Jahrzehnte nichts passiert ist, als der Bund zuständig war.“
[06.07.2007]  AP/dpa
 

5059 Postings, 5219 Tage Top1Wichtige Erfindungen der Menschheit

 
  
    #31
10.07.07 19:14
Vor 1800

25’000 v.Chr.
    In Mitteleuropa werden erste Stoffe gewoben.

23’000 v.Chr.
In der Mittelmeerregion werden Pfeil und Bogen erfunden.

10’000 v.Chr.
Erste Tongefässe in Japan.

5000 v.Chr.
Kupferminen in Ägypten.

3500 v.Chr.
Töpferscheibe und Wagenrad treten in Mesopotamien in Erscheinung.

3000 v.Chr.
In Mesopotamien wird der Hakenpflug erfunden.

2000 v.Chr.
In Ägypten wird erstmals Bier gebraut; in China wird erstmals Akupunktur praktiziert.

1500 v. Chr.
In Ägypten werden Glasgefässe hergestellt.

750 v.Chr.
In Indien erfindet Susutra die plastische Chirurgie.

700 v.Chr.
König Gyges von Lydien führt die Einheitswährung ein.

200 v.Chr.
Die Römer erfinden den Beton.

100 v.Chr.
Erste Wassermühlen in Illyrien.

1 n.Chr.
In China wird der magnetische Kompass erfunden.

105 n.Chr.
Der chinesische Höfling Ts’ai Lun erfindet das Papier.

190 n.Chr.
In China wird das Porzellan erfunden.

600 n.Chr.
Erste Windmühlen in Persien.

750 n.Chr.
In China wird der Buchdruck erfunden.

910 n.Chr.
In China werden die ersten Geldscheine gedruckt.

1040
In China wird das Schiesspulver erfunden.

1045
Der chinesische Schmied Bi Sheng erfindet die beweglichen Lettern.

1288
In China wird die erste Kanone hergestellt.

1310
In Europa treten mechanische Uhren in Erscheinung.

1340
In der Lombardei wird die Doppelte Buchhaltung erfunden.

1440
Johannes Gutenberg führt in Europa den Buchdruck mit beweglichen Lettern ein.

1490
In China wird die Zahnbürste erfunden.

1590
In Holland wird das Mikroskop erfunden.

1596
John Harington konstruiert die erste Toilette mit Wasserspülung.

1605
In Antwerpen wird die erste regelmässig erscheinende Zeitschrift gedruckt.

1608
In Holland wird das Fernrohr erfunden.

1642
Blaise Pascal konstruiert die erste mechanische Rechenmaschine.

1680
Denis Papin erfindet den Dampfkochtopf.

1698
Thomas Savery patentiert die erste praktisch anwendbare Dampfmaschine.

1701
Jethro Tull erfindet die Sämaschine.

1733
John Kay erfindet den Webstuhl.

1743
In Versailles wird auf Geheiss Ludwigs XV. der erste Aufzug installiert.

1765
James Watt konstruiert ein Versuchsmodell seiner verbesserten Dampfmaschine.

1770
Nicolas Cugnot konstruiert den ersten dampfbetriebenen Wagen.

1783
Die Gebrüder Montgolfier erfinden den Heissluftballon.

1792
William Murdock benutzt als erster Leuchtgas.

1793
Eli Whitney erfindet die Entkörnungsmaschine für Baumwolle.

1796
Edward Jenner entwickelt die Pockenimpfung.

 

5059 Postings, 5219 Tage Top1Das neunzehnte Jahrhundert

 
  
    #32
10.07.07 19:15

1800
   Alessandro Volta konstruiert die erste chemische Batterie.

1804
Nicolas-François Appert erfindet die Konservierung durch Kochen und luftdichte Verpackung.

1807
Robert Fulton baut das erste kommerziell erfolgreiche Dampfschiff.

1808
Pellegrini Turri erfindet die Schreibmaschine.

1812
Bryan Donkin erfindet die Blechkonserve.

1814
Humphry Davy erfindet die Sicherheitslampe für Grubenarbeiter.

1817
Carl von Drais erfindet das Fahrrad (ohne Pedale).

1820
P.J. Pelletier und J.B. Caventon isolieren erstmals das fiebersenkende Mittel Chinin aus der Chinarinde.

1822
Joseph N. Niepce macht die erste photographische Aufnahme.

1823
Charles Mackintosh erfindet den wasserundurchlässigen Regenmantel.

1825
George Stephenson konstruiert die erste Dampflokomotive.

1829
Louis Braille erfindet die Blindenschrift.

1830
Barthélemy Thimonnier erfindet die Nähmaschine; Edwin Budding erfindet den Rasenmäher.

1831
Walter Hancock baut den ersten dampfbetriebenen Bus.

1834
James Chalmers erfindet die Briefmarke.

1837
Samuel Morse patentiert den ersten kommerziell erfolgreichen Telegraphen.

1839
Charles Goodyear erfindet die Vulkanisierung; Antoine Becquerel erfindet die Solarzelle.

1846
Richard March Hoe erfindet die Rotationspresse.

1847
Ascanio Sobrero erfindet das Nitroglyzerin; Ignaz Philipp Semmelweiss führt die Desinfektion in Spitälern ein.

1853
Charles Gerhardt synthetisiert erstmals Acetylsalicylsäure (Aspirin).

1856
Henry Bessemer erfindet das Bessemer-Verfahren zur Stahlherstellung.

1863
Henri Dunant gründet das Internationale Rote Kreuz.

1869
William Semple patentiert den Kaugummi.

1871
Zénobe Gramme erfindet den Dynamo; J.B. Morrison patentiert den fussbetriebenen Bohrer für Zahnärzte.

1874
Thomas Cook erfindet den Reisescheck.

1875
Alfred Nobel erfindet das Dynamit.

1876
Alexander Graham Bell erfindet das Telefon.

1877
Thomas Alva Edison erfindet den Phonographen.

1878-1879
Joseph Swan und Thomas Alva Edison erfinden die Glühbirne.

1879
James J. Ritty erfindet die Registrierkasse.

1885
Karl Benz stellt das erste benzinbetriebene Auto her; Louis Pasteur entwickelt die Tollwutimpfung.

1886
William S. Burroughs konstruiert die erste kommerziell erfolgreiche Rechenmaschine.

1888
Frank J. Sprague richtet in Richmond, Virginia die erste elektrische Strassenbahnlinie ein.

1891
Thomas Alva Edison patentiert die erste Filmkamera und den ersten Filmprojektor; H.W. Seely erfindet das elektrische Bügeleisen.

1892
R.E. Bell Crompton und H.J. Dowsing patentieren den ersten elektrischen Radiator.

1893
W.L. Judson erfindet den Reissverschluss.

1895
Guglielmo Marconi erfindet die drahtlose Telegraphie; Wilhelm Conrad Röntgen macht die erste Röntgenaufnahme.

 

5059 Postings, 5219 Tage Top1Das zwanzigste Jahrhundert

 
  
    #33
10.07.07 19:19
Das zwanzigste Jahrhundert
1900
   Fulgence Bienvenüe baut in Paris die erste U-Bahnlinie.

1901
Miller Reese Hutchinson erfindet das elektrische Hörgerät; Alva J. Fisher erfindet die elektrische Waschmaschine; Cecil Booth konstruiert den ersten Staubsauger.

1902
Willis H. Carrier erfindet die Klimaanlage.

1903
Orville und Wilbur Wright bauen das erste flugfähige Flugzeug; G.C. Beidler entwickelt das Photokopierverfahren.

1904
John Fleming erfindet die Vakuumröhre.

1908
Henry Ford lanciert den T-Ford.

1909
Leo Baekeland patentiert Bakelit, den ersten kommerziell erfolgreichen Kunststoff; Georges Claude erfindet die Neonröhre.

1923
Vladimir Kosma Zworykin patentiert das Ikonoskop, die erste Videokamera.

1925
Dick Drew erfindet den Klebstreifen.

1928
Alexander Fleming entdeckt das Penizillin; Fritz Pfleumer erfindet das Magnetband.

1929
Robert H. Goddard startet die erste Rakete mit Flüssigantrieb.

1930
Frank Whittle patentiert den Düsenantrieb.

1931
Ernst A.F. Ruska konstruiert das erste Elektronenmikroskop.

1934
Wallace Hume Carothers erfindet das Nylon.

1939
Paul H. Müller entwickelt das Insektenvertilgungsmittel DDT.

1940
Peter Carl Goldmark führt den ersten erfolgreichen Farbfernseher vor.

1942
Enrico Fermi konstruiert den ersten Atomreaktor.

1943
Alan Turing entwirft Colossus, den ersten vollelektronischen Computer; Ladislao Biro patentiert den Kugelschreiber.

1948
John Bardeen, Walter H. Brattain und William B. Shockley erfinden den Transistor; Tom Kilburn und Frederic C. Williams entwerfen Mark I, den ersten programmierbaren Computer; Edwin Herbert Land erfindet die Sofortbildkamera.

1949
Bernard Silver und Norman Joseph Woodland patentieren den Strichkod.

1950
Ralph Schneider gründet Diner’s Club, die erste Kreditkartengesellschaft.

1953
Percy Spencer patentiert den Mikrowellenherd.

1953-1954
Jonas Edward Salk und Albert Bruce Sabin entwickeln die Polioimpfung.

1954
Gregory Pincus und John Rock erfinden die Verhütungspille; Louis Hartmann erfindet die Teflonpfanne.

1956
Bei IBM wird FORTRAN, die erste Programmiersprache, von John Backus entwickelt.

1957
Der erste künstliche Satellit Sputnik geht in die Erdumlaufbahn.

1960
Der von Digital Equipment Corp. entwickelte PDP-1 ist der erste kommerziell vertriebene Computer mit Tastatur und Bildschirm.

1966
Bei ITT werden erstmals Glasfiber zur Datenübertragung verwendet.

1967
Christiaan Barnard verpflanzt erstmals ein menschliches Herz.

1968
Christopher Cockerell erfindet das Luftkissenfahrzeug.

1969
Neil Armstrong und Buzz Aldrin landen mit Apollo 11 auf dem Mond; BBN Technologies’ ARPANET-Netzwerk (der Begriff “Internet” wird erstmals 1974 benutzt) verbindet vier amerikanische Universitäten.

1971
Intel Corp. stellt den ersten Mikroprozessor her.

1972
J.S. Kilby, J.D. Merryman und J.H. Van Tassel von Texas Instruments konstruieren den ersten Taschenrechner; bei Philips wird die Video-Disc, Basis der späteren CD-ROM, entwickelt.

1973
Xerox vertreibt die erste Computermaus.

1975
MITS Altair 8800, der erste PC, wird als Bausatz vertrieben.

1976
Viking 1 und 2 landen auf dem Mars und funken Farbbilder zur Erde.

1977
In den USA werden erstmals Getränke in PET-Flaschen vertrieben.

1979
Steve Bellovin, Tom Truscott und Jim Ellis gründen USENET.

1981
Die erste Raumfähre Columbia fliegt ins All; IBM vertreibt den ersten PC mit Microsofts Betriebssystem PC-DOS.

1986
Marlow Foods lanciert das erste Produkt (eine Gemüsepastete) mit Quorn, einem aus Mykoproteinen hergestellten Fleischersatz.

1989
Das US-Verteidigungsministerium schiesst den ersten Satelliten des Global Positioning Systems ins All.

1990
Das erste Weltraumteleskop Hubble geht in die Erdumlaufbahn.

1992
Am CERN richtet Tim Berners-Lee das World Wide Web ein.

1993
Intel lanciert den Pentium-Chip.

1996
Am Roslin-Institut (Edinburgh) klonen Ian Wilmut und Keith Campbell erstmals ein erwachsenes Säugetier.

1998
Das erste Modul der internationalen Raumstation ISS geht in die Erdumlaufbahn.

 

5059 Postings, 5219 Tage Top1täglich werden rund zehn neue Worte erfunden

 
  
    #34
12.07.07 18:35
Ein Fußballer wird als Mentalbrasilianer gefeiert, der Nachbar eröffnet ein Willkommenskonto und irgendwer schaut grimmblickig drein. – Nie gehörte Worte? Es gibt sie. Seit kurzem. Sprachwissenschaftler der Universität Tübingen fischen sie jeden Tag aus dem Netz und versammeln die neuen Worte in einem Online-Wörterbuch zur Sprache des 21. Jahrhunderts. Dazu werten sie Online-Ausgaben wichtiger Tages- und Wochenzeitungen aus. Beim Auffinden der neuen Wörter hilft ihnen ein Referenzkorpus, das den Stand der deutschen Sprache der 90er Jahre repräsentiert.

Alle Worte, die im Referenzkorpus vorkommen, werden aussortiert aus all jenen Worten, die die Online-Ausgaben der Zeitungen am aktuellen Tag beinhalten. Übrig bleibt eine Liste von 1500 bis 2000 Wörtern am Tag, die allerdings bereinigt werden muss von „neuen“ Worten, die aufgrund von Tippfehlern entstanden sind. Nach Abzug der Tippfehler und uninteressanter Verbindungen bleiben rund zehn neue Worte pro Tag, die irgendwer zu Papier gebracht hat. Im Lexikon der Tübinger Sprachwissenschaftler (www.wortwarte.de) wird jedes Wort grammatisch beschrieben, einem Bedeutungsfeld zugeordnet und durch einen Beleg dokumentiert. Ob ein Wort sich etabliert, wird schließlich durch regelmäßige Abfragen mit der Suchmaschine Google überprüft.


 

5059 Postings, 5219 Tage Top1ältestes Lebewesen

 
  
    #35
13.07.07 16:57
Der älteste noch lebende Organismus der Erde ist nach einem Bericht des "Sydney Morning Herald" unvorstellbare 10.500 Jahre alt und zwar handelt es sich um eine Kiefer. Dieser Baum bedeckt mit Wurzelwerk und Trieben eine Fläche von üer einem Hektar. Tests mit dem Erbgut haben gezeigt, dass die genetische Struktur der Pflanzenteile völlig identisch ist. Einige äste sind im Lauf der Jahrhunderte durch Erde überdeckt und zu Wurzeln geworden. Daher nehmen Wissenschaftler an, dass wesentlich ältere Teile des Baumes unter der Erde zu finden sind. Die Schätzungen des Baumalters gehen daher von einem Alter von bis zu 30.000 Jahren aus.  

5059 Postings, 5219 Tage Top1"Garantiert" heißt noch nicht "Garantie"

 
  
    #36
17.07.07 20:50
Ein Anwalt, der zusagt, etwas "garantiert" erledigen zu können, hat damit keine justiziable Garantie gegeben. Das musste jetzt ein Anwaltskunde erfahren.

Wenn Kreditnehmer früher als vereinbart tilgen wollen, kennen Banken kein Pardon. Sie verlangen fast immer eine hohe "Vorfälligkeitsentschädigung", da ihnen künftige Zinseinnahmen entgehen. Ein Mann wandte sich wegen einer vorzeitigen Tilgung zunächst an einen Anwalt, der vollmundig versicherte: Er habe gute Beziehungen zur Bank und werde "garantiert" dafür sorgen, dass das Institut auf die Entschädigung verzichte.

Pustekuchen, die Bank ließ nicht mit sich reden. Der Mandant verklagte daraufhin den Advokaten: Dieser habe garantiert, dass das Institut verzichte und solle die Entschädigung deshalb selbst zahlen. Nein, sagte das Oberlandesgericht Frankfurt (19 U 17506). Die Aussage des Anwalts sei rechtlich gesehen keine "Garantie". Dazu fehle es an einer konkreten schriftlichen Vereinbarung.

 

5059 Postings, 5219 Tage Top139 Billionen Stellungen

 
  
    #37
19.07.07 19:13
Donnerstag, 19. Juli 2007
39 Billionen Stellungen
Unbesiegbarer Dame-Computer

Kanadische Forscher haben ein unbesiegbares Computerprogramm für das Brettspiel Dame geschaffen. Kein Gegner könne mehr als ein Unentschieden gegen das Programm namens Chinook erreichen, berichteten Jonathan Schaeffer und Kollegen von der Universität von Alberta in Edmonton.

In mehr als 18 Jahren haben die Informatiker über 39 Billionen Spielstellungen durchgerechnet und bewiesen, dass Dame immer auf ein Remis hinausläuft, wenn beide Seiten fehlerfrei spielen. Tag und Nacht waren dafür im Schnitt rund 50 Computer im Einsatz. Mit dem Ergebnis sei das Brettspiel gelöst, erläutern Schaeffer und Kollegen im US-Fachjournal "Science".

Im Jahr 1994 hatte Chinook erstmals die Dame-Weltmeisterschaft gewonnen. Die Software ging damit als erstes Computerprogramm, das in irgendeinem Spiel eine menschliche Weltmeisterschaft gewinnt, ins Guinness-Buch der Rekorde ein.

Insgesamt sind auf einem Dame-Spielbrett rund 500 Millionen Billionen Stellungen möglich (exakt: 500.995.484.682.338.672.639). Diese immense Menge konnten Schaeffers Computer nicht komplett durchspielen. "Das würde zu meinen Lebzeiten nicht fertig", erläuterte der Forscher. "Zudem würde allein der Festplattenplatz, um alle diese Resultate zu speichern, zig Millionen Dollar kosten."

Stattdessen wählten die Informatiker einen gemischten Ansatz: Sie ließen ihre Computer alle möglichen Spielstellungen mit zehn oder weniger Steinen auf dem Brett analysieren - immerhin mehr als 39 Billionen (exakt: 39.271.258.813.439). Dann identifizierten sie 19 relevante Spieleröffnungen, die sie so weit durchspielen ließen, bis nur noch zehn oder weniger Steine auf dem Spielbrett waren. Daraus entwickelten die Informatiker eine allgemeine Dame-Strategie, mit der sich immer eine Konstellation erreichen lässt, die zu einem Patt führt. Dies sei ein Meilenstein für den Forschungszweig der Künstlichen Intelligenz.

Der jetzt vorgestellte Erfolg werfe die Frage auf, ob auch Schach lösbar sei. Angesichts der vermutlich Billiarden Billiarden Billiarden verschiedenen Spielstellungen beim Schach werde eine Lösung zumindest lange auf sich warten lassen, meinen die Forscher um Schaeffer.
 

5059 Postings, 5219 Tage Top1Beinahe-Katastrohpe

 
  
    #38
24.07.07 21:17
Beinahe-Katastrohpe
IC entgleist bei Tempo 200
In der Nähe von München sind 300 Zugpassagiere nur knapp einer Katastrophe entgangen: Ein Intercity entgleiste bei Tempo 200 – wie durch ein Wunder gab es nur wenige Verletzte.

Die entgleiste IC-Lokomotive in Gröbenzell bei MünchenIn Gröbenzell bei München sprang der Steuerwagen an der Spitze des Zuges bei einem Tempo von fast 200 Stundenkilometern aus den Schienen, weil ein Gegenstand auf den Gleisen lag. Der Zug kam erst nach mehr als einem Kilometer zum Stehen. Acht Menschen wurden nach Angaben der Bundespolizei verletzt. Ihr Sprecher nannte es ein „Riesenglück“, dass es nur so wenige Verletzte gab. Die Deutsche Bahn AG bezifferte den Sachschaden auf mehr als eine Million Euro.

Der IC 2298 war von Salzburg nach Frankfurt am Main unterwegs. Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Bundespolizei um 12.25 Uhr auf der Strecke zwischen München und Augsburg. Diese ist mit Fern-, Regional- und Güterverkehr sowie der S-Bahn die meistbefahrene Bahnstrecke in Deutschland. Sie wird im Abschnitt bei Gröbenzell nordwestlich von München mit bis zu 200 Stundenkilometern befahren.

Bundespolizei ermittelt

Der Zug überfuhr zwischen Lochhausen und Gröbenzell einen Gegenstand, dadurch sprang der Steuerwagen mit vier Achsen aus dem Gleis und kippte halb nach rechts. Der Steuerwagen sei glücklicherweise nicht völlig umgestürzt, hieß es. Alles sehe nach einem Unfall aus, aber man ermittle in alle Richtungen und schließe auch einen Anschlag nicht aus. Deshalb wurde nicht mitgeteilt, um was für einen Gegenstand es sich handelte.

Das ganze Ausmaß des Vorfalls und das hohe Gefahrenpotenzial wurde erst am frühen Abend deutlich, als das gefahrene Tempo des Zuges bekannt wurde. In ersten Informationen war nur von zwei Verletzten die Rede gewesen. Tatsächlich seien aber fünf Menschen leicht und drei mittelschwer verletzt worden, berichtete die Bundespolizei.

Schwangere unter den Verletzten

Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Darunter befanden sich auch eine Schwangere und der Lokführer, die wegen eines Schocks behandelt wurden. Auch ein weiterer Fahrgast erlitt einen so großen Schrecken, dass er mit einem Verdacht auf einen Herzinfarkt in die Klinik gebracht wurde.

Die Bahnstrecke München- Augsburg war drei Stunden lang völlig blockiert. Nach dem Abtransport des Zuges sollte noch am Abend mit den Reparaturarbeiten an dem Unfallgleis begonnen werden. Rund 1,5 Kilometer Gleis und rund 2500 Schwellen müssten ausgetauscht werden, berichtete die Bahn. Auch in den kommenden Tagen werde es zu Behinderungen und Verspätungen auf der Strecke kommen.  

5059 Postings, 5219 Tage Top1Syphilis-Infektionen

 
  
    #39
24.07.07 21:20
Syphilis-Infektionen
Doppelt so viele wie 2001

Die Zahl der Syphilis-Infektionen hat sich in Deutschland seit dem Jahr 2001 nahezu verdoppelt. Wurden zu Beginn der Meldepflicht 2001 zunächst 1697 Fälle der Geschlechtskrankheit registriert, waren es 2006 genau 3147, teilte das Berliner Robert Koch-Institut (RKI) am Montag in seinem Bulletin mit. Schon in den beiden Vorjahren waren ähnlich viele Infektionen gemeldet worden. Ursachen für den Anstieg sind nach Auskunft des Instituts unter anderem eine größere Sorglosigkeit und häufigerer Partnerwechsel in der Schwulenszene. Nach wie vor stecken sich homosexuelle Männer besonders häufig mit Syphilis an.

Höchste Infektionsrate in Berlin

Die höchsten Infektionsraten gab es im vergangenen Jahr in Berlin mit 168 gemeldeten Fällen pro einer Million Einwohner, gefolgt von Hamburg mit 75 Fällen pro einer Million Einwohner. Am wenigsten betroffen waren die Bundesländer Schleswig-Holstein, Brandenburg und Thüringen mit weniger als 20 Fällen pro einer Million Einwohner.

Die bisher höchste Zahl gemeldeter Syphilisfälle in Deutschland stammt aus dem Jahr 2004 mit bundesweit 3352 Fällen. Das RKI geht davon aus, dass sich die Zahlen bundesweit zwischen 3000 und 3500 pro Jahr stabilisieren - mit starken regionalen Unterschieden und einem Schwerpunkt in den Städten.

Homosexuelle Männer häufig infiziert

73 Prozent aller Syphilis-Infektionen treffen Männer, die ungeschützten Sex mit Männern haben. Das Ansteckungsrisiko liege im Homosexuellen-Milieu 200 bis 300 Mal höher als bei heterosexuellen Kontakten, heißt es im Bulletin. Bei heterosexuellen Kontakten finden sich viele Infektionen im Prostituierten- und Drogenbeschaffungsmilieu oder auch bei Besuchern von Swingerclubs. Ein Teil der Infizierten stammt aus Osteuropa, wo die Krankheit in weitaus größerem Maße verbreitet ist. Jenseits der Schwulen- und Sexarbeiterszene stecken vor allem bisexuelle Männer Frauen mit Syphilis an.

Auslöser der Krankheit ist das Bakterium Treponema pallidum, das vor allem beim Sex übertragen wird. Die einst gefürchtete Infektion lässt sich heute mit Antibiotika behandeln. Erneute Infektionen sind allerdings möglich - und kommen auch immer häufiger vor. Unbehandelt führt Syphilis im Frühstadium zu Hautgeschwüren, im Spätstadium kann die Krankheit unter anderem eine Hirnhautentzündung und Demenz auslösen. Bei einer akuten Syphilis können auch Aidsviren (HIV) leichter übertragen werden.
 

5059 Postings, 5219 Tage Top1Scharfe Gewürze machen gute Laune

 
  
    #40
02.08.07 20:18
Gewürze wie Chili können dem Essen einen feurigen Geschmack verleihen. Die Verdauungsorgane kommen mit den anregenden Zutaten erstaunlich gut zurecht. «Scharfe Gewürze sind ausgesprochen gesund», sagt Sven-David Müller-Nothmann, Vorsitzender des Deutschen Kompetenzzentrums für Gesundheitsförderung und Diätetik in Köln.

Chili, aber auch Paprika und Ingwer enthalten das sogenannte Capsaicin. «Das Alkaloid wird auch in der Medizin eingesetzt und beugt Entzündungen der Magenschleimhaut und des Dünndarms vor», erläutert Müller-Nothmann. Darüber hinaus wirkt Capsaicin antibakteriell.

Auch die Laune wird durch ein scharf gewürztes Essen häufig besser. «Die Schärfe löst Reize im Nervensystem aus und lässt das Gehirn vermehrt Endorphine ausschütten», sagt der Ernährungsexperte.

Zu viel Tabasco-Sauce kann eine Mahlzeit allerdings auch schnell verderben. Wenn Mund und Rachen vor Schärfe zu brennen scheinen, sollte man besser nicht zu einem Glas Wasser greifen. «Die Flüssigkeit verteilt die Schärfe im ganzen Mundraum und macht es nur noch schlimmer», erklärt Müller-Nothmann. Sinnvoller sei es, ein Stück Weißbrot zu essen, um die Schärfe zu neutralisieren.

 

3488 Postings, 5650 Tage johannahTop1, deine Postings sind zwar sehr interessant,

 
  
    #41
02.08.07 20:37
für das Ariva Publikum aber viel zu kompliziert oder zu umständlich. Das haste aber beim Feedback wahrscheinlich schon selber festgestellt.

MfG/Johannah  

5059 Postings, 5219 Tage Top1wo die reichsten Deutschen wohnen

 
  
    #42
25.08.07 17:55
1. Karl Albrecht, Aldi Süd (20,0 Milliarden Euro Vermögen), Mülheim a.d. Ruhr
2. Theo Albrecht, Aldi Nord (17,5) Föhr
3. Michael Otto und Familie, Otto Versand (13,3) Hamburg
4. Adolf Merckle, Ratiopharm und Phönix Pharma (12,8) Mannheim
5. Susanne Klatten, BMW und Altana Pharma (9,6) Bad Homburg
6. Reinhold Würth, Würth-Gruppe (9,0) Künzelsau
7. Maria-Elisabeth Schaeffler und Sohn Georg F. W. Schaeffler, Schaeffler KG (8,7) Herzogenaurach
8. August von Finck Junior, Investmentbanking (8,4) Weinfelden/Schweiz
9. Stefan Quandt, BMW (7,6) Frankfurt a. M.
10. Johanna Quandt, BMW (6,7) Bad Homburg
11. Curt Engelhorn, ehemals Boehringer Mannheim (6,4) Gstaad/Schweiz
12. Erivan Haub und Familie, Tengelmann-Gruppe (6,0) Mülheim a. d. Ruhr
12. Hasso Plattner, SAP (6,0) Heidelberg
14. Klaus-Michael Kühne, Kühne + Nagel (5,9) Schindellegi/Schweiz
15. Karl-Heinz Kipp, Massa-Immobilien (5,7) Arosa/Schweiz
16. Madeleine Schickedanz, KarstadtQuelle (5,5) St. Moritz/Schweiz
17. Otto Beisheim, Metro (4,5) Baar/Schweiz
18. Hubert Burda, Hubert Burda Media (4,3) München
18. Rainer & Michael Schmidt-Ruthenbeck, Metro (4,3) Duisburg
20. Michael Herz, Tchibo Holding (4,0) Hamburg
20. Wolfgang Herz, Tchibo Holding (4,0) Hamburg
20. Andreas Strüngmann, Hexal Pharma (4,0) Tegernsee
20. Thomas Strüngmann, Hexal Pharma (4,0) Tegernsee
24. Anton Schlecker, Schlecker (3,8) Ehingen
25. Reinhard Mohn und Familie, Bertelsmann (3,5) Gütersloh
26. Friede Springer, Axel Springer Verlag (3,2) Berlin
27. Otto Happel, Gea Group (3,0) Meggen/Schweiz
27. Stefan Schörghuber, Schörghuber Gruppe (3,0) München
27. Klaus Tschira, SAP (3,0) Heidelberg
30. Hugo Mann und Familie, ehemals Wertkauf (2,7) Karlsruhe
30. Axel Oberwelland, Storck Süßwaren (2,7) Berlin
32. Heinz Bauer, Bauer Verlagsgruppe (2,6) Hamburg
32. Heinz-Horst Deichmann, Deichmann (2,6) Essen
34. Joachim Herz, Tchibo Holding (2,5) Hamburg
35. Hermann Schnabel, Helm Chemie (2,4) Hamburg
36. Günter Herz, ehemals Tchibo Holding (2,3) Hamburg
37. Daniela Herz, ehemals Tchibo Holding (2,2) Hamburg
38. Eugen Viehof und Familie, ehemals Allkauf (2,1) Mönchengladbach
39. Albert Prinz Von Thurn und Taxis, Thurn Und Taxis (2,0) Regensburg
40. Andreas von Bechtolsheim, Sun Microsystems und Google (1,9) Palo Alto/Kalifornien
40. Hans-Werner Hector, ehemals SAP (1,9) Weinheim
40. Sylvia Ströher, ehemals Wella (1,9) Darmstadt
43. Ingeburg Herz, Tchibo Holding (1,8) Hamburg
44. Rolf Gerling, Gerling Versicherung (1,7) Zürich/Schweiz
45. Dieter Schnabel, Helm Chemie (1,6) Hamburg
46. Paul Riegel, Haribo (1,5) Bonn
46. Hans Riegel, Haribo (1,5) Bonn
46. Martin Viessmann, Viessmann Heiztechnik (1,5) Allendorf
49. Anneliese Brost, WAZ-Mediengruppe (1,3) Essen
49. Peter Unger, Auto Teile Unger (1,3) Weiden
 

129861 Postings, 6106 Tage kiiwiiWarum gibst du nie die Quelle und die URL an?

 
  
    #43
25.08.07 19:04
Ausserdem soll man doch kürzen und nur zitieren, sagen die Götter bei Ariva.
Auch daran hältst du dich nicht.
Und eigenartigerweise stört sich niemand daran...

Frag mich nur, welcher User mich immer gleich meldet, wenn ich mal meine Postings ungekürzt reinstelle.........

............oder gelten die Vorschriften nicht für alle gleichermaßen ?


MfG
kiiwii

 

5059 Postings, 5219 Tage Top1@kiiwii

 
  
    #44
25.08.07 19:18

5059 Postings, 5219 Tage Top1die älteste Sprache der Welt ?!

 
  
    #45
31.08.07 14:25
Das Aramäische als die älteste Sprache der Welt ?!
In den Werken vieler Kirchenväter wird gesagt, dass das Aramäische die Erste Sprache der Welt ist. Mor Efrem der Syrer (vgl. 1) schreibt folgendes hierzu: Es ist falsch zu sagen, wie viele Historiker es behaupten, dass Hebräisch die älteste Sprache der Welt sei; es ist das Aramäische. Bar Hebräus (+1285 n. Chr.) (2) untermauert seine These und fügt hinzu, dass Abraham erst nach dem er den Fluss Euphrat überquert hat, Hebräer genannt wurde. Er stammte aus der Stadt Ur und war ein Aramäer. Mor Michoel der Große (+1126 n. Chr.) (3) sowie Bar Salibi (+1171 n. Chr.) (4) vertreten dieselbe Meinung. Sogar der Scheich Es-Seyh Abdulaziz (5) lehnt es ab, dass die erste Sprache der Welt arabisch sein könnte. Er sagt: „Das Aramäische ist ohne Zweifel die Sprache des Paradieses. Adam sprach mit seinen Kindern aramäisch. Die Besonderheit dieser Sprache ist es, dass man mit wenigen Wörtern vieles erklären kann. Das ist bei den anderen Sprachen nicht möglich .“

http://www.yauno.com/text-142.phtml?newlang=german
 

5059 Postings, 5219 Tage Top1Kalorienampel verändert das Kaufverhalten

 
  
    #46
04.09.07 20:18
Vorbild ist England. Dort gibt es die Kalorienampel. Wir begleiten Bettina von Cossel vom Einkaufen nach Hause. Die Deutsche lebt seit 17 Jahren mit ihrem Mann und vier Kindern in London. Auf fast jedem zweiten Produkt klebt hier, gut sichtbar, ein farbiger Kreis. Er zeigt, wie viel Fett, Zucker, Kalorien oder Salz ein Produkt enthält. Rot warnt vor Dickmachern, Gelb heißt nur in Maßen genießen und Grün steht für gesund und unbedenklich. Bettina von Cossel ist von der Ampel begeistert, „weil man im Grunde keine Ahnung hat, was in den Lebensmitteln drin ist als Laie. Ich habe zum Beispiel ein Glas Bohnen im Schrank, die schwimmen im Zuckerwasser. Das wird einem dann plötzlich bewusst.“

Dank der Ampel landen in ihrem Schrank jetzt gesündere Produkte. Zum Beispiel fettarme Soßen oder Joghurts mit weniger Zucker. So machen es viele Briten. Das bestätigen die Zahlen der Handelsketten. Sainsbury benutzt seit zwei Jahren die Ampel. Viele ungesunde Produkte werden von der Supermarkt-Kette gar nicht mehr angeboten. Und die britische Lebensmittelbehörde schwärmt vom positiven Einfluss auf die Lebensmittelindustrie: „Die Folge ist, dass die Händler die Hersteller anhalten, ihre Produkte zu überarbeiten und gesündere Alternativen anzubieten. Wir sehen also eine Veränderung bei der Auswahl an erhältlichen Produkten.“

http://www.daserste.de/plusminus/...g_dyn~uid,ci8w84t5olj0a6mj~cm.asp  

11570 Postings, 6074 Tage polyethylen#43 kiiwii

 
  
    #47
1
04.09.07 20:38
Das ist wie mit dem Bumerang, wer danach fragt „Wann kommt er den zurück und warum trifft er nie die Anderen?“ bekommt ihn als erstes in die Fresse!!  *ggg*

---------------------------------
Kiiwii,friewo oder das farbige Wölfchen  
bitte Korektur lesen!
          ↑
(Für alle Dumpfbacken, das gehört so!)

 

5059 Postings, 5219 Tage Top1Prost in 50 Sprachen

 
  
    #48
04.09.07 20:48
Albanisch: Gëzuar!
Arabisch: Shereve!
Armenisch: Genatsoot!
Baluchi (Iran): Vashi!
Baskisch: Osasuna!
Bretonisch: Iermat!
Bulgarisch: Na zdrave!
Chinesisch: Gom bui! (Kantonesisch), Gan bei! (Mandarin)
Dänisch: Skål!
Englisch: Cheers!
Estnisch: Terviseks!
Finnisch: Kippis!
Französisch: Santé!
Georgisch: Vakhtanguri!
Griechisch: Jámas!
Grönländisch: Kasugta!
Hawaianisch: Mahalu!
Hebräisch: Le'chájim!
Hindi (Indien): Mubarik!
Holländisch: Proost!, Op uw gezonheid!
Indonesisch, Malayisch: Selamat minum!
Gälisch (Irland, Schottland): Sláinte!
Isländisch: Skål!
Italienisch: Salute!
Japanisch: Kanpai!
Jiddisch: Mazel tov!
Katalanisch: Salut!
Lettisch: Uz veselibu!
Libanesisch: Kesak!
Littauisch: I sueikata!
Maltesisch: Sacha! Aviva!
Nigerianisch: Mogba!
Norwegisch: Skål!
Persisch: Salam ati!
Polnisch: (Na) zdrowie!
Portugiesisch: Saúde! (Galizisch), Tim-tim! (Brasilien)
Rätoromanisch: Viva!
Rumänisch: Noroc!
Russisch: Vashe zdorovie!
Schwedisch: Skål!
Serbokroatisch: ´ivjeli!
Somalisch: Auguryo!
Spanisch: Salud!
Tagalog (Philippinen): Mabuhay!
Thailändisch: Chokdee!
Tschechisch: Na zdraví!
Türkisch: Serefe!
Ungarisch: Egészségére!
Urdu (Pakistan): Djam!
Walisisch: Iechyd da!

 

5059 Postings, 5219 Tage Top13.000 Jahre alte Bienenstöcke

 
  
    #49
04.09.07 21:17
Archäologen haben im Norden Israels Hinweise auf eine rund 3.000 Jahre alte Kultur der Bienenaufzucht entdeckt. Neben Honigwaben und Wachs seien 30 intakte Bienenstöcke gefunden worden, erklärte Amihai Masar von der Hebräischen Universität in Jerusalem. "Man kann sagen, dass es sich hier um eine durchorganisierte Industrie gehandelt hat", so Masar.

Die in Rehov gefundenen Bienenstöcke, die auf etwa 900 vor Christus datiert wurden, sind aus Stroh und Lehm gebaut. Sie wurden ordentlich aufgereiht in einem Raum entdeckt, der bis zu 100 Stöcken Platz geboten haben könnte. Dabei handele es sich um die ältesten je gefundenen Bienenstöcke, betonte Masar.

Die Bienenaufzucht zur Honigproduktion war in der Antike weit verbreitet: Honig wurde als Medizin, Nahrungsmittel und auch für religiöse Rituale benutzt. Bislang gab es allerdings nur auf Gemälden und Kunstwerken Hinweise auf die altertümliche Honigkultur. Die Bibel beschreibt Israel mehrfach als "Land, wo Milch und Honig fließt". Bislang wurde angenommen, dass damit Honig gemeint war, der aus Feigen und Datteln hergestellt wird. Organisierte Bienenhaltung ist in der Bibel nicht erwähnt.

http://www.ariva.de/board/...kurl=board_talk.m&a=_talk&nr=294905#form  

5059 Postings, 5219 Tage Top1warum wir schlafen wollen?

 
  
    #50
11.09.07 19:43
Manche Dinge müssen nicht bewiesen werden, sie sind offensichtlich: Der Mensch will schlafen. Und zwar regelmäßig. Woran das liegt? Dieses alte Rätsel der Forschung wurde von Wissenschaftlern des Forschungszentrums Jülich zu Teilen gelüftet. Es ist ein bestimmtes Eiweiß (A1-Adenosinrezeptor) im Gehirn, das dafür sorgt, dass wir müde werden. Bei Schlafentzug reichert es sich im Gehirn an, sorgt für die Sehnsucht nach dem Bett und hilft schließlich beim Einschlafen. Im Schlaf wird es abgebaut. Alte Menschen bilden weniger Adenosinrezeptoren als junge Menschen. Pro Lebensjahrzehnt nimmt die Konzentration um vier bis sieben Prozent ab. Dies könnte erklären, warum ältere Menschen weniger Schlaf brauchen als junge.

Das besagte Eiweiß, übrigens, lässt sich durch Koffein blockieren. Wer Kaffee trinkt, verhindert damit, dass das schläfrig machende Eiweiß seine Wirkung voll entfalten kann. Das funktioniert tatsächlich, es reicht aber nicht, um gänzlich auf den Schlaf verzichten zu können. Denn die Architektur des Schlafs ist so vielgestaltig, dass das Schlafbedürfnis durch Koffein lediglich gebremst, nicht aber gestoppt werden kann. Dafür spielen beim Ermüden neben dem Eiweiß zu viele andere Faktoren eine Rolle. Der Jülicher Neurowissenschaftler Andreas Bauer kann dem durchaus Gutes abgewinnen. Denn schlafen macht schlau. Ohne Schlaf könnten wir Dinge nicht behalten. Und wer ist nicht lieber klug als ewig wach?

http://www.wissenschaft-im-dialog.de/sg.php4?ID=191  

5059 Postings, 5219 Tage Top1Schokolade im Test

 
  
    #51
25.10.07 17:50
Die Beste gibt's bei Lidl und Aldi

Die Milchschokolade gehört zu den Lieblingssorten der Deutschen. Pro Jahr verputzt statistisch gesehen jeder von uns neun Kilogramm von dieser süßen Verführung. Das mag für die Hüften nicht ganz so gut sein, aber das, was wir uns dabei auf der Zunge zergehen lassen, ist "gut" - jedenfalls bei über der Hälfte der insgesamt 20 von Stiftung Warentest geprüften Milchschokoladen.

Testsieger der Milchschokoladenuntersuchung sind Discounterprodukte: Lidl Fairglobe und Aldi Moser-Roth. Sie hatten keine sensorischen Fehler und schnitten insgesamt mit einem "guten" Qualitätsurteil ab.

Bei der Verkostung gab es allerdings nicht nur Gaumenfreuden. Neben elf Mal empfehlenswert, bekamen zwei Schokoladen auch den Stempel "mangelhaft".

Gepa 3 Fairena Bio zeigte eine Fremdnote, schmeckte sehr fettig. Die Penny van d’Or Edel-Vollmichschokolade war in der Deklaration irreführend. Auf der Packung stand nämlich nur, "kann Spuren von Haselnüssen enthalten". Letztlich fanden die Tester allerdings fast sechs Prozent Haselnussbestandteile und das kann insbesondere für Allergiker eine echte Gefahr darstellen.

http://www.n-tv.de/870417.html  

5059 Postings, 5219 Tage Top1Wie Kaffee das Gehirn schützt

 
  
    #52
14.05.08 18:32
Eine tägliche Dosis Koffein schützt das Gehirn vor den Auswirkungen eines hohen Cholesterinspiegels. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler von der Universität von North Dakota in Grand Forks bei Experimenten an Kaninchen. Die Tiere bekamen neben besonders fetthaltigem Futter täglich drei Milligramm Koffein ins Trinkwasser. Auf Menschen übertragen entspricht diese Menge einer Tasse Kaffee pro Tag. Nach zwölf Wochen hatten die Gehirne der Tiere weniger Schaden genommen, als aufgrund der Ernährung zu vermuten war. Studienleiter Jonathan Geiger ist überzeugt, dass Koffein auch das menschliche Gehirn vor den Auswirkungen einer fettreichen Ernährung schützt und möchte den Wirkstoff unter anderem zur Behandlung von Alzheimer einsetzen.


 

Seite: < 1 | 2 | 3 >  
   Antwort einfügen - nach oben